A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 05.12.22

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • WWE Monday Night RAW

    05.12.2022

    Capitol One Arena, Washington

    Kommentatoren: Corey Graves & Kevin Patrick


    Zu Beginn der Show macht sich die Bloodline auf den Weg zum Ring. Es wird ein Video gespielt, das deren Ankunft bei RAW zeigt. Als Byron Saxton sie interviewen wollte, fährt plötzlich Matt Riddle mit einem Scooter mitten durch sie durch und sie beinahe um. Als Elias dazu kommt, wird dieser von Solo Sikoa gepackt und verprügelt.


    Die Bloodline ist heute in Washington DC und wegen der Auseinandersetzung auf dem Parkplatz ist das Tag Team Titelmatch offiziell abgesagt. Das ist natürlich enttäuschend für die Fans, die die Bloodline im Ring sehen wollten, aber es hat eben auch gute Seiten. Matt Riddle wird nicht bloßgestellt und Elias kann zu Hause noch ein paar Songs schreiben. Letztlich ist auch egal, welches Team sich ihnen entgegen stellt, denn dieses ist immer die Zwei und sie sind die Eins.


    Matt Riddle erscheint in der Halle und ist enttäuscht über die Attacke auf Elias. Dieser sollte heute sein erstes Gold in WWE gewinnen und es ist nicht wirklich "ucey" von ihnen, vor einem Kampf wegzurennen. Sami Zayn stellt klar, dass es nicht in Matt Riddles Hand liegt zu entscheiden, was "ucey" ist. Solo Sikoa hat bewiesen, dass er "ucey" ist, auch die Usos als längste Tag Team Champions der Geschichte sind "ucey". Matt Riddles Ansprüche wiederum sind nicht "ucey". Sollte er nicht dasselbe Schicksal ereilen wollen wie Elias, sollte er sich besser verziehen. Doch Matt Riddle hat einen Partner gefunden es wird heute Abend ein Tag Team Titelmatch geben. Er und der Typ mögen keine Bros sein, aber sie haben eins gemeinsam: sie hassen die Bloodline. Da erklingt die Musik von Kevin Owens, der am heutigen Abend der Partner von Matt Riddle sein wird.


    Undisputed WWE Tag Team Championship

    The Usos (c) (w/ Sami Zayn & Solo Sikoa) besiegen Matt Riddle & Kevin Owens via Pinfall von Jimmy Uso an Matt Riddle nach dem One-D (14:06)


    Nach dem Match attackiert die Bloodline Matt Riddle noch weiter bis Kevin Owens mit einem Stuhl in den Ring kommt und die Usos und Sami Zayn vertreiben kann. Im Ring jedoch ist Solo Sikoa noch da und verprügelt Matt Riddle weiter. Er zeigt den Samoan Spike gegen Matt Riddle und zeigt dann noch eine Hip Attack in der Ringecke. Er klemmt einen Stuhl um Matt Riddles Hals und lässt eine weitere Hip Attack folgen. Erst jetzt kommen Ringrichter heraus und kümmern sich um Matt Riddle, während Solo Sikoa sich verzieht. Matt Riddle wird eine Halskrause angelegt und die Sanitäter verfrachten ihn auf eine Trage.


    Heute noch in der Show: Alexa Bliss vs. Nikki Cross vs. Becky Lynch und Asuka vs. Bayley vs. Rhea Ripley. Die Siegerinnen treten kommende Woche gegeneinander an, um No. 1 Contender auf Bianca Belairs RAW Women's Championship zu werden.


    Backstage spricht The Judgment Day miteinander. Rhea Ripley lobt Bayley und Asuka für ihre Erfolge. Sie sind gut in dem was sie tun, aber sie sind nicht Rhea Ripley. Wenn sie mit den beiden und danach mit Bianca Belair fertig ist, wird der gesamte RAW Women's Lockerroom sie Mami nennen.


    Die Kommentatoren blicken noch einmal auf die Attacke auf Matt Riddle zurück. Wir werden sehen, ob es heute noch ein Update zu seiner Gesundheit gibt. Dann geben sie ab zu JBLs Pokerturnier, welches Backstage stattfindet.


