A N Z E I G E

Bester Trainer eines BuLi Clubs seit 2000? Wer sollte in die Umfrage?

  • Puh, Toppmöller hatte nun wirklich nur eine einzige herausragende Saison.

    Trotzdem ist das Erreichen des CL-Finals mit dem Team schon eine Hausnummer. Davor und danach war Leverkusen ja nicht mal ansatzweise in der Nähe dorthin zu gelangen.


    Dann müsste aber auch Mirko Slomka rein. Vor allem wenn man sogar Svensson berücksichtigen sollte

    Svensson hat ein nahezu abgestiegenes und fertiges Mainz Leben eingehaucht und konstant stabilisiert.


    Marco Rose mit welcher Begründung? Finde eigentlich alle drei recht abenteuerlich.

    Dann gehört eher noch ein Urs Fischer mit rein.

    Überstehen einer CL-Gruppe mit Real, Inter und Donezk. Zudem hat er auch Leipzig wieder in die Spur gebracht. Und bei Fischer habe ich ja auch zugestimmt.


    Und bevor jetzt hier allgemein das große Meckern weitergeht... Ich wurde konkret nach Ideen gefragt (wobei 3 meiner 4 ersten Ideen von Bierkachu sowieso genannt wurden mit Fischer, Streich, Favre) und habe die genannt. Niemand ist dazu gezwungen dafür dann die Stimmen zu geben (ich würde das selbst nicht tun), aber zumindest sehe ich bei den Leuten Argumente dafür zumindest in der Wahl aufzutauchen.

  • A N Z E I G E
  • Fünfter mit Bochum.

    Vor 2000.


    Toppmöllers Stern sank angesichts seiner Erfolge aber schon wirklich rasant. Nach dem Jahr beim HSV kam nach über einem Jahr ohne Anstellung mit dem Nationaltrainerjob in Georgien (ohne Erfolg) auch schon das endgültige Karrieregrab.

  • Vor 2000.


    Toppmöllers Stern sank angesichts seiner Erfolge aber schon wirklich rasant. Nach dem Jahr beim HSV kam nach über einem Jahr ohne Anstellung mit dem Nationaltrainerjob in Georgien (ohne Erfolg) auch schon das endgültige Karrieregrab.

    Da sieht man halt auch wie sehr Glück/Beziehungen eine Rolle spielen. Heynckes war ja nach Schalke und Gladbach auch eigentlich vollkommen raus und hatte Glück, dass sein Name Hoeness eingefallen ist. Ohne diese plötzliche Interimszeit hätten wir vermutlich trainertechnisch nie mehr was von ihm gehört.

  • Svensson hat ein nahezu abgestiegenes und fertiges Mainz Leben eingehaucht und konstant stabilisiert.

    Überleg mal wie es 96 Anfang 2010 ging. 1 Punkt aus 17 Spielen und der Führungsspieler verstorben. Slomka hat die Rettung geschafft und hätte in der Folgesaison fast die CL erreicht. Lediglich ein Punktverlust zum Saisonende hin ließ die Bayern (!) noch auf Platz 3 rutschen. Das Saisonergebnis würde zudem heute für die CL reichen. In der Folgesaison dann eine tolle EL-Saison, in der man direkt zu Beginn Sevilla ausschaltete.


    Darüber hinaus Vize-Meister mit Schalke.


    Svenssons Leistung kann man durchaus würdigen, ist aber noch weit von Slomka entfernt.

  • Überleg mal wie es 96 Anfang 2010 ging. 1 Punkt aus 17 Spielen und der Führungsspieler verstorben. Slomka hat die Rettung geschafft und hätte in der Folgesaison fast die CL erreicht. Lediglich ein Punktverlust zum Saisonende hin ließ die Bayern (!) noch auf Platz 3 rutschen. Das Saisonergebnis würde zudem heute für die CL reichen. In der Folgesaison dann eine tolle EL-Saison, in der man direkt zu Beginn Sevilla ausschaltete.


    Darüber hinaus Vize-Meister mit Schalke.


    Svenssons Leistung kann man durchaus würdigen, ist aber noch weit von Slomka entfernt.

    Ich habe ja auch nicht behauptet, dass man Slomka nicht wählen kann. An ihn habe ich gar nicht gedacht, als ich Svensson aufgeschrieben habe.

  • Ich hab ja nichts dagegen wenn man Slomka, Rose etc. auch mit in die Liste nimmt, aber dann muss zwingend auch Dirk Schuster mit rein. Der war immerhin mal Trainer des Jahres und den Klassenerhalt 2016 inklusive Durchmarsch aus der 3.Liga kann man gar nicht hoch genug einschätzen.

  • Überstehen einer CL-Gruppe mit Real, Inter und Donezk. Zudem hat er auch Leipzig wieder in die Spur gebracht.

    Naja, so stark "in der Spur" ist man als Sechster der Rückrundentabelle ja nun auch nicht. Wenn das schon Argument für die Aufnahme in die Liste ist, dann können wir aber nun wirklich so ziemlich jeden nicht komplett unerfolgreichen Trainer mit reinnehmen.

