A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 07.08.23

  • WWE Monday Night RAW

    07.08.2023

    Target Center - Minneapolis, Minnesota, USA

    Kommentatoren: Michael Cole & Wade Barrett


    Monday Night RAW beginnt heute mit einem Videorückblick auf die Highlights des SummerSlam.


    Michael Cole & Wade Barrett begrüßen uns als neues RAW Kommentatorenduo und kündigen an, dass die erste Stunde der Show heute werbefrei laufen wird. Der SummerSlam war für WWE natürlich erneut ein voller Erfolg, u.a. auch wegen diesem Mann: Cody Rhodes.


    Dessen Musik erklingt und der Bezwinger des Biests kommt im Anzug zum Ring. Natürlich möchte er von Minneapolis wissen, worüber sie reden möchten. Er möchte zunächst über jemanden reden, der hier geformt wurde und hier zum Champion aufstieg: Brock Lesnar. Er hatte die Ehre und die Misere, ihm gegenüber zu stehen und ihn zu überleben. Was danach passierte, hätte er sich aber niemals vorstellen können. Auf der Leinwand werden die Bilder des Handshakes der beiden gezeigt. Heute morgen hat er mit seiner Mutter über die Bilder geredet und die hat ihm nur gesagt, dass er von Brock Lesnar anerkannt wurde. Er fühlt sich ganz oben und glaubt, dass er jeden auf der Welt schlagen kann.


    "BURN IT DOWN!" schallt es plötzlich aus den Boxen und der amtierende World Heavyweight Champion Seth Rollins kommt in einem wieder einmal extravaganten Outfit mit kuriosem Schuhwerk in Richtung Ring. Lange singen die Fans seinen Song und er begrüßt Minneapolis zu Monday Night Rollins. Das letzte Mal, als er die Zukunft der World Heavyweight Championship ansprach, kam Cody Rhodes heraus und stellte sich ihm gegenüber, jetzt gibt er ihm dasselbe zurück. Hat er richtig gehört, dass Cody Rhodes glaubt, jeden auf der Welt schlagen zu können? Wieso probieren wir das denn nicht aus?


    Bevor Cody Rhodes auf diese Fragr antworten kann, betritt The Judgment Day die Arena - Finn Bálor fehlt allerdings. Damian Priest hat genug gehört. Die beiden im Ring sind scheinbar verwirrt, sie glauben an der Spitze von Monday Night RAW zu stehen, doch dem ist nicht so. The Judgment Day steht dort. Außerdem können die beiden nicht entscheiden, was hier mit Titeln passiert, das ist auch The Judgment Days Aufgabe - vor allem die von Senor Money in the Bank. Sie haben bereits den dominantesten World Champion in Rhea Ripley und den North American Champion Dominik Mysterio. Was Cody Rhodes angeht, mag dieser mit dem Biest fertig sein, aber Dirty Dom hat noch nicht genug von ihm. Er ist das wahre Arbeitstier hier. Morgen verteidigt er seinen Titel live bei NXT. Doch was macht Cody Rhodes dann?


    Dominik Mysterio und Cody Rhodes stehen von Angesicht zu Angesicht gegenüber und Dominik Mysterio möchte etwas sagen, doch die Fans lassen ihn natürlich nicht zu Wort kommen. In dem Moment fliegt Finn Bálor von der Seite heran und geht auf Seth Rollins los. Das ruft natürlich auch Damian Priest und Dominik Mysterio auf den Plan, die mit auf die beiden einschlagen. Doch sie haben nicht lange die Überzahl, denn die Musik von Sami Zayn ertönt und er spurtet zum Ring, um den beiden zu helfen. Sie schaffen es, The Judgment Day aus dem Ring zu vertreiben.


    Cody Rhodes hat eine Lösung für all das: es gibt drei von The Judgment Day und drei im Ring. Wie wäre es mit ihm, seinem Freund Sami Zayn und dem World Heavyweight Champion Seth Rollins heute gegen die drei? Seth Rollins scheint davon wenig begeistert und diskutiert hitzig mit Cody Rhodes, während Sami Zayn versucht die Gemüter zu beruhigen.


    Michael Cole ist immer noch schockiert über die Ereignisse beim Tribal Combat. Das wird später in der Show noch einmal betrachtet.


