A N Z E I G E

AEW Dark: Elevation # 87 Results vom 31.10.2022

  • AEW Dark: Elevation #87

    31.10.2022 (Aufzeichnung 26.10.2022)

    Chartway Arena in Norfolk, Virginia

    Kommentatoren: Tony Schiavone, Paul Wight & „Daddy Magic“ Matt Menard



    Singles Match

    Madison Rayne besiegte Diamante.


    Singles Match

    Frankie Kazarian pinnte Rhett Titus durch einen Springboard Cutter.


    Singles Match

    Kiera Hogan besiegte Skye Blue nach dem Sidewinder.


    Singles Match

    Dante Martin überraschte Brandon Cutler mit einem Rollup.


    Singles Match

    Athena holte sich einen Sieg gegen Janai Kai.


    Trios Match

    Orange Cassidy und Best Friends: Chuck Taylor & Trent Beretta besiegten Anthony Young, Patton & Victor Andrews.


    Tag Team Match

    Eddie Kingston & Ortiz zwangen Breaux Keller & Myles Hawkins zur Aufgabe.


    Non-Title Match
    Jade Cargill (c) (w/ Leila Grey) besiegte Trish Adora nach dem Jaded.


    Singles Match

    QT Marshall gewann im Main Event gegen Danhausen durch seinen Diamond Cutter.



    Viel Spaß mit der Show liebe Moonsault Freunde :thumbup:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • A N Z E I G E
  • Solide Ausgabe - erstmal muss ich sagen das mir wieder aufgefallen ist das Dasha einfach ein Sonnenschein ist <3

    Immer am lächeln, immer am strahlen...auch wenn die Heels noch so böse schauen wenn sie in den Ring kommen ^^


    "Big Show" hatte recht bei Rhett Titus - der hat zwar ein paar nette Moves drauf, muss aber dringend mal was essen ^^


    Kiera Hogan durfte gewinnen <3


    Athena vs. Janai Kai hat mir aufgefallen. Kai hat einen interessanten Stil im Ring.


    Main Event war ein schönes Old School Match - hatte das Gefühl Lee Johnson kennt kein Mensch in der Halle und Danhausen hat und hat das nicht kapert das er gegen den Ringpfosten fliegen soll :lol:


    PS: Der Pump Kick von Jade hatte diesmal enormen Impact! :thumbup:

  • Abschlussbewertung :)


    Madison Rayne vs. Diamante **

    Frankie Kazarian vs. Rhett Titus **

    Kiera Hogan vs. Skye Blue * 1/2
    Dante Martin vs. Brandon Cutler **

    Athena vs. Janai Kai. ** 1/2

    Orange Cassidy und Best Friends vs. Anthony Young, Patton & Victor Andrews. * 1/2
    Eddie Kingston & Ortiz vs. Breaux Keller & Myles Hawkins * 1/2

    Jade Cargill vs. Trish Adora * 1/2

    QT Marshall vs. Danhausen ** 1/2




    Mankind87


    Ich hoffe Du bist jetzt regelmäßig am Start mein Bester! :thumbup:

  • Athena zeigt sich vermehrt aggressiver in ihren und nach den Matches. Diese Art kann sie gerne beibehalten.

    Janai Kai kann man auch gerne öfter booken. Sie ist sehr unique.


    QT vs. Danhausen war noch ganz nett und Cargills Pump Kick hatte gut Power dahinter bzw. war auch gut gesellt.

  • Armer Danhausen. Gegen Marshall verlieren zu müssen ist kein Zeichen für einen guten Stand. Und dann noch bei der Halloween-Ausstrahlung.

    Immerhin nicht sauber, aber ich hoffe, dass man sich da bald mehr wieder mehr einfallen lässt für ihn. Was soll der sich mit der Factory weiter herumschlagen? Das hat leider niemanden bisher weitergebracht und im Gegensatz zu der Zeit, als er mit Hook angebandelt hat, gibt es da auch keinen spannenden Hintergrund, der die Fehde für mich attraktiver machen würde.


    Über den Auftritt von Rhett Titus habe ich mich gefreut. Mit Frankie hat er den passenden Gegner gehabt und beide haben ein paar nette Aktionen gezeigt. Dem Match hätte ich ruhig zwei oder drei Minuten mehr gegeben.

  • A N Z E I G E
  • Hab immer Angst, dass Kaz vor seinem großen Titelkampf bei Impact noch bei Dark verliert ^^

    So gemein wäre AEW sicherlich nicht, das wäre schon echt unhöflich. Kaz wird das Titel Match zwar verlieren, aber man sollte deinen hohen Stellenwert bei Impact nutzen, um ihn auch wieder mehr bei AEW einzusetzen. Er ist einfach zu gut für die momentane Art, ihn einzusetzen.

  • Ich werd mich mal nur zu den Frauen äußern, da gibt es denke ich mehr zu besprechen.



    Janny Ki oder so (also vor dieser Show wusste ich noch wie sie heißt und die Ringsprecherin wusste es auch, aber wer ist das schon, nech, liebe Kommentatoren, die ganze Shows auf dem Gewissen haben) wird wieder belohnt mit einem Match, das freut mich.

