A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 07.08.23

  • Nakamura als Herausforderer zeigt halt erneut das Problem für mich auf das Rollins Titel mehr denn je wie ein absoluter B-Titel wirkt


    An dem Match ist grundsätzlich nix auszusetzen

    Es ist eine frische Paarung und auch die Qualität dürfte stimmen


    Aber nach all den Monaten wo man mit Nakamura 50/50 Booking betrieben hat ihn jetzt als Herausforderer für einen (theoretischen) World Title zu präsentieren ist schon mehr als dürftig


    Warum nicht schon Monate vorher ein paar Wrestler durch interessante Fehden oder zumindest eine Siegesserie in Position bringen?


    Zumal Cody selber auch keinerlei Interesse am Titel von Rollins zu haben scheint wenn man sich seine Promo genau anhört


    Rollins hätte die ersten Monate gegen die richtigen Main Eventer antreten müssen um den Titel erstmal richtig zu etablieren

    Und das sind halt weder so verbrannte Wrestler wie Balor oder Nakamura


    Indem Match dürfte es erneut keinerlei Spannung über den Ausgang geben


    Zum Rest:

    New day erzeugen bei mir absolute Go Away Heat

    Sie sind zwar aufgrund ihrer langen und erfolgreichen Geschichte jederzeit glaubwürdige Herausforderer auf die Tag Team Titel

    Ich kann sie aber einfach nicht mehr sehen


    Gable ein paar Wochen zuvor clean gegen Gunther verlieren zu lassen und ihn jetzt erneut gegen ihn antreten zu lassen ist halt auch wieder alles andere als ideal…

    Womit wir erneut bei der fehlenden Spannung wären

    Dafür war das Match echt toll 👍


    Das LA Knight endlich eine Story? bekommt ist ja grundsätzlich schön und richtig und das Segment war auch schaubar

    Beide sind am Mikro ja mehr als fähig

    Aber mehr als ein kurzes Übergangs Programm sollte das für Knight nicht werden

    Miz ist nach all den Jahren sowas von verbrannt und der Inbegriff eines Jobbers mit Mic Time geworden


    Fazit:

    Das war eine schwache Ausgabe für mich

    Das Wrestling stimmte aber beim Rest zeigen sich für mich mehr denn je die großen Schwächen des Bookings


    Daumen in die Mitte mit Tendenz nach unten

  • A N Z E I G E
  • Verstehe da nicht ganz das Problem. Natürlich strahlt Reigns Titel deutlich mehr aus im Moment, nicht wegen dem Titel, sondern wegen der Rekordregentschaft von Reigns UND Reigns ist nun mal der größere Star von den Beiden. Es ist doch absolut plausibel zu erklären, dass ein Kerl wie Rhodes unbedingt derjenige sein will, der die Rekordregentschaft vom großen Roman Reigns beendet. Ich finde nicht, dass dadurch irgendein Titel zum B-Titel mutiert, sondern es ist einfach der Tatsache geschuldet, dass wir gerade einen historischen Titel-Run erleben dürfen, den es so wohl auch erstmal nicht mehr geben dürfte. Für mich wird da aufjedenfall rein gar nix abgewertet.

  • Ich hatte über den Summer Slam ganz vergessen, dass LA Knight ja bei RAW ist. Warum macht man nicht Rollins vs Knight oder jetzt Cody vs Knight? Cody hat ja aktuell keinen Fehdengegner, oder?

    Das hatte ich allerdings auch nicht mehr auf dem Schirm. Ist er nicht die letzten Wochen immer nur noch bei Smackdown aufgetreten?

  • A N Z E I G E
  • Außer „Sorry, no speak English“ und Nakamura hat den US Title in ein paar Sekunden von Jeff Hardy gewonnen und kurzes Titel hin und her mit Rusev ist von Heel Shinsuke zumindest bei mir nicht viel hängen geblieben. Titelverlust an R-Truh hatte ich schon wieder vergessen und musste ich erst nachschauen.

