A N Z E I G E

AEW Dynamite #214 Report vom 08.11.2023

  • Vielen Dank an WildOnes für die Results!



    All Elite Wrestling: Dynamite

    08. November 2023

    Moda Center - Portland, Oregon

    Kommentatoren: Excalibur, Tony Schiavone & Taz



    Tony Schiavone begrüßt uns zum Start der Ausgabe aus dem Interviewbereich. Wir befinden uns live in Portland, wo MJF seine AEW World Championship gegen Daniel Garcia verteidigen muss. Tony holt MJF zu sich, der ihn als „fat little prick“ begrüßt. Er spricht MJF auf die Ereignisse der letzten Woche an. Wie fühlt es sich an, dass Jay White ihn gepinnt hat? MJF unterbricht ihn und meint, dass es nur 3 Sekunden benötigt, um seine Titelregentschaft zu beenden. Jay White sollte sie sich aufsparen, denn es wird nicht wieder passieren. Plötzlich bekommt MJF einen Anruf. Es ist Adam Cole mit einem Videoanruf. Auf dem Bildschirm nebenan wird Cole eingeblendet. Auf Nachfrage bestätigt Cole, dass bei ihm alles in Ordnung ist. Er ist allerdings auch sehr besorgt um MJF. Es tut ihm im Herzen weh, dass er nicht vor Ort sein kann, um ihn zu unterstützen. Als sein bester Freund muss er ihm sagen, dass Full Gear bevorsteht und damit auch das Match gegen die Gunns. Er will es wahrscheinlich nicht hören, aber wenn er dieses Match gewinnen will, sollte er das Angebot von Joe wahrnehmen. MJF wird etwas ungehalten, da Cole ihn schon die ganze Woche damit im Ohr liegt. Er braucht Joe nicht und wird ihn nicht wählen. Er kann die Titel alleine verteidigen. Heute wird er seine Rechnung mit dem Bullet Club Gold klären, sobald er mit Daniel Garcia fertig ist.


    Dieser kommt mit Angelo Parker und Matt Menard ins Bild. MJF teilt ihm mit, dass er seine Herausforderung nicht aufgrund seines perfekten Win/Loss Rekords angenommen hat, sondern weil er an ihn glaubt. Er sieht etwas in ihm, was ihn an sich selber erinnert. An den MJF, der damals noch auf die sogenannten Veteranen gehört hat. Sie wollten ihm sagen, wie er sich zu geben hat. Er hat sich bewiesen und gibt Daniel Garcia nun dieselbe Chance. Daher hat er eine Frage an ihn. Bekommt er heute Daniel Garcia den Sports Entertainer als Gegner oder doch den Professional Wrestler? Garcia entgegnet, dass es letzteres sein wird. Damit löst sich die Situation auf.


    Plötzlich kommt Roderick Strong und The Kingdom ins Bild. Adam Cole ist immer noch zugeschaltet. Strong teilt MJF mit, dass er eine Wrestling Legende ist und ihm gerne ein paar Tipps geben kann. MJF findet das lustig. Roddy mag eine Wrestling Legende gewesen sein, doch ist mittlerweile nur noch eine Witzfigur. MJF verabschiedet sich von Adam Cole, weil er sich noch auf sein Match vorbereiten muss. Roderick Strong wendet sich an Cole und führt aus, dass sich ein Teufel genauso benimmt. Er lässt einem einfach im Stich. Adam Cole hat genug und legt auf. Roddy wendet sich der Kamera zu und verkündet, dass die Zeit gekommen ist, um jeden daran zu erinnern, wer er wirklich ist.


    Damit endet die Szene und das Opening Video wird eingespielt.


    „Es ist Mittwoch und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns nun auch Excalibur zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite. An seiner Seite sind Taz und Tony Schiavone. Damit geht es an ihren 4. Kollegen ab. Justin Roberts lautet sein Name und kündigt nun den Opener der Show, dem AEW World Championship Match an. Dazu kommen nacheinander die Kontrahenten zum Ring.


    AEW World Championship Match

    MJF (c) besiegt Daniel Garcia (w/ Angelo Parker & Matt Menard) via Submission im Salt of the Earth - [10:37]


    Nach dem Match bietet MJF einen Handschlag an. Die Fans chanten „Sportsmanship“. Daniel Garcia zögert einen Moment und will den Handschlag annehmen, doch Matt Menard und Angelo Parker gehen zum Unmut der Fans dazwischen und ziehen Garcia weg. MJF richtet klare Worte an ihn. Er kann so weitermachen, oder aber sich von ihnen loslösen und die Unterstützung der Fans bekommen, die daraufhin „Danny“ chanten. MJF bietet ihm erneut einen Handschlag an. Garcia geht auf ihn zu, wird aber erneut von Matt Menard und Angelo Parker zurückgehalten. Daraufhin verlassen sie gemeinsam den Ring, während MJF noch kurz seinen Sieg feiert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Nach der ersten Werbepause wird ein Hype Video zum heutigen Main Event zwischen Jay White und Mark Briscoe eingespielt.


