A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 19.12.22

  • A N Z E I G E
  • Bin ich der Einzige, der die Fehde um den RAW Womens Title so richtig schlecht findet? Beide Akteurinnen geben mir nichts, dieses Rumgetease kann Bliss imo auch absolut nicht interessant umsetzen und das zieht sich noch mehr als Kaugummi.

    Long-Term-Booking ist das. Wird doch immer eingefordert. Jetzt macht man das und es ist auch wieder falsch..


    Das Problem sehe ich hier einfach bei Bianca. Sie ist zwar unfassbar gut im Ring, hat aber leider überhaupt kein Charisma und Micwork.

    Ich würde ALexa sofort den Titel geben. Das mit Wyatt wird großartig werden.

  • @DerEisbaer Alles Leute die von the Miz was entertainment abgeht sehr viel lernen können ;)

    Ja, definitiv! Daniel Bryan hätte am Mic wahrscheinlich ohne Miz niemals so gut werden können. Aber Ciampa braucht Miz nicht als Mentor. Oder Lumis, der eh nicht spricht, oder Gargano. Auch Reed jetzt nur bedingt, aber im Grunde gebe ich dir recht. Miz weiß, wie man die Massen erreicht :thumbup:

  • Ich bin Fan von Long-Term-Booking, aber ich finde es halt einfach schlecht umgesetzt. Also so richtig schlecht. Könnte daran liegen, dass ich von Bliss mit solchen Gimmicks gleich wenig halte wie von Belair… generell.

  • So startet der Urlaub perfekt - Eine verdammt gute RAW-Ausgabe, die richtig viel Spaß gemacht hat.

    Abwechslungsreich und die Hauptstorylines wurden mMn sehr gut weitergeführt.


    Bei Reed weiß ich noch nicht so recht, wie ich das finden soll. Der Sieg für The Miz war aber ein MUSS (für mich). So geht die SL weiter und erhält hoffentlich wieder mehr Tiefe.


    Bei Bliss weiß man noch nicht so Recht, wo es letztendlich hinführen soll. Den Gimmick-ReChange benötige ich nicht, aber sie darf gerne wieder "aggressiver" und "heeliger" agieren, wie sie es nach dem Interview tat.

  • Ich fresse das, weil ich da unter Triple H da viel mehr erwarte.


    Bin so gespannt, wo das alles hinführt. Glaubt man den Gerüchten, soll die Story von Anfang bis Ende stehen.

    Der große Knall wird denke erst auf der Road to Wrestlemania kommen.

  • Wieder mal eine großartige Ausgabe und sehr passend, um einen in Weihnachts-Stimmung zu bringen ^^


    Mein erstes Highlight war das Intergender - Match zwischen Ripley und Tozawa. Selbst jetzt in der Triple H-Ära hätte ich mir nicht gedacht, dass sie so ein Match zeigen würden. Hut ab, und es machte wirklich Spass. Gerne mehr davon, Ripley kann im Prinzip eh das ganze Roster alleine zerlegen.


    Dann kam die Bloodline....und sie ging nicht mehr weg. Haben alles und jeden ausgeschalten bei Raw und waren die gesamte Sendung über präsent, wurden in die Promos eingebunden und hatten dann diverse Matches. So muss das sein, das war eigentlich perfekt. So muss man die Bloodline darstellen, so muss man eine Show booken, so muss man das Roster miteinbeziehen, ich hab da wirklich nichts zu meckern, das war ganz großes Kino.


    Das Ladder-Match war dann (vielleicht?) das Ende der Fehde, aber so wirklich glaube ich da nicht dran, das geht sicher weiter (hoffentlich). Bronson Reed kannte ich vorher auch nicht, bin mal gespannt, was der drauf hat.


    Bayley darf dann Becky besiegen, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ich hoffe zwar auf ein Match der beiden beim Royal Rumble....allerdings hätte ich sie auch lieber im Rumble-Match drinnen als Teilnehmerinnen. Alexa dann wieder komplett im Bray-Wyatt-Modus. Gefällt mir weiterhin. Auch das man ihr Gesicht nach der Attacke an Belair nicht gezeigt hat war klasse.


    Zum Abschluss wurde noch Sami Zyan vs. KO angedeutet. Das wird dann im Jahr 2023 wahrscheinlich DIE Storyline sein über die jeder sprechen wird.


    Also ja, zum Abschluss des Jahres muss ich gestehen, dass WWE sehr gut fürs kommende Jahr aufgestellt ist. Hätte man mir am Anfang des Jahres gesagt, dass ich wieder WWE-Shows schauen und sie mögen würde hätte ich denjenigen für verrückt erklärt. Aber ja, es geschehen noch Zeichen und Wunder.


