A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 29.05.23

  • WWE Monday Night RAW

    29.05.2023

    MVP Arena - Albany, New York, USA

    Kommentatoren: Corey Graves & Kevin Patrick


    Die heutige Ausgabe beginnt mit einem Videorückblick auf die Matches bei der Night of Champions.


    Dann ist es der neue World Heavyweight Champion Seth Rollins, der die Show eröffnen darf. Durch das Publikum betritt er die Halle und die Fans singen wie gehabt seinen Song. Im Ring angekommen genießt er es sichtlich und dann spricht er zum Publikum und begrüßt uns zu Monday Night Rollins. Er ist Visionär, Revolutionär und Seth "Freakin" Rollins. Das Publikum huldigt ihm mit "You deserve it!" Rufen. Nun ist er auch noch World Heavyweight Champion. Auf dem Weg dorthin hab es viele Höhen und viele Tiefen, doch jetzt fühlt es sich einfach richtig an. Er möchte auch gar nicht groß über die Vergangenheit reden, sondern sich auf die Zukunft konzentrieren. Endlich gibt es bei RAW wieder einen Champion, der hier sein möchte, hier bleiben möchte und bereit ist zu kämpfen. Die Fans danken ihm mit "Thank you, Seth!" Rufen. Er betont dann noch einmal, dass er bereit ist für Kämpfe. Er möchte sie alle. Egal, wo sie herkommen, egal, wer sie sind. Am Ende ist das Ergebnis eh immer das gleiche: er steht mit dem Gürtel um die Hüfte im Ring und die Welt singt seinen Song.


    Die Fans singen wieder Seth Rollins' Musik und da erklingt die Musik von AJ Styles. Sein Gegner des Finals bei Night of Champions und eigentlich Superstar von SmackDown! betritt den Ring und stellt sich ihm gegenüber. Er weiß, dass er nicht hier sein sollte, weil er zu SmackDown! gedraftet wurde. Er konnte jedoch nicht widerstehen, heute bei Monday Night RAW aufzutauchen, um Seth Rollins zu gratulieren. Er hat ihm alles gegeben, was er hat, doch Seth Rollins wusste irgendwie immer, was er tut. Am Ende sagt das WWE Universe nun, dass Seth Rollins den Sieg verdient, doch er denkt, dass er gar nichts verdient - er hat es sich erarbeitet, World Heavyweight Champion zu sein. Seth Rollins hält sich selbst nicht für so gut in diesen Dingen, aber nach der Tracht Prügel, die er ihm bei Night of Champions gegeben hat, verdient er sich dies: die beiden schütteln sich respektvoll die Hände.


    Natürlich bleibt auch dies nicht ohne Unterbrechung: The Judgment Day kommen in die Halle. Finn Bálor deutet an, sich übergeben zu müssen. Macht die anderen das auch krank? Was auch immer im Ring geschieht, lässt es ihm beinah hochkommen. Damian Priest stimmt ihm zu, ihm ist auch schon ganz übel. Es wird Zeit, dass sich das ändert, was sagt Rhea Ripley so schön Woche für Woche: "The Judgment Day - we run Monday Night RAW!". Die Vier steigen zu Seth Rollins & AJ Styles in den Ring und Damian Priest betont, dass nach der Implosion der Bloodline nicht nur RAW, sondern ganz WWE ihnen gehört. Außerdem haben sie die Undisputed WWE Tag Team Champions besiegt, was etwas ist, dass nicht einmal Roman Reigns konnte. Rhea Ripley spricht dann von einem Champion zu einem anderen: er sollte es sich nicht zu bequem machen mit der World Heavyweight Championship, denn es ist unausweichlich, dass einer von The Judgment Day sich auf kurz oder lang den Titel holen wird. Es könnte Damian Priest sein, es könnte Finn Bálor sein oder es könnte Dominik Mysterio sein. Über letztere Aussage lachen sich Seth Rollins & AJ Styles kaputt. Dominik Mysterio versteht das nicht, er hat immerhin AJ Styles bereits besiegt. Die Fans reagieren mal wieder lautstark auf seine Worte. AJ Styles möchte ihm entgegentreten, doch Rhea Ripley stellt sich mal wieder dazwischen. Finn Bálor fügt dann an, dass sie gesehen haben, wie er und Seth Rollins sich bei Night of Champions halbtot geprügelt haben. Und The Judgment Day wird das heute beenden, sagt Dominik Mysterio. AJ Styles fragt Seth Rollins, ob er das gehört habe. Es hörte sich an wie eine Herausforderung, was Rhea Ripley auch bestätigt. Diese Herausforderung nimmt Seth Rollins an. Egal, wen The Judgment Day schickt, sie treffen in seiner Show im Main Event auf AJ Styles & Seth Rollins.


