A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 25.03.24

  • WWE Monday Night RAW

    25.03.2024

    AllState Arena - Rosemont, Illinois, USA

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    12 Tage noch bis das Lincoln Financial Field der Austragungsort von WrestleMania XL sein wird - heute sind wir aber erst einmal in der Allstate Arena in Rosemont bei Chicago zu Gast.


    Um 12.51 Uhr ist auch der Hometown Hero eingetroffen: CM Punk. Er wird heute bei RAW zu sehen sein.


    Nun gibt es aber erstmal einen Rückblick auf SmackDown! und das Face-to-Face von Roman Reigns & Cody Rhodes.


    Cody Rhodes ist es auch, der das heutige RAW dann eröffnet. Unter lautem Jubel der Fans kommt er zum Ring und es dürfen natürlich die Grafiken seiner zwei Matches an den beiden WrestleMania Tagen nicht fehlen. Worüber möchte Chicago wohl heute reden? Er könnte nichts sagen, denn wir sind in den eher peinlichen zwei Wochen vor WrestleMania, wo die Zeit des Redens vorbei ist und eigentlich jeder nur noch die Action sehen möchte. Vergangenen Freitag bei oder auch schon vor SmackDown! hat Roman Reigns viel gesagt, vor allem bei der Pat McAfee Show. Er fordert Applaus für Pat McAfee aber auch für Michael Cole. Wir sind in den finalen zwei Wochen vor WrestleMania und er weiß gar nicht, worüber er reden soll - ach ja, Roman Reigns. Dieser hat ihn als Politiker bezeichnet und das bei SmackDown! wiederholt. Außerdem würde er Versprechen nicht halten. Dabei müsste genau diese Stadt wissen, dass er Versprechen zu 110% hält. Ein Mann fragte ihn beispielsweise bei einer Show, ob er sein Trauzeuge sein möchte. Das hat er dann seiner Frau erklären müssen. Außerdem hat er zu einem 50jährigen Geburtstag zugesagt und einen Club zu zwei Abenden bei WrestleMania eingeladen. Roman Reigns denkt, dass das Verzweiflung wäre, doch das ist es nicht. Er verhält sich nicht anders als sonst. Er übernimmt die Aufgabe des Champions, der nicht da ist. Er respektiert sogar den Tribal Chief, doch letztes Jahr hat er ihn betrogen. Bei allem Respekt, hasst er ihn bis aufs Blut. Es ist auch völlig okay, wenn Roman Reigns das ebenfalls tut, denn er hat ihm das Wank-Fest bei WrestleMania, was er und sein Cousin so gerne wollten, genommen. Es ist sein Fehler, den Royal Rumble nun schon zum zweiten Mal in Folge gewonnen zu haben und dann auf das Zeichen zu zeigen. Wenn er eines aus letztem Jahr gelernt hat, dann, dass er es nicht allein schaffen kann. Er benötigt an beiden Tagen der WrestleMania allen Support, die sie ihm geben können. Wenn er jetzt aufs Zeichen zeigt, sollen die Fans es ihm gleichtun - und sie tun es. Auf das Zeichen zeigen bedeutet, was er gesagt hat: zwei Main Events, am 06.04. den Final Boss und den Tribal Chief...


    ..."IF YOU SMEEEEEELL WHAT THE ROCK IS COOKIN'!" unterbricht Cody Rhodes. Er kommt zum Ring und die Fans lassen ihn zunächst nicht zu Wort kommen. "Holy Shit!" Rufe des Publikums werden vom Tontechniker der WWE mal wieder zensiert. Beim intensiven Staredown im Ring gibt es "This is awesome!" Rufe und dann ruft die Allstate Arena nach CM Punk. The Rock geht auf Cody Rhodes zu und flüstert diesem etwas ins Ohr, was wir nicht verstehen. Es lässt Cody Rhodes irritiert zurück und dann verlässt The Rock auch schon wieder den Ring - sehr zum Unmut der Fans. Cody Rhodes schaut ihm hinterher und die Fans skandieren "Rocky sucks!", woraufhin er nur grinst. Dann verlässt er tatsächlich die Arena, während Cody Rhodes nicht zu wissen scheint, wie ihm gerade geschehen ist.


    Backstage wärmt sich Ricochet für sein Match gegen JD McDonagh auf - nach der Werbung.