  • Nakamura vs. Rollins fände ich nicht so prickelnd.

    Nicht wegen den Wrestlern an sich, aber da wäre der Sieg von Rollins halt einfach komplett vorhersehbar und keine wirkliche Spannung drin.

  • Nicht wegen den Wrestlern an sich, aber da wäre der Sieg von Rollins halt einfach komplett vorhersehbar und keine wirkliche Spannung drin.

    Das ist halt auch mein einziges (!) Problem mit der Story. Nakamura kommt halt irgendwie aus dem Nichts und sein Aufbau bis hier hin war nun auch nicht wirklich stark bzw. schreit nach einer echten Bedrohung für Rollins Titel. Trotzdem könnte das Match an sich wirklich gut werden.

  • Cody darf die Show starten. Er redet ein wenig über das Match vom PPV. Als er dann meint er steht auf der Spitze des Berges und hat das Gefühl jeden besiegen zu können ertönt dann das Theme von Rollins und der kommt raus. Seth mal wieder in einem Outfit das nur er tragen kann. Allein diese Stiefel... Rollins meint dass er die Theorie gern mal testen würde. Aber dann tauchen plötzlich The Judgment Day auf. Auffällig: Bálor fehlt. Es kommt zum Promoaustausch. Dom zieht weiter Monster-Heat. Finn attackiert hinterrücks Seth Rollins und es kommt zum Brawl. Sami Zayn macht den Save und am Ende schlägt Cody ein 3 Vs. 3 vor. Das müsste natürlich noch offiziell gemacht werden.

    Grundsätzlich habe ich keine Probleme mit diesem Segment. Mir geht es nur allmählich auf den Keks das gefühlt jedes mal der Main Event eher "zufällig" durch Geschehnisse während der eigentlichen Show festgesetzt wird. Das macht innerhalb des narrativs einfach wenig Sinn. Denn wenn man das mal hinterfragt bleibt eben "Was wäre denn wenn das hier nicht passiert wäre?" New Day Vs. Viking Raiders als Main Event? Na, da hat die WWE aber wirklich wieder Glück gehabt das hier diese 6 (eigentlich 7 mit Rhea) aneinander geraten sind und somit den Main Event bestimmt haben. Wenn sowas mal passiert, ist das in Ordnung. Aber so läuft das nun schon seit Wochen. Opening Segment und zack resultiert daraus der Main Event. Klar, es ist alles ohnehin gescripted. Aber wie gesagt: Es sollte innerhalb des narrativs schon Sinn ergeben.


    Backstage beschwert sich Ricochet über den Schlagringeinsatz von Logan Paul. Pearce kann daran nun nichts mehr ändern. Es kommen noch Ciampa, Gable und Riddle dazu. Pearce meinte dass die derzeit alle etwas struggeln, aber auf dem Sprung zur Großartigkeit stehen. Und somit packt er sie alle in ein Match für einen Intercontinental Championship Spot. "Ihr habt aktuell alle nichts wirkliches geleistet aber ich belohne euch mal dafür." Ja klar... macht absolut Sinn. Also schon relativ random diese Begründung. Aber gut.

    Das Match startet auch im Anschluss und ist wirklich gut. Vor allem das Finish hat mir richtig gut gefallen: Gable versucht immer wieder seinen German Suplex durchzubringen, wird aber jedes Mal von einem anderen dabei unterbrochen. Am Ende zieht er ihn dann aber gegen Ciampa doch durch und sichert sich somit das Titelmatch. Der Hometown Hero siegt und darf mit seinem Sohn feiern. Ein schöner Moment. Und Gable hat es absolut verdient. Ich gehe zwar nicht davon aus dass er Gunther besiegen wird, aber das Match wird sicher großartig.


    Seth und Cody geraten Backstage aneinander und Sami versucht Peacemaker zu spielen. Sami hier wieder großartig in der Rolle. Cody und Seth meinen sie seien "cool", dann verlassen sie die Szene. Sami spricht es aus "Fühlt sich nicht cool an".


