A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 12.02.2024

  • WWE Monday Night RAW

    12.02.2024

    Rupp Arena - Lexington, Kentucky, USA

    Kommentatoren: Michael Cole & Pat McAfee


    Um 14.03 Uhr am heutigen Mittag kam Cody Rhodes mit seinem Bus an der Halle an. Es ist jetzt offiziell: er tritt bei WrestleMania gegen Roman Reigns an.


    "It's a new day, yes, it is!" - The New Day kommen für ihr 6-Man Tag Team Match in die Halle. Auf sie folgt ihr Partner Jey Uso, der wie immer frenetisch von den Fans und auch Pat McAfee gefeiert wird.


    Michael Cole geht dann die heutige Card durch: Bobby Lashley vs. Bronson Reed, LA Knight vs. Ivar und Liv Morgan vs. Zoey Stark um einen Platz in der Elimination Chamber. Außerdem trifft Sami Zayn auf Shinsuke Nakamura.


    Nun machen Imperium ihren Einzug und wir sehen noch einmal einen Rückblick auf die Vorwoche, wo Jey Uso und Imperium aneinandergerieten bis The New Day den Save machten.


    6-Man Tag Team Match

    The New Day & Jey Uso besiegen Imperium (Gunther, Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) via Pinfall von Jey Uso an Giovanni Vinci nach dem Uso Splash (19:45)


    Während das Trio im Ring feiert, reckt Gunther den Intercontinental Titel daneben in die Höhe und deutet an, dass Jey Uso ihn niemals gewinnen wird.


    Es folgt nun ein Rückblick auf den WrestleMania XL Kickoff.


    Zeit für das nächste Match des Abends: in Begleitung von The Street Profits & B-Fab kommt Bobby Lashley in die Halle. Zum Ring begibt er sich alleine und nach der Werbung trifft er auf Bronson Reed.


    Aus der Werbung zurück folgt eine Vignette von Andrade. Das Leben hat ihn gelehrt, zu entscheiden, was er möchte und verdient. Er liebt dieses Business und sein erstes Match bestritt er mit dreizehn Jahren. Er wurde mehrfacher Champion und bekam dann die Möglichkeit, zu WWE zu gehen. Dort wurde er erneut Champion. Erst NXT Champion und dann United States Champion. Titel waren ihm jedoch nicht genug. Er musste WWE vor drei Jahren verlassen, um sich zu erinnern, wer er ist. Jetzt ist er zurück und nun kennt er die Richtung.


    Nun kommt auch Bronson Reed in die Halle. Während des Einzugs sehen wir die Enden der Qualifikationsmatches bei SmackDown!, in welchen sich Drew McIntyre & Randy Orton bereits qualifizieren konnten.


    Elimination Chamber Qualifying Match

    Bobby Lashley besiegt Bronson Reed via Pinfall nach dem Spear (8:40)


    Bobby Lashley feiert nun seinen Sieg und ist der dritte Mann für die Elimination Chamber.


    Vergangene Woche wurde Cody Rhodes nach seinem Bullrope Match von Drew McIntyre angegriffen. Nachdem die Show schon Off Air war, half Shinsuke Nakamura diesem noch und erst als Sami Zayn den Save machte, ließen sie von Cody Rhodes ab.


    Um 17.55 Uhr diesen Nachmittag führte Jackie Redmond in den noch leeren Rängen der Arena ein Interview mit Sami Zayn. Man kann jeden Sportler fragen, der sich etwas vornimmt und das dann nicht erreicht, dass er sich am Ende etwas bloßgestellt fühlt. Er sagte, dass er Drew McIntyre schlägt und schaffte es nicht. Also gibt es einen Teil von ihm, der sich am liebsten verkriechen und nicht mehr auftauchen würde. Das ist ihm in seiner Familie schon oft passiert. Aber jedes Mal, wenn das vorkommt, glaubt er noch stärker an sich selbst. Letztes Jahr stand er im Ring und sagte Cody Rhodes, dass er an sich glauben muss, wenn er in den WrestleMania Main Event möchte. Dieser Glaube an sich selbst trägt ihn zu WrestleMania und trägt ihn seine ganze Karriere. Deshalb steht er auch zu den Worten, die er letzte Woche gesagt hat. Er ist ein Anwärter und er wird ein Champion, auch wenn dieser Weg hart sein wird.


