A N Z E I G E

[NB] TNA iMPACT! Report vom 25.06.2009

  • TNA iMPACT! Report vom 25.06.2009

    TNA iMPACT!
    25. Juni 2009
    iMPACT! Zone - Orlando, Florida


    Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Lesen des brandaktuellen iMPACT! Reports, in welchem ihr alles über den Turn von Samoa Joe, die Machenschaften der Main Event Mafia, sowie alles andere, was eine weitere, packende Folge TNA iMPACT! voller Total Nonstop Action zu bieten hat, erfahrt.

    Nachdem uns das iMPACT! Theme wieder zu einer neuen Show willkommen heißt, begrüßen uns auch schon Mike Tenay und Don West und das Thema der Woche ist natürlich der Turn von Joe bei Slammiversary! Doch bevor wir mehr hierzu erfahren ertönt auch schon das Theme von Brutus Magnus und der eine Teil der British Invasion macht sich auf den weg zum Ring.

    New York City Street Fight – Brutus Magnus vs. Brother Ray

    Magnus wird schon bevor er in den Ring kommt von Brother Ray attackiert und dieser bearbeitet ihn erstmal außerhalb des Ringes weiter. Nachdem beide im Ring angekommen sind, ertönt die Ringglocke und es geht offiziell los. Allerdings verlagert sich das Geschehen sehr schnell in die Zuschauerränge wo Magnus sich nun zum ersten Mal befreien kann. Nach kurzer Zeit sind wir wieder im Ring und Ray holt einen Tisch unter dem Ring hervor. Bevor jedoch Ray diesen benutzen kann, kommen auch schon die British Invasion, Kyoshi und Bashir zum Ring und attackieren Brother Ray. Natürlich lässt dann auch Devon nicht lange auf sich warten und zum Schluss muss dann Kyoshi den 3D durch den Tisch einstecken.

    No Contest

    Lauren ist bei Kurt Angle und will wissen was das bei Slammiversary alles zu bedeuten hatte, dann fährt ein Auto vor aus welchem Samoa Joe aussteigt.

    Direkt danach sind wir wieder in der Halle und die Main Event Mafia kommt mit dem neuen World Heavyweight Champ zum Ring, allerdings ist von Sting wenig zu sehen. Kurt Angle schnappt sich dann auch gleich ein Mikrofon und stellt sich selbst nochmals als Champ vor. Angle ruft dann das neueste Mitglied der Main Event Mafia heraus, Samoa Joe! Dieser kommt mit einem neuen Theme zum Ring und umarmt erstmal seine neue „Familie“. Angle sagt, dass das alles von ihm so geplant wurde. Es begann als Joe von der MEM zerstört wurde und als er zurück kehrte, war er ein blutdurstiges Tier. Da wusste die Main Event Mafia, dass sie Joe verpflichten müssen. Samoa Joe hätte alle Mirglieder in den letzten Wochen geschlagen, aber jeder hätte nur ein Opfer für die Familie gebracht, denn bei Slammiversary hätten sie alle etwas zu feiern gehabt. Dann entschuldigt sich Kurt noch bei Sting, der anscheinend von der ganzen Geschichte um Joe nichts wusste. Bevor Angle fortfahren kann, kommt nun auch der ehemalige TNA Champ zum Ring, Mick Foley! Dieser sagt Kurt gleich, dass er bei Victory Road ein Re-Match haben möchte. Angle sagt dann, dass Mick doch schreien soll, aber er habe doch keine Macht mehr in TNA und in Angle's Vertrag stehe, dass er sich seinen Gegner bei Victory Road aussuchen dürfe und nicht Foley. Die beiden diskutieren noch weiter über Victory Road, bis Angle ihm dann vorschlägt zusammen in sein Büro zu gehen und eine Vereinbarung auszuhandeln. Die Main Event Mafia verlässt daraufhin den Ring und im Ring bleibt ein nachdenklicher Mick Foley zurück.

    Wir sind Backstage bei Lauren und AJ Styles, welche ihn nach seiner Meinung zu den Geschehnissen von Slammiversary interviewen möchte. Styles trifft dann auf Kip James und fragt ihn, ob er Samoa Joe gesehen hat, dieser verneint dies und AJ geht ohne ein Wort seines Weges.