    Falls wir bereits vergessen haben, was vor der Werbung geschah, sehen wir noch einmal einen Rückblick auf den Auftritt von The Rock während Cody Rhodes' Promo.


    Michael Cole & Pat McAfee geben zu Jackie Redmond, die ein Statement von The Rock abholen möchte. Was hat er zu Cody Rhodes gesagt? The Rock antwortet: frag doch Cody Rhodes.


    Bei The Judgment Day wird gedartet. Rhea Ripley spricht mit Dominik Mysterio, der scheinbar noch ein Hühnchen mit seinem Dad zu rupfen hat, doch nächstes Mal soll er doch Bescheid geben, dann kommt sie mit. Er entschuldigt sich für die fehlende Kommunikation. Doch jetzt geht es ums Hier und Jetzt. JD McDonagh muss Ricochet heute die Leviten lesen und Damian Priest weiß auch, dass er es kann. Finn Bálor hat es satt, dass JD McDonagh & Rey Mysterio zum Narren gehalten werden von diesem Clown. Er soll sich aber beruhigen, Damian Priest hat einen Plan, was WrestleMania angeht. JD McDonagh wird heute alles geben und Rhea Ripley gibt ihm nur eine einzige Aufgabe: gewinnen. Dominik Mysterio verspricht ihr, dass er dafür sorgen wird, dass alles richtig läuft.


    Ricochet macht seinen Einzug und dann folgt JD McDonagh. Während dessen Einzug sehen wir ein Video, wie Dominik Mysterio am Freitag Santos Escobar half, seinen Vater Rey zu besiegen.


    Single Match

    Ricochet besiegt JD McDonagh via Pinfall nach der Shooting Star Press (14:37)


    Als Dominik Mysterio sich ins Match einmischte und aufs Apron sprang, wurde er vom Ringrichter der Halle verwiesen. Dies wollte JD McDonagh eigentlich nutzen, um das Match zu gewinnen, doch Ricochet berappelte sich und gewann mit der Shooting Star Press gegen den stehenden JD McDonagh.


    Die Regie schaltet Backstage und wir sehen CM Punk - gleich wird er vor die Fans treten.


    Um 14.05 Uhr kam Jey Uso an der Halle an und wird heute auf Shinsuke Nakamura treffen.


    Heute hat WWE zum elften Mal in Folge die Show auf der Road to WrestleMania - sei es RAW oder SmackDown! - ausverkauft.


    "Look in my eyes, what do you see?" - Cult of Personality wird gespielt und CM Punk kommt zum Ring. Er hat viel auf dem Herzen, doch bevor er darauf zu sprechen kommt, fühlt es sich verdammt gut an, an einem Montagabend in Chicago zu sein. Ein jeder fragt, ob er bei WrestleMania sein wird. Er hat keine Freigabe der Ärzte, sein Ellbogen ist nicht bei 100%, aber sein Mund funktioniert - er entschuldigt sich für die Aussage, sie sind noch nicht bei Netflix, aber seine Frau weiß, wie er das meint. Die Leute fragen nicht nur, ob er bei WrestleMania ist, sie haben auch Vorschläge: dient er als Host? Vor zehn Jahren hätte er das für unter seinem Niveau gehalten, doch jetzt möchte er eigentlich nur vor den Fans sein und es wäre genial, WrestleMania hier in Chicago zu sehen. Die Leute sagen, dass er großartig im Ring ist, großartig am Mikrofon ist und sogar ein großartiger Kommentator. Wieso sollte er nicht mal als Referee auftreten? Gibt es vielleicht ein Titelmatch, das einen neutralen Ringrichter benötigt? Es gibt ja auch Leute, die über ihn reden, ihn hassen, aber ihn scheinbar brauchen, indem sie ständig über ihn reden. Pat McAfee hatte einen Gast in seiner Show, der Roman Reigns heißt. Wieso muss dieser über CM Punk reden? Er hat das Recht zwar verdient, aber es scheint ein wenig so als würden die zwei sich noch treffen - eher als man es vielleicht glaubt. Auch Seth Rollins redet gerne über ihn. Sie sehen sich nicht auf Augenhöhe, was vor allem weil Seth Rollins ja auf einmal High Heels trägt, die ihn größer wirken lassen. Vielleicht hat er sich das Recht erarbeitet, über ihn zu lachen, dass er verletzt ist. Man weiß es nicht. Jedenfalls ist es witzig, das von jemandem zu hören, der zwei kaputte Knie hat. Ein weiterer Jemand, der jedoch nicht über ihn geredet hat, nicht ein Wort, ist The Rock. Vielleicht weil er sich daran erinnert, dass er vor Jahren schon zu kurze Arme hatte, um mit Gott zu boxen. Dann gibt es da noch Drew McIntyre. Dazu hat er bisher noch gar nichts gesagt, weil er nicht im Internet lebt, sondern seine Probleme von Angesicht zu Angesicht löst, wie ein echter Mann es tut.


