A N Z E I G E

AEW Revolution 2023 Report vom 05.03.2023

  • All Elite Wrestling: Revolution 2023

    05. März 2023

    Chase Center - San Francisco, Kalifornien

    Kommentatoren: Excalibur, Tony Schiavone, Taz & Jim Ross



    Zero Hour:


    Renee Paquette teilt uns mit, dass wir heute Live im Chase Center in San Francisco sind. Sie steht in den Zuschauerreihen und begrüßt uns zu Revolution. Sie wird unser Gastgeber am heutigen Abend sein. Sie hat aber natürlich auch einen Co-Host. RJ City steht am roten Teppich im Backstagebereich und wird die Wrestler abfangen.


    Zunächst gibt er aber noch einmal an Renee Paquette ab, die uns erklärt wie wir den PPV bestellen können. Das funktioniert für uns auf dem internationalen Markt entweder durch Fite.tv oder über Sky. Sie stellt uns die PPV Card vor. In der Zero Hour wird es zum Match zwischen Mark Briscoes & The Lucha Brothers gegen die Varsity Athletes & Ari Daivari kommen.


    RJ City hat nun Orange Cassidy und Danhausen bei sich. Zwei völlig normale Typen. Er fragt sie was sie heute tragen. Natürlich Klamotten. Sie sind heute Teil des Tag Team Titelmatches. Er fragt sie nach ihrem Teamnamen. Der lautet Orange Cassidy & Danhausen. Danhausen listet verschiedene Leute auf, die er heute verflucht. Darunter Sylvester Stallone, aber auch RJ City.


    Wir sehen ein Hype Video zum Texas Death Match zwischen Jon Moxley und 'Hangman' Adam Page.


    Renee fühlt sich bei dem Match nicht sehr wohl, auch wenn das wohl jeder der hier Anwesenden anders sehen wird. Sie begrüßt Don Callis bei sich. Er wünscht dem Hangman viel Glück. Immerhin ist er ein alter Bekannter. Jon Moxley ist dagegen ein absoluter Verrückter. Renee versichert, dass Moxley sehr viel Zeit investiert, u.a. im MMA um bestens vorbereitet zu sein. Für Don spielt die Matchart in die Karten von Moxley. Der Hangman muss sich mental darauf einstellen, dass er von Moxley an Plätzen geholt wird, an denen er noch nie zuvor war. Renee will wissen wer seiner Meinung nach der Sieger wird. Er hofft einfach nur auf einen klaren Sieger und ein Ende der Fehde, da die Intensität selbst ihn schockiert.


    Nun kommt sie auf das AEW World Trios Championship zu sprechen, bei dem seine Jungs mit der Elite ihre Titel gegen das House of Black verteidigen müssen. Er schwärmt über die Elite. Zugleich ist er etwas besorgt über das House of Black und all dem was sie zu leisten im Stande sind. Man muss sie fürchten, sie sind aber auch fantastische Wrestler. Dennoch wird die Elite ihre Titel verteidigen. Er betet jede Nacht, doch hier muss er nicht beten, da der einzige Gott Kenny Omega ist.


    Damit geht es zu Excalibur ans Kommentatorenpult. An seiner Seite befinden sich Taz und Tony Schiavone. Auch die Kommentatoren sprechen kurz über den PPV. Taz freut sich auf MJF vs. Bryan Danielson. Tony freut sich auf das TNT Championship Match.


    Doch nun geht es bereits zum Ring. „Reach for the Sky“ ertönt. Mark Briscoes begibt sich unter dem Jubel der Fans zum Ring. Seine Tag Team Partner, die Lucha Brothers folgen zusammen mit Alex Abrahantes. Im Anschluss kommen ihre Gegner der Varsity Athletes und Ari Daivari zum Ring, die von 'Smart' Mark Sterling einzeln angekündigt und zum Ring begleitet werden.


    Trios Match

    Mark Briscoe & The Lucha Brothers (Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) (w/ Alex Abrahantes) besiegen Varsity Athletes (Josh Woods & Tony Nese) & Ari Daivari (w/ Mark Sterling) via Pinfall von Mark Briscoe an Ari Daivari nach einem Froggy Bow - [12:50]


    Nach dem Match feiern die Faces ihren Sieg. Mark Sterling will abhauen, wird aber von Alex Abrahantes in den Ring geschoben. Dort warten die Lucha Brothers bereits auf ihn. Penta verpasst ihm den Package Piledriver.


