A N Z E I G E

1. Bundesliga - 17. Spieltag - Diskussionsthread

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Dienstag, 24.01.23 - 18:30 Uhr

    FC Schalke 04 - RB Leipzig


    20:30 Uhr

    FC Bayern München - 1. FC Köln

    Hertha BSC - VfL Wolfsburg

    TSG Hoffenheim - VfB Stuttgart


    Mittwoch, 25.01.23 - 18:30 Uhr

    1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund


    20:30 Uhr

    Bayer 04 Leverkusen - VfL Bochum

    FC Augsburg - Bor. Mönchengladbach

    Eintracht Frankfurt - SC Freiburg

    Werder Bremen - 1. FC Union Berlin

  • A N Z E I G E
  • Es ist lange her, dass ich meine Wunschaufstellungen ausformuliert habe, aber das letzte Spiel, was wohl auch einige hier sahen, sollte vielleicht helfen zu verstehen, warum ich von einigen Spielern weniger halte als ihr Stand ist und wo ich Chancen sehe für eine Rückrunde mit Hoffnung:


    Pavlenka: fantastische Fußabwehr, starke Reflexe. Und da hört es auf. In Kaiserslautern wäre man stolz auf ihn, der moderne Fußball macht einfach etwas Druck und bringt die ganze Defensive in Verlegenheit. Kein Passspiel, keine befreienden Würfe, keine zielgenauen Abstöße, bei Flanken überfordert, beim Rausstürmen droht sich immer einer zu verletzten und dirigiert die Abwehr nicht wirklich. Zetterer, sein Kontrahent, war nie schlecht wenn er spielte, aber hat halt keine Fußbabwehr gezeigt, die über die anderen 89 Minuten hinwegtäuschte. Dafür einen sehr starken Spieler am Ball, der wie ein zusätzlicher Feldspieler den Aufbau mitmacht. Etwas... das Werder spätestens in der 1. Liga braucht, weil man gegen die stärkeren Gegner kaum Chancen hat hinten rauszuspielen. Und die weiten Bälle auf Lücke sind keine Antwort... waren sie in der 2. Liga auch nur bedingt.


    Veljkovic: "solide" wird oft recht positiv genutzt, dann sag ich eher "mid". Denn er hat keine echten Qualitäten, aber auch keine grobe Schwäche. Was aber nicht ausreicht, da man schon mit irgendwas auftrumpfen muss für eine Startelf. Friedl hat seine Aussetzer, aber er hat einen feinen Fuß für gute Pässe und Seitenwechsel (Veljkovic theoretisch auch, nur wendet er das kaum an) und im Zweikampf doch sehr reaktionsschnell. Stark und Pieper sind nicht schlechter als Veljkovic, Stark an sich mit mehr Übersicht und zeigte auch offensive Vorstöße, denke mal, der findet sich grad noch, weil er sich immer besser einlebt, Pieper kann nur mit rechts passen. Im Endeffekt schwierig, dass wir hier drei ordentliche IVs haben, von denen aber Veljkovic Stamm ist...!? Dabei müsste man eigentlich mit etwas Mut das Supertalent Chiarodia für einen von denen bringen. Aber da Ole Werner Talente immer auf die Alten setzt, wird das wohl dann bei Leverkusen oder in Italien passieren, nicht bei Werder.


    Jung: ich wurde positiv überrascht in der 2. Liga, auch in der 1. Liga ist das okay, weil er an sich defensiv okay ist, auch Vorstöße nach vorne bringt und seinen Flanken überraschend gut sind. Aber etscheidet man sich für diesen langsamen Spieler, dann muss man das ausgleichen. Die Frage stellt sich schon, warum ein defensiv stabiler Buchanan mit viel Tempo und ebenfalls Offensivtalent (aber direkter als Jung) so wenige Minuten bekommt. Sein Pendant gegenüber, Agu, ebenfalls. Einige Zeit war er verletzt, aber wenn er fit war... hätte er geholfen. Denn das erfolgreiche System aus der 2. Liga funktionierte nun in der 1. Liga weil es eingespielt war, aber irgendwann ist die Phase vorbei und dann fällt das alles ineinander. Daher wäre es so wichtig gewesen Alternativen zu trainieren bzw. anzudenken für den Fall der Fälle. Aktuell wirkt es so, als wenn man komplett auseinanderfällt. Dabei könnte man selbst bei ähnlichem System mit schnellen Außenverteidigern (Buchanan & Agu) anders punkten.


