A N Z E I G E

AEW Dynamite #178 Report vom 01.03.2023

  • Vielen Dank an WildOnes für das Posten der ursprünglichen Results!



    All Elite Wrestling: Dynamite

    01. März 2023

    Cow Palace - San Francisco, Kalifornien

    Kommentatoren: Excalibur, Tony Schiavone, Samoa Joe & Taz


    „Es ist Mittwoch und ihr wisst was das bedeutet!“ Mit diesen Worten begrüßt uns Excalibur zur letzten Ausgabe von AEW Dynamite vor Revolution. An seiner Seite sitzen heute wieder Tony Schiavone und Taz und damit gibt er direkt an Justin Roberts in den Ring ab.


    Dieser kündigt den Opener an, welcher das Titelmatch für die AEW All-Atlantic Championship sein wird. Der amtierende Titelträger Orange Cassidy kommt als Erster zum Ring. Es folgt sein heutiger Herausforderer Big Bill, der von Stokely Hathaway begleitet wird.


    AEW All-Atlantic Championship Match

    Orange Cassidy (c) besiegt Big Bill (w/ Stokely Hathaway) via Pinfall nach einem dritten Orange Punch - [12:23]


    Wir sehen einen Rückblick auf die Ereignisse nach dem Main Event der letzten Ausgabe zw. Jon Moxley und Evil Uno, als es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Mitgliedern des Blackpool Combat Clubs und den Mitgliedern der Dark Order, inkl. von 'Hangman' Adam Page kam.


    Im Anschluss an diesen Brawl verfolgte die Kamera Jon Moxley in den Backstagebereich. Dieser war wütend und blutüberströmt. Er kann den Geschmack des Sieges immer noch schmecken. Es schmeckt nach Leben und nur darum geht es ihm. Er will sein Leben auskosten. Er sagte es schon einmal. Er ist ein kranker Typ, der sich das nur antut, weil es ihm Gefallen bereitet. Man kann nicht stolz darauf sein und es sollte niemanden inspirieren. Er lebt nur für diese Sachen. Mit Sicherheit ist er nicht die Art von Typ, den man in einer dunklen Gasse begegnen will. Nur einer würde die Gasse wieder verlassen. Er fragt den Hangman, wer das wohl sein wird. Wer wird es sein? Moxley erinnert den Hangman daran, dass er es so wollte. Er hat versucht es auf sich beruhen zu lassen. Er hat ihn einmal geschlagen. Er hat ihn ausgeknockt und ins Krankenhaus geschickt, ohne eine Anerkennung dafür zu bekommen, da jeder von einem Unfall spricht. Der Hangman hat ihn geschlagen und so kam er von einer seiner schlimmsten Verletzungen der letzten Jahre, einer Gehirnerschütterung zurück. Doch dafür erhielt der Hangman Lob und Blumen. Ihm sagte man, dass sein Sieg nur ein Zufallsprodukt war. Als hätte es nicht gezählt. Er wurde von einem Wrestling Move geschlagen, den er in der 7. Klasse gelernt hat. Derweil blendet die Kamera die mittlerweile blutüberströmten Treppenstufen ein. Moxley wird dieses Mal keine Zweifel offen lassen. Der Hangman ist ein großartiger Wrestler und ein noch besserer Mensch. Allerdings ist er nicht vom selben Schlag eines Jon Moxley. Hier in AEW ist nur Platz für einen von ihnen. Er wird im Zweifel dafür sterben um seinen Platz zu behaupten. Sie werden sich wiedersehen. In einem Texas Death Match!


    Ein weiteres Match welches es bei Revolution zu sehen geben wird ist das Match um die AEW World Trios Championship zwischen der Elite und dem House of Black. Das Entrance Theme der Elite wird eingespielt. Die Zuschauer freuen sich darauf, doch nach den ersten Tönen geht das Licht aus. Für einen kurzen Moment sehen wir hinter der Elite die Silhouetten des House of Blacks, ehe wir nur noch Kampfgeräusche hören. Schließlich wird uns offenbart, dass die Elite schmerzverzerrt am Boden liegt und das House of Black mitsamt der Trios Championship posiert.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss geben uns die Kommentatoren einen Ausblick auf die weiteren Ereignisse der Show. Für das nächste Match wird Samoe Joe sich ans Kommentatorenpult begeben. Er kommt sogleich in die Arena, bevor in eine kurze Werbepause geschaltet wird. Nach der Werbepause befinden sich alle Kontrahenten bereits im Ring.


    Face Of The Revolution Ladder Match

    Powerhouse Hobbs besiegt Action Andretti, Sammy Guevara, Komander, Konosuke Takeshita, Ortiz, Eddie Kingston & AR Fox - [13:46]


    Don Callis hat das Match und insbesondere den Auftritt von Konosuke Takeshita aufmerksam am TV Bildschirm verfolgt.