    In einem Video wird angekündigt, dass AEW Ende Mai wieder für 3 Shows nach Las Vegas zurückgehrt. Für Dynamite und Rampage ist man im MGM Grand Garden Arena am 24. und 26.05. Am 28. Mai zieht man wieder in die T-Mobile Arena ein und wird von dort den nächsten PPV Double Or Nothing abhalten.


    Danach geht es wieder zu Renee Paquette, die über das Match schwärmt. Nun gibt sie aber weiter zu RJ City, der die JAS in Person von Matt Menard, Angelo Parker und Daniel Garcia bei sich hat. Er spricht sie darauf an, dass sie heute vom Ring verbannt sind. Matt teilt RJ mit, dass er seine Nippel anfassen soll. Die sind allerdings nicht hart und lt. Matt ist genau dass das Problem. Angelo Parker beschwert sich über seine Frisur. Er bekommt sie einfach nicht hin. Daniel Garcia bezeichnet Ricky Starks als „soft“. Chris Jericho wird ihn heute besiegen und danach gibt es eine Siegesfeier, die man noch nie erlebt hat. Chris Jericho kommt hinzu und zusammen feiern sie schon einmal vor.


    Renee stellt uns nochmal die Möglichkeiten vor wie wir den PPV bestellen können. Das geht in den USA auch ganz einfach über einen QR Code.


    RJ City hat den nächsten Gast bei sich. Es handelt sich um Toni Storm. Sie will von ihr die heutige Strategie von Saraya erfahren. Das wird sie uns natürlich nicht verraten. Sie ist doch nicht bescheuert. RJ fragt sie nach ihrer Jacke, doch sie will auch nicht verraten, wo sie diese herbekommen hat. Die nächste Frage handelt um den Titel. Er macht noch Witze über Toni's Hip Attack, die sie als Sweet Cheeks Music bezeichnen könnte. Toni findet das einigermaßen amüsierend und holt ihr Spray heraus. Damit verpasst sie RJ noch ein großes „L“.


    Dr. Britt Baker D.M.D. steht bei Renee und hyped das Titelmatch. Sie sind die Originals, wofür sie einen Applaus erhält. Jamie Hayter ist momentan die beste Wrestlerin der Welt und trägt den Titel zurecht. Renee will wissen, wie Jamie wirklich ist. Im Prinzip ist sie genau so wie wir sie sehen. Sie schlägt hart zu und zögert nicht davor ihre Gegnerinnen zu verletzen. Britt will auf jeden Fall nie in einem Match gegen Jamie stehen. Renee fragt sie über Saraya aus und Toni, die gerade RJ City ein „L“ verpasst hat. Britt meint, dass aus dieser Tat der Frust sprechen muss. Sie fragt Britt noch auf welches Match sie sich ansonsten freut. Hier nennt sie den Main Event des heutigen Abends zw. MJF und Bryan Danielson. Britt hält MJF für unterschätzt. Selbst wenn er 60 Minuten nicht durchhalten kann, so wird er irgendwelche Tricks haben, um damit die Zeit zu überstehen. Abschließend sprechen sie noch über AEW All Access. Die Show wird in diesem Monat starten und einen Backstage Einblick hinter die Kulissen von AEW und einiger Akteure gewähren.


    Es wird ein Hype Video zum TNT Championship Match eingespielt.


    Danach geht es wieder zu RJ City, der Powerhouse Hobbs bei sich hat. Er ist hier zu Hause. Wie fühlt es sich für ihn an? Hobbs fühlt sich großartig. Danach fragt RJ wieso Hobbs so lange brauchte, um den Brass Ring abzuheben. Hobbs ist gar nicht amüsiert über diese Frage und droht ihm. Er glättet die Wogen etwas und fragt ihn welchen Gegner er am liebsten haben will. Hobbs ist das egal, aber einer wird ins neue Kapitel des Book of Hobbs kommen. RJ blödelt noch etwas herum, ob er „es“ mal sehen kann und anfassen kann. Dabei hebt Hobbs seinen Brass Ring hoch.


