A N Z E I G E

TNA iMPACT! Results vom 28.03.2024

  • TNA iMPACT! Results

    28.03.2024 (aufgezeichnet am 23.03.2024)

    2300 Arena - Philadelphia, Pennsylvania, USA

    Kommentatoren: Tom Hannifan & Matthew Rehwoldt


    8-4-1 Match - To Determine the #1 Contender for the Knockouts World Championship
    Dani Luna, Rosemary, Xia Brookside & Steph De Lander besiegen Jody Threat, Havok, Masha Slamovich & Alisha Edwards


    4-Way

    Steph De Lander besiegt Rosemary, Xia Brookside & Dani Luna via Pinfall gegen Rosemary nach dem TKO


    Matt Cardona tauchte während des Matches auf und verpasste Rosemary den Radio Silence, was Steph De Lander für sich nutzen konnte.


    Steph De Lander ist somit die neue Nummer 1 Herausforderin und trifft bei Rebellion auf Jordynne Grace.


    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Handicap Match
    Grizzled Young Vets (James Drake & Zack Gibson) besiegen Deaner via Pinfall mit dem Grid Your Teeth


    Singles Match
    Josh Alexander besiegt Tracy Williams via Pinfall mit dem C4 Spike


    Singles Match
    Eddie Edwards (w/Brian Myers & Alisha Edwards) besiegt Mike Bailey (w/Trent Seven) via Pinfall mit der Boston Knee Party


    Singles Match
    Steve Maclin besiegt Chris Sabin via Pinfall mit dem KIA

  • A N Z E I G E
  • Was für eine Hammer Ausgabe!

    Ich hab gerade eine lange Zufahrt, deshalb war ich eh schon froh, dass mein Lieblingskollege Hoogie die Ergebnisse heute gemacht hat und ich die Show ungespoilert schaue konnte im Zug :love:


    Und dann fing die Ausgabe schon stark an. Das 8-4-1 Match ist einfach ein cooles Konzept und auch wenn es kein wrestlerischer Leckerbissen war (die kamen später zu Genüge), hatte es mit SDL und Cardona eine tolle Überraschung und da viele Stories fortgesetzt wurden, war das ganze auch echt sehr unterhaltsam.


    Die Backstage Segmente fasse ich jetzt mal alle zusammen, aber sowohl Kaz und ABC als auch Mustafa Ali/Santino Backstage waren einfach Klasse. TNA macht diese Sachen im Backstage-Bereich einfach unglaublich gut. Die ganze Show wirkt dadurch super dynamisch und man hat das Gefühl alles kann passieren. Dazu gehört auch das Backstage Segment mit Maclin und Sabin, welches uns diesen tollen Main Event beschert hat. Genau so bookt man Wrestling Shows stimmig und spannend.


    Aber auch im Ring wurde geredet und sowohl Deaner als auch Swann gefallen mir nach ihren Turns einfach so viel besser. AJ Francis passt zu Swann wie die Faust aufs Auge und endlich hat der Kerl mal ein richtiges Gimmick. First Class dürfte noch sehr unterhaltsam werden.

    Und Face-Deaner gefällt mir auch, weil er immer noch total crazy ist und nicht plötzlich total rational denkt. Dass er die Situation dann total falsch einschätzt und ordentlich von den GYV kassiert, ist da nur folgerichtig. Die GYV sind eh Klasse und ich hoffe, dass sie bald wieder im Tag Geschehen mitmischen dürfen. Allerdings gefällt mir diese kleine Übergangsfehde mit Deaner aus den genannten Gründen auch ganz gut.


    Und dann hatten wir einfach Mal drei(!) sensationell gute Matches für eine Weekly. Unfassbar was TNA hier geliefert hat. Dazu die Ankündigung für Nemeth vs. Shelley nächste Woche. Ich denke TNA will vor dem Abgang der MCMG nochmal ein paar Matches mit den beiden rausfeuern und wir Fans sind es, die davon profitieren. Klasse Wrestling durch die Ausgabe durch. Achja und "sign Tracy Williams!". Ich kannte ihn vorher gar nicht, will ihn jetzt aber häufiger bei TNA sehen


    Mein Highlight der Show war aber dennoch etwas, was ich nicht erwartet hätte. Das Interview mit Laredo Kid. Generell finde ich, dass die größte Schwäche vom Lucha Libre in den nordamerikanischen Ligen ist, dass es einem schwer fällt Bindungen zu den Wrestlern aufzubauen. Das liegt mit Sicherheit zu einem großen Teil an der Sprachbarriere, aber auch die Masken helfen da nicht unbedingt. Deshalb hat es mich total geflasht wie viel es für mich ausgemacht hat Laredo Kid so gut Englisch sprechen zu hören und vor allem seine Geschichte kennenzulernen. Plötzlich stehe ich total hinter ihm und will mehr von ihm sehen. Ich hoffe auch, dass er den Titel gewinnt, auch wenn ich damit nicht rechne. Und das alles nur wegen eines extrem gut gemachten drei Minuten Segment. Sowas will ich, in allen Ligen mit Luchadores, häufiger sehen. Und wenn sie kein Englisch können, dann mit Untertiteln. Aber stellt uns die Leute unter der Maske und ihre Vergangenheit ein bisschen vor. Das macht unfassbar viel aus.

