A N Z E I G E

ROH News & Gossip Sammelthread (April 2023)

  • A N Z E I G E
  • Hier ist ein Foto der neuen ROH Pure Championship und der ROH World Tag Team Championship. Besonders bei der Tag Team Championship ist es sehr cool, dass die Briscoes auf einer der Side Plates abgebildet sind.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • News zum PPV aus dem WON von heute


    -es waren knapp 4500 Leute da, 4200 haben bezahlt


    -es war die drittgrößte Crowd in der Geschichte von ROH (lediglich die gemeinsame Show mit NJPW im Madison Square Garden und eine Wrestlemania Weekend Show mit Kenny vs. Cody als ME hatten mehr Zuschauer)


    -die PPV Zahlen waren dennoch weniger als bei Final Battle, was knapp 25k hatte


    -Supercard of Honor dürfte so bei 20-22k liegen und damit auch etwas schwächer sein, als vor einem Jahr, als man 23k PPV Verkäufe hatte


    -die PPV Käufe via TV liegen so bei 3,300, allerdings geht man in AEW davon aus, dass sie noch höher sein werden am Ende, da ein System beim Erfassen wohl Ungenauigkeiten aufwies


    -65,1% der Käufer holten sich auch AEW Revolution, 44,4% holten sich auch Final Battle

  • Die nächsten ROH Tapings finden bereits heute statt.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Das Problem von der Supercard-of-Honor-Card war eben EDDIE KINGSTON im Main Event. Der war bei AEW nur Midcarder und die Ansetzung "Kingston vs Claudio" hat halt überhaupt kein "Big Time Feeling" gehabt.


    Theoretisch hätte das Match auch bei Rampage mal stattfinden können ...

  • Was für ein Quatsch.

    Final Battle hatte mit Jericho und vor allem dem FTR vs. Briscoes III Match einfach nur größere Draws. Das bedeutet aber nicht, dass Eddie keiner ist.

    Und wir vergessen auch direkt, dass die Show, die drittgrößte ROH Show ever war mit Kingston im ME. Stand jetzt liegt man knapp 3k unter Final Battle, das ist alles andere als schlecht.

    Zumal eine Aussage ala "hatte kein Big Time Feeling" nichts weiter als subjektives Empfinden ist, genauso wie der Rest des Posts.


    Edit: Man hatte zudem an dem Abend starke Konkurrenz mit Smackdown, Rampage und der WWE Hall of Fame, nicht zu vergessen die ganzen anderen Indie Shows, die gestreamed wurden, wobei die wohl keine sooo große Konkurrenz waren. Wenn man das alles aber miteinbezieht, ist die Zahl mehr als ordentlich.

    Einmal editiert, zuletzt von Nyx ()

  • Was für ein Quatsch.

    Final Battle hatte mit Jericho und vor allem dem FTR vs. Briscoes III Match einfach nur größere Draws. Das bedeutet aber nicht, dass Eddie keiner ist.

    Und wir vergessen auch direkt, dass die Show, die drittgrößte ROH Show ever war mit Kingston im ME. Stand jetzt liegt man knapp 3k unter Final Battle, das ist alles andere als schlecht.

    Zumal eine Aussage ala "hatte kein Big Time Feeling" nichts weiter als subjektives Empfinden ist, genauso wie der Rest des Posts.


    Nochmal langsam: Der aktuelle ROH-PPV hatte weniger Käufer als die letzten ROH-PPVs. Obwohl man nun endlich eine wöchentliche ROH-Show am Start hat. Also sucht man doch nach Gründen dafür ...


    Du schreibst doch selbst, dass Kingston kein großer Draw ist. Und große Titel hat er bei AEW zuvor auch nicht gewonnen.


    ROH hat DREI PPVs im Jahr. Da sollte man schon größere Main Events präsentieren. Hätte lieber Tahanashi im Main Event gesehen. Der war schon mehrfacher NJPW-World-Champion. Der hat dafür im Opener gekämpft.


    Tony Khan sollte jetzt dirngend "eigene ROH-Stars" bei ROH aufbauen und nicht auf Leute wie Kingston & Co. setzen, die vor bei AEW war. Schließlich hat doch Khan selbst gesagt, dass er die beiden Ligen strikt trennen will. Da machen für mich Eddie Kingston im Main Event oder die Lucha Bros. als ROH Tag Team Champions wenig Sinn.


    Khan muss extrem aufpassen, dass er ROH nicht zur B-Liga macht. Also den Fehler, den die WWE zig Jahre lang nach dem Rostersplit mit SmackDown gemacht hat. Hätte Kingston den ROH World Title gewonnen, wäre Khan auch genau in diese Falle gelaufen.