    Sonjay Dutt hat sich bei Renee Paquette eingefunden. Die Fans buhen. Sonjay hat seine Familie hier und verlangt nach etwas Respekt. Renee spricht ihn natürlich auf das AEW World Tag Team Championship Match an. Jeff Jarrett und Jay Lethal sind Teil des Matches. Sonjay ist sich sicher, dass die beiden den PPV als neue Champions verlassen werden. Wir sollen uns daher dieses Datum merken. Der 05. März 2023. Sonjay lobt Renee für ihr Outfit. Er hat selber ein besonderes Outfit vorbereitet und verlangt um entsprechenden Jubel, wenn er damit nachher herauskommt. Er erhält wieder Buhrufe, woraufhin er die Zuschauer als desillusioniert bezeichnet. Renee spricht ihn noch auf die Gunns an. Hier wird schon alles okay sein, immerhin haben die Gunns und Triple J, wie er sein Team gerne bezeichnet einen Pakt geschlossen. Wenn sie nachher die Titel holen, werden sie das Gold zu ihrem Golden Globe packen.


    Es folgt ein Hype Video für das Final Burial Match zw. Christian Cage und 'Jungle Boy' Jack Perry.


    Tony Schiavone steht beim Sarg, in den die beiden ihren Gegner legen müssen. Dieses Match wird Teil von Revolution sein. Es wird bestimmt ein fantastischer Abend. Tony Schiavone hat noch etwas zu Sonjay's Anzug zu sagen. Der wird bestimmt schrecklich aussehen.


    Renee hyped nochmal AEW All Access. Dazu gibt es auch noch einen Trailer zu sehen.


    Adam Cole steht bei RJ City. Dieser versucht einen Wortwitz bzgl. der Bay Area zu machen, in der sie sich befinden, doch Adam Cole steigt nicht darauf ein. Er spricht abermals über seine Verletzungspause und seine Reise zurück in den Ring. RJ City lobt ihn für sein Perfüm und er kann es auch nicht abwarten, bis Adam Cole wieder in den Ring steigt. Er will wissen gegen wen er antreten wird. Das will Adam Cole nicht verraten. Nur eines ist klar. Irgendjemand im AEW Roster wird den besten Wrestler bekommen. Er wird den besten sehen, den es in AEW je zu sehen gegeben hat. Sein Name lautet Adam Cole, Bay Bay!


    Damit geht es zurück zu Renee Paquette. Sie geht mit uns noch einmal die PPV Card durch.


    Ein letztes Hype Video wird ebenfalls eingespielt. Es fasst die Fehde zwischen MJF und Bryan Danielson zusammen, die sich heute in einem 60-Minute Iron Man Match um die AEW World Championship gegenüberstehen werden.


    Ein letztes Mal wird zu Renee Paquette geschaltet. Sie hat RJ City bei sich. Renee fragt ihn auf welches Match er sich am meisten freut. Er nennt das Final Burial Match.


    Plötzlich ertönt das Theme von Jim Ross. Laut Renee wird die Party gestartet. Eine Legende ist heute wieder einmal mit von der Partie. Damit sind wir wieder in guten Händen. Es ist nur noch etwa eine Minute bis zum PPV. Die Fans waren bereits sehr laut heute. RJ lobt Renee für ihr Outfit. Diese zeigt uns nochmal das „L“ auf der Kleidung von RJ City. Doch nun steht Revolution an!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Main Card:


    Es ist Sonntag und ihr wisst was das bedeutet! Excalibur begrüßt uns zu Revolution aus dem vollgepackten Chase Center in San Francisco. Ein Feuerwerk wird gezündet. An seiner Seite sitzen heute Taz und die Hall of Fame Voice Jim Ross. Wer auf Pro Wrestling steht, wird heute lt. Jim Ross auf seine Kosten kommen.


    Excalibur bewirbt Draft Kings. Dazu gibt es einen kurzen Einspieler zu sehen.


