A N Z E I G E

Monday Night RAW Report vom 14.11.22

  • WWE Monday Night RAW

    14.11.2022

    KFC Yum! Center, Lousville, Kentucky, USA

    Kommentatoren: Corey Graves & Kevin Patrick


    Seth Rollins kommt zum Ring und die Kommentatoren begrüßen uns. Ein Video seiner Open Challenge der Vorwoche wird gezeigt.


    Unter lautem Jubel der Fans begrüßt uns Seth Rollins zu Monday Night Rollins und stellt sich als Visionär und Revolutionär, Seth "Freakin'" Rollins vor. Er ist immer noch unser United States Champion und dankt auch Bobby Lashley dafür. Letzte Woche war verrückt und wild. Eine Open Challenge und es kommen Herausforderer aus allen Richtungen. Leute wie Finn Bálor, Mustafa Ali, Bobby Lashley und Austin Theory, der seinen Money in the Bank Vertrag zum ersten Mal in der Geschichte für ein US Titelmatch einsetzen wollte. Das lief wohl nicht so wie geplant. Die Fans rufen "That was stupid!" und Seth Rollins sagt ihnen, dass sie Austin Theory das sicher später auch noch ins Gesicht sagen können, wenn er sich zeigt. Was den US Titel angeht, laufen die Dinge jetzt scheinbar anders und das liegt vor allem an ihm. Jetzt, wo er der US Champion ist, ist der Titel der große Preis des Montagabends. Im heutigen Main Event wird er erneut Geschichte schreiben, wenn er gegen Finn Bálor den Titel verteidigen muss.


    Seth Rollins wird durch die Musik von Bobby Lashley unterbrochen. Letzte Woche hat der kleine Selfie-Boy einen großen Fehler gemacht. Und die Prügel, die Seth Rollins kassiert hat, wird er weiter kassieren bis er seinen Titel zurück hat. Seth Rollins erinnert ihn, dass er vergangene Woche ja die Chance auf ein Match gehabt hätte, ihm stattdessen aber die Seele aus dem Leib prügeln wollte. Er scheint sich nicht mehr so unter Kontrolle zu haben, liegt das vielleicht an der kleinen Niederlage bei Crown Jewel gegen Brock Lesnar?


    Ehe Bobby Lashley antworten kann, macht sich Mustafa Ali zu seiner Musik auf den Weg zum Ring. Ein Ringrichter folgt ihm und möchte ihn abhalten. Bobby Lashley fragt ihn, was er möchte. Der Beatdown vergangene Woche war harmlos gegen das, was er ihm heute antun wird, wenn er jetzt in den Ring kommt. Er sollte besser die Halle verlassen bevor er ihn verletzt. Mustafa Ali sieht das nicht ein und rennt in den Ring, wo er jedoch direkt von Bobby Lashley abgefangen und wieder rausgeworfen wird. Dies wird jedem so gehen, der sich zwischen Bobby Lashley und den US Titel stellt, macht dieser klar. In dem Moment springt Mustafa Ali Bobby Lashley erneut auf den Rücken, wird aber recht schnell wieder aus dem Ring geworfen. Bobby Lashley weiß nicht, ob Mustafa Ali dumm ist oder eine Menge Mut hat, aber wie dem auch sei, er pisst ihn langsam an. Er hat jetzt die Option, mit ihm in den Ring zu steigen, damit sie es hinter sich bringen können. Nach der Werbung geht dann das Match los.


    Single Match

    Bobby Lashley besiegt Mustafa Ali via Referee Stoppage im Hurt Lock (4:28)


    In der Interviewzone heißt Cathy Kelley nun The O.C. & Mia Yim willkommen. Machen sie sich Sorgen über Rache von The Judgment Day? Doch AJ Styles meint sie haben einfach nur die Zahlen ausgeglichen und wenn The Judgment Day etwas möchte, sollen sie kommen. Luke Gallows stimmt ihm zu. Vor allem ihm sollten sie dankbar sein, da er der Grund ist, dass Mia Yim sich ihnen angeschlossen hat, da er sehr gut mit Frauen kann. Der Rest des Clubs schaut irritiert drein. AJ Styles beruhigt die Gemüter. Die Sache zwischen ihnen und The Judgment Day muss ein Ende finden. Seit WrestleMania gehen sie ihm auf die Nerven, weil er ihnen nicht beigetreten ist. Deshalb fordert er Finn Bálor zu einem Single Match bei der Survivor Series, in dem sie die ganze Sache beenden. Karl Anderson stärkt AJ Styles den Rücken für die Survivor Series und erklärt, dass dieser seine Dinge dort genauso regeln wird wie Mia Yim heute in ihrem Comeback Match bei RAW. Diese weist den Männern nun an, sich im Dojo zu entspannen und die Biere kaltzustellen, weil sie was zu feiern haben, wenn sie ihr Match hinter sich hat.