    Das ruft Drew McIntyre auf den Plan. Dessen Musik lässt CM Punk jedoch sofort ausschalten, weil niemand es hören möchte. Er mag keine Freigabe haben, aber Drew McIntyre soll seinen Bitch-Ass in den Ring bewegen, sie planen ja kein Wrestling-Match. Drew McIntyre würde das wirklich gerne tun und ihm den Hintern versohlen, aber erinnert sich CM Punk nicht an das letzte Mal? Er hat ihm den Arm eingestampft, weil er es verdient hat und davor hatte er gebetet und es ist passiert. CM Punk möchte wissen, ob er ein schottischer Psychopath in einem Kilt oder ein Internettroll in einem Röckchen ist. Lass uns das doch jetzt endlich mal herausfinden.


    Drew McIntyre findet den heutigen Abend perfekt. CM Punk ist verletzt im Ring, während er in zwei Wochen im Titelmatch bei WrestleMania steht. Besser geht es nicht. Drew McIntyre bewirbt sein neues T-Shirt, woraufhin CM Punk meint, dass er nie T-Shirts mit anderen Namen bedrucken musste, damit sie sich verkaufen. Drew McIntyre reißt sich das neue Shirt vom Leib und präsentiert das andere Shirt, was er zuvor schon erstellt hatte. Dabei hat er aber Probleme mit seinem dicken Bizeps, aber das ist wohl etwas, worin CM Punk keinerlei Erfahrungen hat. CM Punk möchte die größte Ironie wissen: das Straight Edge Ding. Er trinkt nicht, er nimmt keine Drogen, trotzdem ist er ständig in der Reha. Er weiß, dass CM Punk ihn nicht mag und er denkt, dass er CM Punk hasst. Aber er hasst ihn nicht, er komplettiert ihn. Sein Name motiviert ihn im Gym, sein Name motivierte ihn in der Elimination Chamber. Er ist seine Muse.


    CM Punk fordert ihn erneut auf, in den Ring zu steigen. Das würde Drew McIntyre auch gerne tun, aber wahrscheinlich hat er eine Waffe dabei. CM Punk legt sich im Ring auf den Boden, während Drew McIntyre sich im Schneidersitz aufs Pult setzt. Er möchte, dass CM Punk bei WrestleMania ist und aus der ersten Reihe zuschaut. Drew McIntyre war schon immer The Chosen One. CM Punk fragt Drew McIntyre, wie noch mal der Name der Person war, die ihn auserwählt hat, woraufhin der Schotte nur grinst. Welcher Mann von guten Werten hat ihn gewählt? Hat er nicht die Eier, das auszusprechen? Es waren sicher nicht die Fans in Chicago oder in San Antonio, die nach CM Punk gerufen haben. Drew McIntyre hat einen Vorschlag für CM Punk: wieso kommentiert er das Match nicht bei WrestleMania, wie er den World Title endlich vor einem vollen Stadion gewinnt?