    Es sind nur noch wenige Momente bis zum Opener. Daher geben sie an Justin Roberts ab. Dieser teilt uns mit, dass die Jericho Appreciation Society für das nächste Match vom Ring verbannt sind. Das Theme von Chris Jericho wird eingespielt und erneut lautstark von den Fans in der Arena mitgesungen. Auf ihn folgt Ricky Starks, der mit großem Jubel empfangen wird.


    Singles Match

    Ricky Starks besiegt Chris Jericho via Pinfall nach einem Roshambo - [13:49]


    Während des Matches kam Sammy Guevara zum Ring gejoggt, wurde aber von Action Andretti abgefangen. Referee Aubrey Edwards war abgelehnt und so nahm Jericho seinen Baseballschläger in die Hand und schlug auf Ricky ein. Ein Judas Effect sollte folgen, doch Ricky konnte es blocken.


    Als nächstes steht das Final Burial Match zwischen Christian Cage und 'Jungle Boy' Jack Perry an. Dazu folgen sofort die Entrances der Beteiligten.


    The Final Burial

    Jack Perry besiegt Christian Cage – [14:49]


    Bevor Jack Perry Christian in den Sarg legte und den Deckel schloß zog er einen Con-Chair-To gegen ihn durch.


    Es wird ein Hype Video zum AEW World Trios Championship Match zw. den amtierenden Titelträgern der Elite und dem House Of Black eingespielt.


    AEW World Trios Championship Match

    House Of Black (Malakai Black, Brody King & Buddy Matthews) (w/ Julia Hart) besiegen The Elite (Kenny Omega, Matt & Nick Jackson) (c) (w/ Don Callis, Brandon Cutler & MT Nakazawa) via Pinfall von Malakai Black an Matt Jackson nach einem Dante's Inferno – [17:57]

    TITELWECHSEL!


    Das House of Black feiert seinen Erfolg. Die Elite ist erschüttert und verlässt niedergeschlagen das Chase Center.


    Jim Ross verabschiedet sich vom Kommentatorenpult und macht Platz für Tony Schiavone.


    Es geht sofort mit dem nächsten Match weiter. Es wird das Titelmatch der Frauen sein. Saraya kommt hierzu zum Ring und wird von Toni Storm begleitet. Es folgt Ruby Soho, bevor zum Schluss die amtierende Titelträgerin Jamie Hayter zusammen mit Dr. Britt Baker D.M.D. zum Ring kommt.


    AEW Women's World Championship 3-Way Match

    Jamie Hayter (c) (w/ Dr. Britt Baker D.M.D.) besiegt Ruby Soho & Saraya (w/ Toni Storm) via Pinfall von an Ruby Soho nach einem Rollup – [10:06]


    Nach dem Match kommt Toni Storm sofort in den Ring und attackiert Jamie Hayter. Britt kommt nach einer Weile in den Ring und versucht sie zu verteidigen, doch Toni kann die Oberhand behalten. Ruby Soho guckt sich das ganze aus der Ringecke an, doch hat irgendwann genug und greift gegen Toni und Saraya ein, die sie aus dem Ring wirft. Sie teilt ihnen mit, dass dies ihre Heimat ist. Jamie tritt hervor und reckt Rubys Arm nach oben, doch Ruby verpasst ihr einen No Future Kick. Sie setzt auch Britt außer Gefecht. Ihr wird die Sprühdose gereicht mit der sie die beiden markiert und zusammen mit Toni Storm und Saraya posieren sie über Jamie und Britt.


    Es wird ein Hype Video zum Texas Death Match eingespielt.


    Im Anschluss geht es wieder ins Chase Center, wo der Hangman einen Special Entrance zu „Riders In The Sky“ von The Outlaws hinlegt. Darauf folgt das allseits bekannte Theme von Jon Moxley, der natürlich durch die Zuschauerreihen zum Mitgesang der Fans zum Ring kommt. Er wird direkt vom Hangman attackiert.


    Texas Deathmatch

    Adam Page besiegt Jon Moxley via Submission nachdem er ihn mit einer Stahlkette übers oberste Seil aufgehangen hat – [26:03]


    Der Hangman feiert seinen Sieg nach einem sehr intensiven Match.


