A N Z E I G E

Africa Cup of Nations 2024 in Elfenbeinküste

  • Da bereits die ersten Kader feststehen eröffne ich schonmal einen Thread.


    Der Africa Cup of Nations 2024 in der Elfenbeinküste wird die 34. Auflage der afrikanischen Kontinentalmeisterschaft. Es werden 24 Mannschaften, aufgeteilt in 6 4er Gruppen, teilnehmen. Eigentlich sollte das Turnier im Sommer 2023 stattfinden, wurde allerdings wegen den hohen Temperaturen in der Elfenbeinküste auf den Januar 2024 verschoben. Die Elfenbeinküste wird das Turnier nach 1984 zum zweiten Mal austragen. Im Vergleich zu anderen internationalen Turnieren dürfen die Nationen hier einen 27er Kader berufen. Titelverteidiger ist Senegal und der Rekordchampion ist Ägypten mit 7 Siegen. Das Finale findet am Sonntag, dem 11. Februar 2024 um 21 Uhr im Alassane Ouattara Stadium in Abidjan statt. Das Turnier wird auf Sportdigital übertragen.


    Gruppe A

    Elfenbeinküste (Gastgeber)

    Nigeria

    Äquatorialguinea

    Guinea-Bissau


    Gruppe B

    Ägypten

    Ghana

    Kap Verde

    Mosambik


    Gruppe C

    Senegal

    Kamerun

    Guinea

    Gambia


    Gruppe D

    Algerien

    Burkina Faso

    Mauretanien

    Angola


    Gruppe E

    Tunesien

    Mali

    Südafrika

    Namibia


    Gruppe F

    Marokko

    DR Kongo

    Sambia

    Tansania


    1. Spieltag


    Samstag, 13.01.2024


    21:00 Uhr

    A: Elfenbeinküste - Guinea-Bissau


    Sonntag, 14.01.2024


    15:00 Uhr

    A: Nigeria - Äquatorialguinea


    18:00 Uhr

    B: Ägypten - Mosambik


    21:00 Uhr

    B: Ghana - Kap Verde


    Montag, 15.01.2024


    15:00 Uhr

    C: Senegal - Gambia


    18:00 Uhr

    C: Kamerun - Guinea


    21:00 Uhr

    D: Algerien - Angola


    Dienstag, 16.01.2024


    15:00 Uhr

    D: Burkina Faso - Mauretanien


    18:00 Uhr

    E: Tunesien - Namibia


    21:00 Uhr

    E: Mali - Südafrika


    Mittwoch, 17.01.2024


    18:00 Uhr

    F: Marokko - Tansania


    21:00 Uhr

    F: DR Kongo - Sambia

  • A N Z E I G E
  • Auf den Afrika Cup freu ich mich richtig. Schon seit den Uralt Übertragungen auf DSF damals immer gute Unterhaltung gewesen mit vielen Überraschungen.

    Sofern ich daheim bin werde ich die Spiele auf jeden Fall mitnehmen.

  • Gestern war die Deadline für die Kadernominierung. Da das Turnier mit dem Start der Rückrunde der Bundesliga beginnt hier mal eine Übersicht der nominierten Spieler aus Deutschland:


    Elfenbeinküste

    Odilon Kossounou (Bayer Leverkusen)

    Sébastien Haller (Borussia Dortmund)


    Nigeria

    Victor Boniface (Bayer Leverkusen)


    Ägypten

    Omar Marmoush (Eintracht Frankfurt)


    Ghana

    Ransford Königsdörffer (Hamburger SV)


    Mosambik

    Stanley Ratifo (1. CfR Pforzheim)


    Guinea

    Naby Keïta (Werder Bremen)

    Ilaix Moriba (RB Leipzig)

    Serhou Guirassy (VfB Stuttgart)


    Algerien

    Ramy Bensebaini (Borussia Dortmund)

    Farès Chaïbi (Eintracht Frankfurt)


    Burkina Faso

    Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen)


    Tunesien

    Oussama Haddadi (SpVgg Greuther Fürth)

    Ellyes Skhiri (Eintracht Frankfurt)

    Aïssa Laïdouni (1. FC Union Berlin)


    Mali

    Diadié Samassékou (TSG Hoffenheim)

    Amadou Haidara (RB Leipzig)


    Marokko

    Noussair Mazraoui (FC Bayern München)

    Amine Adli (Bayer Leverkusen)


    DR Kongo

    Silas (VfB Stuttgart)


    Insgesamt wurden 20 Spieler aus Deutschland nominiert. 17 davon aus der Bundesliga, 2 Spieler aus der 2. Bundesliga und 1 Spieler aus der Oberliga.