    War Pigs von Black Sabbath ist der offizielle Survivor Series: WarGames Theme Song.


    Während des Einzugs von Mia Yim wird ihr Comeback in der Vorwoche gezeigt. Sie trifft im Match nun auf Tamina, während Rhea Ripley & Dominik Mysterio sich das Match Ringside genau ansehen.


    Single Match

    Mia Yim besiegt Tamina nach dem Eat Defeat (1:58)


    Damage CTRL verfolgte das Match Backstage am Monitor. Nach dem Match deutet Rhea Ripley an zu Mia Yim in den Ring zu steigen, doch sie bricht dann doch ab, winkt ab und verlässt mit Dominik Mysterio die Halle.


    Backstage sehen wir Matt Riddle mit seinen Bongos durch die Gegend laufen. Er trifft auf Cathy Kelley, die ihn nach Elias fragt. Dieser ist gerade unterwegs und bookt ein paar Gigs für die beiden, denn er hat endlich zugestimmt mit ihm eine Band zu gründen. Deswegen kümmert er sich heute um Chad Gable und danach um den anderen Rockstar-Kram. Chad Gable kommt dazu und "shoosht" ihn erstmal an. Es entsteht ein Wechsel-Dialog zwischen "shoosh" und "bro" bis Chad Gable für Ruhe sorgt. Was Matt Riddle & Elias abziehen, hat mehr was von einer Clownsshow. Die beiden als Band ist genauso absurd wie die beiden als Tag Team zu sehen. Er wird heute genau dasselbe tun, was Otis vergangene Woche mit Elias tat: ihn zu Boden bringen.


    Nach der Werbung läuft Mia Yim durch den Backstagebereich und wird von Damage CTRL aufgehalten. Sie sind wirklich begeistert von ihr, bisher hat sich niemand gewagt sich einfach Rhea Ripley in den Weg zu stellen. Es ist so oder so eine Schande, dass jemand so talentiertes wie Mia Yim so lange außen vor war. Sie haben viel gemeinsam. Sie wissen auch wie es ist beiseite geschoben und vergessen zu werden. Sie haben deshalb beschlossen sich zusammenzutun und allen zu zeigen, wer sie sind. Bayley macht ihr daraufhin das Angebot, ihrem WarGames Team beizutreten. Mia Yim lehnt dies jedoch ab, sie hat nämlich keinerlei Probleme mit Bianca Belair, Asuka oder Alexa Bliss. Sie soll sich dennoch mal Gedanken darüber machen - und zwar nicht zu lange, droht Iyo Sky. Bevor die Spannungen zu groß werden, tauchen The O.C. mit kaltem Bier auf und beruhigen die Situation.


    Single Match

    Chad Gable (w/ Otis) besiegt Matt Riddle via Pinfall in einem Backslide (9:47)


    Beim entscheidenden Pinfall legte Chad Gable die Beine aufs Seil und Otis hielt diese zusätzlich fest, sodass Matt Riddle keine Chance auf den Kickout hatte. Die Ringrichterin bekam davon nichts mit.


    Backstage pokern Baron Corbin & JBL mit einem unbekannten Dritten. Baron Corbin gewinnt die Runde und ein Kellner möchte ihnen Kentucky Bourbon servieren, doch JBL lehnt ab, er möchte nichts aus diesem Drecksloch hier trinken. Dann schicken sie ihren Spielpartner weg, der alles verspielt hat. Sie stoßen mit einem besonderen Whisky miteinander an als plötzlich Akira Tozawa am Tisch sitzt. Er möchte ebenfalls mit pokern. Er hat allerdings noch nie gepokert und kennt die Regeln auch nicht. Das gefällt JBL, sein Geld ist hier gut aufgehoben.


    The Miz kommt nun zum Ring. Es ist Zeit für seine Version der ganzen Geschichte rund um Dexter Lumis. Zunächst geht RAW noch einmal in die Werbung.


