A N Z E I G E

wie läuft es genau ab....?

  • wir wissen ja schon einiges übers Wrestling...aber könnte mich hier mal einer oder mehrere genauer aufklären...


    und zwar:


    die sieger sind ausgemacht usw....aber sind die matches bis ins letzte detail choreographiert oder nur Eckpunkte.......


    oder steht überhaupt nur der Sieger fest (was ich nicht glaube)


    wieviel ist an improvisation dabei.....und in wiefern siehts mit den Schmerzen genau aus....


    thx

  • A N Z E I G E
  • Ich denke das bei den Midcard Matches nur wichtige Situationen klar gestellt sind, alles andere ist imo improvisiert. Dazu bekommen die Wrestler ja nur eine bestimmte Zeit die ihnen zu verfügung steht und daran müssen sie sich dann ausrichten. Bei Top Card Matches sind wohl größere Abschnitte einzelner Matches choreographiert. Komplett choreographiert kenne ich nur zwei Matches. 1. The Rock vs. Hulk Hogan und 2. Ultimate Warrior vs. Hulk Hogan.

  • Außer den Wrestlern oder den Leuten die wirklich im Buis sind kann Dir keiner hier richtige Details sagen. Nimm das Wrestling einfach so an wie es ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von DXD:
    Immer diese verzweifelten Versuche von Workern den Kayfabe zu bewahren. traurig. ;)


    Darueber, wieviel im Endeffekt ausgemacht wird und wieviel nicht, koennen sich die Fans gerne noch in zehn Jahren die Koepfe zerbrechen... aber das haben sie ja auch vor zehn Jahren schon getan. Koennte der Grund, dass man keine Antwort darauf findet, nicht der sein, dass das von Wrestler zu Wrestler, von Liga zu Liga und von Kampf zu Kampf ganz unterschiedlich ist? Existiert von der kompletten Choreographie bis zum kompletten Shoot vielleicht alles? Und wenn es das tut, wie erkennt man dann die Unterschiede? Im Endeffekt ist das selbst als Worker teilweise unmoeglich, war man nicht Teil des Matches - und Sinn des Pro Wrestlings ist nicht, verzweifelt zu analysieren, sondern der Verzweiflung des Alltags zu entrinnen und daran Spass zu haben.


    Weitere Gedanken:
    - Ringe bestehen aus einer teils mehr, teils weniger guten Feder sowie Holzplatten, Stahltraegern und je nach Ring 0-2cm dicker Polsterung - das kann jeder Fan sehen, der sich das einmal live anschaut. Faellst du aus zwei Metern darauf, kannst du dich mit der Fallschule abfangen - die Fallschule verhindert, dass man sich die Knochen bricht. Haeufig genug ist jedoch selbst das nur eine Sache von Sekundenbruchteilen und passiert trotzdem was. Den Schmerz nimmt dir die richtige Fallposition jedoch nicht... ist physikalisch auch unmoeglich. Uebrigens zeugt schon die Unfaehigkeit, am Tag nach dem ersten Training aus dem Bett aufzustehen, davon, dass es gar keine 2m Bumps sein muessen.
    - Jedem ist doch schon mal aufgefallen, dass manche Schlaege am Kopf vorbei gehen. Die Folgerung sollte sein, dass man es als Zuschauer erkennt, wenn Schlaege nicht treffen. All die anderen Punches und Kicks haben demzufolge Kontakt... und spaetestens wenn es laut klatscht oder knallt (und ich rede jetzt mal nicht von dem billigen und sehr deutlichen Trent Acid-artigen aufs Bein schlagen), dann sollte jeder davon ueberzeugt sein, dass dieser Schlag wahrscheinlich weh tat. Als kleiner Beleg hier ein Foto, das nach einem einzigen Chop in den Ruecken aufgenommen wurde... das Bild entstand ca. 10-15 Minuten danach, man achte auf die Dreidimensionalitaet der einzeln abgezeichneten Finger. Das soll fake sein und nicht weh tun?

  • Ich denke mal, dass zwei Wrestler, je "besser" sie sind, desto mehr vom Matchverlauf improvisieren und weniger abgesprochen ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bspw. bei einem 40minütigen Misawa-Kobashi-Match viel im Vorhinein choreografiert wurde.

    (20:14:02) Hagen: Ich bekomme morgen FIFA 14
    (20:14:14) Hagen: Dann is schluß mit Karriere

  • Viele "Spot" Matches die ich von der CZW gesehen habe von z.B. Best of Best 2 oder 3 sehen für mich am meisten choreografiert aus.
    Das ist mir vorher nie aufgefallen bei der WWE, als ich aber das erste mal ein Spot Match von der CZW gesehen hab (CoD 3), da konnte man schon deutschlich eine choreografie sehen.........das sieht mehr nach Synchron hüpfen oder Theater stück aus....aber mir gefällts trotzdem...nur es fällt mir halt immer auf.

    I've missed more than 9000 shots in my career. I've lost almost 300 games. 26 times, I've been trusted to take the game winning shot and missed. I've failed over and over and over again in my life. And that is why I succeed.
    Michael Jordan

  • Wie siehts beim Royal Rumble aus? Ist da genau festgelegt wer wann wie rausfliegt?


    Und was würde gemacht werden wenn der geplante Sieger unbeabsichtigt rausfliegt bei einem Stunt? ZB 1995 bei Shawn Michaels; bei den Aktionen am Seil hätte er bei dem kleinsten Fehler rausfliegen können, gerade bei der Schlussaktion als er mit einem Arm am Seil hing und Millimeter fehlten bis er mit beiden Füßen auf dem Boden gewesen wäre.
    Oder 1994 mit Bret und Lex als beide gleichzeitig auf dem Boden landeten. Und es war ja wirklich in keiner Kameraeinstellung zu sehen wer zuerst unten war. Würde mich wirklich interessieren inwiefern sowas komplett geplant ist, und wieviel Zufall mit reinspielt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Xagon:
    Wie siehts beim Royal Rumble aus? Ist da genau festgelegt wer wann wie rausfliegt?


    Die Road Agents geben jedem Wrestler ein "Drehbuch" mit allen wichtigen Vorgaben.

    XBox Live Gamertag: McKauz85
    Switch-Code: Zottenheimer
    PSN-ID: McKauz85

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E