A N Z E I G E

WWE Clash at the Castle - 15.06.2024 in Glasgow, Schottland

  • WWE.com listet Smackdown am 14.06 übrigens noch in Tulsa, das ändert man wohl erst, wenn man da das neue Datum kennt. Scheint ja wirklich eine recht spontane Änderung gewesen zu sein.

  • A N Z E I G E
  • Der Hauptmarkt ist immer noch die Heimat USA/Kanada. Kann mir 0 vorstellen das man die größte Show des Jahres zu einer "komischen" Uhrzeit bringt.


    Würde es natürlich gerne sehen keine Frage. ^^

    Für TKO wohl nicht. Die werfen ihre Events gern mal ins Ausland, wenn die entsprechenden Städte auch genug dafür zahlen. Passt also alles ins Konzept, auch dass wir entsprechend mehr PLE's haben...

  • Ich tippe auf WM 42 in Wembley.

    Man sieht doch durch die ganzen PLEs, dass WWE gerne die europäische Kuh melkt.

    Mit einer WM in England macht man mindestens den fünffachen Umsatz gegenüber den USA, wenn man sich mal die Ticketpreise ansieht, die WWE bei uns in Europa aufruft.

    Früher war ja immer das Ausschlusskriterium, dass man möglicherweise weniger PPVs verkauft, das gibt es ja nicht mehr.


    Ich warte auf die Intercontinental WM. 2 Tage mit Start um 19 Uhr in London/14 Uhr an der Ostküste, dann 3-4 Stunden Show, danach Pause und nochmal 3-4 Stunden in den USA.

  • Am Tag vorher (Freitag) ist das Eröffnungsspiel der Fußball Heim Europameisterschaft. In München spielen wir da ausgerechnet gegen Schottland.


    Wollte es nur mal gesagt haben. 🙃

  • Der Hauptmarkt ist immer noch die Heimat USA/Kanada. Kann mir 0 vorstellen das man die größte Show des Jahres zu einer "komischen" Uhrzeit bringt.


    Würde es natürlich gerne sehen keine Frage. ^^

    Naja, wenn man bei 2 Tagen bleibt, kann man auch das erste interkontinentale Event bringen. Samstag Abend London, Sonntag dann Nacht 2 in den Staaten. Hätte auch was.

  • Naja, wenn man bei 2 Tagen bleibt, kann man auch das erste interkontinentale Event bringen. Samstag Abend London, Sonntag dann Nacht 2 in den Staaten. Hätte auch was.

    Ich fände da dann aber doch 2 x 3 Stunden am Stück hintereinander doch reizvoller. Nachmittags aus Europa das „Vorprogramm“, direkt anschließend aus den Staaten. Aber auch das sehe ich erstmal nicht….

  • Ich fände da dann aber doch 2 x 3 Stunden am Stück hintereinander doch reizvoller. Nachmittags aus Europa das „Vorprogramm“, direkt anschließend aus den Staaten. Aber auch das sehe ich erstmal nicht….

    2x3? Schon zu wenig, man ist ja eher bei 7 Stunden mit allem Drumherum. Und 6 Stunden am Stück wären auch schon zu viel, trotz Ortwechsel.

  • Die Vorstellung, den Samstag Live aus Europa, z.B. Wembley, und den Sonntag Live aus den USA zu zeigen ist schon reizvoll. Könnte dann nur problematisch für die Production Crew sein, man müsste jeden Job doppelt besetzen. Außerdem gäbe es dann zwei komplett getrennte Roster, dass hieße keinerlei Eingriffe, Promos etc. an Tag 2 von Teilnehmern des ersten Tages. Dieses Jahr wäre es schon mal nicht möglich da der Main Event des ersten Tags ja auch am zweiten Tag antritt.

  • Nicht unbedingt. Tag 2 in den USA wäre ja 24+ Stunden später. Da könnte man das Roster oder zumindest einzelne Wrestler zurück fliegen. Tag 1 In London und Tag 2 USA (Ostküste) wäre schon sehr cool.

  • Würde gerne mal den Thread nach oben holen, weil es ja schon bald soweit ist.


    Plant jemand eigentlich bereits fest ein, dabei zu sein?


    Ich fand sowohl Cardiff als auch London so top, dass ich sehr gerne dabei wäre. Habe ich mir eigentlich fest vorgenommen und wäre mir eigentlich sogar wichtiger als Berlin, wo ich Tickets bekommen habe.


    Unterkünfte in Glasgow finde ich (zB im Unterschied zu London) noch recht finanzierbar. Die Flugpreise sind jedoch absolut der Hammer. Für das Geld, was ein 90 Minuten Flug nach Glasgow kosten soll, bin ich vor zwei Jahren noch nach New York geflogen. Hat da jemand schon eine ganz gute Lösung gefunden? Edinburgh wäre auch möglich, nimmt sich jedoch preislich kaum etwas und über England fliegen zieht zu lange Anschlussreisen nach sich.