    Als nächstes steht das TNT Championship Match auf dem Programm. Auch dazu wird uns ein Hype Video eingespielt, welches die Fehde zw. Samoa Joe und Wardlow zusammenfasst.


    TNT Championship Match

    Wardlow besiegt Samoa Joe (c) via Submission im Rear-Naked Choke – [10:40]

    TITELWECHSEL!


    Wardlow feiert seinen Titelgewinn. Zumindest solange bis er Powerhouse Hobbs in der Louge entdeckt, der sogleich klarmacht, dass er am Mittwoch sein Titelmatch bekommen wird und nicht gedenkt zu verlieren. Es folgt ein Staredown zw. den beiden.


    AEW World Tag Team Championship 4-Way Match

    The Gunns (Austin & Colten Gunn) (c) besiegen The Acclaimed (Anthony Bowens & Max Caster), Jay Lethal & Jeff Jarrett & Orange Cassidy & Danhausen via Pinfall von Austin Gunn an Danhausen nach dem 3:10 To Yuma – [13:12]


    Nach dem Match steigt Renee Paquette zu den Gunns in den Ring und gratuliert ihnen zur Titelverteidigung. Die Fans buhen sie lautstark aus. Sie will wissen wie sie sich fühlen. Austin hat nur eine Frage an die Fans. Wer sind nun die Ass Boys? Colten proklamiert die Gunns als bestes Team der Welt.


    Plötzlich ertönt das Theme von FTR. Es dauert etwas bis die beiden wirklich herauskommen. Die Fans feuern sie an. Sie machen sich sofort an den Champions zu schaffen und fertigen sie ab. Die Fans chanten lautstark nach FTR. Sie greifen sich die AEW World Tag Team Championship und feiern mit den Fans ihre Rückkehr.


    Die Kommentatoren gehen mit uns die Regeln des Main Events durch.


    Es wird ein finales Hype Video zur Fehde zwischen MJF und Bryan Danielson eingespielt.


    Bryan Danielson kommt zu den gewohnten Klängen des Rittes der Walküre zum Ring. Bevor MJF zum Ring kommt, verdunkelt sich die Halle. Es kommt ein maskiertes Streichorchester in Schwarz heraus, welches MJFs Theme Song spielt. Schließlich ertönt das Theme. MJF kommt in weiß und gold und mit seiner Teufel Maske zum Ring.


    AEW World Championship 60 Minute Iron Man Match

    MJF (c) besiegt Bryan Danielson mit 4:3 Pinfalls - [65:15]


    Das Match stand nach 60 Minuten 3:3. MJF tappte nur Sekundenbruchteile nach Ablauf der 60 Minuten aus. Das Match wurde als Draw deklariert, doch nach einigen Minuten kam die Ansage, dass dieses Match nicht in einem Draw enden wird, sondern ein Sudden Death angesetzt wird, sodass der nächste Pinfall entscheidend ist. Diesen konnte MJF nach Einsatz einer Sauerstoffflasche und dem LeBell Lock holen.


    Nach dem Match ist MJF zwar vollkommen erschöpft, lacht allerdings diabolisch über seine erfolgreiche Titelverteidigung. Mit diesen Bildern endet AEW Revolution 2023!

    2 Mal editiert, zuletzt von Edge ()

  • A N Z E I G E
  • Hallo Report Thread!


    Ich kann kaum erwarten, wie mir von illegalen Downloadern und Report Lesern erklärt wird, warum der PPV total furchtbar war und außerdem der Untergang vom Wrestling.


    <3 euch auch ;)

  • Wie hier einfach durch die Bank weg der "Nachwuchs" gefördert wird. MJF, Hangman, Starks, etc. Alle sauber gewonnen :thumbup: MJF mit dem Kind war mein Highlight ^^


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Wie hier einfach durch die Bank weg der "Nachwuchs" gefördert wird. MJF, Hangman, Starks, etc. Alle sauber gewonnen :thumbup: MJF mit dem Kind war mein Highlight ^^

    + Jungle Boy, Wardlow, Gunns... Sehr konsequent und unterhaltsam. Freue mich auf Double or Nothing.

