A N Z E I G E

Copa Libertadores 2024 (inkl. Copa Sudamericana)

  • Da nächste Woche die Qualifikation zur Copa Libertadores startet folgt nun der neue Thread. :)


    Copa Libertadores


    Die Copa Libertadores 2024 wird die 65. Auflage des prestigeträchtigsten Turniers für südamerikanische Vereinsmannschaften. Titelverteidiger ist Fluminense (BRA). Das Finale findet am 30. November 2024 statt. Der Finalort wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. Der Sieger qualifiziert sich für den FIFA Intercontinental Cup 2024, die FIFA Klub WM 2025 und für die Recopa Sudamericana 2025.


    1.Qualifikationsrunde

    Auslosung: 19. Dezember 2023

    Hinspiele: 6./7./8. Februar 2024

    Rückspiele: 13./14./15. Februar 2024


    Defensor Sporting Club (URU) - Puerto Cabello (VEN) 1:1 n.E (2:3)

    Melgar (PER) - Aurora (BOL) 1:1 (0:1)

    Nacional Asuncion (PAR) - Aucas (ECU) 3:0 (0:1)


    2.Qualifikationsrunde

    Auslosung: 19. Dezember 2023

    Hinspiele: 20./21./22. Februar 2024

    Rückspiele: 27./28./29. Februar 2024


    RB Bragantino (BRA) - Águilas (COL) 1:0 n.E (0:0)

    Sporting Cristal (PER) - Always Ready (BOL) 3:1 (1:6)

    Palestino (CHI) - Portuguesa (VEN) 2:1 (2:1)

    Nacional (URU) - Puerto Cabello (VEN) 2:0 (2:0)

    Botafogo (BRA) - Aurora (BOL) 6:0 (1:1)

    Atlético Nacional (COL) - Nacional Asuncion (PAR) 0:3 (0:1)

    Colo Colo (CHI) - CD Godoy Cruz (ARG) 0:0 (1:0)

    El Nacional (ECU) - Sportivo Trinidense (PAR) 0:1 (1:1)


    3.Qualifikationsrunde

    Auslosung: 19. Dezember 2023

    Hinspiele: 5./6./7. März 2024

    Rückspiele: 12./13./14. März 2024


    RB Bragantino (BRA) - Botafogo (BRA) 1:1 (1:2)

    Palestino (CHI) - Nacional Asuncion (PAR) 2:3 n.E (2:0)

    Nacional (URU) - Always Ready (BOL) 3:1 n.E (0:1)

    Colo Colo (CHI) - Sportivo Trinidense (PAR) 2:1 (1:1)


    Gruppenphase

    Auslosung: 18. März 2024

    1.Spieltag: 2./3./4. April 2024

    2.Spieltag: 9./10./11. April 2024

    3.Spieltag: 23./24./25. April 2024

    4.Spieltag: 7./8./9. Mai 2024

    5.Spieltag: 14./15./16. Mai 2024

    6.Spieltag: 28./29./30. Mai 2024


    Gruppe A

    Fluminense (BRA)

    Cerro Porteño (PAR)

    Alianza Lima (PER)

    Colo Colo (CHI)


    Gruppe B

    FC São Paulo (BRA)

    Barcelona SC (ECU)

    Talleres Córdoba (ARG)

    Cobresal (CHI)


    Gruppe C

    Grêmio (BRA)

    Estudiantes (ARG)

    The Strongest (BOL)

    Huachipato (CHI)


    Gruppe D

    LDU Quito (ECU)

    Junior (COL)

    Universitario de Deportes (PER)

    Botafogo (BRA)


    Gruppe E

    Flamengo (BRA)

    Bolívar (BOL)

    Millonarios (COL)

    Palestino (CHI)


    Gruppe F

    Palmeiras (BRA)

    Independiente del Valle (ECU)

    CA San Lorenzo (ARG)

    Liverpool Montevideo (URU)


    Gruppe G

    Peñarol (URU)

    Atlético Mineiro (BRA)

    Rosario Central (ARG)

    Caracas (VEN)


    Gruppe H

    River Plate (ARG)

    Libertad (PAR)

    Deportivo Táchira (VEN)

    Nacional (URU)