    Bevor CM Punk darauf antworten kann, erklingt die Musik von Seth Rollins und CM Punk sinkt verzweifelt in die Knie, während der World Heavyweight Champion zum Ring geht. Die Fans singen lautstark seinen Song, Drew McIntyre bleibt neben dem Ring auf dem Pult, während im Ring ein Staredown zwischen CM Punk & Seth Rollins stattfindet, den die Fans mit "CM Punk!" Rufen begleiten. Seth Rollins begrüßt die Fans zu Monday Night Rollins. Sie haben jetzt klargestellt, wessen Show das ist, war und sein wird. "CM Punk!" Rufe unterbrechen Seth Rollins. Er erklärt, dass Seth Rollins gerne die Show haben kann, aber es ist seine Stadt. Dieser möchte jedoch jetzt, wo die beiden sich ausgetrollt haben, mal zu Geschäften kommen. Wenn die zwei Trottel wenigstens eine Gehirnzelle hätten, wüssten sie, dass sie keine Entscheidungen über das Match treffen dürfen - vor allem nicht, wenn man nicht dabei ist. Scheinbar möchten sie über alles reden, ohne den Champion selbst zu fragen. Er kann ja auch hier in Chicago mal fragen: WrestleMania 40, das World Title Match, sollte CM Punk es kommentieren? Die Fans reagieren etwas verhalten und skandieren dann "Referee!". CM Punk lacht sich darüber kaputt. Seth Rollins stellt dann fest, dass sein Zählarm in einer Schiene ist, während CM Punk beweist, dass er auch mit dem anderen Arm zählen könnte - aber er könnte mit den zwei "Dipshits" im Ring einfach nicht fair sein. Drew McIntyre ermahnt ihn, sich an die PG-Regeln zu halten.


    Seth Rollins fragt CM Punk, ob er seine Meinung hören möchte. Das verneint er. Seth Rollins stellt dann klar, dass er sich kein bisschen um CM Punk schert. Er ist kein Faktor für ihn. Egal, ob er nun Kommentator oder Ringrichter sein möchte, es interessiert ihn nicht. Der Fakt ist, dass CM Punk ihn braucht, um einen Moment bei WrestleMania haben zu können. Er mag die Idee des Kommentierens, denn die Ironie, dass CM Punk seine größte Stunde kommentiert, hört sich sehr gut an. So wie es jetzt aussieht, ist CM Punk der World Championship näher als er es je wieder sein wird. Er kann bei WrestleMania tun, was er möchte, er soll nur eins wissen: er soll ihm aus dem Weg gehen.


    Für CM Punk ist es hiermit entschieden: er wird sich neben Michael Cole & Pat McAfee setzen und bei WrestleMania kommentieren. Und dabei wird er Drew McIntyre, seine Stiefel, seinen Bart und sein dummes Schwert, das er mal zum Ring brachte, sowie Seth Rollins, seine alberne Kleidung und seine Frau zum ersten Mal interessant machen, was sie seit zehn Jahren sonst nicht geschafft haben, als er weg war. Daraufhin verlässt er zu seiner Musik den Ring.


    Für Drew McIntyre ist das aber nicht das Ende des Segments, er überlässt CM Punk nicht das letzte Wort. Er hat über WrestleMania nichts zu sagen, er ist nicht im Match. Das einzige Ding, wonach er besessen ist, ist der Titel, während CM Punk von ihm besessen ist und nur an ihn denkt. Er lebt CM Punks Traum. Als er wieder in den Ring steigt, gibt es einen Superkick von Seth Rollins und im Anschluss den Stomp gegen den Schotten.


    CM Punk sah sich das noch in der Nähe des Ringes an und Seth Rollins verlässt die Halle.


    Shinsuke Nakamura hat eine Ansage für Jey Uso. Er muss zu WrestleMania, um sein Dream Match zu bestreiten. Das ist unfair, wer denkt an Shinsuke Nakamuras Traum? Heute wird er Jey Usos Traum in einen Alptraum verwandeln.


    Im Ring befinden sich nun bereits Ivy Nile & Candice LeRae und ihr Match wird angeläutet.


    Single Match

    Candice LeRae (w/ Indi Hartwell) besiegt Ivy Nile (w/ Maxxine Dupri) via Pinfall in einem Roll-Up mit den Beinen auf dem Seil (1:52)


    Zu einem Moment des Matches warf Candice LeRae Ivy Nile aus dem Ring und wollte, dass Indi Hartwell diese angreift. Dafür spielte sie nach einem Schlag gegen Maxxine Dupri, die aufs Apron stieg, eine Knieverletzung vor. Indi Hartwell tat jedoch nichts. Als Ivy Nile sie in der Ringecke packen wollte, rollte Candice LeRae sie ein und legte die Beine aufs Seil, um den Pin zu verstärken und durchzubringen. Sie feiert den Sieg fröhlich, während Indi Hartwell nicht zu wissen scheint, was in ihrer Freundin vorgeht.


