A N Z E I G E

AEW Collision #3 Results vom 01.07.2023

  • All Elite Wrestling: Collision

    01. Juli 2023 (Aufzeichnung: 29.06.2023)

    First Ontario Centre - Hamilton, Ontario, Kanada

    Kommentatoren: Kevin Kelly, Nigel McGuinness & CM Punk


    Singles Match

    MJF besiegt Kip Morst [0:37]


    AEW World Championship Match

    MJF (c) besiegt Ethan Page [10:57]


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Owen Hart Foundation 2023 Men's Tournament - Quarterfinal Match

    Powerhouse Hobbs (w/ QT Marshall & Harley Cameron) besiegt Dustin Rhodes [11:11]


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Singles Match

    Miro besiegt Anthony Henry [3:08]


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Owen Hart Foundation 2023 Men's Tournament - Quarterfinal Match

    Ricky Starks besiegt Juice Robinson [15:24]


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    TBS Championship Match

    Kris Statlander (c) besiegt Lady Frost [7:54]


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Owen Hart Foundation 2023 Men's Tournament - Quarterfinal Match

    Samoa Joe besiegt Roderick Strong via Ringrichter Entscheidung [13:24]


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • A N Z E I G E
  • Wieder eine gute Show, wenn auch sehr Knie-lastig... Dass man innerhalb von 2 Stunden quasi mit MJF und Bullet Club Gold 2x dieses "ich mach dein Knie kaputt" erzählt, ist zumindest storytechnisch etwas repetetiv...


    Hobbs wirkt etwas schwach, wenn er so lange brauch um Rhodes zu besiegen und sich dann auch noch QT einmischen muss...


    Der Aufbau der erzählerisch betrieben wird, wird sehr behutsam vorangetrieben.

  • Collision hat mir auch diesmal wieder sehr gefallen.

    Das Match der Damen habe ich geskippt aber abgesehen davon, gab es nichts, was mich nicht unterhalten hat.


    Mal wieder Vorfreude auf nächste Woche. 8)

  • Für mich war es eine solide Ausgabe. Nach 3 Ausgaben würde ich aber als Kurzfazit ziehen, dass Collision für meinen Geschmack etwas zu eintönig ist. Man setzt sehr auf den Oldschool Stil, teils WWE Stil bloß mit mehr Matchzeit. Die Aufmachung ist richtig gut. Aber die In-Ring Action ist für mich zu gleich über eine 2-stündige Show gesehen, um die Spannung bis zum Ende aufrechterhalten zu können. Das AEW Logo ist zwar auf der Show, aber es fühlt sich nicht nach einer richtigen AEW Show an.


    Um das etwas auszuführen, so hat AEW für mich seit Beginn an ein gesunder und sehr guter Mix an verschiedenen Stilen ausgemacht. Das hat mich abgeholt und unterhalten. Dynamite liefert das immer noch, auch wenn der Oldschool Anteil vrmtl. durch Collision leider etwas mehr zurück gegangen ist, was minimal Dynamite zu schwächen scheint, aber verschmerzbar ist. Man hat trotzdem noch Hardcore Elemente, Lucha Libre, Comedy und einfach auch actionreiche Matches. Das hält mich an der Stange, da es immer eine gesunde Mischung gibt und einfach etwas bei der Show passiert. Das fehlt mir etwas bei Colllision, da man sich hier stilistisch hauptsächlich auf einen Stil festlegt. Der Mix stimmt für mich nicht. Langfristig hoffe ich, dass man mit Andrade und den anderen Luchadores, die man im Roster hat noch etwas mehr Lucha Libre Anteile reinbringt, um zumindest zwischendurch für Abwechslung durch Lucha Libre Action zu sorgen. Das könnte helfen.


    Bei dieser Ausgabe war der Main Event das beste Match. Das war ein gutes Match. Ricky gegen Juice war solide. MJF gegen Ethan Page war passabel. Hobbs vs. Dustin war okay. Die Frauen waren auch okay, hier hat mich die kleine Pause zw. dem Match gestört, die man so bei Dynamite eher nicht hat, da man hier eher in Picture-In-Picture geht. Ansonsten gab es noch einige Promos zu sehen. Die Promo von Ethan Page war gut. Das Promosegment vom Bullet Club Gold fing gut an, zog sich aber zu lange. Das man danach direkt eine Promo von CM Punk, FTR und Ricky Starks brachte, womit bei mir das Gefühl entstand, dass es sich dieses ganze Segment erst recht in die Länge zog, half eher nicht weiter. Nur Ricky konnte mich hier überzeugen. Aus dem Segment hätte man einige Minuten rausnehmen können. Andrade täte weiterhin ein Sprachrohr ganz gut, was in der Face Rolle, in der er sich wohl befinden soll, eher schwieriger wird. Ansonsten wäre José noch eine Möglichkeit, aber eben eher mit Andrade als Heel. Shawn Spears geht auf Collision Kurs mit Christian Cage und Luchasaurus. Das war auch noch ganz gut.

