A N Z E I G E

Der Harry Potter-Thread

  • Wobei in den Filmen, wie wir gestern schon festgestellt haben, eigentlich viele Darsteller der Lehrerschaft älter sind als in den Büchern. Dadurch gleicht es sich fast wieder aus. Wobei Rickman schon nochmal abseits des Restes vom Alter agierte. Was aber mMn genau so wenig eine Rolle spielt wie die Hautfarbe von Charakter X, sofern das nicht explizit für die Story wichtig sein sollte.

    Viele Lehrer sind in den Büchern einfach sehr alt und wirken in den Filmen viel jünger. Dumbledore ist am Ende 116, müsste eigentlich komplett gebrechlich sein, wirkt aber eher wie 80. Hagrid ist fast 70 (er ging zur selben Zeit wie Voldemort nach Hogwarts) und McGonagall über 80. Die Darsteller dürften alle deutlich jünger sein.

  • A N Z E I G E
  • Viele Lehrer sind in den Büchern einfach sehr alt und wirken in den Filmen viel jünger. Dumbledore ist am Ende 116, müsste eigentlich komplett gebrechlich sein, wirkt aber eher wie 80. Hagrid ist fast 70 (er ging zur selben Zeit wie Voldemort nach Hogwarts) und McGonagall über 80. Die Darsteller dürften alle deutlich jünger sein.

    Wobei McGonagalls Alter laut Angaben auf Wizarding World eher auf Mitte 50 zu taxieren ist, und nicht auf knapp 80 Jahre.

    Aber daran kann man auch erkennen, wie sich eigene Aussagen und Gedanken eines Autors auch widersprechen bzw. verändern über die Jahre.

  • Ich mag ihn sehr gerne als Loki, aber für meinen Zweiliebsten Charakter - No Way.

    Klar, wird sowieso unmöglich alle zufrieden zustellen ^^


    Aber mir würden direkt soviele Schauspieler einfallen die ich in der Serie gerne sehen würde. Fantasy Casting ist bei mir voll am laufen gerade: Charles Dance, Malcom McDowell, Tom Hardy, irgendwie könnte man sicherlich auch Sean Bean einbauen, gibt genug Charaktere die sterben ^^

  • Klar, wird sowieso unmöglich alle zufrieden zustellen ^^


    Aber mir würden direkt soviele Schauspieler einfallen die ich in der Serie gerne sehen würde. Fantasy Casting ist bei mir voll am laufen gerade: Charles Dance, Malcom McDowell, Tom Hardy, irgendwie könnte man sicherlich auch Sean Bean einbauen, gibt genug Charaktere die sterben ^^

    Sean Bean hat mal sehr erfolgreich einen Trans-Charakter gespielt, das wird wohl nix, solange die J. Rowling an Bord bzw. am Ruder ist. :hase:

  • A N Z E I G E
  • Viele Lehrer sind in den Büchern einfach sehr alt und wirken in den Filmen viel jünger. Dumbledore ist am Ende 116, müsste eigentlich komplett gebrechlich sein, wirkt aber eher wie 80. Hagrid ist fast 70 (er ging zur selben Zeit wie Voldemort nach Hogwarts) und McGonagall über 80. Die Darsteller dürften alle deutlich jünger sein.

    In der Diskussion gestern ging es vor allem um Snape und diejenigen, die mit ihm gemeinsam zur Schule gegangen sind. Die müssten ja mehr oder weniger gleich alt sein, aber Rickman als Darsteller war da schon eher abgeschlagen, glaube ich. Aber wie gesagt, spielt das mMn auch keine Rolle, sofern das Casting passt und es für die Story nicht wichtig ist.


    Man kann da dann natürlich sagen, dass Rickman alias Snape auch viel älter war als Jason Isaacs alias Lucius oder Gary Oldman alias Sirius, die ja alle mehr oder weniger gleich alt sein müssten, aber hat ja einfach kein Stück gestört. Und war nicht Slughorn schon zu deren Schulzeit Lehrer da und müsste demnach gefühlt 800 Jahre alt sein? Da passt halt nicht alles exakt zusammen. Aber who cares?