    Takeshita ärgert sich nach dem Match, da er kurz vor dem Sieg stand. Excalibur verkündet, dass Powerhouse Hobbs sein Titelmatch in einer Woche bei der Dynamite Ausgabe aus Sacramento bekommen wird. Dort trifft er dann auf Wardlow oder Samoe Joe. Hobbs verlässt den Ring und zeigt auf Joe, der seinerseits sich erhebt und ebenfalls klar macht, dass er weiterhin der TNT Champion ist. Wardlow kommt ebenfalls hinzu. Allerdings kommt die Security in Massen heraus um v.a. eine Auseinandersetzung zw. Wardlow und Samoe Joe zu verhindern. Wardlow versucht es trotzdem und kämpft sich durch die Security hindurch. Powerhouse Hobbs kann nur Lachen und meint, dass er alle Zeit der Welt hat. Als Wardlow sich den Weg freigekämpft hat, ist Samoe Joe verschwunden. Wardlow guckt sich um, doch kann ihn nicht finden und so lässt er seine Wut weiter an der Security aus.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es wird zu Renee Paquette in den Backstagebereich abgegeben. Sie ist bei den Best Friends und muss uns leider mitteilen, dass Trent und Chuck keine Freigabe für die spätere Casino Tag Team Battle Royale bekommen haben. Das lässt nun einen Platz offen. Danhausen meint, dass er gute Nachrichten hat. Orange Cassidy und er sind beste Freunde und können an der Battle Royale teilnehmen. Renee ist sich dessen nicht so sicher v.a. da Orange Cassidy heute schon ein Match bestritten hat, aus welchem er hörbar Schmerzen mitgenommen hat. Laut Danhausen wird das schon werden und außerdem hat Orange Cassidy noch genug Platz in seinem Rucksack für weitere Titel. Auf Nachfrage antwortet Orange Cassidy, dass es ihm letztendlich egal ist.


    Zurück im Cow Palace ertönt das Theme von Chris Jericho, der nach der Werbepause auf Peter Avalon treffen wird.


    Singles Match

    Chris Jericho besiegt Peter Avalon via Pinfall nach einem Codebreaker - [2:29]


    Nach seinem Sieg greift sich Jericho seinen Baseballschläger. Die Fans buhen ihn aus, als er sich in Position bringt, um auf Peter Avalon einzuschlagen. Das bringt aber nichts, da er ihn trotzdem außer Gefecht setzt und noch mehrmals auf ihn einschlägt. Ricky Starks kommt schließlich heraus und kann Jericho vertreiben. Die Fans feuern ihn mit lauten Sprechchören an.


    Chris Jericho ergreift das Wort und teilt den Fans erst einmal mit, dass sie ihren verdammten Mund halten sollen. Er kündigt an, dass er Ricky am Sonntag hier in San Francisco nach Strich und Faden vermöbeln wird. Nur sie beide, da die JAS an dem Tag nicht am Ring sein dürfen. Das gilt aber nicht für heute und so tauchen Jake Hager und Daniel Garcia sogleich auf und schlagen auf Ricky ein. Jericho stimmt natürlich auch noch mit ein. Jeder zeigt noch einmal einen Trademark Move, insbesondere der Judas Effect von Chris Jericho zum Ende hin knockt Ricky aus.