    Backstage sehen wir ein Gespräch von The New Day & #DIY. Der Name #DIY macht für die zwei keinen Sinn, denn sie tun es ja nicht alleine, wenn sie teamen. Tommaso Ciampa stellt berechtigterweise fest, dass The New Day aber auch nicht mehr so neu sind. Neu für #DIY ist jedenfalls, dass sie bei WrestleMania sind, wozu sie bisher scheinbar nicht gut genug waren. Johnny Gargano entgegnet, dass es doch The New Day sind, die bisher keinen Sieg dort einfahren konnten. Kofi Kingston versucht dann ein wenig die Gemüter zu beruhigen, es sollte doch heute nur ein freundschaftliches Match werden. Interessant wird es bei WrestleMania. Awesome Truth kommen dazu. R-Truth glaubt, dass das das größte Match aller Zeiten wird. Er spricht aber nicht von WrestleMania, sondern von The New Day vs. DX am heutigen Abend. Er hat JBL auch mitgeteilt, dass sie kommentieren werden. The Miz korrigiert ihn, es ist Pat McAfee gewesen, woraufhin er ihm Gesundheit wünscht. The Miz erklärt es ihm noch einmal, es ist nicht JBL. Dieser hat also laut R-Truth wohl seinen Namen geändert. The Miz geht verzweifelt weg und R-Truth freut sich ein weiteres Mal auf The New Day vs. DX.


    Nach der Werbung sind Awesome Truth bei den Kommentatoren und das Match läuft.


    Tag Team Match

    The New Day vs. #DIY endet in einem No Contest, da The Judgment Day die Beteiligten angreifen (6:30)


    Ein großer Brawl bricht aus und R-Truth möchte gar nicht mitmischen, da sie heute nur kommentieren. The Judgment Day fertigen The New Day & #DIY ab, doch The Miz rennt doch noch in den Ring und hilft. Aber auch er bekommt natürlich auf die Mütze. Damian Priest weist die anderen an, R-Truth packen zu gehen, der immer noch nur kommentieren und die Show in die Werbung schicken möchte, doch The Judgment Day kennen keine Gnade. Sie werfen ihn in den Ring und R-Truth kann sich zunächst unter Jubelstürmen wehren, muss aber dann doch mit dem Razor's Edge zu Boden gehen. Mit dem Coup de Grace setzt Finn Bálor das letzte Ausrufezeichen.


    Jackie Redmond möchte von Cody Rhodes nun wissen, was The Rock ihm sagte. Er entschuldigt sich, aber es ist etwas, das er nicht wiederholen möchte. Es war jedenfalls ein Versprechen, das er nicht halten kann.


    Gleich bei RAW: Andrade vs. Giovanni Vinci.


    Nach der Werbung führt Cathy Kelley ein Interview mit Gunther. Zu Sami Zayns Worten in der letzten Woche hätte er diesem gerne direkt geantwortet, doch er hat ja den Ring verlassen wie ein ängstliches Kind. Er hat jetzt eine Woche nachgedacht und es gibt auch nicht viel zu sagen. Es waren leere Worte, da Sami Zayn weiß, dass er ihn nicht besiegen kann. Die Leute hier in Chicago glauben das genauso wenig. Sami Zayn wird auch Bronson Reed heute Abend nicht besiegen können. Cathy Kelley möchte wissen, ob Gunther das Match scouten wird, woraufhin er nur noch einmal betont, dass er nicht an Sami Zayns Sieg glaubt.


    Andrade ist im Ring angekommen, sein Gegner Giovanni Vinci ist bereits da. Das Match wurde angesetzt, da Ivar keine Freigabe bekommen hat. Er war eigentlich als Gegner für Andrade vorgesehen.


    Single Match

    Andrade besiegt Giovanni Vinci via Pinfall nach The Message (7:09)


    Backstage sehen wir Rhea Ripley & Dominik Mysterio - gleich wird sie nach der Werbung vor die Fans treten.


