A N Z E I G E

WWE Money in the Bank 2024 Report vom 06.07.24

  • WWE Money in the Bank 2024

    06.07.2024

    Scotiabank Arena - Toronto, Ontario, Kanada

    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    Zu Beginn sehen wir Bilder der Skyline von Toronto und dann die Ankunft der Bloodline in der Halle. Auch Cody Rhodes ist natürlich da und heizt die Fans an, die auf dem Parkplatz auf ihn gewartet haben. Kevin Owens & Randy Orton sind natürlich ebenfalls vor Ort.


    In einem Ferrari fährt dann der Host des PLEs ein: Trish Stratus. Seth Rollins spielt derweil mit einem Jojo bei seiner Ankunft und die Regie blendet um und zeigt uns The Judgment Day bei ihrem Eintreffen.


    Nach dem Vorspann begrüßt uns das heutige Kommentatorenteam am Ring: Michael Cole & Corey Graves.


    Im Opener steht heute das Money in the Bank Match der Männer. Dieses wird präsentiert von The Boys.


    Men's Money in the Bank Ladder Match

    Drew McIntyre besiegt Jey Uso, Chad Gable, Andrade, LA Knight & Carmelo Hayes (16:30)


    Drew McIntyre feiert den Sieg und erinnert uns alle daran, was er uns versprochen hat.


    Nach etwas Werbung läuft das Hype-Video für Sami Zayn vs. Bron Breakker um die Intercontinental Championship.


    Bron Breakker macht sich dann zu neuer Musik auf den Weg zum Ring, während Sami Zayn in seiner Heimat natürlich lautstark gefeiert wird.


    WWE Intercontinental Championship

    Sami Zayn (c) besiegt Bron Breakker via Pinfall nach dem Helluva Kick (13:15)


    Ein erschöpfter Sami Zayn feiert den Erfolg, während Bron Breakker wütend am Boden sitzt.


    Es folgt Werbung und ein Spot für WWE Bad Blood am 05.10.2024 in Atlanta, Georgia. 27 Jahre ist es her, dass es diesen Event gab.


    Es folgen ein paar Bilder aus der WrestleMania XL: Behind the Curtain Dokumentation.


    Der Host von Money in the Bank kommt nun zu ihrer Musik in die Halle: Trish Stratus. Sie grüßt die Fans und fragt, ob sie Spaß haben. Heute passieren besondere Dinge, die sie hier in der Arena auch schon erlebt hat. Sie wurde Champion, sie hatte ein Retirement-Match, trat gegen die Queen Charlotte Flair an und sie war mal Mystery Partner einer besonderen Person: John Cena!


    Auf seinem Handtuch, das er immer beim Einzug präsentiert, steht: THE LAST TIME IS NOW. Ihm gefällt das Singen der Fans beim Einzug. Die Fans sind scheinbar heute hier, um laut zu sein. Doch wieso ist er hier? Er kündigt heute Abend seinen Rücktritt von WWE an. Es scheint gemischte Reaktionen darauf zu geben, es stellen sich viele Frage. Wieso macht er es hier? Er muss dafür über Toronto, Kanada und Kanadier sprechen. Er ist nun seit über zwei Jahrzehnten in WWE und dabei hat er schon viel erlebt. WWE ist das heißeste Ding in der Stadt. Er hat auch schon viel Herz erlebt. Nur die Hardcore-Fans stehen einem so zur Seite. In all diesen Jahren war eines der beeindruckendsten Dinge, die er gelernt hat, dass Kanadier immer da sind, egal ob WWE gerade heiß oder eher kalt ist. All die Fans in der Halle sollten stolz auf sich sein, das alles aufgebaut zu haben, weshalb es der perfekte Ort ist. Warum kündigt er jetzt diese Sache an? Weil es Money in the Bank ist, dem Ort der unbegrenzten Möglichkeiten. RAW schreibt Geschichte, wenn sie zu Netflix gehen. Da möchte er dabei sein. Der Royal Rumble 2025 wird sein letzter sein. Die Elimination Chamber in 2025 wird seine letzte sein. In Las Vegas bei WrestleMania wird er zum letzten Mal bei diesem Event antreten. Es stellen sich jetzt sicherlich viele Fragen, die er auf der Pressekonferenz direkt nach dem Event beantworten wird. Jetzt möchte er aber erstmal die Möglichkeit nutzen und danke sagen. Die Fans unterbrechen ihn mit lauten "Thank you, Cena!" Gesängen und er gibt den Dank zurück. Er dankt für die Lautstärke und die manchmal auch brutale Ehrlichkeit. Er dankt ihnen dafür, heute hier sein zu dürfen und freut sich darauf, noch einmal in Toronto in Hintern treten zu dürfen. Egal ob man nun zu Hause vor den Bildschirmen ist, hier in der Halle oder ein WWE Superstar: you want some, come get some. Denn das ist die letzte Möglichkeit, die es dafür gibt. John Cena verabschiedet sich aus der Halle.