    Zurück im Moda Center wird das Theme von Darby Allin eingespielt. Er kommt zusammen mit Sting für ihr bevorstehendes Match heraus. Ihre heutigen Gegner befinden sich mit den Outrunners bereits im Ring.


    Tag Team Match

    Darby Allin & Sting besiegen The Outrunners (Truth Magnum & Turbo Floyd) via Submission von Sting an Turbo Floyd im Scorpion Deathlock – [2:58]


    Während Darby und Sting ihren Sieg feiern, gehen die Kommentatoren auf ihr erstes Match mit Adam Copeland an ihrer Seite ein, welches bei Collision stattfinden wird. Eine Woche später geht es für die drei dann gegen Christian Cage, Luchasaurus und Nick Wayne bei AEW Full Gear.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Weiter geht es mit dem Interview von Tony Schiavone mit AEW Women's World Champion Hikaru Shida und ihrer Herausforderin Toni Storm. Tony mahnt uns, dass wir unsere Bildschirme nicht anpassen müssen. Es ist richtig, dass alles in schwarz und weiß ausgestrahlt wird. Das wurde so von „Timeless“ Toni Storm gefordert. Sie hat eine Herausforderung an Shida für den Titel bei Full Gear ausgestellt. Toni stimmt ihm zu. Tony geht auf Shida ein. Sie ist die erste dreifache AEW Women's World Champion. In diesem Jahr konnte sie weder gepinnt, noch zur Aufgabe gebracht werden. Daher will er ihre Gedanken zu dem Match wissen. Shida fragt sich was mit Toni Storm passiert ist. Sie kann verstehen, wenn Toni den Titel haben will, doch das ist ihrer Meinung nach nicht der Fall. Toni will nur Aufmerksamkeit für ihr bescheuertes Schauspiel bekommen. Toni führt aus, dass alles Shidas Schuld ist. Es war ihr Moment mit dem Titel ins Wembley Stadion einzuziehen, doch dann kam Shida und nahm ihn ihr ab. Dann dachte sie, dass alles in Ordnug ist und sie eben die erste dreifache Titelträgerin wird, doch dann kam ihr Shida schon wieder zuvor. Damit muss Schluss sein. Wenn sie keine Geschichte schreiben kann, muss sie selber zur Geschichte werden. Shida mag den Titel haben, doch das Scheinwerferlicht gehört ihr nicht. Das gehört einzig und alleine Toni Storm. Sie unterschreibt daraufhin den Vertrag für das Match. Sie gibt Tony Schiavone das Klemmbrett, der es an Shida weitergibt. Toni Storm will es schnell hinter sich bringen. Shida guckt angewidert und unterschreibt, bevor sie bekanntgibt, dass bei Full Gear das geschehen wird, was immer schon geschehen ist. Sie wird Toni schlagen. Toni nimmt das so hin. Immerhin gibt es einen Spruch im Showbusiness. Kinn hoch, Titten raus und immer vor dem Schuh in Acht nehmen. Sie nimmt ihn in die Hand, doch dieser wird ihr direkt wieder aus der Hand geschlagen. Es folgt ein intensiver Staredown der beiden.


    „Who's House?“ ist die nächste Frage, die gestellt wird. Swerve Strickland kommt zusammen mit Prince Nana zum Ring. Dieser wird bei Full Gear auf den Hangman treffen, der für heute vom Ring verbannt ist. Als nächstes kommt Penta El Zero Miedo zusammen mit Alex Abrahantes zum Ring.


    Singles Match

    Swerve Strickland (w/ Prince Nana) besiegt Penta El Zero Miedo (w/ Alex Abrahantes) via Pinfall nach einem Swerve Stomp - [13:22]


    Nach dem Match lässt Swerve nicht von Penta ab und will ihm die Maske abnehmen. Allerdings kommt der Hangman mit einem Stuhl zum Ring und kann ihn und Nana vertreiben. Er setzt ihnen nach und kann Swerve auf der Entrance Rampe einen Schlag verpassen. Prince Nana lässt Swerve alleine, der weitere Schläge mit dem Stuhl einstecken muss, ehe die Security herauskommt. Auch diese wird abgefertigt. Die Referees kommen zur Beschwichtigung heraus. Der Hangman lässt den Stuhl fallen, schnappt sich Swerve und verpasst ihm den Dead Eye von der Entrance Rampe durch zwei Tische. Er lehnt sich über den bewusstlosen Swerve Strickland und brüllt ihn an, dass er ein toter Mann ist. Laute „Holy Shit“ Chants entstehen. Zeitgleich versucht man den Hangman von Swerve wegzureißen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es geht in den Backstagebereich zu Alex Marvez, der Jay White und den Rest des Bullet Club Golds bei sich hat. Er spricht ihn auf sein Match gegen Mark Briscoe an, dass er gewinnen muss, um sein Anrecht auf ein Titelmatch gegen MJF bei Full Gear zu behalten. Jay White möchte aber zunächst darüber reden, dass er immer noch hier mit dem Bang Bang Belt steht. Sie nahmen einen Kurzurlaub in der letzten Woche. Trotzdem schaltete er bei Collision ein und sah MJF, der ihn ermahnte, dass er sich mit irgendwelchen Namen im Internet vergleichen soll. Sie könnten lange Abfassung darüber halten, dass er „Tofu“ ist, doch das Problem ist doch, dass Max selber ein Problem damit hat, dass er seinen Namen auf der Liste der Champions suchen muss. Alles in der Hoffnung, dass er eines Tages auf die Liste schauen kann und all seine Unsicherheiten befriedigt werden. Egal was passiert, Jay White wird immer besser als er sein. Er wird heute beweisen, dass er wahrhaft Elite ist. MJF kann sich zurücklehnen und zusehen.


