A N Z E I G E

Roundtable zu AEW/NJPW Forbidden Door 2024 / Alle Teile online

  • Es ist wieder PPV Zeit bei AEW. Aus diesem Grund haben wir uns erneut zusammen gefunden und sprechen über die Card, wir, das sind diesmal The Aerial Assassin , meine Wenigkeit und der wichtigste Mann diesmal, da viele Wrestler aus Japan und Mexiko dabei sind brauchten wir dringend einen Experten und deswegen bin ich froh, dass Edge mit an Bord ist. Man wird auch merken, dass er einfach viel mehr als ich zu den Leuten aus Japan und Mexiko sagen kann. Danke nochmal für deine Teilnahme. Wie immer seid auch hier herzlichst eingeladen eure Meinung dazulassen. In Teil 1 gucken wir uns die ersten vier Matches an. Direkt nach Dynamite haben wir die Deadline gezogen, deswegen besprechen wir zum Beispiel nur ein Match der Pre Show.


    Teil 1


    Tag Team Match

    Willow Nightingale & Tam Nakano vs. Kris Statlander & Momo Watanabe


    Bevor sie in Chicago im Owen Cup aufeinander treffen gibt es dieses Tag Team Match. Sowohl Kris als auch Willow haben jeweils eine Partnerin von Stardom an ihrer Seite.


    The Aerial Assassin: Das Match ist eine nette Addition. Vier Ladies, die ich gerne sehe und bei der die Fehde von Willow und Stat fortgeführt werden sollte. Tam Nakano und Momo Watanabe haben im Ring einiges drauf. Ich freue mich auf das Match!


    Mein Tipp: Willow Nightingale & Tam Nakano


    Goro: Kenne Nakano und Momo nicht, laut Cagematch sind sie aber sehr gut. Für Die Pre Show ein passendes Match würde ich sagen. Da ich denke, dass wir beim Owen im Finale Kris vs May sehen wird hier wahrscheinlich das Team um Willow und Nakano gewinnen.


    Mein Tipp: Willow Nightingale & Tam Nakano


    Edge: Bei Dynamite wurde von Kris Statlander und Stokely Hathaway verkündet, dass es vor dem Turniermatch zw. Kris und Willow zu einem Vorgeschmack in Form dieses Tag Team Matches kommen sollte. So holte man sich zwei sehr bekannte Wrestlerinnen von Stardom dazu. Kris Wahl fiel auf Momo Watanabe. Eine junge Wrestlerin, die trotz ihres jungen Alters bereits viel erlebt und erreicht hat. Einst legte sie einen bis heute sehr beeindruckenden Run als Wonder of Stardom Champion hin, der im Prinzip der 1B Titel im Vergleich zur World of Stardom Championship ist. Momo stagnierte im Anschluss, ist aber immer noch eine richtig gute Wrestlerin. Es ist meiner Meinung nach eher das Charisma, was ihr etwas fehlt. In den letzten Jahren kehrte sie ihrem einstigen Stable Queen’s Quest (von Io Shirai gegründet) den Rücken und schloss sich Oedo Tai, einem Heelstable an. Entsprechend ist hier mit einigen Shenanigans zu rechnen. V.a. ihr Baseballschläger könnte zum Einsatz kommen. Auf der anderen Seite wurde verkündet, dass Tam Nakano teilnehmen wird. Tam kam spät zum Wrestling, konnte sich aber schon relativ spät etablieren. Im letzten Jahr gelang ihr dann der große Wurf, als sie die World of Stardom Championship bei einem der größten Stardom Events aller Zeiten All-Star Grand Queendom gegen ihre langjährige Rivalin Giulia gewinnen konnte. Den Titel hielt sie bis zum November. Tam zeichnet sich v.a. durch ihr Auftreten, ihren Kampfgeist und ihre Verbindung mit den Fans aus. Man darf von ihr einige Idol Posen erwarten. Gleichzeitig darf man von ihr eine Wrestlerin erwarten, die bis an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen wird. Zwei Kontraste, die Tam wie keine andere verbinden kann. Sie ist zu einem der Aushängeschilder von Stardom geworden. Zuletzt traf sie bei Stardom Flashing Champion auf ihre jetzige Teampartnerin Willow Nightingale um die TBS Championship. Damals verlor sie das Match. Nun treten sie zusammen an. Ein Siegerteam ist hier ganz schwer vorherzusagen. Tendenziell würde ich aber darauf tippen, dass Willow und Tam gewinnen werden und ich glaube, dass man dafür Kris den Sieg im Turnier geben wird.


    Mein Tipp: Willow Nightingale & Tam Nakano



    Trios Match

    The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster) & Hiroshi Tanahashi vs. The Elite (Kazuchika Okada, Matthew Jackson & Nicolas Jackson)


    Die Fehde zwischen The Acclaimed und der Elite geht auch bei Forbidden Door weiter, ein alter Bekannter von Okada, Hiroshi Tanahashi wird sich an die Seite von The Acclaimed stellen um gegen die Elite anzutreten.


    The Aerial Assassin: Dieses Match ist okay, um Tanahashi nochmal auf die Card zu bringen. Viel erwarten sollte man von ihm jedoch nicht mehr. Dennoch sollte das unterhaltsam werden und darum geht es ja. Ich denke The Elite sollten hier gewinnen.


    Mein Tipp: The Elite


    Goro: Da hat es die Elite doch noch auf die Card geschafft, von der Story her ergibt das alles Sinn und Tanahashi gehört natürlich ebenfalls auf die Card, aber hier hätte ich statt Acclaimed lieber 2 andere NJPW Wrestler gesehen. Kann aber verstehen warum man das so gemacht hat. Ansonsten eher ein Match welches ich so in der Form leider nicht gebrauch hätte.