    The Judgment Day sind Backstage und Finn Bálor motiviert Damian Priest. Es ist an der Zeit, Seth Rollins zu bestrafen. Damian Priest hat dann auch noch eine Ansage an den Rest: Drew McIntyre oder nicht, sie sollen sich heute raushalten. Sie sind alle cool damit und es gibt einen Fistbump zwischen den Mitgliedern des Judgment Day. Finn Bálor schaut ihm nach: "whatever you want, Boss."


    Seth Rollins vs. Damian Priest steht nun auf dem Programm und zuvor gibt es natürlich wieder ein Hype-Video für uns Abonnenten des WWE Network.


    World Heavyweight Championship - Triple Threat Match

    Damian Priest (c) besiegt Seth Rollins & Drew McIntyre via Pinfall an Drew McIntyre nach dem South of Heaven (15:48)


    Während des Matches kam Drew McIntyre mit seinem Koffer in die Halle und cashte ihn ein, sodass das Match zum Triple Threat Match wurde.


    Es kam aber wie es kommen musste: CM Punk tauchte in der Halle auf und griff Drew McIntyre an. Er prügelt ihn aus dem Ring und dort mit einem Stuhl auf ihn ein, ehe er ihn mit einem Kabel würgt. Dann gehen die Stuhlschläge gegen den Schotten in eine weitere Runde und die Fans feiern ihn. Er schielt auf die World Heavyweight Championship, die neben dem Ring aufgebaut ist, und greift sie sich. Er bringt den Titel in den Ring und schlägt damit Drew McIntyre nieder, der sich gerade am Apron aufgerappelt hat. Damian Priest nutzt die Gunst der Stunde für den South of Heaven Chokeslam.


    CM Punk applaudiert dem Sieger im Schneidersitz auf dem Kommentatorenpult. Damian Priest scheint gar nicht mal sonderlich zufrieden mit dem Verlauf des Matches. Er verlässt die Halle mit seinem Gürtel, während CM Punk mit finsterem Gesichtsausdruck in Richtung Ring schaut. Seth Rollins geht auf ihn zu und Corey Graves stellt sich dazwischen, während CM Punk sich auf dem Kommentatorenpult aufbaut. Es gibt einen intensiven Staredown zwischen den Männern und im Ring liegt Drew McIntyre immer noch unter Schmerzen am Boden.


    Es folgt wieder ein Werbeblock und WWE dankt Bad Habits feat. Meek Mill für Nav, den Theme Song von Money in the Bank.


    The Boys präsentiert auch das Money in the Bank Match der Frauen und es folgt noch ein Hype-Video für die Matchart.


    Women's Money in the Bank Ladder Match

    Tiffany Stratton besiegt Naomi, Chelsea Green, Lyra Valkyria, IYO SKY & Zoey Stark (16:52)


    Die neue Miss Money in the Bank feiert mit dem Koffer und verspricht einen Titelgewinn. Es gibt Wiederholungen auf viele Spots, die das Match bot, und dann feiert sie weiter mit dem Koffer in der Hand auf der Leiter.


    Werbeblocks unterbrechen die Show und es gibt danach noch einmal Standing Ovations der Kommentatoren für das Women's Money in the Bank Ladder Match.


    Beim SummerSlam heißt es nun Damian Priest vs. Gunther um die World Heavyweight Championship & Bayley vs. Nia Jax um die Women's Championship - zumindest Stand heute.


    Zeit für den Main Event - doch nicht ohne Hype-Video.


    Nach dem Video führt Jackie Redmond noch ein Interview mit Trish Stratus. Sie lobt die Fans für ihre Leidenschaft, doch das Interview wird von Tiffany Stratton unterbrochen. Sollten wir nicht lieber mit ihr, dem Zentrum des Universums, sprechen? Sie hat es eben allen gezeigt und Tiffy in the Bank gewonnen. Sollte Trish Stratus nicht lieber dazu etwas sagen? Aber das ist ihr eigentlich auch egal, Social Media ist von ihr überzeugt und Tiffy in the Bank geht viral. Trish Stratus wollte ihr eigentlich gratulieren, aber nun hat sie einen Rat: sie sollte nicht zu arrogant werden. Denn wenn man eincasht, wird man entweder Hall of Famer wie sie oder doch nur eine Randnotiz. Toodles. Tiffany Stratton nimmt dies als Affront: tut es Trish Stratus nicht weh zu wissen, dass Trishy Time vorbei ist? Ihre Zeit, Tiffy Time, beginnt gerade erst. Toodles.


