A N Z E I G E

NXT Report vom 25.10.2022

  • WWE NXT

    25.10.2022

    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center - Orlando, Florida

    Kommentatoren: Booker T & Vic Joseph


    Wir schreiben die erste Ausgabe nach dem Halloween Havoc und entsprechend gibt es zum Start auch ein Highlight-Video des Premium Live Events.


    Danach stehen bereits die beiden Teams im Ring, die jetzt um die NXT Women's Tag Team Championship gegeneinander antreten.


    NXT Women's Tag Team Championship

    Katana Chance & Kayden Carter besiegen Zoey Stark & Nikkita Lyons via Pinfall von Katana Chance an Nikkita Lyons nach der 450 / Neckbreaker Combination (12:52)


    Im Verlauf des Matches konnte Zoey Stark Katana Chance einrollen und den Pinfall durchbringen und alles sah nach einem Titelwechsel aus. Dieser war jedoch irregulär, da vor dem Einroller ein eindeutiger Tag stattgefunden hat und Kayden Carter eingewechselt wurde. Somit wurde die falsche Person gepinnt und auf Info eines zweiten Ringrichters wurde das Match neugestartet bzw. fortgesetzt.


    In einem Video spricht Ilja Dragunov über Halloween Havoc. Der Event sollte eigentlich mit seinem Moment enden. Er wollte die Leere in seiner Seele füllen, die er seit dem Niederlegen der NXT UK Championship fühlt. Er war nur ein kleines Stück davon entfernt, aber JD McDonagh hat sein Schicksal verändert. JD McDonagh mag es, sich in seine Psyche einzumischen. Schon bei NXT UK war er ein Krebsgeschwür, welches er ausgelöscht hat. Niemand ist sicher solange JD McDonagh bei NXT ist und heute wird er ihn ein weiteres Mal auslöschen.


    Backstage sehen wir den neuen NXT North American Champion Wes Lee, der sich gleich als NXT Universum wenden wird - nach einer Pause.


    Wir sehen erneut die Maske von T-BAR in einer Feuerschale brennen - er kommentiert das Video selbst damit, dass es jetzt nicht mehr um Retribution geht, sondern um Gerechtigkeit.


    Ringsprecherin Alicia Taylor kündigt Wes Lee an, der sich unter dem Jubel des Publikums auf den Weg zum Ring macht. Dort angekommen genießt er zunächst die "You deserve it!" Rufe der Fans. Er dankt ihnen dafür. Er ist so oder so heute hier, um allen für Samstag zu danken. Er hätte nie gedacht es zu WWE zu schaffen und Champion zu werden, vor allem nicht als Einzelwrestler. Aber der Glaube und der Wille bei NXT hat ihn inspiriert, vor allem als er ganz allein war. Der Titelgewinn gibt ihm endlich einen Sinn in seinem Leben. Er weiß nun endlich, dass es einen Platz gibt, wo er geliebt wird. Und dafür ist er für immer dankbar. Das Gefühl, oben auf der Leiter zu stehen und diese Fans zu hören, war unbeschreiblich und dafür ist er mehr als dankbar. Die ganze Liebe verdient er gar nicht. Die Fans antworten mit "Yes, you do!". Er möchte jetzt die Erwartungen weiter übertreffen.


    In diesem Moment wird er durch Grayson Waller unterbrochen. Wes Lee verdient gar nichts. Er kann glücklich sein, dass er einen tollen Samstag hatte. Ihm ging es nicht so. Er hasst Halloween und diesen ausgedachten Feiertag. Wes Lee entgegnet, dass er ihm nicht in die Parade fahren muss, nur weil er am Wochenende verloren hat. Grayson Waller sieht sich jedoch nicht als Verlierer. Seiner Meinung nach ist er immer noch mit 1:0 vorne gegen Apollo Crews.