    Nun sehen oder besser hören wir eine Telefonkonferenz zwischen Jeff Jarett und unserem Kommentatorenteam und Jarett verkündet, dass er nächste Woche hier sein wird und mit Foley reden wird, für das Wohl von TNA und der Fans.

    Nun sehen wir einen Promo Clip der uns zeigt, dass „Sarita“ in 3 Wochen debütieren wird!
    Ach ja, wer ist das überhaupt?!

    Abyss vs. Kevin Nash

    Gegen Ende des Matches kommt Dr. Stevie zum Ring und attackiert Abyss mit einem Teaser und der Sieg für Kevin Nash ist nur noch Formsache.

    Sieger: Kevin Nash

    Nach der Werbung sehen wir die neuen TNA Tag Team Champs im Ring und James Storm teilt uns erstmal mit, dass es sich klasse anfühlen würde wieder Tag Team Champion zu sein. Rober Roode behauptet dann sogar, dass sie das beste Tag Team der Welt wären. 3D wären zwar Legenden, was er auch gar nicht bestreiten möchte, allerdings hätte Ray einen Fehler gemacht, einen, den sie bei Slammiversary ausgenutzt hätten. Sie wären heute hier, um 3D ein Rückmatch zu geben, wann sie wollen und wo sie wollen. Doch da erklingt auch schon das Theme der MEM und Scott Steiner und Booker T kommen zum Ring. Booker hat ein Mikro in der Hand, jedoch ist es für einen Normalsterblichen fast nicht zu verstehe, was er uns eigentlich sagen möchte. Wenigstens die Crowd geht mit „What?“-Chants sehr gut mit, die verstehen so wie es aussieht mehr als ich.
    Dann nimmt sich Scotty das Mikrofon und erklärt Beer Money, dass ab jetzt die Mafia-Regeln gelten und sie nichts dagegen machen könnten. Nun ist wieder Booker dran und diesmal versteh ich ihn mit seinem wunderschönen Akzent gleich viel besser. Er erklärt uns nun, was Scotty damit sagen wollte, nämlich dass Foley mit Angle einen Deal abgemacht hätte. Dieser besagt, dass Foley ein Titlematch bei Victory Road bekommen wird, allerdings wird auch Kevin Nash ein Match um den Legends-Title gegen AJ Styles erhalten und er wird mit Scott Steiner gegen Beer Money antreten. James Storm sagt ihm, dass niederknien und seine Bierflasche küssen soll. Booker fühlt sich ziemlich verarscht und sagt Beer Money, dass sie in großer Gefahr wären. Außerdem habe Mick noch zwei Einzelmatches angesetzt, Booker T vs. James Storm und Scott Steiner vs. Robert Roode! Da hören wir auch schon das Theme von 3D und diese kommen auf die Entrance-Ramp. Brother Ray fragt Booker ob er frustriert wäre, denn Beer Money hätte ihnen einen Rückkampf versprochen und dieses Versprechen werden sie auch einlösen. Scott sagt ihnen, dass es ihm scheißegal wäre, wer hier wem was versprochen hätte, denn sie würden den Title-Shot bekommen. Ray verspricht Steiner, dass sie nun zu Mick Foley gehen und ihm ein Angebot vorschlagen werden, dass er nicht ablehnen kann.

    Knockouts Match of 10.000 Tacks – Taylor Wilde vs. Daffney

    Taylor wird sofort von Daffney attackiert und muss zu Beginn ganz schön einstecken. Nach einer Weile holt sich Daffney die Tacks und breitet diese im Ring aus. Don West gibt uns noch den sinnvollen Tipp, das nicht zu Hause auszuprobieren. Beide kontern sich nun gegenseitig aus, bis Taylor Wilde es tatsächlich schafft Daffney in die Tacks zu befördern und damit das Match gewinnt.