    Mein Tipp: The Elite


    Edge: Das Trios Match wurde bei Dynamite bekanntgegeben. Das Match dreht sich natürlich um die Fehde der Elite, die ihre Macht missbrauchen. Dagegen stemmen sich einige Leute, darunter eben auch The Acclaimed in AEW auf. Sie bekommen in diesem Match die Unterstützung von niemand geringerem als Hiroshi Tanahashi. Topstar von New Japan in den letzten beiden Jahrzehnten und mittlerweile auch Präsident der Company. Nicht zu vergessen ist seine jahrelange Rivalität mit Kazuchika Okada. Bevor letzterer zu AEW kam und sich der Elite anschloß, machte er sich bei New Japan einen Namen und erarbeitete sich dort den Ruf einer der besten Wrestler der heutigen Zeit zu sein. Sein Aufstieg kann nicht ohne Hiroshi Tanahashi erzählt werden. Wir gehen ganz kurz zurück in die Anfangszeit der 2010er Jahre. Ein junger Kazuchika Okada kam von einer eher unrühmlichen Exkursion bei TNA zurück zu New Japan. Man hatte große Pläne und das zeigte man sofort. Das Ace of the Universe Hiroshi Tanahashi war damals IWGP Heavyweight Champion. Okada kam bei Wrestle Kingdom 6 im Jahr 2012 zurück und gewann sofort sein erstes Match. Nachdem Tanahashi bei derselben Show seinen Titel verteidigte, kam Okada heraus und forderte ein Titelmatch. Das sollte er bekommen. Er konnte Tanahashi mit seinem damals neuen Move, den Rainmaker schlagen. Tanahashi holte sich den Titel im Juni zurück. Okada kündigte den Sieg des G1 Climax an und ließ seinen Worten Taten folgen. Damals noch unüblich forderte er ein Titelmatch gegen Tanahashi bei Wrestle Kingdom 7 ein. So kam es auch. Tanahashi nutzte all seine Erfahrung und setzte sich durch. Noch war die Fackelübergabe nicht gekommen. Okada gab nicht auf, gewann den New Japan Cup und konnte schließlich Tanahashi in einem hochkarätigen Match besiegen und den Titel gewinnen. Sie trafen 2013 im G1 Climax aufeinander. Das Match endete im Time Limit Draw. Tanahashi nutzte die Chance, um ein Rematch im Herbst 2013 einzufordern, welches er verlor. Okada verteidigte den Titel bei Wrestle Kingdom 8, verlor ihn später im Jahr aber an AJ Styles, von dem sich wiederum Hiroshi Tanahashi im Herbst den Titel holte. Da Okada 2014 zum zweiten Mal den G1 Climax gewann, stand wie 2 Jahre zuvor das Match Hiroshi Tanahashi vs. Kazuchika Okada bei Wrestle Kingdom 9 fest. Tanahashi ging erneut als Champion ins Match. Okada war erneut der Herausforderer. Ich erinnere mich noch genau an das Match und v.a. das Aftermath. Tanahashi verteidigte erneut seinen Titel auf der größten Bühne und feierte mit den Fans. Währenddessen flossen die Tränen Okadas Gesicht herunter. Geschlagen und in den Armen von Gedo musste er den Tokyo Dome verlassen und sich eingestehen, dass Tanahashi noch eine Nummer zu groß für ihn war. Einer der bittersten Momente in der Karriere des Kazuchika Okada. In der Folge spielte AJ Styles wieder eine Rolle. Er nahm Tanahashi den Titel ab, verlor ihn bei Dominion 2015 an Okada, während Tanahashi im Spätsommer den G1 Climax gewann. Bei Wrestle Kingdom 10 war es ein Jahr nach der so bitteren Niederlage Okadas und 3 Jahre nach ihrem ersten großen Match bei Wrestle Kingdom wieder soweit. Okada vs. Tanahashi. Dieses Mal unter umgekehrte Vorzeichen mit Okada als Titelträger und Tanahashi als Herausforderer. Endlich war es soweit. Beim 3. Mal konnte Okada endlich Tanahashi besiegen. Vier Jahre nach seiner Rückkehr zu New Japan und drei Jahre nach seinem ersten Match gegen Tanahashi im Tokyo Dome, war die Fackelübergabe am 04. Januar 2016 endlich abgeschlossen. Okada war von diesem Moment an der Topstar von New Japan Pro Wrestling und sollte das bis zu seinem Wechsel zu AEW Anfang des Jahres auch bleiben. Ich habe jetzt lange ausgeholt. Nun treffen die beiden Rivalen, die später auch Tag Team Partner werden sollten wieder aufeinander. Okada ist immer noch einer der besten Wrestler der Welt. An Tanahashi nagt der Zahn der Zeit. Ich erwarte hier keinen Klassiker, aber doch einige schöne Momente, v.a. zw. Tanahashi und Okada. Ansonsten wird das Match ein weiteres Kapitel im Aufbau von Blood & Guts sein. Vielleicht wäre sogar eher ein Sieg der Faces angebracht. Ich glaube aber, dass sich die Elite erneut durchsetzen wird.


    Mein Tipp: The Elite



    Singles Match

    Orange Cassidy vs. Zack Sabre Jr.


    Letztes Jahr bei Forbidden Door gewann Orange ein 4 Way Match, in dem befand sich auch Sabre Jr. Der will nun ein in einem Singles Match beweisen, dass er besser ist als Orange.


    The Aerial Assassin: Zack Sabre Jr. und Orange Cassidy sind mit genügend Zeit ganz klar in der Lage einen kleinen Banger abzuliefern. Das wird ein technisch anspruchsvolles Match und mit Orange Cassidy kommt hier auch einiges an Geschwindigkeit rein. Für mich ist hier der Ausgang völlig offen, daher ist der Tipp eher ein Wunsch und wenn es danach geht, dann würde ich hier gerne Zack Sabre Jr. als Sieger sehen.


    Mein Tipp: Zack Sabre Jr.


    Goro: Von allen NJPW Wrestlern habe ich von Zack am meisten gesehen. Ich habe ja eh eine Schwäche für Briten und dementsprechend mag ich natürlich auch Sabre Jr. Dazu trifft er dann auch noch auf einen Wrestler der meist unterschätzt wird. Ich denke hier wird es einen Showstealer geben, wenn sie genug Zeit bekommen. Sieger sollte hier relativ klar sein. NJPW muss auch dieses Match gewinnen damit es nicht zu einseitig wird. Gespannt bin ich nur ob Trent sich einmischen wird.


    Mein Tipp: Zack Sabre Jr.


    Edge: In den letzten Jahren durften wir die Fähigkeiten von Zack Sabre Jr. öfters bei AEW bestaunen. Der Mann ist ein starker Techniker. Bei der letztjährigen Ausgabe von Forbidden Door traf er auch bereits auf Orange Cassidy. Damals waren neben den beiden auch Katsuyori Shibata und Daniel Garcia ein Teil des Matches. Cassidy konnte damals seine International Championship verteidigen. Den Titel hat er mittlerweile verloren und Zack Sabre Jr. sinnt auf Rache. Ich freue mich auf das Match, weil ich Orange Cassidy meistens abliefert und Zack Sabre Jr., ohnehin für Qualität im Ring steht. Der Ausgang ist für mich relativ offen. Ich vermute eher, dass Zack Sabre Jr. jetzt mal einen größeren Sieg bei AEW erhalten wird. Letztes Jahr verlor er im 4-Way. Im Jahr davor verlor er gegen den debütierten Claudio Castagnoli. Jetzt wäre mal die Zeit gekommen, um ihm einen Sieg zu geben und ich denke, dass Cassidy eine Niederlage vertragen kann.