    JBL begrüßt die Spieler zu einem Spektakel so groß wie WrestleMania. Er erklärt die Regeln aus auf einmal Dexter Lumis eine Tasche auf den Tisch stellt. JBL ist irritiert, er weiß ja, dass es am Crystal Lake wohl keine E-Mail gibt, aber selbst wenn, hätte er Jason nicht eingeladen. Er und Johnny Gargano sollen besser woanders hingehen, sie haben doch eh nicht die Kohle um teilzunehmen. Dexter Lumis kippt die Tasche auf dem Tisch aus und JBL heißt ihn doch willkommen als er die riesigen Geldsummen sieht.


    Bayley macht sich nun für das Triple Threat Match auf den Weg zum Ring. Als sie dort angekommen ist, taucht Becky Lynch im Publikum auf. Sie war gerade am Merch-Stand und hat darüber reflektiert, wie genial es war letzte Woche dort Bayley und ihre zwei Schergen ausgeschaltet zu haben. Bayley meint Becky solle nicht so viel reden, sie hat Dinge zu erledigen. Weiß Bayley denn, dass es drei Jahre her ist, dass sie sich im Eins gegen Eins gegenüberstanden? Bayley hat die Liga während der Thunderdome-Ära getragen. Becky redet über ihre Vergangenheit, doch Bayley möchte nicht darüber reden. Becky denkt wohl sie könne machen was sie will. Die Fans feiern sie dafür. Das findet Bayley falsch, denn Becky interessiert sich gar nicht für andere, während sie sich ständig für andere einsetzt. Deshalb hat sie auch IYO und Dakota bei sich, weil sie die Zukunft im Blick hat. Dafür haben die Fans aber keinen Respekt. Becky Lynch bezeichnet Damage CTRL als erfolgreich - nun zumindest 2/3 von ihnen, die Champions sind, während 1/3 eher ein Loser ist. Aber vielleicht kann sie das Match heute ja gewinnen und sie sehen sich noch einmal im Eins gegen Eins, falls Bayley Frau genug ist, gegen The Man anzutreten.


    Becky Lynch verlässt den Ring und Rhea Ripleys Musik ertönt. Die beiden liefern sich auf der Rampe einen intensiven Staredown miteinander. Last but not least kommt auch Asuka raus und das Match startet.


    Triple Threat Match

    Bayley besiegt Asuka & Rhea Ripley via Pinfall an Asuka nach dem Rose Plant (15:18)


    Rhea Ripley kann es nicht fassen und geht nach dem Match weiter auf Asuka los. Sie verpasst ihr die Riptide und lässt so ihren Frust raus.


    Backstage tänzelt Seth Rollins umher. Er wird kommende Woche in einem No. 1 Contender Match auf Bobby Lashley treffen und gleich dazu ein Statement abgeben.


    Drew McIntyre kann aus medizinischen Gründen Freitag bei SmackDown! nicht antreten. Trotzdem wird es ein Titelmatch geben, Sheamus tritt mit Butch gegen die Usos an.


    Seth Rollins kommt zum Ring, die Fans singen seinen Song und er begrüßt sie zu Monday Night Rollins. Nächste Woche trifft er auf Bobby Lashley und der Sieger ist No. 1 Contender auf die US Championship. Die Fans wollen aber auch heute schon Spaß haben und haben ja auch schon viel indem sie seinen Song singen.


    Da wird er von Bobby Lashley unterbrochen, der zum Ring kommt. Er ist nun da, was möchte Seth Rollins ihm sagen? Er sollte aber vorsichtig sein. Seth Rollins meint, dass Bobby Lashley nicht mehr derselbe ist seit er gegen Brock Lesnar verloren hat. Die Obsession für Brock Lesnar hat er ja schon lange, hat er Angst vor ihm? Bobby Lashley fragt sich was das hier werden soll, will er ihn billig provozieren? Seth Rollins entgegnet, dass er dann wohl nicht ängstlich ist, sondern neidisch auf Brock Lesnar? Das ist es wohl, weil Brock Lesnar der größere Star ist. Bobby Lashley packt ihn am Kragen, es geht nicht um Brock Lesnar, sondern um die beiden und die US Championship, die er eigentlich noch um die Hüften tragen sollte, wie jeder weiß. Seth Rollins erklärt, dass es so wohl noch einfacher ist ihn zu besiegen als beim letzten Mal. Daraufhin schlägt Bobby Lashley ihn nieder und die beiden prügeln sich im Ring. Die Prügelei verlagert sich nach draußen und ein Haufen Offizieller kommt und trennt die Streithähne zumindest temporär, denn sie können sich natürlich freireißen und noch einmal aufeinander einschlagen. Als Bobby Lashley sich im Ring dann noch einmal losreißt, verpasst er Petey Williams, einem Producer, einen heftigen Spear, weil Seth Rollins im letzten Moment ausweicht.


