A N Z E I G E

Wrestling Moves die Ihr nicht mögt

  • Hallo Freunde :)


    Eine neue Threadidee - Ihr seht es ja schon an der Überschrift....


    Gibt es bei euch Wrestlingaktionen die euch nicht gefallen wenn sie im Ring gezeigt werden? :seenoevil:


    Ich fange mal an:


    1.Der SOS von Kofi Kingston (sieht komisch aus)

    2.Der Running Shoulderblock von Ethan Page (sehr plump)

  • A N Z E I G E
  • Ich mag generell keine Moves, die in ihrer Vorbereitung oder Ausführung zu umständlich sind und nicht flüssig aussehen.


    Auf Anhieb fällt mir auf jeden Fall der Double Foot Stomp ein, bei dem sich der Getroffene ewig an den Seilen festhalten muss.

  • Ich weiß nicht, wie man den nennt: Wrestler steht am Apron, Gegner kommt aus dem Ring auf ihn zu, und der Wrestler am Apron stützt sich mit dem einen Oberarm auf dem obersten Seil ab und verpasst dem Gegner mit Schwung einen Kick gegen den Kopf. Den hat glaub ich damals Sin Cara als erstes in der WWE gezeigt, und mittlerweile macht den jeder Highflyer und ich finde den einfach völlig langweilig und ohne Impact.


    Außerdem die Slingblade. Tanahashi ist der einzige, bei dem der Move wirklich Impact hat, aber die Versionen von Bálor und Rollins finde ich absolut schwach und es ist immer ein Rätsel, wieso ihre Gegner dabei zu Boden gehen, nachdem sie leicht mit einem Arm umarmt werden.


    Die Lou Thesz Press. Steve Austin hatte eine der wenigen, die wirklich gut aussahen. Ryback hatte damals auch eine sehr gute. Aber bei der Vielzahl der Wrestler, die eine Thesz Press zeigen, sieht der Move absolut unbeholfen aus. Ganz schlimm war es zu "Diva"-Hochzeiten, als jede zweite Diva ihn gezeigt hat.

  • Die mandible claw egal ob von Mankind oder DMD.

    Und diese komische Wippe bei der der Gegner mit dem Rücken auf den Knien seine Kontrahenten ist und durch das durchdrücken der unteren Extremitäten entweder gegen den Pfosten fliegt oder falls Hals unterm Seil der Gegner mit dem Hals gegen eben jenes knallt. Variante 1 find ich eigentlich immer bescheuert weil es für mich keinen Sinn ergibt. Variante 2 seh ich auch mal drüber weg. (Bitte jetzt keine Diskussion ,das alle Moves nur mit Hilfe des Gegners funtionieren)

    KATAPULT!!! Da fiel es mir doch noch ein. Dieser doofe Move.

    So

    Nette Idee vom General mal wieder :thumbup:

  • Nahezu jegliche Dives nach draußen.


    Warum? Mega-Überdosis über die letzten ... bestimmt 10 Jahre ... und mir ist es unerklärlich, dass das Publikum da immer noch ausrastet. Hat man 8 Matches auf der Card, ist mindestens in 6 Matches ein Dive, wenn nicht noch mehr, dabei. Und die schlimmste Variante davon ist ganz klar die Variante, wo alle draußen warten und entweder seitlich umarmend "brawlen" und schon warten, den Springenden zu fangen oder die "Stuntshow", wo in 6-Men Matches jeder nacheinander fliegt. Was es damals zu Beginnzeiten von ROH vllt. in einem Match (mit SAT, Amazing Red etc.) gab oder auch in Japan vom Great Sasuke o.Ä. zeigt heute einfach JEDER; und demnach ist das in meinen Augen weder etwas Besonderes, noch ein "Holy Shit", weil es einfach mittlerweile ein Standardmove ist wie eine Clothesline oder ein Headlock.

  • Ich weiß nicht, wie man den nennt: Wrestler steht am Apron, Gegner kommt aus dem Ring auf ihn zu, und der Wrestler am Apron stützt sich mit dem einen Oberarm auf dem obersten Seil ab und verpasst dem Gegner mit Schwung einen Kick gegen den Kopf. Den hat glaub ich damals Sin Cara als erstes in der WWE gezeigt, und mittlerweile macht den jeder Highflyer und ich finde den einfach völlig langweilig und ohne Impact.


    Außerdem die Slingblade. Tanahashi ist der einzige, bei dem der Move wirklich Impact hat, aber die Versionen von Bálor und Rollins finde ich absolut schwach und es ist immer ein Rätsel, wieso ihre Gegner dabei zu Boden gehen, nachdem sie leicht mit einem Arm umarmt werden.


    Die Lou Thesz Press. Steve Austin hatte eine der wenigen, die wirklich gut aussahen. Ryback hatte damals auch eine sehr gute. Aber bei der Vielzahl der Wrestler, die eine Thesz Press zeigen, sieht der Move absolut unbeholfen aus. Ganz schlimm war es zu "Diva"-Hochzeiten, als jede zweite Diva ihn gezeigt hat.



    Der Move den Du langweilig findest und nach dem Du suchst nennt sich " Hanging soccer kick" :)

  • Jeder RKO wo der Gegner einfach ohne erkennbaren Move reinfliegt.


    Dieser Superplex vom Seil bei Team Matches wo der Tag Team Wrestler den eigenen Partner schwächt wie zuletzt mit Alexa & Asuka in Saudi Arabien.

  • A N Z E I G E
  • AA von Cena.

    Es ist nicht glaubhaft, dass jemand davon ausgeknockt wird.

    Wasteland von Wade Barrett genauso.


    Ja, dann könnte man bestimmt weitere Finisher nennen.


    Hogan fällt mir dann direkt ein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E