    Es folgte eine Vignette zu Don Callis und seiner Familie. Seine Vision der Zukunft ist die einzige Regel die zählt. Man bezeichnet sie als organisiertes Verbrechen, doch tatsächlich sind sie nur eine Familie. Als solche glauben sie in uneingeschränkte Loyalität. Sie glauben, dass sie sich alles nehmen können was sie wollen und jedem Schmerzen bereiten dürfen, wenn sie es wollen. Wenn man denkt, dass man in den Straßen vor ihnen sicher ist, dann irrt man sich. Auf Grundlage dieser Regeln in AEW planen sie Dinge zu tun, die man sich nicht vorstellen kann. Die ganze Zeit werden Ausschnitte vom Yakuza Videospiel Lika A Dragon eingespielt. Don Callis meint, dass es sich bei dieser Ansage nicht um ein Videospiel, sondern die Realität handeln wird. Dieses Match hat Konsequenzen, die in Schmerzen und Blut bezahlt werden.


    Auch Kenny Omega kommt zu Wort. Ihre Rivalität wird erst enden, wenn einer von ihnen verschwunden ist. Man hat ihn geschlagen und gebrochen. Er will Don genauso stark verschwinden sehen. Das was er die ganze Zeit für seine Schwäche hält, ist in Wahrheit immer seine Stärke gewesen. Will er den Cleaner, den Belt Collector und die Best Bout Machine? Dann wird er so etwas ähnliches im Like A Dragon Street Fight bekommen. Goodbye und Good Night!


    Es folgt eine Werbepause aus der wir mit einem Interview von Renee Paquette zurückkommen. Sie hat Chris Jericho und Kenny Omega bei sich. In der nächsten Woche steht der finale Kampf gegen die Don Callis Family an. Sie werden dabei von Kota Ibushi und Paul Wright unterstützt. Es wird ein persönliches Match für die beiden werden. Daher will Renee wissen, wie sie darüber denken. Chris Jericho denkt, dass Don nicht damit gerechnet hat, dass Kota Ibushi und Paul Wright sie bei dem Match unterstützen würden, als er es ihnen vorschlug, Sie haben gute und große Freunde. Dies ruft die Young Bucks auf den Zettel. Sie begrüßen Kenny, den sie nun schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen haben. Sie ziehen sich mittlerweile bei den Extras im Lockerroom um, da in ihrem kein Platz mehr ist, da Jerichos Rücken so groß ist. Matt teilt ihnen mit, dass ihm gefällt, dass die beiden als Tag Team unterwegs sind. Das ist eine schöne Promo. Er hat sogar gehört, dass sie ein einen coolen neuen Tag Team Namen haben. Die Golden Jets. Das war bestimmt ein Einfall von Chris. Erinnert er sich noch an einen anderen coolen Namen? The Elite? Jene Typen, die diese Company aufgebaut haben.


    Chris Jericho meldet sich zu Wort. Es ist lustig, dass sie so gute Freunde sind und doch nicht vor Ort waren, als Kenny von Will Hobbs zusammengeschlagen wurde. Was der Beginn von AEW betrifft, so erinnert er sich daran, dass sie vier es eigentlich zusammen waren, die AEW aufgebaut haben. Laut Matt würde das Jericho natürlich gerne so haben. Schließlich kann er sich dann auf eine Stufe mit ihnen stellen. Seiner Erinnerung nach haben sie die Revolution gestartet, in die Jericho einfach eingestiegen ist, um sich einen weiteren fetten Check abzuholen. War es nicht so? Jericho mahnt ihn an, dass er sich daran erinnern soll mit wem er hier redet. Das sind Chris Jericho und Kenny F'n Omega. Zwei der größten Wrestler aller Zeiten. Selbst wenn die Young Bucks eines der größten Tag Teams aller Zeiten sein sollten, so denkt er trotzdem, dass sie die beiden schlagen können. Die Bucks sind überrascht und erinnern daran, dass demnächst ein PPV auf dem Programm steht. Tatsächlich sogar in ihrer Heimatstadt Los Angeles. Wie wäre es also mit einem Match zwischen ihnen? Jericho gefällt die Idee. Allerdings muss es auch um etwas geben. Sollten sie die beiden schlagen, dann wollen sie das garantierte Titelmatch bekommen. Matt stimmt zu, wenn Kenny und Jericho im Falle einer Niederlage ihr Team auflösen. Dann können sie endlich wieder mit der Elite weitermachen. Wie wäre das? Kenny kommt endlich zu Wort. Er stellt nicht in Frage, dass die Young Bucks das größte Tag Team aller Zeiten sind. Er will nicht gegen sie antreten, aber wenn sie sich fragen, ob er sie schlagen kann, dann möchte er daran erinnern, dass er das bereits unter Beweis gestellt hat. Sowohl mit Ibushi, als auch mit Hangman. Ein Raunen ertönt in der Arena. Er wird auch mit Jericho beweisen können, dass sie die Young Bucks schlagen können. Wenn sie also wieder alles aufrollen wollen, dann soll es so sein und vielleicht reißen sie sich danach endlich wieder zusammen und benehmen sich wie Erwachsene, anstatt von weinerlichen Kindern. Matt lacht und meint, dass er das nicht zum ersten Mal gehört hat. Kenny war es wichtig, dass sie es auch von ihm einmal zu hören bekommen. Daraufhin verlässt er das Geschehen. Jericho bleibt zurück und kündigt an, dass er die Bucks in ihren verwöhnten Arsch treten wird. Außerdem besitzt er seinen eigenen Locker Room.