    Groß: ich mag ihn, er ist der beste Drittligist der Bundesliga. Chapeau. Aber man sollte sich daran erinnern wie es dazu kam: man hat Kader mies zusammengestellt, keine 6er gehabt (Dreh- und Angelpunkt eigentlich) und ihn hochgezogen. Und dann gedacht, dass man diesen Missstand damit sogar mit einem Hochgezogenen ideal gelöst hätte. Du meine Güte... man brauchte im Sommer dringend einen 6er, aber ne, das wollte man nicht, also holte man einen 8er, der keine echte Rolle spielt. Und sogar für 4 Millionen, was das komplette Einkaufsbudget war. Keine Ahnung was Stage wirklich kann... bisher eine Katastrophe das Geld so zu nutzen.


    Bittencourt: wer das Spiel gegen Köln sah, der sah den üblichen Bittencourt: Kopf runter in den Gegner dribbelnd, statt abzuspielen. Pseudo-geniale Pässe ins Niemandsland. Schwalben ziehen in Zweikämpfen. Andauernd rummeckern. Gegenüber Mitspielern und Schiri. Will den Ball unbedingt, wenn es überhaupt keinen Sinn ergibt. Üblicherweise versucht er sich immer den Ball zu schnappen, obwohl es fixe Standardschützen gibt. Denn er, und die Medien, überschätzen seine Schusstechnik komplett. Er kann weder mit links schießen (was ein Kommentator letztens gegen Schalke sagte...), noch hat er besonderer Schusskraft/technik. Mal ging einer rein und das blieb hängen, das sagt aber ncihts aus. Eher generell über ihn: ein Sportschau-Spieler wie Junuzovic in noch schlechter. Immer mal für irgendwas Filigranes verfügbar, aber auch nur weil die anderen 9 Versuche nichts wurden und dann sieht man im Zusammenschnitt eben sein Highlight, aber nicht die Lowlights. Die Personalie ist symbolisch dafür, dass man in Bremen nie einen Schritt voran geht.


    Weiser: Ich akzeptiere, dass er in dieser wie für ihn geschmiedeten Rolle sehr gut sein kann. Und zwar als nomineller RV, der aber andauernd nur offensiv die Aufgaben übernimmt, die andere nicht hinbekommen. Insofern sehe ich ihn als RV komplett falsch besetzt (langsam, defensivschwach, schwache Flanken) und passt nur des Systems wegen, welches nun überrollt wird. Insofern sollte man sich ehrlich machen und ihn direkt aus ZOM aufstellen. Das will er doch.


    Ducksch: ich weiß wie toll es ist ein kulitiges Sturmduo zu haben. Die Kontrahenten, die mit Drama und allem dann zu Buddies wurden und funktionierten. Saugeil! In der 2. Liga war das schön, aber auch klar, dass das so in Liga 1 nicht klappen wird und im Vergleich ist Füllkrug eben ein starker Stürmer und Ducksch ein gescheiterter, der eine zweite Karriere fand als auflegender Stürmer, weil er etwas besseres Passspiel/Übersicht hat als der typische Stürmer, und man sein mieses Abschlussspiel verstecken konnte. Also immer schade, wenn er zum Schuss kommt. In Liga 2 brauchte er gefühlt 3 100%ige für ein Tor. In der 1. Liga sind das 5+, die Werder wegen der starken Gegner überhaupt nicht mehr so hinterhergeworfen bekommt. Seine Standards sind besser als von Bittencourt, aber das ist kein Maßstab. Ich finde es gut, wenn die Linksfüße auch mal flanken wie Friedl oder Gruev, aber im Kern hat man ein Standardmonster auf der Bank sitzen... Niklas Schmidt.


    Das sind für mich die "Probleme" in der Startelf nächst Trainer, der sehr festgefahren im System ist, was er gar nicht wirklich entwickelt hat, eher in Teilen. Schon bevor er kam war der Kader nur für eine Dreierkette spielbereit, schon seine Vorgänger (Anfang etc.) haben missmutig darauf umgestellt. Werner selbst meinte, dass er Dreierkette etc. nicht wirklich trainiert hat bisher und weniger kann, aber es klappte doch irgendwie und ich glaube da gab es einigen Einfluss von den nSpielern, die sich ihre Rollen dann einfach genommen haben. Siehe Weiser.