    Außerdem beim SummerSlam: Gunther hat seinen Intercontinental Title gegen Drew McIntyre in einer Schlacht verteidigt. Das Finish des Matches sehen wir in einer Wiederholung.


    In einem früher am Tag aufgezeichneten Video sehen wir Ricochet im Gespräch mit Adam Pearce. Er weiß, dass Adam Pearce den SummerSlam gesehen hat und damit auch mitbekommen hat, wie Logan Paul das Match gegen ihn gewinnen konnte. Er fordert Konsequenzen dafür. Aber mehr als eine Entschuldigung kann er ihm nicht liefern, die Entscheidung des Ringrichters steht. Ihn wundert aber auch nicht, wie das alles abgelaufen ist. Doch jetzt geht es nicht um Samstag, sondern um heute. Als es an der Tür klopft, betreten Matt Riddle, Chad Gable und Tommaso Ciampa ebenfalls den Raum. Er fühlt, dass für alle vier zur Zeit nicht die beste Zeit durchmachen, aber sie sollen wissen, dass sie alle nur einen Schritt davon entfernt sind, Großes zu erreichen. Heute gibt es nämlich ein Fatal 4-Way Match und der Sieger bekommt eine Chance gegen Gunther auf den Intercontinental Title. Ricochet meint zu den anderen, dass es ihr Pech ist, ihn an einem Abend zu erwischen, wo er schlecht gelaunt ist. Tommaso Ciampa entgegnet, dass niemand Titelgold mehr mag als er, also möge der bessere Mann, oder Bro, gewinnen. Matt Riddle würde den Sieg seinem Freund Drew McIntyre widmen, während Chad Gable alle mit seinem patentierten "Shooosh!" um Ruhe bittet. Wir sind heute in seinem Revier, Minnesota, also wird er den Heimvorteil nutzen, das Match gewinnen und Gunther dann das geben, was er verdient - "Thank youuuuu!" Mit einem "You're welcome, Bro!" verabschiedet sich Matt Riddle und lässt Chad Gable verdutzt zurück.


    Ricochet ist der erste, der sich nun für das Match auf den Weg zum Ring macht. Während des Einzugs sehen wir noch einmal das Ende des Matches gegen Logan Paul, welches er durch einen Schlag mit einem Schlagring verlor. Dann folgen die anderen Einzüge und der Kampf kann starten.


    WWE Intercontinental Championship No. 1 Contender Fatal 4-Way Match

    Chad Gable besiegt Tommaso Ciampa, Matt Riddle & Ricochet via Pinfall nach der Chaos Theory (10:07)


    Somit ist Chad Gable der neue Herausforderer für Gunther. Dieser schaute sich das Match natürlich interessiert Backstage am Monitor an und schien relativ zufrieden mit dem Sieger, denn er hatte ein Grinsen auf dem Gesicht als er Chad Gable feiern sah.


    Chad Gable holt sich nach dem Sieg noch seinen Sohn auf die Schultern und macht eine kleine Siegesrunde um den Ring.


    Nun folgt noch ein Videorückblick auf den SummerSlam, diesmal auf Cody Rhodes vs. Brock Lesnar. Nie zuvor hat Brock Lesnar jemals seinem Gegner den Respekt gezollt, wie er es bei Cody Rhodes getan hat.


    Cody Rhodes spricht mit Sami Zayn über das Match später am Abend. Seth Rollins kommt dazu und beschwert sich. Erst reden sie ihn in das Match, jetzt besprechen sie die Strategie hinter seinem Rücken. Er möchte zwar auch das Match, aber nicht mit Cody Rhodes teamen. Sami Zayn spielt mal wieder den Moderator. Sie sind nicht die besten Freunde, aber sie müssen heute zusammenhalten. Sie sind doch alle The Judgment Day satt. Seit Monaten haben sie mit dem Stable zu tun, sie haben ihren gemeinsamen Freund Kevin Owens verletzt. Heute können sie zusammen ein für alle Mal dem Judgment Day die Grenzen aufzeigen. Kriegen sie das hin? Cody Rhodes ist cool damit. Seth Rollins auch. Dann treten beide aus dem Bild und sie lassen Sami Zayn alleine. Er fühlt nicht, dass sie wirklich cool damit sind, aber er muss nun damit klarkommen.


