A N Z E I G E

AEW Dynamite #205 Report vom 06.09.2023

  • All Elite Wrestling: Dynamite

    06. September 2023

    Indiana Farmers Coliseum - Indianapolis, Indiana

    Kommentatoren: Excalibur, Tony Schiavone & Taz



    „Es ist Mittwoch und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Excalibur zu einer weiteren Ausgabe von AEW Dynamite. In dieser Woche befinden wir uns im Indiana Farmers Coliseum. An seiner Seite sind Tony Schiavone und Taz.


    Sofort wird das Theme von Orange Cassidy eingespielt. Mit einem großen Pflaster auf der Stirn kommt der ehemalige International Champion zum Ring. Seine rechte Hand ist mit einem Verband bedeckt. Es folgen laute „Freshly Squeezed“ Chants, als Orange Cassidy das Mikrofon ergreift. Die Fans bedanken sich bei ihm. Orange Cassidy bedankt sich ebenfalls bei den Fans. Man sagte ihm, dass er zu Hause bleiben sollte, doch darauf hatte er keine Lust. Egal ob er Champion ist oder nicht, er wird jede einzelne Woche hier sein. Er ist 'Freshly Squeezed' Orange Cassidy und hat keine Catchphrase.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Auf seinem Weg aus dem Ring ertönt das Theme des neuen International Champions Jon Moxley. Dieser kommt durch die Zuschauerreihen mit Claudio Castagnoli an seiner Seite zum Ring. Derweil sehen wir die Bilder vom Sonntag, als sich Moxley und Orange Cassidy im Main Event von All Out gegenüberstanden. Orange Cassidy guckt sich den Entrance von Moxley genau an. Es folgt ein kleiner Staredown. Orange Cassidy geht langsam die Entrance Rampe hoch, als auch schon das Theme von AR Fox eingespielt wird. Dieser wird von Darby Allin bis zu Entrance Stage begleitet. Zwischen ihnen und Orange Cassidy finden ebenfalls ein kurzer Blickwechsel statt. AR Fox kommt zum Ring, während die anderen beiden zurück in den Backstagebereich gehen.


    AEW International Championship Match

    Jon Moxley (c) (w/ Claudio Castagnoli) besiegt AR Fox via Pinfall nach einem Death Rider – [8:23]


    Darby Allin und Nick Wayne beobachteten das Geschehen im Backstagebereich.


    Nach dem Match feiert Moxley kurz seinen Sieg, ehe er mit Claudio verschwindet. Darby kommt heraus und gratuliert AR Fox zu seinem guten Einsatz. Nick blieb im Backstagebereich und wollte gerade verschwinden, als er von Christian Cage und Luchasaurus konfrontiert wurde. Sie begrüßten ihn und erkundeten sich nach seinem Wohlergehen. Christian hat sich einige Matches von Nick's Vater angeguckt und möchte sich bei ihm entschuldigen. Er war sogar noch schlimmer, als er gedacht hat. Aber er will ihn nicht beleidigen. Er weiß, dass Nick auf der Suche nach einem Mentor ist. Darby Allin füllt diese Rolle aktuell aus, aber wenn er einen richtigen Mentor finden will, dann sollte er vielleicht nach einem Champion Ausschau halten. Christian verabschiedet sich und wirft noch hinterher, dass Nick seine Mutter von ihm grüßen soll.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es geht Schlag auf Schlag weiter mit dem TBS Championship Match. Dazu kommt die amtierende Titelträgerin Kris Statlander zum Ring. Nach einer Werbepause kommt ihre heutige Gegnerin Emi Sakura zum Ring.


    TBS Championship Match

    Kris Statlander (c) besiegt Emi Sakura via Pinfall nach einem Wednesday Night Fever - [4:27]


    Kris Statlander feiert ihre Titelverteidigung mit den Fans.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nun geht es zu einem voraufgezeichneten Backstageinterview mit Roderick Strong. Roddy soll über seine Eltern reden. Er weiß nicht wo er anfangen soll. Seine Eltern wussten nicht wie sie Eltern sein sollten. Sie hatten ihre eigenen Probleme. Seine Mutter hatte mit Drogenproblemen zu kämpfen. Sein Vater kämpfte mit seiner Alkoholsucht. Ihre Beziehung war so schlecht, dass sogar seine Schwester sie verlassen hatte. Am schwersten war es, dass er auf sich alleine aufpassen musste. Wrestling hat ihm eine Chance gegeben, etwas zu tun ohne vorverurteilt zu werden. Niemand interessierte sich für das was seine Eltern getan haben oder wie viel Geld er hat. Die Leute sagen, dass Pro Wrestling nur ein Geschäft ist. Das sieht er anders. Für ihn ist es einfach alles. Adam wusste das. Er wuchs alleine auf und wird auch das Grand Slam Turnier alleine gewinnen. All das beginnt heute Abend.