    Es wird ein Promo Video des Hangman eingespielt. Am Sonntag wird es beendet. Das Finale findet passenderweise bei einem Texas Death Match statt. Er hat heute nochmal mit der Dark Order gesprochen. Alex kam ihm zu Denken übrig, dass es das Ende von Moxley und ihm ist. Sind sie nicht wenigstens ein bisschen besorgt, dass man gegen den anderen verlieren könnte? Für den Hangman ist dieses Match das einzige was er noch zu verlieren hat. Er trug einst die AEW World Championship, doch verlor sie. Er hatte ein weiteres Titelmatch, doch Moxley nahm ihm diese Chance. Er kann ihm keine Freunde nehmen. Uno hat er letzte Woche schon mit einem Bein ins Grab gebracht. Er kann ihm keine Erinnerungen nehmen, da er sie schon verloren hat. Er kann ihm nicht das Gefühl in den Fingerspitzen nehmen, da er ihm dieses Gefühl bereits genommen hat. Moxley kann ihm mit Sicherheit auch nicht sein Herz entreißen, da es Moxley nicht interessiert. Der Hangman wird Moxley diesen Sonntag alles nehmen. Er wird ihm den Platz am Ende der Nahrungskette nehmen. Er wird ihm seinen Stolz auf Blut und Gewalt nehmen. Am Ende des Krieges wird er, der Hangman derjenige sein, der noch auf eigenen Beinen stehen kann. Moxley hat Recht. Er mag nicht vom selben Schlag sein. Er mag keine Gewalt, sondern hasst sie. Doch diesen Sonntag wird er der brutalste und blutdürstigste Typ sein, den Moxley je begegnet ist. Nicht trotz dessen, sondern gerade weil er so sein muss, um ihn zu schlagen. Er braucht diesen Sieg, da es sein letzter Funken Hoffnung ist. Es ist ein Texas Death Match, aus dem es nur zwei Auswege gibt. Lebendig oder tod! Er ist noch nicht fertig. Nach Sonntag wird Moxley nicht mehr derselbe sein.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nach diesem Video geht es zu Renee Paquette, die mittlerweile im Ring steht. Sie kündigt unter den Buhrufen der Fans Christian Cage an. Dieser kommt daraufhin heraus. Renee ergreift das Wort. Allen Widrigkeiten zum Trotz konnte Jungle Boy bei Full Gear gegen Luchasaurus gewinnen. Es sah so aus, als würden ihre Probleme abgeschlossen sein und doch stehen heute hier. Sie will von ihm wissen was los ist. Christian richtet zunächst einige Worte an San Francisco. Die Ablehnung beruht auf Beidseitigkeit und er kann nicht abwarten, dass er wieder für 10 Jahre fern von dieser Stadt bleibt. Natürlich werden die Buhrufe nur noch lauter. Christian fährt fort und möchte nicht die Realität außer Acht lassen. In den vergangenen 6 Monaten hat er meistens Jungle Boy bloß gestellt und geschlagen. Für ihn war es erledigt, doch als er zu Hause saß und seinen Fernseher anschaltete, sah er Jack Perry. Was hatte er zu sagen? Er sagte doch allen Ernstes, dass er in 2023 einen Singles Titel gewinnen wird. Das wird nur über seine Leiche geschehen. Christian kündigt an, dass er in diesem Jahr einen Titel gewinnen wird. Das ist ein Fakt. Er hat sich einige der Matches von Jack in diesem Jahr angesehen. Darunter waren einige Siege durch schnelle Pinfalls und Rollups. Wenn er es okay findet auf diesem Weg einen Titel zu gewinnen, dann ist das in Ordnung. Will er aber nur einen Titel gewinnen, oder tatsächlich jemanden in einem Titelmatch schlagen? Will er den Willen seines Gegners berechen und ihm den Titel entreißen? Die Fans chanten derweil lautstark „Shut the Fuck up“. Chrisitan fährt dort und meint, dass er die Antwort bereits kennt. Letzte Woche war es Jungle Boy, der ihn angriff. Er hatte ihm im Con-chait-to und dann zögerte er. Was ist dann passiert? Er stand wieder auf und hat Jungle Boy gezeigt, wie ein richtiger Mann seine Geschäfte erledigt, als er ihm mit dem Stuhl zu Brei schlug und ihm in seinem eigenen Blut und seiner eigenen Pisse zurück ließ.


    Christian hat noch eine weitere Sache anzusprechen, die ihm erst vor einigen Minuten klar geworden ist. Wieso will Jungle Boy eigentlich so sehr einen Titel gewinnen und dann verstand er es. Ihm geht es nicht um das Vermächtnis, die Stellung und das Prestige eines Titels. Ihm geht es nur darum ein neues glänzendes Spielzeug mit nach Hause zu nehmen, welches er seiner Mami und seiner Schwester zeigen kann. Er kann Memes machen und ein paar Likes auf Social Media einsammeln. Das ist sein Problem mit ihm und dieser ganzen Generation. Er behandelt sein Geschäft nur wie ein Videospiel. Er ist einer von vielen. Stattdessen soll er sich mal Christian angucken. Niemand kann die Dinge so machen, wie er es kann. Er ist einzigartig und im Gegensatz zu Jack und dieser ganzen Generation, schützt er sein Geschäft und holt noch den letzten Tropfen heraus. Christian verkündet, dass ihre Fehde enden muss. Daher hat er eine Herausforderung für ihn. Am Sonntag geht es nicht um ein Wrestling Match, sondern um einen Kampf. Es gibt keine Regeln und Limitierungen. Das traurige ist, dass Jack am Ende des Tages nur der Sohn seines Vaters sein wird. Genauso wie sein Vater hat er kein Talent und nur den Hollywood Look, der ihn durchs Leben bringt. Das Wrestling Business ist nichts für ihn. Ihm fehlen einfach die Eier um es zu etwas zu bringen. Jack hat nicht einmal ein Bruchteil dessen, was ihn ausmacht.


