A N Z E I G E

NFL Woche 6 - Doppelte Spitzenspiel-Power am Sonntag

  • Leider muss eine umfangreiche Vorschau ausfallen, zeitlich habe ich durch diverse Termine nicht geschafft viel zu den Spielen zu schreiben. Vielleicht kommt am Wochenende noch ein wenig zu den beiden Topspielen.


    Dafür gibt es unten mein aktuelles Power Ranking nach Woche 5:


    TNG:

    Commanders @ Bears (live auf DAZN, 2:15 Uhr)

    Was in aller Welt war denn das im letzten Drive der Bears? Warum geht Ihmir Smith-Marsette nicht ins Aus? Wie schafft er es in dieser Situation auch noch zu fumblen? Bei der ersten Reception für das neue Team – gegen das Team, welches ihn 2021 im Draft Runde 5 zog? Irgendwie war das schon bitter, zumal auch das beste Play von Justin Fields per Strafe zurückgepfiffen wurde.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Auch das restliche Laufspiel stockte, David Montogomery machte als Vertreter von Montgomery aber gute Punkte im Passspiel...

    Um aber was positives zu erwähnen: Letzte Woche schoss Velus Jones Jr. mit seinem Fumble einen Bock, dieses mal machte er mit seinem ersten Karriere-Catch seinen Premieren-Touchdown.


    Bei den Commanders feierte Brian Robinson seinen verspäteten NFL-Einstand. Der Running Back wurde Ende August Opfer eines versuchten Autodiebstahls und mehrfach angeschossen – glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt (https://www.cbssports.com/nfl/…update-following-surgery/). Nun durfte er erstmals ran, auch wenn es ein verhaltenes NFL-Debüt war. Alles andere als verhalten war dagegen der Auftritt von Receiver Diamy Brown. Der Drittrundenpick von 2021 hatte nicht nur seinen ersten Karriere-Touchdown, er legte sogar noch einen zweiten nach. Dazu 105 Yards, fast das doppelte seines bisherigen Bestwertes.

    Weniger positiv dagegen was Carson Wentz im letzten Drive vollführte. Erst überwürft er bewusst, aber fast zu kurz. Dann wirft er beinahe eine Interception und im dritten Versuch schnappte die Defense dann in Form von David Long zu.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Frühschicht: (19 Uhr)


    Vikings @ Dolphins (live auf ProSieben)

    Herzlich Willkommen, Skylar Thompson. Sicherlich kein Rookie-QB, den man vor der Saison auf dem Platz erwartet hatte. Verletzungen haben nun dafür gesorgt, denn Tua-Backup Teddy Bridgewater musste sehr früh mit einer Kopfverletzung raus – Karma? Für Thompson natürlich sehr undankbar. Ein Gameplan, der nicht auf ihn konzipiert war und sowieso gerade erst auf den anderen angepasst wurde. Da kam dann letztlich wenig Zählbares heraus.

    Bei den Vikings durfte Kirk Cousins einen Rekord feiern. Nach den ersten 17 Pässen hatte er keinen Fehlwurf – Franchise-Rekord. Zudem endeten die ersten drei Drives auch alle in der Endzone. Allerdings kam es danach zu einem Bruch. Kicker Greg Joseph vergab zwei Mal aus etwas mehr als 50 Yards, danach eine Interception von Cousins. Aus 3-21 war plötzlich 22-21 geworden. Am Ende reichte ein letzter Kraftakt und ein ordentlicher Fehler der Bears zum Erfolg.



    Ravens @ Giants

    Wie legit sind die Giants? 4-1 im Record ist eine Ansage und mit den Packers haben sie gerade erst ein Team des erweiterten Contenderkreis geschlagen. Gerade in Halbzeit zwei saugte man Rodgers jeden Spaß aus, während die Offense dominant über den Platz marschierte. Das waren keine spektakulären, individuell herausragenden Szenen, was die Giants zeigten. Es war unspektakulär, aber eben hervorragend ausgespielt. Brian Daboll holt aus den limitierten Möglichkeiten seiner Offense aktuell das beste raus. Zumal die Verletzungsseuche der Giants-Receiver einmal mehr absurd ist. Da darf dann plötzlich auch ein Gary Brightwell in die Endzone laufen, der seit dem Draft 2021 (Runde 6) nun 23 Offense Snaps gespielt hat und eigentlich rein im Special Team eingesetzt wird...

