A N Z E I G E

NFL Woche 11 - Power Ranking

  • Wir sind längst in der zweiten Saisonhälfte, daher gibt es hier mein zweites Power Ranking der Saison. Der +- Wert gibt die Veränderung gegenüber dem ersten Ranking nach Woche 5 an.


    32. Houston Texans (1-7-1) -3

    31. Carolina Panthers (3-7) +1

    30. Indianapolis Colts (4-5-1) -5

    29. Los Angeles Rams (3-6) -15


    Das Ende der Liga. Die Texans – mal wieder im Rebuild, da geht es nur noch um den First Overall. Panthers und Colts sind vermutlich auf Trainersuche, wobei ich Irsay bei den Colts mittlerweile alles zutraue. Die Rams sind bei mir um 15 Plätze abgestürzt. Vermutlich war da noch der Super Bowl, der mich LA etwas zu hoch platzieren ließ. Aber die letzten Wochen haben keinerlei Verbesserung erkennen lassen, eher das Gegenteil. Das Passspiel ist so konservativ wie ängstlich und jetzt ist auch noch Cooper Kupp raus.


    28. Las Vegas Raiders (2-7) -11

    27. Denver Broncos (3-6) -8

    26. Detroit Lions (3-6) +-0

    25. Pittsburgh Steelers (3-6) +3


    Auch die Raiders stürzen tief und sind mit nur 2 Siegen schärfster Texans-Verfolger für den 1st Overall Pick. Auch wenn ich sie als das schwächste Team der AFC West sah...so hatte ich das nicht gedacht. Das gilt auch für die Broncos. Der Wilson-Trade droht in einer Katastrophe zu enden und man fragt sich eigentlich nur noch wann die neuen Owner reagieren. Da beide Teams nun auch noch gegeneinander spielen, kann man sich schon fragen, welcher HC zuerst fliegt? McDaniels oder Hackett?

    Die Lions halten sich auf ihrem Rang. Die Tendenz ging nach unten, nachdem die Defense nichts mehr auf die Reihe bekommen hatte. In den letzten beiden Wochen sammelte man aber wieder Pluspunkte, konnte zudem mal ein Comeback-Sieg fabrizieren. Auch bei den Steelers gab es nochmal Aufwind durch einen Sieg in der Bye. Die Defense kann für Siege sorgen – aber gegen Offensivstarke Teams auch mal implodieren.



    24. New Orleans Saints (3-7) -3

    23. Cleveland Browns (3-6) -1

    22. Jacksonville Jaguars (3-7) -7

    21. Green Bay Packers (4-6) -11


    Die Saints arbeiten hart daran den Eagles einen Top 10 Pick zu geben. Das zwischenhoch von Andy Dalton scheint vorbei und der nächste QB-Tausch steht vor der Tür... Den werden wir auch in Cleveland sehen, aber geplant. Derjenige, den ich nennen werde, ist wieder im Training und kommende Woche vermutlich starten.

    Die Jaguars dümpeln herum. Zum Start noch unerwarteter Playoff-Kandidat sind sie nun im erwarteten Niemandsland. Da gilt es jetzt Vordergründig Lawrence weiterzuentwickeln. Green Bay war bei mir vor dem Wochenende im freien Fall dahin, wo die Rams aufgeschlagen sind. Mein Vertrauen in die Packers war komplett gone und die Verletzungen haben nicht gerade Optimismus verbreitet. Der am Ende sehr unerwartete Sieg gegen Dallas hat den Fall am Ende abgebremst.



    20. Chciago Bears (3-7) +10

    19. Atlanta Falcons (4-6) +8

    18. Arizona Cardinals (4-6) +- 0

    17. New England Patriots (5-4) +6


    Der Trend der Bears geht klar nach oben. Auch wenn es zuletzt Niederlagen gaben – es waren die Art Niederlagen, bei denen man mit einem guten Gefühl herausgeht. In Richtung Playoffs geht eh nichts mehr, jetzt muss der Grundstock für 2023 gelegt werden. Vor allem das lange QB-Sorgenkind Justin Fields hat nun seinen Platz gefunden und zeigte in den letzten Wochen beeindruckende Leistungen. Die Falcons machten auch Plätze gut, aber warum eigentlich? Die offense ist ziemlich aufs Run Game limitiert und die Defense reißt keine Bäume aus. Aber irgendwie schlägt man doch vereinzelt mal einen Gegner, bei dem kein Sieg geplant war.

    Die Cardinals konnten nach einem Sturzflug am vergangenen Wochenende mal wieder einen Sieg einfahren. Zwar hat Hopkins der Offense einen vermissten Go-To-Guy gegeben, aber gereicht hat das nur zu Siegen gegen schwache Teams. Für den Kampf um die Wild Card muss da noch mehr draufgelegt werden. Bei den Patriots tue ich mich schwer sie einzuordnen. Die treten gerne mal brutal dominant auf, meist aber gegen eh überforderte Gegner. Der Sieg gegen die Jets zeigte aber, dass die Defense auch mal herausstechen kann. In der Offense hapert es aber, Mac Jones ist deutlich schwächer als 2021 und muss langsam aufpassen, dass er nicht das Vertrauen von Bill Belichick verliert.