  • Fand es zumindest ganz kurzweilig. Ethan Page mit einer guten Promo. Davor hätte er mal ein paar Matches gewinnen dürfen. So war es halt der verliert sowieso fast immer Ethan Page der einen auf dicke Hose macht.


    Kris Statlander braucht schön langsam mal eine richtige Fehde.

  • Ich mag Joe sehr, keine Frage, aber im Vergleich zu Joe ist Strong halt einfach mal bedeutend fitter und steht noch voll im Saft. Vielleicht hat man Punk vs Joe gebookt, weil die beiden ja die Vergangenheit mit den Classics aus RoH-Jahren haben und man sich bei Joe stärkere Reaktionen erwartet, kann sein. Aber Strong ist zweifelsohne einer der absolut besten reinen Wrestler Nordamerikas und braucht im Grunde den Push, denn eigentlich ist er sowas wie ein permanenter Uppercarder/Main Eventer~!


    Von der Rollenverteilung her müsste das Finale am Ende Punk vs Starks heißen, aber irgendwie schätze ich, dass Starks diesmal nicht an Hobbs vorbei kommt, es sei denn durch einen Angle oder Kniff.

  • Ich mag Joe sehr, keine Frage, aber im Vergleich zu Joe ist Strong halt einfach mal bedeutend fitter und steht noch voll im Saft. Vielleicht hat man Punk vs Joe gebookt, weil die beiden ja die Vergangenheit mit den Classics aus RoH-Jahren haben und man sich bei Joe stärkere Reaktionen erwartet, kann sein. Aber Strong ist zweifelsohne einer der absolut besten reinen Wrestler Nordamerikas und braucht im Grunde den Push, denn eigentlich ist er sowas wie ein permanenter Uppercarder/Main Eventer~!


    Von der Rollenverteilung her müsste das Finale am Ende Punk vs Starks heißen, aber irgendwie schätze ich, dass Starks diesmal nicht an Hobbs vorbei kommt, es sei denn durch einen Angle oder Kniff.

    Strong ist in meinen Augen einfach nicht charismatisch genug um in die Uppercard, geschweige denn Main Event, zu kommen. Im Ring großartig, aber abseits davon kann ich ahch Farbe beim Trocknen zusehen. Erinnert mich da etwas an Lance Storm

  • Collision war diese Woche nur auf Singles Matches fokussiert, Das Pacing der Show ist etwas langsamer, aber es wirkt bisher gut durchstrukturiert. 2 Shows die sich inhaltlich etwas unterscheiden und nicht nur bei den Farben, so soll es sein.


    Richtige gute kracher Matches gab es diese Woche nicht, aber alles war grundsolide.


    Jay White mit dem BC Gold gefällt mir. Juice finde ich von Woche zu Woche unterhaltsamer, was früher überhaupt nicht der Fall war und ich seine Verpflichtung damals als unnötig empfand, aber er überzeugt mich mittlerweile. Die Gunns passen auch gut ins Stable. White vs. Punk kann man irgendwann später größer aufziehen.


    Spears vs. Christian? Gerne.


    Ethan Page bekam auch etwas Spotlight ohne Anhang in seiner Heimat.


    Statlander sollte bald eine Fehde bekommen. Diese random Matches schaden mehr auf Dauer als sie helfen. Das ist bei Collision noch ausbaufähig. Lady Frost gefiel mir aber, gute Leistung.

  • A N Z E I G E
  • BC Gold eines meiner absoluten Highlights bei AEW momentan, da ich alle 4 Member wirklich gerne sehe. Würde mir wünschen das das bald etwas Gold ins Stable kommt, vielleicht Juice als International Champion.