    Byron Saxton versucht Backstage ein Kommentar von Austin Theory zu bekommen. Er hat im Ring die Vergangenheit gesehen. Das Business hat sich weiterentwickelt und die beiden vergessen. Jetzt ist seine Zeit und er wird den Titel für immer tragen. Er tritt aus dem Bild und trifft auf Mustafa Ali. Austin Theory nimmt den Mund immer sehr voll mit Dingen, die er nicht einlösen kann. Oh, wo er einlösen sagt, das Wort mag er wohl nicht so. Austin Theory bezeichnet Mustafa Ali als Heulsuse, die doch einfach aufhören kann. Doch Mustafa Ali ist nicht wie er. Er muss sich Möglichkeiten um den Titel wirklich erarbeiten. Ausin Theory kann ihn noch so oft niederschlagen, er wird aufstehen und US Champion werden. Austin Theory ist so selbstbewusst, dass er ihm ein Titelmatch am heutigen Abend anbietet, aber danach möchte er das Wort Möglichkeit nicht mehr hören.


    Backstage sind wir wieder beim Pokerturnier. Luke Gallows und Chad Gable tauschen "Neeerd" und "Shoosh" miteinander aus bis Baron Corbin um Ruhe bittet. Er möchte Dexter Lumis besiegen und geht Risiko, doch Dexter Lumis hat die besseren Karten. Baron Corbin beschuldigt ihn zu schummeln, woraufhin Dexter Lumis einfach eine Axt auf den Tisch legt. Am anderen Tisch geraten Dominik Mysterio und Akira Tozawa aneinander, doch JBL verbietet ihnen zu kämpfen. Später sehen sie sich aber im Ring.


    WWE United States Championship

    Austin Theory (c) besiegt Mustafa Ali via Disqualifikation, da Dolph Ziggler ins Match eingreift und auf Austin Theory losgeht (8:03)


    Mustafa Ali kann es nicht fassen und macht Dolph Ziggler verbal zur Sau. In der Zeit rappelt sich Austin Theory wieder auf und geht auf die beiden los. Er pfeffert Mustafa Ali mit voller Wucht mit der Schulter gegen den Ringpfosten und fertigt Dolph Ziggler dann mit dem A-Town Down ab.


    JBL telefoniert Backstage und The Miz kommt auf ihn zu. Er wundert sich, dass er nicht eingeladen wurde und JBL entschuldigt sich dafür, da er nicht wusste, dass The Miz ein Kartenspieler ist. Wenn er das Geld bar hat, kann er aber gerne teilnehmen. The Miz hat jedoch gerade keine liquiden Mittel, auf ihn kann man sich aber doch verlassen, was JBL jedoch bezweifelt. Er möchte sich dann mit seiner Rolex einkaufen, doch diese ist lt. JBL nicht echt. The Miz zieht irritiert ab.


    Nach der Werbung sind wir wieder beim Pokern. Baron Corbin fallen Karten aus dem Ärmel als erklärt eine Runde gewonnen zu haben und es kommt fast zu einer Prügelei, die JBL jedoch verhindert. Am Ende bleiben nur Dexter Lumis und Johnny Gargano am Tisch und sehen sich als Sieger.


    Im ersten der zwei Triple Threat Matches am heutigen Abend konnte Bayley sich den Sieg sichern.


    Cathy Kelley führt nun ein Interview mit Bianca Belair. Sie hat mit keiner der Frauen als Gegnerin ein Problem. Rhea Ripley hätte ihre Frustration jedoch auch anders rauslassen können als so feige auf ihre WarGames Partnerin loszugehen. Letztlich müssen die Frauen auch bereit für sie sein, egal wer da nun am Ende No. 1 Contender wird.