    Laute Buhrufe ertönen als das Theme von Don Callis ertönt, der sich für das nächste Match ans Kommentatorenpult begibt.


    Es folgt der Entrance von Chris Jericho. Dieser kommt zusammen mit Sammy Guevara zum Ring. Auf ihnen folgt Aussie Open.


    Tag Team Match

    Le Sex Gods (Chris Jericho & Sammy Guevara) besiegen Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davis) via Pinfall von Chris Jericho an Kyle Fletcher nach einem Judas Effect - [11:24]


    Zuvor stoß Jericho aus Versehen Sammy Guevara vom Apron. Nach dem Match gerieten beide leicht aneinander und stießen sich gegenseitig weg. Schließlich verließ Sammy Guevara alleine den Ring und ließ Jericho zurück.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Es wird ein Rückblick auf das Strap Match zwischen Ricky Starks und Bryan Danielson bei All Out eingespielt. Ricky Starks teilte uns nach dem Match wütend mit, dass er nicht aufgegeben hat und niemals aufgeben wird. Er will endlich eine Chance bekommen. Bei Collision wird sich Bryan Danielson zu Wort melden.


    Wir sehen ebenfalls die Szenen nach dem ROH World Tag Team Championship Match, als MJF und Adam Cole den Ring verließen und Samoa Joe frühzeitig seinen Entrance vollziehte, wobei er MJF auf der Entrance Rampe wegstoß. Dieser guckte ihm wütend nach, stürmte in den Ring und lieferte sich einen kurzen Schlagabtausch, bevor sie von der Security getrennt wurden. MJF wird sich heute noch zu Wort melden.


    Nach einer Werbepause begrüßt uns Renee Paquette zurück. Sie hat Don Callis und Konosuke Takeshita bei sich. Don lobpreist Takeshita dafür, dass er das Undenkbare geschafft hat und Kenny Omega zweimal in 7 Tagen besiegt hat. Takeshita ist der neue Star hier, weswegen sie in Cincinnati eine große Feier veranstalten werden. Zudem werden sie ein neues Gemälde enthüllen und damit zugleich das neue Ziel von Takeshita offenbaren.


    Es geht zurück ins Indiana Farmers Coliseum. Dort wird MJF's Entrance Musik eingespielt. Er kommt mit einem Mikrofon zum Ring und erhält dort lautstarke Unterstützung der Fans. MJF begrüßt die Fans. Der Teufel ist angekommen. Als er versuchte sich einen Namen zu machen, lebte er genau hier in Indiana. Daher will er wissen, wer ihr „Daddy“ ist. „MJF“ lautet die Antwort, wie man den Chants entnehmen kann. Er kommt auf die Ereignisse am Wochenende zu sprechen. Sein Kumpel Adam Cole und er verteidigten erfolgreich die ROH World Tag Team Championship. Danach kam er in den Backstagebereich und erhielt von diesem „Mark“ Tony Khan die Nachricht, dass er bereits wieder am 20. September in den Ring steigen muss. Die Fans buhen Khan dafür aus. MJF meint, dass er zunächst genauso reagiert hat, doch dann realisierte er, dass am 20. September Grand Slam auf dem Plan steht. Verschmitzt lächelt er in die Kamera und führt aus, dass wir wieder am Heimatort des Teufels zu Gast sein werden. Per Gesang fordert er uns auf, dass wir diese Nachricht verbreiten sollen. MJF kommt zurück nach New York. Er kann uns versichern, dass der Sieger des Grand Slam Turniers feststellen wird, dass niemand auf dem Level des Teufels ist. Egal wer der Sieger sein wird. Allerdings gibt es eine spezielle Person, die eine Lehrstunde bekommen sollte. Die Fans chanten nach Samoe Joe. MJF will es bestätigen, doch da ertönt bereits das Theme von Samoa Joe.


