A N Z E I G E

TNA iMPACT! Results vom 25.04.2024

  • TNA iMPACT! Results

    25.04.2024 (aufgezeichnet am 21.04.2024)

    Pearl Concert Theater at Palms Casino Resort - Las Vegas, Nevada, USA

    Kommentatoren: Tom Hannifan & Matthew Rehwoldt


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Singles Match
    Mike Santana besiegt Myron Reed (w/Trey Miguel & Zachary Wentz) via Pinfall nach einer Clothesline


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Singles Match
    Josh Alexander besiegt Frankie Kazarian via Submission im Ankle Lock


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Singles Match

    Xia Brookside besiegt Ash by Elegance (w/The Personal Concierge) via Pinfall mit einem Rollup


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    2 on 1 Handicap Match
    Sami Callihan besiegt The Good Hands (John Skyler & Jason Hotch) via Pinfall mit dem Cactus Driver 97 gegen Jason Hotch


    Singles Match
    Eddie Edwards (w/Alisha Edwards & Brian Myers) besiegt Nic Nemeth via Pinfall mit der Boston Knee Party


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Einmal editiert, zuletzt von Hoogie ()

  • A N Z E I G E
  • Mal kurz in Anfang und Ende reingeschaut... wieso hat Matt nicht versucht, Nic zu unterstützen am Ende?

    Ja sehr gute Frage? Am Anfang hat Matt Hardy ja aufgedeckt das der entscheidende Pinfall von Moose bei Rebellion garnicht bis 3 ging. Also klare Fehlentscheidung. Aber Matt hat sich dann selber auserkoren gegen Moose um den Titel zu kämpfen. Dann am Ende hat er Nic Nemeth bei der Attacke vom System nicht geholfen. Das deutet echt auf einen Matt Hardy hin der macht was er will.

  • Matt schrieb auch bei X irgendwas davon das wenn der "Lake of Reincarnation" in der Nähe wäre er ihm helfen könne, aber so nimmt er jetzt erst einmal einfach seinen Spot ein. Es scheint nicht wirklich seine Intention zu sein sich auf die Seite von Nemeth zu schlagen, trotz dem gemeinsamem Feind in The System.


    Schön auch das Steph De Lander weiterhin dabei ist. Sie wäre auf Dauer schon eine Verstärkung für die Knockouts Division. Passend dazu ist ihr neuer Name bei X auch Future KO Champ SDL. ^^


    Miyu gegen Jordynne in der nächsten Woche kann nur gut werden.


    Weiterhin interessant das die Rascalz ihren Support für Maclin einstellen.


    Bisher habe ich leider nur Twitter/X Schnipsel gesehen, bin gespannt wie die Ausgabe im Gesamten wirkt.

  • Es gab einige interessante Storyentwicklungen diese Woche. Josh Alexander will jetzt wieder Jagd auf den World Titel machen. Das gleiche will Frankie Kazarian auch. Macht Sinn da beide ihre beiden Matches bei Rebellion gewonnen haben. Aus dem nichts wurde das Match angesetzt. Josh konnte sich durchsetzen. Kaz wollte eine Stahlkette einsetzten aber Eric Young mit verbundenen Kopf griff ein.


    Santana konnte Myron Reed besiegen. Im Anschluss wollte Steve Maclin Rache für die Niederlage bei Rebellion aber Santana konnte die Attacke abwehren.


    Backstage hat dann Maclin probiert mit Kaz eine Allianz gegen Young und Santana zu bilden. Ob Kaz das will bleibt aber offen.


    Tolle Story für die vier Wrestler. Mal abwarten wann Josh sein Titelmatch bekommt. Hatte erst zu Slammiversary in Montreal damit gerechnet.

  • Mann Mann, die Ausgabe wäre gar nicht so verkehrt gewesen, wenn dieser extreme Dorn im Auge nicht wäre: Sami Callihan 🤢


    Immer wenn ich die Hoffnung hab, dass die Good Hands endlich mal zumindest Richtung undercard gepusht werden könnten, kommt ein Dämpfer. Diesmal einer, der mir wirklich den Magen umdreht.


    Schön, dass Kon den verletzten Matt Cardona vertreten darf. Natürlich kein Vergleich, aber es freut mich für Kon, er hat wirklich einiges zuletzt eingesteckt und wurde nie belohnt. Vielleicht ja endlich bei Under Siege, aber auch da befürchte ich, dass er nur einstecken wird. Wie gesagt, immerhin schön, dass er eingesetzt wird.


    Nic Nemeth wohl erstmal raus geschrieben, hab seinen Terminkalender nicht im Kopf. Vielleicht hat er ja dadurch die Tür für Ryan geöffnet, was für mich persönlich in Ordnung wäre. Hoffe, er halbwegs so talentiert und begabt, wie sein Bruder, hab nämlich noch nicht so viel von ihm gesehen bzw seine Karriere nicht verfolgt.

  • Absolut ärgerlich mit den Good Hands und Calihan. TNA bookt meistens so stark, aber das ist ein richtiger Stinker.

