A N Z E I G E

Friday Night SmackDown! Report vom 06.01.23

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Friday Night SmackDown!

    06.01.2023

    FedEx Forum, Memphis, Tennessee, USA

    Kommentatoren: Michael Cole & Wade Barrett


    Die Kommentatoren begrüßen uns zu einer neuen Ausgabe von SmackDown! und sofort fliegen mal wieder Stühle rund ums Kommentatorenpult. Die Bloodline kommt durchs Publikum und es erklingt die Musik des Tribal Chief Roman Reigns. Dieser kommt mit Paul Heyman gemeinsam auf normalem Wege in die Halle. Während des Einzugs folgt ein Rückblick auf die Vorwoche, in welcher er und Sami Zayn ein Tag Team Match gegen John Cena und Kevin Owens verloren. Die Bloodline sammelt sich im Ring und die Fans skandieren laut "Ucey!" in ihre Richtung. Dann lässt sich Roman Reigns das Mikrofon reichen.


    "Memphis, Tennessee, acknowledge me!". Dann spricht er den Wise Man Paul Heyman an. Irgendwas ist heute anders. Die Fans wollen vom Honorary Uce Sami Zayn hören, also bekommen sie was sie wollen. Sami Zayn dankt ihm dafür. Sie haben die Sendung so gestartet wie sie schon RAW gestartet haben und wie sie jede Show in 2023 gestartet haben. Sie zeigen, dass die Bloodline hier die Geschäfte regelt. Jede Show senden sie diese Nachricht aus. Aber Roman Reigns möchte gar nicht so sehr über dieses Jahr sprechen, sondern über das, was letztes Jahr passiert ist. Da haben er und Sami Zayn das beste SmackDown! Match des Jahres bestritten. Und was ist da geschehen? Die einen sagen sie hätten verloren. Aber das ist Quatsch, der Tribal Chief verliert nicht, das ist nicht in seiner DNA. Nicht er hat verloren, Sami hat verloren. Seine Schultern waren auf der Matte. Da möchte er jetzt aber auch gar nicht mehr lange drüber reden, doch eine Sache beschäftigt ihn noch. Wieso hat Sami Zayn einen Sieg versprochen? Er, der Tribal Chief, kann sich das erlauben, weil er nach derartigen Ankündigungen nicht scheitert. Sami Zayn ist nun aber gescheitert. Warum also vorher den Mund so voll nehmen? Wollte er etwa in die Rolle des Tribal Chief schlüpfen? Möchte er so sein wie Roman Reigns? Möchte er die Dinger sogar besser machen als er? Das sind die Gedanken, die ihm so durch den Kopf gehen und er fragt sich, wieso Sami Zayn das so gemacht hat. Will er er sein? Roman Reigns verliert ein wenig die Fassung und schreit Sami Zayn an, der immer mehr zurückweicht. Dann wird er jedoch von einer bekannten Musik unterbrochen: Kevin Owens betritt die Halle und schaut in Richtung Ring. Bevor die Dinge hier eskalieren, sollte Roman Reigns einmal ein wenig durchatmen und sich beruhigen. Seinen Ärger lässt er gerade in die falsche Richtung aus und Kevin Owens kann sich gar nicht erinnern, wann er den sonst so ruhigen Roman Reigns das letzte Mal so erlebt hat. Beim letzten Mal war er der Grund dafür. Und so ist es auch dieses Mal. Roman Reigns hat kein Problem mit Sami Zayn, sondern mit ihm. Er sagt es doch selbst seit Wochen: er hat ein KO Problem. Also soll er sich doch darum kümmern. Wie wäre es, wenn sie das beim Royal Rumble tun? In einem Match um die Undisputed WWE Universal Championship? Roman Reigns kümmert sich allerdings nicht um Kevin Owens. Er möchte nur, dass dieser für immer verschwindet. Kevin Owens ist jedoch bester Laune nachdem er vergangene Woche gegen ihn gewonnen hat. Er wird Roman Reigns den Gefallen tun und gehen, allerdings nicht für immer. Sie sehen sich beim Royal Rumble. Und Sami Zayn sieht er wieder, wenn dieser seine Eier aus Roman Reigns' Tasche geholt hat. Kevin Owens verlässt die Halle und lässt die Bloodline allein zurück.


