A N Z E I G E

Goldener Löwe für The Wrestler

  • "The Wrestler" gewinnt bei den Golden Globe Awards

    In der vergangenen Nacht wurden zum 66. Mal die "Golden Globe Awards" im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills, California verliehen. Ebenso wie Brad Pitt, Clint Eastwood und andere Topstars der Branche, warauchder Film "The Wrestler" in zwei Kategorien vertreten.

    In den Kategorien "Best Original Song" konnte sich "The Boss" Bruce Springsteen mit seinem gleichnamigen Lied zum Wrestler-Drama durchsetzen. In dieser Kategorie waren ebenso "Wall-E", "Bolt", "Gran Torino" und "Cadillac Records" nominiert. Springsteen erwähnt in seiner Rede scherzhaft, dass er wohl zum ersten und letzten Mal Clint Eastwood in einer Kategorie besiegen würde.

    Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Verkündung des Siegers in der Kategorie "Best Performance by an Actor in a Motion Picture - Drama". Neben Mickey Rourke waren Brad Pitt, Sean Penn, Frank Langella und Leonardo DiCaprio nominiert. Trotz dieser starken Konkurrenz konnte sich der extrovertierte Rourke durchsetzen, der auch gestern in einem außergewöhnlichen Outfit erschien. Der 56-Jährige erhielt diesen Preis für die Darstellung des "Randy Robinson" in Darren Aronofskys Drama. Der Regisseur wurde auch direkt in Rourkes Rede eingebaut, was dieser scherzhaft mit einem Mittelfinger beantwortete.

    Nach dem "Goldenen Löwen" von Venedig, erhält auch hier der Film zwei Preise. Nächster Stop: Oscars 2009.

  • A N Z E I G E
  • Das ist schon das dritte Posting über den Film in 3 Threads ^^ Egal, ich schinde mein Posting und wiederhole mich, Aronofsky ist ein guter Mann und Venedig mag ihn daher ist das nicht unbedingt sehr überraschend aber doch einwenig ein Grund zum Jubeln. Ein Film über unser aller Lieblingssport und das noch im Arthouse Gewand samt Action und Humor :)

  • Wo wurde denn noch etwas dazu gepostet? :/


    Jedenfalls scheint der Film äußerst vielversprechend zu werden - von "Action und Humor" hab ich im zirkulierenden Skript zwar nicht viel gesehen (eher Drama und Tragik), aber das ist nach Schoten wie "Ready to Rumble" oder "The Naked Man" eigentlich nur ein Vorteil.

  • Es gibt ein Posting hier, im Wrestlingschnippsel in den Medien thread und im Tv News Thread. Action und Humor sagen einschlägige Seiten neben Drama und Tragik. Wahrscheinlich ist alles dabei, wir werden sehen.

  • Naja, wie ich (versehentlich, sollte eigentlich hier hin) im TV-News-Thread geschrieben hat: Das "positiv" sehe ich in dicken Anführungszeichen - Alles, was ich bisher zu dem Thema gelesen habe, deutet auf eine eher tragische Story über einen ehemaligen Superstar hin, der abgehalftert und drogensüchtig durch die Indies tingelt - Rocky 6 ohne Happy End und scheinbar in mehr als einer Hinsicht nicht weit weg von z.B. Jake Roberts' Lebensweg. Zeigt also eher die Schattenseiten als die WWE-Variante.

  • Noch haben wir das Gesamtprodukt nicht gesehen aber es ist ja bei weitem nicht alles Sonnenschein im Wrestlingbuisness. Wenn der Film auf ehrliche Weise die Schattenseiten zeigen kann, dennoch den Sport nicht total in die Pfanne haut und noch eine Moral in der Hinterhand hat ist das bei weitem besser als ein Schund wie Ready to Rumble. Wie gesagt, Tee trinken und abwarten.

  • Zitat

    Original geschrieben von Morbo:
    ...als ein Schund wie Ready to Rumble.


    Ready to Rumble ist eine komödie und eine lustige dazu ! den film kann ich mir immer wieder anschauen !

  • A N Z E I G E
  • A) Ist er von Aronofsky und daher gefragt und b) hat er den Löwen bekommen. Glaube nicht an einen flächendeckenden Kinostart aber zumindestens die Programmkinos und ein zwei Cineplexen werden ihn sicher zeigen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Daniel.:
    http://www.tagesschau.de/kultur/goldenerloewe100.html


    Mit Ausschnitten und ROH Werbebanden ^^


    Sehr geiler ausschnitt vom Film und macht lust auf mehr.Mickie Rourke scheint auch der richtige für so eine Rolle zu sein,zumindest vom optischen her sieht er tatsächlich wie ein ProWrestler aus und war wohl doch die bessere wahl als Nicholas Cage,der für die Rolle ja zuerst vorgesehen war.
    Und ich hoffe,dass der Film es tatsächlich in die deutschen Kinos schafft und die auszeichnung des Goldenen Löwen ist ja schon mal eine eine gute Werbung für den Movie.

  • Da bin ich wirklich gespannt, wie der Film denn so ist. Story klingt doch recht interessant und der kurze Beitrag beim ARD war ja auch schonmal ein netter Vorgeschmack; RoH Halle im Film auf jeden Fall sehr cool :). Kann man wirklich nur hoffen, dass der Film in die deutschen Kinos kommt oder zumindest nächstes Jahr auf DVD in DE rauskommt.

  • Zitat

    Original geschrieben von The Crusher:
    Naja, wie ich (versehentlich, sollte eigentlich hier hin) im TV-News-Thread geschrieben hat: Das "positiv" sehe ich in dicken Anführungszeichen - Alles, was ich bisher zu dem Thema gelesen habe, deutet auf eine eher tragische Story über einen ehemaligen Superstar hin, der abgehalftert und drogensüchtig durch die Indies tingelt - Rocky 6 ohne Happy End und scheinbar in mehr als einer Hinsicht nicht weit weg von z.B. Jake Roberts' Lebensweg. Zeigt also eher die Schattenseiten als die WWE-Variante.


    Bin wirklich gespannt auf den Film,Themen wie Blading,Steroide,usw... werden wohl auch gezeigt.
    Hoffe die Wrestlingszenen taugen was-allgemein soll der Film aber die Wrestlingwelt so zeigen wie es kein Film vorher getan hat,mit viel Respekt und sehr realistisch,also auch mit vielen Schattenseiten!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!