    Via Leinwand unterbricht Shinsuke Nakamura das Interview. Er möchte wissen, was bei ihm nicht in Ordnung ist. Er hatte die Glanz und die Momente, hat er das vergessen? Er handelt nun so als sei er in einer Misere, um sich die Gunst des Publikums zu sichern - genauso wie Cody Rhodes es tut, sehr clever. Im Ring möchte er das wahre Ich von Sami Zayn erleben. Falls er seine wahren Emotionen nicht rauslässt, wird er das nicht tolerieren und seine Seele einsammeln auf seinem Kriegspfad, auf dem er sich befindet.


    Cody Rhodes schreitet durch die Gänge und wird gleich vor die Fans treten. Dem ist nach der Werbung auch so. Im Ring genießt er zunächst den Zuspruch der Fans und möchte von Lexington wissen, worüber sie reden möchten. Möglicherweise darüber, dass er im Main Event von WrestleMania XL gegen Roman Reigns antritt und diesen um dessen Titel herausfordert? Es hat eine Weile gedauert, bis er das aussprechen konnte. Der Grund dafür sind die Fans. Die Fans haben ihre Stimme genutzt und eine Woche darüber gesprochen und eine Phrase weltweit trenden lassen, die da hieß: "We want Cody!". Er weiß gar nicht, wie er ihnen dafür danken kann. Vielleicht gibt es nur einen Weg. Manchmal wird er einfach sehr emotional, der eine oder andere mag sagen er würde zu seinem "Crybaby". Dies bringt die Fans zu einem "Rocky sucks!" Ruf. Der Masse, die sich der "We want Cody!" Bewegung anschlossen, stand ein Mann gegenüber, der eben genau das nicht wollte und seine Fans als "Cody Crybabies" bezeichnete. Dafür verweist er auf die Pat McAfee Show, wo er diese Aussage geprägt hat und die uns im Video gezeigt wird. Cody Rhodes weiß, dass man sich mit The Rock kaum am Mikrofon messen kann, muss aber trotzdem bei Pat McAfee nachfragen, was The Rocks Worte waren. Er war auch mal Fan von The Rock, so wie es wohl jeder in seinem Leben irgendwann mal war. The Rock hat ihm bei der Pressekonferenz nicht richtig zugehört. Zu keinem Punkt hat er dessen Vorfahren angegriffen und trotzdem verpasste ihm eine Ohrfeige. The Rock & Roman Reigns zusammen sind der perfekte Sturm. Doch selbst wenn: wenn The Rock ihm eine Ohrfeige verpasst, wird er zurückschlagen.