    Sieger: Taylor Wilde

    Lauren steht bei den Beautiful People, welche ihren Thronsaal wieder haben, jedoch ist von Angelina Love nicht viel zu sehen. Das Segment endet dann, als auf Madison Rayne's Schulter eine Spinne sitzt und beide entsetzt anfangen zu krieschen.

    Nun sehen wir Team 3D im Office von Mick Foley und sie beschweren sich darüber, dass Booker und Steiner einen Titleshot bekommen haben. Nach einigen Diskussionen schlägt Foley dann vor, dass 3D ein Match gegen Booker T und Scott Steiner haben sollte und der Gewinner bekommt den Shot auf die Tag Team Titles. Ray sagt ihm, dass er damit ganz und gar nicht einverstanden ist. Foley bittet sie daraufhin immer und immer wieder, das Match doch anzunehmen und Team 3D erbarmt sich schlussendlich doch und erklärt sich damit einverstanden. JB fragt Foley dann noch, was Kurt denn davon halten würde, aber Mick meint nur, dass ihm das ganz egal wäre.

    Scott Steiner vs. Robert Roode

    Das Match plätschert zu Beginn mehr oder weniger vor sich hin, doch nach einiger Zeit übernimmt Scott Steiner klar die Kontrolle. Steiner nimmt Roode in den Bearhug, doch dieser kann sich befreien. Steiner kontert den Roode Suplex, allerdings reicht auch das nur zum Nearfall. Roode kann zwar den Steiner Recliner noch kontern, jedoch verliert er Sekunden später durch einen Backslide der tatsächlich zum Pinfall reicht.

    Sieger: Scott Steiner

    JB ist Backstage bei Kurt Angle und gratuliert diesem erstmal zu seinem Titelgewinn. Dann fragt er ihn, was er von der Entscheidung von Mick Foley hält. Angle sagt, dass er sich nächste Woche um Mick kümmern würde und gibt danach auch noch zu, dass Sting tatsächlich nichts von der „Verpflichtung“ Samoa Joe's wusste. JB wendet dann ein, dass Sting doch aber der Godfather wäre, worauf Angle nur sagt, dass er der Godfather wäre. JB zeigt Angle ein SMS von Sting, in welcher steht, dass er auf dem Weg zur iMPACT! Zone wäre und Antworten von Kurt wolle. Angle erklärt JB dann noch, dass er niemandem eine Antwort schuldig wäre.

    Wir sind wieder im Office von Mick Foley, wo JB ihn zum Telefonanruf von Jeff Jarett am Anfang der Show befragen möchte. Mick sagt daraufhin, dass ihre Zusammenarbeit bei Slammiversary nicht so gelaufen wäre, wie er sich das vorgestellt hatte und wenn sich Jeff entschuldigen möchte, werde er ihm zuhören. JB teilt Mick noch mit, dass Angle nicht begeistert ist, dass Booker und Steiner nächste Woche das Tag Team Match bestreiten müssen. Foley rastet daraufhin völlig aus und erklärt, das es ihm egal wäre, ob Angle nächste Woche mit ihm reden will oder nicht, das Match sei angesetzt und dabei bleibt es auch.

    Lauren steht bei Eric Young und dieser erklärt ihr, dass er ein Original und nicht der Hofnarr von TNA wäre. Rhino kommt hinzu und ist sichtlich sauer, dass Young ihn bei Slammiversary im Stich gelassen hat. EY bietet ihm ein Singlesmatch nächste Woche bei iMPACT! An und verpasst ihm auch noch eine Kopfnuss. Rhino ist nun richtig angepisst und lässt seineWut erstmal an seinem Kumpel Jesse Neal aus.

    Lauren steht dann auch schon wieder woanders, nämlich bei Booker T und redet mit diesem über sein Match gegen James Storm. Booker erklärt ihr, dass er Storm heute Nacht zerstören werde und da kommt auch schon Sharmell hinzu. Sie sagt, dass sie in Foley's Büro war und mit ihm ebenfalls einen Deal ausgehandelt hätte und zwar, dass es bei Victory Road ein Match zwischen ihr und Jenna Morasca geben wird und die Verliererin aus der Main Event Mafia fliegt.Booker ist daraufhin genauso wenig von dieser Ansetzung begeistert, wie ich.