    Dieser macht sich unter entsprechenden Chants der Fans auf dem Weg zum Ring. MJF beobachtet ihn interessiert. Joe entschuldigt sich für die Unterbrechung. Er war im Backstagebereich und hat davon mitbekommen, dass es hier abgeht. Daher dachte er sich, dass er herauskommt, um in der ersten Reihe mitzubekommen, was MJF zu sagen hat. Da sie nun hier sind, soll ihm MJF, den er als „Kid“ bezeichnet, mitteilen was Sache ist. MJF führt aus, dass es für Joe wohl sehr peinlich sein muss. Er ist nur herausgekommen, weil er seine Entrance Musik wohl mit der eines Eiswagens verwechselt haben muss. Joe und die Fans lachen. Joe lobt ihn dafür. Das letzte Mal als er etwas mit einem Eiswagen zu tun hatte, war er der große Star auf dem Network einer anderen Promotion. Er will aber ernsthaft wissen, was nun das Problem von MJF ist, den er erneut als „Kid“ bezeichnet, wofür ihm MJF sarkastisch für seine Kreativität lobt, ehe er ihn mit Joseph anspricht und ihm entgegnet, dass er ebenfalls sehr kreativ sein kann. Natürlich nur falls die Fans das jetzt auch sehen wollen, die lautstark zustimmen. Er bezeichnet ihn als „Pillsberry Joe Boy“. Vielleicht ist er aber auch eher „Samoa Doe“? So geht es kurz hin und her. Scheinbar wurde MJF etwas hohl in der Brine, als er sich diesen Midwestern Fans hier angebidert hat. Erneut spricht Joe ihn als „Kid“ an, woraufhin MJF ausrastet und ihm mitteilt, dass er ihm beim nächsten Mal die Zähne ausschlagen wird. Es folgt ein kurzer Staredown der beiden, ehe MJF zurückrudert. Er verlangt nach einer Auszeit. Joe will diese Reaktion doch sehen. Wenn er ein Match haben will, dann gibt es ein Turnier, an welchem er teilnehmen könnte. Die Fans chanten „FU Joe“, woraufhin dieser meint, dass diese ihre Mütter ebenfalls chanten. MJF teilt den Fans mit, dass sie sich nicht provozieren lassen sollen. Damals als er noch ein „Kid“ war, hätte er diesen Fehler noch gemacht. Um seinen besten Kumpel zu zitieren: Hey Indiana, wer ist bereit für eine Geschichte mit MJF, Bay Bay?


    Als er 19 Jahre alt war, hatte er ein Tryout bei der WWE. Wie wir uns vorstellen können, schlug er sich sehr gut. Jemand, der uns gut bekannt ist, nahm ihn zur Seite und teilte ihm mit, dass er ihn unter Vertrag nehmen würde, wenn er nicht so jung wäre. Dieser jemand war William Regal. Wir alle wissen, dass er ihn damit beschwichtigte, dass er ihm einmal im Monat Tape zusenden sollte, doch bekanntlich ließ er ihn fallen. Dafür buhen die Fans Regal aus und chanten „He fucked up“. MJF überlegt und meint, dass er seine Rache bekommen hat. Er hat ihn ausgeknockt und zurück zu NXT geschickt, wo er hingehört. Lustigerweise könnte Joe der nächste sein. Später am Abend seines Tryouts wurde er darüber informiert, dass er als Sicherheitsmann im TV sein könnte. Er sollte mit einer Wrestling Legende zum Ring kommen. Es war jemand auf den er aufgeblickt hat und den er analysiert hat. Er sollte das teuflichste, verächtlichste und zerstörerischste Monster im Business treffen. Es handelte sich um Samoe Joe. Doch was passierte? Er entschied sich dafür diesen 19-Jährigen, der einfach nur seinen Job erledigen wollte, in die Wand zu stoßen und lachend weiterzugehen. Die Fans buhen Joe lautstark aus. Ehrlicherweise weiß er wieso Joe das getan hat. Er kennt sich mitm „Scumbags“ aus, immerhin ist er unser „Scumbag“. Entsprechende Chants ertönen. Joe tat es, weil er es sich leisten konnte, doch er sollte wissen, dass das „Kid“ von damals erwachsen geworden ist. Er ist ein Talent, welches es nur einmal in jeder Generation gibt. Er ist der AEW World Champion. Er ist der beste Wrestler der Welt und er ist derjenige, der im Main Event des historischsten Events aller Zeiten gestanden hat. Er ist MJF! Lautstarke „MJF“ Chants entstehen.