    Damit geht es zurück in die Arena, wo uns Bobby Cruise begrüßt. Er kündigt Keith Lee an, der auf Samoe Joe um dessen ROH World Television Championship antreten wird. Die Kommentatoren machen Werbung für All In 2024. Die Verkaufsphase startet am 01. Dezember.


    ROH World Television Championship Match

    Samoa Joe (c) besiegt Keith Lee durch Referee Stoppage nach dem Coquina Clutch- [11:25]


    Die Fans chanten Joes Namen. Dieser starrt auf seinen Titel und bittet um ein Mikrofon. Er teilt den Fans mit, dass der größte ROH World Television Champion aller Zeiten vor ihnen steht. Allerdings kam er nicht her, um nur ein Television Champion zu sein. Er sagte, dass Hunger die Großen definiert. Ab heute Abend soll man ihn als hungrig ansehen, denn er vakantiert heute die ROH World Television Championship. Ein lautes Raunen geht durchs Publikum. Joe verkündet, dass sein nächstes Ziel die AEW World Championship ist. Ob es Max gefällt oder nicht. Er legt den Titel im Ring nieder und verlässt die Arena.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es geht zu Orange Cassidy und Hook in den Backstagebereich. Orange Cassidy führt aus, dass Moxley seinen Verstand verloren haben muss, wenn er wirklich denkt, dass er ihn übersehen hat oder ihn nicht respektiert. Er ist die einzige Person über die er nachgedacht hat, nachdem er ihn in einem Pool gefüllt mit seinem Blut in Chicago zurückgelassen hat, nachdem er ihm seine AEW International Championship abnahm. Es tut ihm Leid, dass er die Gelegenheit am Schopfe gepackt hat. Allerdings nahm er nicht die Stücke von Rey Fenix auf und setzte sie zusammen, sondern die Stücke des Titels, den Moxley fallen gelassen hat. Nun hält er ihn wieder, aber es fühlt sich anders an, da er Moxley besiegen muss, um ein International Champion zu sein, der sich auch als solcher bezeichnen darf. Orange Cassidy nimmt seine Brille ab und teilt Moxley mit, dass er ihn bei Full Gear schlagen wird.


    Das Theme der Gunns wird eingespielt, die zusammen mit Juice Robinson für ihr Match zum Ring kommen. Die Bollywood Boyz befinden sich bereits im Ring und geben heute ihr Dynamite Debüt.


    Tag Team Match

    The Gunns (Austin Gunn & Colten Gunn) (w/ Juice Robinson) besiegen The Bollywood Boyz (Gurv Sihra & Harv Sihra) via Pinfall nach einem 3:10 to Yuma - [0:40]


    Nach dem Match ergreifen die Gunns das Wort. Colten bezeichnet MJF als Lügner. Seit Jahren belügt er die Fans und nennt sich ein „generational Talent“, welches er einfach nicht ist. Er erzählt eine traurige Geschichte nach der anderen. Das ist nichts was ein „generational Talent“ tut. Denkt er LeBron James hat so agiert? Er ist in die NBA gekommen und hat sie vom ersten Tag an dominiert. Genauso wie es er und Austin hier in AEW getan haben. Niemand sagte „Nein“ zu ihnen. Niemand sagte über sie, dass sie noch nicht bereit sind. Sie sind fürs TV geboren. Sie machen das nun seit 3 Jahren und sind ehemalige AEW World Tag Team Champions und bald ROH World Tag Team Champions, weil sie „generational Talents“ sind. Die Fans buhen sie die gesamte Promo über lautstark aus. Austin bezeichnet MJF als Schande für die ROH World Tag Team Championship. In den letzten 3 Monaten hat er nur einmal den Titel verteidigt. Die einzigen Freunde, die ihm verbleiben befinden sich hinter der Ringabsperrung. Er hofft, dass er einen von diesen „fat pieces of shit“ für Full Gear auswählen wird, damit sie ihn mit dem 3:10 to Yuma zerstören können. Bei Full Gear am 18. November im Forum werden die ROH World Tag Team Championship zurück in die Hände eines wahren Tag Teams wandern. Wenn wir damit nicht einverstanden sind, gibt es zwei Worte für uns: Gunns Up!


