A N Z E I G E

2. Bundesliga - 23. Spieltag - Diskussionsthread

  • Freitag, 23.02.24 - 18:30 Uhr

    Holstein Kiel - FC St. Pauli

    SV Wehen Wiesbaden - SC Paderborn 07


    Samstag, 24.02.24 - 13:00 Uhr

    1. FC Kaiserslautern - Karlsruher SC

    Eintracht Braunschweig - Hertha BSC Berlin

    VfL Osnabrück - Hannover 96


    20:30 Uhr

    1. FC Magdeburg - FC Schalke 04


    Sonntag, 25.02.24 - 13:30 Uhr

    Hamburger SV - SV Elversberg

    Fortuna Düsseldorf - FC Hansa Rostock

    SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg

  • A N Z E I G E
  • Spitzenduell gegen Kiel.
    Wenn wir das gewinnen, traue ich uns dann doch langsam den Aufstieg zu.

    Und bei unentschieden/, Niederlage nicht mehr?

    Sind auch nur 0-3 Punkte. Entschieden wird das Ding an den 33 anderen Spieltagen :)



    Wünsche mir Heimsiege in Fürth, Düsseldorf, Kiel, Hamburg, Kaiserslautern und Braunschweig. Osnabrück und Wiesbaden dürfen jobben. Remis in Magdeburg.

  • Wie gesagt, ich bin da ein wenig gebrandmarkt durch die letzten Jahr, wo einer starken Hinrunde, eine schwache Rückrunde folgte. Oder dann eben wie letzte Saison einer schwachen Hinrunde, eine starke Rückrunde.

  • Aber da war der zukünftige Leverkusen oder BVB Trainer noch nicht bei euch. Seitdem läuft es doch und es gibt auch keine Anzeichen, dass ein Einbruch erfolgt. Dafür spielt ihr zu stabil. Auch Hürzelers Vertragssituation bringt nicht die Unruhe in den Verein und Mannschaft, die ich mir vielleicht gewünscht hätte.

  • Also da weist du mich darauf hin, daß es Schalke schlechter geht kupo , und dann wünschst du dir einen Heimsieg von Braunschweig, damit das olle Reh wieder das Zittern anfängt ;)


    Ja, Braunschweig braucht die Punkte wahrscheinlich dringender, aber wir brauchen auch noch so um die acht Punkte, um auf der sicheren Seite zu sein.


    Zumal, wenn wir oben ranschnuppern, vielleicht überlegt sich Reese noch eine Saison zu bleiben.


    Kurz und knapp : Heimsieg Braunschweigs abgelehnt und stattdessen verschoben auf den 1.3. 24 und nach Charlottenburg verschoben, was dann ein Heimsieg der Hertha gegen Kiel werden soll.


    :whistling: :speaknoevil:

  • Wo bleiben die Hertha Fans, die sich von Hertha BSC Berlin getriggert fühlen? :S


    Dankbare Gegner für Baumgart zum Auftakt, erst zu Hause Elversberg und dann Osnabrück. Da kann schon mit zwei Siegen gestartet werden und eine neue Euphorie entfacht werden.


    Umso spannender, wer im Spitzenspiel dann siegt, denn mit dem HSV ist vermutlich zu rechnen.


    Hoffe, dass Fürth endlich mal wieder gewinnt und die Hertha den zweiten Sieg in Folge holt.

  • Zumal, wenn wir oben ranschnuppern, vielleicht überlegt sich Reese noch eine Saison zu bleiben.

    IHR seid laut dir ein Verliererclub. Ich sehe es ja nicht so, aber warum sollte einer wie Reese jemals zu einem Verliererclub gehen oder bleiben?

    Da vielleicht eher zurück nach Kiel.


    Insgesamt wünsche ich mir die Ergebnisse eher nicht nach Sympathie sondern nach Spannung/Unterhaltung. Und dafür ist es wichtig, dass es bis zum Saisonende offen bleibt.

  • IHR seid laut dir ein Verliererclub. Ich sehe es ja nicht so, aber warum sollte einer wie Reese jemals zu einem Verliererclub gehen oder bleiben?

    Da vielleicht eher zurück nach Kiel.


    Insgesamt wünsche ich mir die Ergebnisse eher nicht nach Sympathie sondern nach Spannung/Unterhaltung. Und dafür ist es wichtig, dass es bis zum Saisonende offen bleibt.

    Weil Reese


    1. zu seinem Wort steht.

    Er hatte ja gedacht sich seinen Erstligawunsch mit Hertha erfüllen zu können.