    Nakamura Vs. Reed

    Shinsuke kann sich hier durchsetzen. Man hat ihn seit seinem Comeback recht gut eingesetzt und im Hintergrund etwas aufgebaut. Das hier ist ein weiterer Sieg und am Ende des Abends sollte sich auch zeigen dass man durchaus Pläne für ihn hatte. Gefällt mir.


    Raquel erhält keine ärztliche Freigabe. LeRae und Hartwell trösten sie.


    Backstage sehen wir Maxxine am Telefon. Noch so ein Detail was einfach unglaublich dämlich ist. Anstatt denjenigen zu filmen der gleich angesprochen wird, warum nicht einfach denjenigen begleiten der vorhat anzusprechen? Ich mein, das ist ja jetzt reiner Zufall dass Maxxine da plötzlich von Kaiser angesprochen wird. Auch hier wieder: Darf man eigentlich nicht hinterfragen. Was wäre denn passiert wenn Kaiser nicht vorbeigekommen wäre? Heißt also irgendein random Kamera-Guy steht backstage rum und filmt leute beim telefonieren? Na hat der aber ein Glück dass dann was aufregendes passiert ist. Wäre sicher tolles TV geworden... Es sind einfach so ganz kleine Details. Es braucht keine wahnsinnig große Änderung und schon würde das alles viel stimmiger wirken. Sowas reißt mich jedenfalls ständig aus der Show raus.

    Naja, jedenfalls hat Kaiser offenbar ein Auge auf Maxxine geworfen. Er beleidigt Otis und bekommt ne Ohrfeige verpasst. Dann steht da plötzlich genau dieser Otis und fordert Kaiser zum Match heraus. Wieder so ein Match das innerhalb der Show festgelegt wird.

    Wenn man sich das jetzt mal Match für Match anschaut muss man zu dem Schluss kommen: Fast die komplette Card hat sich während der Show zusammengeschrieben.

    Opener wurde von Pearce kurz vor dem Match selbst erst den Teilnehmern offenbart.

    Nakamura Vs. Reed ist hier die Ausnahme die die Regel bestätigt.

    Baszler Vs. Stark ist spontan entstanden.

    Kaiser Vs. Otis (wie oben geschrieben) auch spotan entstanden.

    Raiders Vs. New Day: Einfach random auf die Card geklatscht

    Main Event durch das Opening-Segment entstanden.

    Also hier auch wieder die Frage: Die WWE hatte also jetzt vor uns eine Card mit Nakamura Vs. Reed und vielleicht noch Raiders Vs. New Day zu präsentieren. Und ansonsten hatten die NICHTS?! Das wäre es gewesen, wenn nicht durch die Geschehnisse in der Show sich noch diverse zusätzliche Matches ergeben hätten. Womit werben die eigentlich vorher? "Hey Leute, WWE RAW in Minneapolis! Mit Krachermatches! Da haben wir gleich 1 an der Zahl und zwar Nakamura Vs. Reed! Und die Raiders werden auch dabei sein, aber wir verraten euch noch nicht gegen wen die antreten! Für die Spannung, you know! ;)"

    Ne, das ist einfach too much. Da sollte die WWE dringend mal einen anderen Weg finden. Der Main Event sollte schon nach Möglichkeit vorher feststehen.


    Becky/Stark/Baszler-Segment

    Becky kommt raus und stellt klar dass sie das Thema "Trish Stratus" nächste Woche beenden wird. Das bringt Zoey Stark auf den Plan. Es geht ein bisschen hin und her. Stark behauptet "the baddest" zu sein. Und das wiederum lässt Baszler nicht auf sich sitzen. Die hat ja beim PPV diejenige besiegt die von sich behauptet die "baddest Women on the Planet" zu sein. Somit steht ja ihr dieser Titel zu. Becky hat da eine großartige Idee und schlägt ein Match der beiden vor. Und Pearce hat mittlerweile ja den einfachsten Job der Welt. Der wartet einfach so was in der Show passiert und sagt dann zu allem immer nur "ja". Da kommt mir auch gleich die Frage: Wann wurde eigentlich mal ein Match das durch die Wrestler vorgeschlagen wurde abgelehnt? Die werden eigentlich immer abgesegnet. Wie gut das die WWE für sowas immer genug Zeit einplant. Aber ist ja klar... man hat ja immer genug Zeit wenn man nur ein geplantes Match auf der Card hat, nicht wahr? ^^