    Nach der Werbung kommen die beiden zum Ring und es gibt die Grafik für Rhea Ripleys Match gegen Becky Lynch bei WrestleMania. Sie fühlt sich als würde sie nicht genug Aufmerksamkeit bekommen. Ein gewisser Jemand gibt ihr nicht die nötige Aufmerksamkeit. Becky Lynch tritt Woche für Woche an und sie hätte sie bereits angreifen können, um ihre Aufmerksamkeit zu kriegen, doch bisher zeigt sie sich noch respektvoll. Doch so langsam wird sie ungeduldig. WrestleMania steht um die Ecke und sie möchte, dass Becky Lynch ihr endlich die volle Aufmerksamkeit widmet. Das soll Dominik Mysterio jetzt auch bitte den Fans mitteilen, doch diese buhen natürlich wieder so laut wie sie können. Es bekommt noch das Wort "Becky" raus, doch dann ertönt auch schon ihre Musik und sie kommt zum Ring.


    The Man ist in Chicago. Sie kommt heraus, wenn Rhea Ripley frisch ist, nicht nach einem Match über zwanzig Minuten, weil sie sich nur dann sicher fühlt. Aber das kann sie auch gar nicht, denn Rhea Ripley wrestlet ja irgendwie nicht mehr bei RAW. Rhea Ripley erklärt, dass sie das vor dem größten Match ihrer Karriere auch gar nicht nötig hat. Sie braucht nicht Matches Woche für Woche, um die Aufmerksamkeit der Fans zu kriegen. Dafür würde auch ein Onlinevideo oder -posting reichen. Sie muss sich nicht Woche für Woche beweisen. Doch darin sieht Becky Lynch ein Problem, das ist eben der Unterschied zwischen den beiden als Champion. Rhea Ripley postet ihren Hintern, während sie sich ihren Hintern aufreißt und im Ring zeigt, was sie drauf hat. Es gibt immer jemand neues, jüngeres, doch in diesem Business geht es um Ausdauer und Überleben. Man muss sich auch dann halten, wenn man mal unten war und nicht mehr die Auserwählte ist. Das hat Rhea Ripley bisher nicht durchgemacht und Becky Lynch wird es ihr beibringen.


    Rhea Ripley stimmt ihr zu, sie ist eine Überlebende, das kann sie ihr nicht nehmen. Sie erinnert sie aber auch etwas: eine Kakerlake. Sie ist hart umzubringen, aber es ist nicht unmöglich. So weit wird sie es bei WrestleMania nicht treiben, sie lässt sie leben, damit sie ihr weiter zugucken kann. Ihre Tochter Roux wird dann neben ihr sitzen und sie Mami nennen.


    Becky Lynch hat eine klare Warnung: nimmt sie noch einmal den Namen ihrer Tochter in den Mund, war es das letzte Mal. Es ist nicht lustig, ihr Vater hat seine Enkeltochter nie kennengelernt. Und er wäre stolz auf das, was sie als Mutter geworden ist. Für Rhea Ripley mag es ein Witz sein, für sie ist es das nicht. Sie hat sie aus Respekt also nicht angegriffen? Das glaubt sie ihr nicht. Sie weiß nämlich, dass es kein Zurück gibt, wenn sie einmal zum Schlag ausholt. Nach WrestleMania werden die beiden nicht mehr dieselben sein.


    Es gibt einen Micdrop und einen Staredown. Doch Dominik Mysterio hält Rhea Ripley zurück. Als Becky Lynch ihr noch etwas an den Kopf wirft, stellt er sich ihr entgegen und fängt sich eine Rechte. Dann fliegen die Fäuste auch zwischen Rhea Ripley & Becky Lynch. Rhea Ripley wirft sie in den Ringpfosten und kümmert sich dann im Dominik Mysterio, doch Becky Lynch ist wieder da und springt von hinten auf sie. Erneut brawlen die Frauen und Dominik Mysterio kann sie nochmals trennen, wird dann aber wieder von Becky Lynch zu Boden gehauen. Die Frauen brawlen weiter und etliche Offizielle stürmen die Halle und bringen Kontrolle in die Situation.


    Sami Zayn trifft Backstage auf Chad Gable, der mit Maxxine Dupri spricht. Chad Gable möchte noch mal etwas dazu sagen, doch Sami Zayn hat genug gehört. Wenn Chad Gable denkt, dass er Gunther nicht besiegen kann, dann ist das so. Gunther selbst glaubt es ja auch nicht und Gunther glaubt auch nicht, dass er Bronson Reed gleich besiegen kann. Heute wird er Gunther seine Worte schmecken lassen. Chad Gable ermahnt Sami Zayn, dass es heute nicht um Gunther geht. Gunther möchte ihn ablenken. Er soll sich auf die Sache konzentieren, seinen Kopf aus dem Hintern ziehen und seine Dinge regeln. Sami Zayn dankt ihm für den Rat und es gibt einen respektvollen Handschlag zwischen den beiden.