    MJF tritt an Joe heran und warnt ihn, dass er ihm nicht in die Quere kommen sollte, ansonsten wird er ihn töten. Will er auch wissen, wieso? Weil sein Name Maxwell Jacob Friedman lautet und er besser als Joe ist und das weiß er auch! Die Fans chanten es lautstark mit. Joe lobt ihn für dieses Argument. Leider gibt es nur ein Problem. Er glaubt, dass Joe ihn für ein „Kid“ hält, weil er ihn unterschätzt. Das stimmt nicht. Als er ihn in die Wand stoß, dachte er sich, dass dieser Typ eine „Bitch“ ist. Lautes Raunen ertönt im Indiana Farmers Coliseum. MJF dreht sich ab und muss sich kurz fangen. Schließlich verpasst er Joe eine Ohrfeiger unter erneutem Raunen der Fans. Joe lacht, da MJF ihn nur provozieren will. Er wird sich nicht auf dieses Spielchen einlassen. Er wird am Turnier teilnehmen, jeden besiegen und dann auf MJF treffen. Er geht einen Schritt zur Seite und wünscht MJF bis dahin einen schönen Tag. MJF geht vorbei und will den Ring verlassen. Als er ein Bein durch die Ringseile gesteckt hat, tritt Joe gegen das mittlere Seil, welches MJF im Schritt trifft. MJF geht zu Boden, sodass Joe unaufhaltsam auf ihn unter den Buhrufen der Fans eintritt. Joe greift sich die AEW World Championship und posiert damit im Ring. MJF kriecht heran und verpasst ihm einen Low Blow. Die Fans jubeln. MJF steht auf, beißt Joe in den Kopf und drängt ihn in die Ringecke, wo er mehrmals auf ihn eintritt. Er nimmt Anlauf, doch Joe fängt ihn ab und schmeißt ihn zu Boden. Der Muscle Buster soll folgen, doch Adam Cole kommt zum Ring gerannt und kann den Save für MJF machen. Er vertreibt Joe und kümmert sich um MJF. Er ruft Doc Sampson zu sich, während Joe sich darüber lustig macht, dass dieses „Kid“ wohl nicht mehr so gut aussieht. MJF klagt über Schmerzen im Nacken und über eine Taubheit im linken Arm. Die Ärzte helfen ihn aus dem Ring. Die Fans klatschen ihm Beifall, während sich Joe lustig über seinen Anblick machen. Das nächste Mal wird er sicherstellen, dass er ihn in Stücke reißt.


    Langsam helfen die Ärzte MJF die Entrance Rampe hoch. Cole geht langsam hinter ihnen her. Plötzlich ertönt ein lautes und bekanntes „Adam“. Roderick Strong ist zusammen mit The Kingdom herausgekommen und beklagt sich bei Adam Cole, dass er sich über MJF sorgt, während er sich nicht um ihn gekümmert hat. Es folgt ein Wortwechsel zwischen ihnen, ehe Adam Cole genug hat und MJF nachgeht, während Roderick Strong sich unter den Buhrufen der Fans zum Ring begibt für das anstehende Match. Es ist das erste Viertelfinale im Grand Slam World Title Eliminator Turnier. Nach einer Werbepause kommt Strong's Gegner Trent Beretta zum Ring.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Grand Slam World Title Eliminator Tournament - 1st Round

    Roderick Strong (w/ The Kingdom) besiegt Trent Beretta (w/ Chuck Taylor) via Pinfall nach einem End of Heartache – [11:02]


    Mike Bennett und Matt Taven freuen sich außerhalb des Ringes und gehen sofort in den Ring, um mit Roderick Strong seinen Sieg zu feiern. Wir bekommen einen Turnierbaum geliefert. Roderick Strong trifft bei Collison auf den Sieger des heutigen Main Events zwischen Darby Allin und Nick Wayne. Bei Rampage treffen Pental El Zero Miedo und Jay Lethal, sowie Samoa Joe und Jeff Hardy aufeinander. Die Sieger stehen sich ebenfalls bei Collision gegenüber. Das Finale gibt es in der nächsten Woche bei Dynamite zu sehen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es geht erneut in den Interviewbereich zu Renee Paquette. Sie hat Toni Storm bei sich, der es großartig geht. Renee spricht Toni auf die Aktionen bei All Out an, als sie ins TBS Championship Match zwischen Kris Statlander und Ruby Soho eingrifft. Sie hat Ruby den Titel gekostet, da sie mit einer Sprühdose eingriff. Was ging ihr durch den Kopf? Toni weiß nicht wovon Renee redet. Es war so viel los, dass sie sich einfach nicht mehr daran erinnern kann. Stattdessen sollten sie nach vorne gucken. Renee tut dies und kündigt an, dass es in der nächsten Woche einen 4-Way zur Bestimmung der Nr. 1 Herausforderin auf den Titel von Saraya bei Grand Slam geben wird. Toni meint, dass die Ansetzung durchaus Sinn macht. Allerdings scheint Renee ganz schön zu sticheln. Vielleicht sollten sie in der nächsten Woche einen exklusiven Sneak Peek in ihr Leben machen. Bis dahin sollte sie das Kinn nach oben heben, die Brust herausstrecken und immer schön auf den Schuh aufpassen. Dieser kommt sogleich durchs Bild zur Belustigung der Fans geflogen.


    Zurück in der Arena ertönt das Theme des Hangman. Es geht in eine kurze Werbepause, bevor er zu einem Interview mit Tony Schiavone im Ring bereit steht. Zunächst gibt es aber Jubel für den Hangman. Am Sonntag konnte er die Over Budget Charity Battle Royal und damit 50.000 $ für einen wohltätigen Zweck gewinnen. Diese spendete er an den Chicago Public Education Fund. Es ist eine Organisation und ein Zweck, hinter dem er als ehemaliger Highschool Lehrer stehen kann. Er bedankt sich bei all den Lehrern da draußen und er bedankt sich auch bei AEW für die Chance, dass er einigen Kindern etwas Geld zukommen lassen konnte. Nun blickt er aber nach vorne. Noch verbleiben einige Monate in diesem Jahr. Daher hat er sich gefragt ,was er mit der Zeit noch anstellen will.


