A N Z E I G E

Böhmermann-Thread

  • Es ist nie zu spät die Intention einer Sendung zu verstehen.

    Böhmermann tarnt seine einseitige, GEZ finanzierte Meinungsshow schon lange nicht mehr. Das ist wenigstens aufrichtig. Man kann da definitiv nicht sagen, dass er tendenziös wäre, er zeigt halt ganz offen wie Meinungsmache im öffentlich-rechtlichen Fernsehen abläuft.

    Was darf Satire?

  • A N Z E I G E
  • Herrlich absurde Sendung. Schöner kann man den Schwachsinn „Klima-RAF“ nicht ad absurdum führen.

    Herrlich, dass gerade die, die von Radikalisierung der Klimaaktivisten schwafeln und Terrorismus heraufbeschwören, jetzt getroffen aufschreien. Der Unterschied ist halt, dass Poschardt, Lehfeld, Brandtner und all ihre Gesinnungsgenossen da wirklich Menschen mit verunsichern wollen, während eine kleine ZDF Sendung das ganz offensichtlich nicht ernst meint.

  • Mich wundert aber ehrlich gesagt, wie unsouverän damit umgegangen wird. Dass da die Empröungsmaschinerie bei komplett offenkundig alberner Satire auf die eigene Rhetorik so kräftig aufheult und beispielsweise der Chef der Springer-Welt davon redet, dass aus Worten Taten werden könnten und wie gefährlich sowas sei (und dabei komplett die sonstige Argumentation, dass die tägliche Hetze in den Medien des eigenen Hauses ja gar nichts mit Gewaltexzessen zu tun habe, konterkariert), ist schon arg albern. Keine Ahnung, ob man sich damit einen Gefallen tut, wenn man zeigt, dass simpelste (noch nicht einmal besonders clevere) satirische Mittel einen dermaßen zum Beben bringen.

    Andererseits ist die ständige Opferrolle wahrscheinlich mittlerweile komplett in Fleisch und Blut übergegangen, man kann gar nicht mehr anders, auch wenn man sich damit selber komplett entlarvt.

  • Das ist nicht unsouverän aus meiner Sicht, sondern eine ganz klare Agenda. Man möchte sich selber damit als diejenigen stilisieren, die unbequeme Meinungen aussprechen und als Andersdenkende kleingehalten werden sollen. Um das zu bestärken, versucht man das Narrativ hochzuhalten, dass es ein vermeintliches Gewaltpotential geben würde, dass sich bald entlädt. Sie emotionalisieren die Debatte so, dass ihr Publikum hinter ihnen steht und sorgen gleichzeitig dafür, dass sie im Fokus stehen und nicht die eigentliche Kritik, die Böhmermann versucht zu artikulieren. Pures Kalkül kombiniert mit einigem Geltungsdrang.

  • Vermutlich hat diese Folge eher mehr langfristigen Nutzen, als das es nun kurzfristig einen großen Knall gibt.

    Wie schon beschrieben, hat man eindrucksvoll die Sprache genutzt, die diese Personen sonst auch gerne nutzen und sie damit belegt.

    Dadurch könnte es sein, dass dieser "RAF-Terroristen" vergleich für die kommenden Monate erst einmal "verbrannt" ist für diese.


    Dürfte also mehr direkten und indirekten Impact haben als die Folge letzte Woche über Waldorf Schulen und Anthroposophie.

    Mit vollem Fingerspitzengefühl wie immer jammert Merz heut wieder über kriminelle Straftäter mit Bezug auf die Klima-aktivisten. Frage an unser Rhetorik-brain Friedrich, gibt es auch unkriminelle Straftäter? Welches Gericht hat sie eigentlich verurteilt und öffentliche an den Pranger-stellen durch alte weiße Männer verlangt? Was ist eigentlich das Rechtsstaatsverständnis vom Mittelschichtsmerz? Und wieso sind die ganzen jungen Leute so verdammt empfindlich wenn man sie öffentlich angreift? So ne snowflakes!

    Was ist eigentlich Machtgefälle? Und wie definiert man Scheinheiligkeit?


    https://www.tagesschau.de/inla…etzte-generation-109.html

  • Mit vollem Fingerspitzengefühl wie immer jammert Merz heut wieder über kriminelle Straftäter mit Bezug auf die Klima-aktivisten.

    Ich bin immer wieder fasziniert, was für totalitäre Ansichten zum Vorschein kommen, wenn diese Leute dann einfach mal lospoltern.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Meines Wissens haben wir in Deutschland immer noch einen Rechtsstaat und das Fordern, sie einfach mal "sitzen zu lassen", könnten eigentlich entlarvender nicht sein.

  • Großartige Sendung gestern, die perfekt das Problem in der öffentlichen Debatte aufzeigt: Wo sich jetzt über einen eigentlich ziemlich schlechten und geschmacklosen Gag aufgeregt wird, hätte man genau diese Empörung gebraucht, wenn hier von hochbezahlten Politiker*Innen öffentlich von Klima-RAF oder ähnlichen Staatsgewalt-Phantasien gegen die letzte Generation etc. gesprochen wird. Nur weil man die Aktionen der letzten Generation etc. nicht für gut heißt (wofür es auch gute Gründe gibt), sollte man schauen, nicht populistische Vergleiche zu erstellen und sie in die Nähe von politischen Extremisten zu rücken. Genau das kommt aber immer wieder gerade von Springer-Presse und aus dem "bürgerlichen" Lager, dem hier mal schön der Spiegel (bzw. die Welt) vorgehalten wurde. :)

  • Ich bin immer wieder fasziniert, was für totalitäre Ansichten zum Vorschein kommen, wenn diese Leute dann einfach mal lospoltern.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Meines Wissens haben wir in Deutschland immer noch einen Rechtsstaat und das Fordern, sie einfach mal "sitzen zu lassen", könnten eigentlich entlarvender nicht sein.