    Bronson Reed & Sami Zayn machen ihre Einzüge und das Match startet.


    Single Match

    Bronson Reed besiegt Sami Zayn via Pinfall nach dem Tsunami (9:29)


    Gunther kam in die Halle und das lenkte Sami Zayn ab. Er zog den Helluva Kick nicht direkt durch und wartete zu lange. Bronson Reed kam wieder zu Kräften und gewann. Gunther amüsiert dies köstlich.


    Jey Uso wendet sich an Shinsuke Nakamura. Er will also sein Albtraum werden? Dafür muss er aber früher aufstehen. Auf einmal tritt Solo Sikoa ins Bild, an seiner Seite Jimmy Uso. Der kleine Bruder guckt den großen Bruder nur an, während Jimmy Uso nur "No Yeet!" von sich gibt.


    Pat McAfee analysiert den Schlag von Becky Lynch gegen Dominik Mysterio, der voll traf. Von Becky Lynch erscheint dieser Tage übrigens die Autobiografie "Not your average average girl".


    Sami Zayn ist wütend Backstage und Chad Gable kommt dazu, um ihn zu beruhigen. Sami Zayn wusste, was Gunther tut, trotzdem hat er es zugelassen. Wie kann das passieren? Chad Gable erklärt ihm, dass er genau das immer tut. Er säht Zweifel. Doch Sami Zayn hat die physische Stärke, das hat er im Gauntlet bewiesen. Er braucht jedoch auch die mentale Stärke gegen Gunther. Wenn er es bei WrestleMania schaffen möchte, sollten sie reden.


    Kommende Woche bei RAW: The New Day & #DIY vs. The Judgment Day und The Rock & Roman Reigns werden da sein.


    Es gibt noch einmal einen Rückblick auf The Rocks Flüstern zu Cody Rhodes zu Anfang der Show.


    Jey Uso ist bereit für sein Match und Seth Rollins sucht ihn auf. Es fühlt sich heute irgendwie nicht richtig an, deshalb werden Cody Rhodes und er ihm heute den Rücken freihalten.


    Zeit für die Einzüge von Jey Uso & Shinsuke Nakamura.


    Single Match

    Jey Uso besiegt Shinsuke Nakamura mit dem Spear (7:34)


    Während des Matches tauchten Jimmy Uso & Solo Sikoa am Ring auf, doch Seth Rollins & Cody Rhodes sind zur Stelle und packen sie sich. Cody Rhodes prügelt Jimmy Uso aus der Halle, während sich Seth Rollins um Solo Sikoa kümmert. Da taucht auch noch Drew McIntyre auf und verpasst Seth Rollins den Future Shock DDT neben dem Ring. Im Ring ging das Match weiter.


    Die Kameras schalten in die Gänge und wir sehen immer noch einen Brawl zwischen Cody Rhodes & Jimmy Uso, in welchen sich auch Solo Sikoa wieder einmischt - als plötzlich The Rock da ist und sich Cody Rhodes packt. Cody Rhodes soll sich doch jetzt mal ansehen. The Rock lässt ihn nicht über Wochen Müll reden. Er redet immer weiter auf Cody Rhodes ein und die Prügelei verlagert sich neben die Halle in den Regen nach draußen. Mama Rhodes soll sich ihren Sohn ganz genau ansehen, denn er hat ein Geschenk für sie. Die Welt sieht nun, wieso er The Final Boss ist. Er lässt dieses Stück Müll nicht ungeschoren davon kommen. Es musste nicht so enden, doch er hat seine Nase in The Rocks Angelegenheiten gesteckt.