    Als es darauf hinauslief, daß Hertha absteigt, hätte er sagen können, ich habe andere Voraussetzungen als gegeben vorgefunden. Unter diesen Umständen müssen wir das Arbeitsverhältnis noch mal überdenken oder auflösen.


    Hat er ja nicht gemacht.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sein erstes Interview als Herthaspieler war auch sehr reflektiert.


    2. Bleiben : Weil, und das sagen viele, aber hier stimmt es, er für den Verein brennt.


    Natürlich ist trotzdem der Wunsch 1. Liga größer, aber das hat er von Anfang an ehrlich kommuniziert, auch im obigen Interview.


    Einen Fall, in dem ein Spieler der zu gut ist für die Zweite Liga, trotzdem blieb :

    Adrian Ramos.


    Ging mit in die 2.Liga, half beim Aufstieg und ging dann zum BVB.


    Nun ist das hier anders, wenn keine Siegesserie folgt und die Konkurrenz mithilft, bleiben wir in Liga 2. Konkret auszuschließen ist ein Verbleib Reeses trotzdem auch nicht.


    Naja, und kupo : Ich wünsche mir natürlich die Ergebnisse aus der Perspektive des Vereinsanhängers, der den maximalen Erfolg für seine Mannschaft möchte.


    Da muß dann Braunschweig dafür verlieren, darf aber immer dann gewinnen wenn es für den eigenen Fave von Nutzen ist.


    Und allgemein wünsche ich mir schon, daß Braunschweig sich rettet. Aber der eigene Verein geht immer vor, gerade als Verein, den ich selber als Verliererclub wahrnehme ;)

  • A N Z E I G E
  • Reh mit Stereo mich schmerzt deine Darstellung der Hertha als Verliererin einfach.

    Die alte Dame war in meinen Augen immer ein großer deutscher Verein und du machst mir das leider madig. Irgendwann muss man Dinge wie den Wettskandal oder frühere Abstiege auch mal hinter sich lassen.

    Aber im Zweifelsfall hast du als Fan da immer Vorrecht.


    Ein Wechsel nach Hause in die erste Liga würde ich Reese auch gönnen. Berlin ist aber vermutlich cooler.

  • Reh mit Stereo mich schmerzt deine Darstellung der Hertha als Verliererin einfach.

    Die alte Dame war in meinen Augen immer ein großer deutscher Verein und du machst mir das leider madig. Irgendwann muss man Dinge wie den Wettskandal oder frühere Abstiege auch mal hinter sich lassen.

    Aber im Zweifelsfall hast du als Fan da immer Vorrecht.


    Ein Wechsel nach Hause in die erste Liga würde ich Reese auch gönnen. Berlin ist aber vermutlich cooler.

    Es sind halt nicht nur der Wettskandal und die Abstiege.


    Tut mir leid dir das madig zu machen, aber ich selber habe uns nie als großen Verein gesehen.


    Eher als einen Verein der immer an sich selbst scheitert.


    Sicher, es gibt Erfolge wie zwei deutsche Meisterschaften in der Zeit vor der Bundesliga. Die 70er Jahre mit der Vizemeisterschaft und Platz 3.


    Sowie die Endspiele im DFB Pokal und das Halbfinale im UEFA Cup.


    Aber da sieht man auch daß es nie gereicht hat für den großen Wurf. Es sei denn man zählt den Fuji Cup dazu. Oder halt die Zweitligameisterschaften.


    Und dann gab es trotz aller guten Zeiten immer Skandale, Abrutschen in die Oberliga, Finanzschwierigkeiten, und im Endeffekt sehen uns die meisten Gegnerfans oder Neutrale eher als Lachnummer oder im besten Fall als Has been.


    Ich sehe meinen Verein auch deshalb als Verliererclub, weil er die wichtigsten Spiele seiner Geschichte in 9 von 10 Fällen immer verloren hat was im schlimmsten Fall mit Abstiegen einherging.


    Und der Tatsache, daß man sich (wie der HSV und Schalke, nur ohne Ligatitel oder Pokalerfolge, oder Spieler die in ganz Deutschland bekannt waren wie Uwe Seeler beim HSV zum Beispiel) nie länger als 1-2 Spiele freuen durfte.


    Entweder gab es peinliche oder krachende Niederlagen. Gerichtsprozesse.

    Peinliche Aussagen (homophob, sexistisch, usw) von handelnden Personen. Der Corona Skandal mit Kalou.


    Windhorst und allgemein Investoren.


    Randaliernde Fans, die dem eigenen Verein schaden und einen kruden Ehrbegriff haben.