    Achtelfinale

    Auslosung: 31. Juli 2024

    Hinspiele: 13./14./15. August 2024

    Rückspiele: 20./21./22. August 2024


    Viertelfinale

    Auslosung: 31. Juli 2024

    Hinspiele: 17./18./19. September 2024

    Rückspiele: 24./25./26. September 2024


    Halbfinale

    Auslosung: 31. Juli 2024

    Hinspiele: 22./23./24. Oktober 2024

    Rückspiele: 29./30./31. Oktober 2024


    Finale

    Samstag, 30. November 2024



    Copa Sudamericana


    Die Copa Sudamericana 2024 wird die 23. Auflage des zweitwichtigsten Turniers für südamerikanische Vereinsmannschaften. Es ist die südamerikanische Version der UEFA Europa League. Titelverteidiger ist LDU Quito (ECU), die als Sieger allerdings für die Copa Libertadores spielberechtigt sind. Das Finale findet am 23. November 2024 statt. Der Finalort wurde bislang noch nicht bekannt gegeben. Der Sieger qualifiziert sich für die Gruppenphase der Copa Libertadores 2025 und für die Recopa Sudamericana 2025


    1.Qualifikationsrunde

    Auslosung: 19. Dezember 2023

    Spiele: 5./6./.7 März


    Es wird nur ein Spiel gespielt. Bei Unentschieden gibt es sofort ein Elfmeterschießen.


    Tomayapo (BOL) - Jorge Wilstermann (BOL) 1:0 n.E

    Universitario de Vinto (BOL) - Nacional Potosi (BOL) 0:2

    Everton (CHI) - Unión La Calera (CHI) 0:1

    Universidad Católica (CHI) - Coquimbo (CHI) 0:2

    Deportes Tolima (COL) - Independiente Medellín (COL) 0:1 n.E

    Alianza (COL) - América de Cali (COL) 2:1

    Deportivo Cuenca (ECU) - Delfin (ECU) 2:5

    Técnico Universitario (ECU) - Universidad Católica (ECU) 0:3

    Guaraní (PAR) - Sportivo Luqueño (PAR) 0:1

    Sportivo Ameliano (PAR) - Olimpia Asuncion (PAR) 2:0

    Deportivo Garcilaso (PER) - ADT Tarma (PER) 1:0 n.E

    César Vallejo (PER) - Huancayo (PER) 2:0

    Wanderers (URU) - Danubio (URU) 0:1

    Racing Montevideo (URU) - Cerro Largo (URU) 2:0

    Carabobo (VEN) - Metropolitanos (VEN) 1:2 n.E

    Rayo Zuliano (VEN) - La Guaira (VEN) 1:0 n.E


    Gruppenphase

    Auslosung: noch nicht bekannt

    1.Spieltag: 2./3./4. April 2024

    2.Spieltag: 9./10./11. April 2024

    3.Spieltag: 23./24./25. April 2024

    4.Spieltag: 7./8./9. Mai 2024

    5.Spieltag: 14./15./16. Mai 2024

    6.Spieltag: 28./29./30. Mai 2024


    Gruppe A

    Defensa y Justicia (ARG)

    Independiente Medellín (COL)

    César Vallejo (PER)

    Always Ready (BOL)


    Gruppe B

    Cruzeiro (BRA)

    Unión La Calera (CHI)

    Universidad Católica (ECU)

    Alianza (COL)


    Gruppe C

    Internacional (BRA)

    Delfin (ECU)

    CA Belgrano (ARG)

    Tomayapo (BOL)


    Gruppe D

    Boca Juniors (ARG)

    Fortaleza (BRA)

    Nacional Potosi (BOL)

    Sportivo Trinidense (PAR)


    Gruppe E

    Athletico-PR (BRA)

    Danubio (URU)

    Sportivo Ameliano (PAR)

    Rayo Zuliano (VEN)


    Gruppe F

    Corinthians (BRA)

    Argentinos Juniors (ARG)

    Racing Montevideo (URU)

    Nacional Asuncion (PAR)


    Gruppe G

    CA Lanús (ARG)

    Metropolitanos (VEN)

    Cuiabá (BRA)

    Deportivo Garcilaso (PER)


    Gruppe H

    Racing Club (ARG)