  • A N Z E I G E
  • Naja, so stark "in der Spur" ist man als Sechster der Rückrundentabelle ja nun auch nicht. Wenn das schon Argument für die Aufnahme in die Liste ist, dann können wir aber nun wirklich so ziemlich jeden nicht komplett unerfolgreichen Trainer mit reinnehmen.

    Als er übernommen hat müsste Leipzig 6 Punkte hinter Bayern und 7 hinter Dortmund gelegen haben. Nun liegen sie 8 bzw. 10 dahinter, sind also punktetechnisch nahezu auf Augenhöhe mit den beiden Topteams. Und wären eigentlich dick mit im Meisterrennen ohne den Start, den er nicht verschuldet hat. Das würde ich schon als "In die Spur bringen" werten.


    Zudem kommt halt das vollkommen und absolut sensationelle Überstehen der CL-Gruppenphase, welches ich erwähnt habe von dir galant unterschlagen wurde. ;)

  • Zudem kommt halt das vollkommen und absolut sensationelle Überstehen der CL-Gruppenphase, welches ich erwähnt habe von dir galant unterschlagen wurde. ;)

    Ich hab bei Rose immer so ein bisschen den Eindruck er zehrt einfach seit Ewigkeiten von dieser Geschichte. Klar war das eine tolle Leistung, aber so die super duper mega Sensation, zu der es gerne gemacht wird, war das jetzt auch wieder nicht.

    Und Marco Rose ist halt auch der gleiche Trainer, der eine Saison vorher in der Europa League hinter Başakşehir auf dem dritten Platz gelandet ist und 0:4 gegen den Wolsberger AC verloren hat.

  • Ich hab bei Rose immer so ein bisschen den Eindruck er zehrt einfach seit Ewigkeiten von dieser Geschichte. Klar war das eine tolle Leistung, aber so die super duper mega Sensation, zu der es gerne gemacht wird, war das jetzt auch wieder nicht.

    Und Marco Rose ist halt auch der gleiche Trainer, der eine Saison vorher in der Europa League hinter Başakşehir auf dem dritten Platz gelandet ist und 0:4 gegen den Wolsberger AC verloren hat.

    Dann fällt Heynckes auch vollkommen raus, nach Schalke und Gladbach in diesem Jahrtausend.


    Wie schon erwähnt muss aber ja gar nicht über die Vorschläge diskutiert werden, solang nicht Holger Fach und Michael Frontzeck genannt werden. Dann reicht ja einfach nicht dafür abstimmen und gut ist.

  • Ich finde es erschreckend, wie schlecht hier in der Umfrage unter den genannten ein Ralf Rangnick abschneidet, dabei ist er taktisch und wirtschaftlich sicherlich für den deutschen Fußball in den späten 90ern und frühen 2000ern prägend wie kein anderer gewesen.


    Wie er 1998, als einer der ersten, die Viererkette, und das Spielkonzept, welches wir heute als 'Gegenpressing' kennen, sehr anschaulich und verständlich beschreibt, und damit quasi in Deutschland, durch seine Erfolge eine Revolution in der Spielanlage ausgelöst hat, ist quasi unerreicht. Insbesondere, weil das, was er damals gezeigt hat, nahezu unabhängig von der Qualität und Ausbildung der Spieler funktioniert hat. (Sprich: Er war nicht wie ein Guardiola auf 'Weltklassespieler' angewiesen).


    Der bekannte Sportstudio-Auftritt dazu:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dazu sind ja auch seine sportlichen Erfolge einmalig...


    -SSV Ulm in die Bundesliga geführt...

    -Hannover 96 in die Bundesliga geführt...

    -Schalke fast zum Meister gemacht...

    -Hoffenheim ab der 3ten Liga aufgebaut...

    -Aufstiegstrainer und Sportdirektor von RB Leipzig...


    Das sind sicherlich nicht unbedingt beliebte Vereine, und gewissermaßen mehrfach das gleiche Konzept. (Jemand gibt viel Geld, und Rangnick sorgt dafür, dass das Geld dann auch Tore schießt und Erfolge einsammelt). Aber allein dies mehrfach, an unterschiedlichen Orten, und auch in unterschiedlichen Fußballepochen geschafft zu haben, finde ich absolut bemerkenswert.


    ---

    Genauso überrascht es mich, dass zum Beispiel ein Christian Streich genannt wird, ein Volker Finke aber komplett außen vor bleibt. Aber es ist ja auch ein langer Zeitraum, und der Fußball ist ja auch ein schnelllebiges Geschäft.

  • Guardiola ist für mich einer der überbewertesten Trainer überhaupt. Mit den Mannschaften nationale Titel sammeln ist keine große Kunst. Da halte ich mehr von einem Favre der aus Abstiegskandidaten Champions League Teilnehmer macht.


    Ansonsten natürlich für Schaaf gestimmt. Dazu Klopp und Heynckes.


    Was Rangnick in der Liste macht, dürfte auch nur der Threadersteller wissen. Ronaldo hat gesagt das ist kein Trainer ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!