    Die Ravens wurden mal wieder daran erinnert, warum ein verlässlicher Kicker viel Geld wert ist. Justin Tucker nagelte das Game Winning Field Goal durchs Gehölz. Zuvor hatte die Defense einen starken Tag und die Bengals kaltgestellt, gerade die Secondary und Marcus Peters ließ nichts anbrennen.



    Jaguars @ Colts (live auf DAZN)

    Nun sind es drei der letzten elf Duelle dieser beiden Teams, in denen die Colts ohne jeden Punkt blieben. Der Auftritt im Donnerstagsspiel von Woche 5 lässt ein 4/12 nicht unmöglich erscheinen. Die Colts haben zwar gewonnen, aber das auch eher wegen des Versagens der Broncos. Was Ryan da teilweise an Pässen wirft, das ist einfach erschreckend. Wenn er denn mal zum Werfen kommt, denn Ryan kassierte sechs weitere Sacks. Nach 5 Spielen ist er mit Matt Stafford der meistgesackte QB der Liga. Dazu kamen auch zwei weitere Fumbles auf sein Konto. Kerry Collins und Daunte Culpepper halten aktuell den Ligarekord für die meisten Fumbles in einem Jahr, beide jeweils 23. Matt Ryan hat nun elf. Nach fünf Spielen.



    49ers @ Falcons

    Die 49ers haben ihren Schwung wieder gefunden, vor allem die Defensive ist ein garstiges Biest. Charvarius Ward sticht aktuell besonders heraus, der Neuzugang aus Kansas City ist ein Volltreffer.

    Die Falcons haben das Problem, dass sie von ihrem QB limitiert werden. Die Offensive Line funktioniert besser als man erwartet hat, aber daraus resultiert einfach wenig und die Rufe nach Desmond Ridder werden nicht leiser.

    Glückwunsch aber an Running Back Avery Williams. Der eigentliche Special Teamer durfte seinen ersten Touchdown feiern!



    Buccaneers @ Steelers



    Jets @ Packers

    Die großen offensiven Enttäuschungen kennt man ja. Aber welche Defense hinkt ihren Erwartungen so richtig hinterher? Ich denke da an Green Bay... Vor der Saison gab es da reichlich Hype, die Packers galten als Kandidat für eine absolute Top-Verteidigung. Davon ist bisher reichlich wenig zu spüren, gerade gegen den Lauf.

    Werden die Jets nun die Wut der Packers gegen New York zu spüren bekommen? Immerhin steht das Team von Robert Saleh bei einem positiven Record. Es ist einige Starting Qbs her, dass Jets Fans zu diesem Saisonzeitpunkt mal über der 0.500 standen. Der 4th Overall des diesjährigen Drafts, Sauce Gardner, durfte dabei seine Premieren-Interception feiern. RB Michael Carter konnte erstmals zu zwei Touchdowns laufen.



    Patriots @ Browns



    Bengals @ Saints



    Buccaneers @ Steelers


    Spätschicht:

    Panthers @ Rams (22:05 Uhr)


    Cardinals @ Seahawks (22:05 Uhr)


    Bills @ Chiefs (live auf ProSieben) (22:25 Uhr)


    SNG:

    Cowboys @ Eagles (live auf DAZN) (2:20 Uhr)


    MNG:

    Broncos @ Chargers (live auf DAZN, 2:15 Uhr)



    BYE Weeks: Lions, Titans, Raiders, Texans



    1. Bills

    2. Chiefs

    3. Cowboys

    4. Eagles

    5. Buccaneers


    Aktuell wäre es eine große Überraschung, wenn nicht mindestens eins der beiden Topteams im AFC Finale landen sollte. Sicherlich können da noch andere reinrutschen, aber gerade in der AFC sehe ich zumindest nach der Top 3 eine massive Lücke. Die Cowboys sehe ich aktuell vor den Eagles, da ich fest mit einer Rückkehr von Prescott rechne und die Cowboys-Defense gezeigt hat, dass man quasi auch ohne QB Spiele dominieren kann. Das sehe ich bei den Eagles derzeit nicht. Das NFC East Duell im SNG ist für mich ne 50/50 Nummer wenn Prescott spielt.

