A N Z E I G E

AEW Full Gear 2022 Report vom 19.11.2022

  • A N Z E I G E
  • Ich bin jetzt dreißig Jahre Wrestling Fan. Aber muss echt überlegen, ob das der beste ppv war, den ich je gesehen habe. Einzig dass man MoX vs MJF nicht komplett über ein halbes Jahr aufbauen konnte, ist schade.

    In Zukunft ist noch so viel möglich was ich richtig geil finde. Sonst hab ich so oft im glaube ich jeden Match kleine Mark outs gehabt. Bin im Moment im Hotel und meine Zimmernachbarn müssen mich jetzt lieben. Besonders nach dem Titel Gewinn von MJF heute morgen 🙈 einfach nur überragend das ganze Ding.



    Ist noch jemand ein paar mal zusammengezuckt ? Aktionen gingen ja wirklich sehr oft gegen den Kopf.

  • Bockstarker PPV! Nach dem ganzen All Out Chaos war dieser Neustart bitter nötig gewesen und man hat abgeliefert.


    Glückwunsch an alle, wir haben den Live Chat Rekord von All Out 2021 um 14 Seiten geschlagen. Hut ab an alle die dabei waren. :thumbup:

    Danke. Also doch wie gestern vermutet ein Rekord. Nur hilft die Seitenanzahl mir nicht, da ich nicht die Standardeinstellung nutze.


    Also Full Gear 2022 mit 1780 Antworten jetzt der Rekordhalter - und was war das für ein spassiger toller Chat. <3


    Allerdings führte bis dato Full Gear 2021 mit 1654 Replies, All Out 2021 hatte "nur" 1547 Replies. *Korinthen kack*

  • Ist eigentlich bekannt, wer die Frau war, bei der MJF bei seinem Einzug das Gesicht in ihren Ausschnitt gedrückt hat? Ich nehme mal an, das war abgesprochen.

    Ich fand das von Jarrett viel schlimmer, der den Fan geschubst hat. Wundert mich, dass das noch keiner erwähnt hat. :eek:

  • Bockstarker PPV! Es fühlte sich wie eine Neuausrichtung an, frischer Wind für die anstehende Zukunft.


    Der Opener wurde gut gewählt, gleich mit so einer Blutfehde zu Starten holt die Crowd erstmal ins Boot. Jungle Boy ist in diesem Jahr von den Toptalenten von AEW etwas stagniert, er hat das größte Potenzial der ehemaligen Dreier-Konstellation. Er muss vom Comedyzeug weg um den nächsten Schritt zu gehen. Luchasaurus zu besiegen bedeutet etwas, ein wichtiger Sieg für Jack Perry. Als nächstes muss er noch seinen Mentor überzeugend schlagen, dann kann er zu höheren Aufgaben weiterziehen. Ich finde nicht dass die Niederlage Luchasaurus geschadet hat. Bei seiner Größe und Erscheinung, sowie mit Christian in seiner Ecke kann er immer wieder angreifen. Man kann eben nicht jeden gleichzeitig pushen.


    Das Trios Match hat alles abgerissen. Mit der Entrance Theme und dem Video Package (die Bedeutung verändert sich wenn man sich vorstellt dass sie an Punk gerichtet sind) noch ein Nachtreten auf CM Punk, vor allem als Matt den Refrain im Ring laut mitsang. In der 'alten' AEW hätte die Elite wohl gewonnen und das Triangle würde erneut doof aus der Wäsche gucken, doch ein Sieg des Triangle war überraschend wie genial. Leider trübt die Best of 7 Reihe den Sieg etwas, aber tolles Match, tolle Sieger.


    Dass Cargill vs Rose kein technischer Leckerbissen wird, war klar. Cargill kommt über ihr Charisma und ihre Physis. Das Thundercats Cosplay fand ich diesmal so naja. Lowrider Entrance mit Vickie war überraschend und nicht übel. Nyla war die größte Herausforderung von Jade bisher. Sie musste mehr einstecken als sonst, auch ihren eigenen Finisher. Dass sie sich gegen einen ehemaligen Women's Champ durchsetzt ist schon groß. Allmählich kommt mir jedoch der Gedanke wo man mit ihr hin will und wer sie entthronen soll. Im Moment ist man da irgendwie in einer Sackgasse.


