A N Z E I G E

Eure lustigsten/dreistesten Kundengespräche

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Aber ganz ehrlich - wie dumm ist das denn? Ich habe ja keinerlei wirkliche Erfahrung mit Personlarbeit, aber selbst ich weiß, dass Du niemals das Geschlecht als Absagegrund anführen darfst. Dass Leute die wirklich Personalverarbeitung haben sowas nicht wissen ist...erstaunlich!


    Ich würde ja eher "erbärmlich", "selten dämmlich" oder "Strunzdoof" sagen, aber ja. :D

    There's a difference between Hatespeech and speech that you hate!


    Just because you feel offended doesn't mean you are right!

  • A N Z E I G E
  • Ja, so ziemlich alle Bezeichnungen des Arbeitgebers dürften passen. Ich konnte die Mail auch kaum glauben.
    Auch noch solche (hoffentlich gespielte) Unkenntnis: Wann hat sich das denn geändert? :lol:


    Zitat

    Original geschrieben von Griese:
    Ob man dort dann wirklich arbeiten will? ;)


    Einziger Mann unter 100 Frauen? ;-)

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Aber ganz ehrlich - wie dumm ist das denn? Ich habe ja keinerlei wirkliche Erfahrung mit Personlarbeit, aber selbst ich weiß, dass Du niemals das Geschlecht als Absagegrund anführen darfst. Dass Leute die wirklich Personalverarbeitung haben sowas nicht wissen ist...erstaunlich!

    Bei manchen Branchen ist es - zumindest in meiner Umgebung - auch gang und gäbe, dass da nach Geschlecht aussortiert wird. Hatte da mal bei nem Bekannten gefragt, ob ich für ihn an manchen Tagen inner Kneipe arbeiten könne und da wurde mir auch gesagt, dass er nur Frauen sucht. Im Nachhinein sicher ne gute Entscheidung meinerseits, mir da meinen Teil zu denken...

    Schwarz und Weiß bis in den Tod!
    Cyboards Edge - against all posts stupid
    Cupsieger 2018 - ich war dabei!
    FCK TRLLS!
    Liebhaber schlechter Wortspiele

  • Zitat

    Original geschrieben von Cameron Grimes:
    Bei manchen Branchen ist es - zumindest in meiner Umgebung - auch gang und gäbe, dass da nach Geschlecht aussortiert wird. Hatte da mal bei nem Bekannten gefragt, ob ich für ihn an manchen Tagen inner Kneipe arbeiten könne und da wurde mir auch gesagt, dass er nur Frauen sucht. Im Nachhinein sicher ne gute Entscheidung meinerseits, mir da meinen Teil zu denken...


    Was der Arbeitgeber da hinter verschlossenen Türen für sich ausklamüsert, ist ihm ja erstmal selbst überlassen. Jedoch sollte er damit nicht hausieren gehen und schon gar nicht in eine Absage schreiben. Des weiteren finde ich die Aussage bzgl. der geforderten Gehälter mehr als frech.

    Top 8 Deck (WM37++)


    WM37 RTG* Rob van Dam - WM37 RD* Yokozuna - WM37 RTG* Mr. T - WM37 GU* Macho Man Randy Savage - WM37 RTG* Bianca Belair - WM37* Bayley


    WM37 Paul Heyman - WM37 Robert Stone


    ~Lebenslang Grün-Weiß~

  • Nun ja, sagen wir mal so:
    Das auf dem Bau nicht gerade ein 1,60m und 40Kg leichtes Persönchen gesucht wird, könnte man schon verstehen, wobei das dann eher auf körperliche Attribute beruht.
    Gegen eine Chyna oder Nicole Bass, dürfte hingegen kein Polier etwas sagen. ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von Cameron Grimes:
    Bei manchen Branchen ist es - zumindest in meiner Umgebung - auch gang und gäbe, dass da nach Geschlecht aussortiert wird. Hatte da mal bei nem Bekannten gefragt, ob ich für ihn an manchen Tagen inner Kneipe arbeiten könne und da wurde mir auch gesagt, dass er nur Frauen sucht. Im Nachhinein sicher ne gute Entscheidung meinerseits, mir da meinen Teil zu denken...

    Mich schockiert ja nicht einmal, dass manche so entscheiden - mich schockiert, dass man so blöd ist, etwas rechtlich derart verfängliches in ein Absageschreiben zu packen.

  • Zitat

    Original geschrieben von StefanM:
    Allerdings kam dann das Angebot, die Stelle zu bekommen. Das wäre besser als jede Entschädigung. Mal gucken, ob das zustande kommt.

    Ist dem Mandant damit dann geholfen bzw. Ist das tatsächlich im Sinne des Bewerbers? Das Verhältnis zum Arbeitgeber ist doch bereits vor Antritt beschädigt. Das kann doch gar nicht gut gehen. So hat der Arbeitgeber eine Klage abgewandt und kann den Bewerber dann innerhalb der Probezeit wieder rausschmeißen?

    Vor der Pandemie hatte ich Herzklopfen und ein hoffnungsvolles Grinsen im Gesicht, wenn mir das Mädchen, in das ich verknallt war, zulächelte - heute, wenn Karl Lauterbach sagt „Der Sommer wird gut“.

  • Zitat

    Original geschrieben von Stingray:
    Aber ganz ehrlich - wie dumm ist das denn?


    Mich wundert es nicht.


    Gibt auch AG die Kurzarbeit einführen wollen und keinerlei Ahnung von den Rahmenbedingungen haben. Gut, da hat sich die GF durch die HR Abteilung beraten lassen aber da hatte halt auch keiner den Ansatz einer Ahnung, sie taten aber so. :D


    Auch schön sind Geschäftsführer die zum Betriebsrat sagen "Natürlich haben sie ein Mitbestimmungsrecht aber ich entscheide alles zum Wohle der Arbeitnehmer, deshalb schließen wir das Mitbestimmungsrecht in einer Betriebsvereinbarung aus" :lol:

  • Arbeitgeber haben ihre Vorzüge bei der Suche nach Arbeitnehmern, und es gibt sicher etliche, die nach Geschlecht aussortieren, aber keine Probleme dafür bekommen weil sie es nicht offen zugeben. Dieser Arbeitgeber ist wenigstens ehrlich, bekommt aber genau deswegen jetzt eine Klage. Find ich auch irgendwie unfair. Vor allem wenn's nur um einen Hilfsjob geht: Kann einem doch egal sein wenn der nur Frauen nimmt, es gibt doch wohl noch genug andere Arbeitgeber die auch männliche Hilfskräfte suchen.


    Ich sehe ja immer wieder Stellenausschreibungen, in denen steht "nur Frauen" oder sowas wie "bevorzugt mit asiatischem Hintergrund". Ist das denn illegal? Wenn der Arbeitgeber die Stelle für (m/w/d) ausgeschrieben hat obwohl er nur Frauen nimmt, finde ich das wiederum auch nicht in Ordnung, schließlich machen sich dann lauter männliche Bewerber umsonst die Arbeit sich zu bewerben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E