    Mein Tipp: Zack Sabre Jr.



    Singles Match

    MJF vs. Hechicero


    MJF ist zurück. Sein Comeback feierte er mit einem Sieg über RUSH, aber mit Hechicero steht direkt die nächste Herausforderung an.


    The Aerial Assassin: Hechicero ist, wie die anderen, die nicht bei AEW unter Vertrag stehen, ordentlich eingeführt worden und sollte jedem inzwischen was sagen. Man könnte meinen, dass dieses Match gegenüber den anderen eher etwas abfällt. Einen wirklichen Aufbau gab es eher nicht, was aber nicht unbedingt schlimm ist. Bei Forbidden Door ist das ja auch ein wenig so gewollt, dass es hier einfach Matches zwischen den teilnehmenden Companies gibt. Es gehört schlicht zum Konzept. Wir werden hier wahrscheinlich ein eher langsames und stiffes Match geboten bekommen, allerdings können beide auch anders und ich gehe nicht davon aus, dass dieses Match automatisch eher abfällt. Von diesem, wie auch von den anderen Matches erwarte ich recht viel. Die Qualität wird sicher auch hier hoch sein, aber in diesem Match erwarte ich den mit Abstand klarsten Sieger in MJF.


    Mein Tipp: MJF


    Goro: MJF feiert sein Forbidden Door Debüt. Hier gibt es keine große Story und Hechicero kommt auch ziemlich aus dem Nichts als Gegner. Aber es ist Forbidden Door und da ist mir das auch ziemlich egal. Ich will hier gutes Wrestling sehen und das werden wir auch bekommen. Von allen CMLL Wrestlern ist mir Hechicero bisher am meisten im Kopf geblieben. Er hat einen coolen Look und im Ring finde ich ihn fantastisch. Zudem hoffe ich, dass er beim PPV wieder seinen mega Entrance bekommt. MJF auf der anderen Seite kann hier wieder zeigen, dass er eben nicht nur am Mic der Beste ist sondern auch im Ring abliefern kann. Spannend ist auch der Hintergrund, dass die Elite bei dieser Ansetzung die Finger im Spiel hatte. Ich denke MJF wird gewinnen aber danach noch einiges von Hechicero und den Gates of Agony einstecken. Stimmung dürfte auch großartig werden, ja ich freue mich auf dieses Match.


    Mein Tipp: MJF


    Edge: Für MJF ist es eine Aufbaufehde, nachdem er jüngst bei Dynasty zurückkehrte. Nach seiner Rückkehr feuerte er in Richtung von Swerve Strickland und Will Ospreay. Insbesondere eine potentielle Fehde gegen Will Ospreay verhärtete sich zuletzt durch eine direkte Konfrontation der beiden. Auf das Match können wir mit Richtung auf AEW All In bereits spekulieren. Doch das ist Zukunftsmusik. Im Hier und Jetzt wurde MJF nach den beiden Teasern von RUSH konfrontiert. Es folgte eine kurze Fehde, die MJF zunächst mit einem Sieg bei Dynamite beenden konnte. Im Anschluss meldeten sich Brian Cage und die Gates of Agony zu Wort. Sie stellten Hechicero vor, den man in den Wochen zuvor öfters an ihre Seite stellte. Dieser sprach die Herausforderung für das Match aus. Hechicero dürfte AEW Fans mittlerweile nicht mehr ganz so unbekannt sein. Wir sahen den Luchador in diesem Jahr bereits öfters in den Shows. V.a. sein Match mit Bryan Danielson könnte positiv in den Köpfen der Zuschauer hängen geblieben sein. Lucha Libre verbindet allgemein Highflying und technisches Wrestling. Hechicero ist einer der bekanntesten und meiner Meinung nach auch besten Vertreter dieser zweiten Komponente im Lucha Libre. Wir dürfen also sehr viel des sogenannten Llave y Contrallave erwarten. Das bedeutet letztendlich nichts anderes, als dass uns technisches Wrestling mit vielen Kontersequenzen bevorstehen dürften. Hechicero steht außerdem wie kaum ein Zweiter im Lucha Libre für seine unfassbar große Varianz an Submission Moves. MJF wird sich weniger darüber freuen. Stilistisch dürften beide Stile aber gut zusammenpassen. Ich gehe fest davon aus, dass MJF sich durchsetzen wird. Als Rudo, also als Heel wird Hechicero bestimmt auch einige Tricks auf Lager haben. Doch niemand kennt sich besser mit solchen Dingen besser aus als MJF. Offen ist für mich nur die Frage, ob Brian Cage, Toa Liona und Bishop Kaun in das Match eingreifen werden. Ich wünsche es mir nicht, könnte es mir aber vorstellen. Am Ende werden aber auch sie den Sieg von MJF nicht verhindern können.


    Mein Tipp: MJF


    Morgen schauen wir uns dann unter anderem das Duell der zwei Drachen an.


  • A N Z E I G E
  • Weiter geht es mit Teil 2, wir kümmern uns um Drachen, Leitern und Mariah May. Kleine Anmerkung, im Ladder Match stand zum Zeitpunkt als wir geschrieben haben noch nicht fest wer der letzte Teilnehmer wird.


    Teil 2


    Men's Owen Hart Cup Tournament - Viertelfinale

    Bryan Danielson vs. Shingo Takagi


    Drache gegen Drache. Bryan Danielson hat ein Ziel, er will bei All In World Champion werden, dazu muss er den Owen Cup gewinnen, um das zu tun muss er auf jeden Fall Shingo besiegen, aber auch der will den Cup gewinnen. Nur ein Drache wird hier weiter kommen.


    The Aerial Assassin: Fight of the Dragons? Nehme ich. Shingo Takagi ist einer meiner Lieblinge in NJPW und Bryan Danielson liefert einfach immer ab und ist sich für nichts zu schade! Ich würde mich nicht wundern, wenn er auch hier für seine Story den kürzeren zieht. Allerdings sehe ich das nicht schon im Viertelfinale, sondern erst später. Ich freue mich auf die Begegnung der beiden Drachen und gehe hier noch davon aus, dass Danielson das Match für sich entscheidet, um dann später im Turnier zu verlieren. Kommt auch ein bisschen drauf an, wohin man noch damit will, dass er in letzter Zeit viel verloren hat und ob das eine Fortsetzung findet oder zu All In führen soll. Eigentlich sollte bei All In Will Ospreay zum Champion werden. Mal sehen was man umsetzt.