    Athena mit ihrer Intensität tut auch gut. Wir brauchen einfach mehr Kanten in der Division und da sollte eine Pro wie sie eine ordentliche Rolle spielen. Denn nach ihrem Debut war sie dann eben auch eher eine der Netten, die gegen die Badden antritt. Und ihre Kreativität in allen Ehren, wenn man diese Flügel bringt, dann sollte es auch dunkel in der Halle sein. Ansonsten wirkt das billiger als es ist. Nun gab es wohl halt auch bei WWE viele Jahre diesen Fokus auf Outfits und Accessoirs und dies und das, da man viel darüber mit anderen konkurrierte, aber sie muss sich wie die anderen (sei es Soho, Saraya, Rayne) an eine andere Zuschauerart gewöhnen. Ja, auch die stehen auf Entrances, finden es cool, wenn Julla Hart Gimmick-Klamotten trägt usw., aber da muss auch was dahinter stecken. Etwas zu tragen/zeigen, nur um es zu tragen/zeigen, hat halt keine Bedeutung. Wenn Orange Cassidy ohne Sloth Style agieren würde, ergäbe das auch keinen Sinn. Also, wenn sie eine Fallen Goddess ist, was ja schon "out there" ist -und selbst Statlander hat sich von ihrem Gimmick gelöst-, dann müsste auch was dahinter stecken.


    Und wenn man das jetzt aufnimmt (diese übertriebene und sinnlose Kritik an Athena nach ihrem Match mit Jody Threat) und weiterführt, dann bitte so richtig. Ich hätte zwar andere Ideen für Athena, aber vom Gimmick her müsste sie sich doch jetzt eigentlich mit Serena Deeb zusammentun, um diesen Frischlingen Lektionen zu erteilen. ;)


    Ich bleibe beim Thema, Madison Rayne. Für mich von außen ist das wohl nicht einzuschätzen, wie ihre Rolle backstage aussieht. Als Trainerin, als Helferin. Aber ich denke es ist nicht unverständlich, wenn ich so meine Zweifel daran habe, dass sie sowohl im Wrestlerischen als auch in der Promowelt sonderlich viel anbieten kann. Sie war ja schon bei All In dabei, hat viel erlebt, viel erleben "müssen" und ich möchte auch gar nicht groß urteilen. Wenn ich mal gucke, was sie in ihrer Karriere gemacht hat und diese Rolle bei AEW nun betrachte, dann rollen sich meine Augen aber hinter die Stirn. Ich weiß nicht, ob man die richtigen Schlüsse für die Division gezogen hat. Weder Rayne noch Saraya (bei aller Liebe für ihre Fans, die sie zieht usw.), hier macht man denke ich ähnliche Fehler wie bei den Männern. Ja, erfahrene Leute sind wichtig, ja, man braucht auch so Mainstreamspritzer, aber gute Güte, warum nimmt man nicht die greifbaren Dinge. Warum vertraut man nicht auf bspw. LuFisto als Trainerin, warum gibt es keine Tag Titles, damit man eben für eine Rayne eine nachvollziehbare Rolle On-Air hat und Tag Teams wie die Renegade Twins und andere sinnvolle Kreationen tatsächlich nutzen kann. Ich weiß, ich rante mich hier vom Thema davon, aber vielleicht ist das hier grade durchaus passend, immerhin standen diese Wrestlerinnen nun im Ring und ich frage mich bei all meiner Euphorie über die kaum genutzte Division und den unendlichen Möglichkeiten alles Erdenkliche erstmals oder ebenso wie bei den Männern zu erzählen, ob ich das nicht eher lassen soll. Es gibt fabelhafte Beispiele wie die NXT-Frauen damals, TNA/Impacts Women Division, Stardom in Japan, die Fighterinnen von UFC... und hier dümpelt man leider vor sich hin und wehrt sich partout entscheidende Schritte zu machen, und wenn, dann nicht einmal in die richtige Richtung.


    Dann also zum Nachwuchs. Hogan und Blue sollten beide ordentliche Rollen in der nächsten Zeit bei AEW spielen, wer hier gewinnt war an sich unerheblich, es ändert nicht viel. Ich gehe also davon aus, dass Hogan demnächst ein größeres Match im TV hat und dies verliert. Denn so... läuft es halt immer ab. ;)


    Das andere Talent Jade Cargill ist ja immer wieder Thema. Ich fange nur noch einmal auf wie stark ich ihren Einspieler letzte Woche fand, als sie ihre Promo beim Training machte. Genau so muss man sie präsentieren. Übermenschlich, abgezockt. Das wirkt dann auch in den Ring nach und nach.

    Aber gleichzeitig werden dann diese positiven Aspekte ausgeglichen, durch Nyla Roses Stable. Nyla in Ehren, ich mochte sie immer, war immer die Gatekeeperin der Division und ihr Potential wurde auf Face-Seite noch gar nicht abgerufen, als Heel überzeugte sie stets, hat auch einen starken Entrance, der selten gelobt wird, obwohl alle sehen, wie gut er ist. Doch Vicky Guerrero zieht leider jeden runter. Ich wünsche ihr alles gute, aber es ergibt null Sinn an eine ausdruckstarke Nyla eine Managerin per se zu stellen. Und dann auch noch Vicky. Ebenso ist das Shafir-Projekt tendenziell gescheitert, bzw. braucht es da einen zweiten Ansatz. Ich glaube man und sie wissen alle nicht genau was sie wollen. Erst war sie die Killerin aus Moldawien, dann wurde sie ins Stable gesteckt um ihr zu helfen, dann entwickelte sie sich im Ring nicht weiter und dann versuchte man ihr reales Buntes Ich zu unterstreichen, gab ihr dazu aber eine irre Promo. Was ist das....!? Man hat ihr keine Facetten gegeben, sondern in vier Teile geschnitten, die nicht zusammen passen.


    Ich finde es einfach nur schade.

    4 Mal editiert, zuletzt von Beast ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E