    Im nächsten Rückblick auf den SummerSlam folgt ein Video über Tribal Combat und den Betrug von Jimmy Uso an Jey Uso. Kommenden Freitag wird es heißen "Hail to the Chief". Laut Wade Barrett wird Jimmy Uso auf die Island of Relevancy zurückkehren und Roman Reigns als Tribal Chief für immer anerkennen.


    Wir sehen The Miz Backstage am Telefon und er wird von einer Mitarbeiterin aufgehalten. Sein Fotoshooting muss einen Moment warten. Als The Miz erkennt wieso, ist er stinkig. Es ist ein Fotoshooting von LA Knight, dem Sieger der Battle Royal. Dieser denkt wohl, dass er durch den Sieg überall hingehen kann ohne Konsequenzen befürchten zu müssen. Das wird er nun bei Adam Pearce anmerken und die Fotografin kann sich ihr Fotoshooting in die Haare schmieren.


    Shinsuke Nakamura kommt in die Halle, danach folgt sein Gegner Bronson Reed. Vor drei Wochen gab es das Match der beiden schon einmal, doch Tommaso Ciampa griff ein, sodass Shinsuke Nakamura durch Disqualifikation verlor.


    Single Match

    Shinsuke Nakamura besiegt Bronson Reed via Pinfall nach zwei Kinshasas (11:55)


    Bronson Reed wollte den Tsunami zeigen, doch Shinsuke Nakamura rollte beiseite und zeigte den Kinshasa zunächst in den Nacken des Neuseeländers und zur Sicherheit ließ er dann noch einen Kinshasa folgen, was dann zum Sieg reichte.


    Vor drei Wochen kam es zu einem Brawl zwischen Rhea Ripley und Raquel Rodriguez und verletzte dabei ihr Knie. Letzte Woche kam sie zurück, obwohl sie noch keine Ringfreigabe hatte, und ging auf Rhea Ripley los. Diese konnte jedoch eine weitere Attacke gegen ihr Knie zeigen, weil Dominik Mysterio für Ablenkung sorgte. In einem Video von früher am Tag sehen wir Adam Pearce und Raquel Rodriguez im Gespräch mit einem WWE Arzt. Sie möchte zwar wieder antreten, aber die Verletzung ist schwerwiegend, sodass er ihr die Freigabe nicht geben kann. Sie ist einfach noch nicht so weit. Candice LeRae und Indi Hartwell sind bei ihr und sie sprechen ihr Mut zu - sie sollte jedoch besser bei 100% sein bevor sie noch einmal gegen Rhea Ripley antritt.


    Becky Lynch macht sich nun auf den Weg zum Ring und RAW geht zum ersten Mal an diesem Abend in die Werbung.


    Nach der Werbung sehen wir Maxxine Dupri am Telefon mit Otis. Sie ist so glücklich für ihren Trainer Chad Gable. Er solle schon einmal alles für die Feierlichkeiten vorbereiten. Ludwig Kaiser betritt dann den Raum. Er wollte Chad Gable zum Sieg gratulieren und mitteilen, dass der Ring General bereit ist, den Ringboden ein weiteres Mal mit seinem Körper zu wischen. Maxxine Dupri möchte, dass er die Kabine verlässt, was er auch gleich tun wird, aber er möchte ihr auch noch mitteilen, dass er sie jetzt über Wochen beobachtet und ihr Potential erkannt hat, doch sie muss verstehen, dass es Leute hier gibt, die einfach besser sind als andere. Dafür muss man sich nur ihn anschauen, europäische Eleganz und ein A+ in allen Belangen. Und dann gibt es die Leute, mit denen sie rumhängt. Dieser große, ekelhafte Freak beispielsweise. Auf diese Aussage gibt eine fette Ohrfeige von Maxxine Dupri. Ludwig Kaiser grinst, dieses Temperament mag er. Als er sich wieder umdreht, steht Otis vor ihm, der ihm klar macht, dass er die Kabine sofort verlassen soll. Wenn er Action möchte, sehen sie sich später im Ring. Dann wird er nicht mehr so schön sein wie jetzt. Ludwig Kaiser gefällt der Vorschlag, sie sehen sich später im Ring - auch Maxxine Dupri wird er dort wiedersehen.


