A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 31.05.24

  • Friday Night SmackDown!

    31.05.2024

    MVP Arena - Albany, New York, USA

    Kommentatoren: Corey Graves & Wade Barrett


    Zu Beginn von SmackDown! sehen wir die Bloodline an der Halle ankommen. Tonga Loa & Tama Tonga treffen heute auf die Street Profits, deren Ankunft uns ebenfalls von der Regie gezeigt wird.


    Nun folgt noch ein Rückblick auf King & Queen of the Ring.


    In der Halle ist ein roter Teppich im Ring ausgerollt und Nick Aldis begrüßt uns zunächst zu SmackDown! aus der MVP Arena in Albany, New York. Als General Manager gibt es kein besseres Gefühl, als wenn sich einer der Top Draft Picks durchsetzt. Deshalb möchte er die Queen of the Ring Nia Jax nun willkommen heißen und heraus bitten. Er gratuliert ihr und überlässt ihr nun das Feld.


    Zunächst setzt sich die Queen natürlich standesgemäß die Krone auf den Kopf. Zeit für ein paar Fakten: es ist Fakt, dass sie unsere Queen of the Ring ist. Als diese bekommt sie einen Titleshot beim SummerSlam. Deshalb fordert die Königin nun Bayles Anwesenheit in ihrem Ring und zwar jetzt.


    Bayley kommt in die Halle und geht in Richtung Ring, doch dort kommt sie nicht an, denn Piper Niven & Chelsea Green rennen ihr hinterher und Piper Niven greift sie hinterrücks an. Sie prügelt Bayley in den Ring und zerquetscht sie dort mit dem Running Crossbody. Nia Jax guckt sich das etwas irritiert an und rollt mit den Augen als sich Piper Niven ihr gegenüberstellt.


    Chelsea Green meint, dass Nia Jax sich nicht um Bayley sorgen sollte. Bis zum SummerSlam wird nämlich ihre Freundin Piper Niven Champion sein. Nia Jax ist es egal, wer Champion ist, denn sie wird jede auslöschen, die sich ihr in den Weg stellt. Dann verlässt sie zu ihrer Musik die Halle und Chelsea Green & Piper Niven gehen ebenfalls, während sich Bayley in der Ringecke berappelt und die Fans ihr Mut zurufen.


    Die Regie schaltet Backstage und wir sehen Nick Aldis auf dem Weg in sein Büro. Währenddessen gibt es mal wieder Bildfehler und ein QR Code sowie das Wort "Hello" werden eingeblendet. In Nick Aldis' Büro wartet AJ Styles in einem feinen Anzug. Er hat darüber nachgedacht, was Nick Aldis letzte Woche gesagt hat. Er möchte daher heute über seine Zukunft sprechen. Nick Aldis wird die Zeit dafür finden, doch gibt es etwas, das er ihm sagen möchte? AJ Styles findet es hart genug, es einmal machen zu müssen, aber wenn es für Nick Aldis okay ist, möchte er es nur einmal im Ring machen. Nick Aldis gewährt ihm die Möglichkeit und AJ Styles dankt ihm.


    Für das erste Match des Abends kommen nun #DIY in die Halle. Johnny Gargano begleitet seinen Freund Tommaso Ciampa, der es nach der Werbung mit Austin Theory zu tun bekommt.


    Bayley wird von den Ärzten durchgecheckt und Naomi kommt dazu. Ist mit Bayley alles okay? Damit können die beiden nicht durchkommen. Ist sie bereit für ein Match heute Abend? Bayley vergewissert sich beim untersuchenden Arzt und dieser gibt ihr grünes Licht. Sie wird sich ins Ringoutfit schmeißen und dann halten sie sich gegenseitig den Rücken frei. Naomi macht es bei Nick Aldis klar.


    Während Austin Theorys Einzug sehen wir, wie das jetzige Match zustande gekommen ist: #DIY befanden sich bei Nick Aldis und wollten wissen, wer jetzt No. 1 Contender auf die Tag Team Titel sind und was sie dafür tun müssen, diese zu sein. A-Town Down kamen dazu und amüsierten sich über sie. Wie zwei kleine Welpen betteln sie. Tommaso Ciampa lässt sich provozieren und fordert daraufhin einen Kampf, woraufhin Nick Aldis das Match gegen Austin Theory ansetzte.