    Mein Tipp: Bryan Danielson


    Goro: Drache gegen Drachen? Sind wir hier bei Yakuza Zero? Ja, hier freue ich mich ebenfalls sehr drauf. Shingo hat einfach so eine Ausstrahlung und wirkt so cool. Ihn habe ich ein paar mal gesehen und fand seinen Look direkt mega. Auf der anderen Seite ist einer der besten Wrestler aller Zeiten. Was soll hier also schiefgehen? Danielson zu All In schreibt sich eigentlich von allein. Würde ich auch feiern. Deswegen wird er dieses Match natürlich gewinnen, obwohl man natürlich auch einen Schocker erzeugen kann und Shingo gewinnen lässt. Das ist aber eher unwahrscheinlich.


    Mein Tipp: Bryan Danielson


    Edge: Als verkündet wurde, dass die Sieger der jeweiligen Owen Hart Cups Matches um die AEW World Championship bei All In erhalten würden, habe ich mich sehr gefreut. Endlich geht es um mehr als nur ein Turniersieg. Das Turnier an sich fehlte noch dieses eine Element, um es zu etwas Besonderem zu machen. Das hat man in diesem Jahr womöglich gefunden und wenn das Turnier hält, was es anhand der Teilnehmer verspricht, dann dürfte es dem Vermächtnis von Owen Hart alle Ehre machen. Ich glaube Owen würde sich freuen, wenn das wirklich so funktioniert. Ich habe auf jeden Fall Bock auf das Turnier. Das liegt eben auch an den Teilnehmern und genau diesen Matches, die wir wie hier mit Bryan Danielson vs. Shingo Takagi zu sehen bekommen werden. Bryan kündigte im letzten Jahr sein Karrierende als Vollzeitwrestler an. In wenigen Monaten ist es soweit. Er bestritt seitdem viele hochkarätige Matches. Gewinnen konnte er leider nicht allzu viele davon und so erklärte er das Turnier zu seiner letzten Chance auf die AEW World Championship, bevor er sich vermehrt seiner Familie widmen wird. Der Weg führt für ihn nur über Shingo Takagi. Das einstige Aushängeschild von Dragon Gate, ist seit einigen Jahren wichtiger Bestandteil von New Japan. Wir haben dieses Match schon einmal sehen dürfen. 2010 bei Dragon Gate USA. Ein Match, welches ich selber noch nicht gesehen habe, welches aber immer wieder empfohlen wird, wenn man sich dazu umhört. Aus Shingos Zeit bei Dragon Gate, stammt sein Spitzname „The Dragon“. Nun trifft er im Jahr des Drachen auf den ‘American Dragon‘ Bryan Danielson. Sicherlich kein Zufall. Die beiden Männer haben in ihren Karrieren alles gesehen. Ich erwarte mir einiges von dem Match dieser beiden Veterannen. Noch sind beide in ihrer Prime bzw. wohl auch am Ende ihrer Prime, aber noch können sie beide abliefern. Ich erwarte ein sehr intensives Match und gehe davon aus, dass Bryan Danielson seinen Weg weiter fortsetzen wird. Sollte er am Turniersieg scheitern, dann wohl frühestens im Turnierfinale. Ich fände es zwar geil, wenn Shingo gewinnen würde, sehe aktuell aber mehr Potential in der Story rund um Bryan Danielson. Ich glaube, dass es auch kaum jemanden geben wird, der keinen Bock auf ein World Title Match von Bryan Danielson bei All In hätte.


    Mein Tipp: Bryan Danielson



    TNT Championship (Vakant) - Ladder Match

    Konosuke Takeshita vs. Mark Briscoe vs. Jack Perry vs. Dante Martin vs. Lio Rush vs. ?


    Adam Copeland verletzte sich leider bei Double or Nothing, nun muss ein neuer TNT Champion her.


    The Aerial Assassin: Unabhängig davon, wer hier noch das Fragezeichen ersetzt und seinen Spot in diesem Match bekommt, gehe ich stark davon aus, dass sich hier Jack Perry durchsetzen wird. Ich würde das ein klein wenig feiern. Seit seinem Return ist er einfach super. Er passt wunderbar zur Elite und die ganze Story holt mich gut ab. Alle Teilnehmer versprechen ein Match mit vielen heftigen Spots, bei dem man im Vorfeld nur hoffen kann, dass alle auf sich achten und kein unnötiges Risiko zu dem eh schon vorhandenen eingehen. Es sollen bitte alle gesund bleiben.


    Mein Tipp: Jack Perry


    Goro: Copelands Verletzung nervt echt, aber ich finde dieses Match ist eine gute Lösung um einen neuen Champion zu küren. Man hat bisher auch 5 richtig gute Namen im Match. Ich persönlich habe eigentlich nur ein Problem mit Mark Briscoe, als RoH Champion hätte ich ihn lieber nicht in diesem Match gehabt, auf der anderen Seite ist es natürlich auch verständlich und er ist ein guter Wrestler, aber auf ihn hätte ich am ehesten verzichten können. Dante Martin passt dagegen perfekt in solches Matches und ich hoffe er wird nicht zu viel Risiko eingehen, Rush passt auch perfekt rein und wird bestimmt einen kranken Spot zeigen. Dann sind da noch meine 2 Favoriten, Takeshita und Perry. Ersterer brauch endlich mal einen großen Push und der Titel wäre perfekt dafür, außerdem ist er in meinen Augen einer der besten Wrestler bei AEW. Und Perry? Der zeigte zuletzt starke Promos, hatte einige coole Momente bei Double or Nothing und auch ansonsten ist dieses Gimmick nur stark. Er ist hier der Top Favorit und sollte das Match eigentlich auch gewinnen. The Elite will ja das ganze Gold und ich glaube Perry ist auch mehr als bereit dafür. Vom Match erwarte ich mir ein tolles Spotfest und hoffe der sechste Mann ist ein Wrestler aus NJPW.