    Daraufhin geht das Licht in der Halle aus. Wir hören einen Klang und so wird auf dem Titantron ein Video von 'Jungle Boy' Jack Perry eingespielt. Er hebt unter minimalster Beleuchtung ein Grab aus. Er erinnert sich an die letzte Woche und seine gemeinsame Zeit mit Christian. Ihm rinnt eine Träne über die Wange. Er hebt das Grab weiter aus und als er fertig ist und die Kamera heraus zoomt offenbart sich uns, dass er das Grab für Christian Cage geschaufelt hat. Daraufhin fährt er davon. Renee will eine Stellungnahme von Christian haben, doch dieser schaut nur verwirrt und erschrocken durch den Cow Palace.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Im Anschluss wird zu Tony Schiavone in den Interviewbereich geschaltet. Er hat Dr. Britt Baker D.M.D. und AEW Women's World Champion Jamie Hayter bei sich. Letztere wird sich am Sonntag bei Revolution in einem 3-Way mit Saraya und Ruby Soho messen müssen. Jamie freut sich schon darauf. Sie weiß aber noch nicht was süßer schmecken wird. Dass sie eine „bitch“ oder sogar zwei „bitches“ schlagen wird. Britt lacht und fügt an Saraya gewandt an, dass sie heute genau zu gucken soll, wie zwei ehemalige AEW Women's World Champions sich im Ring gegenüberstehen. Sie kann zu gucken, wird aber nie den Titel anfassen können, da sie ihn nie gewinnen wird. Jamie pflichtet ihr bei. Wenn Saraya irgendetwas geplant haben sollte, dann soll sie sich nicht zurückhalten. Sie nickt in Richtung von Britt und meint, dass sie da sein werden und aufpassen werden. Tony gibt zurück zum Ring.


    Dort ertönt das Theme der Hardy Brothers. Matt Hardy kommt zusammen mit Ethan Page, Isiah Kassidy und Stokely Hathaway zum Ring. Auf ihnen folgt FTW Champion Hook.


    FTW Championship Match

    HOOK (c) besiegt Matt Hardy (w/ Ethan Page, Isiah Kassidy & Stokely Hathaway) via Submission im Redrum – [4:17]


    Durch seinen Sieg wird Hook ein Match gegen Stokely Hathaway bestreiten dürfen, wobei die Firm vom Ring verbannt ist. Stokely ist das ebenfalls bewusst und sitzt lethargisch an der Ringbande.


    Es wird ein Promo Video des House of Black eingespielt. Diese haben die Titel der Elite bei sich und meinen, dass der größte Feind nicht derjenige aus Fleisch und Blut ist. Der größte Feind ist die Angst. Jene Angst, die sich von den Verlusten der Seele ernährt. Diese Titel lassen sie hier, da sie der Elite gehören. Doch am Sonntag werden sie die Titel bereits verlieren. Julia Hart verabschiedet sich im Namen der Gruppe. Man sieht sich bei Revolution.


    Im Cow Palace ertönt das Theme von Toni Storm, die zusammen mit Saraya in die Arena kommt. Nach einer Werbeunterbrechung steigen wir während des Entrances von Riho wieder ins Programm ein.


    Singles Match

    Riho besiegt Toni Storm (w/ Saraya) via Pinfall nach einem Rollup - [10:07]


    Zuvor lenkte Dr. Britt Baker D.M.D. Toni Storm ab. Nach dem Match geht Toni auf Britt los, doch diese kann sich zur Wehr setzen und Toni in die Ringabsperrung werfen. Im Ring legen sich Jamie Hayter und Saraya miteinander an. Saraya kann die Oberhand in den Schlagabtausch gewinnen bis Ruby Soho zum Ring kommt und sie mit einem harten Ellbogenschlag zu Boden befördert. Jamie lacht, doch auch sie bekommt noch einige Schläge von Ruby ab. Am Ende gehen die drei aufeinander los und müssen von den Offiziellen getrennt werden.


    Es wird in den Backstagebereich geschaltet. Dort haben sich Keith Lee und Dustin Rhodes versammelt. Keith möchte über Dringlichkeit reden. Dustin hat ihn zur Seite gezogen und meinte, dass sie eine Nachricht an die Mogul Affiliates senden müssen. Es geht um mehr als nur um sie, sondern auch darum was sie anderen Leuten antun. Er wird das nicht akzeptieren. Er gibt das Wort an Dustin ab, der uns mitteilt, dass die Schatten der Dunkelheit sich über San Francisco gelegt haben. Diesen Freitag bei Rampage werden wir herausfinden, dass sie nicht gerne Spiele spielen. Sie sind „naturally limitless“ und daher werden sie sich ihre Namen merken.


    Für die Casino Tag Team Battle Royale kommen John Silver und Alex Reynolds zum Ring. Sie werden auf ihrem Weg zum Ring von Wheeler Yuta und Claudio Castagnoli angegriffen. So liefern sich die beiden Teams einen Brawl, bevor das Match angeläutet wird.


    Casino Tag Team Battle Royale

    Orange Cassidy & Danhausen besiegen Blackpool Combat Club (Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta), La Facción Ingobernable (RUSH & Preston Vance), Dark Order (Alex Reynolds & John Silver), Top Flight (Dante Martin & Darius Martin), Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davis), Jericho Appreciation Society (Angelo Parker & Matt Menard), The Kingdom (Mike Bennett & Matt Taven), The Butcher & The Blade, The Lucha Bros. (Penta El Zero Miedo & Rey Fenix) - [19:00]


    Während des Matches kamen Tony Nese, Josh Woods & Ari Daivari heraus und griffen die Lucha Brothers an. Sie brachten sie zurück in den Ring, wo sie schließlich eliminiert wurden.