    Single Match

    Tommaso Ciampa (w/ Johnny Gargano) besiegt Austin Theory (w/ Grayson Waller) via Pinfall nach einem Roll-Up (9:43)


    Während des Matches meckerte Grayson Waller bei den Kommentatoren, dass zu Zeiten von The Way Johnny Gargano nur zurückgehalten hätte und er ihn wieder aufpeppeln musste. Austin Theory hörte dies und wurde dadurch abgelenkt. Grayson Waller stieg zu ihm aufs Apron und sie diskutierten, was Tommaso Ciampa nutzte und Austin Theory gegen ihn stieß, sodass Grayson Waller vom Apron fiel und er seinen Gegner einrollen konnte, was zum Sieg reichte. Nach dem Match kümmerte sich Grayson Waller dann um Austin Theory, während #DIY den Sieg feierten.


    Blair Davenport ist in Nick Aldis' Büro. Sie kommen jedoch nicht zum Reden, denn Naomi kommt herein. Sie möchte nicht stören doch sie und Bayley wollen heute Abend ein Match gegen Chelsea Green & Piper Niven. Blair Davenport meint, dass sie Nick Aldis vielleicht nicht stören möchte, aber sie stört sie. Naomi entgegnet, dass sie sich normalerweise vorstellt und fragt, wer sie ist. Blair Davenport fällt ihr ins Wort: sie ist Blair Davenport und sie wird ihr noch zeigen, wer sie ist. Dann geht sie, während Nick Aldis Naomi noch ihr Match mit Bayley gibt.


    Als Naomi sich verabschiedet betritt LA Knight das Büro. Er möchte wissen, ob AJ Styles wirklich seinen Ruhestand verkünden wird. Nick Aldis weiß es aber nicht, vielleicht finden sie es gemeinsam heraus. Doch wie dem auch sei, LA Knight ist auf der Suche nach jemanden, der scheinbar nicht da ist: wo ist Logan Paul? Nick Aldis bittet ihn auf sein Sofa und die Szene blendet aus.


    AJ Styles wird später am Abend noch über seine Zukunft sprechen.


    Es folgt nun ein Rückblick auf Cody Rhodes vs. Logan Paul bei King & Queen of the Ring.


    LA Knight verlässt Nick Aldis' Büro und wird von Kayla Braxton abgefangen: sagt er uns, worüber sie geredet haben? LA Knight gibt die Antwort: Nick Aldis hatte nicht viel für ihn. Logan Paul ist heute Abend nicht hier, deshalb wird er wohl erst nächste Woche mit ihr reden - FALSCH, er ist hier und er wird reden. Wenn er nicht die Antwort bekommt, die er möchte, dann wird er sie fordern. Er möchte die United States Championship.


    Carmelo Hayes tritt ins Bild. Was ist eigentlich mit LA Knight los? Er redet immer nur, aber sagt nichts. Warum sollte LA sich mit ihm beschäftigen, wenn er sich auch mit dem Top Draft Pick beschäftigen könnte? LA Knight fällt der Fauxpas auf, wenn er gegen sich selbst antreten wollte, würde er in den Spiegel schauen. Er sollte mal seine Namen auf die Reihe bekommen. Carmelo Hayes entgegnet, dass er Logan Paul gerne das nächste Mal, wenn sie sich sehen, mitteilen kann, dass er ja gegen LA Knight antreten kann, wenn es nur ums Reden geht - geht es aber um den Ring, ist er HIM.


    Apollo Crews befindet sich bereits im Ring und dann kommt sein Gegner heraus: Andrade. Während seines Einzugs sehen wir seine Ankunft heute. Angel empfing ihn. Er hat ein gutes Wort bei Santos Escobar bei ihm eingelegt und würde ihn, egal was bei WrestleMania passiert ist, in der Legado del Fantasma willkommen heißen. Für Andrade heißt es aber nur danke, aber nein danke.


    Single Match

    Andrade besiegt Apollo Crews via Pinfall nach The Message (7:06)


    Während des Matches kam Angel in die Halle und er feiert auch den Sieg von Andrade. Auch der Rest der Legado del Fantasma lässt sich nach Matchende sehen. Andrade verlässt jedoch die Halle und geht dabei mitten durch die Legado del Fantasma. Santos Escobar blickt wütend zu Angel, der die Situation klären gehen möchte.