    Nach der Werbung ist Byron Saxton zu The Miz in den Ring gekommen. The Miz begrüßt uns zu MizTV, doch die Sendung läuft diesmal anders. Er ist nicht der Host, sondern Byron Saxton. Dieser beginnt dann auch direkt das Interview. Zunächst möchte er von The Miz wissen, ob dieser es bedauert Dexter Lumis bezahlt zu haben. The Miz hat ein Statement vorbereitet, für das er absolute Ruhe benötigt. Er bedauert Dexter Lumis bezahlt zu haben, doch er wollte einfach nur Empathie. Seit 18 Jahren ist er hier dabei, er hat nicht wirklich einen Tag verpasst, war nie verletzt und wenn er verletzt war, war er trotzdem da. Dafür bekam er niemals Jubel oder mal ein Schulterklopfen. Selbst als er Dexter Lumis auf die Beine helfen wollte, als dieser arbeitslos war, haben die Leute das nicht honoriert. Aber Dexter Lumis hat immer mehr genommen, weshalb er für sich selbst einstehen musste und dessen Gier beenden musste. Byron Saxton möchte wissen, wieso er dann letztens eine ganz andere Version der Geschichte erzählt hat. The Miz meint er hätte da absichtlich etwas vorgespielt. Er ist Schauspieler. In Hollywood möchte man nicht einfach die Wahrheit hören, er hat es einfach so gedreht, dass es interessanter ist. In der Realität ist er ein liebevoller Vater und Ehemann, der sich an den Wochenenden schlecht und depressiv fühlt wegen dem, was passiert ist.


    Johnny Gargano unterbricht das Interview. Er betritt die Halle und hat natürlich ein Mikrofon dabei. The Miz war nicht depressiv, er war im Urlaub mit seiner Familie. Das hat seine Frau doch sogar bei Instagram gepostet. Es ist also mal wieder eine Lüge. The Miz kann es nicht glauben, er war die ganze Zeit im Hotelzimmer. Johnny Gargano erinnert The Miz daran, dass er einfach immer versucht sich aus allem rauszuwieseln. Er hätte Dexter Lumis ja auch vernünftig anheuern können. Deshalb hat er jetzt den Schlamassel, ist im Lügengeflecht gefangen und hat nicht mehr bezahlt. The Miz wird dann deutlich: wenn es um die Wahrheit geht, was hat Johnny Gargano denn mit der ganzen Geschichte zu tun? Er nutzt sie doch auch aus, damit die Leute "Johnny Wrestling!" rufen. Den Ruf mag er wirklich, aber die Wahrheit ist: jeder weiß, dass The Miz schon immer ein Lügner war und immer sein wird. Er belügt sich vor allem selbst. The Miz bezeichnet sich als guter Typ und entschuldigt sich dann tatsächlich. Können wir denn dann weitermachen? Johnny Gargano fordert ihn dann auf Dexter Lumis endlich zu bezahlen. Er hat zudem mit den WWE Offiziellen geredet. Diese fanden die Hidden Camera sehr interessant, also findet die Sache in zwei Wochen ein Ende. Es wird heißen The Miz vs. Dexter Lumis. Wenn Dexter Lumis gewinnt, muss The Miz ihn ausbezahlen und er bekommt einen WWE Vertrag. The Miz meint das wäre der größte Fehler aller Zeiten von Dexter Lumis, das kann Johnny Gargano diesem auch mitteilen. Doch wieso macht er es nicht selbst? Hinter The Miz demaskiert sich ein Kameramann und Dexter Lumis kommt zum Vorschein. The Miz flüchtet vor ihm und Dexter Lumis läuft ihm in aller Seelenruhe hinterher.


    Früher am Tag führte Cathy Kelley ein Interview mit Shelton Benjamin. Er hatte vergangene Woche eine Konfrontation mit Austin Theory. Als er darüber reden möchte, wird er von Dominik Mysterio & Damian Priest unterbrochen. Shelton Benjamin war schon immer ein Loser, schon zu Zeiten als sein Vater und Eddie Guerrero in ihrer Prime waren. Und da er besser als die beiden ist, ist er natürlich auch weit besser als Shelton Benjamin. Shelton Benjamin hat keine Zeit für den Unsinn und droht Dominik Mysterio die Tracht Prügel an, die sein Vater ihm hätte geben sollen, doch Damian Priest geht dazwischen. Er sollte sich besser runterfahren und sich nicht in das Geschäft von The Judgment Day einmischen, sonst hat er auch ein Problem mit ihm. Das gefällt Shelton Benjamin, denn er mag es Probleme zu lösen. Deshalb nimmt er die Herausforderung im Ring an - gegen Dominik Mysterio.