    Jetzt mal Raw Talk schauen....auch etwas, von dem ich nie gedacht hätte, dass ich es tun werde :-D

  • A N Z E I G E
  • RAW mach so viel Spass. Etwas negatives muss man schon suchen.


    Opening mit der Bloodline

    Hat mir gut gefallen. Reigns einfach DER Big Dawg! Attakce auf Ali war gut.


    Street profits vs. JD

    Hätte hier ganz klar dem JD den Sieg gegeben. Die Profits geben mir so gar nichts.


    Rhea vs. Tozawa

    Für Rhea geht´s nur noch nach oben. Was für eine Wrestlerin. Sieg gegen Tozawa mal was anderes.


    Lashley / Pearce

    Bin sehr gespannt, was man da plant. Hoffe das Hurt Business findet wieder zusammen.


    OC vs. AA

    Gable setzt man weiterhin unter Wert ein. Der Tag muss kommen, an dem man ihn vernünftig einsetzt.

    Attacke der Bloodline auch hier verdammt gut.


    Belair / Bliss

    Fantastisches Segment. Ich fresse alles im Zusammenhang mit Wyatt und Alexa. Bliss wird den Titel vermutlich nicht gewinnen. Bin sehr gespannt, wie man das bookt.


    Miz vs. Lumis

    Bronson Reed hat mir weder bei NXT noch bei NJPW gefallen. Brauche ihn eigentlich nicht. Hoffe, das Miz ihn spannend bekommt.


    Zayn vs. AJ

    Das hätte viel länger gehen können. Finde gut, das Sammy hier gewonnen hat. Er wird immer besser in Stellung gebracht.


    Seth / Theory

    Seth in Iowa gut abgefeiert. Promoduell hat mir wieder gefallen. Mit Theory macht man weiter alles richtig.

    Das KO den Save für die Bloodline macht, war auch cool.

    Das Backstagesegment zwischen Seth und Owens... :megalol: :megalol: :megalol:


    Bayley vs. Becky

    Ausgang finde ich gut. Denke da plant man was für den Rumble.


    Seth/KO vs. Usos

    Match war stark. Das Ende mit Zayn im Ring war auch passend. Das ist alles so genial gebookt. Must See-TV!

  • Starke Raw Ausgabe. Wirklich skippen durfte man nichts, weil immer wieder irgendwas vor, während und nach den Matches passierte, was vorallem an der Bloodline lag, die gefühlt die ganze Ausgabe präsent waren :thumbup:


    Rhea vs. Tozawa war leider am Ende voller botches, aber Rhea wird weiterhin dominant dargestellt. Sie muss einfach den Rumble gewinnen!


    Bliss meint also, das Wyatt sie damals alleine zurückgelassen hat, was ja auch eigentlich korrekt ist, aber sie war doch diejenige, die ihm das Match gegen Orton bei WM kostete.

    Trotzdem schöne heelige Attacke gegen Belair, als das Wyatt Logo erneut auf dem Screen auftauchte. Vielleicht startet ja das neue Jahr mit einem Knall und Bliss gewinnt den Titel 8) .


    +++ Alles mit der Bloodline

    +++ der Staredown am Ende von KO und Sami

  • Ja, definitiv! Daniel Bryan hätte am Mic wahrscheinlich ohne Miz niemals so gut werden können. Aber Ciampa braucht Miz nicht als Mentor. Oder Lumis, der eh nicht spricht, oder Gargano. Auch Reed jetzt nur bedingt, aber im Grunde gebe ich dir recht. Miz weiß, wie man die Massen erreicht :thumbup:

    Wer weiss, ob wir Reed und Miz überhaupt so lange zusammen sehen. Der scheint einfach nur etwas Geld gebraucht zu haben ^^


    (1) Bronson Reed takes his cut after helping The Miz win Ladder Match: Raw Exclusive, Dec. 19, 2022 - YouTube


    Schönes Detail bei Bliss übrigens: Lilly sieht man am Ende hinter dem Sofa hervor schauen.... Heel Turn Alexa somit eingeleitet und bin echt gespannt, was kommt. Promo wieder 1a rüber gebracht, genau das habe ich vermisst. Viele gute Promos hatte sie die letzten Wochen nicht.


    Rest hat echt wieder Spaß gemacht mit der Bloodline als MVPs. Theory endlich dahin gebooked, wo er hingehört. Macht durch seine aggressive Art noch mehr Spaß.

  • irgendwie immer wieder spannend, wie unterschiedlich die Interessen beim Wrestling seien können. Ich brauche für meinen Geschmack bspw keine Intergendermatches freue mich aber auf die Rückkehr von der besessenen Alexa. WWE macht aktuell sehr viel richtig, so viele Facetten abzudecken

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E