    6-Man Tag Team Match

    The O.C. (w/ Mia Yim) besiegen Baron Corbin (w/ JBL) & Alpha Academy via Pinfall von Luke Gallows an Chad Gable nach dem Magic Killer (14:29)


    Backstage wärmt sich Alexa Bliss für das Triple Threat Match auf. Hinter ihr auf dem Monitor ist kurzzeitig das Logo von Bray Wyatt zu sehen.


    Byron Saxton führt ein Interview mit Candice LeRae. Diese muss kommende Woche gegen IYO SKY antreten und sieht sich auf der Liste bei Damage CTRL, doch sie kennt die Frauen schon lange. Sie hat jetzt viel mehr wofür sie kämpfen muss als Mutter. Johnny Gargano und Dexter Lumis kommen dazu. Sie haben eine verdammt große Menge Geld gewonnen beim Pokern. Sie müssen jetzt erstmal darüber reden, was sie damit machen.


    Akira Tozawa ist bereits im Ring, er tritt nun gegen Dominik Mysterio an.


    Single Match

    Dominik Mysterio (w/ Damian Priest, Finn Bálor & Rhea Ripley) besiegt Akira Tozawa nach dem Frogsplash (2:50)


    Nach dem Match wollen sie weiter auf Akira Tozawa losgehen, doch die Street Profits stürmen in den Ring, sodass The Judgment Day von ihm ablassen und gehen.


    Becky Lynch macht sich für das Triple Threat Match bereit.


    Es folgt ein Rückblick auf die Prügelei zwischen Bobby Lashley & Seth Rollins. Adam Pearce fängt dann Backstage Bobby Lashley ab. Sie müssen darüber reden, was heute passiert ist. Er hat einen Offiziellen nahezu zweigeteilt. Das darf nicht passieren. Er wird jetzt keine Strafen aussprechen, weil es ein Unfall war. Aber Bobby Lashley sollte keinen weiteren dieser Unfälle haben, sonst hat es Konsequenzen.


    Kommende Woche heißt es Candice LeRae vs. IYO SKY. Außerdem trifft Bayley auf die Siegerin des kommenden Triple Threat Matches.


    Triple Threat Match

    Alexa Bliss besiegt Nikki Cross & Becky Lynch via Pinfall an Nikki Cross nach Twisted Bliss (16:32)


    Zuvor griffen Dakota Kai & IYO SKY ins Match ein und pfefferten Becky Lynch mit einer Powerbomb durchs Kommentatorenpult.


    Mit der Siegerin feiernd endet RAW.

  • A N Z E I G E
  • Habe bisher nur Reports gewesen. Klingt teilweise so, wie es Vince McMahon gebookt hätte. Matches ankündigen und kurzfristig canceln oder abändern. Nicht, dass er Ali gepusht hätte, aber dass einer der nur Niederlagen einfährt, plötzlich ein Titelmatch kriegt, ist auch typisch Vince.

  • Also für meinen Geschmack wird Raw von Woche zu Woche besser. Nach Anfangsschwierigkeiten mit den 3 Stunden umzugehen, hat die WWE unter HHH, auch dort jetzt ihren Flow gefunden.

    Als es hieß, Pokerturnier, hatte ich zwar schon das schlimmste befürchtet, aber wie daraus dann 2 Matches entstehen, hat mir gefallen. Die Segmente sind unter HHH halt doch meistens nur Mittel zum Zweck.


    Becky und Bayley sind so großartig, und dann der Staredown mit Rhea. Gefühlt wäre dies das größere WM Match für Becky derzeit. Und auch Rhea hätte es verdient. Und ich komme einfach nicht drumherum, dass ich mir immer wieder denke, wie groß die ein oder andere Dame von AEW sein könnte, wenn dort jemand wie HHH, der Damen Wrestling nicht nur als Filler Material sieht, dahinterstehen würde. Klar wird es noch dauern, bis die Women in der WWE wieder da sind, wo sie schon mal waren, aber HHH hat dem US-, und den dem IC Titel wieder Relevanz verliehen, dann bringt er auch die Womens Division wieder auf Vordermann. Ansätze sind ja schon zu erkennen.