    Heute blicken wir noch auf die Implosion der Bloodline, außerdem wird Cody Rhodes live bei RAW sein und das Fatal 4-Way Match um die Women's Tag Team Championship zwischen Shotzi & Raquel Rodriguez vs. Ronda Rousey & Shayna Baszler vs. Bayley & IYO SKY vs. Chelsea Green & Sonya Deville findet heute statt. Außerdem treten Shinsuke Nakamura & Bronson Reed in einem Money in the Bank Qualifying Match gegeneinander an.


    Auch das erste Match des Abends nach rund 20 min Sendezeit ist ein Money in the Bank Qualifying Match. Ricochet macht sich auf den Weg zum Ring, er trifft nach der Werbepause auf The Miz.


    Als RAW aus der Werbung zurückkommt, befindet sich Adam Pearce in einem Telefonat und macht den Main Event für die Show fix. Er weiß auch, dass RAW und SmackDown! voneinander getrennt sein sollten und AJ Styles nicht hierher gehört. Trotzdem hält er das Match für überragend und würde es gerne ansetzen. Dann bittet er den Gesprächspartner um einen kurzen Moment Geduld, denn er sieht Seth Rollins & AJ Styles im Dialog und gesellt sich dazu. Er versucht das Match klarzumachen und Seth Rollins redet auch auf ihn ein, dass er ihn an seinem ersten Abend als Champion nicht enttäuschen soll. AJ Styles gefällt nicht, dass er für ihn redet, woraufhin Seth Rollins ihn fragt, ob er Angst vor Dominik Mysterio habe - oder vor Rhea Ripley? Adam Pearce stellt dann noch einmal klar, dass er gerade versucht, das Go für das Match zu kriegen und möchte von AJ Styles wissen, ob er seine Kleidung dabei habe, was dieser bejaht, denn schließlich ist er ein Profi. Adam Pearce fragt seinen Anrufer, ob er alles mitbekommen hat, was dieser zu bestätigen scheint, denn das Match ist hiermit zur Freude der Fans offiziell.


    The Miz ist nun auch im Ring und das Money in the Bank Qualifying Match kann beginnen.


    Money in the Bank Qualifying Match

    Ricochet besiegt The Miz via Pinfall nach der Shooting Star Press (8:45)


    Somit ist Ricochet der erste Teilnehmer des Money in the Bank Ladder Matches der Männer.


    Es folgt ein Rückblick auf Becky Lynch vs. Trish Stratus bei Night of Champions, wo Zoey Stark unter dem Ring auftauchte und Becky Lynchs Niederlage mit dem Z360 einläutete. Trish Stratus kommt dann zum Ring und RAW geht in die Werbung.


    Nach der Werbung bedankt sich Trish Stratus für die "Thank you, Trish!" Worte, aber sie bedeuten ihr nichts, weil das Publikum ihnen nichts bedeutet. Sie hat auch im Vorfeld angekündigt, Becky Lynch bei Night of Champions zu besiegen und das hat sie auch getan. Das sollte die Leute auch nicht überraschen, denn das tun eben die Größten aller Zeiten und wenn man die Nummer 1 ist. Nun kann Becky Lynch sich in ihr dunkles Loch zurückziehen und sich um ihre Dinge kümmern, wie es jeder tut. Jetzt kriegen die richtigen Superstars eine Chance aufs Spotlight. Richtige Superstars wie die, die ihr bei Night of Champions den Rücken freihielt. Das hätte sie zwar nicht gebraucht, aber es wurde ihr angeboten und diejenige erinnert sie so ein wenig an sich selbst. Das Publikum soll sich erheben und die Hände für Applaus bereit halten, denn jetzt stellt sie ihnen Zoey Stark vor.


