A N Z E I G E

AEW Dynamite 'Thanksgiving Eve' #164 Report vom 23.11.2022

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Zumindest hat die ganze Sache wahrscheinlich befördert, dass wieder mindestens sieben Jahre lang Leute bei jeder Mystery-Ankündigung auf CM Punk spekulieren werden oder das der CM-Punk-Chant als Ausdruck von Unmut über was auch immer erhalten bleibt. Das ist schon irgendwie erstaunlich und einmalig in der Wrestling-Geschichte, dass dieser Mann immer relevant bleibt, auch wenn er nichts dazu tut.

  • A N Z E I G E
  • Nun die ganzen Wrestling News Seiten und YouTube Wrestling Sendungen nehmen das Thema auf, damit jeder es mitbekommt.

    Man kann auch als Wrestler etwas mitdenken, das solche "Anspielungen" von Wrestling News Seiten thematisiert werden.

    Wobei die Annahme, dass die Bucks und Omega mit diesen Reaktionen überhaupt nicht gerechnet haben, auch sehr irrsinnig ist. Selbstverständlich haben sie gewusst, was das für Reaktionen geben würde. Ich würde die "Let it go" Aussage von Omega auch nicht damit gleichsetzen, dass man nun gar nichts mehr zu diesem Thema sagen soll bzw. diese nicht in einer Stadt wie Chicago aufgreifen kann und wahrscheinlich auch muss, weil man durch die Reaktionen der Fans dazu "gezwungen" wird.


    Entscheidender finde ich, wie man dann damit in Städten wie Indianapolis oder Austin um geht, wo dies meiner Meinung nach keinen Platz mehr hat. Wenn man dann diese Situation weiterhin so durch den Kakao zieht, kann man das Interview von Kenny auch etwas schärfer hinterfragen und kritisieren.

  • Sehr starke Ausgabe ! Eine die mir wieder richtig Lust auf AEW gemacht hat.


    Die Anfangspromo war super. Kann mir nicht vorstellen, dass es mit Regal schon war. Auch die Promo und Einspieler mit Jade hat mir gefallen. Vor allem Jade und Sterling wieder vereint wenn auch nur kurz :love:. Schmeißt man noch die restlichen Baddies raus.....

    Vor allem Bow Bow, der bleibt mir wohl immer so in Erinnerung. Gegen Kiera hab ich nichts, mal schauen wie es mit ihr weitergeht.


    Match des Abends war natürlich das Best of 7, wobei mir auch die anderen Kämpfe zusagten. Kann mit Black nichts anfangen, bin aber froh, dass es ihm wohl wieder besser geht.

  • Wobei die Annahme, dass die Bucks und Omega mit diesen Reaktionen überhaupt nicht gerechnet haben, auch sehr irrsinnig ist. Selbstverständlich haben sie gewusst, was das für Reaktionen geben würde. Ich würde die "Let it go" Aussage von Omega auch nicht damit gleichsetzen, dass man nun gar nichts mehr zu diesem Thema sagen soll bzw. diese nicht in einer Stadt wie Chicago aufgreifen kann und wahrscheinlich auch muss, weil man durch die Reaktionen der Fans dazu "gezwungen" wird.


    Entscheidender finde ich, wie man dann damit in Städten wie Indianapolis oder Austin um geht, wo dies meiner Meinung nach keinen Platz mehr hat. Wenn man dann diese Situation weiterhin so durch den Kakao zieht, kann man das Interview von Kenny auch etwas schärfer hinterfragen und kritisieren.

    Abgesehen von "Let it go." hat Kenny Omega am Ende nochmals deutlich gesagt: " So I encourage people to move away from it because there is no information to be released. "


    Wie soll man als Fan diese Situation abhaken, wenn man selber mit der Situation spielt und in das Match einbaut.

  • Abgesehen von "Let it go." hat Kenny Omega am Ende nochmals deutlich gesagt: " So I encourage people to move away from it because there is no information to be released. "


    Wie soll man als Fan diese Situation abhaken, wenn man selber mit der Situation spielt und in das Match einbaut.

    Wie schon oben gesagt, war es meiner Meinung nach unmöglich, diese Situation in Chicago sofort abzuhaken, daher finde ich es auch voreilig, dieses Interview nach der gestrigen Show zu bewerten. Entscheidender ist für mich, wie man in den nächsten Wochen damit umgeht.

  • Außerdem geht es doch auch darum, dass keine Backstageinfos herauskommen werden. Und Leute, die darüber immernoch reden, endlich aufhören sollen, weil es nichts bringt.

    Sich über durch Bissmarken bewiesenen Biss oder über ne bewiesenermaßen gebotchte Buckshot in Chicago als erzwungene Heels lustig zu machen ist was anderes und tja, damit machen sie sich auch über jene lustig, die sich darüber am meisten aufregen.

