A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 27.05.24

  • Nicht mal das hat ihm Rey beigebracht. Was für 1 Rabenvater. :cursing:

    Ja so ist das wohl, wenn man in einem schrecklichen Elternhaus aufgewachsen ist. Man weiß nicht mit Zuneigung umzugehen.


    Ich schrieb schon mal, dass ich Dominik fast als den nachvollziehbarsten Charakter sehe.


    Er will geliebt werden. Er will Freunde und Geborgenheit. Sein ganzes Handeln ist darauf ausgerichtet. Wenn so einem dann schöne Augen gemacht werden, schafft er es nicht sofort wegzugehen. Auch wenn diese ihm einen Kuss auf den Kragen verpasst, oder sein Tuch einsteckt. Er traut sich aber auch nicht es jemanden anderem zu erzählen. Fühlt sich natürlich auch geschmeichelt.

  • A N Z E I G E
  • Dürfte genau einmal der Fall gewesen sein. Die andere "unsaubere" Verteidigung war dann gegen Jey Uso, als Jimmy Uso eingriff.


    Das wurde ja hier schon mal thematisiert, als Matt Riddle gegen Gunther ging und ständig behauptete, dass dieser ja nur wegen der Imperium Unterstützung noch so lange Champion wäre, was halt totaler Mumpitz war.

    Ein paar mal mehr, war es schon, wenn auch oft nicht entscheidend. Ich glaube gegen Strowman gab es einen Eingriff, der aber nicht entscheidend war und nachdem das Match noch einige Zeit ging. Ich glaube der entscheidendste Eingriff war dann das Zustecken eines Stahlrohres gegen Sheamus.

  • Mag sein. Das ist aber definitiv nicht die Art von Beschreibung, die man für einen "Gott am Mic" verwenden würde - darum ging es mir. Gunther ist in seinen Promos durchaus ordentlich oder meintwegen auch gut. Aber ein "Gott" ist er in der Hinsicht ganz sicher nicht.

    Es hat auch explizit dieses Mal nicht geklappt. Gegen Chad war das um Welten besser.


    Hier war es:

    jeder sagt genau seinen Satz, dann der andere

    Priest mit grauenhaftem Gesichtsausdruck und Körpersprache, bei Gunther auch nicht besser.


    Kurzum, man merkte den fehlenden Wohlfühlfaktor der Protagonisten.

  • Gunther lebt schon sehr davon wie stark er dargestellt wird. An die Spitze zu kommen und dort langfristig zu bleiben wird noch mal eine ganz andere Nummer um mit den ganz großen mithalten zu können.

  • nein kann er nicht

    es gibt hier kein Wahlrecht sondern es geht um den Championtitel des Rosters zu dem man gehört.

    Gunther ist bei Raw, also geht es auch um den WHC Titel

    Zumal es jedem klar wäre das Gunther das Match verlieren würde gegen Cody. Da man diesem so schnell den Titel nicht abnehmen wird

  • Ohne Eingriffe von Aussen ? haben nicht die Imperium Mitglieder ihm auch schon geholfen ?

    Dann nenn mal ein paar Beispiele. Das mit den Usos habe ich vergessen aber auch hier war es eher Jimmys Neid als eine Cheattaktik von Gunther. Auch die grossen Matches gegen Drew, Sheamus oder Beide siegte er clean. Für einen Heel war er immer recht stark unterwegs und es war für viele Feierabend ohne Eingriffe von Aussen.

  • Werde mich jetzt unbeliebt machen aber sei es drum, Gunther ist für mich kein Maineventer.

    Mich technisch ist das Ok, im Ring gibt er mir gar nichts, denn da kommt bis auf die Chops nicht viel herum. Die Powerbomb hat oftmals null impact und auch der splash geht besser.


    Alles um Gable und Dom/Liv hat Spaß gemacht.

    Bron gefällt mir in der Rolle auch gut.

  • Dass Gunther im Ring gefeiert wird liegt nicht an seinem Moveset, sondern dass er einen (im Rahmen der Möglichkeiten) realistischen Stil hat. Keine choreographierten Spots, sondern "echtes" Wrestling. Und damit hebt er sich halt stark ab.

  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „Monday Night RAW Results vom 27.05.24“ zu „Monday Night RAW Report vom 27.05.24“ geändert.
  • A N Z E I G E
  • Dass Gunther im Ring gefeiert wird liegt nicht an seinem Moveset, sondern dass er einen (im Rahmen der Möglichkeiten) realistischen Stil hat. Keine choreographierten Spots, sondern "echtes" Wrestling. Und damit hebt er sich halt stark ab.

    Ja, ist auch ok. Mir gibt er halt nichts, ist aber ja auch nur meine subjektive Meinung.

  • Dass Gunther im Ring gefeiert wird liegt nicht an seinem Moveset, sondern dass er einen (im Rahmen der Möglichkeiten) realistischen Stil hat. Keine choreographierten Spots, sondern "echtes" Wrestling. Und damit hebt er sich halt stark ab.

    Da sprichst du alleine für dich. Das Moveset endet nie alleine bei den eigenen Moves und da ist er deutlich versierter als es das Gimmick hergibt.

  • Für mich ist Gunther ein simpler und gefährlicher Charakter. Schwer zu besiegen, strahlt eine Gefahr aus und braucht auch am Mic nicht viel zu sagen ausser ein paar effektive Worte. Mehr oder weniger der Ivan Drago der WWE. Deshalb funktioniert er auch. Einfach authentisch

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!