    Zoey Stark kommt zum Ring. Sie hat dieses Business betreten, um ein Statement zu setzen. Es gibt niemand besseres, von der man lernen kann, als Trish Stratus. Sie könnte natürlich auch den langen, harten Weg gehen, den Becky Lynch gegangen ist, aber sie lernt lieber von der Erfahrung einer Trish Stratus, die so bescheiden und nett zu ihr ist. Jetzt möchte sie nur noch eine Sache sagen: "Thank you, Trish!". Doch Trish Stratus meint, dass sie ihr nichts zu danken habe. Zoey Stark hat jedoch noch eine Frage: was hat Trish Stratus im Gesicht? Das bringt Trish Stratus dazu, eine Warnung an Becky Lynch auszusprechen, falls sie ihr noch einmal das schöne Gesicht angreifen möchte.


    In dem Moment erklingt die Musik von Becky Lynch und sie erscheint immer noch in ihren an Kill Bill angelehnten Outfit in der Halle. Zoey Stark wird ihr zeigen, was los ist? Sie wird ihr das Leben ruinieren. Und wo Trish Stratus ihr Gear noch trägt, sie ihr Gear noch trägt, wieso starten sie das Match nicht neu und beenden es im Eins gegen Eins gleich hier und jetzt? Zoey Stark stürmt aus dem Ring auf Becky Lynch los, fängt sich aber direkt eine harte Rechte und wird in die Barrikade geworfen. Dann steigt Becky Lynch zu Trish Stratus in den Ring und ein Brawl zwischen den beiden Frauen bricht aus. Becky Lynch muss Zoey Stark noch einmal vom Apron stoßen und schlägt weiter auf Trish Stratus ein, doch Zoey Stark berappelt sich schnell und gemeinsam mit Trish Stratus geht sie auf Becky Lynch los. Es setzt wieder Z360 und Trish Stratus setzt mit einem Faustschlag den Schlusspunkt. Zoey Stark entledigt sich ihres "Thank you, Trish!" T-Shirts und sie legen die ausgeknockte Becky Lynch mit dem Shirt in die Ringecke.


    Backstage sind Indus Sher in Begleitung von Jinder Mahal bereit, gleich ein Match bei RAW zu bestreiten.


    Nach der Werbung machen sie ihren Einzug und ihr Gegnerteam ist bereits im Ring. Es handelt sich um Javier Bernal & Kevin Ventura-Cortes.


    Tag Team Match

    Indus Sher (w/ Jinder Mahal) besiegen Javier Bernal & Kevin Ventura-Cortes via Pinfall von Veer an Kevin Ventura-Cortes nach der Sidewalk Slam / Flying Elbow Drop Combination (1:17)


    Gleich wird noch einmal auf die Implosion der Bloodline geblickt.


    Backstage sehen wir Kevin Owens & Sami Zayn, die sich gleich dem Publikum zeigen werden. RAW geht in die Werbung.


    Nun folgt der Videorückblick auf Night of Champions mit der Attacke von Jimmy Uso auf Roman Reigns. Kommenden Freitag wird dieser bei SmackDown! seine 1000 Tage als Champion feiern. Wir sind alle gespannt, wie das ausgehen wird.


    In der Halle ertönt nun die Musik von Kevin Owens, die in die von Sami Zayn übergeht. Ein interessantes Detail: Kevin Owens trägt ein "WE THE ONES" T-Shirt der Usos. Die Undisputed WWE Tag Team Champions kommen bester Laune zum Ring. Dies bestätigt Sami Zayn dann auch, sie fühlen sich heute wirklich gut. Bei Night of Champions haben sie gewonnen. Sie haben nicht nur die Titel verteidigt, sie haben die Bloodline zusammenbrechen sehen und es war der schlechteste Abend in Roman Reigns' Leben, den er sich absolut verdient hat. Er möchte auch gar nicht mehr groß über Roman Reigns reden, der kann noch so viele Tage Champion sein, er kann noch so viele WrestleManias headlinen, er kann auch noch morgen in die Hall of Fame aufgenommen werden. Wenn er in ihre Gesichter schaut, wird er immer erkennen, dass sie gewonnen haben.