    Grayson Waller wird nun von einem altbekannten unterbrochen: R-Truth. Zu seinem bekannten Rap kommt er in den Ring und die Fans feiern seinen Besuch bei NXT. Er begrüßt die Fans zu Halloween Havoc und irritiert damit Grayson Waller und Wes Lee sichtlich. Grayson Waller fällt ihm dann auch ins Wort. Was tut R-Truth hier? Dieser findet Grayson Wallers britischen Akzent cool und imitiert diesen dann auch. Grayson Waller stellt klar, dass er kein Brite, sondern Australier ist. Und auf Halloween Havoc hat er auch keine Lust. Der war nämlich schon vor drei Tagen und er war dabei. R-Truth hält das für einen Witz, doch auch Wes Lee stellt klar, dass der Event bereits vorbei ist. Er gewann dort ja diesen Titel, den er nun über die Schulter trägt. R-Truth gratuliert ihm dazu. Dann möchte er von Grayson Waller wissen, wie er sich geschlagen hat. Die Fans rufen "He's lost!" und Wes Lee stimmt den Fans zu, Grayson Waller hat in einem Sargmatch verloren gegen Apollo Crews. R-Truth mag Apollo Crews, der ist ein cooler Typ. Grayson Waller war also ganz alleine in diesem Sarg? Da war es bestimmt ziemlich dunkel drin, da hätte er Angst gehabt. Doch nicht Grayson Waller, der hat keine Angst. Er wurde einfach in den Sarg gerollt und das wars dann eben. R-Truth freut sich wie ein Schneekönig und er möchte wieder zu NXT kommen. Das gefällt Grayson Waller jedoch nicht, er würde R-Truth gerne in seiner Heimat den Hintern versohlen, doch heute fühlt er sich nicht danach. Er gibt R-Truth eine Woche Zeit und dann wird er den Grayson Waller Effect spüren, falls er den richtigen Tag im Kalender findet. Grayson Waller deutet an den Ring zu verlassen, hat dann jedoch noch einen zweiten Gedanken und möchte auf R-Truth losgehen, der sich wegduckt. Gemeinsam mit Wes Lee kann er Grayson Waller aus dem Ring werfen und freut sich auf nächste Woche.


    Malik Blade & Edris Enofé bereiten sich auf ihr großes Match am heutigen Abend vor. Sie sind beide extrem nervös vor dem Main Event. Heute ist ihr Abend. Sie motivieren sich gegenseitig und ihr großes Ziel ist heute Abend der Gewinn der Tag Team Titel.


    Quincy Elliott befindet sich im Ring und kündigt Shotzi an, die auf ihrem Panzer in die Halle kommt. Sie trifft gleich nach der Werbung auf Lash Legend.


    Aus der Werbung zurück wird zunächst Apollo Crews von McKenzie Mitchell interviewt. Grayson Waller hat er nun hinter sich gelassen und er kann sich mit R-Truth rumschlagen. Er hat dennoch Respekt vor dem Talent von Grayson Waller, so nervig er auch sein mag. Doch jetzt, wo er den Sarg über ihm geschlossen hat, kann er sich endlich dem widmen, wofür er zu NXT zurückgekehrt ist: die NXT Championship. Bei seinem ersten Run konnte er den Titel nicht halten und Grayson Waller hat ihn etwas aus dem Fokus gezogen, doch jetzt ist seine Sicht wieder klar. Bron Breakker kehrt kommende Woche zurück und er ist sehr interessiert daran, was dieser zu sagen hat.


    Zurück im CWC ist Lash Legend im Ring eingetroffen und das Match startet.