    Später noch im Main Event: The Usos vs. Drew McIntyre & Sheamus um die Undisputed WWE Tag Team Championship.


    Nach einer Werbeunterbrechung sehen wir die Ankunft von Charlotte Flair in einem BMW Cabrio in der Tiefgarage der Halle. Ein Segment "The Queen returns to WWE" wird später noch folgen.


    In der Halle erklingt die Musik von The New Day. Kofi Kingston wird gleich auf Santos Escobar treffen. Das Match kam zustande als Kofi Kingston früher am Tag von Kayla Braxton interviewt und dabei von Santos Escobar unterbrochen wurde. Dieser lobte Kofi Kingstons bisherige Performances im Royal Rumble, die mit nicht anders als legendär beschrieben werden können. Dieses Jahr wird er sich aber freuen, Kofi Kingston aus dem Royal Rumble zu eliminieren. Die Sonne für The New Day geht unter und es ist die Zeit der Legado del Fantasma. Es droht sich eine kurze Schubserei zu entwickeln, doch es bleibt bei einem verbalen Schlagabtausch.


    Single Match

    Santos Escobar (w/ Zelina Vega, Joaquin Wilde & Cruz del Toro) besiegt Kofi Kingston (w/ Xavier Woods) via Pinfall nach dem Phantom Driver (9:52)


    Die Legado del Fantasma sorgte neben dem Ring für eine Ablenkung und Joaquin Wilde hielt Kofi Kingston am Bein fest, was der Ringrichter nicht mitbekam.


    Die Kommentatoren bestätigen das Match zwischen Roman Reigns und Kevin Owens beim Royal Rumble.


    Sami Zayn klopft an der Tür der Bloodline und Paul Heyman öffnet. Er muss mit Roman Reigns reden, er muss sich erklären, er hat gar keine Pläne irgendwie an Roman Reigns' Status zu rütteln. Paul Heyman erklärt, dass jetzt nicht die richtige Zeit dafür ist. Die Usos kommen dazu und dürfen die Kabine betreten, doch Sami Zayn muss weiter draußen warten. Paul Heyman gibt Sami Zayn noch einen Ratschlag und teilt ihm mit, dass er ihn immer noch liebt.


    Liv Morgan spricht über den Royal Rumble. Das Match hört sich ja nach totalem Chaos an und dafür lebt sie. Sie könnte ja als letzte ins Match kommen, um auf einfachem Weg zu gewinnen, aber wenn es nach ihr ginge geht sie als Nummer 1 ins Match und räumt den ganzen Müll beiseite.


    Wade Barrett & Michael Cole freuen sich auf das In-Ring-Comeback von Bray Wyatt, welches ebenfalls beim Royal Rumble stattfinden wird. Sie lassen die Szenen aus der letzten Woche einspielen, wo Uncle Howdy plötzlich Bray Wyatt angriff. LA Knight steht dann zum Interview bei Kayla Braxton. Wie fühlt er sich vor dem Pitch Black Match beim Royal Rumble? Er lief heute durch Memphis und fragte sich, ob er sich wirklich so fühlt wie er sich fühlt. Und ja, er fühlt sich sehr gut. Nicht, weil er in Memphis ist, denn hier fühlt sich niemand gut, sondern weil Bray Wyatts Spielchen nicht funktionieren und ihm jetzt sogar seine Leute in den Rücken fallen. Beim Royal Rumble räumt er die Reste auf und am Ende ist LA Knight der Sieg. Das ist ein Fakt des Lebens, yeah! In drei Wochen werden wir sehen, was bei dem Match passiert.


    Karrion Kross kommt gemeinsam mit Scarlett in die Halle. Aufgrund einer Ohrfeige Emmas gegen Scarlett, die uns noch einmal im Video gezeigt wird, wurde das kommende Match angesetzt, was nach der Werbung stattfinden soll.


    Mixed Tag Team Match

    Karrion Kross & Scarlett besiegen Madcap Moss & Emma via Submission von Karrion Kross an Madcap Moss in der Kross Jacket (3:09)


    Nach dem Match setzen Karrion Kross & Scarlett Madcap Moss eine Maske von Rey Mysterio auf und halten dessen Tarotkarte in die Höhe. Eine klare Ansage an die Lucha-Legende, dessen Zeit abläuft.