    Die Musik des Ring Generals unterbricht Kevin Owens & Sami Zayn. Ludwig Kaiser findet den Sieg von Kevin Owens & Sami Zayn wirklich beeindruckend. Aber es war nicht der beeindruckendste Sieg des Abends. Das war der des Mannes, der seine rekordverdächtige Intercontinental Titel Regentschaft noch mehr ausgebaut hat: der Ring General Gunther. Kevin Owens möchte wissen, wieso sie hier sind. Letzte Woche haben sie noch ihre Namen genannt und sie kamen raus, das versteht er, aber das hier ist nicht der wilde Westen. Sie können nicht einfach ihre Musik spielen lassen und herauskommen ohne, dass sie überhaupt erwähnt wurden. Das macht keinen Sinn, sie sollen warten bis sie jemand rausruft. Kevin Owens rastet komplett aus, er versteht nicht wer Ludwig Kaiser denkt zu sein, ein Psycho? Sami Zayn versucht seinen Partner etwas zu beruhigen. Kevin Owens fragt noch einmal nach, was ihr Problem ist, und Sami Zayn versucht weiter beruhigend auf ihn einzuwirken. Sami Zayn stimmt ihm aber zu, es gibt eine ungeschriebene Regel, die sie gebrochen haben. Müssten sie sich nicht eigentlich auch auf ihr Match gegen die Alpha Academy vorbereiten? Sie wollen sicherlich nicht noch ein Match gegen Kevin Owens & ihn, denn das letzte Mal, als das passiert ist, haben sie sie mit Matt Riddle an der Seite bloßgestellt. Ludwig Kaiser ergreift wieder das Wort. Sie wollen über Bloßstellungen reden? Matt Riddle ist eine personifizierte Bloßstellung, Kevin Owens & Sami Zayn sind personifizierte Bloßstellungen der Tag Team Division als Titelträger. Sie sind nicht wert, auf dieser Matte zu stehen und diese Titel zu tragen. Sie sind es nicht wert, Monday Night RAW zu repräsentieren. Kevin Owens wundert sich über eine Sache: wir hören immer etwas von Slender Man. Manchmal redet auch der große Mann mit den Ohren. Aber wir hören nie ein Wort von dem Glatzkopf. Er ist immer super ruhig und Kevin Owens möchte wirklich seine Meinung hören. Dem stimmt Sami Zayn zu, sie wollen von "Baldy" hören. Er stimmt "Baldy!" Rufe in Richtung Giovanni Vinci an, was Ludwig Kaiser irgendwann unterbricht. Was glauben sie eigentlich wer sie sind? Niemand verhält sich respektlos gegenüber ihnen.


    Ein lautes "Shoooooooooooooooooooooooooooooosh!" ertönt. Chad Gable, Otis & Maxxine Dupri betreten die Halle. Es wird Zeit, dass Imperium eine Lektion lernen. Und zwar von der neuen, improvisierten Alpha Academy, die jetzt zu dritt unterwegs ist mit ihm, Otis und Maxxine Dupri. Sie würden die Lektion gerne jetzt sofort teilen, wenn Kevin Owens & Sami Zayn ihnen das erlauben. Die beiden geben ihr Go, wollen aber, dass Chad Gable noch eine Sache sagt. Chad Gable weiß nicht genau, was sie meinen. Kevin Owens & Sami Zayn erklären sich und Chad Gable lässt sein "Thank you!" folgen, was die beiden sehr freut. Nach der Pause wird das Match beginnen und Sami Zayn & Kevin Owens kommentieren es.


    Tag Team Match

    Imperium besiegen Alpha Academy (w/ Maxxine Dupri) via Pinfall von Giovanni Vinci an Chad Gable nach der Imperial Bomb (5:15)


    Gunther war während des Matches nicht an der Seite von Imperium, diese haben den Sieg ohne Unterstützung geholt.


    Während des Matches taucht plötzlich Valhalla am Ring auf und konzentriert sich auf Maxxine Dupri. Diese verpasst ihr einen Kick vor den Kopf, doch das beeindruckt Valhalla nicht wirklich und sie jagt sie aus der Halle.


    Vor drei Wochen hat sich Liv Morgan bei SmackDown! verletzt, was sie und Raquel Rodriguez dazu zwang, die Tag Team Titel niederzulegen. Deshalb gibt es heute das Fatal 4-Way Match, um neue Titelträgerinnen zu finden. Shotzi & Raquel Rodriguez stehen bei Cathy Kelley zum Interview. Fühlen sie sich trotz ihrer kurzen Partnerschaft bereit für den Sieg? Wirklich zum Antworten kommen sie nicht, da Bayley & IYO SKY das Interview crashen. Bayley lacht sich kaputt, die beiden sind nicht einmal ein richtiges Team. Sie werden heute den Sieg holen und ihn Dakota Kai widmen. Sie sollten ihnen besser aus dem Weg gehen, sonst enden sie noch wie Liv Morgan. Das findet Raquel Rodriguez interessant, denn wenn sie sich noch erinnert, haben sie sie vergangenen Freitag besiegt. Und kann es sein, dass seit Damage CTRL existiert, Bayley die einzige der drei ist, die noch keinen Titel hielt? Wenn sie heute verlieren und Bayley sich wundert wieso, sollte sie vielleicht einfach in den Spiegel schauen. Raquel Rodriguez & Shotzi verabschieden sich durch den Vorhang, denn ihr Einzug steht an und dann geht RAW in die Werbung.


