A N Z E I G E

Aktenzeichen XY... ungelöst

  • Gestern, mitten in der Prime Time, ZDF.


    Seit Tagen geistern Meldungen über eine verschwundene Bankiersfrau aus Baden-Württemberg durch die Medien. "Aktenzeichen... XY ungelöst" entschliesst sich, der Familie, in Ungewissheit aufgelöst, eine Plattform zu bieten, um sich nach einer gescheiterten Lösegeldübergabe an die Entführer zu wenden - per Massenmedium.


    In dem ca. einmütigen dramatischen Appell flehen die Kinder und der Ehemann um eine Nachricht.


    Muss das sein ? Lassen sich die Täter durch so etwas beeinflussen ?


    Sollte man das Leid dieser Familie so vorführen ?


    Oder war dies angemessen ?


    Die Sendung erreichte im Übrigen die beste Quote seit 11 Jahren.


    Nichts für schwache Gemüter: http://www.spiegel.de/video/video-1066277.html

    Willst Du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. - Abraham Lincoln ***** Das höchste Gut ist wie das Wasser. Es nützt jedem, aber es streitet sich mit niemandem. - Laotse

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Ich will mich nicht dazu äussern ob das Video sein musste oder nicht aber ich finde es echt lächerlich was in die Wege geleitet wird um diese Frau zu finden. Wenn ich oder auch die meisten anderen auf diese Art ''abhanden kommen'' würden, würde man nicht so ein Spektakel veranstalten. Hier wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen...

  • Zitat

    Original geschrieben von Ken Masters:
    aber ich finde es echt lächerlich was in die Wege geleitet wird um diese Frau zu finden. Wenn ich oder auch die meisten anderen auf diese Art ''abhanden kommen'' würden, würde man nicht so ein Spektakel veranstalten. Hier wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen...


    :nene:


    Es geht hier um eine Entführung und da kann man gar nicht genug versuchen.
    Außerdem: Lösegeldforderungen bzw. Entführungen treffen nun mal eher reiche Menschen.

  • Ich habe das Video gesehen und muss sagen, dass die Familie mir nur Leid tut. Ich befürchte aber, dass sie ihre geliebte Person nicht mehr wieder sehen werden. Angeblich haben sich die Entführer ja nicht wieder gemeldet.


    Als peinlich würde ich das alles nicht bezeichnen. Die Leute sind halt verzweifelt und versuchen nun mal alles ihre Frau / Mutter wieder zu bekommen. Ich denke man darf nicht negativ über diese Situation urteilen, wenn man sowas selbst nicht erlebt hat.


    Zitat

    Original geschrieben von Ken Masters:
    Ich will mich nicht dazu äussern ob das Video sein musste oder nicht aber ich finde es echt lächerlich was in die Wege geleitet wird um diese Frau zu finden. Wenn ich oder auch die meisten anderen auf diese Art ''abhanden kommen'' würden, würde man nicht so ein Spektakel veranstalten. Hier wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen...


    Naja, bei Kindesentführung wird ja auch immer schnell die Öffentlichkeit eingeschaltet. Bei der Entführung von Erwachsenen entscheiden sich oft die Familien nicht die Medien einzuschalten, weil sie zu viel Angst vor der möglichen Konsequenz haben. Hier ist man aber einen anderen Weg gegangen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Hulkamaniac:
    Als peinlich würde ich das alles nicht bezeichnen. Die Leute sind halt verzweifelt und versuchen nun mal alles ihre Frau / Mutter wieder zu bekommen. Ich denke man darf nicht negativ über diese Situation urteilen, wenn man sowas selbst nicht erlebt hat.

    So denke ich auch. Was ist bitte daran peinlich oder unerträglich? Ich denke, man sollte hier keine Möglichkeit ungenutzt lassen, die Täter zu erreichen. Und ich bin mir sicher, dass das auf Anregung bzw. in enger Absprache mit der Familie passiert ist und es nicht darum ging, diese "vorzuführen". Allein der entfernte Gedanke, jemand habe hier die Familie vorführen wollen, aus Sensationslust oder um hohe Quoten zu erzielen, muss einem doch so absurd vorkommen, dass dieser Thread hier streng genommen seine Daseinsberechtigung verliert.

    Zitat

    Original geschrieben von Ken Masters:
    ...ich finde es echt lächerlich was in die Wege geleitet wird um diese Frau zu finden. Wenn ich oder auch die meisten anderen auf diese Art ''abhanden kommen'' würden, würde man nicht so ein Spektakel veranstalten. Hier wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen...

    Dafür fehlen mir schon fast die Worte. Ich will nicht wissen, was du alles in die Wege leiten würdest, um einen geliebten Menschen wiederzufinden. Und die Medien sind doch wirklich bei fast jeder Entführung dabei, was natürlich auch mit dem zusammenhängt, was Frank-the-Tank hier schon ausgeführt hat.