    Ein Rückblickt zeigt uns den Sieg von Randy Orton über Tama Tonga letzte Woche, woraufhin er von Solo Sikoa angegriffen wurde, doch Kevin Owens kam für die Rettung heraus.


    Solo Sikoa gibt der Bloodline Backstage Anweisungen, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um die Street Profits auszuschalten. Paul Heyman kommt dazu und hat einen Vorschlag, wie er Solo Sikoa besser helfen kann. Mit Roman Reigns als Tribal Chief gab es zwar auch Gewaltakte in der Bloodline, aber sie waren alle für die Familie. Vor jedem Gewaltakt hat er sich mit ihm beraten. Solo Sikoa holt gewalttätige Leute in die Bloodline und die Gewaltakte wirken nicht so als steckte da eine Strategie hinter. Diese muss sein, dass Cody Rhodes in Sicht ist, wenn Roman Reigns zurückkehrt. Solo Sikoa meint, dass er diesen bereits in Sicht hat und er weiß es noch gar nicht. Paul Heyman fragt, wer mit "sie" gemeint ist. Doch bevor Solo Sikoa antworten kann, ertönt in der Halle die Musik von Kevin Owens. Da hat er eine Strategie für Paul Heyman: er soll die Sache regeln und zwar jetzt. Kevin Owens kommt im Ring an und SmackDown! geht in die Werbung.


    Später noch in der Show: AJ Styles spricht über seine Zukunft.


    Andrade ist in seiner Kabine und Angel kommt dazu, um ihn zu fragen, ober ihn bloßstellen wollte. Antworten kann Andrade jedoch nicht, denn Angel wird von Apollo Crews angegriffen. Er soll sich aus seinen Angelegenheiten raushalten.


    Kevin Owens wartet im Ring und hat jetzt ein Mikrofon in der Hand. Letzte Woche gab er sein Comeback bei SmackDown! und er ist extra nach Saudi Arabien geflogen, um Randy Orton den Rücken freizuhalten. Dieser hat nämlich dasselbe für ihn getan und er wollte sichergehen, dass Solo Sikoa und seine Crew nicht Randy Ortons Chance auf den King of the Ring nehmen. Nun, King of the Ring ist er nicht geworden, aber wir haben auch alle gesehen, dass er nicht verloren hat. Randy Orton ist heute Abend nicht hier, weil er sich zu Hause erholen muss. Aber er weiß, wer hier ist: Solo Sikoa und seine kleine Crew. Deshalb wollte er auch hier sein.


    "Ladies and Gentlemen..." ist zu hören und Paul Heyman betritt die Halle. Er ist Paul Heyman und diente nun fast vier Jahre als Berater und Wise Man Roman Reigns. In seiner Abwesenheit ist er der Wise Man von Solo Sikoa und der Bloodline. In dieser Rolle ist er nun hier, um mit Kevin Owens von Mann zu Mann zu sprechen und zwar professionell und von Vater zu Vater. Es gibt ein gemeinsames Interesse, was er hoffentlich bedienen kann.


    Kevin Owens fordert ihn auf, einfach in den Ring und zum Punkt zu kommen. Die Fans skandieren "We want Roman!". Es gibt keine Person hier in der Halle, die sich ihn mehr wünscht als er selbst. Doch jetzt geht es um Solo Sikoa, der immer wieder von Kevin Owens herausgefordert wird. Roman Reigns hat großen Respekt vor ihm und alles, was sie durchgemacht haben, basierte auf diesem und er hat ihn als wirkliche Gefahr für seinen Titel anerkannt. Solo Sikoa wiederum hat keinen Respekt vor ihm und er rekrutiert diese Kriminellen für die Bloodline. Roman Reigns und er haben solche Mitglieder abgelehnt, denn sie haben Background Checks gemacht. Sie wollten sie nicht in der Bloodline. Doch mit diesen Leuten sucht Kevin Owens nun Stress. Sie sind keine einfachen Leute, sondern blutrünstige Schläger. Es gibt keine Gründe oder Entschuldigungen, um ihn auszuschalten. Das ist nicht gut für WWE. Er mag Kevin Owens in WWE und die Fans lieben ihn sogar in WWE. Wenn er weitermacht und Solo Sikoa herausruft, werden böse Dinge passieren. Deshalb fleht er ihn an: er soll sich von der Bloodline fernhalten, bitte.