    Nach der Werbung folgt ein Spot für Candice LeRae und dann geht es mit der Show weiter.


    Im Ring befinden sich nun Chelsea Green & Sonya Deville. Damage CTRL, während deren Einzug ein Rückblick auf ihr Match gegen Raquel Rodriguez & Shotzi bei SmackDown! läuft, sowie Shayna Baszler & Ronda Rousey bekommen ihren Einzug live im TV. Vor zwei Wochen griffen Shayna Baszler & Ronda Rousey Raquel Rodriguez bei RAW an, was wir auch noch einmal in einem Video gezeigt bekommen.


    WWE Women's Tag Team Championship - Fatal 4-Way Tag Team Match

    Ronda Rousey & Shayna Baszler besiegen Raquel Rodriguez & Shotzi, Sonya Deville & Chelsea Green & Damage CTRL via Submission von Ronda Rousey gegen Shotzi in der Armbar (11:42) - TITELWECHSEL!!!


    Ronda Rousey & Shayna Baszler feiern mit den Titel und bekommen dafür ein Feuerwerk spendiert.


    Es folgt noch mal ein Videorückblick auf AJ Styles vs. Seth Rollins um die neue World Heavyweight Championship bei Night of Champions vergangenen Samstag.


    Backstage besprechen Seth Rollins & AJ Styles noch ein paar Dinge im Vorfeld ihres Matches gegen The Judgment Day im Main Event der heutigen Show.


    Dolph Ziggler macht sich auf den Weg zum Ring, er wird nach der Werbung auf JD McDonagh treffen, der nach einer weiteren Werbung seinen Einzug bekommt. Kevin Patrick erklärt uns den Grund für das Match und dann läutet die Glocke.


    Single Match

    JD McDonagh vs. Dolph Ziggler endet in einem Double Count-Out (1:16)


    JD McDonagh verlagerte das Match schnell neben den Ring und griff dort unaufhörlich Dolph Ziggler an. Ihn interessierte gar nicht, dass die Ringrichterin die beiden auszählte, sondern er setzt die Attacke unaufhörlich fort. Dazu nutzt er auch die Ringtreppe und verspricht Dolph Ziggler, dass er diesen Abend nie vergessen wird.


    Cody Rhodes trägt eine Armschlinge und läuft durch den Backstagebereich. Er wird gleich vor die Fans treten.


    WWE feiert nun die Medal of Honor Träger der US Army.


    Nun blicken wir mit einem Video auf Cody Rhodes vs. Brock Lesnar zurück. Danach kommt der American Nightmare unter dem Jubel der Fans zum Ring. Sie feiern ihn nach Ausblenden seiner Musik lautstark und natürlich möchte er auch von Albany wissen, worüber sie heute reden möchten. Wegen Abbruch durch den Ringrichter verlor er sein Match gegen Brock Lesnar. Man sagte ihm, dass er verrückt ist, in diesem Zustand in den Ring zu steigen und dann auch noch nicht auszutappen. Doch er möchte nun erklären, wieso er es nicht tat. Es hatte nichts mit Schmerzen zu tun, die waren mehr als vorhanden. Aber er gab nicht auf, weil das nicht der Mann ist, der aufgeben möchte. Vor wenigen Jahren hätte er das noch getan, aber so ist er heute nicht mehr. Es gab mal einen Superstar, der im Ring stand und "Never give up!" zu seinem Motto gemacht hat. Es tat weh, hier nicht aufzugeben, vor allem wenn man mehrere Minuten im Kimura ist. Aber er möchte Brock Lesnar eine Frage stellen. Er stellt die Frage in die Kamera, weil Brock Lesnar heute nicht hier ist. Ist Brock Lesnar nun zufrieden damit? Sind sie fertig? Sie haben beide einen Sieg übereinander, es steht 1:1, ist er damit zufrieden? Er hofft nicht, denn das hier ist eine offene Herausforderung an Brock Lesnar. Vielleicht hat er ja Social Media oder Kabel, da wo er ist. Er wird seinen Plan veröffentlichen und überall, wo er im Ring steht, ist er bereit, gegen Brock Lesnar zu kämpfen. Heute möchte er auch das letzte Mal Brock Lesnars Erfolg herunterrattern. Er hat Titel allerorts gewonnen, hat die Streak des Undertaker gebrochen, er ist das Biest. Biest genug, um seinen Arm zu brechen, aber nicht Mann genug, um ihn zur Aufgabe zu bringen. Falls er seine Herausforderung nicht annimmt, kann er noch etwas zu seinen Errungenschaften hinzufügen: Brock Lesnar hat Angst vor Cody Rhodes.