    Naja das mit dem Rechtsstaat ist sehr fragwürdig wenn man sieht das vor kurzem mal wieder ein Polizist freigesprochen wurde der einem Marihuanadealer in den Hinterkopf geschossen hat. Oder wieviele kriminelle Politiker wie z.b. unser CumExKanzler von der Staatsanwaltschaft verfolgt werden. Das Rechtssystem ist mindestens genauso korrupt und kaputt wie der Rest dieses Staates und den Resten seiner demokratischen Grundordnung. Aber du hast natürlich recht. Diese Dampfplauderer Söder, Merz oder Lindner die auf AFD Niveau Populistischen Schwachsinn absondern machen es nicht besser.

  • Großartige Sendung gestern, die perfekt das Problem in der öffentlichen Debatte aufzeigt: Wo sich jetzt über einen eigentlich ziemlich schlechten und geschmacklosen Gag aufgeregt wird, hätte man genau diese Empörung gebraucht, wenn hier von hochbezahlten Politiker*Innen öffentlich von Klima-RAF oder ähnlichen Staatsgewalt-Phantasien gegen die letzte Generation etc. gesprochen wird. Nur weil man die Aktionen der letzten Generation etc. nicht für gut heißt (wofür es auch gute Gründe gibt), sollte man schauen, nicht populistische Vergleiche zu erstellen und sie in die Nähe von politischen Extremisten zu rücken. Genau das kommt aber immer wieder gerade von Springer-Presse und aus dem "bürgerlichen" Lager, dem hier mal schön der Spiegel (bzw. die Welt) vorgehalten wurde. :)

    Wo ist jetzt der Unterschied ob ein von unserem Steuergeld hochbezahlter Politiker tendenziösen Mist redet oder ein hochbezahlter Fernsehstar samt Journalistenteam dahinter, welche von unseren Zwangsgebühren finanziert werden?

    Warum prangerst du das eine an und nicht beides in einem Atemzug?

  • A N Z E I G E
  • Wo ist jetzt der Unterschied ob ein von unserem Steuergeld hochbezahlter Politiker tendenziösen Mist redet oder ein hochbezahlter Fernsehstar samt Journalistenteam dahinter, welche von unseren Zwangsgebühren finanziert werden?

    Warum prangerst du das eine an und nicht beides in einem Atemzug?

    Der Moderator, der vom Rundfunkbeitrag finanziert wird, macht das nur um dem hochbezahlten Politiker den Spiegel vorzuhalten. Aktion und Reaktion. Gäbe es nicht dieses hemmungslos übertriebene Terror-Narrativ, würde Jan Böhermann sich mit anderen Themen beschäftigen.

  • Wo ist jetzt der Unterschied ob ein von unserem Steuergeld hochbezahlter Politiker tendenziösen Mist redet oder ein hochbezahlter Fernsehstar samt Journalistenteam dahinter, welche von unseren Zwangsgebühren finanziert werden?

    Warum prangerst du das eine an und nicht beides in einem Atemzug?

    Also bitte. Du wirst doch den Unterschied begreifen.

    Der Politiker oder reaktionäre Journalist will die Klimaaktivisten tatsächlich in die Terrorismus Ecke stellen. Das ZDF Magazin Royal will hingegen keinesfalls die FDP in die Nähe von Mördern und Brandstiftern bringen. Der Beitrag war völlig überspitzt und führte die ekelhafte Rhetorik der Reaktionären ad absurdum. Das war für jeden offensichtlich.

    Aber gut, wenn hier die Vokabel „Zwangsgebühren“ nun schon zum wiederholten Mal bemüht wird, sieht man ja aus welcher Ecke der Wind weht, und das man es evtl. gar nicht begreifen will…

  • Also bitte. Du wirst doch den Unterschied begreifen.

    Der Politiker oder reaktionäre Journalist will die Klimaaktivisten tatsächlich in die Terrorismus Ecke stellen. Das ZDF Magazin Royal will hingegen keinesfalls die FDP in die Nähe von Mördern und Brandstiftern bringen. Der Beitrag war völlig überspitzt und führte die ekelhafte Rhetorik der Reaktionären ad absurdum. Das war für jeden offensichtlich.

    Nein, wer sich schon auf Wordings wie "Zwangsgebühren", "GEZ finanzierte Meinungsshow" "Meinungsmache im öffentlich-rechtlichen Fernsehen" festgelegt hat, versteht das bestimmt nicht.

  • Nein, wer sich schon auf Wordings wie "Zwangsgebühren", "GEZ finanzierte Meinungsshow" "Meinungsmache im öffentlich-rechtlichen Fernsehen" festgelegt hat, versteht das bestimmt nicht.

    Da hat sich mein Edit mit deinem (wohl zutreffenden) Einwand überschnitten.

    Als Sozialpädagoge denke ich halt immer Ressourcen- und nicht Defizitorientiert 😉

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E