    Mein Tipp: Jack Parry


    Edge: AEW hat manchmal auch echt Pech was die Verletzungen ihrer Akteure betrifft. Schon früher war es öfters der Fall, dass jemand den Titel gewann und sich entweder im Match selber oder kurz danach verletzte und man wieder umplanen musste. Das trifft leider auch auf die TNT Championship zu. Adam Copeland und Christian Cage lieferten sich eine schöne Fehde. Copeland konnte endlich den Titel gewinnen und dann verletzte er sich. Das ist richtig bitter. So musste der Titel für vakant erklärt werden und uns wurde evtl. sogar die einzige Singles Titelregentschaft genommen, die Adam Copeland vor seinem Rücktritt haben könnte. Das ist viel Spekulation, aber langfristig wird man sicherlich auf die erwartbare Rückkehr des Teams Copeland & Christian hinarbeiten. Vielleicht lässt sich aber trotzdem ein Bogen zu diesem Match schlagen. Christian Cage bandelte mit der Elite an. Wird er der ominöse letzte Mann im Match? Mal schauen. Jedenfalls steckt mit Jack Perry ein Teil der neuen Elite im Match und dürfte auch gute Siegchancen besitzen. Ich erwarte, dass sich Takeshita und Briscoe gegenseitig rausnehmen werden. Ähnliches vermute ich bei Dante Martin und Lio Rush. Also bleiben für mich nur Perry und eben der geheime 6. Mann übrig. Ich glaube, dass ein Sieg von Jack Perry am meisten Sinn macht. Man kann ihm nach seiner Rückkehr nicht nur weiter mit einem Titelgewinn stärken, sondern langfristig auch seine Vergangenheit mit Christian Cage heranziehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir Copeland und Christian als Heel Tag Team zu sehen bekommen werden. Also muss Christian irgendwann wieder zum Face geturnt werden. Das würde gut gegen die Elite und damit verbunden auch Jack Perry funktionieren. Alleine wird er nicht gegen sie ankommen, also könnte Copeland irgendwann eine umjubelte Rückkehr feiern und seinem alten Kumpel helfen, was dann langsam von einer Fehde rund um die TNT Championship und Jack Perry weg und hin zu den Young Bucks und der AEW World Tag Team Championship führen könnte. Der Gedanke ist nicht weit hergeholt und klingt erstmal relativ logisch. Es würde mich also nicht überraschen, wenn man es langsam vorbereiten wird und deswegen gehe ich davon aus, dass Jack Perry gewinnen wird.


    Mein Tipp: Jack Perry



    AEW Women's World Championship Match

    "Timeless" Toni Storm (c) vs. Mina Shirakawa


    Auf dem Papier steht "nur" der World Title auf dem Spiel. Doch es geht um viel mehr. Mariah May muss sich endlich entscheiden, auf welcher Seite wird sie nach dem PPV stehen?


    The Aerial Assassin: Was Mina Shirakawa drauf hat, konnte man schon diverse Male sehen. Das Match passt super in die Story und ist vielversprechend. Beide sind super im Ring und sollten gut miteinander harmonieren. Ich bin sehr gespannt, was hier mit Mariah May passiert. Insgeheim hoffe ich, dass es zum großen Knall mit Toni Storm kommt. Dazu muss nicht gleicht der Titel auch wechseln, würde mich jedoch tierisch freuen, wenn Mina den Titel für eine Weile tragen dürfte, nachdem Toni nun solch einen super Run hingelegt hat. Es wir halt nicht passieren.


    Mein Tipp: Toni Storm


    Goro: Zuletzt habe ich hier öfter den Titel bzw die Fehden von Toni Storm kritisiert. Das werde ich diesmal nicht tun, alles rund um Mariah May ist einfach großartig gemacht und ist über die letzten Wochen immer mehr in den Fokus gebracht worden. Dazu passend eine Gegnerin wie Mina, die ja ebenfalls eine Vergangenheit mit May hat. Wenn ich böse wäre könnte ich sagen, dass hier eindeutig May im Mittelpunkt steht und nicht der Titel. Aber das stört mich nicht. Man erzählt hier eine tolle Geschichte, hat drei tolle Charaktere und hier weiß ich auch wirklich nicht wie es weitergeht. Turnt May gegen Storm? Oder turnt Storm? Welche Rolle spielt Mina? Das ist alles sehr spannend. Im Ring habe ich von Mina zu wenig gesehen, aber ich denke hier wird eindeutig die Story im Mittelpunkt stehen, was ja auch ok ist. Der Titel wird natürlich bei Toni bleiben.


    Mein Tipp: Toni Storm


    Edge: Mina Shirakawa kam im März dieses Jahres zu AEW bzw. war zunächst bei ROH zu Gast. Anfang April trat sie bei ROH Supercard of Honor in einem Stardom Showcase Match an. Dort feierte sie die Wiedervereinigung mit ihrer Stable Kollegin, Tag Team Partnerin und Freundin Mariah May. Wobei das nicht ganz korrekt ist. Sie traten tags zuvor bereits zusammen bei Stardom American Dream an. Mina Shirakawa war ab sofort Bestandteil im AEW TV und schnell kristallisierten sich Spannungen zwischen ihr und Toni Storm heraus. Beide waren auf die andere eifersüchtig hinsichtlich der jeweiligen Beziehung der anderen zu Mariah May. Eifersucht bestimmte die Fehde und vor allem die Frage, wem gehört denn nun eigentlich Mariah May? Es wird auch zu beantworten sein, ob Mariah in diesem Match neutral bleibt, oder Partie für eine der beiden Seiten ergreift. Hält sie zu Mina Shirakawa und damit der Frau, die sie im letzten Jahr unter ihre Fittiche in Japan nahm, der sie so viel zu verdanken hat, ihr so viel beibrachte und mit der sie eine so gute und erfolgreiche Zeit (beide wurden Goddesses of Stardom Champions) zusammen bei Club Venus hatte? Oder entscheidet sie sich am Ende doch für ihr Idol Toni Storm, die sie abgrundtief vergöttert und in deren Fußstapfen sie treten will? Und als wäre das noch nicht genug steht auch noch die AEW Women’s World Championship auf dem Spiel. Ein Titel, der vor allem Toni Storm so viel bedeutet. Fragen über Fragen. Die Antworten werden am Sonntag geliefert werden müssen. Ich rechne damit, dass man weitere Spannungen zwischen Toni Storm und Mariah May andeuten wird. Zuletzt sahen wir bei Double Or Nothing, dass Mariah May kurz davor war das Handtuch in den Ring zu werfen, um Toni zu schützen, aber ihr auch den heißgeliebten Titel zu kosten. Luther verhinderte es, auch wenn er am Ende von Toni als Schuldiger auserkoren wurde und ihren Unmut ertragen musste. Weiß Toni mittlerweile, dass es eigentlich Mariah war, die das Handtuch werfen wollte? Ich erwarte erneut irgendeine Szene zwischen Mariah May und Toni Storm, um die kleinen Spannungen weiter anzuheizen und den Split voranzutreiben, der potentiell durch einen Sieg Mariahs im Owen Hart Cup gar nicht mal allzu weit entfernt sein könnte. Am Ende erwarte ich trotz irgendeiner missglückten Aktion zw. Toni Storm und Mariah May, dass Toni ihren Titel verteidigen wird. Vielleicht wird Mariah am Ende auch gar nicht eingreifen und ihre Entscheidung, die Toni Storm ärgern könnte, liegt dann darin, dass sie ihrer Aufforderung nach einem Eingriff gegen Mina nicht nachkam und neutral blieb. Das Szenario schwebt mir aktuell vor. Trotzdem wird Toni den Titel verteidigen.