    Coquimbo (CHI)

    Sportivo Luqueño (PAR)

    RB Bragantino (BRA)


    Play-Offs

    Hinspiele: 16./17./18. Juli 2024

    Rückspiele: 23./24./25. Juli 2024


    Achtelfinale

    Auslosung: 31. Juli 2024

    Hinspiele: 13./14./15. August 2024

    Rückspiele: 20./21./22. August 2024


    Viertelfinale

    Auslosung: 31. Juli 2024

    Hinspiele: 17./18./19. September 2024

    Rückspiele: 24./25./26. September 2024


    Halbfinale

    Auslosung: 31. Juli 2024

    Hinspiele: 22./23./24. Oktober 2024

    Rückspiele: 29./30./31. Oktober 2024


    Finale

    Samstag, 23. November 2024



    Recopa Sudamericana


    Die Recopa Sudamericana 2024 wird 32. Auflage dieses Turniers. Analog zum UEFA Super Cup treten hier der Gewinner der Copa Libertadores 2023 (Fluminense, BRA) und der Gewinner der Copa Sudamericana 2023 (LDU Quito, ECU) gegeneinander an. Gespielt wird im Hin-/ & Rückspiel Modus. Amtierender Titelträger ist Independiente del Valle (ECU).


    Hinspiel, 22. Februar, Estadio Rodrigo Paz Delgado, Quito, ECU

    LDU Quito (ECU) - Fluminense (BRA) 1:0


    Rückspiel, 29. Februar, Maracanã, Rio de Janeiro, BRA

    Fluminense (BRA) - LDU Quito (ECU) 2:0

    4 Mal editiert, zuletzt von #BnB ()

  • A N Z E I G E
  • Fluminense hat die Recopa Sudamericana 2024 gewonnen. Das Hinspiel hatte man in Quito noch mit 1:0 verloren, im Rückspiel konnte man dann aber mit 2:0 im Maracana gewinnen. Die Recopa ist die südamerikanische Variante des UEFA Supercups.


    Nachdem LDU Quito sich 2008 und 2009 jeweils im Copa Libertadores und im Copa Sudamericana Finale gegen Fluminense durchsetzen konnte, gelang Fluminense 15 Jahre später zumindest eine kleine Revanche.


    In der Copa Libertadores und Copa Sudamericana stehen jetzt die jeweils letzen Qualifikationsrunde an. Die Auslosungen wurden mittlerweile auch terminiert, am 18. März ist es hier soweit.

  • Gestern wurden die Gruppen für die Copa Libertadores und für die Copa Sudamericana ausgelost.


    Copa Libertadores


    Gruppe A

    Fluminense (BRA)

    Cerro Porteño (PAR)

    Alianza Lima (PER)

    Colo Colo (CHI)


    Gruppe B

    FC São Paulo (BRA)

    Barcelona SC (ECU)

    Talleres Córdoba (ARG)

    Cobresal (CHI)


    Gruppe C

    Grêmio (BRA)

    Estudiantes (ARG)

    The Strongest (BOL)

    Huachipato (CHI)


    Gruppe D

    LDU Quito (ECU)

    Junior (COL)

    Universitario de Deportes (PER)

    Botafogo (BRA)


    Gruppe E

    Flamengo (BRA)

    Bolívar (BOL)

    Millonarios (COL)

    Palestino (CHI)


    Gruppe F

    Palmeiras (BRA)

    Independiente del Valle (ECU)

    CA San Lorenzo (ARG)

    Liverpool Montevideo (URU)


    Gruppe G

    Peñarol (URU)

    Atlético Mineiro (BRA)

    Rosario Central (ARG)

    Caracas (VEN)


    Gruppe H

    River Plate (ARG)

    Libertad (PAR)

    Deportivo Táchira (VEN)

    Nacional (URU)


    Copa Sudamericana


    Gruppe A

    Defensa y Justicia (ARG)

    Independiente Medellín (COL)

    César Vallejo (PER)

    Always Ready (BOL)


    Gruppe B

    Cruzeiro (BRA)

    Unión La Calera (CHI)

    Universidad Católica (ECU)

    Alianza (COL)


    Gruppe C

    Internacional (BRA)