    Kevin Owens fragt Paul Heyman, ob er ihm wirklich helfen möchte, was dieser bejaht. Doch was in den letzten Jahren sollte ihn dazu bewegen, Paul Heyman auch nur ein Wort zu glauben? Er fällt auf dieses Schauspiel nicht herein. Paul Heyman zieht doch wie immer die Strippen. Erst Brock Lesnar, dann Roman Reigns, jetzt hat der keinen Titel mehr und er sucht die nächste Cash Cow, der ihn relevant hält. Solo Sikoa? Da fällt er nicht drauf herein. Was möchte Paul Heyman tun? Dass alle die Bloodline fürchten? Er kämpft nun seit vier Jahren gegen die Bloodline. Sie haben ihm schon alles angetan, sogar mit einem Golfkart angefahren und trotzdem steht er noch hier und hatte eine großartige Zeit. Das war die Bloodline, Roman Reigns, Jey & Jimmy Uso - drei Typen, die er auch respektiert. Die jetzige Bloodline sind Solo Sikoa und zwei Typen, die er nicht kennt und kennen möchte und vor allem nicht respektiert. Niemand möchte sie hier. Er wird aber nicht für eine Sekunde damit aufhören, sie zu bekämpfen. Er wird sie aus seiner Welt entfernen und das hier ist seine Welt. Er möchte Paul Heymans Hilfe nicht und er braucht Paul Heymans Hilfe nicht.


    Paul Heyman möchte ihm vielleicht auch gar nicht nur helfen, sondern ihn retten. Ihre Kinder kennen sich schon, kann ein Mann sich nicht ändern? Wie oft hat er das getan, kann Paul Heyman das nicht? Warum möchte Kevin Owens nicht verstehe, was er für ihn tut? Er ist ein Hall of Fame Wise Man. Er hat eine so tolle Vision von der Zukunft, warum hört er ihm eigentlich nicht zu? In seiner Wut schlägt Paul Heyman Kevin Owens mit dem Mikrofon vor die Brust.


    Kevin Owens geht vor Wut auf Paul Heyman zu, doch die Musik von Solo Sikoa ertönt und die Bloodline kommt zum Ring. Solo Sikoa entledigt sich seiner Jacke und droht Kevin Owens, der auf einmal von den Street Profits flankiert wird. Solo Sikoa weißt seine Schergen an anzugreifen und ein Brawl bricht aus: im Ring zwischen den Teams, die heute noch ein Match haben, und in den Zuschauerrängen fliegen die Fäuste zwischen Kevin Owens & Solo Sikoa.


    Nach einem Dive der Street Profits aus dem Ring auf Tonga Loa & Tama Tonga geht SmackDown! in die Werbung und nach der Werbung läuft das Match.


    Tag Team Match

    The Bloodline (Tama Tonga & Tonga Loa) besiegen The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) (w/ B-Fab) via Pinfall von Tama Tonga an Montez Ford nach einem Flatliner (12:09)


    Zeit für einen weiteren Rückblick auf King & Queen of the Ring, wo Bianca Belair & Jade Cargill ihre Tag Team Titel erfolgreich verteidigten. Die Champions sind heute natürlich auch anwesend und reden über die Drohung von Zoey Stark & Shayna Baszler. Indi Hartwell hält die beiden auf. Sie gehen wohl scheinbar zu RAW, um noch mehr Leute zu verletzen wie ihre Freundin Candice LeRae, die dank ihnen zu Hause sein muss. Bianca Belair entgegnet, dass sie einfach nur das beendet hat, was Candice LeRae begonnen hatte. Jade Cargill würde sie zudem gerne ebenso ausschalten, wenn sie sich weiter beschwert. Doch so meinte Indi Hartwell es nicht und sie geht lieber.


    Bayley & Naomi kommen für ihr Tag Team Match heraus und SmackDown! geht in eine weitere Werbung.


    Gleich noch in der Show: AJ Styles spricht über seine Zukunft.


