A N Z E I G E

Umfrage: Was haltet ihr von den ewig langen Entrances der Wrestler?

  • Was hält ihr von den langen Entrances Heutzutage 108

    Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

    Ich würde gerne mal eure Meinungen hören, weil es in der WWE Heutzutage etwas gibt, was mir tieeeeerisch auf den Sender geht mittlerweile.
    Die ewig lang gezogenen Entrances der Wrestler.


    Hab mit Wrestling anschauen in den 80ern angefangen. Also schon lange her.

    Damals hatten die legendärsten Wrestler aller Zeiten teilweise nicht mal eine Eingangsmusik z.B. Andre the Giant

    In der Regel wurde eine Musik eingespielt und die Wrestler waren in ca. 15-30 Sekunden im Ring.

    Trotz der kurzen Dauer war es sehr atmosphärisch z.B. Demolition oder Hart Foundation.

    Teilweise sind die Wrestler sogar reingerannt und waren in gefühlt 4 Sekunden im Ring nachdem sie angekündigt wurden und es ging explosiv auch gleich los z.B. Sabu in der ECW


    Heutzutage zieht sich das für mich eeeeeeewig in die Länge.

    Und der Ablauf ist auch immer das Gleiche z.B. Charlotte Flair, Asuka etc.

    Die Choreographie ist auswendig gelernt und jahrelang muss man sich denselben Ablauf immer wieder geben.

    Bis so ein Match mit 4 Teilnehmern beginnt, vergehen bestimmt mehr als 20 Minuten. Das Match selber vielleicht auch 20 Minuten.

    Das kann doch nicht angehen, das eine Entrance so lange dauert wie ein Match oder sogar teilweise noch länger als das eigentliche Match.

    Undertaker nehme ich mal raus, weil das zum Wesen seines Charakters gehört und die bedrohliche Spannung positivermaßen ins Unermessliche gesteigert wird.


    Jedenfalls ist es nicht nur nervig für mich, dass man jahrelang immer wieder die langen Entrances ansehen muss, sondern sie haben zur großen Folge, dass die PPVs mittlerweile 4 Stunden dauern.

    Ich schaue mir schon seit Jahren ein PPV nicht mehr am Stück an. Ich muss es auf 2 Tage strecken, weil mich der PPV als Event langweilt.

    Das kanns doch auch nicht sein, dass man als Wrestling-Fan den heißgeliebten PPV ausmacht, weil man sich langweilt und dann am nächsten Tag schaut, weil es einfach zu lang ist.

    Die langen Entrances machen es für mich kaputt.


    Man sieht auch die Entwicklung. Die PPVs gehen mittlerweile so lange, dass nach Wrestlemania auch der Summer Slam auf 2 Tage gedehnt wird.

    Die Ankündigung von Summer Slam (Für die Insider "Summer Fest" ;) )war auch Anstoß meiner Umfrage.

    Für das Summer Slam PPV bräuchte ich dann fast 1 Woche zum Anschauen, wenn ich es auf 4-5 Sessions aufteile.


    Lange Rede, kurzer Sinn.

    Ich würde gerne wissen, ob ich alleine damit stehe oder ob es anderen auch so geht.

    Was hält ihr von den langen Entrances?
    Cool oder nervig

  • A N Z E I G E
  • Es ist furchtbar! Und auch ein Grund warum man nur 5 Matches in 3 Stunden unterbringt wo man früher eigentlich in der Regel 7-10 Matches hatte. Mal abgesehen von der Werbung zwischen den Events wegen Peacock.


    Ich meine wenn der Undertaker einen langen Entrance hat OK. Oder Roman Reigns. Aber doch nicht Hinz und Kunz im Opener oder in der Midcard. Spielt die Musik, geht zum Ring und fangt an.

  • Ich wüsste jetzt keine zu lange Entrance.

    Ist ja nicht wie bei Boxkämpfen, wo Fury teilweise verschiedene Lieder auf dem Weg zum Ring hatte.

    (Vergleiche Kampf aus 2019 gegen Tom Schwarz)

  • Ich wüsste jetzt keine zu lange Entrance.

    Ist ja nicht wie bei Boxkämpfen, wo Fury teilweise verschiedene Lieder auf dem Weg zum Ring hatte.