  • Call me crazy, aber ich glaube kaum, dass die Elite das so in ihr Match hätte einbauen dürfen, wenn man sich wirklich von Punk trennt. Für mich sieht es so aus, als hätten sie sich ausgesprochen und dass wir die Story bekommen, wenn Punk wieder fit ist. Der GTS, die gebotchte Buckshot Lariat, der Biss von Kenny an PAC, die "Schlafenszeit"-Geste von Matt vor seinem Moonsault - wenn es wirklich noch Streitpunkte zwischen der Elite bzw. AEW und Punk gäbe, dann hätten sie das bestimmt nicht so zeigen dürfen. Und ich glaube auch nicht, dass das daran lag, dass sie als Heels geworkt haben. Für mich sind das Anzeichen, dass Punk irgendwann zurückkehren wird.

  • Mr. Friedman hat also keine Zeit für uns? Und das soll unser neuer Champion sein? Frech, für mich gibt das Ganze Moxley noch mehr Vibes eines People`s Champs. Das Auftreten genau wie es sein muss, direkt auf Konfrontation aus. Warum Danielson dann so beschwichtigt, obwohl er selbst gerne auf Eskalation aus ist, verstehe ich noch nicht ganz. Seine Begründung ist zwar da, aber würde er selber sich damit zufrieden geben? Er wird darauf durch Moxleys finale Ansage fast zu einem Statisten degradiert und ich sehne mich jetzt schon nach den nächsten Schritten in dieser Geschichte. Da können selbst Lee und Swerve danach nichr rankommen, wenn man mit so einem energiegeladenen Segment startet.


    Nach diesem mächtigen Beginn kommt ein Match, dass hauptsächlich dafür da war, um den Titel präsent zu verteidigen. Jake Hager brauche ich nicht im Ring, Orange gleicht dessen fehlende Ausstrahlung mit seinen Spielchen sympathisch aus. Er holt ihn vernünftig dazu und auch wenn es keine Offenbarung war, hätte es schlechter sein können. Die Freude gleich danach den neuen, düsteren Danhausen zu sehen, wurde zwar verwehrt, aber die Alternative war groß. Endlich ist das HoB zurück und es werden direkt keine Gefangenen gemacht. So will ich das sehen!


    Über Ethan Page diskutieren wir hier allgemein gerne, in diesem Match hat er aus meiner Sicht seine Rolle passend ausgefüllt. Es war klar, dass es um Starks geht, der trotz seiner Verletzung am Ende das Turnier gewinnen darf und Page nur die letzte Hürde ist. Ich hätte Starks nach dem Match noch ein bisschen mehr Zeit eingeräumt, um diesen Sieg zu zelebrieren, aber der Sieg alleine pusht ihn schon enorm.


    Sieben Mal Death Triangle gegen The Elite zu sehen, ist für mich momentan noch etwas, über das ich mich sehr freue. Ich hoffe, man verschießt das Pulver nicht zu sehr. Denn mit den Bucks und den Lucha Bros hat man zwei Teams inkludiert, die sonst immer wieder neue kreative Kandidaten für das Match des Jahres abgeliefert haben und jetzt muss man sich schon was einfallen lassen, dass man die Matches abwechslungsreich gestaltet. Dieses zweite Duell bleibt auf dem gleichen Niveau. Der zweite Akt dieser Saga macht Lust auf noch mehr. Wenn alle sieben Matches so mitreißend sind, schaffen die Sechs da etwas Besonderes. Niemand kann so schön überdramatich entsetzt sein, dass es nicht für einen Three Count gereicht hat, wie es Kenny kann. Das 2:0 gefällt mir, die Elite ist einfach weniger eingespielt aktuell und die am Ende entstehenden Streitereien könnten erklären, warum die Elite psychologisch langsam einen Vorteil entwickeln könnte. Weiter so, die Sticheleien können jedoch ruhig ab jetzt ausgelassen werden.


    Das darauffolgende Match war interessant um zu sehen, wie Hayter und Baker jetzt mit getauschten Rollen umgehen. So wie Britt sich verhalten hat, kann das echt sein, dass sie sich mit ihrem momentanen Platz abfindet. Mal schauen, da sehe ich einige potentielle Richtungen, die sich für die kommende Zeit auftun.


    FTR ist endlich wieder zu sehen. Wie kann man den beiden so wenig Zeit einräumen? Ich verstehe das nicht. Immerhin ist die Quintessenz aus dem Segment ein feiner Grund, sich auf Rampage zu freuen. Wir brauchen einfach mehr FTR. Was man da verpasst, macht man bei Acclaimed weiter richtig. Sie einfach nur zu sehen, wie sie das Scissor-Ritual durchziehen, ist für mich schon beste Unterhaltung. So simpel und doch so klasse.


    Was ist das denn für ein Main Event? Ishii darf gnadenlos loslegen und Jericho geht eiskalt mit. Respekt, was für eine Schlacht! Was Jericho in der letzten Zeit für abwechslungsreiche Matches zu bieten hat, ist schon beeindruckend. Gegen einen meiner großen Favoriten aus der Puro-Welt so abzuliefern, lässt mich schon ein bisschen mit offenen Mund zurück.


    Ich bin sehr zufriedengestellt, ich will nur endlich wieder mehr von FTR, Miro und Scorpio Sky. Der Main Event hat das tolle Six Man Tag Team Match noch einmal übertrumpft und das Opening und die Rückkehr des HoB sind weitere Höhepunkte. Man setzt nach einem tollen PPV sehr gut nach.