  • Starkes Match zwischen Juice und Starks. Konzentration auf die Basics, ordentlicher Matchflow und ne simple Matchstory. So mag ich das. Einzig, dass Starks am Ende natürlich gewinnen wird, war absehbar und das war dann leider ein wenig dieses "Face kriegt nur vors Maul und gewinnt mit 1 1/2 Moves"-Ding, dass schon vor 30 Jahren nicht mehr geil war. Ansonsten aber top.


    Generell kommt die Show langsam besser in die Gänge. Ich mochte alle 3 Ausgaben, aber bisher fehlten mir vor allem die Storys. Die muss man natürlich erstmal etablieren und da ist jetzt langsam mehr Luft drin. Nur Statlander sollte dringend auch mal eine Story um ihren Titel kriegen, die wöchentlichen Matches gegen X langweilen mich zu Tode.

    Gleiches gilt für Miro, aber bei dem habe ich irgendwie eh die Hoffnung aufgegeben, dass mit dem noch mal was passiert, das mir nicht völlig egal ist. War schon vor seiner Pause absolut uninteressant, abgesehen von seinen kurzen Skits, die zu nichts geführt haben. Been there, done that ...


    Ethan Page darf endlich mal zeigen, dass er nicht nur den Kasper vom Dienst mimen kann und hält eine ernste Promo, die gut war. Ich mochte ihn ja schon bei Impact, aber bisher war er bei AEW einfach nur nervtötend. Hoffentlich lässt man ihn jetzt dauerhaft ernster auftreten.


    Hobbs muss von QT weg, weil ...isso und bei Andrade bin ich mir noch nicht sicher, wo die Kiste mit dem HoB hinführen soll. Ich glaube nicht, dass er als Face funktioniert (auch wenn sein Englisch besser geworden zu sein scheint) und in der momentanen Opferrolle schon gar nicht. Bei HoB fehlt mir aber auch seit jeher das Besondere. Die bestehen gefühlt nur aus Licht aus, Licht an. Vielleicht hilft es am Ende beiden Seiten. Mal schauen.


    Was das Owen Hart Turnier angeht, bin ich ja sehr zwiegespalten. Auf der einen Seite hat man da gute Leute drin, auf der anderen Seite sehe ich aber nicht, dass Punk in nächster Zeit ein Match verlieren wird und somit steht der Sieger im Grunde schon fest. Und er braucht diesen Turniersieg einfach überhaupt nicht. Vielleicht hat man da noch eine andere Idee, wie man ihn da rauskriegt, aber wenn man nicht mit irgendwelchen False Finishes und ähnlichem Käse um sich werfen will, dürfte das schwierig werden. Dass der BCG ihm ein Match durch Ablenkung oder so kostet, wäre gefühlt zu einfach. Ich glaube, mit seiner Turnierteilnahme hat man sich keinen Gefallen getan, aber mal abwarten, was am Ende rauskommt.


    Collision macht bisher Spaß und ist meiner Meinung nach meilenweit vor Dynamite (aber meine Meinung zu der Show in den letzten Monaten behalte ich hier lieber für mich). Mal sehen, ob das so weitergeht und ob man es schafft, auch noch wirklich überzeugende Storys zu etablieren, die Momente kreieren, für die man einschalten will. Denn bisher ist das einzige, das mir hier fehlt der große Grund, auch jede Woche dabei sein zu wollen. Dafür sind aber die Storys wohl einfach noch nicht weit genug vorangeschritten.

  • In-Ring-technisch stach diese Woche nichts so richtig heraus, Hobbs gegen Dustin fand ich sogar recht enttäuschend dafür, dass Hobbs eines der Gesichter von Collision sein soll. Mir gefällt aber nach wie vor, dass die Show sich deutlich von Dynamite abhebt durch das langsamere Pacing und den Oldschool-Wrestling-Fokus. Collision fühlt sich an wie das, was AEW-ROH hätte sein sollen. Und die Card für nächste Woche sieht gut aus, da wird bestimmt auch die Matchqualität wieder höher sein.

  • Hobbs gegen Dustin fand ich sogar recht enttäuschend dafür, dass Hobbs eines der Gesichter von Collision sein soll.

    Was Hobbs fehlt ist ein richtig gutes Singles Breakout Match. Er hatte hier und da eine handvoll ordentlicher Matches wie gegen Starks oder Rey Fenix, aber es war noch kein Match dabei welches wirklich heraussticht und ihn auf das nächste Level hievt. In diesem Punkt bleibt er noch seinen Vorschusslorbeeren die ihm einige geben noch einiges schuldig.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E