    Single Match

    Shotzi (w/ Quincy Elliott) besiegt Lash Legend via Pinfall nach dem Never Wake Up (3:42)


    Backstage motivieren sich Ivy Nile, Julius & Brutus Creed. Brutus Creed kriegt gleich seine 5 Minuten mit Damon Kemp. Nach der Werbung macht er sich mit seinem Bruder auf den Weg zum Ring. Julius Creed erklärt, dass seine Hände von Samstag immer noch nicht geheilt sind und er vor allem Sonntag immense Schmerzen hatte. Doch die Schmerzen sind nichts im Vergleich zu dem was er gefühlt hätte, wenn er verloren und damit seinem Bruder die Karriere kaputtgemacht hätte. Damon Kemp hat gelernt, dass Handlungen Konsequenzen haben. Nun kriegt sein Bruder die Chance, den Schlusspunkt zu setzen. Brutus Creed kann Julius Creed nicht genug danken, doch er muss es noch einmal wiederholen: danke Bruder, er liebt ihn. Doch jetzt ist seine Zeit. Damon Kemp hat ihm 5 Minuten versprochen, also soll er seinen Hintern rausbewegen und er kann beenden, was sie angefangen haben. Damon Kemp schaltet sich per Leinwand zu. Sind die Creeds etwa immer noch stinkig auf ihn? Julius hatte Glück und Brutus hat heute ebenfalls Glück, denn er hat keine Ringfreigabe erhalten. 5 Minuten in der Hölle hat er trotzdem für ihn - nur eben nicht heute. Brutus verspricht, dass die Tracht Prügel, die Damon Kemp erwartet, mit jedem Tag größer wird, die er ihn warten lässt, denn Diamond Mine is forever.


    Aus dem Nichts werden die Creed Brothers von Sanga und Veer attackiert. Die beiden Hünen fertigen die Creed Brothers ab. Sanga zeigte zwischendurch Zweifel als er Julius Creed am Kragen packte, doch Veer überzeugte ihn die Sache durchzuziehen. Ivy Nile taucht in der Halle auf und fragt vor allem Sanga, wieso er das gerade getan hat. Dieser sieht auch weiterhin nicht besonders überzeugt aus als er mit Veer geht.


    Pretty Deadly sprechen über ihre Herausforderer am heutigen Abend und sind voll des Lobes für die beiden. Dennoch könnten sie ihnen nicht einmal die Stiefel schnüren und sie werden keine Chance haben. Werbung.


    Nach der Werbung sehen wir ein Segment mit Toxic Attraction. Madny Rose telefoniert mit Gigi Dolin, die sich am Pool sonnt, während Jacy Jayne im Gym ist und trainiert. Sie sind dankbar dafür, dass Mandy Rose weiterhin Champion ist und sie haben Alba Fyre im eigenen Spiel besiegt. Gigi Dolin erwartet von Jacy Jayne, dass diese gleich mit Wein und Käse am Pool auftaucht. Mandy Rose dankt ironisch für die Einladung, die sie scheinbar nicht bekommen hat, wird dann von den zweien jedoch erinnert, dass sie ja wegen eines Fotoshootings gar nicht kann. Kommende Woche feiern sie 1 Jahr Women's Championship und so lange Mandy Rose den Titel hält, gibt es nur Toxic Attraction und eben alle anderen.


    Zeit für das NXT Tag Team Championship Match. Zunächst kommen die Herausforderer zum Ring, dann die Champions.


    NXT Tag Team Championship

    Pretty Deadly besiegen Edris Enofé & Malik Blade via Pinfall von Kit Wilson an Malik Blade nach Spilled Milk (12:29)


    In einem Video spricht JD McDonagh über sein Wochenende. Er ist Sonntag kaum aus dem Bett gekommen, weil er nicht NXT Champion geworden ist. Doch immerhin ist auch Ilja Dragunov nicht Champion geworden. Es gibt also nicht nur schlechte Nachrichten. Ilja Dragunov bezeichnet ihn also als Krebs, dabei ist Ilja doch derjenige, der ihm ständig folgt und sich dort ausbreitet, wo er bereits ist. Ihm wurden bereits viele Spitznamen gegeben, doch zuletzt bekam er einen, der ihm wirklich gefällt: Necessary Evil. Denn er hat einen Teufel in sich, den er immer hervorrufen kann und vor welchem die anderen wegrennen. Ilja Dragunovs Gesicht, als er den Pinfall unterbrach, war Gold wert. Und er mag auch Schmerz im Gesicht von Ilja Dragunov, welchen er heute wieder hervorbringen wird. Ilja Dragunov wird das Gebäude nicht auf den eigenen Beinen verlassen und wenn er mit ihm fertig ist, wird Ilja Dragunov hoffen, dass er den Namen JD McDonagh am besten nie gehört hätte und er auch am besten nie zu NXT gekommen wäre.