  • Das war die bisher beste WWE-Show seit Triple H das Ruder übernommen hat. Ich würde sogar soweit gehen zu behaupten das war UCEY ^^


    Nein, mal ehrlich....ich hatte teilweise wirkliche Attitude-Era-Vibes mit dem Pokerturnier, dass sich durch die ganze Sendung zog, diversen Auftritten von wirklichen Wrestling-Stars so wie Becky und KO....es war wirklich toll. Großartige Segmente, tolles Wrestling, eine gut aufgelegte Crowd....was will man mehr.....ich hab wirklich nichts zu meckern an der Ausgabe.....bitte mehr davon :thumbup:

  • Warum ging diese gute RAW-Ausgabe nur so schnell zu Ende? 3 bockstarke Matches, tolle Segmente und endlich mal wieder vermehrt Backstagecontent wie mit dem Pokerturnier. Da werde ich ja glatt ein paar mehrere Jahre jünger.


    Mit Bliss und Bayley kann ich im Finale Leben - Hier könnte ich mir beide als Siegerin vorstellen. Auf jeden Fall wird Bliss demnächst sich "verwandeln."

  • MEGA-Raw <3 Ich hatte ja in der letzten Zeit etwas die Sorge, dass Raw gegen Smackdown etwas am abstinken ist und dann hauen die eine solche Show raus. Nächste Woche gewinnt dann Alexa gegen Bayley nach Eingriff durch Wyatt oder Bliss bricht das Match ab, weil Wyatt sie "zu sich ruft" - so oder so, es ist richtig richtig Bewegung in allem drin. Bockt einfach richtig :party:

  • Becky vs. Rhea wird es bestimmt noch irgendwann geben, für WM braucht man Becky aber als Rousey Gegnerin. Gibt bei Smackdown nicht mal ansatzweise jemanden um gegen Rousey bei WM zu gehen. Nächste Woche rechne ich mal mit Becky kostet Bayley ihr Match gegen Alexa. Wyatt & Alexa wird noch etwas auf sich warten lassen.


    Poker-Turnier war Comedy Gold und erfreulicherweise eine Interaktion mit Candice später.


    Riddle wurde aus den Shows geschrieben finde ich sogar gut. Riddle & Elias klicken überhaupt nicht miteinander und Riddle tritt schon seit dem Ende der Rollins Fehde auf der Stelle.

  • A N Z E I G E
  • Sehr gute Raw-Ausgabe, die aber im Mittelteil doch einige Längen hatte. Ganz so positiv wie meine Vorposter bin ich also dann doch (noch) nicht gestimmt.


    positiv

    - Bockstarkes Opening durch die Bloodline, Riddle und KO. Etwas schade, dass Elias darunter leiden musste, aber okay, da es der Story zuträglich ist. Klasse Promo (vor allem von Sami), dann ein starkes Match und anschließend die fiese Attacke auf Riddle durch Sikoa. Passt alles. Und unter Umständen bringt man Riddle hier für eine Rückkehr beim Rumble in Stellung. Vor einiger Zeit - als Riddle gegen Roman verlor und somit keine Titelmatches mehr bekommt - habe ich Riddle ja schon in meinen Favoritenkreis aufgenommen, dies aber zwischenzeitlich wieder komplett verworfen und Sami prognostiziert. So macht das einfach Bock!

    - Auch Bayley und Becky liefern mit ihrer Promo ab. Wobei ich persönlich Becky mittlerweile etwas überhypt finde, zieht sie tolle Reaktionen und spielt auch zurecht auf vielen Hochzeiten. Erstmal Fehde gegen Bayley und bitte bei WM gegen Rhea. Nach dem Staredown muss da etwas kommen. Da ist mir Ronda herzlich egal. Aber eigentlich sollte da auch der Titel eine Rolle spielen. Wir werden sehen.


    neutral

    - Rollins war mir dieses Mal etwas zu viel des Guten, aber es ging ja eh mehr um Lashley. Schön, dass dieser nun nicht etwa einfach suspendiert wird oder ähnliches. Das wäre zu simpel. So kann man einiges aufbauen und Lesnar scheint auch noch eine Rolle zu spielen in der Zukunft (Rematch bei Wrestlemania?).

    - Der neue Theory gefällt mir weiterhin sehr gut. Da sind Ali und Ziggler eigentlich zu kleine Gegner, aber nächste Woche wird ja ein neuer Herausforderer ermittelt (wahrscheinlich Rollins).