    Die Musik von Seth Rollins ertönt und der World Heavyweight Champion kommt zu Cody Rhodes in den Ring. Lange singen sie seinen Song und er verneigt sich zum Dank vor ihnen. Cody Rhodes möchte sich zunächst bedanken, dass Seth Rollins ihm bei der Pressekonferenz geholfen hat. Mehr als ein "You're welcome!" fällt Seth Rollins dazu nicht ein. So sehr er sich auch danach gesehnt, bei WrestleMania gegen ihn anzutreten, aber er versteht seine Entscheidung. Er muss Roman Reigns' Titel holen, um seine Geschichte zu beenden. Millionen Menschen auf der ganzen Welt wünschen ihm das. Jetzt, wo die Entscheidung steht, macht er ihm klar, dass er die Geschichte nun auch wirklich beenden muss - für sich selbst, für seinen Vater, für ihn und für alle Leute hier in der Halle. Falls er Roman Reigns bei WrestleMania nicht besiegt, wird die Landschaft sehr dunkel sein. Der dominanteste Champion der modernen Ära darf nicht noch mehr Macht bekommen, denn dann taucht er noch seltener auf und verteidigt den Titel noch seltener. Das ist wohl die letzte reale Chance, diesen Titel endlich zu gewinnen und den Leuten zurück zu geben. Cody Rhodes hat nun diesen Job. Doch was ist sein Plan? Letztes Jahr wurde er betrogen. The Usos waren da, Paul Heyman war da, Solo Sikoa war da und er konnte den Job nicht erledigen. Nun hat er sich zurückgekämpft, erneut den Royal Rumble gewonnen und er steht wieder vor dieser Aufgabe - die noch schwieriger ist als beim letzten Mal. Nun sind da nicht nur Paul Heyman, Solo Sikoa, Jimmy Uso & Roman Reigns, sondern auch noch der größte Star der Entertainment Industrie: The Rock. Die Fans skandieren wieder "Rocky sucks!" und da Seth Rollins dem zustimmen möchte, teilt er Cody Rhodes mit, diesen Kampf nicht alleine bestreiten zu müssen. Sie waren nicht immer auf einer Seite, aber Cody Rhodes sagte Roman Reigns ja, dass er ihm nicht nur den Titel, sondern alles, was ihm wichtig ist, streitig machen möchte. Das hat er gefühlt. Deshalb ist er ihm zur Seite gesprungen, weil er Leute wie The Rock & Roman Reigns satt hat, die mit ihrer Arroganz denken, dass sie tun können, was sie möchten und damit immer davon kommen. Der Mann, der Roman Reigns heute ist, ist möglicherweise auch sein Fehler. Vor zwölf Jahren kamen sie gemeinsam diese Treppen herunter, sie trugen taktische Westen und waren wie Brüder. Er hat ihm alles beigebracht und ist deshalb mitverantwortlich, aber er hätte niemals gedacht, so ein Monster zu erschaffen. Jetzt hat dieses Monster zwei Köpfe, denn es steht Seite an Seite mit dem einzigen Mann dieses Planeten, der genauso selbstsüchtig ist. Geht es um die Bloodline, The Rock & Roman Reigns und den Kampf gegen diese, gibt es nur eine Person auf dem Planeten, die sein Schild sein kann. Dieser Mann war mal ein Architekt, ist jetzt Visionär und Revolutionär, er ist Seth "Freakin" Rollins!


    Cathy Kelley führt nun ein Interview mit The New Day & Jey Uso. Sie hat gerade erfahren, dass Gunther kommende Woche seinen Titel gegen Jey Uso verteidigen muss. Dieser freut sich und verspricht, kommende Woche neuer Champion zu werden. Xavier Woods & Kofi Kingston loben ihn für seine heutige Leistung und motivieren ihn für nächste Woche.


    Für ihr Elimination Chamber Qualifying Match kommt Liv Morgan zum Ring und RAW geht in die Werbung.


    Nach der Werbung läuft eine Vignette von Liv Morgan. Elimination Chamber bedeutet ihr alles. Sie war gerade im Run ihres Lebens bis Rhea Ripley ihr alles genommen hat. Jetzt wird sie ihren Weg zurück schaffen und dieser alles nehmen. Der erste Teil der Rachetour beginnt heute.


    Zoey Stark wiederum verspricht selbiges für sich selbst. Sie hat sich bereits um The Man und die Legende Trish Stratus gekümmert. Es geht nicht um die kleine Rachetour von Liv Morgan, sondern um ihren Weg an die Spitze.


    Elimination Chamber Qualifying Match

    Liv Morgan besiegt Zoey Stark via Pinfall nach der Oblivion (9:15)


    Liv Morgan gesellt sich somit zu Becky Lynch & Bianca Belair in die Elimination Chamber.


    Wir sehen The Judgment Day Backstage und R-Truth kommt von der Seite dazu. Es kommt mal wieder zum Streitgespräch zwischen ihm und JD McDonagh. Damian Priest übernimmt dann die Ansprache. Die Witze sind vorbei. R-Truth war nie Teil von The Judgment Day. Die Schläge, die er bekam, waren einfach Schläge. Es waren keine Rituale und das meint er ernst. Deshalb wird er jetzt deutlich: das heute wird eine Exekution, kriegt er das jetzt endlich in seinen Schädel?