    Delfin (ECU)

    CA Belgrano (ARG)

    Tomayapo (BOL)


    Gruppe D

    Boca Juniors (ARG)

    Fortaleza (BRA)

    Nacional Potosi (BOL)

    Sportivo Trinidense (PAR)


    Gruppe E

    Athletico-PR (BRA)

    Danubio (URU)

    Sportivo Ameliano (PAR)

    Rayo Zuliano (VEN)


    Gruppe F

    Corinthians (BRA)

    Argentinos Juniors (ARG)

    Racing Montevideo (URU)

    Nacional Asuncion (PAR)


    Gruppe G

    CA Lanús (ARG)

    Metropolitanos (VEN)

    Cuiabá (BRA)

    Deportivo Garcilaso (PER)


    Gruppe H

    Racing Club (ARG)

    Coquimbo (CHI)

    Sportivo Luqueño (PAR)

    RB Bragantino (BRA)

  • Rein nominell (und nicht unbedingt im Bezug auf die aktuelle Leistungsfähigkeit) sind bei der Libertadores natürlich die Gruppen A und E richtig fett.

    Traurig zu sehen, dass mit Boca mein südamerikanisches Lieblingsteam nicht dabei ist.

    Neben den 'Xeneixes' fehlen mir auch Olimpia, Vasco, die Corinthians, Santos oder Idenpendiente.

    Aber gut, alle großen Klubs sind halt leider nie dabei.


    Die Daumen werden dann für Colo Colo, Bolivar und Penarol gedrückt.

    Der Sieger dürfte freilich wieder aus Brasilien kommen. Ein Fla-Flu oder Fla/Flu vs. Palmeiras im Finale würde mich jedenfalls nicht wundern.


    In diesem Sinne und auf eine hoffentlich baldige Teilnahme schließe ich mit einem Lauten 'Dale Boca'.

  • Finde die Gruppen in der Libertadores diesmal relativ ausgeglichen. Gruppe F eventuell leicht am stärksten besetzt. Wenn ich es einer Mannschaft zutrauen oder wünschen würde den Brasilien/Argentinien Block zu sprengen, dann wäre das Independiente del Valle mit Top-Talent Kendry Paez.


    Boca Juniors nur in der Sudamericana ist natürlich schade, gehören selbstverständlich ein Regal höher.

  • Die Woche stand dann der erste Spieltag in beiden Wettbewerben an.


    Die größte Überraschung war dabei der relativ klare 3:1 Auswärtssieg von Junior bei Botafogo. Der aus Europa bekannte Carlos Bacca erzielte einen Doppelpack.


    Für mich persönlich lag der Fokus auf der Partie zwischen Liverpool Montevideo und Independiente del Valle mit den beiden Top-Talenten Luciano Rodríguez (Liverpool) und Kendry Paez (IDV). Spiel endetet mit 1:1, den Treffer zum Ausgleich erzielte dann auch Rodríguez per direkten Freistoß. Freistöße sind unter anderem eine große Stärke von ihm.


    Es wird nicht mehr lange dauern bis wir ihn in Europa sehen. Feyenoord und Manchester City sollen zuletzt ihr Interesse hinterlegt haben.

  • Spieltag 2 ist nun auch Geschichte.


    In der Copa Libertadores hat Gremio etwas überraschend zuhause 2:0 gegen Huachipato aus Chile verloren. Nach 2 Spielen steht man somit bei 0 Punkten und einem Torverhältnis von 0:4.


    Gestern Nacht gab es noch zwei nennenswerte Tor-Debütanten zu vermelden. Claudio Echeverri erzielte durch einen schönen Distanztreffer die 1:0 Führung für River Plate. Der andere Debütant kommt mal wieder aus den Reihen von Palmeiras. Der erst 16 Jährige Estevao konnte in seinem ersten Copa Spiel das Tor zum 3:1 Endstand erzielen. Aktuell befindet er sich noch etwas im Schatten von Endrick, aber auch bei Estevao sollte es nicht mehr lange dauern bis ein Europäisches Schwergewicht zuschlägt.


    In der Copa Sudamericana verspielte Gremio in der Nacht zuhause eine 3:0 Halbzeitführung gegen Alianza aus Kolumbien und spielte am Ende nur 3:3.


