A N Z E I G E

NWA Powerrr Report vom 11.07.2023

  • - Non Title Match: The Brothers of Funstruction (Yabo the Clown & Ruffo the Clown) besiegten La Rebelion (Mecha Wolf & Bestia 666) (w. Vampiro)


    - Ricky Morton (w. Kerry Morton) besiegte Koa Laxamana (w. Kallies)


    Bei May Valentine sind Colby Corino und Samantha Starr, die beide aus berühmten Wrestling Familien stammen. Bevor Colby Kerry Morton die Junior Heavyweight Championship abnehmen wird kommt aber erst mal dessen Southern 6 Buddy Alex Taylor dran. Samantha Starr freut sich darauf gegen Kenzie Paige bald um die Women's Television Championship anzutreten.


    - Zyon (w. Austin Idol) besiegte Rolando Freeman

    (Bei Zyon handelt es sich eben nicht um Cyon sondern um jenen Wrestler, der beim Crockett Cup noch als "The Masked Man" auf Cyon traf.)


    Danny Dealz verkündet in seinem neuen Format DLZ, dass Yabu und Ruffo nach dem Sieg heute ein Titelmatch gegen La Rebelion zugesichert wurde. Mario Pardua kommt dazu und will über Thom Latimer reden doch kurze Zeit später wird er von Ella Envy unterbrochen, die die ganze Zeit im Hintergrund saß und sauer ist, dass ihr keine Beachtung geschenkt wurde.


    May Valentine mit den drei Southern 6 Mitgliedern Kerry Morton, Alex Taylor und Thrillbilly Silas Mason: sie hypen ein bisschen ihr Stable und der Thrillbilly verspricht für den heutigen Main Event einen anderen Ausgang als beim Crockett Cup.


    - Pretty Empowered (Ella Envy, Roxy & Kylie Paige) & Natalia Markova besiegten Kamille, M95 (Missa Kate & Madi) & Ruthie Jay


    May Valentine mit den Country Gentlemen: AJ Cazana und Anthony Andrews machen nicht den Eindruck, dass sie sich große Sorgen machen ihre US Tag Titles gegen ihre nächsten Herausvorderer Odinson und Jordan Clearwater zu verlieren.


    NWA National Heavyweight Championship Match: EC3 (c) besiegte Thrillbilly Silas Mason (w. El Pollo del Mar)

    Ein weiteres Missverständnis zwischen Mason und Pollo führte zum Sieg Carters. Nach dem Match ließ EC3 seine Championship im Ring liegen, vakantierte sie und trifft damit bei NWA 75 auf Tyrus um die NWA World Heavyweight Championship.

  • A N Z E I G E
  • NWA ist aktuell nicht frei empfangbar oder? Ich hätte mal wieder Lust, wenn ich gleich nach Hause komme mir die Show zu gönnen. Habe schon ewig kein power mehr gesehen.


    Edit:Nehme ich zurück YouTube sagt ja :seenoevil:

  • Doink fan nr1 Yep, YouTube 👍 Würde mich interessieren was du zu dieser Ausgabe sagst. Da waren ja immerhin auch Clowns dabei.🙂


    Hier ein paar Gedanken meinerseits:


    Dass Corgan einen Narren an den Clowns gefressen hat wissen wir bereits seit dem Crockett Cup. Einen gewissen Unterhaltungswert haben Yabo und Ruffo ja auch aber dieses Match war bookingtechnisch eine Katastrophe. Spätestens nachdem Vampiro den Pinversuch vor den Augen des Refs unterbrochen hatte hätte es DQ geben müssen und dass die bisher überragenden Tag Team Champions gegen zwei Clowns trotz Vamps Mithilfe so schlecht aussehen ist eigentlich eine Farce. 👎


    Ganz anders das 8 Women Tag Match. Was für eine Demonstration von Talent das war! Hat mir wieder mal vor Augen geführt, warum ich die NWA Women's Division schon seit geraumer Zeit über die Knockouts stelle.