    Letzten Montag griff Zoey Stark direkt zu Beginn des Matches von Trish Stratus gegen Becky Lynch ein und die beiden fertigten die Irin ab. Sie dachte damit, einen tollen Plan gehabt zu haben, doch kommende Woche bei RAW in Kanada muss Trish Stratus gegen Becky Lynch ran - und zwar alleine, denn Zoey Stark ist vom Ring verbannt.


    Becky Lynch steht jetzt schon seit Längerem in Ring und kann nun ihre Promo beginnen. The Man ist hier in Minneapolis und nach all den letzten Wochen ist sie müde, aber auch hoffnungsvoll, diese Trish Stratus Saga im Rematch kommende Woche beenden zu können. Die Größte der vorherigen Generation trifft auf die Größte der jetzigen Generation und es gibt keine Eingriffe, keine Zoey Stark, einfach nur ein Kampf.


    Zoey Stark ist heute aber zugegen und unterbricht Becky Lynch in ihrer Promo. Sie scheint wirklich besessen von ihr zu sein. Die Fehde war eigentlich schon lange durch. Trish Stratus hat sie bereits besiegt, sie hat sie bereits besiegt. Aber für sie sieht es ganz klar aus: Becky Lynch hat Angst vor Zoey Stark, deshalb hat sie sie vom Ring verbannen lassen. The Man hat wohl seine Eier zu Hause gelassen. Becky Lynch versteht nicht, was Zoey Stark jetzt von ihr möchte. Sie standen doch bereits gemeinsam im Ring und sie erkennt auch an, wie gut sie ist. Und das ist auch das Problem: sie ist eigentlich zu gut für die Rolle, die sie gerade inne hat. Sie möchte die einfachen Wege gehen und hat sich deshalb an Trish Stratus gehangen. Sie ist dumm, sie könnte um Championships antreten, stattdessen spielt sie lieber die zweite Geige.


    Zoey Stark stellt klar, dass sie hinter niemandem die zweite Geige spielt. Aber Becky Lynch hat recht, sie ist großartig in dem, was sie tut. Becky Lynch ist neidisch und sauer, dass die Größte aller Zeiten sie beiseite getreten und sie dann geholt hat. Sie ist die Zukunft und ein Meister dieses Spiels.


    Überraschend unterbricht Shayna Baszler nun Zoey Stark und sie kommt zum Ring. Becky Lynch stellt fest, dass sie ziemlich mitgenommen aussieht, da sie ein ziemliches Veilchen am linken Auge hat. Doch Shayna Baszler entgegnet, dass sie mal sehen sollte, wie Ronda Rousey heute aussieht, doch das wird sie nicht, da sie sie beim SummerSlam besiegt und sie somit aus der WWE vetrieben hat. Ein "Thank you, Shayna!" Gesang der Fans bringt sie tatsächlich zum Lachen. Sie weiß auch, dass sie hier nicht eingeladen war, aber sie hat mitbekommen, was Zoey Stark gesagt hat, was die härteste Frau hier angeht. Sie kann das doch gerne noch einmal wiederholen. Zoey Stark bezeichnet Shayna Baszler als härtesten Boxsack im Ring. Sie wird Shayna Baszler nach Hause schicken, so wie sie es mit Ronda Rousey getan hat. Becky Lynch gefallen die Spannungen, sie hat eine Idee: wieso kämpfen die beiden es nicht im Ring aus, hier und heute? Adam Pearce soll mal rauskommen und es offiziell machen. Das tut er dann auch, er hält die Idee für großartig. Ein Ringrichter soll sich auf den Weg in den Ring machen, dann ist es offiziell. RAW geht aber erstmal in eine Werbepause.