    Und ich habe gar nichts gegen Eddie Kinston. Aber der wurde bei AEW die letzten Jahre genauso schwach darstellt wie Sami Zayn bei WWE bis 2022. Wenn dann der Push kommt, wirkt das auf die Zuschauer immer komplett unglaubwürdig. Hätte Khan mal lieber Kinston besser bei AEW aufgebaut. Aber ist halt letztlich auch "hätte, hätte, Fahrradkette" ...

  • Und auch hier wieder...Quatsch.

    Ich habe nicht geschrieben, dass Kingston kein großer Draw ist, sondern dass Jericho und FTR vs. Briscoes größere Draws sind als er. Ich habe oben sogar geschrieben, dass es eben nicht bedeutet, dass er keiner ist.

    Tanahashi hat übrigens nicht im Opener gekämpft, sondern in der Mitte der Card. Er war ein Bonus für den PPV und hätte den ME wohl nicht besser gemacht, da es keinerlei Build-Up gegeben hätte, wie denn auch, da er nicht im ROH TV zu sehen war. Klar, er ist ein größerer Name als Kingston, zumindest international gesehen, aber ob er bei der Show ein größerer Draw wäre, ist rein spekulativ und dafür gibt es kaum Anhaltspunkte.


    Khan hat selbst gesagt, dass einige Leute nun nur noch bei ROH antreten werden, aber andere auch bei AEW, es aber nicht mehr so gemixed ist wie vorher und die Titel, soweit ich weiß, kaum noch bei AEW ausgefochten werden. Um ROH aufzubauen und stark darzustellen, braucht man aber namhafte Leute.

    Man kann doch nicht ernsthaft argumentieren, dass man eigene ROH Stars aufbauen muss, die vorher nichts mit AEW am Hut hatten und gleichzeitig sagen, dass es nicht die B-Show sein soll. Man braucht erstmal Starpower und baut Leute auf, die diese Stars dann besiegen und selber zu welchen werden. Das ist doch simples Booking. Ein Sieg gegen die Lucha Bros ist mit ordentlich Prestige verbunden und hievt jedes Team direkt auf eine neue Stufe.

    Außerdem ist ROH keine B-Show, weil es vollkommen losgelöst von AEW läuft und nur manche Wrestler bei beiden Shows antreten. ROH ist ROH und AEW ist AEW. Zumal das Gerede von B-Show mMn nie zielführend ist.


    Kingston wurde auch nicht schwach dargestellt, eigentlich im Gegenteil, wenn man mal seine ganze Story verfolgt. Er ist nur immer wieder ganz knapp am Ziel gescheitert, aber das macht ihn nicht schwach, im Gegenteil...die Fans warten doch jetzt darauf, dass er seinen großen Sieg/Moment/Triumph am Ende bekommen wird. Das ist einfach gutes Storytelling und wenn man sich seine Statistik gewonnener Matches so ansieht, liegen die seit 2021 bei knapp 70-75% pro Jahr. Schwach ist für mich etwas anderes. Seine Story ist einfach, dass er sich selbst im Weg steht und "the big one" nicht gewinnen kann, mehr nicht.


    Zur großen Konkurrenz am selben Tag habe ich oben noch etwas editiert, all das sollten eigentlich genug Gründe sein, um diesen Hot Take zu widerlegen.


  • Damit du es auch verstehst: Damit ROH GLEICHWERTIG zu AEW ist, müsste Tony Khan die ROH-Originals gegen AEW-Main-Eventer gewinnen lassen. Also in den ROH-Shows. Weder ist Kingston ein AEW-Main-Eventer, noch sollten die Lucha Brothers ROH-Tag-Team-Champions werden.


    Und ganz allgemein: Die neue ROH-Ära mit der neuen Weeklie-Show mit einer Fehde zwischen Claudi Castagnoli und Eddie Kinston zu starten, war halt leider eine schwache Entscheidung. Als Nitro startete, bekam der Fan "Hulk Hogan vs Lex Luger" als Start-Fehde. Zwei wirklich große Name im Jahr 1995. Zum Start von Dynamite gab es Fehden wie "Chris Jericho vs Cody Rhodes" und "Kenny Omega vs Jon Moxley".


    Wo soll denn das Interesse für das aktuelle ROH-Produkt bitte kommen? Und wer hat dann Lust, teure PPVs zu bestellen?