    Mein Tipp: Toni Storm



    Morgen gucken wir dann auf die letzten 3 Matches und werden noch ein Fazit ziehen.

  • Goro Majima

    Hat den Titel des Themas von „Roundtable zu AEW/NJPW Forbidden Door 2024 / Teil 1 online“ zu „Roundtable zu AEW/NJPW Forbidden Door 2024 / Teil 2 online“ geändert.
  • Auf geht es zum letzten Teil unserer kleinen Runde. 4 Titel stehen in 3 Matches auf dem Spiel.


    Teil 3


    TBS Championship & New Japan Strong Women's Championship Match - Title For Title

    Mercedes Moné (c) vs. Stephanie Vaquer (c)


    Champion gegen Champion. 2 Titel stehen auf dem Spiel. Mercedes hat nach ihrer langen Verletzung endlich die Chance den Strong Title zu holen, aber auch Stephanie hat natürlich hier die große Chance mit 2 Titeln nach Hause zu fahren.


    The Aerial Assassin: Das Match um die TBS und New Japan Strong Championship sollte mit genug Zeit ebenfalls ein tolles Match werden. Stephanie Vaquer wurde im AEW Universum des Öfteren gezeigt und man konnte schon sehen, was sie kann. Mercedes Moné ist nun auch angekommen und hat sich direkt den TBS Titel geschnappt. Was sie im Ring zeigen kann, ist ebenfalls unbestritten. Ich freue mich drauf und denke, dass hier ein Draw ganz interessant wäre. Das gibt es sehr selten, aber hier fände ich es super. Allerdings fehlt mir der Glaube daran. Vielmehr wird sich hier Mercedes Moné durchsetzen.


    Mein Tipp: Mercedes Moné


    Goro: Hier gibt es nicht die große Story. Mercedes kann endlich den Titel holen, den sie aufgrund einer Verletzung im Match gegen Willow damals nicht gewinnen konnte. Das ist die Story und mir reicht das. Vaquer habe ich nicht viel von gesehen, habe aber so viel Gutes gehört und dementsprechend erwarte ich hier einen kleinen Showstealer. Mercedes liefert im Ring eh immer wieder ab und ich finde sie kommt auch im Internet bei den Fans viel zu schlecht weg. Man merkt eindeutig, dass sie mit Herzblut dabei ist und auch zum Beispiel extra nach Mexiko geflogen ist um das Match zu promoten. Ich bin auf jeden Fall ein Fan von ihr. Ich denke aber, dass man ihr hier nicht den Sieg geben wird sondern tatsächlich die Time Limit Draw Karte ziehen wird. Man hätte ein schön langes Match der Damen und niemand würde geschwächt werden. Zudem sollte AEW auch nicht fast jedes Match an diesem Abend gewinnen. Deswegen fände ich das eigentlich ganz nett.


    Mein Tipp: Draw


    Edge: Auf dieses Match freue mich ganz besonders. Die Fehde der beiden baut auf den Fakt auf, dass die NJPW STRONG Women’s Championship im letzten Jahr eingeführt wurde, um Mercedes Moné einen Titel zu geben. Das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr und wurde auch in der Story thematisiert. In dem 4er Turnier trafen Mercedes und Stephanie in der ersten Runde aufeinander. Mercedes konnte sich in einem guten Match durchsetzen. Das Match hat einen Vorgeschmack auf das geliefert, was uns dieses Mal erwarten dürfte. Darauf kann man sich freuen. Bekanntlich verletzte sich Moné im Turnierfinale gegen Willow Nightingale. Nun holte sie sich die TBS Championship von jener Willow Nightingale wieder, die ihren NJPW Titel über den Umweg Giulia an Stephanie Vaquer abgab. Stephanie ist mittlerweile ein etablierter Name bei CMLL und mMn auch eine der besten Wrestlerinnen, die man in Mexiko und mittlerweile vllt. sogar weltweit sehen kann. Ich bin überzeugt davon, dass wir sie langfristig bei einer der beiden großen Promotions in den USA sehen werden. Sie ist einfach dafür geschaffen. Sie bringt eine Präsenz mit, hat Ausstrahlung und ist v.a. auch richtig gut im Ring. Kurz gesagt, sie ist ein Gesamtpaket. Sie konnte nicht nur den Titel gewinnen, um den es auch in diesem Match gehen wird. Im letzten Jahr gewann sie auch die CMLL World Women’s Championship, sowie die CMLL World Women’s Tag Team Championship und hält diese Titel bis heute. Das zeigt ihren Stellenwert bei CMLL. Hier erwarte ich ein furioses und schnelles Match der beiden, welches sich damit auch stilistisch vom anderen Women’s Match auf der Main Card unterscheiden dürfte. Am Ende gehe ich davon aus, dass Mercedes Moné ihren Worten Taten folgen lässt und den einst ihr zugestandenen Titel nun endlich gewinnen wird. Ich erwarte aber auch, dass wir Stephanie Vaquer nicht das letzte Mal bei AEW gesehen haben.


    Mein Tipp: Mercedes Moné



    IWGP World Heavyweight Championship Match

    Jon Moxley (c) vs. Tetsuya Naito


    Der Ex Champion bekommt die Möglichkeit sich seinen Titel zurückzuholen. Fast 80 Tage ist Moxley schon IWGP World Champion. Jetzt könnte die bisher härteste Herausforderung auf ihn warten. Moxley hat schon angedroht Naitos Karriere zu beenden. Aber wird es wirklich Champion bleiben? Oder holt Naito sich den Titel zurück?


    The Aerial Assassin: Das Match um die IWGP World Heavyweight Championship verspricht auch einiges. Tetsuya Naito sollte ein Begriff sein und die Fehde wurde auch ganz gut in AEW aufbereitet. Beide Kontrahenten versprechen einen harten Fight und es wird Blut fließen. Am Ende denke ich, wird hier Naito als Sieger hervorgehen. Moxley hatte nun einen ausgiebigen Run und hat den Titel von NJPW würdig vertreten, so dass es nun an der Zeit ist, ihn wieder in die eigenen Reihen wechseln zu lassen.