    Booker T vs. James Storm

    Die Fans sind heute echt gut drauf, denn schon vor Beginn des Matches kommen die erstem Beer Money Chants, allerdings helfen sie Storm relativ wenig, da Booker die ersten Schläge und Kicks ins Ziel bringt. Danach neutralisieren sich die Beiden eigentlich, jeder mal mit einer kleinen Offensive, die aber sofort wieder gekontert wird. Booker dann mit einem Spinkick, der anschließende Axe Kick Ansatz wird aber von Storm gekontert, der nun auch einige Aktionen zeigen kann. Storm zeigt die 10 Punches in der Ringecke und auch hier geht die Crowd sehr gut mit. Doch dann reicht Sharmell Booker plötzlich die Bierflasche und dieser zieht sie Storm über den Kopf, was natürlich in einer Disqualifikation endet.

    Sieger: James Storm via DQ

    Zurück aus der Werbung sehen wir AJ Styles im Ring, der ebenfalls sehr viele Pops bekommt. Er fordert dann auch sogleich Joe auf, heraus zu kommen und dieser lässt sich nicht zweimal bitten.
    AJ fragt ihn, ob er es nur wegen des Geldes getan hätte?! Sie hatten doch einen Plan, dass einer von ihnen den Titel bei Slammiversary gewinnen soll, egal wer von Beiden. Aber er wollte gar nicht gewinnen, er verarschte einfach nur die Company und die Fans. Vor allem aber betrug er sich selbst, als er Kurt Angle den World Title gab! Styles will nun wissen, wer Joe das alles in den Kopf gesetzt hat und dieser sagt ihm, dass er das bei Victory Road selber herausfinden würde. Joe will nun aus dem Ring gehen, aber AJ ist noch nicht fertig und attackiert ihn. Doch plötzlich ist Matt Morgan im Ring und zusammen zerstören sie Styles. Daniels kommt dann die Ramp herunter und es sieht so aus, als ob er den Save machen könnte, doch da sehen wir auch schon den Rest der Main Event Mafia zum Ring und AJ und Daniels haben keine Chance mehr. Auf einmal ertönt das Theme von Sting und auch dieser macht sich auf den Weg zum Sechseck, in welchem Angle und seine Lakaien von Styles und Daniels abgelassen haben. Sting sagt, dass er so etwas von Angle erwartet habe, jedoch niemals von den anderen. Sting wendet sich dann an Joe und erklärt ihm, dass sie die Mafia wegen Leuten wie ihm gegründet hätten. Sting fragt Angle, was er sonst noch alles nicht wisse und ob Kurt Morgan angeheuert hätte, ihn zu attackieren. Angle versichert ihm daraufhin, dass er Morgan niemals etwas dergleichen aufgetragen habe. Matt Morgan bekommt dann das Mic und sagt Sting ins Gesicht, dass Angle nicht nur etwas damit zu tun hätte, sondern alles! Sting shootet dann auch gegen die restlichen Mitglieder der Mafia und meint jedoch zu Nash, dass er von ihm mehr erwartet hätte. Big Kev meint daraufhin, dass er immer versucht habe die anderen daran zu hindern Sting aus der Mafia zu werfen, aber bei der Idee mit Morgan hätte er zugestimmt. Auf die Frage von Sting warum er das getan hätte, meint Nash, dass die Idee von Respekt und Ehre nicht funktionieren würde. Angle hat den Championship Belt, und zwar nur, weil er nicht das tat, was Sting von ihm verlangt hat, denn Sting's Methoden wären „Bullshit“! Weiter erklärt er, dass bei der ganzen Geschichte doch nur um das Geld geht. Sie kauften Joe, da sie ihn nicht schlagen konnten, man kann Freunde haben oder Geld, aber beides kann man in diesem Geschäft nicht haben. Er würde jetzt gern zu Sting stehen und die Mafia zusammenschlagen, aber das wird er nicht tun, denn die Geschichte zwischen ihm und Sting sei ein Märchen, dass man seinen Kindern erzählen kann. Sting bringt nun den Sohn von Kevin ins Spiel und meint, dass Nash zu ihm gemeint habe, sein Sohn solle nach seinem Vorbild handeln. Er rede jetzt nicht über Big D, Big Sexy oder sonst wen, sondern er rede über Kevin Nash! Sting sagt, er hätte sich wohl in ihm getäuscht, aber wenn das wirklich der Fall wäre, dann soll er jetzt den Stinger Bat nehmen und ihn ausknocken. Nash täuscht nun einige Schläge gegen die Mitglieder der Mafia an, will dann aber doch Sting mit dem Schläger treffen. Dieser hat jedoch schon einen Schlagstock aus seinem Umhang gezogen und wehrt sich verbittert. Er schafft es tatsächlich sich gegen alle Angreifer zu wehren, bis Joe ihm dann doch den Baseballschläger in den Bauch rammen kann. Gemeinsam zerstört die Main Event Mafia dann Sting und damit ist seine Ära in der Mafia wohl Geschichte!