    Die Bucs auf 5 fallen da schon ein gutes Stück ab. Brady ist zwar noch gut hat aber eben auch seine Probleme mit den massiven Ausfällen in der Line und bei seinen Receivern.


    6. 49ers

    7. Ravens

    8. Dolphins

    9. Vikings

    10. Packers


    Die 49ers sind knapp hinter den Bucs, ich bin halt kein Jimmy G Fan. Die Ravens haben mich in den letzten beiden Wochen offensiv sehr enttäuscht, sind aber das erwähnte dritte AFC Team, das ich aktuell über der Qualitätslücke sehe. Die Dolphins sind noch auf Grund des spektakulären Saisonstarts auf 8 gelandet, die Tendenz geht da deutlich bergab. Da kann man sicher diskutieren, gerade hinsichtlich der Platzierung der Jets mit gleichem Record. Bei den Vikings bin ich aktuell noch zögerlich, Kollegen haben schon an der Top 5 kratzend. Da hängt mir der fürchterliche Cousins-Auftritt aus dem Eagles-Spiel noch nach. Bei den Packers weiß ich nicht ob ich die nicht noch zu hoch habe, mich vom QB-Potential blenden lasse. Die Defense ist eine Enttäuschung und die Offense ist halt auch nicht super besetzt...


    11. Bengals

    12. Chargers

    13. Giants

    14. Rams

    15. Jaguars


    Die Bengals haben wieder an der Top 10 gekratzt, aber dafür war mir das gegen die Ravens zu wenig. Bei den Chargers vermisse ich ein mutiges Konzept, das wirkt auf mich als würde Justin Herbert vom eigenen Coach limitiert werden. Im Fall der Giants bin ich auch noch zurückhaltend. 4 Siege sind 3 mehr als ich ihnen zum Start zugetraut habe und wenn ich mir das Restprogramm der Giants ansehe...da kommen einige Teams unter 0.500 und Daboll ist ein extrem kluger Kopf. Die Rams sind bei mir im absoluten Mittelmaß und das auch nur durch einzelne herausragende Spieler. Die O-Line ist ziemlicher Schrott, so drastisch möchte ich das sagen, macht LA vieles kaputt. Die Jaguars haben in den letzten beiden Wochen natürlich drastisch eingebüßt. Mal schauen ob der Zauber da bereits komplett verflogen ist...


    16. Titans

    17. Raiders

    18. Cardinals

    19. Broncos

    20. Seahakws


    Jetzt kommen wir in einen Bereich, in dem ich mich schwer getan habe. Ich weiß nicht ob ich die Raiders doch überschätze? Mit 1-4 wird es schwer da noch was zu machen, aber irgendwie sind es bei Las Vegas halt auch immer wieder nur einzelne letzte Plays die fehlen. Die Cardinals wollte ich tiefer setzen, da ich bei Kingsbury gar kein Konzept mehr sehe, aber gegen die Eagles wäre es kein unverdienter Sieg gewesen. Denver wird vermutlich in vielen Listen weiter unten sein, aber angesichts der Qualität?... Erkenne ich einfach nicht, dass Wilson washed und kaputt ist? Und erkenne ich nicht genügend, dass Geno Smith mittlerweile Elite ist? Bei einem Sieg gegen die Saints wäre Seattle sicherlich eine 5er Gruppe höher gelandet...