    JD McDonagh macht dann seinen Einzug. Die Kameras schalten Backstage und wir sehen R-Truth im Telefonat. Adam Pearce redet auf ihn ein, da sein Match jetzt ansteht, doch R-Truth möchte The Miz am Ring haben, da The Judgment Day ihn umbringen möchte. Er soll jetzt sofort in einen Flieger steigen. Adam Pearce drängt ihn dann zum Einzug und er kommt zum Ring.


    Single Match

    JD McDonagh (w/ Damian Priest, Finn Bálor & Dominik Mysterio) besiegt R-Truth via Pinfall nach The Devil Inside (6:55)


    The Judgment Day feiern den Sieg gemeinsam im Ring und R-Truth rappelt sich wieder auf. Finn Bálor möchte auf ihn losgehen, doch er weicht aus. Dann wird er von R-Truth aus dem Ring geworfen. Er liefert sich einen Staredown mit Damian Priest, der ihn mit einem Fausthieb zu Boden schlägt und zu viert gehen sie auf R-Truth los - zumindest bis #DIY mit Stühlen in der Hand den Ring stürmen und sie vertreiben können.


    Sami Zayn taped sich seine Hände für sein heutiges Match und Cody Rhodes kommt dazu. Er dankt ihm für die Hilfe in der letzten Woche. Für Sami Zayn war das kein Ding. Sie halten sich gegenseitig die Rücken frei. Sami Zayn ist zudem nicht der einzige, der an sich glaubt. Auch Cody Rhodes glaubt an ihn und die Fans glauben an ihn. Mit einer Umarmung verabschiedet er sich.


    Becky Lynch wird gleich vor die Fans treten - nach der Werbung.


    Es werden Bilder präsentiert, wer sich so alles mit Snoop Doggs goldenem WWE Titel abgelichtet hat.


    Becky Lynch kommt nun in den Ring und begrüßt erstmal die Leute in Lexington. Sie sind nun offiziell auf der Road to WrestleMania und diese ist bisher wild und chaotisch, manchmal auch verwirrend, aber vor allem unvorhersehbar und das liebt sie. Sie liebt dieses Business so sehr. Mit fünfzehn Jahren hat sie zum ersten Mal einen Ring betreten und seitdem ist sie süchtig. Diese Sucht ist zur meisten Zeit einfach toll. Von einem Mädchen, das im Sportunterricht durchgefallen ist, wurde sie zur ersten Frau im Main Event von WrestleMania. Sie hat ihren Mann kennengelernt, sie hat eine Tochter bekommen. Die Sucht hat sie aber auch viele private Dinge verpassen lassen und ihrer erst dreijährigen Tocher viel erklären müssen, u.a. warum ihr Vater unbedingt gegen Maui kämpfen möchte. Bei Elimination Chamber wird sie wohl sehen, wie ihr Gesicht in den Stahl gedrückt wird, aber genauso wird sie die Brutalität sehen, zu der ihre Mutter in der Lage ist. Sie muss unbedingt ihren Titel zurückholen, den sie seit zwei Jahren nicht mehr gehalten hat. Dafür muss sie die Elimination Chamber gewinnen und sich der dominantesten Frau stellen, die wir je gesehen haben. Die Fans lieben Mami und glauben, dass niemand sie schlagen kann. Sie ist aber anders und Mami traf auch noch nie auf eine Gegnerin wie sie. Egal, ob man sie nun mag oder liebt: es ist Zeit für einen Toast auf Rhea Ripley. Sie soll die letzten Wochen als Champion genießen: Bottoms up!