    Aber schon in der 2. Liga waren die Defizite klar. Vor allem das DM, welches komplett offen stand bei dem Offensivsystem und schon in Liga 2 oft ausgenutzt wurde, nur da waren unsere Mid-IVs stärker als die ganze Liga und konnten vieles auffangen. Und Pavlenka konnte ein paar Paraden zeigen bei schwachen Abschlüssen, wobei er selbst in der 2. Liga seine ganzen Schwächen nicht überspielen konnte. Sogar gegen Zweitligisten sah man all die Defizite + die immer üblicher werdenden Pannen von ihm.


    Systemänderung und Spielerwechsel... ich wäre für einen starken Wandel, aber realistisch ist nicht einmal ein Teil davon. Werner wird vielleicht einen Spieler nun rausnehmen, aber sich nicht die Problemspieler mal generell bearbeiten.



    Wunsch:


    Zetterer - Agu, Stark, Chiarodia, Friedl, Buchanan - Gruev - Weiser, Schmidt, Schmid - Füllkrug


    (vllt. auch Gruev + Stage als Doppel-6, je nach Gegner)


    Vielleicht nennen sie das einfach ne Raute vor der Fünferkette und es man ersetzt den ganzen Kult durch den noch älteren Kult. ;)

  • Wunsch:


    Zetterer - Agu, Stark, Chiarodia, Friedl, Buchanan - Gruev - Weiser, Schmidt, Schmid - Füllkrug


    (vllt. auch Gruev + Stage als Doppel-6, je nach Gegner)

    Schmid und Agu werden definitiv nicht im Kader stehen. Allen voran Schmid ist noch länger verletzt.



    Meine Wunschaufstellung:


    Pavlenka - Weiser - Pieper - Veljkovic - Friedl - Buchanan - Gruev - Schmidt - Stage - Ducksch - Füllkrug


    Stark hatte seine beste Szene, als er gegen Köln ausgewechselt wurde. So richtig ist er noch nicht an der Weser oder man findet für ihn eine neue Position --> Vielleicht mal als 6er? Wer weiß.

    Buchanan sollte man das Vertrauen schenken, allen voran, dass mir die Stammplatz von Jung mittlerweile dann doch etwas sehr stört, weil er nichts mehr folgen lässt. Des Weiteren ist man immer noch beim Verhandeln, vielleicht ist er auch im Sommer weg. Denkpause und den schnelleren Buchanan bevorzugen.

    Ich mag den Groß auch, aber sein Kampfes- und Einseitswille macht eben noch kein Spiel, das man gebrauchen könnte. Gruev auf die 6, damit vielleicht mal ein schnellerer Ball nach Vorne kommt. Groß macht das Spiel immer langsam.

    Auf die zwei 8-Positionen sollte man Schmidti als offensiveren Part setzen und dann doch noch mal Stage "reinwerfen." Vielleicht bringt es ja etwas. Ein Leo Bittencourt, ja auch ich schreibe sowas mal, sollte mal von der Bank kommen und über seine Leistungen nachdenken. Das war natürlich in Köln nichts, wie von allen, aber nimmt man die beiden Spiele davor noch, ist das dann auch in der Summe viel zu wenig. Des Weiteren hoffe ich, dass mit Schmidti von Anfang an mal jemand auf dem Platz steht, der Ducksch die Pflicht des Freißstößeschießens abnimmt.


    Ducksch und Füllkrug müssen halt was bekommen und Erstgenannter muss endlich wieder den Kopf frei bekommen. Von der Bank gibt's derzeit für mich keine Alternative, die besser sein könnte.


    Ich gehe von einer 1:3 Niederlage aus, aber vielleicht haut(e) ja Ole auf den Tisch und der Schuss vor den Bug wurde gehört, sodass man vielleicht doch was gegen Union holt. Mit einem Punkt wäre ich sehr zufrieden.

    Von einem guten oder bessere Spiel können wir uns im Endeffekt auch nichts kaufen, wenn man am Ende mit 0 Punkten aus dem Spiel geht.

  • Ja, hab das dann eher allgemein gezogen. War nicht ganz klar von mir.

    Insofern dann theoretisch für diese englische Woche Mbom für Agu und Stage für Schmid.


    Dann unterscheiden sich unsere nur im Tor, Ducksch, ob man die IV verjüngt, und der Rolle von Weiser. Mbom säh ich lieber als RZM, der alles abfrisst, aber dann müsste Agu fit sein, damit Weiser im OM spielen kann. Würde ihn also nur aus Systemgründen als RAV bringen, ansonsten halt Weiser bis Agu wieder kann.

  • A N Z E I G E
  • Ja, hab das dann eher allgemein gezogen. War nicht ganz klar von mir.