    Bin generell kein Freund von Handicap Matches, weil die Verlierer da immer extrem blöd aussehen. Bei dem Good Hands ist es besonders ärgerlich, denn sie habe das Potenzial ganz oben mitzuspielen bei TNA...


    Der Rest der Show gefiel mir aber wieder sehr gut, nur den Main Event muss ich noch schauen. Das wurde gestern zu spät.

  • Richtig starke Ausgabe nach Rebellion. Gleich damit begonnen Under Siege aufzubauen. Und wenn eine Company es drauf hat in 2 Wochen einen B-PPV aufzubauen, dann TNA.


    Die nächsten Wochen/Monate werden echt interessant was das World Title Picture angeht. Matt Hardy, Nemeth, Kaz, Josh Alexander...Moose noch dazu und man hätte ein verdammt interessantes King Of The Mountain Match für Slammiversary.


    Dieses Ballot Vote Gimmick war echt interessant. Sowas hat seit Jahren gefehlt in TNA. Seit Ali X-Division Champion ist wirkt alles wieder ein Stück interessanter und innovativer.


    Auf Hammerstone vs Something bei Under Siege freu ich mich wie Bolle.


    Sami Callihan ist zurück, und im Gegensatz zu Anderen habe ich damit überhaupt kein Problem. Ich kann mir zwar auch vorstellen das die Good Hands mal zu was größerem gebookt werden könnten. Aber jetzt? Niemals! Sind halt 1A Flunkies die da auf's Maul bekommen wo Ali und Andere geschützt werden müssen. Und das wird sich auch so lange nicht ändern solange sie weiterhin versuchen irgendwo dazu zu gehören. Ergo: Das Callihan hier gewonnen hat war richtig.


    Ich glaube das Match zwischen Grace und Yamashita könnte mein persöhnliches Match Of The Year werden nächste Woche. Ich hoffe es bekommt genug Zeit.

  • A N Z E I G E
  • Die Intentionen von Broken Matt bleiben erst noch unklar. Einerseits weist er zwar darauf hin, dass Nic Nemeth bei Rebellion eigentlich zu Unrecht verloren hat - aber Pech gehabt, die Entscheidung vom Ref zählt halt... und jetzt ist er an der Reihe. Als Nic dann Eddie für den Main Event herausfordert, freut Matt sich zwar - er lässt sich aber nicht blicken, als Nic nach dem Match brutal attackiert wird. Vermutlich ist es ihm also wohl ganz Recht, dass Nic hier aus dem Weg geräumt wurde. Dazu passt dann auch, dass Matt bei Under Siege seinen Platz an der Seite von Speedball Mountain gegen The System einnimmt. Mal sehen, wie er dann mit Bailey und Seven harmoniert. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Ryan Nemeth bei Under Siege aktiv ins Geschehen eingebunden wird, auch um die Abwesenheit von Nic besser überbrücken zu können.


    Gleichzeitig werden die Storys um Josh Alexander, Frankie Kazaraian, EY, Maclin und Santana geschickt miteinander verwoben - auch alles Kandidaten für einen zukünftigen Run als World Champion. Moose sollte also nicht nur Nic Nemeth und Broken Hardy im Auge behalten, denn gegen wen es zukünftig gehen wird, dürfte sich auch hier herauskristallisieren.


    Hammerstone und Jake Something haben sicherlich auch den Anspruch, ganz oben mitzuspielen, aber nach ihren Niederlagen bei Rebellion müssen sie sich erst mal wieder für größeres empfehlen. Eine weitere Niederlage kann sich also keiner der Beiden erlauben - aber gerade das macht diesen "Clash of Titans" umso spannender. Und ein gutes Match sollte auch dabei herausspringen. Da freue ich mich drauf. Mal gucken, ob auch Deaner irgendwie an der Seite von "Cousin Jake" eingebunden wird, nachdem er im Backstage-Segment anwesend war.


    Wie der nächste Herausforderer für Ali gesucht wird, hat mir auch gefallen. Also mal wieder ein 1 on 1 Match zwischen Trey und Ace - da weiß man ja, was einen erwartet.


    Steph De Lander hat ihren Fokus weiter auf Jordynne und den KO-Title gerichtet, und bei Under Siege trifft sie an der Seite von Kon auf Jordynne und PCO. Mit Matt Cardona an ihrer Seite wäre das sicherlich noch interessanter geworden, aber auch so geht das zum Übergang erst einmal in Ordnung. Ein Rematch hätte ich aber besser gefunden. Nächste Woche setzt Jordynne den Title aber erst einmal gegen Miyu Yamashita aufs Spiel, was mit ausreichend Zeit nur gut werden kann. Das Englisch von Miyu fand ich auch überraschend gut - würde sie gerne regelmäßig in den USA sehen.


    Die Good Hands riskieren mal wieder eine große Klappe, die Sami Callihan ihnen bei seinem Comeback-Match dann stopft. Um die Good Hands finde ich es jetzt nicht ganz so schade, ich hoffe aber auch, dass sich für sie daraus mal etwas mehr entwickelt. Was Sami von diesem Sieg hat, ist mir noch nicht klar - ich sehe für ihn aktuell keine passende Position im Roster.