    Die Musik von Nia Jax unterbricht Becky Lynch. Sie und Becky Lynch hatten ihre Differenzen, aber eines muss sie jetzt loswerden und dafür möchte sie in den Ring kommen. Sie spricht mit gebrochener Stimme. Sie hat Respekt für Becky Lynch. Wäre ihre Mutter nur halb die Mutter, die sie ist, würde sie so glücklich sein. Falls sie mal eine Mutter wird, wird Becky Lynch ihr Vorbild sein. Sie weiß, dass sie das Match bei Elimination Chamber gewinnen wird. Nichts wird sie aufhalten auf ihrem Weg zu WrestleMania. Genauso wie nichts sie aufhalten wird, Rhea Ripley zu besiegen und Women's World Champion zu werden. Dann heißt es bei WrestleMania Nia Jax vs. Becky Lynch.


    Nun ertönt die Musik von Rhea Ripley und diese rennt in den Ring und geht auf Nia Jax los. Eine Prügelei bricht aus und Rhea Ripley rasselt nahezu in Becky Lynch, die noch in der Ringecke steht. Das nutzt Nia Jax dafür, mit einem Splash die beiden zu zerquetschen. Rhea Ripley & Nia Jax brawlen weiter und Becky Lynch fliegt mit einem Dropkick gegen Nia Jax heran. Rhea Ripley tritt sie dann vom Apron und mit einem Staredown endet das Segment.


    Jackie Redmond führt nun ein Gespräch mit Drew McIntyre. Kommende Woche trifft er auf Cody Rhodes. Er hat den Fans immer dagegeben, was diese wollten. Cody Rhodes kann sagen, was er möchte. Der Grund, wieso er sich jetzt doch so entschieden hat ist, dass er das herbeigeführt hat. Wer ist hier der böse Bube? Er ist hier ein Underdog. Er musste AJ Styles besiegen, er muss nun die Elimination Chamber gewinnen - das ist der wahre Weg eines Champions. Cody Rhodes sollte sich noch einmal Gedanken über ihr Match machen, denn vielleicht schafft er es danach nicht mehr zu WrestleMania.


    Für SmackDown! werden Roman Reigns & The Rock angekündigt. Kommende Woche bei RAW: Cody Rhodes vs. Drew McIntyre.


    Zeit für ein weiteres Qualifikationsmatch, für welches LA Knight zum Ring kommt. Nach der Pause trifft er auf Ivar.


    R-Truth dankt #DIY Backstage für die Hilfe. Diese waren sofort zur Stelle, da The Miz sie drum bat. Und The Judgment Day in die Suppe spucken machen sie eh gerne. R-Truth hätte das nie gedacht, mal von der DX gerettet zu werden. Shawn Michaels & Triple H waren für ihn da, wie geht es eigentlich dem Road Dogg? Er hat zwei Worte für sie: "Thank you!".


    In der Halle kommt es zum Einzug von Ivar.


    Elimination Chamber Qualifying Match

    LA Knight besiegt Ivar (w/ Valhalla) via Pinfall nach dem Blunt Force Trauma (8:25)


    LA Knight gesellt sich somit zu Randy Orton, Drew McIntyre & Bobby Lashley in die Elimination Chamber.


    Die Credit One Bank präsentiert mal wieder das "One Match to go". Ein entschlossener Sami Zayn schreitet Backstage durch die Gänge und trifft auf Drew McIntyre. Dieser fragt sich, wo Sami Zayns Problem ist. Er sollte seinen Namen nicht mehr in den Mund nehmen und sich aus seinen Angelegenheiten raushalten. Sami Zayn reagiert nicht wirklich darauf, sondern sagt dem Schotten nur, dass er ihm im Weg steht und dieser macht Platz. Die beiden blicken sich intensiv an.


    Kommende Woche bei RAW: Cody Rhodes vs. Drew McIntyre und Jey Uso vs. Gunther um die Intercontinental Championship. Außerdem The Miz, R-Truth & #DIY vs. The Judgment Day und eine Last Chance Battle Royal der Verliererinnen bei den Frauen um den letzten Platz in der Elimination Chamber.