    Übersicht nach Verein:


    4 Spieler - Bayer Leverkusen

    3 Spieler - Eintracht Frankfurt

    2 Spieler - Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, RB Leipzig

    1 Spieler - FC Bayern München, TSG Hoffenheim, Werder Bremen, 1. FC Union Berlin, Hamburger SV, SpVgg Greuther Fürth, 1. CfR Pforzheim


    Als bekannteste Namen wurden Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun, FC Bayern München) und Nathan Tella (Nigeria, Bayer Leverkusen) von ihren jeweiligen Trainern nicht berücksichtigt.

    2 Mal editiert, zuletzt von #BnB ()

  • Stanley Ratifo fehlt bei den nominierten aus Deutschland. Er wurde für Mosambik nominiert und spielt beim 1. CFR Pforzheim in der 5. Liga.

    Solche Geschichten sind halt immer das Salz in der Suppe beim Afrika Cup.

    Meine das letzte Mal war auch ein Torwart aus der Regionalliga dabei.

  • #BnB

    Hat den Titel des Themas von „Africa Cup of Nations 2024 in Elfenbeinküste (13.01.-11.02.)“ zu „Africa Cup of Nations 2024 in Elfenbeinküste (Heute: CIV-GBS)“ geändert.
  • Vorschau Tag 1


    Genau wie bei Asien Cup nutze ich den ersten Spieltag um etwas auf die qualifizieren Teams einzugehen.


    Elfenbeinküste - Guinea-Bissau, 21 Uhr

    Gastgeber und Mitfavorit Elfenbeinküste eröffnet heute gegen Guinea-Bissau den diesjährigen Afrika Cup. In der Breite ist man wieder recht gut aufgestellt und mit Sébastien Haller (Borussia Dortmund) und Odilon Kossounou (Bayer Leverkusen) sind auch 2 Spieler aus der Bundesliga im Kader. Einzig auf der Torhüterposition fällt das Niveau fast schon standartgemäß ab, wobei man diesmal mit Yahia Fofana mal einen jungen Spieler aus Europa als Nummer 1 hat. Er spielt zurzeit bei SCO Angers in der Ligue 2. Die Jahre zuvor hatte man zumeist Torhüter aus der einheimischen Liga oder von kleineren Vereinen aus Afrika, die dann nicht das Niveau der Feldspielern hatten.


    Guinea-Bissau ist erst zum vierten Mal bei einer Endrunde des Afrika-Cups dabei, dafür aber zum vierten Mal hintereinander. Bei allen Turnieren saß Baciro Candé auf der Trainerbank, der ebenfalls aus Guinea-Bissau stammt. Für afrikanische Vereine fast schon eine Besonderheit, da meistens auf europäische Trainer gesetzt wird. Die Spieler stammen größtenteils aus Portugal oder sind zumindest dort aufgewachsen. Einen internationalen Star hat das Team nicht direkt, bekanntester Spieler ist der Stürmer Mama Baldé von Olympique Lyon. Der letzte Saison mit 12 Toren für ES Troyes in der Ligue 1 auf sich aufmerksam gemacht. Dafür hat man mit Franculino vom FC Midtylland ein interessantes Stürmer Talent im Lande. Franculino konnte nach seinem Wechsel im Sommer von der zweiten Mannschaft von Benfica Lissabon nach Dänemark direkt mit Toren in der Qualifikation zur UEFA Conference League glänzen, in der Liga sind es mittlerweile auch schon 6 Treffer. Mit Carlos Mané hat man auch einen Spieler, der in Deutschland nach seinen Leihen beim VfB Stuttgart und Union Berlin noch bekannt sein dürfte.

  • A N Z E I G E
  • Haller ist noch angeschlagen und man plant mit ihm wohl erst von Spiel zu Spiel. Trainiert aber mittlerweile wieder mit.

    Wie Kossounou nicht spielt ist mir ein Rätsel. Es gibt keine 10 Verteidiger in Europa die besser waren als er diese Saison und für die Ivorer reicht es nicht?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E