    Ich fand die PPV-Card deutlich schwächer als die letzten beide ROH-PPVs im vergangen Jahr. Und damals hatte ROH keine eigene Weekly-Show um etwas aufzubauen.


    Und allgemeine Frage an dich: Findest du AEW und ROH aktuell irgendwo gleichwertig? Jeder große Superstar, den Tony Khan verpflichtet, landet wieder bei AEW. AEW hat einen großen TV-Deal, für ROH hat man nicht mal einen TV-Sendeplatz gefunden.


    Also vor einem Jahr fand ich es super, dass Tony Khan ROH übernommen hat. Mit bekannten ROH-Legenden wie CM Punk oder Daniel Bryan hätte man die Liga relativ einfach wieder aufbauen können. Aber jetzt bekommt man zum Relaunch 2023 dann die Fehde "Claudio vs Kingston". Sogar als PPV-Main-Event.


    Nachdem ich nun nur gemotzt habe: Ich hoffe einfach auf bessere Card bei den beiden weiteren ROH-PPVs in diesem Jahr. :)

  • A N Z E I G E
  • Frage mich ob Kir Royal schon vor Khan Übernahme RoH verfolgt hat oder erst seit er Boss ist.Bin auch kein Kingston Fan,aber gerade dort wurde doch auch auf deren Rivalität von vor Claudios WWE Zeit eingegangen und dass sie in den Indys schon ordentlich am fehden waren,gab ja auch Chikara Ausschnitte in dem Hype Video vor dem Match beim PPV.

  • Das sind so viele übertriebene Vorstellungen und das typische "ich sehe es so, also ist es schlecht, wenn es nicht so ist" Gerede. ROH wird nie gleichwertig zu AEW sein, wenn man auf die nackten Zahlen schaut, sollte das eigentlich schon klar sein und das ist auch vollkommen in Ordnung so, denn ROH ist eine eigene Liga und losgelöst von AEW.

    Dazu sollte man sich nicht alles so drehen, wie man will. Das Interesse ist augenscheinlich da, da Honor Club mehr Subscriber hat, die Show proppenvoll war etc.

    Man kann die Fakten natürlich weiter ignorieren und sich seine eigene Wahrheit zurecht legen, aber bei sowas lohnen sich Diskussionen absolut nicht.

  • Das sind so viele übertriebene Vorstellungen und das typische "ich sehe es so, also ist es schlecht, wenn es nicht so ist" Gerede. ROH wird nie gleichwertig zu AEW sein, wenn man auf die nackten Zahlen schaut, sollte das eigentlich schon klar sein und das ist auch vollkommen in Ordnung so, denn ROH ist eine eigene Liga und losgelöst von AEW.

    Dazu sollte man sich nicht alles so drehen, wie man will. Das Interesse ist augenscheinlich da, da Honor Club mehr Subscriber hat, die Show proppenvoll war etc.

    Man kann die Fakten natürlich weiter ignorieren und sich seine eigene Wahrheit zurecht legen, aber bei sowas lohnen sich Diskussionen absolut nicht.


    Sind gar keine übertriebenen Vorstellungen, sondern halt die Erwartungen eines langjährigen Wrestling-Fans, der sich erhofft hatte, dass Tony Khan (mit seinem Milliarden-Vermögen) aus ROH ein "zweites AEW" machen wird: Große Stars, Show auf TBS / TNT, ...


    Wenn Khan das nicht möchte (obwohl er ja angeblich zwischen 20 bis 40 Millionen Dollar für ROH bezahlt haben soll und mit Warner über die Show verhandelt hat), dann wird halt ROH leider sein B-Roster bleiben. Oder übersetzt eben das "NXT von Tony Khan".


    Da bin ich persönlich auch gar nicht böse, aber dann werde ich ROH auch nicht länger verfolgen (die aktuellen Taping-Ergebnisse lesen sich auch eher langweilig) und meide ROH wieder genauso wie zwischen 2002 bis 2021. Aber dann muss man sich über nachlassendes Interesse (so deute ich mal die aktuellen ROH-Zahlen) auch nicht wundern.


    Sollte ROH auf dem aktuellen Niveau bleiben, würde ich das einfach Schade finden. Gerade bei einem Eigentümer, wo Geld ja letztlich so gut wie keine Rolle spielt. Großes Wachstum darf man sich bei der Liga dann aber auch nicht erwarten ... :(

  • Warte doch erstmal ab, die fangen mit ROH grad erst an. Und dass man jetzt aus ROH eine Liga auf aktuellem AEW-Niveau machen soll, obwohl ROH das noch nie war, ist auch eine etwas hohe Erwartung.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!