A N Z E I G E

CAF WM-Qualifikation 2026

  • Die WM-Quali in Afrika hat gestern begonnen. Gespielt wird in 9 Gruppen, die Gruppensieger fahren zur WM, die 4 besten Zweitplatzierten spielen im KO-System einen Teilnehmer für das WM-Play-off-Turnier im März 2026 aus. Sportdigital steigt heute mit um 17 Uhr mit Nigeria vs Lesotho ein, bei FIFA+ gibts alle Spiele gratis, sofern die Partien, die auch Sportdigital zeigt, nicht geblockt werden.


    1.&2.Spieltag 15.11. - 21.11.2023

    3.&4.Spieltag 06.06. - 11.06.2024

    5.&6.Spieltag 20.03. - 25.03.2025

    7.&8.Spieltag 04.09. - 09.09.2025

    9.&10. Spieltag 09.10. - 14.10.2025


    Gruppe A         

    Ägypten

    Burkina Faso

    Guinea-Bissau

    Sierra Leone

    Äthiopien

    Dschibuti


    Gruppe B

    Senegal

    DR Kongo

    Mauretanien

    Togo

    Sudan

    Südsudan


    Gruppe C

    Nigeria

    Südafrika

    Benin

    Simbabwe

    Ruanda

    Lesotho


    Gruppe D

    Kamerun

    Kap Verde

    Angola

    Libyen

    Eswatini

    Mauritius


    Gruppe E

    Marokko

    Sambia

    Republik Kongo

    Tansania

    Niger


    Gruppe F

    Elfenbeinküste

    Gabun

    Kenia

    Gambia

    Burundi

    Seychellen


    Gruppe G

    Algerien

    Guinea

    Uganda

    Mosambik

    Botswana

    Somalia


    Gruppe H

    Äquatorialguinea

    Tunesien

    Malawi

    Liberia

    São Tomé und Príncipe

    Namibia


    Gruppe I

    Mali

    Ghana

    Madagaskar

    Zentralafr. Republik

    Komoren

    Tschad



  • A N Z E I G E
  • In Afrika gefällt mir das neue System. Damit dürfte dann wenigstens gewährleistet sein, dass auch wirklich die aktuell stärksten Teams bei der Weltmeisterschaft vertreten sind.

    Fand ich nach dem alten Modus immer recht problematisch.

  • Müssen ja nach wie vor viele Teams vor Geisterspielkulisse in Marokko antreten. Sicherlich wegen der politischen Situation, obwohl die FIFA wahrscheinlich auch die Stadien mokiert.


    So haben Ägypten und Algerien aber natürlich die Teilnahme an Nordamerika 2026 von vornherein sicher.

    Länder wie Burkina Faso und Guinea würden das Heimspiel im eigenen Land brauchen, vor allem im Direktduell, aber auch den restlichen 4 formalen Heimspielen, um eine kleine Chance zu haben.


    Ägypten und Algerien neben dem Heimvorteil, den sie wohl behalten durften im Gegensatz zu den Westafrikanern, ja schon qualititiv besser als Burkina Faso oder Guinea.

  • Die Nigerianer bringen sich direkt zum Start der Qualifikation in ernsthafte Schwierigkeiten. Einem 1:1 zu Hause gegen Lesotho lässt man ein weiteres 1:1 gegen Simbabwe folgen. Da man mit den Südafrikaner einen eigentlich ernstzunehmenden Gegner in den Gruppe hat, ist das ein Problem.


    Letztendlich gehe ich davon aus dass sich über diese lange Distanz Ägypten, Senegal, Kamerun, Marokko, die Elfenbeinküste, Algerien und Tunesien verhältnismäßig klar durchsetzen werden. Bei Nigeria (speziell nach diesem Start) und auch bei Ghana sehe ich zumindest eine Chance für Südafrika und Mali.

  • Letztendlich gehe ich davon aus dass sich über diese lange Distanz Ägypten, Senegal, Kamerun, Marokko, die Elfenbeinküste, Algerien und Tunesien verhältnismäßig klar durchsetzen werden. Bei Nigeria (speziell nach diesem Start) und auch bei Ghana sehe ich zumindest eine Chance für Südafrika und Mali.

    Ghana hatte ja letztes Mal schon mehr Glück als Verstand sich für die WM zu qualifizieren. Da würde ich tatsächlich sogar Mali als Favorit auf den Gruppensieg sehen.

  • Ghana hatte ja letztes Mal schon mehr Glück als Verstand sich für die WM zu qualifizieren. Da würde ich tatsächlich sogar Mali als Favorit auf den Gruppensieg sehen.

    Wird man sehen, zumal die Ghanaer dann bei der Endrunde gut gespielt haben und sich immer irgendwie durchwursteln. Mali gestern auch direkt mit dem ersten Punktverlust und einem 1:1 zu Hause gegen die Zentralafrikanische Republik.

  • Die Nigerianer bringen sich direkt zum Start der Qualifikation in ernsthafte Schwierigkeiten. Einem 1:1 zu Hause gegen Lesotho lässt man ein weiteres 1:1 gegen Simbabwe folgen. Da man mit den Südafrikaner einen eigentlich ernstzunehmenden Gegner in den Gruppe hat, ist das ein Problem.


    Letztendlich gehe ich davon aus dass sich über diese lange Distanz Ägypten, Senegal, Kamerun, Marokko, die Elfenbeinküste, Algerien und Tunesien verhältnismäßig klar durchsetzen werden. Bei Nigeria (speziell nach diesem Start) und auch bei Ghana sehe ich zumindest eine Chance für Südafrika und Mali.

    Schön ist natürlich auch, dass die Nigerianer an sich den Trainer schon längst entlassen hätten, aber Sie kein Geld für die Abfindung haben. ^^


    https://www.mopo.de/sport/fuss…erhindert-die-kuendigung/

  • Die Spieltage 3 und 4 stehen an, Sportdigital ist natürlich wieder dabei, bei FIFA+ sehe ich zur Zeit nur Spiele aus Asien.


    Donnerstag, 06.06.:

    21:00 Algerien - Guinea


    Freitag, 07.06.:

    21:00 Elfenbeinküste - Gabun


    Samstag, 08.06.:

    15:00 Kamerun - Kap Verde

    18:00 Gambia - Seychellen


    Sonntag, 09.06.:

    18:00 Mauretanien - Senegal


    Montag, 10.06.:

    18:00 Guinea-Bissau - Ägypten

    21:00 Ghana - Zentralafrikanische Republik


    Dienstag, 11.06.:

    15:00 Kenia - Elfenbeinküste

    18:00 Republik Kongo - Marokko

    21:00 Angola - Kamerun

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E