    Unter den Jubel der Fans und unter den Augen der AEW World Tag Team Champions The Gunns kann Danhausen den Sieg für sein Team holen. Damit steht fest, dass sie am Sonntag im 4-Way auf The Acclaimed, The Gunns und Lethal & Jarrett treffen werden. Letztere attackierten die Sieger hinterrücks. Die Gunns feuerten sie an, doch verzogen sich schnell als die Musik von The Acclaimed ertönte. Diese lieferten sich einen kurzen Schlagabtausch mit Jay Lethal und Jeff Jarrett im Ring, den sie für sich entscheiden konnten.


    Im Anschluss sehen wir einen Ausblick auf Revolution. MJF und Bryan Danielson treffen dort im Main Event in einem 60-Minute Iron Man Match aufeinander. Dazu wird ein Hype Video eingespielt. Jim Ross möchte über keinen der beiden urteilen. Danielson ist sich sicher, dass er MJF's Ego, Geld und Titel aufdecken wird. Excalibur hält MJF für einen kalten und kalkulierten Mann. Christopher Daniels weiß, dass Max alles tun wird um den Titel zu verteidigen. Er weiß nicht, ob sich Bryan über die Ausmaße dessen vollends bewusst ist. Renee Paquette weiß, dass Bryan Danielson an seinen Herausforderungen wächst und immer wieder bewiesen hat, welche wrestlerischen Fähigkeiten in ihm stecken. Excalibur weiß, dass Bryan vom ersten Lichtblick des Tages bis zum letzten daran denkt, wie er noch besser im Ring werden kann. Laut Taz liegt es an MJF etwas zu beweisen. Niemand glaubt daran, dass er mit Bryan für 60 Minuten mithalten kann, doch Taz ist überzeugt, dass ihm das gelingen kann. Tony Schiavone hebt hervor, dass die Matchart Bryan Danielson in die Karten spielt. MJF muss sich dessen bewusst sein und deswegen haben wir einen noch aggressiveren MJF in den letzten Wochen gesehen. Jim Ross hat schon viele Matches gecalled, die 60 Minuten gingen. Sie sind allesamt verheerend gewesen. Dean Malenko tritt ebenfalls auf. Bryan hat bereits 4 solcher Matches bestritten. Max hat noch kein einziges bestritten, allerdings muss man ihm wohl zu Gute halten, dass er wohl schon einmal für 60 Minuten am Stück geredet hat. Für Excalibur ist die Schulterverletzung ein offensichtliches Ziel.


    Nach einer letzten Werbepause hören wir noch einmal vom Herausforderer Bryan Danielson. Er wird von Renee Paquette begrüßt. Die Fans jubeln ihm zu. Es sind nur noch wenige Tage bis zu seinem Match mit MJF. Die Abneigung der beiden zueinander ist offensichtlich. Sie möchte ihm aber ein Posting von MJF aus dem Jahr 2014 zeigen, als er aus dem College kam. Es war ein explizites Statement zu Bryan, da es Max anspornte seinen Traum als Pro Wrestler zu verfolgen. Renee will von Bryan wissen, ob das etwas an seiner Einstellung bezüglich MJF ändert.


    Bryan meint, dass er vor 7 Jahren zu seinem Rücktritt gezwungen wurde. Zwei Jahre später kam er zurück. Er sagte sich, dass er nur für seine Träume kämpfen müsse und dann werden sie sich erfüllen. Die Fans applaudieren ihn, doch diese Stimmung kippt schnell in Buhrufen um, als das Theme von MJF ertönt. Bryan hat darauf gar keine Lust. Als MJF der Regie sagt, dass sie sein Theme abschalten sollen, erwidert Bryan, dass er einmal in seinem Leben die Klappe halten soll. Seit Wochen hat er ihm dabei zugehört, wie er sich hier hinstellt und die Gründe seiner Abneigung gegenüber Bryan vorträgt. Er hasst ihn, weil die Leute Bryan respektieren und er der Meinung ist, dass ihm der Respekt der Fans gebühren sollte. Er hasst ihn dafür weil einige ihn als besten Wrestler der Welt bezeichnen, obwohl er der Meinung ist, dass man ihn aufgrund seines Titels als besten Wrestler der Welt ansehen sollte. Max hasst ihn, weil er seine wunderbare Frau und wundervolle Kinder hat. MJF denkt, dass er das ebenso verdient und nur deshalb hasst er ihn. Im Endeffekt hat Max nie etwas getan um sich so etwas zu verdienen, geschweige denn, dass er jemals dafür gekämpft hat. Er hat immer den einfachsten Weg gewählt, auch um der AEW World Champion zu werden. Er hat nie wirklich dafür kämpfen müssen. Wenn es eine Sache gibt, die er verdient, dann dass ihn seine Verlobte verlassen hat.