    Single Match

    Dominik Mysterio (w/ Damian Priest & Rhea Ripley) besiegt Shelton Benjamin via Pinfall nach dem Frog Splash (4:59)


    Austin Theory gibt gleich ein Exklusivinterview nach der Werbung.


    Cathy Kelley begrüßt nun Austin Theory. Dieser mag es natürlich nicht als ehemaliger Mr. Money in the Bank gesehen zu werden. Doch keiner versteht den Druck, der auf ihm lastete. Aber keiner kennt die ganze Geschichte. Er hat vom ersten Tag an bewiesen, dass er es drauf hat. Doch die ganze Welt wollte ihn fallen sehen. Wenn er über letzten Montag nachdenkt, fühlt er sich lebendiger als zuvor. Der Money in the Bank Koffer hat ihn gebremst. Niemand konnte Roman Reigns bisher das Wasser reichen. Wenn er Cash-Ins versucht hat, stand ihm immer jemand im Weg. Mal Brock Lesnar, mal Tyson Fury und vor allem immer die Bloodline. Roman Reigns ist unaufhaltsam und ein Szenario, wie er erfolgreich eincasht, gab es einfach nicht. Also hat er nachgedacht. Deshalb hat er sich Seth Rollins packen wollen. Diesen hätte er auch besiegt, aber Bobby Lashley mischte sich ein und hat es ihm versaut. Dolph Ziggler kommt dazu und bezeichnet den Cash-In als schlechtesten Cash-In aller Zeiten. Er hat versucht ihm zu helfen vor ein paar Monaten, aber Austin Theory lehnte es ab. Sein Ego stand ihm im Weg. Austin Theory hat es satt, dass die Leute über ihn reden als sei er ein Kind. Er ist nicht mehr der Jüngste, die Zukunft oder irgendein Protege. Er ist das Hier und Jetzt und das wird er ihm im Ring beweisen.


    Ein Spot stellt uns WarGames für die Survivor Series vor. Das Match der Frauen ist ja bereits fix, in welchem noch 3 Plätze offen sind.


    Iyo Sky kommt nun mit Damage CTRL zum Ring für ihr Match. Sie trifft auf Dana Brooke, die während ihres Einzugs ein Statement abgibt. Sie findet es respektlos, wie Nikki Cross die 24/7 Championship behandelt hat.


    Single Match

    Iyo Sky (w/ Dakota Kai, Bayley & Nikki Cross) besiegt Dana Brooke via Pinfall nach dem Over the Moonsault (3:19)


    Nach dem Match erklingt die Musik von Mia Yim. Sie wollte Damage CTRL nun eine Antwort wegen der Survivor Series geben. Sie hat ihre Seite gewählt und schließt sich Alexa Bliss, Bianca Belair & Asuka an.


    Backstage geht Baron Corbin beim Pokern All-In. Akira Tozawa legt sein Blatt und hat die Runde tatsächlich gewonnen. Baron Corbin kann es nicht fassen. Akira Tozawa fordert ihn zu einem Match heraus.


    Single Match

    Austin Theory vs. Dolph Ziggler endet im No Contest, da Austin Theory nicht aufhört auf Dolph Ziggler loszugehen (14:36)


    Austin Theory hatte das Match nach dem A-Town Down eigentlich in der Tasche, doch stattdessen ging er immer weiter auf Dolph Ziggler los. Neben dem Ring musste dieser in die Ringtreppe fliegen, bekam Stuhlschläge ab, wurde über die Barrikade geworfen und erst ein Haufen Offizieller konnte Austin Theory bremsen und aus der Halle geleiten. Er ist kein Kind mehr, er ist "All Day" Austin Theory.


    Backstage machen sich JBL & Baron Corbin auf dem Weg zu seinem Match gegen Akira Tozawa.


    Damage CTRL reden über Mia Yims Entscheidung und Rhea Ripley kommt dazu. Wenn Mia Yim auf der Seite der anderen ist, steht sie auf ihrer Seite. Es sei denn jemand hat ein Problem damit. Das hat natürlich niemand, es ist eher ein Jackpot für sie.


