A N Z E I G E

[Sammelthread] Game Design und allgemeiner Gaming Talk

  • Aufgrund der kürzlichen Diskussion über "böse" sein in Videospielen hier einfach ein eigener Thread über:


    • Game Design und relevante Themen rund ums Game Design
    • Allgemeine Gespräche über Spiele und dazu gehörige Fragen
  • A N Z E I G E
  • Gibt es denn ein Spiel wo man richtig der Böse ist? Selbst bei Legacy of Kain 2ist man zwar böse, kämpft aber gegen eine Rasse die noch böser ist.


    Bei Spielen in denen mir die Wahl gelassen wird spiele ich immer als Held, mein Hauptcharakter aus Mass Effect 1 und 2 hat wirklich jeden versucht zu retten. Auch bei Walking Dead hab ich immer versucht das Richtige zu tun, auch wenn es da schwer ist und am Ende nie alles gut wird.

  • Gibt es denn ein Spiel wo man richtig der Böse ist?

    Bei Kampagnen die einem bestimmten Script folgen wird das sicherlich schwierig und mir fällt da aus dem Stehgreif auch nicht wirklich was ein was ein das grundsätzlich als böse durchgeht. Kratos in den alten God of War Titeln ist vielleicht ein solcher Faktor, aber auch mit ihm sympathisiert man irgendwann. Ob gut oder böse liegt ja stellenweise auch irgendwie in den Augen des Betrachters. GTA V ist auch ein Beispiel oder Spiele wie Destroy All Humans.


    Richtig böse kann man aber theoretisch in vielen Online Multiplayer sein, die z.B. häufig in Open World Games ohne jegliches Script stattfinden. Gar in Form von Roleplay oder eben auch einfach spielerisch. Wobei sich dabei aber eben die Taten darauf beschränken was man in den Spielen tut und nicht wie man dabei im echten Leben empfindet.


    Was dann Game Design betrifft bin ich halt ein Fan davon in eine Welt ohne jegliche Regeln geworfen zu werden in der sich dann die Geschichten durch die Spieler und dessen Taten selbst schreiben. Ob man gut oder böse handelt entscheidet man dann selbst oder wird irgendwann dahingehend beeinflusst entsprechend zu handeln.

    Einmal editiert, zuletzt von Hoogie ()

  • In Darkwatch (PS2) konnte man auch entscheiden ob man lieber gut oder böse ist...hatte aber glaub keinen Unterschied gemacht, was die Story angeht.


    Am Ende ist es wie mein Vorredner schon schrieb: Das liegt alles im Auge des Betrachters. Man kann auch z.B. in Skyrim oder Red Dead Redemption als böser Schurke unterwegs sein. Eigentlich ist das in fast allen Rollenspielen möglich. Man ist zwar ein z.B. Bandit oder Mörder, der unschuldige NPCs tötet, aber am Ende (also rein Storytechnisch) ist man trotzdem der Gute, weil man z.B. die Welt gerettet hat.

  • Gibt es denn ein Spiel wo man richtig der Böse ist? Selbst bei Legacy of Kain 2ist man zwar böse, kämpft aber gegen eine Rasse die noch böser ist.


    Bei Spielen in denen mir die Wahl gelassen wird spiele ich immer als Held, mein Hauptcharakter aus Mass Effect 1 und 2 hat wirklich jeden versucht zu retten. Auch bei Walking Dead hab ich immer versucht das Richtige zu tun, auch wenn es da schwer ist und am Ende nie alles gut wird.

    Direkt fallen mir zwei Spiele ein, in denen man, auf sehr unterschiedliche Art und Weise, eine gewisse Inkarnation des Bösen darstellt und auch so handeln kann. Offensichtlich ist für mich da ganz klar Tyranny, bei dem ja der Ansatz schon relativ simpel ist. "Was würdest du tun, wenn der dunkle Herrscher die Welt erobert hat?" Natürlich bietet einem dieses Spiel auch den Ausweg, sich als Rebell aufzulehnen und einen positiven Pfad zu beschreiten, aber man kann sich auch darauf einlassen, und die Welt unterwerfen...