    MJF steht Backstage am Bildschirm und beobachtet das Geschehen im Ring. Samoe Joe kommt lachend hinzu.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nun geht es zu Jon Moxley und Wheeler Yuta. Sie haben gehört, was Orange Cassidy zu sagen hatte. Moxley wusste es, weil er schon die ganze letzte Woche über angerufen wurde. Man bat ihn, dass er Orange Cassidy vom Angelhaken befreien soll. Er hat nichts falsch getan und nur seine Chance ergriffen. Allerdings wusste er genau, was er tat, als er sein Gebiet betrat. Das sind die Naturgesetze. Wir befinden uns in einem Dschungel, in welchem der BCC am oberen Ende der Nahrungskette steht. Was für ein Vorbild wäre er für den jungen Wheeler, wenn er Orange Cassidy jetzt nicht die Scheiße aus dessen Leib prügeln würde? Was für ein Vorbild würde Orange Cassidy für Hook sein, wenn er ihm beibringt, dass man einfach alles tun kann, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen? Was für ein Vorbild wäre er für die Menschen, die ihn wie ein Held feiern. Orange Cassidy verdient es nicht einmal, dass er ihn sich bis Full Gear aufspart. In dem Moment, in dem er den Boden am LAX berührt, wird die Schlacht starten. Gang Warfare! Er und wen auch immer er mitbringen will. Wenn er es bis Full Gear schafft, dann ist es gut für ihn. Hook soll sich Notizen machen, falls seine Finger dann noch funktionieren sollten. Wheeler Yuta tritt vor und führt aus, dass sich Hook sicherlich ganz cool fühlt. Allerdings garantiert er ihm, dass er sich mit den falschen angelegt hat. Man sieht sich in Kalifornien!


    Wardlow begrüßt uns nach der Werbepause aus einer weiteren Vignette. In seinen ersten drei Jahren bei AEW durchging er die Hölle, da ein Fuß auf seinem Nacken stand. Er musste eines der schlimmsten Dinge über sich ergehen lassen, die ein Mann ertragen kann. Sein Potential wurde vergeudet. Er fühlte sich wertlos. Dafür ist nur ein Mann verantwortlich. Er wird nicht wissen wann und wo es geschehen wird, doch wenn er es weiß, wird es schon zu spät sein. Die Tage von Max als AEW World Champion kommen zu einem Ende.


    Mit dieser Ansage geht es zurück ins Moda Center, wo das Theme von Julia Hart eingespielt wird. Die Fans jubeln, als sie sich zum Ring begibt. Auf ihr folgt Red Velvet, die heute ihre Rückkehr feiert.


    Singles Match

    Julia Hart besiegt Red Velvet via Pinfall nach einer Moonsault Press - [8:27]


    Nach dem Match setzt Julia Hart den Hartless an. Red Velvet schreit vor Schmerzen und klopft ab, was Julia aber nicht interessiert. Das ändert sich erst, als das Theme von Skye Blue eingespielt wird. Sie kommt zielstrebig zum Ring und stellt sich Julia entgegen. Julia guckt sie sich genau an, schüttelt aber schließlich den Kopf. Skye Blue's Blick ist emotionslos, während Julia etwas wütender wird. Willow Nightingale und Kris Statlander machen sich ebenfalls auf den Weg zum Ring. Kris stellt sich vor Skye Blue und starrt nun ebenfalls Julia an. Skye geht zur Seite, während Julia langsam den Ring verlässt. Es folgt ein Blickwechsel zwischen Kris und Skye, während sich Willow um die angeschlagene Red Velvet kümmert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Mit diesen Bildern geht es zu RJ City. Dieser steht im Interviewbereich und gibt bekannt, dass wir vielleicht schon Gerüchte gehört haben. Sie sind wahr geworden. Er ist überrascht, aber auch geehrt, dass er das neue AEW Signing verkünden darf. Sehr geehrte Damen und Herren, es handelt sich um Mariah May! Diese kommt ins Bild und freut sich RJ City zu treffen und hier in AEW zu sein. RJ fragt sie nach ihren Absichten. Mariah wundert sich, sodass RJ etwas ausschweift. Es geht halt um ihre Pläne, Ziele etc. Mariah teilt uns mit, dass sie schon in der gesamten Welt angetreten ist. Sie kommt frisch von Stardom aus Japan und freut sich riesig darauf ein Teil der AEW Women's Division zu sein. Außerdem outet sie sich als großer Fan von RJ City. Dieser kann es nicht glauben, doch Mariah bestätgit es überschwänglich. Es liegt an seiner Zusammenarbeit mit Toni Storm. Sie ist der Grund, wieso Mariah hergekommen ist. Sie ist auch nur wegen ihr nach Japan gegangen, da Toni vorher dort war. Da Toni jetzt hier in AEW ist, muss sie auch hier sein. Mariah freut sich wirklich sehr. RJ teilt ihr mit, dass Toni die Arena bereits verlassen hat und eine Reservierung in einem Restaurant hat, was Mariah etwas enttäuscht, doch das ändert sich wieder, als RJ ihr anbietet, dass er sie in der nächsten Woche Toni Storm vorstellen kann. Sie kreischt vor Freude und küsst ihn auf die Wange. RJ ist erstaunt und heißt sie herzlich Willkommen, während Mariah mit ihren Gedanken schon ganz woanders ist.