    Müsste schon ein gut verkraftbares Paket realisieren, weil ich mich mit meiner Verlobten eine Woche später in den Sommerurlaub starte und sie deswegen von meiner Glasgow-Idee nicht unbedingt angetan ist. ^^

  • A N Z E I G E
  • Die Vorstellung, den Samstag Live aus Europa, z.B. Wembley, und den Sonntag Live aus den USA zu zeigen ist schon reizvoll. Könnte dann nur problematisch für die Production Crew sein, man müsste jeden Job doppelt besetzen. Außerdem gäbe es dann zwei komplett getrennte Roster, dass hieße keinerlei Eingriffe, Promos etc. an Tag 2 von Teilnehmern des ersten Tages. Dieses Jahr wäre es schon mal nicht möglich da der Main Event des ersten Tags ja auch am zweiten Tag antritt.

    Wieso? London 20 Uhr und danach US westside, da hat man doch 8 Stunden Zeitverschiebung und somit ca. 30 Stunde zwischen den Events.

    Und es muss ja nicht jedes Jahr jemand an beiden Tagen wrestlen. War bei WM39 auch nicht so. Möglich wäre es aber.

    Oder im Fall von Zayn kann der ja auch Samstags kämpfen und Sonntags im ME mit dem neuen Champ jubeln.

    Bei WM wäre das nur für einen Seth Rollins übel geworden. Und Samantha Irvine, aber die war eh fertig nachher ;)

  • Wieso? London 20 Uhr und danach US westside, da hat man doch 8 Stunden Zeitverschiebung und somit ca. 30 Stunde zwischen den Events.

    Und es muss ja nicht jedes Jahr jemand an beiden Tagen wrestlen. War bei WM39 auch nicht so. Möglich wäre es aber.

    Oder im Fall von Zayn kann der ja auch Samstags kämpfen und Sonntags im ME mit dem neuen Champ jubeln.

    Bei WM wäre das nur für einen Seth Rollins übel geworden. Und Samantha Irvine, aber die war eh fertig nachher ;)


    Aber um diese Verschiebung wirklich zu nutzen, müsste WM in den USA dann entsprechend später anfangen. Egal wo WM ist, man orientiert sich ja trotzdem an der Ostküste. Das hatten wir schon mit WM 19 aus Seattle und wenn ich mich richtig erinnere, kam das gar nicht gut an.

  • Ich glaube nicht, dass es WM an zwei Orten geben wird. Die Mitarbeiter von WWE wollen doch selbst möglichst bei beiden Veranstaltungen dabei sein. Ich glaube das ist halt auch für die Wrestler und Mitarbeiter ein großes Event, bei dem auch die die an Tag 1 gekämpft haben, trotzdem in der Halle Night 2 vor Ort gucken wollen.

  • Habs fast vergessen und war komplett spontan, aber Presale geht ja gleich los den schau ich mir schon mal an. Flugpreise sind bei mir auch in IO von Zürich aus. :) War auch in Cardiff und MITB und war beides mega defnintiv . :)


    Edith: Tickets gingen von 175 bis 2945 Pfund. 345 Pfund = 400 euro hätt ich gezhalt mehr nicht, aber keine chanche gehabt billigste was ich angeboten bekam vorhin war 802 pfund.


    Geduld ist eine Tugend hab dann irgendwann auch eines für 345 Pfund bekommen wie gesagt mein absolutes maximum, behalt ich erstmal ansonsten werd ich das schon los. ;)

    5 Mal editiert, zuletzt von Tom Angle ()

  • Habs fast vergessen und war komplett spontan, aber Presale geht ja gleich los den schau ich mir schon mal an. Flugpreise sind bei mir auch in IO von Zürich aus. :) War auch in Cardiff und MITB und war beides mega defnintiv . :)


    Edith: Tickets gingen von 175 bis 2945 Pfund. 345 Pfund = 400 euro hätt ich gezhalt mehr nicht, aber keine chanche gehabt billigste was ich angeboten bekam vorhin war 802 pfund.


    Geduld ist eine Tugend hab dann irgendwann auch eines für 345 Pfund bekommen wie gesagt mein absolutes maximum, behalt ich erstmal ansonsten werd ich das schon los. ;)

    Herzlichen Glückwunsch! Bei mir war das günstigste angebotene auch 345, alles darunter gab es gefühlt gar nicht. Habe es nun 2 Stunden probiert und erstmal aufgegeben. Mal schauen, hoffentlich bekomme ich noch eins 8)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E