    Kayla Braxton führt nun ein Interview mit Michin. AJ Styles hat lange nicht mit ihnen gesprochen, aber der Vibe war immer noch da. Nia Jax unterbricht das Interview. Warum sprechen alle über AJ Styles, während man über sie reden sollte? Michin hat es satt, ständig unterbrochen zu werden. Doch die Queen sprach nicht über sie und sie solle sich besser nicht wagen, sich ihr in den Weg zu stellen. Michin liefert sich einen Staredown mit Nia Jax, den sie bereuen wird.


    Piper Niven & Chelsea Green kommen nun zum Ring und wir sehen noch einmal den Angriff von Piper Niven auf Bayley in der Vorwoche, nachdem diese gerade Chelsea Green besiegt hatte. Heute am Abend folgte dann noch ein Angriff, der am Ende zum Match jetzt führte.


    Tag Team Match

    Piper Niven & Chelsea Green besiegen Naomi & Bayley via Pinfall von Chelsea Green an Naomi nach einer Running Senton von Piper Niven (8:27)


    Naomi zeigte im Ring den Rear View gegen Chelsea Green und hatte eigentlich den Sieg so in der Tasche, doch Piper Niven rettete ihre Partnerin mit der Running Senton und rollte sie dann auf Naomi, was zum Sieg reichte.


    Nächste Woche bei SmackDown!: Jade Cargill vs. Indi Hartwell, Johnny Gargano vs. Grayson Waller, Apollo Crews vs. Angel und Solo Sikoa wird Tonga Loa salben.


    AJ Styles atmet Backstage noch einmal durch. LA Knight konfrontiert ihn und spricht ihm seinen Respekt aus, sollten die Gerüchte wahr sein. Der nächste, auf den AJ Styles trifft, ist Cody Rhodes. Sie schütteln die Hand und es gibt einen kurze Umarmung. Dann trifft er auch noch auf Karl Anderson & Luke Gallows. Als alte Weggefährten ist es für ihn nur richtig, wenn sie ihn begleiten.


    AJ Styles kommt mit den beiden zum Ring und lässt sich ein Mikrofon geben. Er wirkt nachdenklich und die Fans feiern ihn lautstark. Er hat nachgedacht, was Nick Aldis gesagt hat und es wirken lassen. Wenn er eine weitere Chance gegen Cody Rhodes möchte, müsste er sich hinten anstellen. Nick Aldis tut damit nur seinen Job und das versteht er. Er hat lange überlegt und er muss ehrlich sein: das kann er zu diesem Zeitpunkt seiner Karriere nicht. Seit mehr als zwei Jahrzehnten setzt er seinen Körper in diesen Ringen aufs Spiel. Blut, Schweiß und Tränen in der ganzen Welt und er wurde phänomenal. Letzte Woche hat sein Sohn die Highschool abgeschlossen und er war dabei. Sie hatten eine Party zu Hause und es war super mit Freunden und Familie. Da stellte er sich aber auch die Frage: wie viel von solchen Momenten hat er bereits verpasst? Anstelle "The Phenomenal" AJ Styles zu sein, wie wäre es, ein phänomenaler Vater zu Hause zu sein? Luke Gallows & Karl Anderson sollen sich ihm zur Seite stellen: ohne sie hätte er es nicht geschafft, er liebt sie. Sie sind mehr als Freunde, sie sind wie Brüder. Wenn sie es noch einmal machen müssen, dann richtig. Es gibt die Too Sweet Geste inmitten des Rings und es gibt eine innige Umarmung. Bevor geht, er hat Cody Rhodes etwas ins Ohr geflüstert: möchte er auch herauskommen, wenn er ihn drum bittet? Jetzt wäre die Zeit dafür.


    Zu seiner Musik kommt Cody Rhodes zu AJ Styles in den Ring. Bevor er tut, was er tun muss, wollte er Cody Rhodes noch einmal in die Augen sehen und ihm sagen, dass sie eines der größten Matches aller Zeiten bei Backlash hatten. Das Publikum war fantastisch und wenn das das letzte Match war, dann sei es so. Das hier ist immer noch das Haus, das AJ Styles gebaut hat. Er ist hier, um ihm die Schlüssel dazu zu überreichen.