    Ein anderes Beispiel, übrigens eines meiner liebsten Spiele, auch wenn es da eine Storytelling-Entscheidung ist, (und das Spiel selbst ein Gamedesign aus der Hölle mitbringt), ist "Overclocked - A History of Violence". Natürlich ist das Spiel oberflächlich darauf ausgelegt, wie in den meisten Adventures, ein Problem zu lösen und der Allgemeinheit zu helfen. Nebenbei entspinnt sich dabei aber ein sehr glaubwürdiger Sideplot, dass man selbst ein cholerischer Trinker ist, dem auch ab und an mal die Hand gegen die eigene Frau ausrutscht. Wie gesagt, es ist hier mehr eine Storyfrage, und das Spiel ist erzählerisch ein ziemlicher Deepdive in das Thema 'Aggression', aber man selbst, als Spielfigur ist dabei wohl der rückgratlose Wurm. Aus heutiger Sicht würde ich natürlich den zeitgeschichtlichen Bezug kritisieren, und den whataboutismus. Grob stellt es das Thema: "Machen Videospiele aggressiv dem Thema Alkoholinduzierte Aggression" gegenüber, was damals natürlich ein gewisses Thema war. Aber man muss ja ein Werk auch immer im Kontext seiner Zeit sehen...


    Natürlich gibt es auch diverse Strategie- und Kriegsspiele, die einem teils fragwürdige Möglichkeiten offenbaren. Und es sind nicht immer die offensichtlichen Nazi-Themen, sondern auch geliebte Klassiker, wie C&C oder Warcraft 3. In beiden Spielen gibt es Missionen, in denen es Teil der Übung ist, eine gewisse Anzahl von Zivilisten zu töten. Und auch wenn die Bruderschaft von NOD sich primär mit der GDI balgt, so bringt es zum Beispiel immer zusätzliches Geld, wenn man eine Zivilgebäude, nämlich die Kirche zerstört, und dann die Kiste dort einsammelt. Natürlich ist man da auf der Kommandoebene weiter weg vom Geschehen, legt nicht wirklich selbst Hand an, aber es gibt da schon sehr kritische Momente...

  • Gibt es denn ein Spiel wo man richtig der Böse ist?

    Fällt mir keins ein, aber da bspw. bei dir noch DL2 offen ist, kann man aufgrund der Entscheidungen "böser werden." - Zumindest vom Gefühl. Zumindest gibt es ein wenig Feedback nach den Entscheidungen und die NPC's reagieren etwas anders auf einen.

    Beim Ende gibt's auch verschiedene Möglichkeiten sowie bei einem Hauptcharakter. Entscheidungen bringen dann eben einen anderen Handlungsstrang hervor.


    Das würde ich mir bspw. auch mal wünschen bei einem Star Wars-Spiel.

    Wie man es dann umsetzt, keine Ahnung. Aber generell einfach mal einen Sith spielen, in einer Single Player-Modus, wäre toll. Im Multiplayermodus ist es ja egal.


    Mir würde es schon reichen, wenn man durch Entscheidungen, sich bspw. vom Jedi ausgehend "verführen" lässt und so dann das Spiel endet oder in eine zweite kleine Runde geht.


    Feralus um das nochmal aufzugreifen: Ist sicherlich Geschmackssache, aber Battlefront 2 war bis zu dem Turn eine tolle Geschichte und endlich mal was anderes. Ich habe diese dann auch nur zu Ende gespielt für die Trophäen. Ab dem Turn hatte ich dann eigentlich keine große Lust mehr drauf. Aus diesem Grund hat man eben, wie auch schon mal in älteren Diskussionen, das Spiel meiner Meinung und für mich an die Wand gefahren was den SP-Modus angeht.



    Edit: Der Ansatz in den beiden Herr der Ringen-Spielen "Mordors Schatten" und "Schatten des Krieges" war gar nicht mal verkehrt, allen voran auf das Ende der Story und dann eben durch den neuen Look. Da könnte ich mir halt dann einen Ansatz vorstellen.

  • In alten Bioware-Spielen konnte man teilweise noch richtig fies sein.


    In Fable ebenfalls. Man kämpft zwar gegen das "Böse", kann aber selbst auch genauso "böse" sein.


    In Sandbox-RPGs wie Fallout (vor allem New Vegas) oder Elder Scrolls kann man auch ziemlich fiese Sachen machen - oder halt einfach jeden umbringen, den man umbringen kann.


    Shadow of War war (harhar) dann mit dem End-Twist auch sehr gelungen.

  • A N Z E I G E
  • Johan Liebert ich packs mal hier rüber :)


    Zitat von Voel

    Ansonsten halte ich es für schwierig allgemeingültige Aussagen für ein komplettes Genre zu tätigen.

    Warum? JRPGs sind nunmal keine sonderlich schwierigen Spiele, waren sie nie gewesen, selbst ein FF1 oder Dragon Quest 1 nicht, sie waren unbequem und mitunter nervig, aber nie wirklich schwierig, wenn man die Systeme dahinter verstanden hat.