    Nach einer letzten Werbung wird es Zeit für den Main Event. Zunächst kommt 'Switchblade' Jay White zusammen mit dem Rest des Bullet Club Gold zum Ring. Jetzt finden wir heraus, ob Jay White seinen Platz im AEW World Championship Match bei Full Gear gegen MJF verteidigen wird. Dafür muss er Mark Briscoe besiegen, der als Zweiter zum Ring kommt.


    Singles Match

    Jay White (w/ Austin Gunn, Colten Gunn & Juice Robinson) besiegt Mark Briscoe via Pinfall nach einem Blade Runner – [14:06]


    Jay White und der Bullet Club Gold feiern diesen Sieg für einen kurzen Moment, ehe das Theme von MJF ertönt. Jubel bricht unter den Fans aus. Im Ring wenden sie sich der Entrance Stage zu, doch MJF taucht plötzlich hinter ihnen im Ring auf. Er kann den Bullet Club Gold einen nach dem anderen niederschlagen, bis nur noch Jay White übrig bleibt. MJF liefert sicht einen kurzen Staredown mit ihm. Die Fans feuern ihn an. Jay White hebt den Titel nach oben und macht sich bereit für einen Schlag. MJF starrt ihn an und hebt seine Hand, um auf den Dynamite Diamond Ring aufmerksam zu machen. Er geht auf Jay White los, der die Flucht antritt. Die Fans buhen. Der Bullet Club Gold findet sich auf der Entrance Rampe zusammen.


    MJF ergreift das Wort und fordert Jay White auf ihn jetzt genau anzuschauen. Er hofft, dass Jay viel Spaß daran hatte sich als Top Guy auszugeben, denn diese Zeit wird bald vorbei sein. Er wird bald mit dem richtigen World Champion, dem „generational Talent“ Maxwell Jacob Friedman in den Ring steigen. Als er den Titel gewann, versprach er sich, dass er als größter AEW World Champion aller Zeiten in die Geschichtsbücher eingehen wird, oder bei diesem Versuch sterben wird. Damit muss Jay sich anlegen. Er muss ihn töten. MJF fragt ihn, ob er sich dessen bewusst ist. Er kämpft nicht nur für sich selber, sondern zum ersten Mal in seinem Leben auch für diejenigen, die seine Reise seit dem ersten Tag verfolgen. Er kämpft für Adam Cole, den Zuschauer zu Hause an dem Bildschirm und den Fans in der Arena. Er ist nicht nur irgendein Scumbag, sondern unser Scumbag. Entsprechende Chants werden gestartet. MJF hat nur noch eine Frage zu stellen. Bei Full Gear ist er der einizige, der zwischen Jay und der Unsterblichkeit stehen wird. Wird der Anführer der Bang Bang Gang und der nur eine falsche, kleine Pistole mit sich herumschleppt, bereit sein den Abzug zu drücken? MJF schmeißt das Mikrofon zu Boden und lässt sich feiern, während Jay White mit dem Kopf nickt und ihn anstarrt.


    Plötzlich geht das Licht aus. Schreie sind aus dem Backstagebereich zu hören. Eine Kamera wird angeschaltet und bewegt sich auf das Geschehen zu. The Acclaimed und Billy Gunn werden dort von vier maskierten Personen verprügelt. Anthony Bowens wird durch ein Fenster geschmissen. Die vier betrachten ihn, bevor ein kurzer Cut erfolgt und der Mann mit der Teufelsmaske eingeblendet wird. Die Fans sind überrascht. MJF ist erschüttert und eilt sofort in den Backstagebereich, wo er schließlich The Acclaimed vorfindet. Frustriert stampft er auf den Boden, als Samoa Joe ins Bild kommt und sich umguckt. Für ihn sieht es so aus, als würden MJF langsam die Freunde ausgehen. Er lacht und zieht von dannen. MJF bleibt ratlos zurück und mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    4 Mal editiert, zuletzt von Edge ()

  • A N Z E I G E
  • War ne coole Show. Fühlte sich wie früher an. Halt als Mix mit der entwickelten Version von Dynamite, insgesamt aber um Welten besser als zuletzt.


    Mit Augenzwinkern hat man damit auch zig Kritiken abgearbeitet. Was Matchgründe angeht, was tolle Paarungen angeht, was Balance Wrestling/Entertainment angeht, welche Segmente man für die Womens Division bringen kann, welches Entertainment und wer in Szene gesetzt wird, um AEW zu repräsentieren.