    Die Ablösung sowohl in der Stadt Berlin als auch deutschlandweit durch Union und die Häme die man abkriegt. Zusammen mit dem Investor daß man als Lachnummer wahrgenommen wird, als Komnerzclub, wo man sich als Gegnerfan freut, daß dieser Klub vielleicht sogar in die 4.Liga strafversetzt werden könnte.


    Dazu kommt der persönliche Verlust durch den plötzlichen Tod des Präsidenten, der Hertha wieder erschüttert hat.


    Würden trotzdem manche Vereinsfans wie die von sagen wir Borussia Neunkirchen oder dem MSV Duisburg mit uns tauschen wollen?


    Sicher.


    Das wiegt aber die vielen Enttäuschungen, Peinlichkeiten, bis dahin, dass man sich tief für den eigenen Verein schämte, nicht wirklich auf.


    Es führt halt letztendlich dazu, daß man eben nicht einmal Platz 8 und 32 Punkte genießen kann, weil man als Fan sofort den nächsten Rückschlag erwartet. Und gerade im Internet ist diese Haltung dann vorherrschende Meinung.


    "Gebranntes Kind scheut das Feuer", beschreibt die Hertha - Fanbubble halt ziemlich gut.

  • Reh mit Stereo

    Werder wird auch nach Insolvenz und Abstieg in die Bremen-liga noch ein großer Verein bleiben.

    Ich finde da deine Erwartungshaltung überzogen.

    Alleine die Relegation gegen den HSV ist ein großes Duell, welches ihr für euch entscheiden habt.

    In dieser Saison habt ihr den HSV und Mainz aus dem Pokal geschmissen, Schalke, Fürth und Magdeburg in der Liga geschlagen. Für mich ist keiner davon ein Verliererclub.


    Und gerade im Internet ist diese Haltung dann vorherrschende Meinung.

    ich tausche mich aber hier nicht mit "Dem Internet" sondern mit einem echten Hertha-Fan (und anderen Usern) aus.

  • Werder war aber auch immer ein großer Verein, der in der Liga sogar die Bayern herausfordern konnte und Meisterschaften erringen konnte.


    Zitat Wikipedia :


    Zitat

    Mit 14 nationalen Titeln (viermal Deutscher Meister, sechsmal DFB-Pokalsieger, dreimal Supercup- und einmal Ligapokalsieger) zählt Werder zu den erfolgreichsten Fußballvereinen des Landes. International steht der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1992 zu Buche. Sowohl in der Ewigen Tabelle der Bundesliga als auch in der Ewigen Tabelle des DFB-Pokals belegt Bremen den dritten Platz.

    Nichts von dem können wir vorweisen.


    Geschweige denn die Menge an legendären Spielern.


    Und irgendwie tauschst du dich ja doch mit dem Internet aus, du stehst ja nicht gerade neben mir im Wohnzimmer ^^


    Hinter den Internetnutzern stehen ja auch Väter, Mütter, Jugendliche, usw. Und die haben eben viel mit Hertha durchgemacht und wissen, daß man bei Hertha besser sogar bei Sonnenschein einen Regenschirm und ein Regencape mitnehmen sollte, um es mit einer Metapher zu umschreiben.


    Ich möchte dir den Glauben an Hertha als großen Verein auch gar nicht wegnehmen, ich würde gerne auch so denken, kriege das aber nicht hin ;)


    Ich genieße schon die großen Siege die wir haben und zehre davon dann ein paar Spiele bis zum nächsten 1:3 in Wiesbaden oder einem Pokalaus gegen einen auf dem Papier schlagbaren Gegner.


    Was anderes bleibt einem als Herthafan (oder z. B. Schalke, Cottbus oder 1860 Fan) auch gar nicht übrig.


    Ich habe ja über die Jahre auch geschrieben, daß bei mir zusätzlich auch ein wenig Neid dabei ist. Neid darauf, daß sogar (sorry Nürnberg oder Hannover 96 Fans) der FCN oder 96 Pokalsieger werden durften, sogar unser nächster Gegner Deutscher Meister in der Bundesliga war. Nur wir scheitern immer spätestens auf der Zielgeraden. Ich würde gerne auch mal so einen Titelgewinn miterleben.


    Das wird aber in der heutigen Zeit eher schwieriger als einfacher. Diese Saison wäre zum Beispiel im Pokal die größte Möglichkeit gewesen. Wer weiß wann sich nochmal die Chance ergibt.


    Dafür habe ich vielleicht die Werderfanbase sowie die von Hannover und Nürnberg aufgebaut ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E