    Übrigens: Die Crowd Reaction auf Baszler war hier wieder wesentlich besser als noch beim PPV. Schade dass das Match nicht klick gemacht hat bei der Crowd.


    Backstage sehen wir noch mal Bálor der sich gerade mit J.D. unterhält. Priest kommt dazu und will über TJD-Business mit Finn reden. Der meint dass er keine Geheimnisse vor J.D. hat und Priest frei sprechen solle. Sie zicken sich beide wieder an, bis Mami dazwischen geht und beide zur Vernunft bringt. Schon bemerkenswert wie stark Rhea hier auch immer dargestellt wird. Wenn die Frau redet dann hören die Herren nur zu und es wird gemacht was Mami sagt. J.D. meint noch dass der Koffer offenbar einen Keil in TJD treibt und man ihn vielleicht besser loswerden sollte. Priest findet das gar nicht lustig, wird aber von Mami zurückgehalten.


    Das und noch ein paar Einspieler fanden statt und während all dieser Zeit standen offenbar Stark und Baszler im Ring herum und haben gewartet bis das Match endlich losgehen kann.

    Baszler setzt sich hier durch. Den Damen wurde sogar recht viel Zeit eingeräumt.


    Nakamura wird interviewt. Er durfte zuletzt tatsächlich mehr Micwork zeigen als wir das von ihm gewohnt sind. Und er kann das durchaus. Das läuft vielleicht nicht so flüssig wie bei anderen, aber es funktioniert. Das Interview wird unterbrochen und man hört laute Geräusche. J.D. attackiert nämlich in der Nähe gerade Sami Zayn.

    Das ist es was ich meine! So macht man es richtig. Man filmt nicht random irgendwen bei irgendeiner sinnlosen Tätigkeit wie z.b. telefonieren, sondern es gibt ein Interview und dann passiert irgendwas währenddessen oder von mir aus auch kurz danach und dann schwenkt die Kamera rüber. Das macht einfach so viel mehr Sinn.

    Was mir auch ziemlich gefällt: Man schlägt hier eine Brücke zu den Geschehnissen vorher als J.D. sich mit Finn Bálor unterhält. Hier will also J.D. offenbar seinem alten Kumpel helfen indem er einen seiner Kontrahenten ausschaltet. Das kann später sogar noch so weit gesponnen werden dass Finn gern J.D. ins Stable mit aufnehmen will. Das wiederum könnte dann Priest sauer aufstoßen und so weiter. Wirklich gut gemacht.


    Otis Vs. Kaiser

    Recht kurzes Match das Kaiser, natürlich nicht ohne Hilfe, gewinnen kann. Schön das Kaiser einen weiteren Sieg holen kann. Aber hin und wieder sollte er das dann auch mal ohne Hilfe schaffen. Kaiser macht Maxxine noch schöne Augen und dann folgt die Post-Match-Attack. Gable macht den save. Da frage ich mich aber auch: Warum war der nicht gleich mit am Ring?


    Seth und Cody kommen aus dem Trainer's Room und bekommen direkt ein Mic unter die Nase gehalten. Wie steht es um Sami? Als beide gleichzeitig losreden wollen überlässt Cody das Interview einfach Seth und geht. Seth sagt das Sami wohl nicht dabei sein kann und da er Cody nicht traut ist das praktisch gleich ein 3 Vs. 1.