    Die ausverkaufte Halle in Highland Park macht mehr Spaß als die Studio Atmosphäre vergangener Tapings.


    Der Ausgang des Main Events war dann wieder gut gebooked. Wenn EC3 verloren hätte wäre er wohl kaum ein glaubhafter Anwärter auf den Titel gewesen. Silas Mason tut die Niederlage nicht weh. Er ist aus dem 1Percenter ausgekickt und hat wieder nur durch unglückliche Umstände verloren. El Pollo del Mar an seiner Seite ist nun wohl Geschichte. Von jetzt an wird er wohl als Heel mit den Southern 6 unterwegs sein. Was dieses Stable anbelangt habe ich mir noch keine Meinung gebildet.


    Was den Main Event von NWA 75 anbelangt: Vor einem Jahr hätte ich mich noch geärgert dort EC3 zu sehen. Jetzt unter gegebenen Umständen wäre er als World Champion natürlich wünschenswert. Besonders wenn er dann später den Titel an Thom Latimer abgibt. Sollte das eintreffen wäre das tatsächlich großartiges Langzeitbooking von Corgan. Aber vielleicht bleibt uns Tyrus auch noch über den Sommer hinaus als World Champion erhalten. 🙄

  • Die Ausgabe war kurzweilig und hat mich unterhalten.


    Die Halle nur noch gegen die das alte Studio tauschen, respektive sich einen neuen Look überlegen und ich wäre echt zufrieden.


    Was mich früher störte waren die fehlenden entrance und Stühle um den Ring.


    Was eigenes muss irgendwie her ein Alleinstellungsmerkmal. Wie früher eben. Sonst kann ich mich nicht beschweren. Im opener war noch Luft nach oben aber die Sendung hat Potential.


    Klingt banal, aber mit der neuen Halle wirkt man leider irgendwie wie impact 2 .


    Kurze knackige Sendung mit gemütlicher Studio Atmosphäre wäre die optimale Abwechslung. Das war ja auch eines der LU oder gar der ECW Merkmale, das dafür sorgte, dass man sich zu Hause fühlte. Ich weiß nicht kostenintensiv es ist, sich einen Look auszudenken und den ggf zu transportieren.


    Ansonsten war die Folge echt gut 45 Minuten sind optimal gewählt und insgesamt machte das zuschauen Spaß. Nächste Woche werde ich aufjedenfall wieder mitnehmen und mal blind einsteigen/zurück kehren.


    Fragen habe ich nur zwei workern: Funktioniert EC3 eigentlich als Face? Bzw als Aushängeschild und könnte man Matt Cardona regulär bekommen?( Voraussetzung dass es das nicht schon gab. )



    Die beiden fallen mir kurzfristig ein für eine lange Fehde inklusive ein bis zwei titelwechsel innerhalb dieser Fehde die mich aufjedenfall binden würde und man parallel Leute aufbauen kann für künftige Fehden. Ich weiß nicht, wie das mit dem Roster so ist ob man mit genug Leuten langfristig planen kann oder diese per Auftritt bezahlt.

  • Matt Cardona hatte ja bereits einen Run und war auch World Champion. Vor einigen Monaten wurde er aber aus den Shows geschrieben. Warum das Arbeitsverhältnis endete kann ich nicht sagen. Das war aber bei Impact mit Cardona genau so. Eventuell waren seine Gehaltsvorstellungen andere als Corgan bereit war zu zahlen. Ist nur eine Vermutung von mir.


    EC3 ist eher Tweener und im Match gegen Tyrus wird sicher der Saurier als Face dargestellt werden. Bin aber noch gespannt was bei den Boca Raton Tapings in Carters Heimatstadt passieren wird.