    Don Rio Rodriguez für TNAFans.de

  • A N Z E I G E
  • Eine richtig gute Ausgabe! Wrestlerisch war jetzt nichts Überragendes dabei, dafür wurden aber die Storylines klasse vorangetrieben.


    Der New York Street Fight als Opener war eine gute Wahl. Er war kurz, aber in der kurzen Zeit wurde alles Wichtige gesagt. Lobend hervorheben muss ich hier mal Brutus Magnus. Wie der sich in den letzten Wochen entwickelt hat, ist wirklich grandios. Seine Heel-Ausstrahlung ist richtig stark, sein Selling ist großartig und auch ansonsten gefällt er mir im Ring mittlerweile sehr gut. Daher fand ich es auch etwas schade, dass die restliche British Invasion plus Bashir und Kiyoshi so früh interfered haben. Der Beatdown gegen Ray mit anschließendem Save von Devon lässt darauf schließen, dass es Team 3D zukünftig in irgendeiner Weise mit der British Invasion samt antiamerikanischem Anhang zu tun bekommt.


    Die Promo von Angle mit Joes offizieller Aufnahme in die Mafia kam auch richtig gut. Die MEM hat Joe also ohne das Wissen von Sting “angeworben“, weil sie eingesehen haben, dass sie gegen ihn keine Chance haben. (Endlich hat die Verpflichtung von Jenna ihren Sinn erfüllt.) Nash, Steiner und Booker haben sich sogar bereitwillig für Joe hingelegt, damit die Finte aufgeht. Und das alles nur, damit der wahre Godfather der MEM den Titel zurück zur Familie holt. Die Erklärung mit dem abgekarteten Spiel macht rückblickend sogar Sinn, da Joe immer nur gegen alle anderen MEM-Mitglieder vorgegangen ist, aber nie gegen Sting. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, warum sich Joes Hass nicht auch gegen ihn richtet. Jetzt macht das sogar Sinn. Hätte er sich ernsthaft gegen Sting gewandt, wäre der Plan so wohl nie aufgegangen. Sehr gutes langfristiges Booking!


    Die MEM ist jetzt jedenfalls zurück – und das sogar stärker als je zuvor. Kurt ist nicht nur Champion, er macht sogar den vom Verlust seines Titels erschütterten Foley zu seiner Marionette. Nur damit dieser bei VR sein Rematch bekommt, erhalten Steiner und Booker T einen Titleshot auf die Tag Team Titel, und Kevin Nash darf offenbar AJ Styles um den Legends Title herausfordern. Team 3D könnten Steiner und Booker zwar noch einen Strich durch die Rechnung machen, aber hier werden wohl die British Invasion mit Anhang dafür sorgen, dass Team 3D in die Röhre gucken wird.