    Nach der Werbung folgt ein Videorückblick auf Seth Rollins vs. Finn Bálor beim SummerSlam. Danach zeigen die Kameras uns Finn Bálor im Gespräch mit JD McDonagh. Damian Priest kommt dazu und möchte mit ihm reden - es geht um The Judgment Day, was bedeuten soll, dass JD McDonagh besser gehen sollte. Finn Bálor jedoch meint, dass Damian Priest ruhig alles loswerden kann, wenn er zugegen ist, denn sie kennen sich schon ewig und haben keine Geheimnisse voreinander. Damian Priest möchte dann von ihm wissen, was er heute abgezogen hat. Er kommt nicht mit ihnen zusammen raus, er greift Seth Rollins an, er sagt ihnen nicht, was sein Plan ist. Finn Bálor hat einfach entschieden, eigene Pläne zu schmieden, so wie Damian Priest es Samstag auch tat. Damian Priest entgegnet, dass er Samstag raus kam, damit er den World Title gewinnen kann, aber selbst mit seiner Hilfe hat er verloren. Finn Bálor meint, dass er wohl eher wegen Damian Priest verloren hat. Es scheint als stünde der Vertrag zwischen den beiden. Rhea Ripley kommt dazu und trennt die beiden voneinander. Sie sollen aufhören sich wie Kinder zu verhalten. Samstag wollten sie alle Finn Bálor helfen und es ging schief. Heute müssen sie aber auf einer Seite sein, wenn sie weiter diejenigen sein wollen, die RAW vorstehen. Die beiden stimmen etwas widerwillig zu. JD McDonagh hat dazu aber auch noch etwas zu sagen, auch wenn es nicht seine Angelegenheiten sind. Er hat den Eindruck als wenn der Koffer zwischen ihnen steht, vielleicht sollten sie ihn loswerden. Finn Bálor geht mit JD McDonagh weg, was Damian Priest überhaupt nicht gefällt, doch Rhea Ripley kann ihn beruhigen.


    Der Main Event zwischen Sami Zayn, Cody Rhodes & Seth Rollins vs. The Judgment Day wird noch einmal per Grafik bestätigt und im Ring stehen kann Shayna Baszler und Zoey Stark für ihr Match. Becky Lynch schaut sich das mit einem Glas Limonade bei den Kommentatoren an.


    Single Match

    Shayna Baszler besiegt Zoey Stark via Pinfall nach dem World's Baddest Slam (11:49)


    Becky Lynch freut sich über den Sieg Shayna Baszlers, während Zoey Stark natürlich stinkig in ihre Richtung schaut.


    Byron Saxton begrüßt Shinsuke Nakamura, der um Interviewzeit nach seinem Sieg über Bronson Reed bat. Er hat es satt, dass sich ihm Leute in den Weg stellen. Heute hat er gewonnen und von jetzt an wird er seinen eigenen Pfad bestreiten. Im Hintergrund hört man plötzlich Gerumpel und eine Prügelei. Als die Kameras dies einfangen, sehen wir JD McDonagh, der wie ein Besessener auf Sami Zayn einschlägt. Offizielle stürmen heran und ziehen ihn weg, während Sami Zayn schmerzverzerrt am Boden liegen bleibt.


    Nach einer Werbeunterbrechung kommt Otis zum Ring. Er wird natürlich von Maxxine Dupri begleitet und sein Gegner ist Ludwig Kaiser, der Giovanni Vinci an seiner Seite hat.


    Single Match

    Ludwig Kaiser (w/ Giovanni Vinci) besiegt Otis (w/ Maxxine Dupri) via Pinfall nach einem Jumping Enzuigiri (3:01)


    Giovanni Vinci stieg während des Matches aufs Apron und lenkte Otis ab. Dieser beförderte ihn mit einem Suplex in den Ring und die Ringrichterin war abgelenkt, da sie Giovanni Vinci aus dem Ring schicken musste. In dem Moment tauchte Gunther auf und verpasste Otis einen Big Boot. Danach konnte Ludwig Kaiser seinen Move zeigen und das Match gewinnen. Nach dem Sieg gehen die Jungs von Imperium weiter auf Otis los bis Chad Gable auftaucht und sie das Weite suchen.


    Es folgt ein kurzer Rückblick auf den Angriff von JD McDonagh auf Sami Zayn. Jackie Redmond holt ein Statement von Cody Rhodes und Seth Rollins ein. Sie wollen gleichzeitig losreden, doch Cody Rhodes überlässt dann Seth Rollins das Interview und geht. Seth Rollins erklärt, dass Sami Zayn gerne antreten würde, er aber keine Freigabe von den Ärzten bekommt. Es wird also zwei gegen drei sein, vielleicht auch drei gegen einen, weil er nicht weiß, ob er Cody Rhodes vertrauen kann. Shinsuke Nakamura tritt ins Bild und bietet sich als Partner an. Seth Rollins hat großen Respekt vor ihm und nimmt das Angebot an.