    Yakuza: Like a Dragon z.B. es gibt Gegner die dich, egal wie hoch deine Stats sind, mit einem Angriff töten können - Ist der Hauptcharakter tot heißt es - Game Over. Ist das gutes Game Design? Schwierig zu beantworten. Ist es Schwierig? Auch nicht wirklich, da es absolut random ist und man keinen Einfluss drauf hat.


    Ich hab jetzt mal ne Random Liste angeklickt: Hier


    Was fällt uns auf?

    1. Etrian Odyssea (yep, das denke ich ist wirklich schwierig)- In the game, you map out dungeons and battle strong monsters while earning small amounts of experience. It can take a long time to level up and battles require you to plan out your skills and party. Good knowledge of party synergy and composition is required to succeed. It is also a game that sometimes requires you to take risks; if you encounter a strong enemy, trying to defeat it quickly is paramount so it doesn’t kill you with status effects or via one or two attacks.
    2. Shin Megami Tensei 3: Nocturne - "It’s not unheard of to be wiped out by a non-boss encounter, and all major battles require careful planning and the exploitation of weaknesses. Thankfully, thanks to the press turn battle system, you are able to earn extra turns by exploiting weaknesses, but the enemy is also able to do that and wipe you out if you aren't"
    3. The Last Remnant - "Some games are difficult because it doesn’t tell you how certain mechanics work and you’re required to learn as you go. The Last Remnant is one of those games. That doesn’t make it a bad game, but it requires focus and attention to detail." / Schwierig? Scheinbar nicht wirklich, nur clunky as heck, aus Erfahrung - Ja.
    4. Fire Emblem: Thracia 776 - Tactic RPG, da läuft das eh anders was schwierigkeit angeht.
    5. FF IV remake - "The 3D remake of Final Fantasy 4 that was released on the Nintendo DS in 2007 is often regarded as one of the most difficult games in the series thanks to stronger enemies, the need to buff your party constantly and a newly added augment system that can help mitigate some of the difficulty but only if you know the best way to use it. The only issue with the augment system is that some are missable or can be applied to a character that might not utilize it best, and then you're stuck and forced to deal with your mistakes in battle for the rest of your playthrough. " / Schwierig? Nein nicht wirklich, auch eher convoluted und messy.
    6. Resonance of Fate - "Some games are difficult and require a lot of grinding to power through, and some are difficult thanks to their mechanics. Resonance of Fate is one of those games. The game's battle mechanics require careful timing and there are a lot of nuances to learn within to be able to win even normal battles. If you aren't patient and slow down to learn what the game tries to teach you in its various tutorials, you're going to get very lost and die a lot." / Lernprozess der mastery fördert, also nix schlechtes.


    Etc. etc... schwierig ist bei den meisten JRPGs eher dämliches Design oder komische pacing issues.

    Einmal editiert, zuletzt von Feralus ()

  • Joa, aber nach der Theorie könntest du auch bei Rennspielen allgemeingültige Aussagen tätigen von wegen es ist ja einfach nur Gas geben, Bremsen und Lenken. Was ja im Grunde auch stimmt, aber trotzdem ist es doch so, dass sich jedes Game anders anfühlt/spielt usw.


    Und natürlich gibt es Unmengen an unterschiedlich "schwierigen" JRPGs, man hat doch in jedem Genre eine solche Spanne. Verstehe nicht wieso man darüber überhaupt diskutieren sollte (?).


    Vielleicht ist das Genre an sich nicht das schwierigste per se, wenn man es mit... Souls-like oder whatever vergleicht, aber das ist für mich keine Diskussionsgrundlage. Wie gesagt Spanne gibt es überall.


    Beim Zitat ist übrigens nur der erste Satz von mir, falls hier jemand irritiert ist ;)

  • Gibt es eigentlich n Hack N Slay wie Diablo nur mit Elfen und zu Zeuges? Quasi ein Warcraft-Diablo. Ohne unendliche Fertigkeiten Bäumen. Einfach Skelette im Wald schnitzeln, und seine Flammen oder Eis-Attacken hochleveln. Da wäre was. ^^

  • Gibt es eigentlich n Hack N Slay wie Diablo nur mit Elfen und zu Zeuges? Quasi ein Warcraft-Diablo. Ohne unendliche Fertigkeiten Bäumen. Einfach Skelette im Wald schnitzeln, und seine Flammen oder Eis-Attacken hochleveln. Da wäre was. ^^

    Es gibt ein Warhammer Diablo - Warhammer Chaosbane

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E