    Die Antwort scheint prompt zu kommen, als das Theme von Swerve Strickland eingespielt wird. Er kommt zusammen mit Prince Nana heraus. Sie steigen in den Ring. Prince Nana schickt Tony weg und fordert den Respekt der Fans für Swerve ein. Dieser konnte sich über einiges klar werden, nachdem er zwei Wochen in einem Sarg verbracht hat. Man bekommt andere Blickwinkel auf die Dinge. Eine der ersten Personen an die er dachte, als er wieder das Licht der Welt erblickte, war der Hangman. Verbringt er seine Zeit wirklich mit Wohltätigkeiten? Ist er nun ein Maskottchen für AEW geworden? Wieso spendet er das Geld für Leute, die ohnehin nichts erreichen werden? Wieso verbringt er die Zeit damit für Wohltätigkeiten in der Zero Hour von All Out zu versauern, anstatt auf der Main Card zu stehen und um World Championships anzutreten. Ihm scheint nichts peinlich zu sein. Als All Elite Wrestling gestartet wurde, war der Hangman der Grundpfeiler der Liga. Er war handgelesen von den einflussreichen Personen der Liga. Er sollte der Franchise Player werden. Von einem AEW World Tag Team Champion, wurde er zum AEW World Champion. All das führte ihn zu All In, wo ein Zuschauerrekord auch wegen ihm gebrochen wurde. Und dann ist er zufrieden damit in der Pre-Show zu versauern? Scheinbar hat er sein Selbstvertrauen oder sein Rückgrat verloren. Vielleicht hat er auch einfach keine Motivation mehr. Er hat es beobachtet, dass der Hangman seit fast einem Jahr keine neue In-Ring Kleidung besorgt hat. Er hat kaum noch neues Merchandise bekommen. Er hat eine Vertragsverlängerung bekommen und hat seitdem ausgesorgt, was man seinem Körper ansieht. Er hat weder Singles Matches noch Promos mehr bei Dynamite. Er hat nicht einmal mehr Titelmatches. Was ist also los mit ihm? Er weiß genau was los ist. Er hat sich damit begnügt im Schatten der Elite zu stehen und fühlt sich damit wohl. Ihm wurde eine Gelegenheit nach der anderen auf dem Silbertablett serviert. Swerve meint, dass er bei so vielen Chancen schon lange der erste schwarze AEW World Champion geworden wäre.


    Nach einer kurzen Pause, gibt er dem Hangman zwei Optionen. Entweder begnügt er sich damit filmreif als Cowboy in den Sonnenuntergang zu reiten. Er kann problemlos den Vertrag und damit auch seine Karriere auslaufen lassen. Er kann sich derweil im Catering oder auf seiner Farm vergnügen, aber er soll den Platz für andere wie ihn freimachen. Dann kann AEW endlich zu Swerve's House werden, wie die Fans mitchanten. Die zweite Option ist, dass der Hangman sich endlich zusammenreißt und wieder das Feuer in sich entdeckt, um ihm und diesen Leuten hier zu ziegen, worum es bei „Cowboy Shit“ wirklich geht. Die Fans jubeln dem zu und starten entsprechende Chants. Sie können aber auch einfach um seinen Platz kämpfen. Wenn er damit einverstanden ist, muss er sich darauf einstellen, dass Swerve ihm eine ordentliche Abreibung geben wird. Für was auch immer er sich entscheidet. Er wird sich den Platz vom Hangman holen, den dieser nicht mehr will.


    Es folgt ein kurzer Staredown, bevor der Hangman das Wort ergreift und Swerve mitteilt, dass es jetzt reicht. Wenn er ein Match mit ihm will, dann soll er in den Backstagebereich gehen und dann wird er es auch bekommen. Der Hangman hat genug und verlässt den Ring, nachdem er Swerve noch angerempelt hat. Swerve macht sich über seinen Abgang lustig. Was soll seine Frau und seine Kinder denken, wenn sie sehen, dass er vor seiner Verantwortung flieht? Der Hangman bleibt auf der Entrance Rampe stehen, dreht um und geht Swerve sofort an. Plötzlich wird er von Brian Cage hinterrücks niedergestreckt. Die Fans buhen ihn aus, während er den Hangman abfertigt. Swerve beugt sich über den Hangman und lächelt ihn an.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Die Kommentatoren geben uns einen Ausblick auf Rampage. Neben den beiden zuvor genannten Turniermatches, treffen die Young Bucks auf Matt Menard und Angelo Parker. Zu den Turniermatches bekommen wir noch zwei kleine Promo Videos zu sehen.