    Meines Wissens nach gibt es in den USA fünf Promotions welche Wrestler fix unter Vertrag nehmen: WWE, AEW, Impact, MLW und eben NWA. Also ja, man kann mit einigen Leuten langfristig planen auch wenn das sicher nur die Hälfte des Rosters betrifft und die andere Hälfte pro Auftritt bezahlt wird.


    Ja, das Alleinstellungsmerkmal hat man durch das Verlassen des Studios verloren. Mir ist das aber trotzdem lieber da bei den letzten Studio Tapings sowas von gar keine Stimmung mehr aufkam.


    Ansonsten würde es mich sehr freuen hier wieder einen wöchentlichen NWA Seher im Forum zu haben. 👍🤗 Gib dem Produkt einfach eine Chance. Es ist sicher bei Weitem nicht alles perfekt aber auch vieles viel besser als es gelegentliche Unkenrufe vermuten lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Jarrett ()

  • Jarretts Engagement in allen Ehren, aber diese Showberichte wecken in mir nicht das Interesse, die NWA wieder wöchentlich zu verfolgen oder überhaupt mal reinzuschauen. Die für mich sehenswerten Stars sind gegangen und die größten Störfaktoren haben sich in sehr prominenten Rollen festgebissen. Wenn ich aktuell wo reinschaue, dann lieber bei Impact, weil es dort mit Nick Aldis, PCO und den MCMG ein paar für mich interessante Charaktere gibt.


    Der Bericht war aber wie immer toll geschrieben. :knuddel:

  • Nemo Wer sind für dich die von dir angesprochenen Störfaktoren? Tyrus und Kerry Morton könnte ich nachvollziehen.


    Und ja, Impact schaue ich auch jede Woche. 🙂


    Danke für das Lob. 🤗

  • - Non Title Match: The Brothers of Funstruction (Yabo the Clown & Ruffo the Clown) besiegten La Rebelion (Mecha Wolf & Bestia 666) (w. Vampiro)

    Verstehe ich nicht! Mit dem Blunt Force Trauma und den Crockett-Cup Siegern (Knox/Murdoch) gibt es zwei legitime Herausforderer auf die NWA-TT-Belts. La Rebellion sollte die Halbfinal-Niederlage in einer Fehde mit abschließendem erfolgreichen Title-Match gegen BFT wieder geraderücken, und dann gibt es das Money-Match gegen die CC-Sieger Murdoch/Knox!


    Die Clowns sind durchaus unterhaltsam, aber sicherilch nicht in der Position trotz zahlenmäßiger Überlegenheit (Vampiro) die TT-Champs klar und clean zu besiegen. Diese Niederlage hat La Rebellion und Vampiro völlig unnötig geschadet...


    - Ricky Morton (w. Kerry Morton) besiegte Koa Laxamana (w. Kallies)

    OK. Kallies hat was von Leilani Kai.

    Bei May Valentine sind Colby Corino und Samantha Starr, die beide aus berühmten Wrestling Familien stammen. Bevor Colby Kerry Morton die Junior Heavyweight Championship abnehmen wird kommt aber erst mal dessen Southern 6 Buddy Alex Taylor dran. Samantha Starr freut sich darauf gegen Kenzie Paige bald um die Women's Television Championship anzutreten.

    Colby ist natürlich großartig und eine wahre Bereicherung für die NWA. Ich würde mir wünschen, dass er die JHC gewinnt, glaube allerdings nicht daran. Was die Optik, aber auch die Promo-Feritgkeiten und In-Ring Leistungen betrifft, hat Starr einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht. Kenzie Paige und die WTC sind aber noch eine Nummer zu groß für sie.