    Single Match

    Baron Corbin (w/ JBL) besiegt Akira Tozawa via Pinfall nach dem End of Days (3:35)


    Die Kommentatoren blicken zurück auf Extreme Rules und das I Quit Match zwischen Edge & Finn Bálor.


    Nach der Werbung folgt ein Rückblick auf den Beatdown von Austin Theory an Dolph Ziggler.


    Cathy Kelley spricht nun mit Asuka, Alexa Bliss, Bianca Belair & Mia Yim. Rhea Ripley ist definitiv ein Problem, aber Mia Yim ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Außerdem haben sie ja noch einen Platz frei. Kommende Woche wird je ein Teammitglied der Teams gegeneinander antreten, um um den Vorteil in WarGames zu kämpfen. Sie werden aber noch nicht verraten, wer es sein wird. Die Entscheidung ist nicht einfach, aber egal wen Damage CTRL schickt, sie werden die Antwort haben. Die anderen spielen Spiele, sie sind bereit für Krieg.


    Chad Gable & Otis kommen ins Bild als die Damen es verlassen. Hat Cathy Kelley vergessen heute den großen Sieger zu interviewen? Die Siege werden ihm und Otis zur Zeit auf dem Silbertablett serviert. Seth Rollins tänzelt von hinten heran und singt seinen Theme Song, den er dann in "Shooohooohooohooosh" abändert.


    Finn Bálor nimmt bei Byron Saxton im Interview die Herausforderung von AJ Styles an. Doch heute geht es um Seth Rollins. Sie haben noch ein Hühnchen zu rupfen und er wird ihm zeigen, wer er ist und als neuer US Champion die Halle verlassen.


    Finn Bálor geht zum Ring und RAW geht noch einmal in die Werbung. Nach der Werbung wird Finn Bálor vs. AJ Styles für die Survivor Series bestätigt.


    Nun kommt auch Seth Rollins zum Ring und deren Match kann starten.


    WWE United States Championship

    Seth Rollins (c) besiegt Finn Bálor via Pinfall nach dem Stomp (21:13)


    Nachdem The Judgment Day sich mal wieder in das Match einmischen wollte, tauchten The O.C. auf und vertrieben den Rest.


    Nach dem Match taucht plötzlich Austin Theory im Ring auf und fertigt Seth Rollins ab. Er zeigt den A-Town Down im Ring und verlagert die Prügelei dann neben den Ring. Seth Rollins wird aufs Kommentatorenpult gehämmert und Austin Theory schlägt immer weiter auf ihn ein. Dann geht es zurück in den Ring und der A-Town Down folgt ein weiteres Mal. Er schnappt sich den US Titel und lauert auf Seth Rollins. Dieser rappelt sich auf und wird dann mit dem Gürtel niedergeschlagen. Mit dem Gürtel posiert er über Seth Rollins und die Show endet.

  • A N Z E I G E
  • Ob mir Mia Yim und Rhea jetzt im WarGames Match gefallen, weiß ich noch nicht. Allerdings spricht eigentlich nichts da gegen, die Damenfehden zu kombinieren. Daraus könnte ja auch Rhea vs Bianca resultieren. Ich warte mal ab.


    Ansonsten fand ich die Show gut zu schauen. Hat mir Spaß gemacht. Auch Theory gefällt mir so dargestellt besser. Den Koffer zu entfernen war einfach notwendig. Für den Main Titel ist er noch nicht bereit, und von einer Fehde mit Rollins kann er nur profitieren.

  • Mit Austin Theory diese Ausgabe sehr viel richtig gemacht, wirkt verbissener und ohne Selfie Kram das erste Mal ganz klar ernst zu nehmen.


    Grundsätzlich positiv wenn es für jedes Match einen Grund gibt wie in diese Ausgabe. Richtig negativ fand ich davon aber Mia Yim gegen Tamina. Mia & OC haben keine Chemie miteinander, die Reaktionen auf das Debut waren schwach und dann lässt man sie gegen eine der beiden schwächsten Wrestlerinnen von RAW antreten, wo sie auch wenig zeigen kann.


    Wenn Dana Brooke harte Arbeit mit dem 24/7 Title in Verbindung bringt ist fast schon traurig. Im Ring kommt da aber auch nach 8 Jahren WWE kaum was. Als letzte Teilnehmerin erwarte ich wenn denn fit Candice. Für Becky finde ich das Spotlight bei 5 gegen 5 zu klein und lässt sich die Rückkehr nicht genug zelebrieren.