    Insofern dann theoretisch für diese englische Woche Mbom für Agu und Stage für Schmid.


    Dann unterscheiden sich unsere nur im Tor, Ducksch, ob man die IV verjüngt, und der Rolle von Weiser. Mbom säh ich lieber als RZM, der alles abfrisst, aber dann müsste Agu fit sein, damit Weiser im OM spielen kann. Würde ihn also nur aus Systemgründen als RAV bringen, ansonsten halt Weiser bis Agu wieder kann.

    Mbom hatte ich noch "nicht richtig auf'm Schirm" - Er hatte ja in den Testspielen ein paar Minuten bekommen, ist ggf. die Sache, ob er schon bereit wäre. Mbom wäre sicherlich im defensiven Mittelfeld eine Option, als RV/RAV möchte ihn aber nicht mehr sehen, da wirkt er für mich einfach immer schon unpassend. "Abfresser" ist er, aber auch immer gut für eine frühe gelbe Karte.


    Am liebsten würde ich ja bezüglich Wunschaufstellung noch ein paar aussortieren, dann mangelt es aber an Alternativen.

  • Morgen gibt es erst kein Einzelspiel und dann bei den drei Spielen ist auch nichts dabei, was einen so richtig anlacht.


    Immerhin kann man Mittwoch das Einzelspiel schauen und hat dann mit Frankfurt gegen Freiburg auf dem Papier ein richtig tolles Spiel dabei. :)

  • Mbom hatte ich noch "nicht richtig auf'm Schirm" - Er hatte ja in den Testspielen ein paar Minuten bekommen, ist ggf. die Sache, ob er schon bereit wäre. Mbom wäre sicherlich im defensiven Mittelfeld eine Option, als RV/RAV möchte ihn aber nicht mehr sehen, da wirkt er für mich einfach immer schon unpassend. "Abfresser" ist er, aber auch immer gut für eine frühe gelbe Karte.


    Am liebsten würde ich ja bezüglich Wunschaufstellung noch ein paar aussortieren, dann mangelt es aber an Alternativen.

    Ja, das ist wohl wahr. Und ich gehe ja schon sehr weit mit meinem Wunsch. Ich sehe nur diesen alten Karren, der jetzt einfach neue Teile braucht, ansonsten stottert man sich in den Abstiegskampf. Leider ist Ole keiner, der die Jugend bisher wirklich gefördert hat. Dass sich ein Gruev mangels Alternativen festspielt hätte er wohl mit jedem Trainer getan. Aber ansonsten... in der 2. Liga-Saison wurde überhaupt nichts aufgebaut, um den nächsten Schritt machen zu können. Egal wie erfolgreich, die jüngeren Spieler bekamen nie wichtigere Rollen. Agu nicht, Buchanan und Dinkci überschaubar, Chiarodia nur provisorisch, Schmidt wurde aussortiert von ihm, Schmid spielte, weil er keinen anderen Rentner hatte.


    Inwiefern Mbom überhaupt noch erstligatauglich ist/wird/sein kann ist sicherlich ungeklärt. Viel rumgeschoben von Kohfeldt, extrem frustrierend, und dann lange verletzt nun als er eigentlich die Chance hätte erhalten können. Ich fand ihn immer besser als er gemacht wurde... leider werden auch in Bremen Talente, die Fehler machen, schnell in einem Schublade gesteckt. Und aktuell ist er vllt. gar nicht einsatzbereit wegen Aufholen.

  • Mittwoch, 25.01.23

    20:30 Uhr

    Werder Bremen - 1. FC Union Berlin

    So, nach dem erfolgreichen Spiel gegen Hoppendorf geht es nun an die Weser. Ich rechne mit Rotation in Maßen, da der ein oder andere sicherlich fürs Derby am Samstag geschont werden soll.


    Ich würde so aufstellen:


    3-3-2-2

    Rönnow - Leite, Knoche, Baumgartl- Gießelmann, Khedira, Trimmel - Haberer, Pantovic - Behrens, Becker


    oder


    4-4-2

    Rönnow - Gießelmann, Knoche, Leite, Trimmel - Skarke, Haberer, Khedira, Leweling - Behrens, Becker


    Ihr seht, Jordan würde ich ab sofort nicht mehr von Beginn an bringen. Null Bock Fußballer bringen niemanden weiter. Dann doch lieber Behrens als Kante bringen und mit Skarke und Leweling zwei junge dynamische Flitzer über die Flügel mit Zug zum Tor.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E