    Booker T und Steiner als Team würden mir auf jeden Fall gut gefallen. Sie würden eine weitere Bereicherung für die eh schon starke Tag Team Division von TNA darstellen. Die Promo zwischen Beer Money, Steiner Heat und Team 3D war auf jeden Fall von allen Seiten grandios. Nächste Woche dürften Team 3D wie gesagt aus dem Rennen sein, sodass sich Steiner und Booker voll und ganz auf Beer Money konzentrieren können. Mit den Single-Matches heute haben sie auf jeden Fall schon einmal gezeigt, dass sie ernst zu nehmende Kontrahenten für Beer Money sind. Roode und Storm wiederum haben bewiesen, dass sie zukünftig auch im Singles-Bereich ganz oben mitmischen könnten. Besonders Storm hat sowohl in der Promo als auch im Match alles weggerockt! Offenbar werden sie zukünftig doch eher facemäßig agieren, was ich sehr gut finden würde.


    Auch sonst hat die Ausgabe nicht viel zu wünschen übrig gelassen. Die Fehde um Abyss/Wilde/Lauren auf der einen Seite und Dr. Stevie und Daffney (Raven offenbar nicht mehr) auf der anderen Seite wurde gut vorangebracht.
    Eric Young hat erst einmal ein sehr gutes Video gewidmet bekommen, und sein Interview mit Lauren mit anschließender Kopfnuss gegen Rhino war ebenfalls aufschlussreich. Nebenbei wurde die Beziehung zwischen Jesse Neal und seinem “Teacher“ Rhino erneut aufgegriffen. Da wird sich die nächsten Wochen wohl noch etwas tun.


    Die Knockouts kamen diese Woche etwas kurz. Die Kontrahentinnen vom PPV waren gar nicht anwesend, Tara hat mit Hilfe einer Tarantel aber unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass für sie diese Fehde noch nicht beendet ist.
    Ansonsten wurde noch das Debüt von Sarita in drei Wochen offiziell angekündigt. Nach der verwirrenden Informationslage zu ihrer Person freut mich dies besonders. Sie könnte eine weitere gute Verstärkung für die KO-Division werden. Hoffentlich stellt man ihr bei ihrem Debütmatch eine gute Gegnerin gegenüber, die ihren Stil auch entsprechend verkaufen kann.


    Beendet wurde diese gute Ausgabe mit weiteren tollen Promo-Segmenten. Zuerst eine überzeugende Promo von AJ und einem auffallend wortkargen Joe, dann der Beatdown von Joe, Morgan und dem Rest der Mafia gegen AJ und Daniels, und schließlich die grandiose Abrechnung von Sting mit seinen früheren Mafia-Kollegen. In dieser Rolle gefällt mir Sting immer am Besten. Bei der Szene mit den Baseballschlägern wurden Erinnerungen wach, und auch der letztendliche Beatdown gegen Sting kam mir bekannt vor.


    Auffällig fand ich hierbei, dass Sting es Samoa Joe sehr leicht gemacht hat, ihn von hinten zu attackieren. Führen die Beiden vielleicht doch noch etwas im Schilde und die bisherige Auflösung von Joes Turn war alles nur Teil einer weiteren Intrige? Denkbar wäre es… Irgendwie habe ich jedenfalls das Gefühl, dass Joe als großer Sieger aus dieser Geschichte hervorgehen wird.


    Insgesamt eine tolle Ausgabe, die Lust auf die kommenden Wochen macht. Da steckt wirklich unglaublich viel Potenzial drin.

  • Gute Show mal wieder.


    Sting trennt sich von der neu erstarkten Mafia. Mir hat er in der Rolle des Rächers sowieso immer am besten gefallen. Die Erklärung warum Joe jetzt bei der MEM ist macht auch Sinn. Nur Morgan passt mMn nicht in die Gruppe von ehemaligen oder aktuellen World Champs. Na ja, was solls.


    Beer Money rult einfach und hat das Potenzial Kultstatus zu erreichen. Einfach ein cooles Team.


    Young war auch wieder cool als Heel. Nur ist Rhino leider ein grottenschlechter Schauspieler was das Segment etwas zerstört hat. Außerdem hatte ich eigentlich gehofft dass Young gegen Jarrett fehdet, aber kann ja noch kommen.


    Daffney opfert sich echt auf. Geil die Frau.


    Abyss und Team Stevie geht auch weiter. Ist Raven wieder weg?