    Zeit für den Einzug von The Miz - und eine weitere Werbung.


    Nach der Werbung wird Shinsuke Nakamura als neuer Partner für Seth Rollins und Cody Rhodes bestätigt.


    The Miz befindet sich im Ring und es folgt ein Video der Slim Jim Battle Royal beim SummerSlam, wo vor allem Omos für Furore sorgen konnte bis alle gemeinsam für seine Eliminierung sorgten. Später konnte LA Knight dann u.a. The Miz eliminieren und am Ende auch Sheamus, um das ganze Ding zu gewinnen.


    The Miz versteht nicht, wann den Leuten der Respekt vor ihm abgekommen ist. Er kommt hier bei RAW an und sieht LA Knight, den plötzlich alle lieben, der mehr Priorität genießt als er. Als er bei WWE angekommen ist, musste man als Neuling noch Respekt zeigen und Hände derjeniger schütteln, die den Weg bereitet haben. Aber LA Knight kommt einfach her und drängt sich dazwischen. Dies ruft den angesprochenen natürlich auf den Plan und unter lautem Jubel der Fans kommt er zum Ring. Er lässt sich feiern und ein Mikrofon reichen. Die Fans skandieren seinen Namen und mit dem obligatorischen "Let me talk to ya!" beginnt seine Rede. Er dachte er hätte sich beim SummerSlam bei ihm vorgestellt, aber er kann das auch gerne mit den Fans gemeinsam wiederholen - "LA Knight, YEAH!". Dann bietet er The Miz einen Handshake an, doch The Miz lehnt ab. Er hat schon viele Superstars wie ihn gesehen, die in seinem Fahrwasser mitfahren wollen. Doch das funktioniert nicht. LA Knight ist wie The Miz, dem man alle Erfolge, alles Charisma und seine heiße Frau weggenommen hat. Er ist nicht mehr als die Geschmackssorte des Monats. Zur Zeit lieben die Leute ihn, vielleicht auch noch ein paar Monate, aber er hält ihn nur für einen Attitude Era Fanboy, der Cosplay in seinem Ring spielt.


    LA Knight akzeptiert, dass es keinen Handshake gibt. Er hat auch kein Problem mit The Miz, er sollte es nur nicht persönlich machen. Doch The Miz nimmt alles persönlich. Selbst wenn er mittlerweile WrestleMania geheadlined hat und zweifacher Grand Slam Champion ist, nimmt er es noch persönlich, dass er mal aus dem Lockerroom geworfen wurde. Seit 20 Jahren reißt er sich nun den Hintern für das Business auf, was hat LA Knight in den letzten 20 Jahren getan?


    Er hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem gefährlichen Mann geformt. Was das bedeutet? Er hat sich außerhalb den Hintern aufgerissen, während diese Firma auf die falschen Pferde gesetzt hat, u.a. eben The Miz. Er wartet nun lange genug auf seine Chance, die sich nun scheinbar ergibt. The Miz ist ihm nur 20 Jahre voraus, weil er sich sicher fühlt. Er fühlt sich sicher, weil er einfach alles mitmacht, was man ihm vorschreibt. Er lässt sich einfach so aus dem Lockerroom vertreiben und nimmt es hin, während man über ihn immer sagte, dass er von der Einstellung her nicht passt. Weil er ein gefährlicher Mann ist. Sie wussten, dass er sich nicht herumprügeln lässt. Er lässt das nicht mit sich machen und das ist der Unterschied zwischen den beiden. Aber trotz allem wurde The Miz jeglicher Champion, der sein konnte. Das hat er noch nicht erreicht, aber er klettert nach oben, während The Miz Karriere in der Toilette heruntergespült wird. Die Fans rufen nun teilweise für The Miz, was LA Knight süffisant kommentiert. Er wird über The Miz steigen, um in den Main Event zu kommen. The Miz bezeichnet sich selbst als den Main Event, LA Knight ist niemals auf seinem Level. Diese Theorie hält LA Knight für absurd, sie schauen sich gerade in die Augen - The Miz kann ihm das ja beweisen, er wird sich nicht verziehen.