    Cathy Kelley ist Backstage und begrüßt Matt Riddle. Er bekommt im Laufe der kommenden Wochen die Chance, sich für Money in the Bank zu qualifizieren. Sein Ziel ist es, den Summer of Bro zu erleben. Dann könnte er den Koffer gewinnen und gegen Roman Reigns oder Seth Rollins eincashen. Plötzlich taucht Gunther auf. Matt Riddle möchte wissen, was los ist. Gunther weiß genau, was Matt Riddle denkt. Er gratuliert ihm zur Chance und hofft wirklich, dass er das Money in the Bank Ladder Match gewinnen kann. Dann kann er gegen ihn eincashen - wäre das nicht toll? Er würde ihn schlagen und bloßstellen, das macht ihm nämlich Spaß. Und damit nur die besten Wünsche.


    Zeit für das nächste Money in the Bank Qualifying Match - Shinsuke Nakamura kommt in die Halle, sein Gegner wird Bronson Reed - nach der Werbung.


    Nach der Werbung sehen wir noch einmal das Finale des Women's Tag Team Titelmatches. Cathy Kelley möchte nun ein Interview mit den beiden führen und gratuliert zum Sieg. Für Ronda Rousey ist es das erste Mal, Shayna Baszler ist nun schon dreifacher Champion. Man hat ihnen immer gesagt sie seien nicht für das Business gemacht, doch wie man sieht, beweisen sie das Gegenteil. Sie zeigen sich gegenseitig Loyalität und haben alle besiegt, die sich ihnen in den Weg gestellt haben. Niemand wollte sie als Champions, sie haben sich aber die Titel geholt und jetzt fordern sie, als die Besten der Besten anerkannt zu werden und diese Titel beweisen das auch.


    Nun folgt der Einzug von Bronson Reed. Während des Einzugs wird Luis da Silva Jr. im Publikum begrüßt und das Money in the Bank Qualifying Match kann losgehen.


    Money in the Bank Qualifying Match

    Shinsuke Nakamura besiegt Bronson Reed via Pinfall nach dem Kinshasa (9:36)


    Shinsuke Nakamura ist neben Ricochet nun der zweite Teilnehmer des Money in the Bank Ladder Matches.


    Am Samstag bekam Natalya bei der Night of Champions die Chance auf den Titel von Rhea Ripley, doch diese dominierte sie an ihrem Geburtstag in allen Belangen.


    Backstage möchte Byron Saxton nun ein Interview mit The Judgment Day führen. Er gratuliert Rhea Ripley noch zum Sieg über Natalya. Rhea Ripley sieht es nicht nur als Sieg, sondern als Zerstörung an. Deshalb ist Natalya auch zu Hause und leckt ihre Wunden, statt hier bei RAW zu sein. Nächstes Mal überlegt sie sich vielleicht zweimal, sich mit Mami anzulegen, fügt Dominik Mysterio hinzu. Rhea Ripley hätte auch nicht gedacht, dass sich eine erfahrene Frau wie sie so leicht ablenken lässt, wenn es um eine Titelchance geht. Die Niederlage hat sie sich also selbst zuzuschreiben. Jetzt soll Byron Saxton aber gehen, sie müssen sich auf ein Match vorbereiten. Er möchte aber noch eine Frage stellen: wer tritt heute gegen Seth Rollins & AJ Styles an? Finn Bálor meint das wolle er wohl gerne wissen, doch wenn er es verraten würde, ... Damian Priest unterbricht ihn. Er soll Byron Saxton doch keine Angst einjagen. Dieser sollte aber besser seinen Job woanders ausüben, sie müssen sich noch beraten.