    16. Washington Commanders (5-5) +15

    15. Los Angeles Chargers (5-4) -3

    14. Tampa Bay Buccaneers (5-5) -9

    13. Tennessee Titans (6-3) +3


    Die Commanders haben einen riesigen Sprung nach oben gemacht, der Sieg in Philadelphia hat das entgültig Team zu einem Wild Card-Kandidaten werden lassen. Dabei ist die Offense noch immer problematisch, es ist nicht so, dass man durch Taylor Heinicke plötzlich die absolute Konstanz bekommen hat. Aber irgendwie sieht es mit Heinicke runder aus, aber hat eine Connection, mit der er McLaurin besser integrieren kann. Was passiert nun wenn Wentz wieder spielen kann? Bei den Chargers habe ich nur Mitleid mit Justin Herbert. Brandon Staley hilft ihm nicht gerade und die ständigen Receiver-Ausfälle verärgern nicht nur Fantasy Football-Spieler. Vor der Saison waren die Chargers mein etwas riskanterer Kandidat für den Super Bowl. Jetzt sehe ich sie nicht mal mehr in den Playoffs.

    Tampa wird dagegen vermutlich wieder Divisionssieger. War der starke letzte Drive gegen die Rams der große Dosenöffner? Bei den Titans weiß ich nicht ob ich sie zu kritisch sehe. Aber die QB-Situation lässt mich einfach nicht höher gehen...



    12. New York Jets (6-3) +12

    11. Cincinnati Bengals (5-4) +-0

    10. Seattle Seahawks (6-4) +10

    9. New York Giants (7-2) +4


    Doppelte Playoffs in New York City? Ich denke ja. Bei den Jets eindeutig eine Frage der Defense. Diese ist mittlerweile Top 3 der Liga, wenn nicht gar ganz oben. Vor allem Quinnen Williams und Sauce Gardner dominieren auf ihren Positionen. Da reicht es bei der Offense letztlich wenn diese die Regel „Bau einfach keine Scheiße“ befolgt und Drives nicht an die Wand fährt. Aus den Bengals werde ich noch immer nicht schlau. Es gibt Spiele da möchte ich sie in die Top 5 setzen und dann passieren Dinge, die mich davor zurückschrecken lassen. Ob die O-Line in den kommenden Wochen etwas stabiler wird? Wobei, die Giants gewinnen quasi auch ohne starke O-Line. Mit Andrew Thomas blockt zwar einer alles weg, aber der Rest ist eher mau bis meh. Aber Daboll holt einfach das maximale aus diesem Team raus. Genauso wie Pete Carroll. Der Altmeister hat den potentiellen Nummer 1-Pick Kandidaten zu einem Playoff-Team gemacht. Mit Geno Smith, der weiterhin eine sehr starke Saison spielt.


    8. Dallas Cowboys (6-3) -5

    7. Minnesota Vikings (8-1) +2

    6. San Francisco 49ers (5-4) +-0

    5. Baltimore Ravens (6-3) +2


    Die Cowboys rutschen ein wenig ab, auch wegen der Niederlage gegen die Packers. Die Rückkehr von Prescott hat die Offense zwar etwas stabiler gemacht, aber da ist auch noch etwas Luft nach oben. Bei den Vikings bin ich trotz Record verhalten. Der Sieg gegen die Bills war beeindruckend, aber Kirk Cousins ist und bleibt für mich ein QB auf den ich mich nicht verlassen wollen würde.

    Die 49ers stehen bei mir trotz Platz 2 in der NFC West vor den Seahawks – am Ende sehe ich da das letzte bisschen mehr Konstanz. Die Ravens sind für mich ein sehr komplettes Team. Zuletzt nicht spektakulär, aber irgendwo „verlässlich“.



    4. Philadelphia Eagles (8-1) +-0

    3. Miami Dolphins (7-3) +5

    2. Buffalo Bills (6-3) -1

    1. Kansas City Chiefs (7-2) +1


    Die Eagles „nur“ auf Platz 4 – ich will nicht ausschließen, dass da die Niederlage vom Montag noch zusetzt. Zwar sehe ich das Team noch als Nummer 1 der NFC, aber die Schwächen der Eagles gegen Washington haben einige Fragen aufgestellt, die sich bisher noch nicht gestellt werden mussten. Die Dolphins erscheinen mir da offensiv deutlich schlagkräftiger und Defensiv hat man per Trade nochmal stark nachgelegt. Wenn Hill und Waddle fit bleiben können die Dolphins jedem Team Schmerzen bereiten.

    Die Bills haben jetzt ihre „Charakterprobe“. Der Topfavorit ist plötzlich nur noch Nummer 3 einer sehr harten Division. Beide bisherigen Divisionsspiele gingen verloren, gleich vier stehen noch aus. Dazu durchläuft Josh Allen das größte Formtief seit seiner Rookie-Saison.

