A N Z E I G E

Banishers - Ghosts of New Eden [Playstation 5, Xbox Series, PC] (Ausgangsposting bezüglich Spoilerregelung beachten)

  • A N Z E I G E
  • Bin super abgenervt. Bin grad noch an den Spukermittlungen im Jägerdorf und anscheinend sind beide verbuggt. Ich muss mit beloved Scudder sprechen, der aber nicht im Dorf erscheint. In der anderen Ermittlung muss ich irgendwelchen Spektralspuren folgen, die nicht da sind.


    Sowas nervt und nimmt mir echt die Lust am Weiterzocken…

  • Ja ist halt super nervig, aber dann zieh ich jetzt nur die Mainstory durch und lass den Rest komplett links liegen, was echt schade ist, denn die Spukermittlungen haben mir viel Spaß gemacht. Aber wenn ich ohnehin weiß, dass mir die 2 am Ende fehlen werden habe ich gar keine Ambitionen mehr die anderen zu machen.


    Hinterlässt jetzt leider einen sehr faden Beigeschmack, aber dann komm ich schneller zu Rise of the Ronin. 😅

  • Jerichoholic!


    Mal gegooglet? Derartige Bugs sind mir nicht bekannt. Ich habe, wie geschrieben, fast alle Spukermittlungen erst mal ausgeblendet und habe nur die Main-Story gespielt und habe das Spiel vor ein paar Minuten mit dem ersten Durchlauf beendet und Antea

    Grandioses Ende. Allen voran, wer in der Main-Story noch so wirklich hinter den Personen und Figuren steckt, wie sich alles, wie ein roter Faden zusammenfügt uvm. GROßARTIG. Tolles Ende für diese Entscheidung.



    Die letzten beiden/drei Boss-Fights sind aber nicht ohne, wenn man mit höherer Schwierigkeit spielt. Da braucht man definitiv Level 25. Die Fusionsfähigkeit die man recht zum Ende des Spiel erhält, ist so verdammt wichtig!


    Nun habe ich meinen Save wieder geladen bei "Trauer und Groll", nach dem Boss-Fight gegen

    und habe mich nun für die


    Nun gehe ich dann auch alle Spukermittlungen und alle anderen Trophies samit Sammelkram an. Für den zweiten Durchgang muss man nun eigentlich


    Das Ende, wenn man zumindest eins kennt mit Anteas

    wird aber diese Entscheidungen definitiv leichter machen, sodass man sich ggf. nicht so schlecht fühlt. Einfach nur krass und großartig!



    Meine Tipps für Platin:


    - Nur Mainstory spielen

    - Fort Jericho zuerst spielen, dann die Eggen/Die Harrows

    - so früh wie möglich die Nebenmission von Seeker für die verfluchten Objekte/Truhen spielen und die Sammelobjekte daraus mitnehmen. Das erspart Einiges. Zu finden ist die über dem Jäger-Lager in "grau."


    Bezüglich aufsteigen, verbannen und "opfern" für die Hauptstory:

    --> man bekommt dadurch auch extra-Nebenquests und Storymaterial geliefert.


    - zwei Spukermittlungen hatte ich trotzdem vorher gemacht, ein mal mit Aufstieg, einmal mit Opfern bei Nellie --> Nellies Ware wird für einen teurer dann. Hatte aber keine Auswirkung glaube.


    - keinesfalls Shopinhaber/innen töten bevor man nicht die Ausrüstungsgegenstände gekauft hat. Am besten sofort immer alles kaufen! Da man sonst die Trophäe "Fange sie alle" verpasst.


    - zusätzlicher Speicherpunkt nach Kampf gegen

    vor der endgültigen Entscheidung!


    - zusätzlicher Speicherpunkt beim "Point of No Return". Das Spiel weist einen daraufhin. Ab da geht nichts mehr und die Welt ist danach nicht mehr begehbar.


    - Nicht Hugh Batcheler opfern, da man sonst die Trophäe "Liebling des Lehrers nicht bekommt"

  • und noch ein Tipp, den ich gestern Abend machte beim zweiten Save-Game:


    Man sollte wohl bis zum Point-of-No-Return spielen und ERST DANN alles erledigen, was noch zu erledigen ist. Bin gestern mal zusätzliche Nebenmissionen nachgegangen, die man erhält, wenn man z.B. wen leben lässt/nicht tötet etc. und auf dem Weg, z.B. Geißeln, Nester etc. tauchen dann Gegner auf, die einfach mal Level 25 schon sind :-D :lol: . Ich da mit meinem Level 15 habe dann in Kleinstarbeit "drauf rumgehackt."