    Philippians 4:13
    I can do all things through Him who strengthens me.

  • Habe das Video nebenbei mitbekommen und dachte zuerst, was für eine miese Doku Soap.. dann warens aber die Nachrichten -.-


    Neuer Tiefpunkt für die Journaillen imo, aber ist ja nichts neues, dass die alles tun für ihre Quoten.. bringen wirds natürlich wenig.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nekator:
    Habe das Video nebenbei mitbekommen und dachte zuerst, was für eine miese Doku Soap.. dann warens aber die Nachrichten -.-


    Neuer Tiefpunkt für die Journaillen imo, aber ist ja nichts neues, dass die alles tun für ihre Quoten.. bringen wirds natürlich wenig.


    Das erläuter mir mal bitte. Das Video war bei Aktenzeichen XY, die keinen miesen Journalismus betreiben, sondern versuchen, Verbrechensopfern zu helfen.
    Oder meinst du eher, was die Bild daraus macht?

  • Zitat

    Original geschrieben von villager:
    Muss das sein ? Lassen sich die Täter durch so etwas beeinflussen ?


    Dieser öffentliche Appell dient eher der Familie selbst und soll ihr wohl auch die absolute Hilflosigkeit in dieser Situation ein wenig lindern. Der zweite Effekt ist natürlich die Hoffnung auf Hinweise.


    Dennoch halte ich solche Aufrufe für gefährlich, denn sie bestätigen womöglich den Täter in seinem Handeln oder machen ihn nervös etc.

    "You can easily tell a Northener: he/she feels guilty doing nothing. Even doing nothing for them is programmed, labeled, and has to be learned using some Yoga instructor."


    "The modern secular religion casts humanity as the devil and the state as the savior."

  • Zitat

    Original geschrieben von Hulkamaniac:
    Das erläuter mir mal bitte. Das Video war bei Aktenzeichen XY, die keinen miesen Journalismus betreiben, sondern versuchen, Verbrechensopfern zu helfen.
    Oder meinst du eher, was die Bild daraus macht?


    K/a habe es heute nebenbei in irgend einer Nachrichtensendung beim Zappen erwischt und fand es doch ziemlich reisserisch gemacht, wie die die Leute vor der Kamera völlig verzweifeln lassen.. wie gesagt, dachte zuerst es ist eine dieser unerträglichen Doku Soaps..

  • Zitat

    Original geschrieben von Trevor McNevan:
    Was mich am Sonntag mehr irritiert hatte war das Radio. Warum muss ein Reporter den Entführern eigentlch erzählen wo die Suchmannschaften sich grade rumtreiben?


    Das frage ich mich auch. Genauso wie gestern gleich erzählt wurde, dass der Täter beim Abstellen der Karre wahrscheinlich von einem Passanten photografiert wurde. Warum plaudert man das aus?

  • Weil die meisten Leute in Deutschland geil auf sowas sind. Man kann ueber BILD und den Trash TV von RTL etc. sagen was man will, das wollen einfach die meisten Leute sehen. Sie geilen sich an sowas auf. Ist doch wie bei Winnenden damals, die meisten wollen wissen, wo man gerade ist, wo die Ermittlungen stehen und wie es weiter geht.


    Manche Polizeistationen bemaengeln dies, andere spielen da mit (siehe damals bei Winnenden & wie man alles sofort an die Oeffentlichkeit brachte, ohne es zu pruefen - u.a. die "Erklaerung von Tim K. im Internet" die bei 4chan oder wo es war "stand" - gefaked und durch die Polizei an die Medien gebracht , ohne es richtig zu pruefen). Deshalb plaudern einige sowas aus, es wird verfolgt und immer ueber aktuelle Dinge berichtet. Ich finds auch nicht sonderlich toll, aber bitte.


    Zum Video der Familie; fuer sie ist es vielleicht eine Art "Verarbeitung" oder sowas, der Mutter wird es wohl kaum helfen. Wenn man jemanden entfuehrt, dann wuerde man sich durch sowas sicher nicht zur Vernunft bringen lassen. Glaub ich. Muss aber jeder fuer sich entscheiden, ob er so an die Oeffentlichkeit geht oder nicht.

  • Ich denke die Familie dürfte sich selbst wohl auch bewusst sein das das Video nichts bringen wird. Aber es ist ne Art Strohhalm, man will halt wirklich alles versucht haben.
    Zu Hause rumsitzen und Däumchen drehn könnt ich da auch nicht. Dann muss man alles versuchen egal ob man an den Erfolg glaubt oder nicht...
    persönlich würde es mich aber wundern wenn die Frau überhaupt noch leben sollte :(

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E