    Bei Collision wird es die beiden Halbfinal Matches zu sehen geben. Strong trifft auf den Sieger des heutigen Main Events. Die Sieger bei Rampage treffen ebenfalls aufeinander. Der Bullet Club Gold wird in Aktion treten. Zudem hören wir von den AEW World Trios Champions The Acclaimed & Bill Gunn.


    In einer Woche bekommen wir bei Dynamite das Finale im Grand Slam World Title Eliminator Turnier zu sehen. Der Sieger trifft bei Grand Slam auf MJF um die AEW World Championship. Zudem treffen Dr. Britt Baker D.M.D., Hikaru Shida, Nyla Rose und Toni Storm in einem 4-Way aufeinander. Die Siegerin trifft bei Grand Slam auf Saraya um die AEW Women's World Championship. Außerdem hat Tony Khan gerade festgesetzt, dass der Hangman auf Brian Cage treffen wird. Don Callis wird uns in der nächsten Woche seinen Masterplan vorstellen.


    Doch nun kommen wir zum Turniermatch zwischen Darby Allin und Nick Wayne. Dazu wird zunächst das Theme von Darby Allin eingespielt. Die Fans jubeln beim Klang seines Themes. Nick Wayne folgt auf ihn.


    Grand Slam World Title Eliminator Tournament - 1st Round

    Darby Allin besiegt Nick Wayne via Submission - [14:58]


    Während des Matches kamen Christian Cage und Luchasaurus heraus und setzten sich ans Kommentatorenpult.


    Roderick Strong und The Kingdom betrachteten sich das Match aufmerksam im Backstagebereich. Er wird bei Collision auf den Sieger dieses Matches treffen.


    Christian Cage klatschte Darby Beifall und wollte von den Kommentatoren noch wissen, was denn geschehen würde, wenn Darby bis Samstag noch etwas passieren würde und er nicht an dem Halbfinale teilnehmen könnte? Er richtete sich auf und begab sich zur Entrance Rampe, um Darby weiteren Beifall zu spenden. Darby wechselte seinen Blick immer wieder von Christian Cage zu Nick Wayne. Mit diesen Bildern endet eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Einmal editiert, zuletzt von Edge ()

  • A N Z E I G E
  • Die Segmente diese Woche, meine Güte. <3


    Joe und MJF waren schon richtig stark, aber Swerve hat hier absolutes Promo-Gold geliefert. Der Mann ist so dermaßen gut und die Fehde mit Hangman hat das Potential was ganz besonderes zu werden. Für OC hätte ich mich zwar eine Pause gewünscht, aber wenn er jede Woche da sein will dann lasst ihn halt. ;) Und Toni Storm ist so dermaßen drüber, das ist absolut genial. Chin up, Tits out and watch for the shoe! :lol:


    Die Matches an sich waren auch allesamt okay, auch wenn mir Darby Allin leider weiterhin überhaupt nichts (mehr) gibt. Ist halt da. Dafür sind die Entwicklungen bei den Le Sex Gods und Roddie (der als eifersüchtige Ex-Freundin doch ziemlich nervt) spannend.


    Gute Ausgabe!

  • Viele interessante Entwicklungen und neue Storylines.


    OC

    Einen meinen Augen ein voller Main Eventer. Der Junge hat jedes mal geliefert.

    Bin gespannt, was man für ihn plant. Man kann ihn ruhig nochmal gegen Mox stellen.


    Mox vs. Fox

    Ordentliches Match. Sieg für Mox war klar.


    Christian / Nick

    Christian. :megalol: :megalol: :megalol: Ich feiere ihn so dermaßen ab... Da sitzt auch jedes Segment.


    Statlander vs. Emi

    Ne Fehde wäre mal gut.


    Sex Gods vs. Aussie Open

    Gutes Match. Guevara vs. Jericho zieht bei mir aber momentan nicht.


    Starks

    Gutes Promovideo.


    MJF / Joe

    Was hab ich Bock auf diese Fehde. Beide waren stark am Mic. Wie MJF in einem Satz einfach mal NXT, Regal und Joe zerlegt... :megalol:

    Das wird noch geil.


    Strong vs. Trent

    Finde Roddy jetzt schon besser, als in seiner gesamten NXT-Zeit. Sieg geht klar.


    Toni Storm

    Wie genial ist das bitte? :megalol: Dann kann richtig was draus werden.


    Hangman / Swerve

    Ich wusste nicht, das ich diese Fehde brauche. Aber das wird mega. Gerade Swerve hat hier richtig geliefert. Man muss ihn jetzt auf Top-Niveau heben und dafür ist Page genau der Richtige.


