A N Z E I G E
  • Jodie Whittaker hatte auch einfach das Pech dass ihre zweite und die kommende dritte Staffel mit ihr genau in der Pandemie gedreht wurde,da kann man doch weit weniger umsetzen wie man es eventuell ohne viele Limitierungen machen würde.Budget wurde sicher auch weniger als in der Tennant/Smith Phase oder auch bei Capaldi war doch wohl mehr Budget da.

  • A N Z E I G E
  • Jodie Whittaker hatte auch einfach das Pech dass ihre zweite und die kommende dritte Staffel mit ihr genau in der Pandemie gedreht wurde,da kann man doch weit weniger umsetzen wie man es eventuell ohne viele Limitierungen machen würde.Budget wurde sicher auch weniger als in der Tennant/Smith Phase oder auch bei Capaldi war doch wohl mehr Budget da.

    Erste Stafffel vor der Pandemie war auch schon Murks. Budget war bei Ecclestone und Tennant zu Beginn auch weit weniger, trotzdem meilenweit besser als der Käse jetzt. Und Einschränkungen sind nie eine Entschuldigung für Ideenlosigkeit. Autoren werden dafür bezahlt, das Beste innerhalb der verfügbaren Mittel zu schreiben. Wenn diese Mittel begrenzt sind, muss man das eben mit kreativen Ideen ausgleichen. Haben andere ja auch hingekriegt, sei es in der Pandemie oder damals während des Autorenstreiks. Kreativ geht immer, scheißegal wie die Umstände sind.

  • Die letzte Staffel mit Whittaker beginnt am 31. Oktober:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    6 Episoden hat die Staffel, glaube ich. Anschließend noch drei Specials nächstes Jahr mit ihr.

  • Die BBC hat heute Ncuti Gatwa als neuen Doctor vorgestellt. Seine bisher bekannteste Rolle ist "Eric Effiong" in der Netflix-Serie "Sex Education".

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    https://variety.com/2022/tv/gl…o-ncuti-gatwa-1235261370/


    Speaking of his new role, Ncuti said: “There aren’t quite the words to describe how I’m feeling. A mix of deeply honoured, beyond excited and of course a little bit scared. This role and show means so much to so many around the world, including myself, and each one of my incredibly talented predecessors has handled that unique responsibility and privilege with the utmost care. I will endeavour my upmost to do the same. Russell T Davies is almost as iconic as the Doctor himself and being able to work with him is a dream come true. His writing is dynamic, exciting, incredibly intelligent and fizzing with danger. An actor’s metaphorical playground. The entire team have been so welcoming and truly give their hearts to the show. And so as much as it’s daunting, I’m aware I’m joining a really supportive family. Unlike the Doctor, I may only have one heart but I am giving it all to this show.”



    Russell T Davies, Showrunner adds: “The future is here and it’s Ncuti! Sometimes talent walks through the door and it’s so bright and bold and brilliant, I just stand back in awe and thank my lucky stars. Ncuti dazzled us, seized hold of the Doctor and owned those TARDIS keys in seconds. It’s an honour to work with him, and a hoot, I can’t wait to get started. I’m sure you’re dying to know more, but we’re rationing ourselves for now, with the wonderful Jodie’s epic finale yet to come. But I promise you, 2023 will be spectacular!”


    https://www.theguardian.com/tv…e-whittaker-bbc-announces


    Davies, der wieder als Showrunner zurückkehrt, sagte der BBC noch, Gatwa sprach ganz am Ende des Castings vor. Man dachte schon, man hätte eine andere Person für die Rolle gefunden, dann war man von ihm begeistert:


    https://www.bbc.com/news/uk-61371123


    Edit: The Guardian hat einen Artikel über den doch eher unbekannten Gatwa veröffentlicht:


    Doctor who? Ncuti Gatwa’s irrepressible rise to new Time Lord

    Einmal editiert, zuletzt von Kvothe ()

  • Sieht sympathisch aus. Ich kenne ihn allerdings nicht, freue mich trotzdem und hoffe SO SEHR, dass Russell T. die Serie wieder rocken wird! Auf jeden Fall schon mal gut, dass er selbst so euphorisch über Ncuti Gatwa spricht. :thumbup:


    Zitat von Russell T. Davies

    But I promise you, 2023 will be spectacular!

    8)

  • Ich hätte mir ehrlich gesagt gerne mal einen 'rüstigen Rentner' oder nochmal eine Frau als 'Doktor' gewünscht. Am Ende wird man sehen müssen, wie das Writing ist, und in welche Richtung man die Serie führt.