    Die Argentinos Juniors verloren zuhause auch ziemlich überraschend klar mit 3:0 gegen Racing Montevideo aus Uruguay.


    Für die größte Überraschung sorgte aber Tomayapo aus Bolivien, die auswärts in Porto Alegre bei Internacional ein 0:0 erkämpfen konnten.


    Der aktuelle Top-Scorer mit 2 Toren und 2 Assists in der Copa Sudamericana ist mit Fernandinho ein alter Bekannter aus Europa. Der ehemalige Manchester City Spieler spielt aktuell wieder bei seinem Heimatverein Athletico-PR. Athletico stellt mit 10 Toren nach 2 Spielen aktuell den besten Angriff.

  • Spieltag 3 stand ganz im Zeichen der Top-Talente. Allen voran das Duell Kendry Paez gegen Endrick, oder mit anderen Worten Independiente del Valle vs. Palmeiras, stand dabei im Fokus. Kendry Paez erzielte ein sehenswertes Tor per Distanzschuss und konnte das zweite Tor auflegen, während Endrick kurz vor der Halbzeit den 2:1 Anschlusstreffer erzielte. Palmeiras konnten das Spiel daraufhin sogar noch drehen. Den 3:2 Siegtreffer erzielte dabei dann das andere Top-Talent Luis Guilherme (2006) in der Nachspielzeit.


    Beim 2:1 Sieg von River Plate bei Libertad konnte Franco Mastantuono sich mit 16 Jahren und 254 Tagen zum viertjüngsten Torschützen der Copa Libertadores küren. Er erzielte in der 80. Minute den 2:1 Siegtreffer für River. Als Mastantuono geboren wurde wechselte ein heute 42-jähriger Roque Santa Cruz gerade frisch von den Bayern zu den Blackburn Rovers. Warum ich das erzähle? Weil eben dieser Roque Santa Cruz bei Libertad auf der Bank saß aber leider ohne Einsatz blieb.


    In der Copa Sudamericana verlor Boca Juniors das Topspiel mit 4:2 bei Fortaleza und liegt nun mit 4 Punkten auf Platz 2 und damit 5 Punkte hinter Fortaleza, die bislang alle ihre 3 Spiele gewinnen konnten.


    Ansonsten blieben die Überraschungen diesmal eher aus.

  • Die Woche wurde dann auch direkt schon der 4. Spieltag ausgetragen.


    In der Copa Libertadores würde ich den 1:0 Heimsieg von Palestino gegen Flamengo hervorheben. Flamengo damit aktuell nur auf Platz 3.


    Mein persönliches Highlight war allerdings der 1:1 Ausgleichstreffer von Roque Santa Cruz für Libertad bei Deportivo Táchira aus Venezuela. Santa Cruz ist mit 42 Jahren nun der zweitälteste Torschütze in der Copa Libertadores Geschichte, nur ein gewisser Zé Roberto war bei seinem letzten Tor in diesem Wettbewerb knapp 2 Monate älter.


    Bereits fürs Achtelfinale qualifiziert: Talleres Cordoba (ARG), FC São Paulo (BRA) und Atlético Mineiro (BRA)


    In der Copa Sudamericana gab es diesmal keine nennenswerte Überraschung, einzig Boca Juniors tat sich etwas schwer in Paraguay bei Sportivo Trinidense. Zur Halbzeit lag man mit 1:0 in Rückstand aber konnte das Spiel dann in der zweiten Halbzeit in Überzahl nach einer Roten Karte für Sportivo in der 52. Minute noch drehen. Der Siegtreffer von Edinson Cavani fiel allerdings erst in der Nachspielzeit.


    Bereits für die K.O.-Phase qualifiziert: Athletico-PR (BRA)

  • Spieltag 5 ist nun auch absolviert allerdings leider weiter ohne die beiden Vereinen aus Porto Alegre. Dort ist nach der schweren Flutkatastrophe aktuell noch nicht an Fußball zu denken.


    In der Copa Libertadores gibt es keine großen Überraschungen zu vermelden aber dafür haben sich weitere Teams im Vergleich zur Vorwoche für das Achtelfinale qualifiziert.