    Darby vs. Wayne

    Nick Wayne ist 18! Jahre alt und steht im Main Event einer TV-Weekly. Unfassbar. Und dann liefert er auch noch so ab. Ganz starkes Match der Beiden, was man auch erwarten konnte.

    Der Gedanke, dass Wayne zu Christian turnt, würde mir gefallen. Ähnlich wie bei Dirty Dom. Da kann ganz großes entstehen.

    Aber das sollte man langsam angehen und sich Zeit lassen. Das sehe ich enormes Potenzial.


    Starke Show.

    Freue mich auch auf das "neue" Collision!

  • In der Tat hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass Wayne mit dem Gedanken spielt, dass Christian sein neuer Mentor wird... irgendwie wirkte es so, wie er immer so überlegend gestikuliert hat...

    Dass Fox sang und klanglos die Gruppierung rund um Swerve verlässt und er den Rausschmiss ohne Fehde duldet, ist irgendwie blöd... aber dafür steht unser aller Hangman ja schon bereit... was für ein Spaß wird das werden...


    MJF und Joe ist ja jetzt schon wieder ein derbe intensives Programm... bin echt gespannt, wie MJF hier die Nackenschwäche kaschieren will bzw. sich aus dem Aufgabegriff von Joe befreien will, um den Titel nicht zu verlieren. wird spannend, ob Roddy oder Joe das No. 1 Turnier gewinnen...


    Das Gimmick von Emi Sakurai hab ich irgendwie noch nie verstanden... soll das japanisches Psycho sein?

    es täete mal gut, wenn man insb. die japanischen Akteure mal etwas besser kennenlernen könnte, damit man weiß, waurm die so agieren wie sie agieren.


    Le Sexgods... das riecht nach 1 on 1... und ich freu mich drauf.

    Wohin man mit Orange will? Gute Frage... aber allein, dass er standing ovations erzeugt, festigt seine Position als top carder...


    wenn man bedenkt, dass in 3 Wochen schon wieder WrestleDream ist... oh mann... was da wohl auf uns wartet?


    Nur was diese Halzkrausen Thematik angeht... das wird jetzt vollkommen freaky... Halskrause tragen und doch n match ahben, ohne irgend ne Nackeneinschränkung zu sellen?

    was das wohl noch wird mit Cole? irgendwie kann man sich da jetzt gar keinen Reim drauf machen, warum man das so inszeniert... aber da wird ja doch was dahinterstecken.

    Einmal editiert, zuletzt von Rikibu ()

  • Ein großartiges Segment zwischen MJF und Joe. Die ganzen Anspielungen, einfach herrlich.


    Der Main Event war auch toll, Wayne ist für sein ALter schon unglaublich weit. Wenn man ihn ruhig aufbaut und nicht verheizt, werden wir noch viel Spaß an ihm haben.

  • Ich kann zwar Joe als Gegner für MJF nur bedingt ernst nehmen, dafür hat er einfach zu oft verloren in letzter Zeit, aber das Segment war mal ganz groß

    Joe als Gegner mit MJF als Face gibt dem ganzen einen ganz anderen Dreh den man sich ansonsten von MJF Fehden gewohnt ist


    Das Hangman/Swerve Segment war ebenfalls wirklich toll

    Schön dass Swerve mal eine Fehde gegen einen richtigen Main Eventer kriegt aber auch da liegt bei mir das Problem das Swerve in den Wochen/Monaten davor selten mal gewinnen durfte

    Aktuell spielt der Hangman mindestens 2 Klassen über ihm


    Nichtsdestotrotz ist das mal eine frische Paarung die sowohl im Ring als auch von den Promos her viel Spaß machen dürfte in den nächsten Monaten


    Christian weiterhin ebenfalls ganz groß und die Story mit Wayne dürfte ebenfalls gut werden

    Mir gefällt so ein Debüt wo ein Neuling gleich eine richtige Story bekommt einfach viel besser als nur Matches oder Ähnliches


    Der Rest war gut


    Fazit: diese Woche eine Storylastige Ausgabe von Dynamite was aber auch die richtige Entscheidung war nachdem wir jetzt zwei PPVs mit tollen Matches hatten

    Die Richtung dieser drei Fehden gefällt mir ausgesprochen gut 👍

  • Ich hoffe das der Spruch von Swerve "...I would have been the first black AEW World Champion" langfristig ein Foreshadowing ist.

    Würde ich ihm zu 100% gönnen. Sowohl am Mic, vom Look als auch im Ring schreit der einfach nach Main Event.

  • A N Z E I G E
  • Eins muss man AEW einfach lassen. Und das ist das Pacing der Shows. Das hat ein Flow was seines gleichen sucht.

    Hervorheben möchte ich Sakura vs Stratlander. Die haben von der ersten Sekunde Gas gegeben, Emi mit einer Klasse Performance, die Crowd war voll im Match, einfach toll.