    Freut mich sehr für Chad Gable, dass er endlich seinen verdienten Sieg bekommt. Riddle dagegen würde dringend Randy Orton zurück brauchen.


    Mal schauen ob die Fehde nach dem anstehenden Dexter gegen Miz Match vorbei sein wird. Miz & Maryse gegen Dexter & Indi wäre für die Zukunft naheliegend. Indi hat jetzt ihre NXT Minifehde gegen Elektra Lopez, gebraucht wird sie dort aber eigentlich nicht mehr.


    Ohne World Champion bei RAW macht man es jetzt richtig den US Title in den Main Event zu stellen. Riecht nach 3 Way bei der Series.


    In den kurzen Matches waren es Leute die so gar kein Standing haben. Ich für meinen Teil brauche in den Weekyls aber auch nicht lauter lange Matches. Weekyls sind auch dafür da Leute durch kurze Matches aufzubauen und ist so eine Mischung von langen und kurzen Matches nach meinem Geschmack.

    Einmal editiert, zuletzt von EyeofLegend ()

  • Fand die Ausgabe sehr stark.


    Opening

    Die Vorkomnisse der letzten Wochen hat man hier gut in ein Segment gepackt. Lashley gefällt momentan sehr gut. Seth liefert sowieso jede Woche auf Top-Nieveau.


    Mia Yim / Rhea

    Werde wohl nie Fan vor ihr sein. Aber wenigstens setzt man sie vernünftig ein. Macht Sinn, sie bei Bianca ins Team zu packen. So kann man die Story mit Rhea gut beginnen. Rhea momentan eine der Attraktionen bei RAW.


    Riddle vs Gable

    Endlich bekommt Chad mal nen größeren Sieg, hoffentlich der Beginn von einem Push. Der ist so gut und verdammt unterhaltsam.


    Corbin / JBL / Akira

    Fand´s lustig. Ich finde Corbin gar nicht so schlecht, wie die Meisten hier. Gerade mit JBL passt das gut.


    Miz / Johnny / Lumis

    Wieder ein starkes Segment. Miz immer unterhaltsam, wie auch Gargano.


    Dominic

    Großartige Entwicklung beim JD.


    Theory Promo / Ziggler

    Promo war ganz stark und hat auch gepasst. Match gegen Ziggler war auch sehr gut. Wenn man ihn so weiter bookt, kann er von der ganzen Sache mit dem Koffer sogar profitieren. Denke keinesfalls, dass Triple H ihn fallen lässt. Der Koffer hat momentan einfach nicht reingepasst und man löst das jetzt anders.


    Damage Control

    Die liefern jede Woche. Extrem unterhaltsam.


    Seth vs. Balor

    Bockstarker Mainer. Die Eingriffe der beiden Gruppierungen hätte es hier garnicht gebraucht. Seth wird als Champ fantastisch dargestellt, wie aber auch Finn.

    Auf sein Match gegen AJ bei der SuSe freue ich mich bereits.

    Attacke von Theory gegen Rollins war stark umgesetzt. Der agressive Theory kann groß rauskommen, vielleicht schon mit nem baldigem Titelgewinn.

  • Eine ziemlich durchwachsene Ausgabe. Matches waren an sich (fast) alle ziemlich gut bis sehr gut sogar (Mainer z.B.), aber die Entwicklungen um einige Wrestlerinnen und Wrestler sagen mir nicht so ganz zu.


    Mia Yim auf der Seite von Belair und Co. Gut kann man machen und die Überschneidung über die SL's man kann ggf. flüssig miteinander einbringen. Mit diesem Beitritt gehe ich aber mal von fast 100% davon aus, dass Rhea die letzte Dame auf der Seite von Damage CTRL sein wird. Hier haben wir mMn das erste Problem. Sicherlich haben beide Wrestlerinnen ein neues Gimmick, aber Rhea und Nikki sind nicht im Guten auseinander gegangen. Vielleicht hätte man hier einfach die Zuteilung zu den Teams andersweitig vornehmen sollen.


    Theory nun mit neuer Ausrichtung - Lässt mich kalt. Ihm wird mMn immer der Fail-Cash-In anheften + das dieser eben den Cash-In für ein US-Titlematch verschwendete.



    Edit: Ich sehe gerade im SuSe-Thread, dass Rhea für Team Damage CTRL bestätigt wurde? Das habe ich in der Ausgabe völlig übersehen/überhört.