    - Alexa und Bayley haben mich als Siegerinnen etwas überrascht, was ja nichts schlechtes ist. Für den Rumble riecht es dann aber etwas nach Übergangsfehde für Bianca.

    - Pokerturnier hat mich ein paar Mal zum Schmunzeln gebracht. War in Ordnung, aber auch nicht mehr. Schön, dass daraus Matches entstanden sind und auch viele der Teilnehmer etwas Charakter zeigen durften. Eigentlich alle außer Dana (schade) und Tamina (wayne?).

    - Miz mit scheinbar neuer Ausrichtung: Wird er jetzt zum armen Schlucker nach der Lumis-Fehde?

    - Apropos: Schön diesen weiterhin so zu sehen und auch dass The Way wohl wieder zusammenfindet. Für Candice könnte es eine kleine Fehde gegen Nikki Cross geben oder - nach der Matchankündigung für nächste Woche - auch in Richtung Tag-Titel gehen. Dann vielleicht auch mit Indi Hartwell, wobei mir der Call-up bei ihr weiterhin zu früh käme.


    negativ

    - OC vs. Judgement Day nach dem 8-Person-Tag letzte Woche wohl entgültig vorbei. Dann hätte man es auch bei der Series enden lassen können. Beide Gruppierungen sind für mich weiter sehr langweilig und die neuen Fehden (OC vs. Alpha Academy/ Corbin und Judgement Day vs. Street Profits) lassen mich nun auch keine Luftsprünge machen.

    - Kann es sein, dass es wieder mehr Rückblenden als in den letzten Wochen gibt? Oder täuscht mich da mein Eindruck?

  • Nach dem Contender Match nächste Woche sind danach noch 6 RAW Ausgaben bis zum Rumble. Gut möglich, dass es Bianca gegen die Siegerin schon vorher bei einer RAW gibt.


    Bei Rhea steht noch immer Beth als Gegnerin aus und ist Finn & Rhea gegen Edge & Beth bei WM recht wahrscheinlich.

  • Nach dem Contender Match nächste Woche sind danach noch 6 RAW Ausgaben bis zum Rumble. Gut möglich, dass es Bianca gegen die Siegerin schon vorher bei einer RAW gibt.


    Bei Rhea steht noch immer Beth als Gegnerin aus und ist Finn & Rhea gegen Edge & Beth bei WM recht wahrscheinlich.

    Wie oben schon geschrieben: Nach diesem intensiven Staredown will ich nun eigentlich Becky vs. Rhea bei Wrestlemania sehen. Sehr, sehr gerne mit Titel, den sich Rhea vorher noch holt. Eventuell auch beim Rumble, wenn man die Siegerin der nächsten Woche schon eher abfrühstückt, was ich aber bezweifeln würde.

  • Wie oben schon geschrieben: Nach diesem intensiven Staredown will ich nun eigentlich Becky vs. Rhea bei Wrestlemania sehen. Sehr, sehr gerne mit Titel, den sich Rhea vorher noch holt. Eventuell auch beim Rumble, wenn man die Siegerin der nächsten Woche schon eher abfrühstückt, was ich aber bezweifeln würde.

    Bis WM sind noch fast 4 Monaten Zeit. Becky gegen Rhea kann man da locker als RAW Main Event bringen. Wäre natürlich das bessere Match als Ronda gegen Becky, die realistischen Varianten sind halt andere.

  • Bis WM sind noch fast 4 Monaten Zeit. Becky gegen Rhea kann man da locker als RAW Main Event bringen. Wäre natürlich das bessere Match als Ronda gegen Becky, die realistischen Varianten sind halt andere.

    Wir werden es ja sehen. Unter HHH bin ich durchaus geneigt zu denken, dass man die ein oder andere ursprünglich angedachte Paarung verwirft und etwas mehr auf das eingeht, was "die Fans" sich wünschen. In dieser und einigen der letzten Shows erkenne ich Anzeichen für:


    - Becky vs. Rhea

    - Lashley vs. Lensar und

    - Sami Zayn vs. Roman Riegns


    Und das sind alles Paarungen, die ich gerne sehen würde. Lieber als The Rock (den man vielleicht gar nicht bekommt) und Ronda, wobei diese von einem bis dahin gut aufgebauten Babyface entthront werden könnte.


    Aber wir schweifen ab... Sorry dafür.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E