    The Schism werden gleich ihr neuestes Mitglied enthüllen.


    Zoey Stark wird von McKenzie Mitchell zu ihren Gedanken nach dem Ausgang des heutigen Matches befragt. Sie hatte das Match eigentlich gewonnen, doch dann wurde ihnen der Sieg wieder genommen. Kayden & Katana hatten pures Glück. Nikkita Lyons kommt dazu und entschuldigt sich für ihren Fehler, doch Zoey Stark möchte keine Entschuldigung. Sie regt sich eher über den Ringrichter auf, der den Wechsel übersehen hat. Sie werden sich aber im Rematch die Titel holen, das versprechen sie.


    Schism machen sich zu viert und maskiert auf den Weg zum Ring. Jey Gacy ergreift das Wort. Stolz und Arroganz sind allgegenwärtig bei NXT, doch sie zeigen Stärke durch Einigkeit. Gemeinsamkeit ist die größte Errungenschaft und ihre Message ist klar: entweder man demaskiert sich und man wird von The Schism eliminiert. Rip Fowler zieht zunächst seine Maske ab und bezeichnet NXT als einen Hort von Egoismus und Gier. Man zeigt ständig Eifersucht auf Erfolge. Nur gemeinsam kann man zum Erfolg kommen. Jagger Reid bezeichnet Zorn als Grund allen Übels. Wut bringt Wut, Schmerz bringt Schmerz, aber Liebe bringt Liebe. The Schism wird immer stärker als Einheit. Joe Gacy meint es gibt Leute in dieser Welt, die glauben alles zu haben, aber innerlich leer sind. Rip Fowler & Jagger Reid haben gelernt, dass man sein wahres Ich zeigen muss. Nun ist die Zeit gekommen, dass auch die vierte Person ihren nächsten Schritt macht. Sie muss nun auch ihr wahres Ich zeigen und dann gibt es kein Zurück mehr. Sie öffnet ihren Kapuzenpullover und demaskiert sich. The Schism hat ihr den Weg gezeigt und macht sie als Familie komplett. Ihr Name ist Ava Raine. Die vier umarmen sich. Joe Gacy bezeichnet sie als die vier Wurzeln und einem Baum.


    Sol Ruca hat gleich ihr zweites Match bei NXT gegen Indi Hartwell. Sie ist bei McKenzie Mitchell zum Interview und zeigt sich sehr nervös. Indi Hartwell ist ein Badass im Ring. Sie kommt dazu. Als jemand, die schon mehr als ein Match bei NXT hat, möchte sie ihr den Rat geben, dass irgendwelche Tricks fürs Publikum zwar ganz cool sind, aber im Grunde geht es nur ums Gewinnen. Dann macht sich Indi Hartwell auf den Weg zum Ring und die Show geht in die Werbung.


    Nach der Werbung bekommen wir einen Anruf im Performance Center mit. Der Anrufbeantworter nimmt den Anruf entgegen und eine Stimme spricht darauf, dass wir allen Schmerz und unsere tiefsten Ängste loslassen sollen. Wir sollen mit den Augen zuhören und mit den Ohren sprechen. Aus der Dunkelheit erwachen ist nur der Anfang. Wir werden es sehen, wenn er kommt und ganz NXT zerstört. Mit freundlichen Grüßen, Scrypts.


    Aus der Werbung zurück ist auch Sol Ruca im Ring angekommen.


    Single Match

    Indi Hartwell besiegt Sol Ruca via Pinfall nach einem Forearm in den Nacken (1:19)


    Nach dem Match taucht auf einmal Elektra Lopez im Ring auf und fertigt sowohl Indi Hartwell als auch Sol Ruca ab. La Madrina is back!