    Die Show der Vorwoche war die meistgeschaute SmackDown! Sendung in zwei Jahren. Ein Grund dafür war auch Ronda Rousey vs. Raquel Rodriguez, auf das jetzt per Match Flo Rückblick zurückgeblickt wird. Nach deren Match tauchte Charlotte Flair auf und nahm Ronda Rousey in einem kurzen Kampf den SmackDown! Women's Title ab. Gleich gibt es dann das bereits angekündigte "The Queen returns to WWE" Segment.


    Früher am Tag haben Sheamus und Drew McIntyre Jerry Lawlers Bar in Memphis besucht. Sheamus sagt, dass seit er an der Seite von Drew McIntyre kämpft, er dessen Gesicht etwas weniger einschlagen möchte. Doch das hat das ganze Schlamassel zwischen den beiden erst ausgelöst. Sheamus nennt Drew McIntyre einen Honorary Brute und sie sprechen über die harten Matches, die die beiden miteinander hatten. Sie sind beide überrascht, dass sie noch stehen. Wenn sie sich sowas schon gegenseitig antun, kann man sich ja vorstellen, was sie mit wirklichen Feinden anstellen. Sie werden diejenigen sein, die die Usos entthronen, denn wenn die beiden in der Stadt sind, gibt es Banger, nach Banger, nach Banger...


    Charlotte Flair kommt nun zum Ring und hat natürlich ein Mikrofon parat. Sie hat darüber nachgedacht, wie diese Catchphrase noch einmal ging... Payback is a...? Die Fans antworten mit der passenden Fortsetzung. Doch eigentlich müsste man da auch nur Ronda Rousey fragen, sie hätte die Antwort auch gewusst. Sie war nun acht Monate weg und egal, ob die Fans liebten sie zu hassen oder ob sie hassten sie zu lieben, sie war überwältigt von der Reaktion, die sie letzte Woche erfahren hat als sie den Titel gewann. Sie ist wirklich dankbar dafür. Und egal ob die Fans sie nun bejubeln oder ausbuhen oder an-woo-en wollen, sie hat immer drei Dinge gezeigt: Passion, Widerspruchsfreiheit und Leidenschaft im Ring. Sie wird immer mehr fordern und jedes Hindernis aus dem Weg räumen, das sich ihr in den Weg stellt. Das tut ein Champion. Ein Champion erwartet das Unerwartete und übersteht es. Die Musik von Sonya Deville unterbricht Charlotte Flair. Zuerst einmal möchte diese Charlotte Flair auch begrüßen. Die Fans in der Halle mögen nicht helle genug sein, um ihre Lügen zu durchschauen. Aber sie tut es. Sie posiert hier mit ihren 14 Regentschaften, aber sie hat eine halbtote Ronda Rousey besiegt, Gratulation. Wie schlägt sie sich denn gegen eine frische Gegnerin? Charlotte Flair soll ihren Titel gegen sie aufs Spiel setzen. Diese fragt das Publikum, ob sie das wirklich tun sollte und dann nimmt sie die Herausforderung an.


    WWE SmackDown! Women's Championship

    Charlotte Flair (c) besiegt Sonya Deville via Submission im Figure-8 (6:46)


    Die Kommentatoren blicken zurück auf Cody Rhodes' Rückkehr zu WWE bei WrestleMania und den Verlauf seines Comebacks bis zur schweren Verletzung, wegen welcher er nun seit Hell in a Cell pausieren muss. Seine Geschichte ist aber noch nicht auserzählt.


    Für das nächste Match kommt Ricochet nun zum Ring. Nach der Pause trifft er in einem Qualifikationsmatch für den Royal Rumble auf Top Dolla.


    Wir sehen ein weiteres Video von Lacey Evans beim Marine Corps Martial Arts Training.


    Top Dolla kommt nun mit seinen Partnern von Hit Row zum Ring.