    Impact macht im Moment einfach Spaß.


    Wo waren die Guns?

  • teilweise wirklich sehr starke und glaubwürdige promos...


    styles hat sich gemacht...könnte so auch locker in einem wwe-ring stehen...und nash vs sting hat sehr gut das cross the line konzept rübergebracht...selten habe ich nash so emotional gesehen...besonders die sache mit seinem sohn wäre vor 2 jahren noch undenkbar gewesen...
    selbst booker fand ich in seiner rolle amüsant...herrlich auch tenays trockener kommentar als sting steiner beleidigt: "that's not nice." ^^

  • Jo , also TNA gefällt mir mormentan auch sehr. Der Turn von Joe ist recht geil, allerdings....er ist doch verletzt und soll bald operiert werden. Mal sehen...
    Ich hoffe nur nicht, dass man Lauren gegen Abyss turnen lässt. Hab ich so im Gefühl.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Wie ich es schon im Taping Report geschrieben hatte: Absolute Spitzenausgabe von Impact.
    Nach dem ich Impact nach dem lesen des Reports nun auch selbst sehen konnte hat sich mein Eindruck nur noch verfestigt.
    So muß eine wöchentliche TV-Show aussehen!


    Beim MEM Beatdown an Sting kamen sehr starke nWo Erinnerungen hoch. Klasse inszeniert, vor allem das Segment Nash/Sting. Wahnsinn auch das Daffney schon wieder so einen Bump hinnimmt.


    Wenn es auf dem Niveau weitergeht mach ich mir bei TNA überhaupt keine Sorgen das es weiter aufwärts geht. Jetzt müßten nur noch die Quoten das alles mal honorieren.

  • Ich hab iMPACT! noch nicht ganz gesehen, allerdings kam mir beim Schauen des ersten Teils bezüglich Joe eine Idee.


    Es könnte doch sein, dass er vllt Angle nur verarscht? Er weiterhin an seinem Plan festhält und ihm ans Leder will. Nur, um ihn wirklich zu "verletzen", will er ihm mehr nehmen als seinen Titel usw. Er muss so nah wie möglich an ihn ran, alles über ihn erfahren, Angle soll ihm vertrauen. Und dann schlägt Joe zu. (Davon ab, dass er im Moment sowieso verletzt ist.)


    Mir gefällt der Heelturn jetzt schon und ich versteife mich nicht auf meine Idee (bringt ja auch nix), aber ausschließen kann und will ich das ganze auch nicht.

  • Zitat

    Original geschrieben von RawJah:
    Ich hab iMPACT! noch nicht ganz gesehen, allerdings kam mir beim Schauen des ersten Teils bezüglich Joe eine Idee.


    Es könnte doch sein, dass er vllt Angle nur verarscht? Er weiterhin an seinem Plan festhält und ihm ans Leder will. Nur, um ihn wirklich zu "verletzen", will er ihm mehr nehmen als seinen Titel usw. Er muss so nah wie möglich an ihn ran, alles über ihn erfahren, Angle soll ihm vertrauen. Und dann schlägt Joe zu. (Davon ab, dass er im Moment sowieso verletzt ist.)


    Mir gefällt der Heelturn jetzt schon und ich versteife mich nicht auf meine Idee (bringt ja auch nix), aber ausschließen kann und will ich das ganze auch nicht.


    Es wird darauf hinauslaufen das die MEM nicht Joe sondern Tazz gekauft hat.Der denn Mentor von Joe spielen wird.Da Joe Tazz Hellhörig ist,stellt er sich auch auf die seite der MEM.

  • A N Z E I G E
  • jau.. so aus dem Halbprofil, auf den ersten Blick


    Foley eben wieder, der sieht immer aus wie ein Penner, dazu scheint er gelegentlich manische Phasen zu haben. wie son ´´gestörter Penner´´, ist das sein Gimmick?

  • haha Booker und Storm sellen sich ja gegenseitig wie Sau, die können anscheinend ganz gut miteinander
    hab ich hier nicht schon öfter gelesen dass Booker Backstage und TNA generell nicht so funktionieren soll?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!