    Cody Rhodes blutet im Gesicht und The Rock hat genau das kommen sehen. Mama Rhodes soll sich das ganz genau angucken. Er verpasst ihm noch eine Ohrfeige und jetzt hat er noch ein Geschenk für sie: er nimmt den Gürtel ab, auf dem Mama Rhodes steht. Da wird Das Blut von Cody Rhodes drauf zu sehen sein und dann wird er ihn ihr überreichen. Er schmiert Cody Rhodes' Blut auf den Gürtel. Das Blut ihres Sohnes auf Johnsons Händen. Sein Daddy hat von Hard Times gesprochen, doch er kennt sie gar nicht. Cody Rhodes wird sie jedoch kennenlernen. Das passiert, wenn man mit dem Final Boss f*ckt! Es hätte nicht so enden müssen, doch nun ist es der einzige Weg.


    Mit diesen Bildern geht RAW zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Big Brother is watching ;)


    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Sack stark!!!!

    No talk Rock und Cody - stark

    Beatdown an Cody - stark

    Dachte zwischendurch Rock schmeisst ihn über die Mauer.

    Punk / Drew / Seth - stark

    Mein innerer Punk Fanboy hat für einen ganz ganz kleinen Moment gehofft, das Punk die Schiene abnimmt und es ein Triple Thread wird. :megalol:

    Rhea und Becky - stark


    Glückwunsch an alle die da in Rosemont, Il. vor Ort waren.

  • Krass, dass so auf das Blut drauf gehalten wird. Aber es passt sehr gut in die ganze Fehde.

    Ja wenn man schon ein Kapselchen benutzt, kann man es auch zeigen.


    War aber gut gemacht finde ich, hatte natürlich was von Dusty.


    Insgesamt tolle Ausgabe, bei den großen Fehden fliegt Candice derzeit angenehm in einem kleinen Build Up als Cheaterin. Wäre echt schön, wenn sie eine gewisse Relevanz erreichen kann. Indy leider sehr farblos

  • A N Z E I G E
  • Diese Road: ein absoluter Wahnsinn. Rock scheißt einfach auf alles lässt sich zig Mal *bleepen*, der Beatdown war nötig. 15.000 in Chicago zeigt auch einfach, dass alles richtig läuft. Punk/Drew ziemlich ohne Fesseln wie man gemerkt hat und Drew hat mich überrascht, er kann mithaltne. Alle Matches werden aufgebaut, nächste Woche Rock und Roman in f'n New York. Das brennt wieder.

  • Ich geb ja zu, nach Friday Smackdown nicht mehr viel erwartet zu haben. Wie einige andere ist für mich die Geschichte der BL, TheRock und Co. auch aus erzählt…


    …gut das ich mich geirrt habe. Die RAW Ausgabe war super stark. Vor allem merkt man wieviel Spaß TheRock an seiner Rolle hat. Die Szene mit „Mama Rhodes Gürtel“ einfach stark. Nach immer nur „Filmrollen“ als „Guter“ ist es echt toll TheRock als Bösewicht zu sehen.


    Und jetzt mal ehrlich. Rhodes ist sicherlich breit und top gebaut! But wtf… neben TheRock sieht er aus wie ein kleiner Schuljunge. Man merkt auch dass Dwayne die letzten Monate hart an seiner Form gearbeitet hat. Das sieht man mittlerweile auch. Top durchtrainiert in seinem Alter! Motiviert mich gleich wieder ins Fitti zu gehen!


    Insgesamt eine WM würdige Rawausgabe, mit einem wirklichen Final Boss! Gut so!

  • Ja wenn man schon ein Kapselchen benutzt, kann man es auch zeigen.

    Hab mal das Segment angeschaut. Müsste schon eine Kapsel sein, der von alleine mitten auf der Stirnfläche zusätzlichen Blut generiert.

    Oder in den Minisekunden, wo Cody nicht zu sehen war, hat man zusätzlich Blut draufgetröpfelt, was n Kunststück wäre, wenn das Segment live war.

    Dass Cody bladet, ist nichts neues. Hatte er außerhalb der WWE öfters gemacht.

  • But wtf… neben TheRock sieht er aus wie ein kleiner Schuljunge. Man merkt auch dass Dwayne die letzten Monate hart an seiner Form gearbeitet hat. Das sieht man mittlerweile auch. Top durchtrainiert in seinem Alter! Motiviert mich gleich wieder ins Fitti zu gehen!

    Jeder Vergleich mit The Rock ist irre. Außer Brock. Aber der hat ja auch ne Kiste Special Supplements LOL.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E