  • und noch ein Tipp, den ich gestern Abend machte beim zweiten Save-Game:


    Man sollte wohl bis zum Point-of-No-Return spielen und ERST DANN alles erledigen, was noch zu erledigen ist. Bin gestern mal zusätzliche Nebenmissionen nachgegangen, die man erhält, wenn man z.B. wen leben lässt/nicht tötet etc. und auf dem Weg, z.B. Geißeln, Nester etc. tauchen dann Gegner auf, die einfach mal Level 25 schon sind :-D :lol: . Ich da mit meinem Level 15 habe dann in Kleinstarbeit "drauf rumgehackt."


    Du bist erst lvl 15 und schon am Point of no Return?

  • Du bist erst lvl 15 und schon am Point of no Return?

    Nein. Erst, wenn man an dem Punkt angekommen ist, sollte man alles andere erledigen und dann das Spiel mit den letzten 2 großen Missionen beenden.


    Ich habe ja schon den Durchgang mit Antea

    hinter mir. War am Ende glaube Level 19 oder 20 und habe größtenteils nur Main-Story gespielt.

  • A N Z E I G E
  • Ich muss sagen, dass es sich dann allmählich leider doch etwas zieht, wenn man alle Spukermittlungen & Co. mitnehmen möchte.


    Was mich inzwischen wirklich sogar richtig abnervt sind die ständig immer wieder spawnenden Gegner, wenn auf dem Weg ist etwas zu erledigen. Das wird nach einer Zeit einfach alles „too much“.

  • Ich habe tatsächlich alle Spukermittlungen bis auf 2 noch nicht gemacht und freue mich darauf. Mmn haben sich bezogen auf die Main-Story die Eggen/Harrows etwas sehr gezogen und das Finale ist auch da Zwei-Teilung auch recht lang, aber das Ende (bzw. eines der 5) ist wirklich großartig und die Geschichte grandios.


    Des Weiteren erlebt man die 100% Geschichte am Ende auch erst, wenn man alle Spukermittlungen beendet hat und dann ins Finale geht. Wie alles zusammenhängt ist für mich eine glatte 1.


    Was mich nach wie vor stört, dass ich noch kein "OP"-Ausrüstungsset gefunden haben bzw. keine Kombination, auch was ggf. noch bessere Fähigkeiten sind + das immer noch die meisten Gegner ein höheres Level haben ^^ .


    Alles Nebensächliche, wenn man gewisse Entscheidungen trifft, ist dann auch grandios. Man kann nämlich noch zusätzliche Nebenmissionen freischalten, die wiederum eigene kleine Geschichten zu Ende erzählen. <3

  • Ohne bereits zu viel zu wissen bzw. zu viel gespielt zu haben, hat es mich gestern nun auch in die Welt der Geisterjäger verschlagen. Neben den durchweg positiven Feedbacks hier hat mich vor allem die Tatsache zum Kauf veranlasst, dass es ein Dontnod Spiel ist. Da ich bereits Remember Me und vor allem Life ist Strange storymäßig so bockstark fand, konnte ich mir auf Basis der Reaktionen hier gut vorstellen, dass dies auch bei Banishers der Fall sein würde.


    Und was soll ich sagen: Bis jetzt wurde ich nicht enttäuscht. Ich bin bereits vollkommen gefesselt von den Charakteren und der Story. Bis jetzt ist das Spiel für mich ein Musterbeispiel dafür, dass es kein super differenziertes und komplexes Kampf- und Skillsystem braucht und auch vereinzelte Grafikproblemchen absolut zu vernachlässigen sind, wenn dafür das Charakter- und Storywriting so sehr stimmt, wie hier.


    Zwei Fragen hätte ich jedoch zum strategischen Vorgehen:

    2 Mal editiert, zuletzt von MCK ()

  • MCK für diesen Schwur musst du mindestens

    Soweit ich weiß.


    Ich würde die Spukermittlungen erst ziemlich am Ende angehen, da immer mehr mit weiteren Hauptstoryfortschirtt kommen. Des Weiteren gibt es für die Hauptstory auch nicht verpassbare Spukermittlungen. Diese haben aber ALLE Auswirkungen auf das Ende des Spiels sowie zusätzliche Nebenmissionen. Auch die Spukermittlungen können weitere Nebenmissionen triggern.

  • Bin grad echt dabei, die ganze Map zu clearen und alles zu erledigen bevor ich mit der Story weitermache. Habe sowohl Fort Jericho als auch die Eggen abgeschlossen, mal schauen wieviel da noch kommt.


    Es ist grad echt ein wenig zäh. Spukermittlungen nach wie vor cool. Alles andere ist halt der übliche Open-World Sammelkram. Ob ich aber alle Seelenscherben mitnehmen will um auf der Map alles bei 100% stehen zu haben glaub ich aber noch nicht. 😅

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!