    Ein großes Raunen geht durchs Publikum, während MJF wütend das Mikrofon zu Boden wirft und sein Jackett auszieht. Er macht sich auf den Weg zum Ring, doch Bryan fährt fort. Er sagte einst so schön: „pinning shoulders on mats and banging rats“. Ist es das was er tut? Das hört sich nicht nach jemanden an, den man seine Tochter anvertraut. Wenn MJF kämpfen will, dann ist er bereits. Zu jeder Zeit! Im Gegenteil zu ihm hat er schon sein ganzes Leben lang kämpfen müssen. Gegen Armut, gegen Depressionen, gegen Kopfverletzungen, gegen Schulterverletzungen, gegen Rücktritte, gegen die Autorität und für alles was er wollte. Bevor er hier her kam, hatte er einen Job, durch den er für den Rest seines Lebens ausgesorgt hätte. Trotzdem kam er zu AEW weil er kämpfen wollte! Wenn er also davon redet, dass man für seine Träume kämpfen müsse, so schließt das neuerdings auch die AEW World Championship ein. Er will der neue Champion werden und ist bereit alles dafür zu gegeben. Bei Revolution sollte MJF lieber bereit sein mit allem zu kämpfen was er hat und das für volle 60 Minuten. Wenn er dazu nicht bereit ist, dann wird ihm sein „Fuckin“ Kopf eingetreten! Die Fans jubeln angesichts dieser Worte. Daraufhin zieht sich MJF zurück. Bryan guckt ihm hinterher, ehe er den Ring verlässt und mit den Fans abklatscht. Mit diesen Bildern endet die letzte Dynamite Ausgabe vor Revolution!


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    7 Mal editiert, zuletzt von Edge ()

  • A N Z E I G E
  • OC vs. Big Bill

    Spaßiges Match direkt zu Beginn und es war genau das, was es sein sollte. Der Name ist zwar immer noch komisch, aber Big Bill macht seine Sache richtig gut und lässt seine Gegner gut aussehen. OC darf aber mMn den Titel in den nächsten Wochen gerne in einer längeren Fehde verlieren.


    Promo von Mox war richtig stark und sein Look mit dem Blut machte das alles nur noch intensiver und besser, hat mir sehr gefallen.


    Segment mit der Elite und HoB war mir zu wenig als Aufbau kurz vorm PPV. So ein Segment hätte ich mir zu Beginn der Fehde gewünscht und nicht bei der Go Home Show. Match wird wohl trotzdem der Hammer werden, so ist es nicht.


    Face of the Revolution Ladder Match

    Das zu erwartende kranke Match mit waghalsigen Spots. Dass man Ortiz und Eddie direkt rausnimmt, hat irgendwie gepasst, war aber auch komisch. Komander hat direkt einen richtig guten Eindruck hinterlassen, Hobbs war over like rover als Hometown Hero und ich will ihn unbedingt gegen Takeshita in einem langen Match sehen. Der Beginn des Matches war etwas chaotisch, aber es wurde schnell besser. Gott sei Dank konnten Sammy und Andretti normal weitermachen, der Botch sah heftig aus. Sieger geht voll klar, wobei das Ende mit den Refs, die die Leiter halten müssen, komisch aussah. Könnte bedeuten, dass Wardlow den Titel holt, aber ich hoffe, dass es Joe vs. Hobbs gibt und letzterer sich dann den Titel schnappt oder eben doch wieder 3Way reloaded beim PPV.


    Best Friends Segment war dann voll okay.


    Jericho vs. Avalon

    Match war da, aber gut, dass Avalon mehr zeigen durfte und es kein total einseitiger Squash war.

    Aftermath mit Starks war voll okay, aber vielleicht etwas wenig.


    Promo von Hangman war wiederum gut und hat gepasst. Auf das Match habe ich Bock, Audio war etwas semi, das lag aber eher an der Crowd.


    Christian am Mic ist immer wieder ein Genuss, einfach Klasse und das kleine Vid von JP war auch gut gemacht. Dachte zuerst, er begräbt da sein Jungle Boy Gimmick, aber Christian geht auch.^^ Match wurde also angesetzt, dürfte interessant werden, wie sie das booken werden.


    Promo von Hayter war etwas kurz, aber voll okay.


    Hardy vs. Hook

    Stokeley wird also am Sonntag sterben...RIP. Match war genau das, was es sein sollte, hat alles so gepasst.^^


    Segment von HoB war okay, aber wie gesagt, der Aufbau ist mir zu kurzfristig und leider zu wenig für so ein Money Match.


    Riho vs. Storm

    Match war gut, leider war die Crowd nicht so drin, aber dennoch ist es schön, Riho wieder bei Dynamite zu sehen.

    Das Aftermath hat dann gefallen und ich bin gespannt auf das PPV Match.


    Promo von Dustin und Lee war voll okay. Ich hoffe aber nicht, dass Lee nun ein dauerhaftes Team mit Dustin bildet, will ihn gerne im Singles Bereich sehen, aber zur Fehde passt es derzeit.