    Jetzt kommt Nakamura dazu (wieder eine Brücke zu dem Attacken-Segment, denn Nakamura hat die Attacke ja live miterlebt) und bietet seine Hilfe an. Nachdem Seth zustimmt lächelt Nakamura bedeutungsschwanger.


    Miz/LA Knight Segment

    Miz redet über Respekt und wird von LA Knight unterbrochen. Es folgt ein Promo-Austausch. Auf der einen Seite war mir das wieder etwas zu sehr Meta auf der anderen Seite haben sich beide gewohnt gut geschlagen. LA Knight hier auch mal weniger mit Catchphrases und dennoch gut. Am Ende will Miz den Megastar hinterrücks attackieren, der kann sich aber wehren und am Ende gibt es den BFT für Miz.


    Die Kommentatoren sprechen darüber dass es toll ist bei RAW zu sein, da man nun sehen kann wie die Raiders wöchentlich in Ärsche treten... ehrm.. RAW die letzten Wochen und Monate mal geschaut? Korrigiert müsste das heißen: Man schaut bei RAW zu wie die Raiders ihre Ärsche getreten bekommen.

    Wie zum Beispiel hier: von den Überraschungsgegnern The New Day und zwar ohne große Probleme und in recht kurzer Zeit. Die Raiders kann man mittlerweile wirklich sowas von in die Tonne kloppen. Komplett gegen die Wand gebookt -_-


    Wir werden noch informiert das Sonya Deville verletzungsbedingt ausfällt. Was das für die Titel bedeutet werden wir wohl noch erfahren.


    Main Event

    Vor dem Match gibt es noch einen Fist-Bump von Priest und Bálor. Aber dafür musste Bálor schon auffällig lange überlegen. Rhea wird dann überraschend noch von Raquel attackiert. Gentleman Dom steht nur daneben und schaut zu. Es kommen einige Offizielle und LeRae sowie Hartwell dazu um die beiden zu trennen. Das führt dann dazu das Rhea auch mit den anderen Damen noch brawlt.

    Das Match können dann die Faces für sich entscheiden. Sami kam auch noch zur Hilfe und am Ende wird gefeiert. Aber nur so lange bis Nakamura Seth plötzlich seinen Finisher verpasst. Danach rollt er aus dem Ring und verlässt die Halle. Der Turn kommt jetzt nicht absolut überraschend und wurd eine Zeit lang sehr subtil aufgebaut. Auch das Grinsen von Nakamura als er seine Hilfe anbot war schon so ein Hint. Nakamura Vs. Rollins könnte interessant werden. Ich finde man hat damit eine gute Übergangsfehde. An einen Titelgewinn für Nakamura glaube ich zwar nicht, aber die Matches könnten echt gut werden.


    So, ich hab zwar viel gemeckert, aber insgesamt war das eigentlich eine runde Show die unterhalten hat. Es sind, wie gesagt, die Kleinigkeiten die mich etwas stören.

    Die Card sollte sich nicht so stark während der Show schreiben. Wenn mal 1 oder 2 Matches so dazu kommen, ist das in Ordnung. Sollte vielleicht nicht jedes Mal der ME sein. Und man sollte dringend daran arbeiten wie Backstage-Szenen inszeniert werden. Dieses "Kameraman steht stumpf irgendwo rum und filmt leute beim telefonieren" ist so dämlich. Dass das einfach keinem dort auffällt...

    RAW wieder klar besser als SmackDown. LA Knight macht einfach Spaß. Man sollte natürlich wieder nicht hinterfragen warum erneut SmackDown Wrestler bei RAW auftreten. Aber war ja abzusehen dass sich WWE nicht lange an die selbst aufgestellten Regeln hält.

    Mit The Judgement Day hat man parallel zur Bloodline eine richtig starke Heel Fraktion mit einer tollen Story und gut geschriebenen Charakteren. In Ring technisch war das auch alle solide bis gut. Mit Gable als neuer Herausforderer auf Gunther hat man auch was auf das man sich freuen kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E