    Zeit für ein Segment der Chase University. Bodhi Hayward fehlt. Duke Hudson hat nach ihm gesucht, konnte ihn aber nirgends finden. Andre Chase hofft, dass es ihm gut geht, doch etwas enttäuscht ist er auch, da er eigentlich heute eine Präsentation halten sollte. Duke Hudson überreicht Andre Chase einen Apfel zum Trost und setzt sich dann auf Bodhi Haywards Platz, was Thea Hail nicht gefällt, doch wenn Bodhi nicht da ist, ist der Platz eben frei für alle. Im November müssen sie viel lernen, also sollen die Studenten auch viel mitschreiben. Thea Hails Stift funktioniert nicht, also gibt Duke Hudson ihr seinen, er hat ein so großes Hirn, dass er sich alles merken kann. Das gefällt Andre Chase gar nicht. Er flucht und wird zensiert, Duke Hudson entschuldigt sich dann für seinen Fehler, natürlich wird auch er mitschreiben. Dann klaut er sich den Stift seiner Sitznachbarin und schreibt den Stoff von Andre Chase mit.


    Ilja Dragunov macht sich auf den Weg zum Ring. Nach der Pause wird er im Main Event auf JD McDonagh treffen.


    Nach der Werbung wird das Logo zu NXT Deadl1ne, dem nächsten Premium Live Event des Brands, enthüllt.


    Roxanne Perez spricht über Halloween Havoc. Sie mag die Person nicht, die sie dort war. Sie entschuldigt sich aber auch nicht dafür, was sie getan hat. Cora Jade hatte Angst vor ihrem Potential. Durch den Verlust ihrer besten Freundin hat sie gelernt immer ehrlich zu sich selbst zu sein.


    Malik Blade & Edris Enofé verlassen das CWC und sind bedröppelt. Auf dem Parkplatz kommt ihnen plötzlich ein Pick-Up mit feiernden Frauen auf der Laderampe entgegen. Am Steuer des Pick-Ups sitzt Odyssey Jones. Er spricht mit den beiden, sie waren heute Abend so nah dran und sollen die Köpfe nicht hängen lassen. Sie gehen jetzt raus und haben Spaß. Sie sollen auf den Truck springen und mitkommen. Edris Enofé ist dabei und springt auf die Laderampe, während Malik Blade durchs Fenster auf die Rückbank springt.


    Kommende Woche wird ein Jahr NXT Women's Champion Mandy Rose gefeiert. Außerdem kehrt Bron Breakker zurück und R-Truth hat ein Match gegen Grayson Waller.


    Zeit für den Einzug von JD McDonagh und dann den heutigen Main Event.


    Single Match

    JD McDonagh besiegt Ilja Dragunov via Referee Stoppage in einem Sleeper Hold, in welchem Ilja Dragunov bewusstlos wurde (9:58)


    Nach dem Match wird Ilja Dragunov auf einer Trage aus der Halle gebracht, während JD McDonagh diabolisch grinst. Mit diesen Bildern geht NXT zu Ende.

  • A N Z E I G E
  • Jiri Nemec

    Hat den Titel des Themas von „WWE NXT Results vom 25.10.2022“ zu „NXT Report vom 25.10.2022“ geändert.
  • Ava Raine gab ihr NXT Debüt

    Ava wer?


    Die Tochter von The Rock


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Ach, stimmt ja. Dachte mir doch, dass der Name mir irgendwie bekannt vor kommt.


    Hätte sie aber, wenn, eher in der Bloodline erwartet, wo dann später The Rock selber auftaucht und Roman vorwirft einen schlechten Einfluss auf seine Tochter zu haben. Sie jetzt erstmal ohne den familiären Background auftreten zu lassen ist aber auch gut. Man muss die Leute ja auch nicht in jeder einzelnen Promo daran erinnern, wer der Erzeuger ist *hust* Charlotte *hust*.