    Ganz vorne bleiben dann nur die Chiefs. Patrick Mahomes ist aktuell mit Abstand der zuverlässigste Quarterback und meiner Meinung nach klarer MVP-Favorit. Alleine dadurch sind die Chiefs aktuell mein Favorit auf die AFC Bye Week und mehr.



    Thursday Night Game:


    Titans (6-3) @ Packers (4-6) – 2:15 Uhr auf DAZN (Martin Pfanner & Filip Pawelka)


    Sonntag Frühschicht: (19 Uhr)


    Jets (6-3) @ Patriots (5-4) – live auf ProSieben (Carsten Spengemann & Roman Motzkus)


    Bears (3-7) @ Falcons (4-6) – live auf DAZN (Flo Berrenberg)


    Browns (3-6) @ Bills (6-3)


    Eagles (8-1) @ Colts (4-5-1)


    Rams (3-6) @ Saints (3-7)


    Lions (3-6) @ Giants (7-2)


    Panthers (3-7) @ Ravens (6-3)


    Commanders (5-5) @ Texans (1-7-1)



    Sonntag Spätschicht:


    Raiders (2-7) @ Broncos (3-6) – 22:05 Uhr


    Cowboys (6-3) @ Vikings (8-1) – 22:25 Uhr – live auf ProSieben (Jonas Friedrich & Björn Werner)


    Bengals (5-4) @ Steelers (3-6) – 22:25 Uhr



    Sunday Night Game:


    Chiefs (7-2) @ Chargers (5-4) – 2:20 Uhr auf DAZN (Andreas Renner & Arik Bredendiek)


    Monday Night Game:


    49ers (5-4) @ Cardinals (4-6) – 2:15 Uhr auf DAZN (Franz Büchner & Jo Ullrich)


    Bye Week:

    Dolphins (7-3), Seahawks (6-4), Buccaneers (5-5), Jaguars (3-7)

  • A N Z E I G E
  • Ich will es jetzt nicht ganz so ausschweifend machen wie die Kollegin aber hier meine Top 10:


    1. Kansas City Chiefs

    2. Miami Dolphins

    3. Philadelphia Eagles

    4. Minnesota Vikings

    5. Buffalo Bills

    6. New York Giants

    7. Baltimore Ravens

    8. Dallas Cowboys

    9. Cincinnati Bengals

    10. New York Jets


    Knapp verpasst: 49ers, Seahawks, Bucs, Patriots, Bolts


    Denke mal der größte Unterschied zwischen meiner Top 10 und der von Fletcher Cox sind sicher die Vikings und die Bills. Bei beiden Teams ist es IMO vorbei, davon zu reden, dass da nur Pech (Bills) und Glück (Vikings) im Spiel ist. Gerade der Fumble an der Goalline ist für beide Teams eine Art Spiegel für die bisherige Season, während die Bills das Spiel wegfumblen, erzwingen die Vikings das Glück durch ihre Goalline Defense und holen so die Siege.


    Bei den Dolphins muss man einfach sagen dass die immer noch ungeschlagen sind in Spielen, die Tua auch bis zum Ende gespielt hat. Das kann man einfach nicht wegdiskutieren. Defense wirkt mit unter etwas suspekt aber wenn ich mir überlege welchem Team ich auf gar keinen Fall in den Playoffs begegnen will, sind es aktuell die Chiefs und die Dolphins.


    Auf den hinteren Plätzen wird es dann schon knapp. 49ers kann man durchaus reinnehmen aber aktuell gefallen mir die Jets etwas besser. Keiner der QB's dort reißt irgendwas raus aber beide Teams haben ein sehr gutes Run Game. Wird aber ab Platz 7 oder so von Woche zu Woche abhängen wer sich da am Ende tummelt. Müsste ich tippen, würde ich sagen dass die Bucs noch die beste Chance haben deutlich zu klettern. In München haben sie mir deutlich besser gefallen als noch die letzten Wochen. Wenn die mit White das Running Game zum laufen bekommen, könnte das was werden.

  • Es geht nach Detroit, können sich die Bills für Thanksgiving schon mal einspielen.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Bills können aktuell nicht mit dem Flugzeug aus Buffalo raus. ^^

    Zitat

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Bills können aktuell nicht mit dem Flugzeug aus Buffalo raus. ^^

    Passend dazu. Im Stadion liegt auch ein bisschen Schnee. ^^

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Also die Stadt ist weiß. ^^

  • A N Z E I G E
  • Holy


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mal schauen ob die Bills ihren Geplanten flug für heute packen

  • Noch einmal Glück gehabt, dass Lamar wieder gesund genug ist, um heute im Kader zu stehen. Eigentlich hat man ja ein einfaches Spiel vor sich, aber ich hoffe, er ist auch wirklich vernünftig auskuriert. Andrew ist endlich auch nicht mehr inactive, also spucke ich lieber keine zu großen Töne, aber das 7-3 ist greifbar.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E