  • Kann das zu 100% unterschreiben. TNA bookt einfach unfassbar stark da kommt keiner ran. Auch wenn es nur 1-2 Minuten Segmente sind alles macht Sinn. Besonders liebe ich die Details die auf den ersten Blick vielleicht nicht zu sehen sind. Nur schade das man das nicht in der Wrestling Welt anerkennt. Sonst hätte man sicher viel mehr Zuschauer.


    Ein kleiner Turn und ein Heel wie Francis , und schon ist Swann gleich ein ganz anderer neuer frischer Wrestler.


    Zu Tracy Williams kann ich es nur unterschreiben. Ich kannte ihn auch nicht und dann hauen sie so ein starkes Match raus.


    Natürlich ist es Scheiße das die MCMG gehen, aber das ist dann die Chance für andere zu glänzen. Keine Liga hat in den letzten Jahren so gut ihre starken Verlüste weg gemacht wie TNA.


    Nichts als Liebe für die Nr 1 im Wrestling. <3

  • Matt hat ja eine Geschichte mit Grace, daher passt das wunderbar in die Storyline. Weiß aber nicht wer jetzt gegen Matt gehen könnte ( falls er überhaupt in den Ring steigt). Am besten wäre natürlich Gresham. Ob er überhaupt noch bei TNA ist? Ist doch sicher gefühlt ein halbes Jahr her als er da war.

  • Ich kann mich dem Lob nur anschließen, das war eine ziemlich perfekt gebookte Wrestling Show. Einfach eine gute Mischung aus guten Matches und interessanten Storyline-Entwicklungen.


    Letzte Woche war ich bei Deaner noch skeptisch, als er plötzlich auf Face gemacht hat - aber das ist gleich so viel interessanter, als alles vorher um The Design. Lustig finde ich auch, dass die laufenden Storys zu einer sinnvollen Wiedervereinigung mit "Cousin" Jake führen könnten, der es ja mit Ali aufnehmen wird. Rhino könnte dann für den zahlenmäßigen Ausgleich gegen Ali und die GYV sorgen - und der hat ja auch seine Vergangenheit mit Deaner. Wie Rhino hier im Backstage-Segment mit Ali und Santino überhaupt ins Geschehen eingebunden wurde, war auch amüsant gemacht.


    Bei der Verpflichtung von AJ Francis habe ich auch erst gedacht, was man mit ihm will - aber auch hier hat sich die Entscheidung schon ausgezahlt. An die Seite von Rich Swann passt er tatsächlich sehr gut - und dem tut dieser Heel-Turn auch verdammt gut. Und mit "First Class" hat man auch gleich ein weiteres Team, mit dem man die TT-Division aufstocken kann.


    Steph De Lander mit Matt Cardona an der Seite war in der Tat eine nette Überraschung. Über mir hat Scott D'Amore ja auch schon ganz richtig daran erinnert, dass Matt aus gutem Grund nicht gut auf Jordynne zu sprechen ist - das macht also sogar Sinn. Ich glaube jetzt nicht, dass Matt und Steph bei Impact fest unterschreiben werden, da es nicht zu ihrem Gimmick passt - was aber nicht heißt, dass Jordynne ganz sicher verteidigen wird. In der jüngeren Vergangenheit hat Impact/TNA schon vertrauensvoll Title an Wrestler gegeben, obwohl sie nicht fest unter Vertrag standen. Wird also spannend - auch weil sich jetzt natürlich die Frage stellt, ob man so evtl. Gresham wieder ins Geschehen einbinden wird.


    Wie man den Abgang der MCMG nutzt, um Maclin und Nemeth noch mal wichtige Singles-Siege zu geben, finde ich auch gelungen. Und bei Maclin habe ich die Hoffnung, dass er diesen cleanen Sieg im Main Event als Dank für eine Vertragsverlängerung erhalten hat.


    Tracy Williams fiel bei mir bisher in die Kategorie: Gut im Ring, aber abgesehen davon ziemlich farblos. Seine kurze In Ring-Konfrontation vorm Match mit Josh fand ich jetzt aber gar nicht mal verkehrt. Und auch sonst hat er schon gut was ausgestrahlt. Ähnlich wie bei Gotch neulich würde ich sagen, dass er seine Sache wirklich gut gemacht hat - die Beiden kann man ruhig häufiger einsetzen. Und die Darstellung von Hammerstone nach dem Match hat mir ebenso gefallen. Auch eine gute Verpflichtung.


    Das Interview mit Laredo Kid fand ich ebenfalls sehr gelungen. Vor Sacrifice dachte ich noch: "Wer braucht jetzt ein Match zwischen ihm und Crazzy Steve? Ist doch klar, dass er keine Chancen auf einen Titelgewinn hat." Einmal schnell 3 Minuten investiert, und schon bin ich gespannt, wie er sich gegen Steve schlagen wird. Lohnt sich also, die Zeit so zu nutzen.