    Jackie Redmond versteht nicht, wie man so mit einer Hall of Famerin sprechen kann und gibt zurück in die Halle.


    In der Post-Show sind heute Big E, Jackie Redmond, Wade Barrett, John Cena, Damian Priest, Triple H & Tiffany Stratton zu Gast.


    Nun ist es wirklich Zeit für den Main Event und den Einzug beider Teams - zunächst die Bloodline, dann Kevin Owens, Randy Orton & Cody Rhodes.


    6-Man Tag Team Match

    The Bloodline (Solo Sikoa, Jacob Fatu & Tama Tonga) (w/ Tonga Loa) besiegen Cody Rhodes, Kevin Owens & Randy Orton via Pinfall von Solo Sikoa an Cody Rhodes (24:40)


    Während des Matches kam es natürlich zu einem Referee Bump, sodass Tonga Loa ins Match eingreifen konnte und u.a. Kevin Owens einen Low Blow verpasste.


    Nach dem Match legt Jacob Fatu Solo Sikoa die Ula Fala Kette um und die Bloodline hat ein Statement gesetzt. Solo Sikoa weiß, dass sie ihn jetzt anerkennen werden und damit endet Money in the Bank 2024.

  • A N Z E I G E
  • Drew dreht danach durch nutzt sich auch ab. Gut wenn es endlich das Match gibt.


    Endlich durften die Frauen bei Money in the Bank richtig viel machen :thumbup:


    Zayn besiegt Bron Breakker clean für mich die positive Überraschung. Bron macht einfach nur Leute alle ist mir etwas zu platt.


    Tiffany & Bloodline Siege waren alternativlos und richtig.

  • Gefühlt das schlechteste PLE seit Fastlane oder so. Vielleicht hatte ich auch zu große Erwartungen.


    Der Main Event war größtenteils Weekly Stuff am Ende wurde es besser. Street Fight Stipulation wäre hier nötig gewesen.

    Breakker vs Zayn war gut. Sieger geht auch klar aber kein Beatdown oä. nach dem Match.

    Priest vs Rollins mit einem fürchterlichen Botch.

    Die MitB Matches haben den PLE gerettet.


    Kein Wyatt Sicks, kein Logan Paul, kein Roman Reigns, nicht mal ein Jimmy Uso.

    Wo war hier die Überraschung?


    Das Drew den Koffer gewinnt und Punk eingreift war vorhersehbar aber dennoch hat es mir gefallen. Gerne den Koffer für Storylines benutzen. :thumbup: Hier hätte man aber trotzdem kreativer sein können.

  • World Heavyweight Championship - Triple Threat Match

    Damian Priest (c) besiegt Drew McIntyre und Seth Rollins via Pinfall an Drew McIntyre nach dem South of Heaven (15:48)

    Hab’s nicht gesehen, daher kurze Frage. Ist der Koffer jetzt bereits für dieses Match erfolglos eingelöst wurden? Also ist der der MitB jetzt weg?

  • Was ein Müll PPV aber der Reihe nach:


    Männer MITB war nichts besonderes, Drew der absolut falsche Sieger und was später am Abend folgt macht es nur noch schlimmer. Drew ist Main eventer, da braucht es den Koffer überhaupt nicht. Absolute Verschwendung.


    - Zayn vs Bron: Habe erstmal nichts gegen Sami als Sieger aber die Art und Weise stört mich, hätte hier ein Roll up deutlich besser gefunden, gerade so wie man Bron darstellt.


    - Seth vs Priest: Was ein botch, sowas darf nicht passieren. Egal ob die Musik von Drew hätte kommen sollen oder nicht, dass muss Priest besser lösen.


    - Cash in: Absolut lächerlich dafür den Koffer zu verschwenden, Punk kostet Drew mal wieder den Titel. Komplett langweilig und reine Zeitverschwendung.


    - Frauen MITB: Absolut starkes Match, Tiffy auch gut als Gewinnerin. Respekt an Chelsea, hätte es ihr zwar mehr gegönnt aber Tiffy ist die Zukunft, dazu richtig gutes Match, passt alles.


    6 Men Tag: Match zwar solide aber warum war das im Mainevent? Da kam ja gar keine Überraschung.


    - Cena: Für mich der größte den ich komplett live von beginn an miterlebt habe, schön das er noch einmal die Road plus letztes Mania Match bestreitet ( hoffentlich gegen Orton)


    Fazit: Der schlechteste PPV des Jahres für mich.

  • A N Z E I G E
  • Das liest sich alles wirklich nicht prickelnd.


    Und so sehr ich auf Drew vs Punk warte, aber dieses x-malige Verhindern eines Sieges durch Punk lässt McIntyre inzwischen wie einen Clown aussehen.


    Und der ganze Sinn des PPVs an einem Abend weg für ein ganzes Jahr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!