    Cody Rhodes meint, dass sie nur eine Textnachricht ausgetauscht als ihr Match vorbei war. AJ Styles Antwort darauf war nur, dass alles gut sei, kleiner Bro. Er könnte jetzt viel darüber sprechen, wozu sich AJ Styles entschieden hat, aber viel wichtiger ist, dass er ein großer Bro für alle war: vielen Dank, AJ Styles. Es gibt eine Umarmung mitten im Ring und Applaus von den Fans. AJ Styles lässt sich feiern und Cody Rhodes animiert sie noch dazu und reckt seinen Arm in die Höhe - und dabei kommt es natürlich, wie es kommen musste: es gibt eine Clothesline von AJ Styles an Cody Rhodes und er schlägt wie ein Wahnsinniger auf den WWE Champion ein. Cody Rhodes fliegt aus dem Ring und wird gegen die Ringtreppe geworfen. AJ Styles nimmt diese auseinander und packt sich Cody Rhodes. Luke Gallows & Karl Anderson hindern Offizielle daran, AJ Styles stoppen zu können und von der Ringtreppe gibt es zum Abschluss der Show einen Styles Clash gegen Cody Rhodes.


    Mit den Worten "AJ Styles, you son of a..." von Corey Graves geht die Show zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Die Mark Henry 2.0 Nummer war ganz ordentlich. Ernsthafte Gefahr für Codys Titel ist er nicht.


    Mit Apollo Crews versuchen sie zumindest mal wieder was zu machen. Andrade darf gerne turnen. Sehe ich einfach nicht als einen Face.


    Der Bayley Run verpufft auch irgendwie recht schnell und gibt es gefühlt nur um den war lange nicht Champion deswegen Titel bei WM gewonnen Moment gehabt zu haben.



  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Die Mark Henry Nummer war aber nicht 1 zu 1 kopiert rein vom Storytelling her.

    Die Nummer hat jetzt Nick Aldis in eine schlechte Lage versetzt da er meinte das AJ sich nun ganz hinten anstellen müsse. Nun wird er ob er es will oder nicht AJ ein Titelmatch geben müssen da Cody Rache nehmen wird. War ein logischer Heel Move das ganze Segment.

    Seit 3 Wochen heult AJ Styles das er keine weitere Chance erhält bei Henry war dies nicht der Fall. Damals hat er alle getäuscht und es gab keinen der ein mögliches Titelmatch geblockt hätte. Falls AJ zu Raw wechseln sollte könnte man hier um das Match zu versüßen eine Stipulation bringen zbs. wenn AJ verliert wird er von SmackDown für immer gebannt oder sein SmackDown Vertrag wird aufgelöst.


    Die Kevin Owens & Paul Heyman war unfassbar gut und neben Rock, Cody/Punk & und die Rollins,Punk & McIntyre Promo jetzt schon eines meiner Lieblingspromos dieses Jahr. Die Nia Jax Promo hat mich auch überzeugt bei dieser Ausgabe aber die Matches waren so lala und uninteressant für mich. Da muss mehr kommen.

  • Hier das Original.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Das Gute ist, dass Cody wohl bald gegen die Bloodline geht. Ich erwarte zum Summerslam ein Match gegen Reigns. Tja, in drei Wochen der nächste PLE und man wärmt hierfür AJ und ein altes Segment wieder auf. Das dumme Babyface fällt natürlich wieder darauf ein. Nun ja, bin froh wenn das Programm mit AJ durch und Cody hoffentlich endlich gegen ein langes Programm gegen die Bloodline geht.


    AJ hoffe ich echt an TNA ausgeliehen zu sehen. Ich habe keine Ahnung was man nach dem Programm gegen Cody mit AJ macht. Er änderte seinen Charakter Ende 2023 ohne etwas zu bewirkrn und jetzt halt das alte Rücktrittssegment

  • A N Z E I G E
  • Wie schlecht ist der Run von Bayley?? Ich hoffe, dass Trauerspiel hat bald ein Ende…

    Reiht sich ein in den Run vor ihr und auch in Rheas Run. Es muss mal was passieren. Tiffy, die eingreift, war ganz nett, aber das war’s auch schon.


    Aber gut, AJ vs Cody ist grade auch nicht so toll. Beide im Anzug - bei Cody ist man ja dran gewöhnt, Mr. netter Schwiegersohn - aber AJ im Anzug wirkt so falsch. Vor allem, wenn er ständig seine Haare im Gesicht hat ^^ aber hey, Hauptsache Good Brothers mal wieder dabei. BC Vibes bekomme ich da leider nicht mehr, das hat man über die Jahre gekillt.