    Casino Tag Team Battle Royal

    Anfang mit Heel BCC war gut gemacht, danach war es aber zu chaotisch und mir zwischendurch zu viele Akteure im Ring. Dazu wirkte es arg konfus, dass manche Teams schnell nacheinander rauskamen und dann dauerte es gefühlt mehrere Minuten. Das Booking/Timig hat mir hier nicht wirklich gefallen und mMn war das die bisher schwächste Battle Royal in AEW bisher. Sieger machen zwar irgendwie Sinn, aber das geht besser mMn. Aftermath war dann soweit okay.


    Das Video zu MJF/Danielson war gut, ich hätte die Zeit aber anders investiert und die Promo am Ende länger gehalten und das Video eher in einer Road To Folge gebracht, aber vielleicht will man so nochmal die Ticket/PPV Verkäufe ankurbeln und hat es deshalb bei Dynamite gebracht.


    Das Segment mit Danielson/MJF war dann wieder klasse und diesmal hat Danielson mehr ausgeteilt, der Spruch gegen MJF und dass er es verdient hat, verlassen zu werden, war stark. Ein paar Minuten länger/mehr wären dennoch schön gewesen, wobei ein Overrun auch nicht verkehrt ist und zeigt, dass WBD AEW das Vertrauen dafür schenkt.


    Irgendwie war das Timing ab der BR zwar etwas meh, aber ansonsten war es mMn eine gute Ausgabe, die man sich super ansehen kann. Letzte Woche fand ich aber etwas besser, da u.a. die heutige Crowd "nur" okay war.

  • Bevor einer fragt:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Schau ja aus Lohnarbeitsgründen selten live, aber doch eigentlich jede Woche Dynamite. Kann mich meinen beiden Vorrednern nur anschließen. Gute Warm-Up Show für Revolution, was ich erst Montagabend mit Freunden schauen werde. Wird super.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    WHAT? NOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO! Don´t do this Eddie! WE NEED YOU!

  • Viele werden den Sieg von Hobbs bestimmt feiern, ich finde ihn tatsächlich Quatsch. In den letzten Wochen war er nur bei Dark zu sehen und holt sich "random" hier das Ticket für das Title Match. Das macht keinen Sinn, also vielleicht schon, weil Joe der Champ ist, aber für mich war das einfach bad.


    Takeshita hätte mehr Sinn gemacht, war prominent eingesetzt und Matches von Joe gegen Japaner waren bislang immer großartig. Selbst ein Action Andretti mehr Sinn gemacht.

  • A N Z E I G E
  • Opener mit Orange und Bill ging erstaunlich lang, war aber gut erzählt.


    Das war doch ein runder Anfang des revolution weekends.

    Commander ist ja der Hammer. Wie sicher er auf der Längsseite des Ringseils gelaufen ist… und dann so präzise abgesprungen…


    Die blue thunder bomb auf die Leiter war aber auch sehr schön anzusehen.


    Die Erzählung, dass Takeshita knapp scheitert, ist sicher der Aufbau hin zu Callis als Strippenzieher.

    Was ich aber nicht verstehe.., warum, wodurch ist der BCC jetzt heel?

    Hab doch jede Folge Dynamite und Rampage gesehen und doch fehlt mir da was in einer Erzählung… bei Saraya und Toni das gleiche. Deren heel work wirkt so affektiert…


    Schade eigentlich, dass butcher und blade nicht im tag match von Revolution stehen. Vermutlich würden sie ggü. den champs einfach zu dominant wirken und die kindische overact tour der gunn kinder dadurch nicht wirken. Hoffen wir nur, dass Danhausen nicht der gepinnte wird..

  • Die Ausgabe war diesmal nicht so gut wie die herrvorragende von letzter Woche, was unter anderem daran lag, dass man schnell noch alles in Richtung Revolution aufbauen musste. Vieles konnte man allerdings im Vorhinein nicht beeinflussen bzw. konnten einige Fehden aufgrund von Verletzungen, Einreiseproblemen, etc...nicht früher gestartet werden. Das sollte man unbedingt im Hinterkopf behalten, wenn man (zurecht) kritisiert, dass einige Fehden sehr gerusht aufgebaut wurden.


    Aber gut, jetzt mal zur reinen Show:


    OC gegen Big Bill war das bisher schwächste Match von OC als Champ. War aber so auch zu erwarten bei einem Gegner wie Big Bill. Dennoch muss ich zugeben, dass sie hier einen spassigen Opener abgeliefert haben, ich sehe die Firm und Stokely sowieso immer gerne. Das OC dann am Ende nochmal in einem Match ran musste hat mir sehr gut gefallen.


    Moxley blutet den gesamten Gang voll.....trotz regelmässigen Bladens war das sehr intensiv mitanzusehen. Hangman dann in seiner Promo später mit ein wenig Audioproblemen. Ausserdem.....wo stand der da? Am Kinderspielplatz? ^^


    Die Elite gegen das HOB wird das Match des Abends bei Revolution werden. Bin ich mir eigentlich ganz sicher. Umso trauriger ist, dass man da keinen langen und guten Aufbau hatte. Erst recht beim House of Black wären da sicher exzellente Sachen dabei gewesen....