    Gibt mir wieder das Gefühl dies live speziell genossen zu haben und freue mich direkt auf die nächste Woche.


    Mariah May mit Toni Storm ist die beste Wahl. Da kann sie sich am besten beweisen. Die hard hitting "Glamour" Prinzessin von Stardom und das hard hitting Stardom Starlett Toni Storm. Die zusammen kann gut umgesetzt Eindruck hinterlassen.

    2 Mal editiert, zuletzt von Bruv ()

  • Siehe hier.

    Nyx
  • Eins muss man sagen. AEW kann Cliffhanger. Ich gehe immer noch felsenfest davon aus, das hinter der Devil Maske Adam Cole steckt. Würde mich sehr freuen, wenn das sogar in Richtung Undisputed Era geht, war damals bei NXT schon ein großer Fan der Gruppierung. Weiß man denn, wie lange Adam noch ca. ausfallen wird?

  • Kann man mir bitte jemand, welche behaupten die Stories in AEW machen Sinn, in Kayfabe erklären, wieso Daniel Garcia ein Titelmatch um den wichtigsten Gürtel bekommt? Das ist doch völliger Quatsch...

    Oder warum Joe den TV Title aufgibt, um MJF zu challengen.


    Nicht nur ist gerade erst "Record" Champion geworden.

    Sondern hat er auch im September mit dem TV Title schon gegen MJF angetreten.

    Logik? Nein Nein.


    Das Keith Lee wie der absolut Honk aussieht, ignorieren wir mal.


    Wahrscheinlich war das ein Chat GPT Entscheidung.

  • ich habe aber extra "die Stories in AEW machen Sinn" geschrieben... Genau solches Storytelling schadet dem Produkt doch nachhaltig.


    Wenn der treibende Gedanke war Daniel Garcia ein Titelmatch geben zu wollen, dann wäre ein Kampf um einen Midcardtitel storymässig angezeigt gewesen.


    Wahrscheinlich wollte man ja aber das MJF - Garcia Match auf der Card haben. Kann ich nachvollziehen. Dann müsste es aber ganz einfach ein "Non-Title-Match" sein. Man kann das Match booken, ohne unglaubwürdig zu werden und gleichzeitig schützt man das Standing des World-Titles. Aus meiner Sicht ein weiterer recht grosser Bock aus der Feder von T.K.

  • Warum hat man nicht gleich Keith Lee den Titel gegeben?

  • gut das der Teufel mal wieder was gemacht hat

    aber war die Story nicht das der Teufel MJF schlecht aussehen lassen möchte und deshalb wurde damals Jay White attackiert

    jetzt geht man aber scheinbar in die Richtung das MJFs "Freunde" die Ziele sind :/

  • A N Z E I G E
  • Eingangs sei erwähnt dass mich Dynamite auch deutlich mehr abholt als Collision. Speziell die Show vom letzten Samstag fand ich absolut furchtbar. Aber der Reihe nach:


    MJF vs. Daniel Garcia hätte ich auch absolut nicht gebraucht. Garcia ist noch nicht einmal ansatzweise so weit, aber gut. Zumindest mit dem Devil ging es mal wieder weiter. Auch wenn mittlerweile alles andere als Adam Cole unter der Maske kaum mehr Sinn ergibt. Außer eventuell ein wirklicher Neuzugang aber bei dieser Konstellation fehlt dann vermutlich der Impact. Sting und Darby im Team dann wie schon im Preview Thread erwähnt für mich einfach sinnlos, speziell da es diese Woche ja noch ein weiteres Match von ihnen gibt und der PPV vor der Tür steht. Solche Squashes helfen niemanden. Genau so wie die Gunns. Gebt ihnen doch richtige Matches mit Zeit.


    Swerve gegen Penta war ordentlich (auch wenn mir Penta insgesamt zu viel verliert), hier hat mir speziell das Aftermath richtig gut gefallen. Hangman darf gerne weiter so aggressiv auftreten. Ich hoffe auf einen Sieg vom Hanger, einfach damit diese Fehde in die nächste Runde geht. Dann natürlich mit einem Sieg für Strickland der dann Richtung Titel geht. Hangmans zweiter Lauf wird kommen und ich werde ausmarken wenn es so weit ist, aber jetzt soll sich bitte Strickland durchsetzen. Hätte er verdient.


    Dann der erste dicke Minuspunkt für mich in dieser Woche. Samoa Joe. Nicht das Match an sich, das war ganz nett, sondern das Aftermath. Dass Joe seinen TV-Title vakantiert ist einfach nur Quatsch. Hat ihn doch vor ein paar Wochen auch nicht weiter gestört als er gegen MJF angetreten ist. Jetzt plötzlich will er nicht mehr TV-Champion sein? Das fällt ihm nach fast 2 Jahren mit dem Titel ein? Ergibt so keinen Sinn. Man hätte wenigstens Keith Lee den Titel geben können und Joe dann eine Promo halten lassen wo er sagt er sei jetzt frei und macht wieder Jagd auf MJF. Hätte alle Beteiligten mehr davon gehabt. Jetzt gibt es vermutlich mal wieder ein Turnier. Das Keith Lee gewinnt.