    Die Segmente mit MJF/Joe und Hangman/Swerve waren ebenfalls ganz Stark und voller kleinen Details.

    Die Matches waren alle solide, der Main Event war richtig gut.


    Dynamite hat diese Woche wieder absolut geliefert und man merkt kaum das die Show 2 Stunden dauert. Wie bereits zu Beginn geschrieben, ist der Ablauf reibungslos und total abgestimmt aufeinander. Mehr als eine tolle Wrestling Show bleibt mir nichts zu sagen.

  • Tolle Ausgabe.


    Opening-Promo bzw. diese 2 Sätzchen von OC hätte es imo nicht gebraucht. Mox vs Fox war ganz ordentlich.


    Le Sex Gods vs Aussie Open war spaßig. Match hat mir gut gefallen. Weiter Spannungen zwischen Sammy und Jericho, auch interessant. Ein Match zwischen den beiden auf großer Bühne, ggf. sogar als Retirement Match für Chris wäre stark und würde Sammy ordentlich Schwung geben. Gehe aber aktuell nicht davon aus, dass Chris sich so schnell vom aktiven Geschehen verabschieden wird.


    Unfassbar starkes Promoduell zwischen MJF und Samoa Joe. Ich liebe es ja immer, wenn man in den History-Books kramt. Das fühlte sich wirklich sehr organisch und echt an alles. Samoa Joe aktuell auch in der Form seines Lebens. Hätte ich nicht gedacht, dass mir Joe nochmal so gut gefällt. In der Dreierfehde mit Wardlow und Hobbs noch irgendwie uninteressant, blüht Joe wieder richtig auf. Hätte er nur das Match gegen Punk gewonnen, das wäre jetzt rückblickend wohl die bessere Entscheidung gewesen. Na, wie dem auch sei. Das Programm holt mich schon jetzt aber total ab. Stark! 😎


    Strong vs Trent war auch solide, wenn auch der Ausgang vorhersehbar war. Das Turnier ist imo aber leider wieder komplett lieblos und so dahingerotzt. Was haben denn jetzt Jeff und Lethal da verloren? Meine Güte, diese Turnieransetzungen sind doch wieder Kokolores. Das nervt mich leider ziemlich.


    Awesome Promo die Zweite. Hangman und Swerve, yes! Das wird groß. Ich liebe beide und freue mich schon auf die Matche, die da hervorgehen. Page vs Cage wird sicherlich auch wieder toll, das haben die beiden in der Vergangenheit schon bewiesen. Swerve ist einfach ein Megatyp, ich kann mich da nur wiederholen. Erst war ich inhaltlich ein bisschen ernüchtert, dass man wieder diese „Hangman verliert seinen Drive“-Geschichte bringt, aber die ist halt einfach logisch und aktuell. Konnte mich dann doch sehr schnell abholen. 😎


    Darby vs Wayne dann ein guter Mainer. 👍🏻


    3 sehr solide Matches und 2 richtig, richtig starke Segmente. Ich kann mich diese Woche nicht beschweren.

  • Dynamite fühlte sich wie ein kleiner Restart nach All In und All Out an. Im Fußball würde man sagen man spielte ohne Druck befreit auf. Wäre toll wenn diese Leichtigkeit in den kommenden Wochen anhält und die Vibes von 2019 bis 2021 zurückkehren.


    Highlights waren klar die Samoa Joe/MJF und Swerve/Hangman Promos. Beides lieferte ab. Hangman vs. Cage bekommt hoffentlich etwas Zeit. Die beiden hatten ein klasse Match bei DoN 2021. Ansonsten auch überfällig, das Page wieder mehr im Fokus steht. Könnte eine kleine Comeback Story werden.


    Das Turnier wird wohl auf ein Strong vs. Joe Finale hinauslaufen und beide wären logische Sieger.


    Bei Le Sexgods läuft es wohl auf ein Single Match hinaus.


    Christian war ansonsten wieder unterhaltsam, genau wie Toni Storm die ihr neues Gimmick perfekt spielt. Die Chin Up, Tits Out Catchphrase ist gut. ^^

    Stat/Sakura war kurz aber gut. Opening mit OC war stimmig mit dem fliegenden Übergang zum Moxley Match.

  • Tolle Ausgabe.


    Opening-Promo bzw. diese 2 Sätzchen von OC hätte es imo nicht gebraucht. Mox vs Fox war ganz ordentlich.

    Lustigerweise, war es für mich total wichtig. Ich gehe stark davon aus, dass er eine kleine Auszeit einlegen wird. Das spekulieren derzeit auch viele Fans und Zuschauer.


    Er wirkt in letzter Zeit sehr angeschlagen und hat sich auch eine kleine Pause/Urlaub usw. mehr verdient als alle anderen. Absolutes Arbeitstier.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!