    Mein Tipp: Tetsuya Naito


    Goro: Zu meiner Schande kenne ich das meiste von Naito tatsächlich nur von Yakuza 2 und 6 wo er als Charakter dabei ist. Deswegen kann ich dazu nicht viel sagen. Mox auf der anderen Seite hat sichtlich Spaß mit dem Titel, aber ich denke es ist nun ein guter Zeitpunkt, dass der Titel wieder zu NJPW geht und Mox dann wieder mehr ins AEW Programm eingebunden wird. Vom Match erwarte ich mir nicht so viel sondern bin eher auf Naito gespannt und das ist für mich halt auch der typische Forbidden Door Flair, Wrestler sehen die ich wenig bis gar nicht kenne.


    Mein Tipp: Tetsuya Naito


    Edge: Es geht um Nichts weniger als den wichtigsten Titel von New Japan Pro Wrestling. Tetsuya Naito konnte die IWGP World Heavyweight Championship im Tokyo Dome bei der 18. Ausgabe von Wrestle Kingdom, traditionell am 04. Januar des Jahres, gegen seinen erbittertsten Rivalen des letzten Jahres SANADA gewinnen. Lange ging man davon aus, dass er den Titel über das Jahr hinweg halten wird und nach einigen schwerwiegenderen Abgängen (insbesondere von Topstar Kazuchika Okada) für Stabilität sorgen wird. Umso überraschender kam sein Titelverlust gegen Jon Moxley am 12. April bei Windy City Riot. Moxley konnte erstmals den wichtigsten Titel New Japans gewinnen. Die Entscheidung wurde meines Empfindens nach durchaus kontrovers aufgefasst. Nach seiner ersten Titelverteidigung gegen Powerhouse Hobbs bei Dynamite traf Moxley auf zwei Wrestler der jungen und vielversprechenden neuen Generation von New Japan. Er besiegte zunächst Ren Narita bei Wrestling Dontaku und konnte schließlich auch seinen Schützling Shota Umino bei Resurgence bezwingen. Viele Fans vermuteten, dass Tetsuya Naito der Gegner Moxleys für Dominion werden könnte, welche immerhin die zweitgrößte Show des Jahres für NJPW ist. Doch zum Unmut der meisten Fans, machte EVIL dem ein Strich durch die Rechnung. Moxley konnte ihn am traditionellen 09. Juni besiegen. Im Anschluss sprach er eine Herausforderung an den NJPW Lockerroom heraus. Diese wurde von Tetsuya Naito beantwortet und so wurde das Titelmatch für Forbidden Door festgesetzt. Soweit ich mich umhöre, geht die Mehrheit der Fans davon aus, dass sich Naito den Titel zurückholen wird. Das ist auch mein Tipp, aber sicherlich fände ich es auch nicht uninteressant, wenn Moxley den Titel verteidigt und ihn ggf. noch bis Wrestle Kingdom halten wird. Sinnvoll wäre es wohl v.a. wenn am Ende ein Sieg Shota Uminos über seinen Meister stehen würde. Darauf müsste es mMn dann auch herauslaufen, um einer Titelverteidigung etwas abringen zu können. Es wäre wohl eine Story, die am Ende auch die meisten Kritiker einigermaßen zufrieden zurücklassen würde. V.a. wenn damit verbunden jemand aus der neuen Generation, in Person von Shota Umino, zum Star gemacht werden könnte. Ich bezweifle es aber, dass man diesen Weg gehen wird, bei dem es auch bedeuten würde, dass der aktuelle Titelträger nicht Teil des G1 Climax wäre. Da man die Story „Schüler bezwingt Meister“ auch ohne Titel durchführen kann, halte ich es für wahrscheinlicher, dass man sie später und losgelöst vom Titel erzählen wird. Insofern erwarte ich einen Sieg Naitos, womit der Titelträger auch wieder am diesjährigen G1 Climax teilnehmen würde. Dort ist übrigens auch ein gewisser Konosuke Takeshita am Start. Sicherlich auch nicht uninteressant für AEW Fans.


    Mein Tipp: Tetsuya Naito



    AEW World Championship Match

    Swerve Strickland (c) vs. Will Ospreay


    Will Ospreay gewann das Forbidden Door Gauntlet Match und hat nun die Chance neben dem Internation Title auch den World Title zu gewinnen. Swerve Strickland hat aber natürlich was dagegen. 2 DER Stars von AEW treten also aufeinander. Wer trägt das große Gold nach Forbidden Door? The Aerial Assassin oder The Mogul?


    The Aerial Assassin: Das ist ein echter Leckerbissen. Ich würde sagen, für mich ein Dreammatch. Ich freue mich riesig auf das Match und bin sehr gespannt, wie es ausgeht. Da bin ich mir ziemlich unsicher. Sicher bin ich mir jedoch, dass die Qualität herausragend sein wird. Ich würde mir einen Sieg von Swerve Wünschen, der einfach seine Rolle so gut ausfüllt, dass er noch länger Champion bleiben sollte. Der Titel sollte dann im Wembley wechseln.


    Mein Tipp: Swerve Strickland


    Goro: Was für ein Match. Am Anfang war ich auch sehr überrascht von der Ansetzung, mittlerweile freue ich mich aber riesig auf dieses Match. Im Ring wird das ohne Zweifel sehr, sehr gut werden und auch sonst ist Spannung drin. Ospreay ist DER Senkrechtstarter im Wrestling. Für viele der Beste der Welt und auch bei AEW kam er sehr schnell over und hat bisher noch kein Match verloren. Swerve auf der anderen Seite ist ebenfalls noch sehr over und eigentlich wäre es zu früh ihn jetzt schon verlieren zu lassen. Von daher bin ich eigentlich der Meinung, dass hier Swerve gewinnt, auch wenn Ospreay irgendwann natürlich World Champion werden muss. Aber Swerve täte ein Sieg über Ospreay gut. Damit würde er nochmal gestärkt werden und Ospreay tut eine Niederlage nicht weh. Ich freue mich auf jeden Fall sehr aufs Match.