    Nach einem Micdrop zieht The Miz sein Jacket aus und auch LA Knight macht sich kampfbereit. The Miz wendet sich von LA Knight ab, dreht sich dann aber um und wirft LA Knight sein Jacket ins Gesicht. Dann möchte er auf ihn losgehen und das Skull Crushing Finale zeigen, doch LA Knight kann kontern und ihm das Blunt Force Trauma verpassen. Dann schüttelt er dem leblosen Körper von The Miz die Hand und verzieht sich aus dem Ring.


    In einem Video von früher am Tag wenden sich die Viking Raiders an uns. Sie sind die Viking Raiders, die Götter haben sie erneut gerufen und sie werden antworten. Sie fordern jeden heraus, der ihnen Kämpfe bietet und sie werden diejenigen den Göttern opfern. In der Halle machen sich auf den Weg zum Ring und wir sind gespannt, wer ihre Herausforderung annimmt.


    Nach der Werbung warten Erik, Ivar & Valhalla im Ring und es ertönt die Musik von The New Day - sie sind zurück bei RAW, Kofi Kingston & Xavier Woods tänzeln in die Halle.


    Tag Team Match

    The New Day besiegen The Viking Raiders (w/ Valhalla) via Pinfall von Xavier Woods an Ivar nach dem Limit Break (5:39)


    Zeit für das nächste Interview von Byron Saxton, diesmal mit Becky Lynch. In einer Woche wird endlich ihr Wunsch nach einem Rematch gegen Trish Stratus erfüllt. Antworten kann sie jedoch nicht, denn Shayna Baszler kommt dazu. Sie brauchte heute die Hilfe von Becky Lynch nicht und wird sie auch niemals brauchen. Hat Becky Lynch das verstanden? Jetzt wo sie mit Ronda Rousey fertig ist, hat sie eine ganze Liste abzuarbeiten. Auf dieser Liste steht auch The Man. Becky Lynch freut sich drauf.


    Gleich folgt der Main Event, doch RAW geht noch einmal in die Werbung. Nach der Werbung sehen wir die Highlights des Siegs von The New Day über die Viking Raiders. Die beiden freuen sich Backstage über den Sieg und Jackie Redmond gratuliert zum Sieg. Sie fühlen sich gut und haben den Viking Raiders gezeigt, dass sie die Götter der Tag Team Division sind. Es wird Zeit, dass wieder Positivität verstreut wird, nachdem die Street Profits sich Bobby Lashley anschlossen und The Usos auseinanderbrechen. Deshalb wollen sie die Tag Team Titel, denn New Day rocks!


    Wie TMZ berichtete, bestätigen nun Michael Cole & Wade Barret, dass Sonya Deville sich das Kreuzband gerissen hat und die Zukunft der Women's Tag Team Championship nun im Ungewissen ist. Sobald es mehr Infos gibt, werden diese natürlich verkündet.


    Für den Main Event kommen The Judgment Day in die Halle, Damian Priest läuft dabei demonstrativ vor Finn Bálor, welcher ihn sehr kritisch beäugt. Am Ring angekommen taucht plötzlich Raquel Rodriguez auf und geht auf Rhea Ripley los. Sie schlägt auf den Women's World Champion ein und erst als ein Haufen Ringrichter herauskommt, können sie sie von ihr wegziehen. Auch Rhea Ripley soll zurückgehalten werden und kann sich immer wieder losreißen. Auch Indi Hartwell und Candice LeRae versuchen Raquel Rodriguez zu beruhigen, doch sie fallen Rhea Ripley zum Opfer und werden von ihr angegriffen. Auch das lässt den Brawl noch nicht stoppen, immer wieder kann sich irgendwer aus der Umklammerung befreien und auf die andere einschlagen. Dann geht RAW in die Werbung.


    Nach der Werbung sehen wir das Ende des Women's Triple Threat Match um die Women's Championship, welches Bianca Belair durch einen Roll-Up gewann. Doch Miss Money in the Bank ließ ihre Titelregentschaft rekordverdächtig kurz werden, denn sie cashte den Koffer ein und IYO SKY ist neuer Women's Champion des SmackDown! Rosters.