  • Den Rentner hatte man doch schon fast mit Capaldi ;) , nach einer Frau nimmt man jetzt die Welle mit und wählt einen Black Dude,der zudem davor noch einen Gay Charakter gespielt hat in Sex Education.In UK wird da sicher viel diskutiert wie davor bei der Wahl einer Frau auch.Zack ist man im Gespräch und baut auch Hype auf.

  • A N Z E I G E
  • Sagte ja auch Übergangsdoktor ^^

    Aber ja das stimmt, er ist leider mind. ein Jahrzehnt zu alt. Selbst der "Who" Opa William Hartnell war 55(!) Jahre alt als er den Doctor spielte und da wirkte er schon wie über 70. Und Capaldi ist tatsächlich der "älteste" Darsteller, der einen Doctor spielte. Er war 56 als er mit der Rolle anfing. ^^ Da ist McKellen def. viel zu alt.


    Wobei...

    Richard Hurndall spielte bei einem Special den ersten Doctor und da war er 72. David Bradley (75) zähle ich mal nicht, da er nur bei einem Shot den ersten Doctor bei einem Weihnachtsspecial darstellte. ^^ Und der Wardoctor John Hurt war zu dem Zeitpunkt 73.


    Vll. soll Clint Eastwood (Tabubruch!!! Er ist Amerikaner) ja mal einen mürrischen Doctor spielen. Ihm "juckt" sein Alter nicht ;) ^^.

    Christopher Lee wäre in der Tat perfekt gewesen. Er als Doctor... oh boy.


    Hätte hätte Fahrradkette.

  • Ich hätte mir ehrlich gesagt gerne mal einen 'rüstigen Rentner' oder nochmal eine Frau als 'Doktor' gewünscht. Am Ende wird man sehen müssen, wie das Writing ist, und in welche Richtung man die Serie führt.

    Alter Mann (wurde von seiner Begleiterin Bill Potts immerhin als ihr Opa ausgegeben) und weiblichen Doktor hatten wir ja als Nummern 12 & 13, da muss eine neue Variante her.

    Dass er dunkelhäutig ist, kann gerade in Zeitreisegeschichten auf der Erde SEHR interessant werden und eine Seite des Doktors zeigen, die ihm meistens fehlt: in einer unterlegenen Position zu sein.

    Rassismus, Sklaverei, Unterdrückung, alles Themen, in denen der Doktor jetzt mal der "Schwächere" sein kann, der nicht einfach machen kann, was er will. Gerade in der Vergangenheit auf der Erde wirkt er immer allen anderen überlegen, gibt sich mit seinem gedankenmanipulierenden Papier als jemand wichtiges aus. Das wird hier in vielen Formen jetzt nicht mehr gehen. Gleichzeitig wird es bei Aliens im Zweifel gar keinen Unterschied machen, da die bloße Hautfarbe völlig egal ist.


    Davon abgesehen wird es vor allem davon abhängen, ob sie gute Storys zustande bekommen, dann ist es völlig egal, wer der Doktor ist.

  • Capaldi ist für mich noch kein Rentner. Der war ja 'erst' 60. Ich hätte tatsächlich nochmal 10-15 Jahre älter ins Schauspielerregal reingegriffen, vielleicht auch mit dem Hintergrund, dass er/sie bei körperlichen Dingen etwas mehr Unterstützung braucht. Ich geb auch zu, dass ich da durchaus von "Star Trek: Picard" beeinflusst bin. Und das man keine weitere Frau nimmt, weil man gerade eine hatte, ist für mich einfach kein Grund, auch weil für mich die 'frauenspezifischen' Dinge in der letzten Staffel kaum eine Rolle gespielt haben.


    Alternativ hätte ich gerne mal einen "Sightseeing- und Urlaubsdoktor", gerna auch nur für ne halbe Staffel. Am besten im Hawaiihemd und mit kurzer Hose, und alle versuchen ihn/sie zu überzeugen, sich wieder ernsten Problemen zu widmen.

  • Och, Patrick Stewart würde einen großartigen Doctor abgeben ;)

    Picard Staffel 3 ist abgedreht, er hätte wieder Zeit. Und für den 15. Doctor wird er dann doch zu alt sein. Nee, er wäre eher so was übergangsweise wie der Kriegsdoktor gewesen, und man sollte die Anzahl an Doktoren auch nicht verschwenden, selbst wenn er jetzt doch mehr Regenerationen hat.

  • Alternativ hätte ich gerne mal einen "Sightseeing- und Urlaubsdoktor", gerna auch nur für ne halbe Staffel. Am besten im Hawaiihemd und mit kurzer Hose, und alle versuchen ihn/sie zu überzeugen, sich wieder ernsten Problemen zu widmen.

    Magnum Tom Selleck Style ^^ .hätte in der Tat einen gewaltigen 8) Faktor.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E