    Gia's Interview auf der Entrance-Rampe mit First Class fand ich unterhaltsam - für sowas ist AJ gut zu gebrauchen. Und auf die "Entschuldigung" von Joe Hendry kommende Woche freue ich mich auch schon.


    Xia Brookside sorgt dann per Rool-Up für die erste TNA-Niederlage von Ash by Elegance, die es nicht fassen kann. War in Ordnung, aber die Beiden zünden bei mir noch nicht so wirklich. Das Beste an Ash ist für mich ihr "Personal Concierge", der das Gimmick wirklich unterhaltsam verkauft.


    Gefehlt hat mir eine weitere Entwicklung um Alisha, Masha und Spitfire - zumindest eine Stellungnahme von Spitfire hätte nicht geschadet.


    Insgesamt wieder eine gute Ausgabe. Vor allem wie für den World Title wieder etliche Kandidaten in Stellung gebracht werden, sorgt für Spannung. Under Siege wurde auch schon gut aufgebaut. Selbst wenn da einige Title nicht auf dem Spiel stehen werden, dürfte das wieder ein interessanter Event werden.

  • OK, diese Impact war ohne zu übertreiben vielleicht eine der Top 5 der letzten 10 Jahre! (Wenn man mal das kleine Ärgeniss, dass Sami die Good Hands der Lächerlichkeit preisgegeben hat außen vor lässt. Und selbst das fühlte sich irgendwie richtig an obwohl es falsch war.) Es kommt wirklich selten vor dass ich alles, einfach ALLES feiere aber wie gut könnte eine Weeklie noch sein? Ich sehe da eigentlich keine mögliche Steigerung mehr außer Jeff Jarrett wäre reinmarschiert und hätte verkündet dass TNA jetzt wieder ihm gehört. ( ;) ) Besonders das Booking in den Finishes von Alexander vs. Kazarian als auch das Ende des Main Events hätte ich so nicht kommen sehen und war sehr schlau gebooked. Das von Kaz vs. Josh war einfach erfrischend anders und dass Eddie tatsächlich im Main Event gegen Nemeth gewinnt zeigt einfach, dass bei TNA nicht nach Schema F gebooked wird. Ich habe nur keine Ahnung wer die Japanerin sein soll (aber ich schätze das weiß man halt nicht wenn man nur NWA und TNA am Radar hat). Fazit: TNA macht wieder mal die Show NACH dem PPV zum absoluten must watch. Großartig! Hat mir mein Wochenende versüßt!

  • Miyu Yamashita kann man vielleicht auch schon von TNA kennen. Ist nächste Woche ihr drittes Match für die Promotion. Letztes Jahr hat sie Killer Kelly besiegt und stand in einem 4-Way bei Multiverse United. Ende Dezember hat sie z.B. auch Mike Bailey bei Pandemonium besiegt.


    Herausragende Wrestlerin, wie schon beschrieben kann das Match gegen Jordynne nur gut werden. Ich würde Miyu gerne öfter bei TNA sehen.

  • Hoogie Ah ok, Multiverse war eine der wenigen Shows, die ich letztes Jahr nicht gesehen habe. Das mit Kelly habe ich einfach nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Ich freue mich auf das Match.


    Was ich aber auch sagen muss: Santana ist eine Bereicherung für die Midcard. Ohne Zweifel. Wenn ich aber von den beiden Matches, die er bisher bei TNA gehabt hat ausgehe, dann gehört er m.E. nicht in den Main Event.

  • Hoogie Ah ok, Multiverse war eine der wenigen Shows, die ich letztes Jahr nicht gesehen habe. Das mit Kelly habe ich einfach nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Ich freue mich auf das Match.


    Was ich aber auch sagen muss: Santana ist eine Bereicherung für die Midcard. Ohne Zweifel. Wenn ich aber von den beiden Matches, die er bisher bei TNA gehabt hat ausgehe, dann gehört er m.E. nicht in den Main Event.

    Santana hat bei mir leider immer noch den Tag Team Stempel, was sowohl eben bei TNA und auch AEW die letzten Jahre ja auch so praktiziert wurde. Wer weiß wo er jetzt wäre wenn er immer noch mit Ortiz ein Team bilden würde.


    Aber den Stempel kann er vielleicht auch irgendwann ablegen, bisher ist es noch zu kurz als das ich mir da ein Urteil bilden könnte. Ich traue ihm durchaus mehr zu, wenn er dann auch erstmal die richtigen Matches samt Gegner erhält.


    Es kann aber durchaus auch sein das er letztendlich wieder in irgendeinem Team landet. Ich würde ja LAX gerne wiedersehen, aber für Santana wäre das glaube ich nichts mehr. Ich gebe ihm mal ein paar Monate Zeit mich im Singles Bereich zu überzeugen.


    Kam jetzt seitens des Teams Edwards/Slamovich gar nichts oder habe ich das übersehen?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E