A N Z E I G E

[Taktisches Würfelturnier] SPOHA - Sportharpunieren - Euro League - powered by Red Bull - 3. Spieltag läuft - Neunkirchen vs. Köln // 2 Sätze online

  • Willkommen zu meinem neuen Turnier. Diesmal schnappe auch ich mir ein paar Würfel und darum geht es:

    Red Bull ist bekannt dafür diverse Sport-Events zu veranstalten. Egal ob Flugrennen, Cliff Diving, Motorcross, "Crashed Ice" oder was weiß ich. Und jetzt kommt das Neuste. Sporthapunieren* - auch SPOHA abgekürzt. Eine Art "Paintball/Völkerball" artiger Sport in einem Wasserbecken. 2x 5 Spieler schießen sich gegenseitig mit, mit Sensoren versehenden Geschossen, ab. Wenn alle eines Teams getroffen wurden, der Kapitän hat 2 Leben, endet ein Satz. Es wird 3 Sätze gespielt. Jeder gewonnene Satz entspricht einem Tabellenpunkt. Treffer und Gegentreffer werden auch erfasst. Im Becken befinden sich Design-Elemente die Möglichkeiten zum Verstecken bieten. Auch gibt es Strömungspumpen, die die Harpunen ablenken, aber auch Schwung für Angriffe bieten können. Als Trefferzone beim SPOHA gilt der ganze Körper, außer der vom Helm geschützte Kopf und die Flossen. Die Spitze der Harpunenpfeile enthält den Kontakt. Man kann also den Pfeil zur Abwehr wegschlagen, wenn man die Spitze nicht berührt. Auch Treffer auf Teammitglieder zählen. Wer sich selbst trifft scheidet nicht aus, hat aber einen Pfeil weniger.

    Red Bull wird in Kürze die teilnehmenden Städte und Teams bekannt geben. Man munkelt, dass diverse Hafenstädte, Inseln und allgemein Städte, die mit einem Gewässer in Verbindung gebracht werden, dabei sind. Auch wenn der Sport natürlich in Arenen statt findet. Angeblich steht man in Verhandlungen mit Hamburg, Edinburgh, La Rochelle und Kreta. Keiner weiß, ob da was dran ist.

    Wie wird simuliert?

    Im Grunde wird mit einem W6 gewürfelt. Die Teilnehmer können aber durch sogenannte Saves auch ein klein wenig Einfluss nehmen. Zu Beginn wird für den Kapitän gewürelt. Bei 1-4 wurde er nicht getroffen und bei 5/6 wurde er getroffen. Dann wird für die "Feldspieler" gewürfelt. Hier wird bei 4-6 getroffen. Hier kommen dann die Saves ins Spiel. Ich bekomme pro Spiel von jedem Spieler 2 Saves geschickt. Diese werden pro Satz definiert, also 2 Saves in Satz 2 oder einmal in Satz 1 und einmal in Satz 3. Dann wird für den gesavten Spieler nicht gewürfelt. Man kann auch Saves sparen, aber dies muss aktiv in der Taktik PN stehen. Wer keine Taktik abgibt, dessen Saves verfallen.
    Nach dieser Phase, in der für jeden Spieler gewürfelt wurde, wird, wenn noch Spieler über sind, eine Gegenüberstellung gemacht. Dann wird geguckt wer in Phase 2 anfängt. In folgender Gewichtung: Man hat noch einen Kapitän, im besten Fall mit 2 Leben - Man hat mehr Spieler - Die Heimmannschaft beginnt.
    Dann würfel ich abwechselnd die Schüsse. Mit einem Würfel für den Schuss und einem Würfel für die Abwehr. Wenn der erste Würfel höher ist, war es ein Treffer. Es wird solange gewürfelt bis ein Team keine Leben mehr hat.

    2 Neuerungen, die mir noch eingefallen sind.

    In der 2. Würfelphase wird jetzt auch die theoretische Möglichkeit eines "Blindfischs" mit simuliert. Wenn ein Team einen Angriffswurf von 1 hat und der Abwehr wurf eine 6 ist, dann wird ein eigener Mitspieler getroffen.

    Bei dem umgekehrten Fall, also ein 6er Angriff gegen eine 1 als Verteidigung, gilt dies als normaler Treffer, aber wird in Bericht besonders hervorgehoben. Also als Treffer des Monats Kandidat.


    Es kann losgehen.


    Ihr meldet Euch einfach mit einer Stadt und einem Teamnamen an.

    Teilnehmer:
    1. Dortmund Daring Divers (Daniel.)

    2. Edinburgh Dive Knights (Kenny Ospreay)
    3. Fugging Hell Succubi (Professor Joystick)
    4. Würfel- & Wasserfreunde aus Weißwasser (L.E. Phant)
    5. Duisburg Dolphins (Luke Litter)
    6. Cologne Bazooka Sharks (J.T.)

    7. VfL Bochum 2024 (Brooklyn)

    8. Neunkirchen BlueIrons (Steve30)

    9. Oberhausener Obenohne Reiter (Indy26)


    -------------------------------------------------------------------
    *Anmerkung: SPOHA entstammt dem P&P Rollenspiel Lodland. Dieses spielt in einer Welt unter Wasser, nachdem die Meeresspiegel gestiegen sind. Damit wir hier mit existierenden Städten arbeiten können, habe ich das Szenario geändert.

    11 Mal editiert, zuletzt von Ravenous ()

  • A N Z E I G E
  • Bin mir noch nicht ganz sicher ob ich alles verstehe, aber Würfel, weder Kenny noch ich sind Veranstalter? Ich wäre bei dieser historischen Gelegenheit gern dabei.



    Die "Fugging Hell Succubi" nehmen mit teil. :) (Nach der österreichischen Stadt Fugging, ehemals F*cking :saint: )

  • A N Z E I G E
  • Nachdem das Team nun angemeldet ist, muss ich natürlich auch kurz was zur Aufstellung sagen:


    Captain ist Hildegard "Harpunen-Hilde" Gruschinksy. 79 Jahre alt direkt aus Weißwasser. Hilde trifft eigentlich mit jedem Schuß. Zwar nicht immer dahin, wo sie hinzielt, aber das ist zweitrangig. Ausserdem hat sie formschöne Badekappen für das Team gehäkelt.


    Hildes Mann Günther macht das eigentlich nur seiner Frau zuliebe mit. Er hat aber ein Talent für das Spiel entwickelt und hat sogar Spaß dran. Manchmal.


    Volker Meyer - Maier hat neben der Vorliebe für seltsame Doppelnamen auch ein Faible für Würfel. Da der örtliche Kniffel-Club in Panschwitz-Kuckau dicht gemacht wurde, hat er sich bei den Würfel- und Wasserfreuden angemeldet. So ganz versteht er das mit den Harpunen noch nicht, aber Volker zeigt sich lernwillig.


    Gunnar Gunnarson kommt aus Schweden als Austauschstudent. Er hat früher Eishockey gespielt und wollte etwas mit ähnlichem Brutalitätsgrad weiter betreiben.


    Als letztes spielt noch der L.E. Phant selber mit. Er wurde hauptsächlich das als dicke Kind ins Team gewählt, weil er viel Trefferfläche bietet und so die ersten Schüsse auf ihn gehen und nicht auf die wichtigen Spieler.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E