    Diese Woche fürs Achtelfinale qualifiziert: Fluminense (BRA), The Strongest (BOL), Junior (COL), Botafogo (BRA), Bolivar (BOL), Palmeiras (BRA), River Plate (ARG) und Nacional (URU)


    In der Copa Sudamericana gab es mit der 2:1 Heimniederlage von Athletico-PR gegen Danubio aus Uruguay hingegen schon eine kleine Überraschung. Die Brasilianer waren zwar schon sicher für die K.O. Runde qualifiziert, müssen jetzt allerdings im letzten Spieltag mindestens ein Unentschieden holen um sicher als Gruppenerster direkt ins Achtelfinale einzuziehen.


    Diese Woche für die K.O.-Phase qualifiziert: Always Ready (BOL), Independiente Medellín (COL), Universidad Católica (ECU), Cruzeiro (BRA), Fortaleza (BRA), Racing Montevideo (URU), Corinthians (BRA), CA Lanús (ARG), Cuiaba (BRA), Racing Club (ARG) und RB Bragantino (BRA)

  • A N Z E I G E
  • #BnB

    Hat den Titel des Themas von „Copa Libertadores 2024 (inkl. Copa Sudamericana & Recopa Sudamericana)“ zu „Copa Libertadores 2024 (inkl. Copa Sudamericana)“ geändert.
  • Mit den Nachholspielen von Grêmio und Internacional ist die Gruppenphase in beiden Wettbewerben nun beendet. Vom letzten Spieltag ist noch erwähnenswert, dass Athletico-PR nach 4 Siegen zu Beginn es noch geschafft hat mit 2 Niederlagen zum Schluss den ersten Platz in der Gruppe zu verspielen und nun den Umweg über die Play-Offs gehen muss. Ebenfalls den Umweg gehen müssen die Boca Juniors. Da die Auslosung für den restlichen Turnierverlauf bereits letzte Woche stattfand gibt es hier noch die Ergebnisse der Auslosung.


    Copa Libertadores


    Achtelfinale

    Auslosung: 3. Juni 2024

    Hinspiele: 13./14./15. August 2024

    Rückspiele: 20./21./22. August 2024


    CA San Lorenzo (ARG) - Atlético Mineiro (BRA)

    Grêmio (BRA) - Fluminense (BRA)


    Colo Colo (CHI) - Junior (COL)

    Talleres Córdoba (ARG) - River Plate (ARG)


    _



    Nacional (URU) - FC São Paulo (BRA)

    Botafogo (BRA) - Palmeiras (BRA)


    Flamengo (BRA) - Bolivar (BOL)

    Peñarol (URU) - The Stongest (BOL)


    Copa Sudamericana


    Play-Offs

    Hinspiele: 16./17./18. Juli 2024

    Rückspiele: 23./24./25. Juli 2024


    Rosario Central (ARG) - Internacional (BRA)

    Barcelona SC (ECU) - RB Bragantino (BRA)

    Huachipato (CHI) - Racing Montevideo (URU)

    Cerro Porteño (PAR) - Athletico-PR (BRA)

    Libertad (PAR) - Universidad de Católica (ECU)

    Independiente del Valle - Boca Juniors (ARG)

    LDU Quito (ECU) - Always Ready (BOL)

    Palestino (CHI) - Cuiabá (BRA)


    Achtelfinale

    Auslosung: 3. Juni 2024

    Hinspiele: 13./14./15. August 2024

    Rückspiele: 20./21./22. August 2024


    Rosario Central (ARG)/Internacional (BRA) - Fortaleza (BRA)

    Barcelona SC (ECU)/RB Bragantino (BRA) - Corinthians (BRA)


    Huachipato (CHI)/Racing Montevideo (URU) - Racing Club (ARG)

    Cerro Porteño (PAR)/Athletico-PR (BRA) - CA Belgrano (ARG)


    _



    Libertad (PAR)/Universidad de Católica (ECU) - Sportivo Ameliano (PAR)

    Independiente del Valle/Boca Juniors (ARG) - Cruzeiro (BRA)


    LDU Quito (ECU)/Always Ready (BOL) - CA Lanús (ARG)

    Palestino (CHI)/Cuiabá (BRA) - Independiente Medellín (COL)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E