    In einem Videoclip bedankt sich WWE bei den Soldaten der US Army und dies wird natürlich mit Standing Ovations und "USA!" Rufen des Publikums begleitet.


    Kommende Woche gibt es weitere Money in the Bank Qualifying Matches: Becky Lynch vs. Sonya Deville und Natalya vs. Zoey Stark.


    Zeit für den Main Event, zu welchem AJ Styles zuerst in die Halle kommt. Ihm folgt sein heutiger Partner Seth Rollins und nach dessen Einzug ist es wieder einmal Zeit für Werbung.


    Nach der Werbung kommt The Judgment Day in voller Stärke zum Ring. Damian Priest & Dominik Mysterio treten für sie an - vermeintlich. Doch Finn Bálor greift Seth Rollins hinterrücks an, Dominik Mysterio springt wieder vom Apron und es sind Finn Bálor & Damian Priest, die das Match bestreiten.


    Tag Team Match

    AJ Styles & Seth Rollins besiegen The Judgment Day (w/ Rhea Ripley & Dominik Mysterio) via Pinfall von Seth Rollins an Damian Priest nach dem Stomp (13:13)


    Nach dem Match gibt es noch einen respektvollen Dialog zwischen den beiden Siegern und sie recken sich gegenseitig die Arme in die Höhe. Mit den Bildern geht RAW für diese Woche zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Ronda und Shayna :blabla:

    Hat man eigentlich jemals erklärt, wieso Maxxine Dupri jetzt mit AA ist? Die ganze Story war ja eigentlich dazu da, um aus Otis ein Modell zu machen und nun ist sie nur noch mit denen und nicht mehr MMM. Sehr schade

  • Big Body Javier bei RAW :)


    Zumindest wissen wir jetzt wofür es Shotzi brauchte, um Raquel zu schützen :rolleyes: Nicht das man Sonya hätte nehmen können oder Chelsea.


    Ronda und Shayna :blabla:

    Hat man eigentlich jemals erklärt, wieso Maxxine Dupri jetzt mit AA ist? Die ganze Story war ja eigentlich dazu da, um aus Otis ein Modell zu machen und nun ist sie nur noch mit denen und nicht mehr MMM. Sehr schade

    Die Frage ist auch, was machen die Models? Irgendwie vermisse ich den Schwachsinn, den man bei YouTube eingestellt hatte.


    Veer mit der Suck it Geste??

    Einmal editiert, zuletzt von BadJoker ()

  • Styles bei Raw hat man aber immerhin begründet. Adam Pearce musste sich die Erlaubnis holen, dass Styles ein Match bei Raw bestreitet und Styles selber hat darauf bestanden, zu Raw zu kommen um Rollins zu gratulieren. Finde ich zwar auch nicht so optimal, aber immerhin hat man es nicht einfach kommentarlos durchgewunken.

  • Na erstmal froh über falsch Meldung bei Sport1... Da heisst es SKY wurde zur Aufgabe gebracht.

    Persönlich wäre mir damage lieber gewesen aber die beiden sind natürlich trotzdem 100x so gut wie die zwei davor

  • Normalerweise nicht so toll wenn ein festes Stable gegen ein One Time Tag Team verliert. Allerdings ist der IC Title bereits mit einem Heel belegt und für den World Title reicht es nicht und muss der Judgment Day aktuell in den sauren geht nicht so viel Apfel beißen. Seth Rollins & Rhea lassen den Shawn & Melina Spot wieder aufleben das eigentliche Highlight vom Main Event.


    Trish hatte schon deutlich bessere Promos und hat mich dieses Mal so gar nicht überzeugt. Zoey Stark als Sidekick ist mir zu typischer, generischer Heel. Becky bekommt wie inzwischen gefühlt 80% der Zeit mal wieder aufs Maul. Wahrscheinlich kommen jetzt Becky & Zoey uns Money in the Bank Match. Becky „gewinnt“ die Fehde gegen Trish am Ende wahrscheinlich nur 1:1 auch eher meh.


    Mit den Jobber Matches ist es auch immer das Gleiche. Die bekommen in der Regel fast nur die Big Guys.


    Kevin Owens regt sich dann mal wieder herrlich auf, was immer ganz gut funktioniert. Imperium hat auch mal wieder einen Sieg gebraucht.