    - Zyon (w. Austin Idol) besiegte Rolando Freeman

    Ja, riecht nach ´ner ähnlich fetzigen Story, wie bei Question-Mark. So großartig und unvergessen der original Question-Mark (Jocephus) auch war: Die Nummer mit Rodney Mack und Question-Mark II war natürlich lächerlich. Ich hoffe, man gibt "Zyon" noch eine Background-Story. Andernfalls wäre die Nummer mal wieder lahmer als Lahm... Ansonsten: Die Spectaculars haben IMO wirklich Potential, warum man Rush Freeman und Brady Pierce links liegen lässt, versteht wohl auch nur Corgan.

    May Valentine mit den drei Southern 6 Mitgliedern Kerry Morton, Alex Taylor und Thrillbilly Silas Mason: sie hypen ein bisschen ihr Stable und der Thrillbilly verspricht für den heutigen Main Event einen anderen Ausgang als beim Crockett Cup.

    Ich hätte nicht erwartet, dass die Southern 6 nach der Australien-Tour noch für einen Afterthought zu haben sind. Finde ich gut, dafür ein klares: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    - Pretty Empowered (Ella Envy, Roxy & Kylie Paige) & Natalia Markova besiegten Kamille, M95 (Missa Kate & Madi) & Ruthie Jay

    Warum Pretty Empowerds größter Star Kenzie Paige nicht antritt, ist schwer nachvollziehbar. Vielleicht wollte die NWA Markova/Kamille positionieren. Das funktionierte aber auch alles mehr schlecht als recht... Aber gut, meinetwegen.


    May Valentine mit den Country Gentlemen: AJ Cazana und Anthony Andrews machen nicht den Eindruck, dass sie sich große Sorgen machen ihre US Tag Titles gegen ihre nächsten Herausvorderer Odinson und Jordan Clearwater zu verlieren.

    Die nächsten Herausforder sollten antürlich Odinson/Kratos sein. Die beiden hatten ähnlich wie Odinson/Parrow eine großartige Chemie. Clearwater finde ich zwar auch gut, aber der passt nun wirklich kaum ins US Tag Title Geschehen. Was hat Clearwater denn mit Odinson zu schaffen???


    NWA National Heavyweight Championship Match: EC3 (c) besiegte Thrillbilly Silas Mason (w. El Pollo del Mar)

    Ein weiteres Missverständnis zwischen Mason und Pollo führte zum Sieg Carters. Nach dem Match ließ EC3 seine Championship im Ring liegen, vakantierte sie und trifft damit bei NWA 75 auf Tyrus um die NWA World Heavyweight Championship.

    Toll, dass die Story zwichen dem Thrillbilly und del Mar nicht einfach gedroppt wurde! Ich empfand es als wirr, dass Silas Mason am Anfang Galli abgeklatscht hat, aber das Match war in Ordnung und das Booking wirklich gut.


    Geärgert hat mich allerdings der Umstand, dass EC3 den Titel emotionslos gedroppt hat (als wäre er ein Stück Dreck) und Galli das abgefeiert hat. Nicht nur, dass ich das als respektlos gegenüber des (zugegebenermaßen wertlosen NWA-National-Titles empfunden habe) - die Nummer hat den TV-Titel ebenfalls eklatant mitentwertet. Warum soll ich aus Kayfabe-Sicht jetzt den TV-Titel gewinnen und mich durch 7 (!!!) Titelvereinigungen quälen, wenn ich einfach den lahmen NWA-National-Titel gewinnen muss und ihn dann auf den Boden schmeiße, um an ein NWA-Title-Match zu kommen???


    Auch, wenn das alles etwas negativ klingt: Ich habe mich sehr gefreut, endlich wieder eine reguläre Powerrr-Ausgabe zu sehen, und fand die Show auch sehr unterhaltsam. :thumbup:

  • Cpt. Spaulding Danke für die umfangreiche Analyse und freut mich sehr, dass dir Powerrr im Großen und Ganzen gefallen hat.


    So wie es aussieht beschränkt man sich zur Zeit bei NWA auf Powerrr. Saß gerade ganz erwartungsvoll vor YouTube aber da ist nix mit USA. 🤷‍♂️

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E