    Adam Pearce spricht gerade mit Candice LeRae & Indi Hartwell als Chelsea Green dazu kommt. Sie hat von der Last Chance Battle Royal gehört und möchte an dieser teilnehmen. Das sollte Adam Pearce regeln, bevor sie mit dem Upper Management spricht. Adam Pearce fragt sich, wann sie endlich versteht, dass er Upper Management ist. Hier stehen zudem noch zwei Frauen, die die Chance verdient hätten. Für Chelsea Green darf es keine WrestleMania ohne sie geben. Indi Hartwell wiederum möchte in Australien vor ihrer Familie antreten. Adam Pearce denkt darüber nach, er muss vieles bedenken. Das gefällt Chelsea Green wiederum nicht, als ehemaliger Champion denkt man nicht mal eben nur über sie nach. In einer Loser Battle Royal hat sie eh nix zu suchen. Das muss er unbedingt regeln. Als sie sich umdreht, stehen Shayna Baszler & Zoey Stark hinter ihr. Sie wollten eigentlich mit Adam Pearce über die Kabuki Warriors reden, aber Shayna Baszler würde sich auch freuen, Chelsea Green in dieser Battle Royal auseinanderzunehmen. Wütend schreitet diese davon. Adam Pearce benötigt einen Drink.


    Zeit für den Einzug von Shinsuke Nakamura und den von Sami Zayn.


    Single Match

    Shinsuke Nakamura besiegt Sami Zayn via Pinfall nach dem Kinshasa (17:15)


    Eigentlich war Sami Zayn auf der Siegerstraße, doch Drew McIntyre tauchte in der Halle auf und lenkte Sami Zayn ab. Nach dem Match gehen er und Shinsuke Nakamura auf Sami Zayn los bis die Musik von Cody Rhodes ertönt und er für den Save in die Halle stürmt. Drew McIntyre fängt sich den Cody Cutter und Shinsuke Nakamura den Cross Rhodes.


    Mit einem Hinweis auf Cody Rhodes vs. Drew McIntyre nächstes RAW sowie der Rückkehr von Roman Reigns & The Rock zu SmackDown! geht RAW nach einem Staredown von Cody Rhodes & Drew McIntye zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Wer war denn vor 2 Wochen der Meinung Seth ist als Champion und Charakter ausgelutscht?


    Das war eine Mega Promo.


    Kann von mir aus anziehen was er will aber Seth bitte bitte lass die Plateauschuhe weg 😂

  • Wer war denn vor 2 Wochen der Meinung Seth ist als Champion und Charakter ausgelutscht?


    Das war eine Mega Promo.


    Kann von mir aus anziehen was er will aber Seth bitte bitte lass die Plateauschuhe weg 😂

    Ich war und bin der Meinung. Wobei er ja nicht mal ein richtiges Gimmick hatte, außer das Gesinge der Fans.


    Aber die Promo war wirklich sehr stark

  • Letzte Wochen wurde gefühlt viel mit Promos gestartet, gut mal mit einem Match zu beginnen. Noch mal ein Sieg für Jey bevor er an Gunther scheitern dürfte. Jey gegen Jimmy und Gunther vs. Bron dürften da schon die Matches für WM werden.


    Wegen Australien und Kross hätte eingreifen können eher mit Reed gerechnet. Kam dann komplett anders. Inzwischen vom Standing Lashley eher Füllmaterial.


    Seth Rollins Promo sehr gut und das Highlight von RAW. Riecht sehr nach Tag Team Match bei Tag 1.


    Liv vs. Zoey war für was es sein sollte solide, Crowd war wie an ein einigen Stellen von RAW aber nicht wirklich daran interessiert.


    Letzter Spot in der Chamber wird also in einer Battle Royal ausgekämpft. Dürfte dann Jade kommen und alle im Ring schockiert wirken.


    McDonagh gewinnt längst überfällig auch mal ein Match. Auch wenn Miz & Truth ein Spaß Team sind nichts dagegen wenn sie einen kurzen Title Run bekommen. Der Fokus auf den Judgment Day bei RAW in letzter Zeit aber ohnehin verloren gegangen.