    Four Way um den ROH Title war ein richtig gutes Match mit tollem Storytelling. Guevara doch nicht so loyal gegenüber Jericho, der Judas Effect aus dem Big Swing hat mir gut gefallen obwohl er nicht voll traf. Die ROH Geschichte um Jericho ist Gottseidank noch nicht auserzählt.


    Das Return Match von Saraya fand ich ziemlich gut, vor allem vom Storytelling her, Baker geht nur auf den Nacken, nach Sarayas erstem Bump die Schrecksekunde die für die Story genutzt wurde, dass es ihr gut geht. Natürlich nicht alles sauber und die Haare zu oft im Gesicht von ihr dass man ihre Emotionen nicht sehen konnte, aber Match ging in Ordnung, Finish hätte ich mir spannender gewünscht aber das ist Meckern auf höchstem Niveau.


    Das TNT Title Match war nicht wirklich was für mich, obwohl es auch seine Momente hatte. Samoa Joe war ein Überraschungssieger, hatte irgendwie mit Hobbs gerechnet, aber das war wohl auch AEW noch etwas zu früh. Wardlow verliert den Titel ohne schlecht dabei auszusehen, und das Beste ist, man hat ihn aus seiner Sackgasse rausgeholt. Er kann sich neuen Aufgaben zuwenden die vielleicht noch prestigeträchtiger sind und es ist natürlich kein Zufall dass sein ehemaliger Arbeitgeber sich später am Abend das höchste Gold holte. Wardlow als Jäger hat mir viel besser gefallen als als Titelträger des Midcardgürtels, Waidmannsheil kann ich da nur sagen.


    Das folgende Tag Team Match hat mir gut gefallen mit seinen vielen Klischees aus der Vergangenheit. Vor allem Satnam Singhs Ansehen hat sich bei mir zudem gesteigert. So setzt man in dieser Konstellation einen Riesen ein, danke! Darby stagniert für mich trotzdem derzeit, irgendwann muss er derjenige sein, der Sting seine erste cleane Niederlage bei AEW beschert, dann auf zu neuen Aufgaben.


    Das Women's Title Match war so gut wie ich es mir erhofft hatte und hatte sogar die richtige Siegerin! So gern ich sie sehe, der Titlerun von Toni war nicht wirklich gut, sie zog kaum die Reaktionen, welche Jamies Titelgewinn nun zog. Die Tatsache dass Britt trotzdem zu ihr steht und ihr sogar hilft obwohl das für sie bedeutet in ihrer Gruppierung fortan nur zweite Geige zu spielen bricht ein altes WWE Storyline Klischee. Gefällt mir.


    Beim Tag Match war ich kurz eingenickt und beim Split von SIOG wieder aufgewacht. Notwendiger Split, der wie bei vielen Stories zuvor am Abend wieder neue Bahnen einschlägt.


    Der Main Event war eine tolle Geschichte von Anfang bis Ende, Regals Turn kam für mich überraschend und auch hier stelle ich mir die Frage wie es hier wohl weitergeht? Hat ihm Regal nur etwas geschuldet? Ist er zukünftig an der Seite von MJF? Welche Daseinsberechtigung hat dann noch der BCC wenn der Namensgeber fehlt? Mit MJF hat man auf jeden Fall ein unverbrauchtes Gesicht nun an der Spitze der im Gegensatz seinerzeit zum Hangman auch mit herausragenden Fähigkeiten am Mikro glänzen kann. Und MJFs Werdegang zeigt doch ziemlich viel Unfinished Business auf... The Firm, Wardlow, der restliche Blackpool Combat Club, Darby Allin, Jungle Boy, vielleicht eines Tages die JAS. Mit allen Protagonisten hatte er bereits zu tun, und er ist nun der Gejagte. Ich freue mich auf die kommenden Monate.

  • A N Z E I G E
  • Noch 6 x Death Triangle vs. The Elite. Brauch ich nicht, kann weg.

    Ansonsten guter PPV. Der Turn von Regal. Wow. Hätte ich so nicht erwartet.

    Saraya hat gewonnen. Ich bin glücklich.

    Toni hat verloren. Ich bin unglücklich.

    Aber meine Fresse ist MJF over. Freue mich auf mehr.

  • Der Song war auch schon vor Supernatural weltbekannt ;)

    Ich war hier im Thread auch schon 2x Erstaunt "Supernatural Theme"

    Das Ding ist einfach ein unendlich bekannter Rocksong der schon zigfach durch die Medien ging. Das Ding wurde gestern vor 46 Jahren als Single released und ist ein Welthit ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E