  • Ich habe das Elite/DT Match noch einmal geguckt, finde es noch harmloser als zuvor. ^^


    Elite kommt unter Buhrufen und "Fuck the Elite" Gesängen zum Ring, sie spielen damit, gehen auf die Barrikaden und tanzen zu den Chants. Bei der GTS-Gestik wird Omega durch einen Cutter bestraft, nach dem Beißen bekommt Omega einen heftigen German als Quittung, immer wenn sie überheblich waren wie bspw. die four feet in der Ecke klappt es nicht, wenn sie Tieftritt und Hammer nutzen wollen werden sie dafür bestraft.


    Es ist die Ausdrucksform mit der sie und auch Fans das Ganze verarbeiten können. Das ist eher heilend als verletzend. Und wer sich verletzt fühlt hat Phantomschmerzen. :P


    Sie müssen sich also von den Spielereien, von den Reibereien lösen, um das 0:2 irgendwie auszugleichen, das ist also auf mehreren Ebenen ein Gleichnis zu dieser Situation. Außerdem werden sie nun Richtung LA immer mehr Face, und werden wohl nach und nach gewinnen, weil sie sich "fairer" verhalten während Death Triangle wohl auseinanderbricht, weil die selbst mit ihren Heel-Aktionen zu kämpfen haben.


    Toll erzählt alles.

  • Richtig geile Ausgabe!


    Ich mag es sehr, dass aktuell die "AEW Originale" mehr im Vordergrund stehen und auch die wichtigsten Titel halten.


    Kein Interimschamp mehr = super!

    Die Umsetzung = naja. Dann hätte man lieber Hayter vs Storm erneut gebracht und die Siegerin wäre dann richtige Championess geworden. So verpuffte das und Storms Titelregentschaft ziemlich.


    Death Triangle vs Elite war einfach nur köstlich. Mega gut gemacht. Nur mit der Niederlage hätte ich nicht gerechnet. Auch wenn ich ihn nicht mebr brauche würde ich es feiern, wenn Punk beim Stand von 3:3 der Elite die Titel kostet ^^


    Alles in allem bin ich aktuell wieder total gehyped auf AEW, was allen voran an The Elite liegt.

  • A N Z E I G E
  • Zumal Omega ja vorher anscheinend noch die Eiskönigin gemacht hat...Let it go

    https://www.f4wonline.com/news…rages-fans-to-let-it-goew


    Passt dann nicht so ganz zum heutigen Verhalten im Match.

    es passt schon, denn er gesagt, man soll es sein lassen nach dem Brawl Out zu fragen, weil man davon halt keine Informationen erhalten wird.


    Auch das Statement:


    “This isn’t Kenny Omega and the Young Bucks against CM Punk," Omega continued. "It is people trying to show off their craft. You can boo Kenny Omega, or the Young Bucks, or CM Punk, but I hope people don’t forget we’re human beings struggling to show our art.”#


    zeigt, halt, dass es nicht wirklich Elite gegen Punk ist sondern halt eine Kunstform die sie im Ring zeigen, und da können die schon machen was sie wollen und sie wollen natürlich Chants kreieren, und man kann ausbuhen oder anfeuern wen man will. Ja im Ring, klar da kannst du Elite gegen Punk "spielen", die Fans machen gerne mit, das gibt geile Chants und man kann auch Fan von versch. Fraktionen/Personen sein. Aber im echten Leben gehts halt weiter nach dem Brawl Out und im echten Leben müssen sich die Fans nicht an die Gurgel gehen.

  • Interessant das "F**k The Elite" und "F**k CM Punk" geile Chants. Sind eher schon etwas aggressiver Rufe.


    Weiß nicht, ob die Matt Jackson's Persiflage von der CM Punk's botched Buckshot Lariat so lustig ist. Glaube CM Punk hat sich beim Versuch der Buckshot Lariat verletzt.

  • Interessant das "F**k The Elite" und "F**k CM Punk" geile Chants. Sind eher schon etwas aggressiver Rufe.


    Weiß nicht, ob die Matt Jackson's Persiflage von der CM Punk's botched Buckshot Lariat so lustig ist. Glaube CM Punk hat sich beim Versuch der Buckshot Lariat verletzt.

    Wrestling ist nun einmal immer noch kein Kindergeburtstag, auch wenn uns das in den letzten Jahrzehnt eingetrichtert werden sollte.

    Die Stimmung beim Dynamite war unglaublich und kann gerne so beibehalten werden.


    In diesem Sinne F*** CM Punk

  • Ausgabe hat mir sehr gefallen. Die Crowd war zum Anfang gleich drinne. Moxley wird scheinbar nicht klassisch durch einen Near Fall raus geschrieben. Das Trios Match war geilste Unterhaltung mit den ganzen Insider Sachen und den Fans die Wahnsinnig mitgegangen sind. Hayters alleinige Titel Regentschaft vollkommen richtig und auch eine schöne Geste, das Toni Storm als richtige Championesse gezählt wird. The acclaimed Segment war wieder Party pur und der Main Event eine richtige Schlacht !

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E