    Dass man Ash aus dem KO-Match herausgehalten hat, und trotzdem einen weiteren Aufhänger für ein Match gegen Xia eingebaut hat, fand ich auch richtig. Und die Begründung für Ashs Unpässlichkeit hat ihrem Charakter auch noch weiter geholfen.


    Das hatte alles Hand und Fuß vom Booking her, und die Matchqualität hat auch gepasst. So muss eine Weekly für mich aussehen.

  • Nach dem Interview mit Laredo Kid wächst in mir das kleine Fünkchen Hoffnung dass man jetzt doch ein bisschen mehr mit ihm vor hat.


    Zwei sehr gute Matches mit Eddie vs. Bailey und Sabin vs. Maclin und Josh konnte auch wieder seine Klasse beweisen.


    Swann fand ich jetzt nicht so überzeugend mit Francis aber was solls...


    Was will man mehr von einer Weeklie? Fühlte mich durchgehend unterhalten. TNA liefert weiter ein gutes Produkt auch wenn etwas mehr Publikum der Show nicht geschadet hätte.

  • Für mich war das auch die fast perfekte Wochenshow. Es gab kein Match ohne Bedeutung und Story wie auch die Backstage Interviews oder Videos.


    Bei Time Machine diskutieren Sabin und Shelley warum Sabin ein Einzel Match gegen Maclin hat. Shelley vermutet das Sabin dadurch wieder im Ranking aufsteigen will und Shelley will dieses für sich selber jetzt auch. Da knistert es!!!


    Einige Minuten später spricht Nic Nemeth gerade über sein Titelmatch gegen Moose als er von Shelley unterbrochen wird und schlussendlich einigen die beiden sich auf ein ein Match kommenden Donnerstag wenn auch etwas widerwillig von Nemeth.


    Ähnliche Probleme haben auch ABC. Sie diskutieren über ihren Titelverlust. Da wurden auch leichte Spannungen aufgebaut.


    Als Kaz eine richtig gute Promo hält und über sein PPV Match gegen Eric Young in Vegas spricht wird dieser von Chris Bey verbal herausgefordert für nächste Woche.


    PCO spricht in einem Video über Monsters Ball.


    Hammerstone hat Josh Alexander erneuet angegriffen.


    Muss das Interview mit Laredo Kid auch loben. In Mexiko und bei AAA ist er ja ein Superstar. Hoffe jetzt auch auf einen Push.


    Die Promo zwischen Ali und Marella war auch stark. Wie Ali probiert erst Jake Something aus dem Match zu kriegen war herrlich aber auch das mit Rhino hat gepasst. Nächste Woche also Old School Seiles in Philadelphia.😎


    Die Matches waren echt Stark insbesondere Sabin vs Maclin und natürlich Edwards vs Bailey.


    Fazit der Show ist das ich nichts in den 90 Minuten finde was man groß kritisieren kann. Nur eventuell das man Moose und Grace nicht in der Show hatte.

  • Läuft einfach sehr viel richtig. Trotz des "kleinen" Roster im Vergleich zu den anderen, kommt eigentlich nie das Gefühl hoch " das kennen wir oder das hatten wir schon" Und das ist schon sehr stark zu booken.

  • A N Z E I G E
  • Bockstarke Ausgabe. Storylines wurden weitergeführt, es gab Überraschungen, und verdammt gute Wrestling Action. Allem voran Mike Bailey vs. Eddie Edwards, das war mein Match of the night. Ich würde mir echt wünschen das Laredo Kid sich den Titel holt, und wenn nicht jetzt dann bei Rebellion.


    Nächste Woche dann die neue FBI, das wird ein Spaß.

  • Ja, ist ein altes ECW Stable was es auch in der WWE gab.Glaube sie waren auch in der Hogan Ära bei TNA.Waren zuletzt bei MLW.


    Ist eher ein Jobber Stable. Little Guido/Nunzio könntest du vielleicht kennen, der ist glaube ich immer dabei und der Leader.

  • Waren die nicht schon zur WCW Endzeit dabei? Oder verwechsle ich das ganze mit Big Vito? Das alte FBI Stable war eine Sache, die ich eigentlich mit aller Macht von meinem Gedächtnis löschen wollte 🙈


    Ist halt ein Philadelphia-Stable, wenn man so will. Wird ne einmalige Sache bleiben.

  • Zitat

    Waren die nicht schon zur WCW Endzeit dabei? Oder verwechsle ich das ganze mit Big Vito?

    Das waren die Mamalukes. Nen FBI Abklatsch. Tony Mamaluke ist danach zur ECW und hat sich der FBI angeschlossen, und Big Vito sowie Johnny Stamboli waren zu verschiedenen Zeiten in der WWE FBI mit Nunzio zusammen. Also joa, eigentlich alles FBI xD.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!