  • Mia Yim auf der Seite von Belair und Co. Gut kann man machen und die Überschneidung über die SL's man kann ggf. flüssig miteinander einbringen. Mit diesem Beitritt gehe ich aber mal von fast 100% davon aus, dass Rhea die letzte Dame auf der Seite von Damage CTRL sein wird.

    Mehr als davon ausgehen. Ist schon fix.

  • A N Z E I G E
  • Während Theorys Darstellung besser war als in den Wochen davor und ich ihn zum ersten Mal nicht lächerlich oder nervig fand gehts bei Riddle dafür in die andere Richtung


    Grauenvolles Segment zwischen ihm und Gable


    Der Rest war dafür okay aber deutlich schwächer als die Wochen davor

  • Das man Theory nach dem fehlgeschlagenen Cash In nicht fallen lässt, ist schon mal positiv. Vom Gefühl her, habe ich das auch nicht erwartet. Das man ihn aber eine Woche später so gut darstellt, habe ich nicht kommen sehen. Auch dieser ernste, verbissene Theory hat mir sehr gut gefallen. Richtig gebookt, wird das ein ganz Großer werden können. Entwickelt sich langsam wirklich zu einem Favoriten von mir. Man darf auch nicht vergessen, dass er erst 25 Jahre alt ist. Dafür ist das schon stark.


    Warum man bei Riddle aktuell genau in die andere Richtung geht, verstehe ich aber so gar nicht. Dabei war er eigentlich auch auf einem guten Weg.

  • Richtig starke Raw-Ausgabe, die praktisch über die gesamte Zeit zu unterhalten wusste. Was insgesamt auffällt ist, dass nun gleich mehrere Geschichten sich über die gesamte Ausgabe ziehen (ROllins, Womens WarGames, selbst das Pokerspie). Weiter so!


    positiv

    - Nach letzter Woche hatte ich Bedenken, was aus Austin Theory werden wird, aber - Stand jetzt - waren diese unbegründet. Der neue, verbissene Theory gefällt mir, wobei das Smartphone gerne früher oder später wieder kommen darf. Zigglers Abreibung passte und die Geschehnisse nach dem bockstarken Main Event geben ihm gleich wieder Rückenwind und selbst die Problematik mit Roman wurde angesprochen.

    - Lashley auch wieder gut dargestellt. Promo mit Seth ist nie verkehrt und Sieg gegen Ali absolut richtig. Allgemein ist gerade viel Feuer in der US-Titel-Szene.

    - Alpha Academy werden endlich vernünftig gebookt. Niederlage von Riddle ist zwar schade, aber dient zur Etablierung des Teams mit Elias, schließlich sollten nun beide einsehen, dass sie Unterstützung gegen die Academy brauchen.


    neutral

    - WarGames der Damen logisch ergänzt, wobei man das harmonischer hätte booken können. Der Versuch von Damage CTRL Mia Yim zu rekrutieren, ist aber positiv zu erwähnen, da durchaus unerwartet. Ich rechne mit Canidce als letzter Teilnehmerin, die dann bei der Series zu Balyey und Co. turnt und auch einer Fehde zwischen Bianca und Rhea um den Titel.

    - Miz ist einfach großartig. Starkes Segment von ihm, irgendwie ist die Luft aus der Fehde selbst aber raus. Das Match gegen Lumis sollte dann auch wirklich das Ende sein. Vielleicht ja mit dem Comeback von Ciampa. Findet das Match eigentlich in zwei Wochen bei Raw statt oder bei der Series? Zweiteres wäre natürlich wünschenswerter.

    - Segmente von JBL und Corbin gehen leider bereits jetzt Richtung Comedy. Da hatte ich auf etwas mehr gehofft, aber scheinbar war es von Anfang an so geplant oder man hat den Charakter Corbin bereits wieder aufgegeben. Beides würde mir nicht gefallen.


    negativ

    - OC und Judgement Day lassen mich weiter kalt. Leider! Shelton kann einem da echt leid tun (Tamina weniger).

  • Theory hat mit der aktuellen Ausgabe IMO einen Quantensprung in seiner Karriere gemacht. Kerl, wirkte der auf einmal authentisch. Nun sollte man ihm noch ein andere Ring - und Backstagekleidung geben und dann läuft das. Bin sehr gespannt, wie man das nun weiterführen wird.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E