  • Werde ich nie verstehen wie einem eine fucking Hautfarbe so viel bedeuten kann. Das ist einfach absurd. Als ob das irgendwas an der Story ändert wenn nun bspw Hermine etwas dunkler pigmentiert wäre.


    Nehmen wir an die Schauspielerin verhält sich 1 zu 1 wie Emma Watson. Was genau würde es dann ändern wenn sie eine leicht dunklere Hautfarbe hat? In wie weit schadet das der Story oder beinflusst irgendwas?


    Das Snape wesentlich älter war als in den Büchern hat bspw auch keinen gejuckt, wo blieb da der Aufschrei und der Boykott?

    Es wäre natürlich wünschenswert, wenn die Hautfarbe der Schauspielerinnen und Schauspieler keine Rolle spielen würde, aber das tut sie nunmal z. B. aus Gründen der Identifikation mit dem Charakter trotzdem. Ich verweise hierbei auf die zahlreichen Reaktionen von schwarzen Kindern (u. a. bei Youtube zu sehen), als der erste Teaser zu "The little Mermaid" erschienen ist. Oder stell dir mal vor, man würde für Miles Morales in einer MCU Realverfilmung eine weiße Person casten. Wäre das für dich wirklich bedeutungslos?

    Bei der Besetzung in der Harry Potter Serie könnte eben dieser Aspekt von Identifikation mit der Hautfarbe der Charaktere in die Entscheidung der Produzenten mit einfließen. So könnte man ein größeres Publikum ansprechen. Da J. K. Rowling in der Produktion mit eingebunden ist, wird das Thema Diversität sowieso interessant werden.

  • Aber es wird schwer. Alleine beim Casting kann man schon so viel fdalsch machen. Die UK only Regel muss beibehalten werden, die ganze Reihe spielt im UK und Hogwarts ist eine Schule rein für britische Schüler. Da wären US Schauspieler fehl am Platz, und es würde mich schon rausreißen.

    Zu dem Punkt muss ich sagen, dass es mir persönlich ziemlich egal ist, woher die gecasteten Schauspieler kommen, solange sie zu der Rolle passen.

    Zwar werde ich die Serie, wenn sie denn mal da ist, auch in der Originalfassung schauen, aber ob die dann Alle einen schicken britischen Akzent haben oder nicht, darauf achte ich als Nicht-Muttersprachler so gar nicht. Klar, einen breiten texanischen Akzent, oder einen schlimmen Fake-Akzent wie einst Dick van Dyke in Mary Poppins sollte dann da auch Niemand haben, aber das ist ja eh unrealistisch.


    Ich fände es schade, sollte man wieder diesen Weg gehen, da man sich so viele interessante und passende Schauspieler von vornherein komplett ausschließt und letztlich aus einem deutlich kleineren Pool auswählen müsste. Natürlich könnte man so einen Cast trotzdem nur mit britischen Leuten zusammenstellen, aber ich hoffe mal, dass man sich alle Optionen offen hält.

  • In der Game Two Episode 280 gibt es eine umfassende Zusammenfassung zu J. K. Rowling's transfeindliche Kommentare.

    Der Bericht geht über 15 min.


    Naja, muss am Ende jeder entscheiden, ob man das Harry Potter Franchise boykottiert oder nicht.


    Game Two kann man über YouTube oder ZDF Mediathek verfolgen.

  • Ich werde es natürlich schauen. Bin großer Fan und lasse mich überraschen. Bei den Figuren würde ich mich schon freuen, wenn diese auch größere Ähnlichkeit mit ihrer Buchvorlage haben.

    Boykottieren werde ich das ganze aber ganz sicher nicht. Ich freue mich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!