  • Ach ja, Ava Raine. Ich hatte mich schon gewundert, woher mir der Name bekannt vorkommt.

    Bin ich der einzige, der Zack Gibson bei Schism komplett verschenkt sieht? Lasst den wieder den Bart wachsen und mit seinem alten Gimmick zurückkommen. Der braucht Joe Gacy nicht als Sprachrohr.

  • Eine NXT-Ausgabe, die mich unschlüssig zurücklässt. Man merkt einfach sehr stark, dass NXT sich einmal mehr im Umbruch befindet. Da bin ich gespannt, wo die Reise letztlich hingehen wird.


    positiv

    - Main Event und die Videos im Vorfeld waren bockstark und - für mich - mit einem überraschenden Sieger. JD McDonagh mausert sich zu einem meiner neuen Lieblinge. Ich hoffe sehr, dass er weiterhin eine tragende Rolle spielen wird. Auch wenn Dragunov wohl erstmal rausgeschrieben wurde.

    - Ich mag die Art, wie sich Duke Hudson nun in die Chase U eingräbt und sie mehr oder weniger unterwandert. Dabei wird er Bodhi nach und nach verdrängen wollen. Ich mag solche Oldschool-Nummern einfach. Apropos Chase U: Wurde nicht vor zwei Wochen angedeutet, Kiana James würde das Geländer der Chade U kaufen wollen? Hoffentlich hat man die Story nicht nach dem einen Match schon wieder gedropt.


    neutral

    - Tag-Title-Match der Damen war gut und man hatte mich mit diesem falschen Finish echt am Haken. Zoey hätte ich den Titel wirklich gegönnt, wobei dann die Regentschaft von Carter und Chance schon arg kurz gewesen wäre. Nun bekommt die Story also eine Fortsetzung und in Zoey brodelt es schon richtig. Toll zu sehen, wie sich ihr Charakter weiterentwickelt.

    - Herren-Tag-Title-Match dann auch wrestlerisch stark, wobei mich in erster Linie die Herausforderer einmal mehr positiv überrascht haben. Titelwechsel war natürlich keine Option hier und auch die Kombination von Blake/ Enofé mit Odyssey Jones liegt mir für die Zukunft etwas quer im Magen.

    - Roxanne Perez mit einer typischen und leider etwas langweiligen Face-Promo. Hoffentlich taucht sie nächste Woche bei Mandys Feier auf. Auch für Cora Jade hoffe ich auf eine neue, sinnvolle Story (alternativ den Call-Up).

    - Bei Ava Raine warten wir erstmal ab. Schön, dass man sie etwas von ihrem Stammbaum entkoppeln möchte. Das kann gerade jungen/ neuen Leuten nur gut tun und nimmt etwas den Druck von ihnen. Weiterhin bringt sie neue Möglichkeiten für The Schism mit sich.

    - Abwarten heißt es wohl auch bei der Story rund um Sanga und Veer Mahan. Ich hätte ersteren gerne weiter in seiner bisherigen Rolle als Guru gesehen. Mal schauen, was da noch kommt. Sein Verhalten und den Angriff auf die Creeds muss man auf jeden Fall noch erklären.

    - Die Creeds hier einmal nur Mittel zum Zweck, auch wenn die Fehde gegen Kemp noch etwas weiter gezogen wird. Ist okay.

    - Auf den "neuen" T-Bar/ Dijakovic bin ich auch gespannt. Er gehörte schon lange zu meinen Favoriten und ich hoffe, er darf gleich weit oben mitmischen.


    negativ

    - Ich habe nichts gegen Main Show-Leute bei NXT, aber R-Truth brauche ich nicht wirklich - egal in welcher Show. Zumal Lee hier das Spotlight zunächst gerne allein hätte haben können, um dann die Fehde mit Waller zu starten. Der bekommt hoffentlich nächste Woche dann einen klaren Sieg gegen Truth, allerdings befürchte ich Schlimmes.