  • A N Z E I G E
  • unglaublich krasser PPV =O


    ich kann eigentlich bei fast allen Matches nur schreiben. Oh. Mein. Gott. 8)

    Bis auf das Damenmatch und Wardlow/Joe, Tag Team Match (die übrigens auch alle gut waren) habe ich eigentlich bei jedem Match gedacht, dass es MOTY wird :thumbup:


    Eigentlich muss man nicht mehr dazu schreiben aber:


    Ricky Starks siegt in einem geilen Match. Richtiger Sieger 8)

    Final Burial Match war unglaublich stiff, richtiger Sieger 8)

    Trios Champions Match. Meine. Fresse. :love: Also ich will Kenny Omega gegen jeden von denen nochmal 1 vs. 1 sehen <3

    Alle Beteiligten unfassbar gut, aber Kenny Omega, Brody King und Malakai Black gleich noch mal total drüber :party: Uund, obwohl ich Elite Fan bin, richtiger Sieger :love:

    Texas Death Match war unfassbar brutal =O der Gabelspot war <X das Ende mit hängendem Mox =O Und Richtiger Sieger. 8)

    Main Event war =O :huh: <3 Also sowas habe ich glaub ich überhaupt noch nicht gesehen. Richtiger Sieger, der damit seine Legacy ausbaut :thumbup:

    Da haben wir nach Kenny Omega/Will Ospreay gleich mal den nächsten MOTYC und das im März... :drooling:


    MJF unfassbar gut im Ring, und er wrestlet eigentlich doch relativ selten, es ist einfach unglaublich... Danielson im Ring eh überragend.


    Fazit: AEW :love: Tony Khan <3 Dieser PPV <3

    und ja wieder mal der beste AEW PPV den ich gesehen habe, bis zum nächsten ^^

    Bitte bleibt so, es ist einfach unglaublich <3

  • Der Main Event überstrahlt alles, was für ein Match. Das war vermutlich eines der besten, ach was, das beste Iron Man Match aller Zeiten. Danielson ist sowieso ein Ausnahmekönner, aber auch MJF hat einmal mehr gezeigt was er kann.


    Natürlich hat auch die restliche Card geliefert (Womens Match leider als Lowlight), geil auch das FTR wieder da ist, aber die letzte Stunde war einfach unglaublich.

  • Na dann wollen wir mal. Der Große ist zur Schule und Baby Boy schläft noch ein bis zwei Stunden. Zeit für die Review.


    Singles Match: Starks vs. Jericho

    Der Opener also. Hier hätte ich das Iron Man Match erwartet, aber wie sich herausgestellt hat, war das ein guter Start. Beide haben ein schönes Match geliefert und ihre Story erzählt. Die Crowd war sofort da und mit Starks hat hier in meinen Augen auch der richtige Sieger das Match beendet. Toller Job von Jericho, so dem jüngeren Kerl den Weg zu ebnen.


    The Final Burial: „Jungle Boy“ Jack Perry vs. Christian Cage

    Schön emotional ging es dann weiter. Die beiden haben es sich richtig gegeben und ordentlich abgeliefert. Con-Chair-To to the max. Bleibt definitiv in Erinnerung. Auch das war sau stark und gut geführt. Ebenso ein toller Job von Christian, das Talent so dermaßen over zu bringen! Gut und richtig so.


    AEW World Trios Championship: The Elite vs. The House of Black

    Was soll man denn noch sagen? Es ist er das dritte Match, die erste Stunde läuft. Und es wird nur noch besser. Alle Beteiligten liefern ab. Inklusive Julia Hart am Ring und Don Callis am Mic. Ich liebe es, wenn er sich ans Pult setzt. Und Julia ist einfach so super in dieser Rolle. Klasse. Im Ring wird ein super Match geliefert und das Ergebnis durfte anders nicht sein! The House always wins! Finally …


    AEW Women‘s World Championship: Jamie Hayter vs. Saraya vs. Ruby Soho

    Dann im Anschluss also die Ladies in ihrem Three-Way. Sie haben ein gutes Match gezeigt und Gott sei Dank hat Jamie Hayter den Titel verteidigt. Das konnte einfach nicht anders laufen und wurde auch gut umgesetzt. Das Aftermath wusste ebenfalls zu gefallen. Ruby turnt also und stellt sich zu Toni und Saraya. Das passt gut in die Story.