    Ronda & Shayna als Champions war klar. Besser als Ronda im Singles Bereich sehen zu müssen. Am schlimmsten war wieder Botchi Shotzi. Gehört zurück zu NXT. Ansonsten war das Match für die Besetzung mit nur einem wresterlisch gutem Team okay.


    Bis sich JD McDonagh & Dolph Ziggler schnell nach draußen begeben haben wirkte das im Rind unrund. Mini Fehde kam man mal machen.


    Theme von Cody lädt ein mitzusingen. Für einen absoluten Top Guy fand ich die Reaktionen des Publikum auf Cody aber ziemlich verhalten.


    Riddle hat sehr gut mit Randy Orton funktioniert, mit Elias war nix. Alleine auch mehr Letzteres. Immerhin ist er ein guter In Ring Worker.


    Bei Nakamura gegen Reed hätte ich eher auf den neueren Typ getippt, bis auf Reed ist groß und breit geht da aber noch nicht so viel. Finisher ging total in die Hose.


    Was passiert bei Smackdown mit der Bloodline dann doch interessanter als alles was bei RAW zu sehen war.

  • A N Z E I G E
  • Theme von Cody lädt ein mitzusingen. Für einen absoluten Top Guy fand ich die Reaktionen des Publikum auf Cody aber ziemlich verhalten.

    Das liegt halt auch daran, dass dort viel Fake-Sound eingespielt wird.

    hätte nicht gedacht das Reed verliert

    Ich schon. ;) Vor allem, da Nakamura ja gerade erst wiedergekehrt ist & man nicht sein Momentum direkt killen möchte. Klar hätte man hier einen anderen Gegner für nehmen können...

  • Durchwachsene Ausgabe von Raw dieses Mal, die zwar durchaus unterhaltsam war, aber so manche Ergebnisse bzw. Entwicklungen gefallen mir nicht wirklich.


    positiv

    - Sami Zayn und Kevin Owens machen weiterhin Spaß und es ist schön zu sehen, dass auch Gunthers Helfer nun etwas besser präesntiert werden. Match gegen Alpha Academy war - für die Zeit - stark (was ist Gable bitte für ein Ausnahmetalent) und ich bin gespannt, wie es weitergeht.


    neutral

    - Seth als Champion macht Spaß, aber ein wirklicher neuer Herausforderer wäre sehr schön. Mit AJ hätte man das Roster-Problem (auch wenn es hier einigermaßen erklärt wurde) und bei Judgement Day wurde keiner als Einzelperson bedrochlich genug dargestellt.

    - Promo von Cody auch wieder sehr ordentlich, aber Lesnar scheint erstmal wieder zu fehlen und somit gibt es auch hier keine wirkliche Fehde aktuell.

    - Damen-Tag-Titel zu Shayna und Ronda war klar und ist auch verständlich, aber Ronda muss einfach mehr in den Ring, wenn man sie wieder ernst nehmen soll. Match hat seinen Zweck durchaus erfüllt und hat Spaß gemacht.

    - Gunther gegen Riddle ist die erwartete Fehde um den IC-Titel und verspricht einiges. Da hat man eine gute Paarung gewählt.

    - Ich hatte schon Angst, dass Zoey Stark nun ein 0815-Sidekick wird, aber sie wirkte doch dominanter als andere Beispiele. Ich hoffe sehr, dass es für sie ganz ganz schnell ganz nach oben geht. Promo von Trish und Brawl mit Becky waren in Ordnung, mehr aber auch nicht.

    - Ricochet im MitB-Match passt natürlich und wird für tolle Spots sorgen. Schade ist es nur einmal mehr um The Miz.

    - JD McDonagh wird eigentlich gut präsentiert, daher verstehe ich das Ergebnis hier null Komma null. Gebt ihm den Sieg!


    negativ

    - Bronson Reed, in dem ich einen Teil der Zukunft der WWE sehe, verliert sang- und klanglos gegen Nakamura, der in der letzten Zeit auch keine wirkliche Rolel gespielt hat. Da verschenkt man Potenzial.

    - Genauso wie bei Indus Sheer. Die beiden hätten - in Verbindung mit Jinder Mahal - eigentlich direkt die Tag Title in Visier nehmen können. Solche Squash-Matches bringen sie nicht wirklich weiter.

  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „Monday Night RAW Results vom 29.05.23“ zu „Monday Night RAW Report vom 29.05.23“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!