    Bei Becky‘s Promo zumindest bei mir der Eindruck mitgeschwungen, sie verlängert den im Juni auslaufenden Vertrag nicht mehr. Mit Nia‘s Promo wurde es unbehaglich zuzuhören. Zum Glück wurde sie irgendwann von Rhea unterbrochen. Der Judgment Day findet sich mehr oder weniger am Absterben. Für Rhea‘s Title Ruk ist der Judgment Day nicht gut. Sehe sie irgendwann die nächsten Monate auch Face turnen.


    LA Knight bekommt den Chamber Spot um dort wahrscheinlich ein Titelmatch gegen Logan Paul aufzubauen.


    Im Main Event war die Crowd leider kaum drinnen und stellt sich die Frage wo man mit Sami Zayn hin will. In ein Titelmatch mit Drew & Seth? Dann sollte er aber auch nicht immer verlieren. Cody gegen Drew ein Match wo eigentlich keiner verlieren sollte, auch Drew nicht nach einer sehr wahrscheinlichen Ablenkung von Sami Zayn.





  • Ich denke jeder andere EC Sieger als Drew ergibt keinen Sinn. Drew hat derzeit wahrscheinlich das beste Gimmick seiner Karriere gefunden. Ich wäre dafür, dass er bei WM 40 dann den Titel gewinnt und bis WM 41 trägt.


    Punk vs Drew bei WM 41 wäre damit möglich und wäre die logische Konsequenz des aktuellen Geschehens.

    Einmal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Ich denke jeder andere EC Sieger als Drew ergibt keinen Sinn. Drew hat derzeit wahrscheinlich das beste Gimmick seiner Karriere gefunden. Ich wäre dafür, dass er bei WM dann den Titel gewinnt und bis WM trägt.


    Punk vs Drew bei WM wäre damit möglich und wäre die logische Konsequenz des aktuellen Geschehens.

    Punk fällt definitiv für Mania dieses jahr aus. Der hatte nen Trizeps riss und wurde gerade erst operiert

  • A N Z E I G E
  • Ob Jey Uso nächste Woche den Titel von Gunther holt?

    Dürfte wohl die größte Gefahr bisher sein, denke ich.

    Würde mir nach diesem langen Run nicht gefallen wenn man den Titelwechsel bei einer Weekly bringt.

    Auf der anderen Seite kann ich es mir leider vorstellen, da es die einzige Chance ist ein Match um einen Männer Singles Title bei No Escape zu bringen.

  • Würde mir nach diesem langen Run nicht gefallen wenn man den Titelwechsel bei einer Weekly bringt.

    Auf der anderen Seite kann ich es mir leider vorstellen, da es die einzige Chance ist ein Match um einen Männer Singles Title bei No Escape zu bringen.

    Ich kann es mir auch nicht vorstellen, aber unpassend wäre es in meinen Augen tatsächlich nicht. Der IC Heavyweight Championship ist ein Titel den Gunther hauptsächlich bei RAW präsentiert. Entsprechend dürfte der auch bei RAW wechseln.


    Aber im Zusammenhang mit Jimmy vs Jey erscheint es unwahrscheinlich, dass es passiert.

  • Aber im Zusammenhang mit Jimmy vs Jey erscheint es unwahrscheinlich, dass es passiert.

    Ein Bruderduell bei Wrestlemania würde sogar ganz klar gegen eine Titelwechsel sprechen. Wie will man das booken, dass Jimmy plötzlich um einen RAW Titel antritt?

    Ist halt die Frage ob man Jey vs. Jimmy vorhat und was man mit Gunther auf der Road to WM plant. Ich könnte mir auch immer noch vorstellen, dass man Priest gegen Gunther eincashen lässt.

  • Logisch betrachtet müsste die WWE sich Titel Matches und Big Time Matches vorhalten.


    Wenn Priest/Balor um die Tag Titel kämpfen, dann wird Priest wohl eher nicht an einen Singles Titel gehen.


    Gunther braucht man ebenfalls auf der Card um entweder den Anfang zu haben oder die Mitte. Wobei da Logan Paul der wichtigere Titelträger ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E