    Mein Tipp: Swerve Strickland


    Edge: Das ist für mich schon eine Art Dream Match. Swerve Strickland und Will Ospreay gehören für mich zu den Senkrechtstartern der letzten Jahre. Will Ospreay hat sich als der beste Wrestler der Welt etabliert, was unsere Userschaft nach aktuellster Umfrage deutlich bestätigt hat. Swerve Strickland hat einen konstanten Aufbau bekommen und sich peu à peu in den Cardregionen hochgearbeitet. Das wurde u.a. auch in der Fehde der beiden thematisiert. Während Swerve bei den letzten beiden Ausgaben noch im Buy-In stand, konnte Will Ospreay beim PPV aufhorchen lassen. U.a. letztes Jahr in einem fantastischen Match mit Kenny Omega, wo Ospreay auch auf die Unterstützung von Don Callis zählen konnte. Er könnte auch in diesem Jahr eine entscheidende Rolle spielen. Die Frage wird nur sein, ob sich eine potentielle Involvierung von Don Callis für Ospreay positiv auswirken wird. Wir sahen es bei Dynasty, dass Konosuke Takeshita auf Don Callis hörte und verlor, während sich Ospreay nach langem Zögern gegen den Rat von Callis entschied und nicht den Tiger Driver ‘91 zeigte. Dieser Move wird wohl auch die entscheidende Story in dem Match werden. Wird Ospreay ihn zeigen, oder nicht? Ich hätte schon beim letzten PPV gedacht, dass Ospreay an seinem Zögern scheitern könnte. Trotz Zögerns reichte es auch ohne den Move zum Sieg für Ospreay. Ich bezweifle, dass ihm das gegen Swerve Strickland gelingen wird. Er wird Swerve im Ansatz haben, zögern, ausgekontert werden und verlieren. Das wäre ein schlüssiges und gutes Finish zum Match. Wenn dem so ist, dann öffnet es zugleich die Tür für ein Rematch, welches irgendwann in den nächsten Monaten stattfinden könnte. Erst dann könnte ich mir einen Titelwechsel vorstellen. Noch will ich Ospreay etwas leiden und kämpfen sehen, um irgendwann dann doch dahin zu kommen, wo er hingehört, nämlich an die Spitze der Company.


    Mein Tipp: Swerve Strickland


    Fazit


    The Aerial Assassin: Ich freue mich riesig auf Forbidden Door! Die Card verspricht tolle Matches und hat eine hohe Qualität. Forbidden Door ist eine super Gelegenheit, um ein bisl Abwechslung zu bringen und andere Leute kennenzulernen. Daher mag ich das sehr und kann auch was damit anfangen. Es freut mich sehr, dass es nun noch diverser geworden ist, indem nicht nur AEW und NJPW vertreten sind, sondern auch noch CMLL und Stardom. Ich freue mich auch riesig auf die Matches, die hier im Roundtable nicht besprochen werden, weil sie erst nach der Vorbereitung bekannt wurden. Da sticht vor allem das Match um die Lucha Brothers heraus. Das wird ein Fest! Saraya in einem Match ist für mich persönlich leider kein Highlight, aber mit Mariah May als Gegnerin bin ich mehr als einverstanden und daher werde ich auch daran meinen Spaß haben.


    Goro: Forbidden Door scheint auf dem Papier wieder eine sehr, sehr gute Veranstaltung zu werden. Man hat so einige Matches die Showstealer werden können, man hat einige interessante Geschichten und Paarungen und vom Wrestling her erwarte ich da wieder eine 10/10. Stimmung wird auch stark werden. Ich bin auf jeden Fall heiß auf diesen Event. Nach unserer Deadline sind noch mehr Matches hinzugekommen und selbst die Zero Hour verspricht nun einiges. Das werden wieder 5 Stunden feinstes Wrestling. Ich hoffe, dass wir noch irgendwas von Gabe Kidd sehen, den finde ich sehr spannend. Ansonsten wird es hoffentlich schön Pyro geben, vor allem der Hechicero Entrance muss mal so richtig abgehen.


    Edge: Ich liebe Forbidden Door, weil ich mich immer wieder freue Matches zwischen Leuten zu sehen, die noch nie, schon lange nicht mehr oder normalerweise nicht mehr aufeinandertreffen würden. Das ist für mich immer ein PPV, wo ich mich zurücklehnen kann und einfach Pro Wrestling genießen kann. Dieses Jahr gefällt mit punktuell auch der Aufbau ziemlich gut. V.a. bei Toni Storm und Mina Shirakawa hat man viel investiert. Meiner Meinung nach ein weiteres gutes Zeichen, dass man etwas mehr mit der Women’s Divison anstellt, als in den Jahren zuvor und generell finde ich es super, dass wir in diesem Jahr Wrestlerinnen von Stardom und CMLL sehen und neben den üblichen Wrestlern von New Japan auch Wrestler aus CMLL dabei haben. Es sind drei Wrestlingwelten, die immer mal wieder Verbindungen zueinander haben, allen voran NJPW und CMLL und doch bin ich froh, dass man einmal im Jahr so eine Show bringt. Für Leute wie mich ist das eine Wohltat. Ansonsten bin ich natürlich komplett gespannt auf Matches wie Swerve Strickland vs. Will Ospreay, Bryan Danielson vs. Shingo Takagi, aber auch Mercedes Moné vs. Stephanie Vaquer und erwarte mir einiges von ihnen.

  • Goro Majima

    Hat den Titel des Themas von „Roundtable zu AEW/NJPW Forbidden Door 2024 / Teil 2 online“ zu „Roundtable zu AEW/NJPW Forbidden Door 2024 / Alle Teile online“ geändert.
  • Das war es dann für Forbidden Door mit unserem Roundtable, konnte ja keiner ahnen, dass noch so viele Matches danach auf die Card kommen ^^ Vielen Dank erneut an The Aerial Assassin und Edge. <3


    Beim nächsten Mal treffen wir uns zu All In und ich habe im Gefühl, dass dann auch wieder die anderen mehr dazu schreiben können und wollen ^^


    Allen viel Spaß beim PPV 8)

  • Ich freue mich auf den PPV und er wird ohne Zweifel gut werden. :)


    Das Einzige, was man kritisieren kann und eigentlich auch muss: Die Vorhersagbarkeit der Ergebnisse. Das sieht man auch hier, bis auf ein einziges Match (Moné, 2x Sieg, 1x Draw) tippen alle gleich und liegen damit auch auf meiner Linie.


    Hoffen wir, dass es zukünftig mehr Matches gibt, die nicht so klar in ihrem Ausgang sind.

  • Ich freue mich auf den PPV und er wird ohne Zweifel gut werden. :)


    Das Einzige, was man kritisieren kann und eigentlich auch muss: Die Vorhersagbarkeit der Ergebnisse. Das sieht man auch hier, bis auf ein einziges Match (Moné, 2x Sieg, 1x Draw) tippen alle gleich und liegen damit auch auf meiner Linie.


    Hoffen wir, dass es zukünftig mehr Matches gibt, die nicht so klar in ihrem Ausgang sind.

    Oder das wir morgen davon sprechen, wie falsch alle getippt haben. Wäre ja auch schön überrascht zu werden

  • A N Z E I G E

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E