    Royal Rumble Qualifying Match

    Ricochet besiegt Top Dolla (w/ B-Fab & Ashante "Thee" Adonis) via Pinfall nach der Shooting Star Press (1:56)


    Somit ist Ricochet für den Royal Rumble qualifiziert. Nach dem Match gibt es einen respektvollen Handshake zwischen Top Dolla und Ricochet - zunächst. Doch dann fällt Ashante "Thee" Adonis Ricochet in den Rücken, B-Fab setzt einen Tritt gegen Ricochet und Hit Row schlagen auf ihn ein. Als sie den Beatdown immer weiter fortsetzen wollen, erklingt die Musik von Braun Strowman und das Monster aller Monster stürmt den Ring, woraufhin Hit Row lieber die Beine in die Hand nehmen und flüchten. Braun Strowman hilft Ricochet auf die Beine und wirft noch ein paar Worte in Richtung Hit Row und die Kameras blenden aus.


    Wir sehen die Usos im Aufenthaltsraum der Bloodline. Sie sind topmotiviert für ihr Match und werden die Titel natürlich ein weiteres Mal verteidigen. Sie verabschieden sich von Roman Reigns und Paul Heyman und verlassen den Raum gemeinsam mit Solo Sikoa. Roman Reigns fordert dann von Paul Heyman, dass er ihm Sami Zayn bringen soll, woraufhin dieser ihn sofort anruft.


    Es folgt nun ein Hype-Video für das Intercontinental Titelmatch zwischen Braun Strowman und Gunther in der nächsten Woche.


    Die Kameras sind weiterhin bei Roman Reigns und Paul Heyman. Sami Zayn tritt ins Bild. Roman Reigns wollte ihn sehen? Dieser bittet ihn sich zu setzen. Sami Zayn muss etwas loswerden. Er akzeptiert Roman Reigns als Tribal Chief, das steht doch außer Frage. Er möchte nicht der Tribal Chief sein und Macht an sich reißen. Wenn es aber irgendwas gibt, das diesen Eindruck erweckt hat, dann tut es ihm leid. Roman Reigns atmet durch. Er nimmt die Entschuldigung von Sami Zayn nicht an. Als Tribal Chief hält er sich an einen ganzen hohen Standard und er muss seine Wut kontrollieren. Niemand verdient es so angesprochen zu werden wie er es heute tat - vor allem nicht vor den Augen der ganzen Welt. Er nimmt die Entschuldigung nicht an, weil er derjenige sein sollte, der sich entschuldigen muss. Ihm tut es leid, wie er Sami Zayn behandelt hat. Sami Zayn ist irritiert, es ist schon okay, Roman Reigns steht unter Druck. Das ist für Roman Reigns jedoch kein Grund so auszurasten. Kevin Owens hatte wohl Recht. Er ist nicht sauer auf Sami Zayn, sondern sauer auf Kevin Owens. Und das hat er an Sami Zayn ausgelassen und das ist nicht in Ordnung. Das bringen sie aber gemeinsam wieder in Ordnung. Sie kümmern sich um das KO Problem. Paul Heyman richtet dann noch ein paar Worte an Sami Zayn. Dieser kann einiges wieder gut machen, denn kommende Woche heißt es Sami Zayn vs. Kevin Owens. Sami Zayn akzeptiert das. Er wird sich für den Tribal Chief um Kevin Owens kümmern. Die Musik der Usos ertönt und Sami Zayn möchte in die Halle, aber Roman Reigns bittet ihn hier zu bleiben und das Match gemeinsam mit ihm zu verfolgen.


    Nach dem Einzug der Usos kommen auch die Herausforderer Sheamus und Drew McIntyre in die Halle. Nach der Ankündigung der Ringsprecherin geht die Show noch einmal in die Werbung und dann findet der Main Event statt.


    Undisputed WWE Tag Team Championship

    The Usos (c) (w/ Solo Sikoa) besiegen Sheamus & Drew McIntyre via Pinfall von Jimmy Uso an Sheamus in einem Roll-Up (13:14)


    Solo Sikoa griff natürlich ins Match ein und verpasste Drew McIntyre den Spinning Solo auf die Barrikade. Dies rief die Brawling Brutes auf den Plan, die gemeinsam Solo Sikoa aus der Halle prügelten. Beim entscheidenden Pinfall verstärkte Jey Uso von außen mit den Füßen den Roll-Up, was der Ringrichter nicht sah.


