A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 19.12.22

  • Es gibt zur Zeit nicht den Hauch von Anzeichen eines Comebacks von Charlotte Flair und es gibt auch eigentlich null Bezug ihrerseits zu Rhea Ripley und einem Eingriff gegen The Judgment Day, sodass ich mich schon frage, wieso sich über diese ungelegten Eier schon im Vorfeld echauffiert wird?!


    The Judgment Day rupft die ganze Zeit Hühnchen mit ganz anderen Personen, sie haben u.a. Beth Phoenix auf dem Gewissen, sodass ein Comeback von Edge mit ihr an seiner Seite Sinn macht, aber warum um alles in der Welt sollte auf einmal Charlotte Flair hier auftauchen und eine Gefahr für Rhea Ripleys Dominanz sein?

    Bei mir stellt es den Zusammenhang zu Asuka her. Sie hatte sich damals durch das gesamte Roster gekloppt und alles und jeden besiegt. Dann kam irgendwann Charlotte und zu WM durfte Asuka dann abklopfen. Und außer Charlotte sehe ich niemand, der Rhea stoppen könnte. Auch keine Beth Phoenix.

  • A N Z E I G E
  • Dafür müsste Rhea aber erstmal aus dem Judgment Day Kosmos raus. Sie bestreitet doch wirklich kaum Matches zur Zeit. Hier und da mal ein Tag Match, aber sie macht z.B. gar keine Jagd auf den Titel, sie pflügt sich nicht durchs Roster der Frauen - es besteht zur Zeit eigentlich gar kein Bedarf sie bei irgendwas aufzuhalten. Deshalb sehe ich halt nicht, wieso Charlotte Flair hier nun irgendwie kommen und gegen sie antreten sollte.

  • Und keines der Matches war von derartiger Wichtigkeit, dass aus dem Nichts eine Charlotte Flair auftauchen und ihre Dominanz brechen müsste.

    Drew wurde Anfangs mit Pfeifengegnern wie No Way Rose, Curt Hawkins & Zack Ryder für den Rumble Sieg aufgebaut. War noch weniger groß als Rhea gegen Asuka oder Staredown mit Becky. Charlotte muss auch nicht direkt wegen Rhea auftauchen, sondern weil WM ansteht und ihr Comeback immer auf sie will den Titel hinausläuft.

  • Bronson Reed zurückgeholt. :eek:

    Bald ist Triple H bei seiner Rückhol Aktion fertig. ^^

    Jetzt fehlt von den wichtigeren eigentlich nur noch Keith Lee, sonst sind alle guten, bis auf Hit Row wieder da. Wobei das mit Lee aktuell schwierig ist. Der wäre aber mit Sicherheit schon wieder da, wäre er nicht woanders unter Vertrag. Undisputed Era wäre auch Top, aber die sind ja leider auch angestellt. Ein Adam Cole würde sicher unter Triple H was reißen.

  • A N Z E I G E
  • Verdammt starke Raw-Ausgabe. Hat mir so gut gefallen wie lange nicht mehr und dabei muss man sagen, dass die Shows in den letzten Wochen eigentlich durch die Bank überzeugen können.


    positiv

    - Bloodline als toller roter Faden für die Show. Irgendwer hatte hier schon den NWO-Vergleich gebracht und der passt für diese Show wunderbar. Sieg für Sami über AJ klasse! Dass die Usos am Ende bei dem ganzen Chaos verlieren, schadet ihnen auch nicht. Schließlich ging es auch gegen zwei absolute Top-Stars. Und das Ende mit Sami, der Owens eben - mal wieder - nicht angreift - ist traumhaft gebookt. Nur schade, dass Roman einmal mehr nicht wirklich da war.

    - Einen positive Extra-Punkt bekommt die Tatsache, dass man Vergangenes nicht tot schweigt, sondern thematisiert. Bestes Beispiel hier Rollins und Owens, die nicht einfach so zusammenarbeiten, sondern ihre Vergangenheit kurz aufrollen und feststellen, dass sie gegen das größere Übel eben zusammenarbeiten sollten.

    - Austin Theory mit guter Promo (mehr aber auch nicht) und den perfekten Verhalten im Anschluss, als die Usos auftauchen. Erst lässt er Rollins glauben, dass er ihm hilft, aber dann zeigt er sein wahres Gesicht und verzieht sich einfach. Das hat gepasst. Dass er nachher im Main Event noch Rollins niederstreckt, setzt dem Ganzen die Krone auf.

    - Lashley nicht wirklich in den Shows. Mag paradox klingen, aber dadurch dass man ihn zwar thematisiert hat, er aber nicht aufgetaucht ist, bringt man richtig Spannung in die Story und lässt diese etwas echter aussehen als sonst oftmals. Da erkennt man die Unterschiede zum früheren Booking.


    neutral

    - Mit Bronson Reed habe ich nicht (mehr) gerechnet. Schön, dass er wieder da ist und auch gleich so prominent eingesetzt wird. An der Seite von Miz ist nie verkehrt. Dass dieser nun seine Kohle wieder hat und Gargano/ Lumis die Niederlage einstecken mussten, schreit förmlich nach Fortsetzung, was sicher nicht die schlechteste Entscheidung ist aktuell.

    - Dass Alexa weiter vom Fiend/ Wyatt beeinflusst wird, bringt etwas Würze in eine sonst eher lahme Story mit Bianca. So könnte es ganz spannend werden.

    - Endlich sehen Damage CTRL wieder wie eine Bedrohung aus. Ich war fest von einem Sieg Beckys ausgegangen, aber es kam anders. So bookt man ein Heel-Stable, wobei man da noch viel wieder geraderücken muss. Auch wenn Lynch sicher am Ende die Oberhand haben wird. Schließlich wird sie auch die prominentere Rolle bei Wrestlemania haben.


    negativ

    - Intergender-Matches in dieser Form brauche ich nicht. Wenn dann sollte man es komplett durchziehen (Lucha Underground lässt grüßen) oder eben bleiben lassen. Die aktuellen TV-Regeln geben halt nicht mehr her. Und auch Rhea hat davon nicht wirklich etwas. Eher sieht Tozawa ziemlich doof aus. Zuvor der Sieg für die Street Profit geht klar, wobei es schade ist, dass der Judgment Day nun wieder in alte Muster verfällt.

    - Weiterhin ist es schade um die Alpha Academy. Wäre hier ein Sieg nach Eingriff der Blooline nicht möglich gewesen? Der O.C. ist für mich weiterhin extrem langweilig. Da reißt auch das gute Match zwischen AJ und Sami nichts mehr raus.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E