    Texas Death Match: „Hangman“ Adam Page vs. Jon Moxley

    Hier wurde es dann leicht ekelig bzw. grenzwertig für meinen Geschmack. Aber es ging dennoch einfach bockstark weiter. Was ein weiterer Banger. Der Spot mit der Gabel war mir zu fies und als die Ziegelsteine zum Einsatz kamen, war ich froh, dass es nicht der Dead Eye darauf wurde. Ansonsten echt mega und der Stipulation in AEW würdig. Das Finish fand ich super gelungen mit der Submission in der Schlinge aus der Eisenkette. Cool gemacht.


    TNT Championship Match: Samoa Joe vs. Wardlow

    Wenn das „schwächste“ Match des Abends ein so gutes ist, dann Hut ab. Beide haben geliefert und nebenbei konnte man zum ersten Mal gefühlt ein bisl durchatmen. Für mich hatte es hier den verdienten Sieger in Wardlow, womit Joe sich nun voll auf ROH fokussieren wird. Gut gemacht und Powerhouse Hobbs steht schon bereit und wird warten.


    AEW World Tag Team Championship: The Gunns vs. The Acclaimed vs. Jeff Jarrett u. Jay Lethal vs. Orange Cassidy u. Danhausen

    Very nice, very unterhaltsam dann dieses Four-Way Match um die Tag Team Titles. Danhausen durfte zeigen, dass er wrestlen kann und das Match hat super unterhalten. Alle wurden super eingebunden inkl. Sonjay Dutt, Satnam Singh und Daddy Ass und es war nicht zu überladen. Das haben sie gut gemacht. Finde es richtig, dass die Titel hier nicht gewechselt sind, auch wenn’s schade ist für The Acclaimed. Die hätte ich lieber gesehen. Denn wie sich herausstellen sollte sind FTR zurück. Viel Liebe für ihr Comeback und somit wohl auch für ihren Verbleib in AEW. Next Champs, leider viel zu spät. Das nur nebenbei.


    AEW World Championship: MJF vs. Brian Danielson

    Im Mainz Event, und das völlig zurecht und unangetastet, das Iron Man Match um den wichtigsten Titel der Company. Und was für einen Banger haben wir hier bekommen?! Wahnsinn. Da gehen einem die Superlative aus. Das war zu keinem Zeitpunkt zäh oder langweilig. Ganz im Gegenteil, das Pacing war stark, die Story war super erzählt, es war hart und unterhaltsam. Die Stunde war fast sogar zu schnell um. Ein fantastisches Match. Und dann hätte ich mir gewünscht, dass man den Übergang zum Sudden Death anders gestaltet hätte. Nun denn. Es gab also die Verlängerung und am Ende ein tolles Finish für MJF, der nun seine Krönung erfahren hat und wahrlich der Pillar der Company ist. Was vermutlich längst in einer anderen Fehde hätte passieren sollen, wurde hier nun perfekt umgesetzt. Ganz großes Kino von beiden. Clear cut ist das so früh im Jahr mit der Bedeutung auch das MotY. Ich sehe nicht, was da am Horizont warten sollte, um das noch zu toppen in diesem Jahr. Es wird schwer und sollte es irgendwie gelingen, werden wir was noch genialeres zu sehen bekommen. Die Zeichen könnten also nicht besser stehen.


    Die Crowd hat auch hier mal wieder ihren Teil zu diesem super PPV beigetragen. Es war wirklich unterhaltsam und im Laufe der Woche werde ich mir die Show definitiv noch ein zweites Mal gönnen.

  • Ich hatte mich gestern bzw. heute Morgen doch noch entschlossen den PPV live zu gucken, wurde echt gut unterhalten aber den Main Event muss ich doch noch einmal in Ruhe gucken. Bin dabei eingeschlafen, was aber nicht mit der Qualität zu tun hat, sondern mit meinem gediegenen Alter. Für so eine Uhrzeit bin ich allmählich echt zu alt. Vor allem muss ich jetzt arbeiten^^ Keine Ahnung was mich da geritten hat :-D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!