    - Im Jahr 2022 brauche ich so einen schablonenartig Charakter wie Quincy Elliot wirklich nicht. Die Kombination gegen Lash Legend ist dann fast schon ein Alptraum und zieht vor allem Shotzi runter, die selbst erst einen vernünftigen Aufbau bräuchte.

    - Sol Ruca schon in ihrem zweiten Match von Indi Hartwell mehr oder weniger squashen zu lassen, ist eine merkwürdige Entscheidung. Da hätte Elektra Lopez lieber beide Kontrahentinnen vor dem Ringgong fertig machen sollen.

    - Mandy und Toxic Attraction mit einem Einspieler ist ja noch okay. Aber der Champion ist mal wieder gar nicht in der Show, sondern wird nur von seinem neuen Herausforderer erwähnt. Das ist zu wenig. Außerdem hat eine Fehde zwischen Breakker und Crews ziemlichen Langeweil-Potanzial.

  • Ava Raine hat ja doch recht subtil angesprochen, was ihre eigentliche Herkunft ist bzw. welche eigentliche Herkunft man ihr immer andichten wollte. The Schism hat sie aus dieser Realität rausgeholt und ihr die Augen geöffnet. Aus diesen Worten kann man eine potentielle Fehde von Joe Gacy gegen The Rock aufbauen. :P

  • Ava Raine hat ja doch recht subtil angesprochen, was ihre eigentliche Herkunft ist bzw. welche eigentliche Herkunft man ihr immer andichten wollte. The Schism hat sie aus dieser Realität rausgeholt und ihr die Augen geöffnet. Aus diesen Worten kann man eine potentielle Fehde von Joe Gacy gegen The Rock aufbauen. :P

    Gacy gegen Rock ist vielleicht etwas sehr hoch gegriffen, aber es gibt ja durchaus die Gerüchte, dass The Schism etwas mit dem zurückgekehrten Bray Wyatt zu tun haben könnten. Diese Gruppierung dann in den Hauptshows gegen die Bloodline: Warum nicht?


    (Aber auch das ist noch weit entfernte Zukunftsmusik)

  • Ach ja, Ava Raine. Ich hatte mich schon gewundert, woher mir der Name bekannt vorkommt.

    Bin ich der einzige, der Zack Gibson bei Schism komplett verschenkt sieht?

    Finde es generell ein Downgrade von der Grizzled Young Veterans mit der Schism Geschichte. Wirken beide extrem random. Denke auch, dass Joe Gacy irgendwo auf dem Weg ins Nirgendwo mit dem Gimmick ist. Auch er war vor Schism deutlich interessanter

  • A N Z E I G E
  • Als GYV wirken die halt genauso random. Die beiden sind einfach die personifizierte Langeweile, da bringt auch kein Gimmick etwas.

    Zack Gibson ist alles andere als langweilig. Schau dir mal die Anfangsmonate von NXT UK an, wie die Crowd auf ihn abgeht. Ein richtiger Oldschool-Heel, den die Zuschauer liebend gerne "gehasst" haben.

    Die GYV waren aber in der Tat spätestens mit dem Wechsel zu NXT extrem uninteressant und James Drake hat mir auch noch nie viel gegeben.

  • Zack Gibson ist alles andere als langweilig. Schau dir mal die Anfangsmonate von NXT UK an, wie die Crowd auf ihn abgeht. Ein richtiger Oldschool-Heel, den die Zuschauer liebend gerne "gehasst" haben.

    Die GYV waren aber in der Tat spätestens mit dem Wechsel zu NXT extrem uninteressant und James Drake hat mir auch noch nie viel gegeben.

    Ich hab NXT UK am Anfang regelmäßiger gesehen aber die beiden sind für mich ein Grund zum abschalten. Einzig das Match bei irgendeinem UK Takeover gegen Mustache Mountain ist mir halbwegs im Gedächtnis geblieben.

  • Shoes off, if you hate Gibson!
    Ich habs geleibt.


    Bin mal gespannt wer bei NXT hinter der kryptischen Botschaft steckt:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E