    Der Main Event hat mir nix gegeben, ich werde mit Mark Briscoe als Singles Wrestler einfach nicht warm. Eigentlich ein ganz stimmige Ausgabe, aber die Sache mit Joe und die Squashes ziehen es doch etwas runter.

  • Fand die Show recht stark mit kleinen Ausnahmen.


    Opener

    Vorabinterview mit MJF und Roddy war gut gemacht. Match gegen Garcia war sehr ordentlich, wobei der Ausgang natürlich klar war. Mal sehen, was jetzt mit Garcia passiert.


    Darby / Sting

    War ok, kein Highlight. Wobei ja jetzt alles von Sting Must-See ist. Solange macht er ja nicht mehr.


    Storm / Shida

    Toni ist so verdammt stark in dieser Rolle. Auch Shida hat mir gefallen. Da muss es den Titelwechsel gegben.


    Swerve vs. Penta

    Das war weltklasse. Gerade Swerve geht langsam richtig durch die Decke. Der Mann ist Big Time. Er sollte derjenige sein, der Max ablöst.

    Attacke von Page dann geil und passend nach der Baby Hangman Sache.


    Golden Jets / Bucks

    Das war mal spannend. Gerade Kenny´s verbale Attacke auf die Bucks hätte ich so nicht erwartet.


    Joe vs. Lee

    Das erwartet gute Big Men Match. Das Booking verstehe ich aber mal gar nicht. Man lässt Joe gewinnen, damit er danach den Titel niederlegt? Warum gibt man Lee den Sieg da nicht? Das ist quatsch. Joe hätte auch mit ner Niederlage auf andere Titel gehen können.


    Hook/OC - BCC

    Segmente waren ok.


    Hart vs. Velvet

    Match war ok.


    Mariah May

    Hab sie schon seit längerem verfolgt. Bin sehr gespannt. Sehe enormes Potenzial, gerade zusammen mit Storm kann das groß werden.

    Dazu sieht sie echt verdammt gut aus.


    White vs. Briscoe

    Erwartbar gutes Match. Bin weiterhin kein Fan von Briscoe, was aber seine In-Ring Qualitäten nicht schmälern soll. Sieg von Jay war klar.

    MJF Attacke war sehr gut gemacht.


    Devil

    Der Beatdown gegen Acclaimed war großes Kino. Gerade Bowens´ Flug durch die Scheibe war fett. Rechne auch immer mehr mit Cole/Baker unter der Maske, wobei ich vermute, das man das bei Full Gear auflöst. Da würde Cole keinen Sinn machen.


    Runde Ausgabe, bis auf den Quatsch mit Joe und Lee.

  • ich habe aber extra "die Stories in AEW machen Sinn" geschrieben... Genau solches Storytelling schadet dem Produkt doch nachhaltig.


    Wenn der treibende Gedanke war Daniel Garcia ein Titelmatch geben zu wollen, dann wäre ein Kampf um einen Midcardtitel storymässig angezeigt gewesen.


    Wahrscheinlich wollte man ja aber das MJF - Garcia Match auf der Card haben. Kann ich nachvollziehen. Dann müsste es aber ganz einfach ein "Non-Title-Match" sein. Man kann das Match booken, ohne unglaubwürdig zu werden und gleichzeitig schützt man das Standing des World-Titles. Aus meiner Sicht ein weiterer recht grosser Bock aus der Feder von T.K.

    Garcia hat eine Herausforderung ausgesprochen, MJF hat sie angenommen, was sein gutes Recht ist. So einfach ist das. In meiner Wahrnehmung gibt es in letzter Zeit einige User die sich an jeder Kleinigkeit aufhängen und das aber sehr konsequent hier in alle Threads schreiben.


    Moxley hat den Titel damals auch in jeder Show gegen irgendwen verteidigt - Damals wäre man gar nicht auf die Idee gekommen, dass das alles hätten Non-Title Matches sein müssen, um dem Standing des Titels nicht zu schaden. - Und genausowenig schadet es hier dem Titel.

  • Oder warum Joe den TV Title aufgibt, um MJF zu challengen.


    Nicht nur ist gerade erst "Record" Champion geworden.

    Sondern hat er auch im September mit dem TV Title schon gegen MJF angetreten.

    Logik? Nein Nein.

    Er möchte World-Champion werden und gibt sich nicht mit seinem Titel zufrieden - Er kämpft jetzt schon seit Wochen für ein Rematch und macht deutlich, dass es ihm wirklich ernst ist.

  • Garcia hat eine Herausforderung ausgesprochen, MJF hat sie angenommen

    Als WWE und AEW Wrestler würde ich mich gar nicht wegen Royal Rumble, Money In The Bank, Turnieren und Rankings stressen. Einfach chillen und eine Herausforderung aussprechen. Schon bin ich Contender. 8)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E