    So gut Codys Match mit Paul auch war und so gut seine Matches sonst auch eigentlich sind - sein Auftreten und alle Erzählungen schreien nach Midcard.

    Natürlich ist er mehr als Midcard und auch over, aber es wirkt alles so „whatever, Cody gewinnt eh“, Segmente und Promos sind dazu halt nichts Besonderes. Vor allem, wenn man zu RAW schaut im Vergleich.

  • Also ich will jetzt wirklich nicht meckern und ich gönne Styles sein letztes grosses Hurra im Spotlight...

    Aber Spannung verspricht diese Ansetzung halt wirklich nicht


    Man hangelt sich ähnlich wie bei Reigns mit Cody von einer Spannungsarmen Übergangsfehde zur nächsten weil man zum einen niemand aufgebaut hat der glaubwürdig auf deren Level ist und man zum anderen weiß wenn etwas passieren sollte im Titel Run es nur bei den Big Four PLE passieren wird


    Dafür war das Heyman Segment ganz gut anzuschauen auch wenn ich nach wie vor nicht verstehe warum Heyman sich plötzlich so verhält da die Bloodline sich ja nicht anders verhält

    Und zum anderen soll man wirklich glauben dass Reigns nicht mit Heyman spricht?

    Wie gesagt mich stört diese ganze Art der Erzählung die Reigns plötzlich zum Retter hochjubelt


    Der Run von Bayley ist wirklich ebenfalls völlig nebensächlich mittlerweile und warum jemand wie Nia Jax nach wie vor dieses Spotlight gibt ist eine Verarsche am Fan und eine Verarsche am restlichen Roster die in allen Belangen über einer Nia Jax stehen


    Fazit: mich holen Grade die Fehden bei SmackDown nicht ab weil sie an der eigenen inneren Logik kranken (Bloodline) oder man hat Titel Fehden die mit unpassenden schlechten (Nia Jax) oder an komplett spannungsbefreiten (AJ Styles) Herausfordern gebookt werden

  • Für einen kurzen Augenblick dachte ich AJ fragt Cody nach einem Title vs Career match. Schlecht war das Segment nicht.

    Nochmal Cody vs AJ geht bei mir auf jeden Fall klar.


    Btw AJ sieht aus, als ob er noch 3 gute WWE Jahre in sich hat. Und selbst danach wird man ihn in anderen Promotionen noch mit Kusshand nehmen und ihm noch einen schmackhaften 5 Jahresvertrag geben.

  • Schade, dass niemand erwähnt wie gut AJ allmählich am Mic ist. Wie gut diese Promo war! Wäre zu seiner Indie/TNA/NJPW Zeit so niemals möglich gewesen. Da haben die Trainer wirklich einen hervorragenden Job gemacht und das Talent, was offensichtlich in AJ geschlummert hat, herauskitzeln können. Etwas was z.B. bei einer Banks/Mone offensichtlich nicht möglich war.


    Dass Dinge wiederholt werden, kann passieren aber wenigstens "klaut" man bei sich selbst und nicht bei anderen.

  • So gut Codys Match mit Paul auch war und so gut seine Matches sonst auch eigentlich sind - sein Auftreten und alle Erzählungen schreien nach Midcard.

    Natürlich ist er mehr als Midcard und auch over, aber es wirkt alles so „whatever, Cody gewinnt eh“, Segmente und Promos sind dazu halt nichts Besonderes. Vor allem, wenn man zu RAW schaut im Vergleich.

    also Cody ist ja vieles, aber eines sicher nicht, Midcard :D.


    Der Junge ist einfach riesig und das beste was die WWE im Mainevent derzeit zu bieten hat. Das Problem - es mangelt an einem auch nur halbwegs glaubwürdigen Herausforderer. Der kurze Run erinnert mich jetzt schon etwas an Cena. Egal wer der Gegner ist, man weiß wer die Fehde gewinnen wird. Und da hat man sich in eine Sackgasse gebookt. Vl sollte man für einen ganz großen Upset sorgen und Style noch mal den Titel gewinnen lassen …

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E