    In der Kabine feiert Sami Zayn den Sieg überschwänglich und in der Halle sind die Usos zufrieden mit ihrer Titelverteidigung, während Drew McIntyre & Sheamus bedröppelt im Ring sitzen. Mit diesen Bildern und der Ankündigung für Sami Zayn vs. Kevin Owens in der nächsten Ausgabe geht SmackDown! zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Seit Drew wieder da ist, wünsche ich mir Drew McIntyre vs Solo Sikoa bei Wrestlemania. Denke aber, dass man dies wahrscheinlich bei Smackdown raushauen wird.


    Den Heelturn von Hit Row kann man ruhig machen. Man verliert nichts dabei. Mal schauen ob das etwas wird.


    Sami und die Bloodline nun in der Phase, wo man eventuell die Trennung Samis von der BL einleitet.


    Charlotte als Face wirkt für mich weiterhin antiklimatisch. Ist einfach der geborene Heel und ich denke, bis Wrestlemania wird sie wieder entsprechend turnen bzw. die Fans gegen sie.

  • Sollte jetzt nicht mehr lange dauern bis Sami aus der Bloodline fliegt.


    Auf Solo vs. Drew freue ich mich, sollte wann auch immer es kommt gut werden.


    Hit Row ist bisher ein totaler Griff ins Klo gewesen. Kann man ohne Bedenken turnen. Schlechter geht es sowieso nicht.


    Charlotte habe ich komplett vorgespult. Will die Frau einfach nicht mehr sehen.


    Karrion Kross & Scarlett gewinnen richtigerweise gegen die Undercarder. Moss braucht wie gehabt wieder ein richtiges Gimmick oder er landet irgendwann bei RAW und der Main Event Abstellgleis Show.

  • 2 Matches wo der Entrance der Leute gefühlt länger war als das jeweilige Match.Bin ich kein Freund von und werd es wohl auch nie.

    Plus Charlotte Skip Material. Also 2 Matches mit etwas über 20 Minuten bissl dünn,daher maximal Highlights bei Youtube again.

  • 2 Matches wo der Entrance der Leute gefühlt länger war als das jeweilige Match.Bin ich kein Freund von und werd es wohl auch nie.

    Plus Charlotte Skip Material. Also 2 Matches mit etwas über 20 Minuten bissl dünn,daher maximal Highlights bei Youtube again.

    Nun ja, Top Dolla muss ich auch nicht zwingend in einem 15 Minuten Match sehen. Diente eh nur dazu, um Hit Row Heel zu turnen. Wahrscheinlich kostet Top Dolla nächste Woche Strowman das IC Titelmatch. Dann kommt die Strowman Original gegen Strowman bei Wish bestellt Fehde

  • Das Tag Team Match war super, dachte das wars für die Usos.


    Und


    Bitte gebt Liv Morgan den Rumble Sieg im Frauenmatch, nicht schon wieder Ronda oder Becky. Soll am besten als Erste rein und das ganze Ding holen, Sie hat sich so stark verbessert es passt alles an Ihr.

  • A N Z E I G E
  • Jetzt soll Samy die Drecksarbeit bzw Vorarbeit leisten gegen KO für Roman. Wenn er scheitert was voraussichtlich passieren wird, dann eskaliert es wohl zwischen ihm und Roman.


    Wäre ein Main Event zwischen Samy und Roman bei WM für euch denkbar??? Samy ist auf der Beliebtheitsskala der Fans zu mindest ganz oben

  • Jetzt soll Samy die Drecksarbeit bzw Vorarbeit leisten gegen KO für Roman. Wenn er scheitert was voraussichtlich passieren wird, dann eskaliert es wohl zwischen ihm und Roman.


    Wäre ein Main Event zwischen Samy und Roman bei WM für euch denkbar??? Samy ist auf der Beliebtheitsskala der Fans zu mindest ganz oben

    Verdient hätte er es. Er ist over wie sau, In Ring Können muss man nicht drüber reden. Aufbau wäre da, Story passt.


    Er ist für mich fast schon Wrestler of the year!

  • Wieso ist Charlotte eigentlich so unbeliebt unter den Usern?


    Weiss man mit Braun seit seinem Return wirklich nichts besseres anzufangen? Ich lese nur mit und schaue mir ein paar Highlights an, aber das sieht mit ihm alles recht unspektakulär aus.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E