A N Z E I G E

Metal Gear Solid Delta Snake Eater und MGS Remaster Vol 1

  • Also, gut finde ich, dass ich die entsprechenden Games jetzt gesammelt auf PS5 zocken kann. Es ist darüberhinaus einiges an Bonusmaterial dabei, wie zum Beispiel die Masterbooks mit viel MGS Lore und Hintergrundgeschichten. MGS 2 und 3 waren schon auf der PS3 sehr gut überarbeitet und man hat diese hier übernommen. Bei MG 1 und 2 konnte man eh nix verkehrt machen, da sie als MSX Spiele eigentlich kein Remaster benötigen, wenn dann ein Remake-Treatment, was aber auf einem andere Blatt steht.

    Großer Kritikpunkt ist MGS 1. Dies wurde gar nicht überarbeitet. Nicht einmal hochskaliert. In Vollbild auf dem aktuellen TV ist das Bild vöillg verwaschen. Zum Glück hat mein TV eine Smart-Anzeigenfunktion, so dass ich das Bild verkleinert kann und es somit wieder schärfer erscheint. Aber eigentlich sollte sowas nicht nötig sein heutzutage. Einziger Pluspunkt ist, dass man endlich auch die US NTSC Version auswählen kann, so dass das Spiel auf 60Hz und somit gefühlt flüssiger und ohne den PAL-Input Lag daherkommt. Außerdem hat man endlich die original Stimmen in Englisch mit Hayter und Co.

    Wie gesagt, bei MGS 1 war Konami einfach faul. Dass schon ein einfaches Upscaling und eine Texturenoptimierung einen schönen Unterschied macht, hat z.B. das FF8 Remaster gezeigt.

  • A N Z E I G E
  • Wie gesagt, bei MGS 1 war Konami einfach faul

    Faul finde ich schon untertrieben, vor allem wenn man sich die Switch-Version anschaut.


    Da war man noch zu geizig, für knapp 50 Euro in eine Cartridge mit genügend Speicherplatz zu investieren und hat außer den NES-Games nichts auf der Cartridge, außer einem Launcher, der die Downloads anwirft.


    Hier war für Konami anscheinend selbst der geringste Aufwand noch zu viel. Ich hab diese Unverschämtheit von Produkt dann auch ungeöffnet zurückgeschickt.

  • Ich hab schon Bock drauf, aber Konami ist halt mittlerweile noch unter Activision und EA angekommen - und beweist den Status immer wieder aufs Neue.


    Im Sale werd ich sicherlich mal zuschlagen, und eigentlich ist der Preis für den Content an sich auch okay. Nur die Art und Weise ist halt mal wieder konamitypisch lieblos hingeschissen und mit alter Zeitung verpackt.

  • Vielleicht Mal im Sale und maximal MGS 1. Wozu ne überteuerte lieblose Collection wenn es doch auch ne Abwärtskompatibelität gibt. Hätte Sony das auch Mal ordentlich umgesetzt bekommen gäbe es den Schmu nicht

  • A N Z E I G E
  • Schade.
    Wäre Hideo Kojima noch bei Konami hätte er sicher dafür gesorgt dass die Ports auch anständig gemacht werden.

    Kojima hatte mit den alten Ports der HD Collection auch nichts zu tun, das lief komplett über Bluepoint im Auftrag von Konami.

    Bei MG 1 und 2 konnte man eh nix verkehrt machen, da sie als MSX Spiele eigentlich kein Remaster benötigen, wenn dann ein Remake-Treatment, was aber auf einem andere Blatt steht.

    Die waren aber auch schon Teil der alten HD Collection, von daher auch nur Copy-Paste...

    Zitat

    Großer Kritikpunkt ist MGS 1. Dies wurde gar nicht überarbeitet. Nicht einmal hochskaliert. In Vollbild auf dem aktuellen TV ist das Bild vöillg verwaschen. Zum Glück hat mein TV eine Smart-Anzeigenfunktion, so dass ich das Bild verkleinert kann und es somit wieder schärfer erscheint. Aber eigentlich sollte sowas nicht nötig sein heutzutage. Einziger Pluspunkt ist, dass man endlich auch die US NTSC Version auswählen kann, so dass das Spiel auf 60Hz und somit gefühlt flüssiger und ohne den PAL-Input Lag daherkommt. Außerdem hat man endlich die original Stimmen in Englisch mit Hayter und Co.

    Ist halt derselbe lahme PS1-Port, den es schon damals im PSN Store für die PS3 gab. Die englische Synchro konnte man sich allerdings damals schon optional runterladen. Davon ab hätte Twin Snakes einfach dabei sein MÜSSEN, aber dann hätte man ja Arbeit investieren müssen...

    Zitat

    Wie gesagt, bei MGS 1 war Konami einfach faul. Das schon ein einfaches Upscaling und eine Texturenoptimierung einen schönen Unterschied macht, hat z.B. das FF8 Remaster gezeigt.

    Konami war bei der ganzen Collection einfach nur faul. Das ist es eben, was ich die ganze Zeit gesagt habe, sie machen hier einen auf Nintendo und machen sich wirklich nur die geringstmögliche Arbeit für diese Collection. Nichtmal ein richtiger Launcher wurde implementiert - alle Spiele werden einzeln installiert und müllen das Dashboard zu.

    Und die Switch-Version spottet ja wirklich jeder Beschreibung:

    Nicht nur laufen dort über 20(!) Jahre alte Spiele nur mit 30 FPS und lächerlichen 720p, man muss einen Großteil auch noch zusätzlich herunterladen. Absolut lächerlich und ein Schlag in die Fresse für alle Switch-Besitzer - dieses Cartridge ist das Plastik nicht wert, in dem es sitzt!


    Ich kann nach wie vor kein gutes Haar an dieser Collection lassen und finde, dass Konami für diese Aktion komplett abgewatscht gehört. Wird aber nicht passieren, es werden ihnen trotzdem genügend Leute ihr Geld hinterherwerfen und diesen Rotz fanboy-mäßig auf Teufel komm raus verteidigen.

  • Ihr geht da echt mit der falschen Einstellung ran. Wenn man von Konami Schrott erwartet und dann Schrott bekommt, geht es einem mit dem Release dieser "Collection" viel besser :hase:

    Also nach dem Motto:

    "Es wurde nichts versprochen, was nicht gehalten wurde und alle Erwartungen wurden 100%ig erfüllt." ? Stimmt, klingt gleich viel besser! ^^

  • Kojima hatte mit den alten Ports der HD Collection auch nichts zu tun, das lief komplett über Bluepoint im Auftrag von Konami.

    Der Publisher überprüft die Arbeit trotzdem regelmäßig.

    Der wird da sicher eine Producer Rolle gehabt haben.

    Zu den Zeitpunkt war er ja sogar Vice Präsident of Konami.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!