    (Vergleiche Kampf aus 2019 gegen Tom Schwarz)

    Beim Boxen kann man es ja verstehen, weil da meistens nur ein Kampf wichtig ist. Die ganzen Vorkämpfe - sofern es welche gibt - bekommen ja sicher nicht jeder 10 Minuten Einlaufmusik. Aber da geht es ja im Prinzip nur um einen Kampf und der zählt und der Rest ist nur Beiwerk.

  • Es kommt IMO auf die Umstände an. Beim Wald&Wiesen-PLE a'la Saudi-Event oder "Backlash" brauche ich das nicht, aber bei Wrestlemania gehört IMO ein großer Sonder-Entrance, der ausgiebig zelebriert wird (siehe Reigns bei WM40-Tag 2) einfach dazu.


    Ansonsten sehe ich das wie Gunther "Komm's seh' zu. Geh' in den Ring!"


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Komm schlicht und einfach auf den Wrestler an.

    Bei Roman Reigns gehört es zum Beispiel einfach dazu und ist jedes Mal wieder großartig. Bei Seth Rollins wiederum nervt mich der Entrance wenn sie zu lange geht, weil mir die Theme auf den Keks geht.

  • Könnte für mich manchmal gerne sogar noch länger sein. Hab es immer gehasst, wenn Entrances gecuttet werden. Das ist für mich ein ganz großer Teil der Magie.


    Hängt natürlich immer ein bisschen von den Umständen ab. Ein Midcard Match bei RAW braucht jetzt keinen längeren Entrance, aber bei einem PPV ist das ein wichtiges Merkmal, egal ob Zelina Vega in der Midcard bei Backlash 2023 oder Roman Reigns im Main Event von WrestleMania 40 Teil 2.

  • A N Z E I G E
  • finde es gut

    z.b ein Reigns Entrance innerhalb von 30 Sekunden wäre einfach blödsinnig.


    und Special Entrance bei Wrestlemania, die auch mal länger gehen können, gehören auch dazu.


    bei WWE geht es ja auch nicht nur ums Wrestling, sondern eben auch ums Entertaiment und da gehören die Entrances eben auch mit dazu.

  • Und auch ein Grund warum man nur 5 Matches in 3 Stunden unterbringt wo man früher eigentlich in der Regel 7-10 Matches hatte. Mal abgesehen von der Werbung zwischen den Events wegen Peacock.

    es kommt doch am Ende auf die Matches und deren Qualität drauf an.

    die ganzen B - PPV brauchen keine 7-10 Matches

  • es kommt doch am Ende auf die Matches und deren Qualität drauf an.

    die ganzen B - PPV brauchen keine 7-10 Matches

    Da bin ich mit dir. Lieber 5 Matches die gut bis sehr gute Matches sind statt 10 Matches wo davon zbs. 3 mid 2 schlecht und 5 gut ist. :thumbup:

    Zumal wir auch nicht mehr in der PPV Ära sind. Die Länge von Entrances hat keine Auswirkungen auf die Anzahl der Matches.

    Wenn die WWE möchte könnten die auch ein 3 Stunden B-PLE auf 4 Stunden strecken.


    Ich habe kein Problem mit langen Entrances bei PPVs. Natürlich muss man nicht jeden Wrestler eine lange Entrance geben.

    Bei Orton, Reigns oder Cody passt das.

    Auch solche Hometown Entrances wie bei Sami Zayn in Montreal bei einer Weekly Show ist gern gesehen. :love:

    Hier würde ich mir wünschen ob man die langen Entrances mit gute Produktion verknüpfen könnte wie es bei Sami der Fall war.

  • Da bin ich mit dir. Lieber 5 Matches die gut bis sehr gute Matches sind statt 10 Matches wo davon zbs. 3 mid 2 schlecht und 5 gut ist. :thumbup:

    Zumal wir auch nicht mehr in der PPV Ära sind. Die Länge von Entrances hat keine Auswirkungen auf die Anzahl der Matches.

    Wenn die WWE möchte könnten die auch ein 3 Stunden B-PLE auf 4 Stunden strecken.

    [...]

    Das ist aber auch ein Totschlagargument. Warum statt 5 nicht lieber 4 Matches die noch besser sind? Oder 3 Matches die noch besser sind? Oder 2 Matches? Oder nur 1 Match was richtig überragend ist? ;)


    Wisst ihr was lustig ist: Beim PLE wurde ja auch Austin 3:16 erwähnt. King of the Ring 1996.


    Mal zum Vergleich:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!