    Dann kann mein Match des Abends....das Face of the Revolution Ladder Match. Da waren einige sehr gute Spots dabei, die ich zum Teil so auch noch nicht gesehen habe.....Eddie und Ortiz gleich mal raus zu Beginn und Komander mit einen gutem Debüt. Sammy ist auch einer, den ich eigentlich immer sehen kann...richtiger Sieger mit Hobbs auch wenn das eigentlich nur bedeuten kann, dass Joe am Sonntag gewinnt.....


    Chris Jericho dann mit dem Match gegen Avalon....naja zumindest hat man ihn wieder mal gesehen und er durfte sogar ein, zwei Aktionen zeigen....der Beatdown danach war klar und ich bin immer wieder überrascht wie over der Hut von Hager ist :-D


    Christian Cage bekam dann die lautesten Reaktionen des Abends....der wurde ja fast aus der Halle gebuht....ist das Match jetzt eigentlich fix angekündigt für Revolution? Und wird das ein Buried Alive Match? Vielleicht erfahren wir es ja noch bei Rampage...


    Hook und Stokely....die Fehde kann man ruhig noch etwas länger gehen lassen, die ist pures Gold.


    Das Damen-Match war gut, zum Glück ist Riho wieder da. Am Ende wird dann noch zwischen den 3 Damen, die am Sonntag um den Titel kämpfen gebrawlt.....habe jetzt nicht die größten Hoffnungen in das Match, lasse mich aber gerne überraschen. So gut wie Hayters Aufeinandertreffen gegen Shida und Sakura wird es aber definitiv nicht werden. Schade.


    Und dann kam die Tag Team Casino Battle Royal.....und die war irgendwie nichts.....das Pacing passte nicht, die Eliminationen waren weird und auch so ging das ganze viel, viel, viel zu lang. Da rusht man die anderen Fehden bis zum geht nicht mehr und dann bringt man hier 20 Minuten Murks....war definitiv das Lowlight der Show, auch wenn es mich freut, dass Danhausen und OC gewinnen durften....mir reichts jetzt erstmal mit Casino Battle Royales....


    MJF gegen Danielson dann nochmal schön persönlich.....freu mich auf das Match am Sonntag.


    Bin aber irgendwie der Meinung, dass der PPV zu vollgestopft ist. Wie lang soll das ganze denn gehen? 5 Stunden? Man hat ja schonmal gute 65-70 Minuten weniger aufgrund des Main Events....dann noch so viele andere Matches anzukündigen finde ich unglücklich....vor allem wenn man bedenkt, dass AEW sowieso immer wieder auch Mittwochs Specials veranstaltet, wo man PPV-würdige Matches zu sehen bekommt.


    Ist alles vielleicht Meckern auf hohem Niveau, aber ich finde ein PPV sollte die 3-Stunden-Marke nicht überschreiten. Da merkt man dann nämlich das auch das Live-Publikum langsam müde wird und sowas sollte bei einer Wrestling-Show eigentlich nicht passieren.


    Freu mich trotzdem auf Sonntag und bin gespannt wieviele Matches da wieder die Hütte abbrennen werden....

  • Fand die Ausgabe stark.


    Operner

    Typisches OC-Match. Zieht aber immer und war gut gemacht. Big Bill hat sich bei AEW auch sehr gut entwickelt.


    Mox Promo

    Einfach stark. Mit dem Blut hat´s noch heftiger gewirkt.


    Elite / HoB

    Auf das match freue ich mich sehr. Der Aufbau eher schwach. Glaub hier irgendwie nicht an einen Titelwechsel.


    Face of the Revolution

    Was waren da bitte für kranke Spots dabei? Komander richtig stark, genau wie Takeshita. Sammy und Andretti auch sowas von krass.

    Der Sieg von Hobbs freut mich, gerade in seiner Heimat.

    Sehe jetzt aber ein Problem. Gehe von nem Wardlow-Sieg aus. Danach dürfen Hobbs und Wardlow eigentlich nicht verlieren.


    Jericho vs. Peter

    War da. Beatdown gegen Starks war ok.


    Hangman

    Ebenfalls ne geile Promo. Hab richtig Bock auf das Match. Da kommen kranke Sachen.


    Christian

    Als Heel und mit dem Mic einfach göttlich der Typ. Endlich kommt es zum Match der Beiden.


    Hook vs. Hardy

    Die Story gefällt mir. Hook wird weiterhin richtig gut gebookt. Stokely find ich auch Hammer!


    Womens-Title

    Gutes Go-Home-Segment. Ich bleibe dabei. Ich will das Saraya nach Eingriff von Baker Champ wird.


    Casino Battle Royal

    Eigentlich sehe ich OC und Danhausen als Sieger eher kritisch, wenn man sieht, wer da alles im Match war. Aber die sind eh nur Beiwerk. Favoriten sind The Acclaimed und die AssBoys. Aber ein cooler Moment.


    Danielson / MJF

    Einfach nur bockstark. Mehr braucht man dazu nicht sagen.


    Revolution kann kommen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!