    Dominik Mysterio ist immer noch dabei, Rhea Ripley zu beruhigen. Dann folgen die Einzüge der Gegner des Judgment Day.


    6-Man Tag Team Match

    Cody Rhodes, Seth Rollins & Shinsuke Nakamura besiegen The Judgment Day (w/ Rhea Ripley) via Pinfall von Cody Rhodes an Finn Bálor nach dem Cross Rhodes (14:40)


    Als Rhea Ripley den Ringrichter ablenkte, schlug Damian Priest Cody Rhodes mit dem Money in the Bank Koffer in den Rücken. Dies rief den verletzten Sami Zayn auf den Plan, der Damian Priest neben dem Ring ausschaltete. Der Ringrichter war weiter abgelenkt, Finn Bálor wollte den Koffer gegen Seth Rollins einsetzen, doch dieser zeigte einen Superkick gegen den Koffer, der ihm ins Gesicht schlug. Daraufhin konnte Cody Rhodes Cross Rhodes zeigen und das Match so nach Hause holen.


    Nach dem Match gibt es wieder einmal eine hitzige Diskussion von Seth Rollins und Cody Rhodes, die Sami Zayn mal wieder abmoderieren kann und am Ende gibt es doch noch einen Handshake zwischen Cody Rhodes und Seth Rollins. Sie jubeln auf den Ringpfosten, Shinsuke Nakamura schaut sich das grinsend an und als Seth Rollins vom Pfosten steigt, nimmt er Anlauf und verpasst ihm zum Schock von Cody Rhodes und Sami Zayn den Kinshasa. Unter lauten Buhrufen verlässt er den Ring und mit diesen Bildern geht RAW für heute zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Rollins vs. Nakamura als Fehde für Payback nehme ich gerne, da sollten gute Matches bei rumkommen. Bin nur mal gespannt, was man mit Rhodes jetzt macht, nachdem das Programm mit Lesnar durch ist. So wirklich einen Gegner für ihn sehe ich aktuell nicht.

  • Rollins vs. Nakamura als Fehde für Payback nehme ich gerne, da sollten gute Matches bei rumkommen. Bin nur mal gespannt, was man mit Rhodes jetzt macht, nachdem das Programm mit Lesnar durch ist. So wirklich einen Gegner für ihn sehe ich aktuell nicht.

    Vielleicht fehdet er jetzt mal mit Judgement day

  • A N Z E I G E
  • Sehr sehr gute und erfrischende RAW Folge!


    Nakamura im Main-Event Picture, Miz gegen LA Knight, Judgement Day an bröckeln, Gunther vs Gable (inkl. Anhang)…


    Macht richtig Bock auf mehr!

    Auch sehr viele coole Backstage Segmente!

  • Wäre auch einer erneuten Seth vs Cody Fehde nicht abgeneigt. Die zwei haben wirklich ne tolle Chemie zusammen.


    Aber mal sehen wo die Reise hingeht für cody, obwohl er das mit dem Lesnar acknowledge you schon indirekt angedeutet hat.

  • Ich glaube nicht, dass es wirklich nochmal bis zu WM 40 zu Cody vs. Rollins kommen wird. Das wird angeteast, aber Cody soll doch der sein, der am Ende Reigns entthronen soll. Eine Niederlage vor ab gegen Rollins wäre demnach doch absolut kontraproduktiv. Außer irgendwer kostet ihm das Match und daraus resultiert eine Fehde bis zum Royal Rumble etc.

  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „Monday Night RAW Results vom 07.08.23“ zu „Monday Night RAW Report vom 07.08.23“ geändert.
  • Ich glaube nicht, dass es wirklich nochmal bis zu WM 40 zu Cody vs. Rollins kommen wird. Das wird angeteast, aber Cody soll doch der sein, der am Ende Reigns entthronen soll. Eine Niederlage vor ab gegen Rollins wäre demnach doch absolut kontraproduktiv. Außer irgendwer kostet ihm das Match und daraus resultiert eine Fehde bis zum Royal Rumble etc.

    indirekt hat ja cody in seine promo selber angeteast das er Richtung Reigns gehen will. Stichwort Lesnar acknowledge you. Zufällig hat er dieses Wort sicherlich nicht gewählt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E