    21. Saints

    22. Browns

    23. Patriots

    24. Jets

    25. Colts


    Vermutlich sehen nur wenige die Browns soweit unten, aber sportlich gibt mir das Team aktuell einfach nichts. Brissett ist einfach kein Starter und die Offense lebt nur durch Nick Chubb, der aktuell herausragend spielt. Jets und Colts so nah beieinander, das fühlt sich schon irgendwie komisch an. Aber die Jets hatten jetzt letztlich auch Glück gegen zwei QB-Rookies spielen zu müssen, die beide ihr Debüt gegeben haben. Daher fällt es mir schwer eine Einschätzung zu geben. Die Colts sind halt die ultimative Enttäuschung und eine Achterbahn. Das Spiel gegen Jacksonville war eine Katastrophe, dann der Sieg gegen KC, eine Niederlage gegen die Titans und ein Sieg gegen die Broncos, der eigentlich nie kommen darf. Matt Ryan ist durch, da sehe ich auch gar nichts mehr. Ich weiß nicht ob er den Fumblerekord einstellen will, ob er generell ne horrende Turnover-Quote sucht... Die Colts sollten vielleicht endlich mal einsehen, dass sie einen QB-Umbruch brauchen und nicht jedes Jahr den nächsten nehmen, der anderswo nicht mehr gebraucht wurde... Sonst heißt es 2023 Daniel Jones in Indy.


    26. Lions

    27. Falcons

    28. Steelers

    29. Texans

    30. Bears

    31. Commanders

    32. Panthers


    Die Lions sind im freien Fall, da lasse ich mich vielleicht noch von den unterhaltsamen ersten Wochen täuschen und müsste 4-5 Plätze weiter runter. Chicago kommt vielleicht auch etwas zu schlecht weg? Das mit Fields war halt vier Wochen gar nichts und wenn es gegen die Vikings nicht zu diesem krassen WTF-Moment kommt, müssten sie vermutlich auch besser platziert werden... Platz 31 und 32 sind dann aber nochmal mit etwas Abstand der Bodensatz der Liga. Beide haben eine horrende QB-Situation, obwohl es durchaus ordentliche Weapons gibt. Aber Wentz ist halt Wentz und Baker Mayfield gibt sicherlich auch seine Abschiedstour als NFL-Starter.

  • A N Z E I G E
  • Danke für die Vorschau, es muss ja nicht immer XXXL sein, manchmal reicht auch XXL. :)


    Würde mir wünschen die Cardinals zu schlagen, aber Favorit ist man keinesfalls, nur weil manche Geno schon als Top 10 QB platzieren. ^^

  • Immer wenn du denkst die Bears können nicht noch schlechter spielen...dann verlierst du gegen die Commanders. Richtige Pleiten, Pech & Pannen-Show, da machen der muffed Punt und der Drop im letzte Play die Geschichte fast schon rund.

  • Amazon muss auch angepisst sein. Haufen Kohle in die Hand genommen und dann bekommt man erst Colts gegen Broncos und jetzt Commanders gegen Bears aufgetischt. Bezos würde die NFL und Goodell dafür vermutlich am liebsten auch ins All schießen.

  • Ich weiß noch nicht ob ich froh sein soll, dass ich mich für die 5 Minuten statt der 40 Minuten Fassung entschieden habe oder ob ich selbst die 5 Minuten als Lebenszeitverschwendung betrachten soll.

  • A N Z E I G E
  • Wentz Finger den er sich im Bears Spiel verletzt hat ist gebrochen.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
  • Vikings schon wieder im Einzelspiel, sehr schön. Auch wenn die Dolphins mit dem 3. QB starten wird es keine klare Angelegenheit, werden schon einen Weg finden die Dolphins im Spiel zu halten, dennoch unter den Voraussetzungen muss man das gewinnen.


    Chiefs Bills schon 22:25 sehr stark, das kann zwar nicht so gut werden wie letzte Saison, aber da freue ich mich schon richtig drauf. Gerne wieder 4 Davis TDs, heute habe ich ihn mal aufgestellt in Fantasy… also gibts keinen.

  • Würde mir wünschen die Cardinals zu schlagen, aber Favorit ist man keinesfalls, nur weil manche Geno schon als Top 10 QB platzieren. ^^

    Ich würde euch als klaren Favoriten sehen, denn wir haben immer noch keinen zweiten CB, der auch nur ansatzweise tauglich ist und unsere Offense ist völlig eindimenisonal und im ersten Viertel haben wir immer noch keine Punkte geholt. Wenn ihr einen guten Start erwischt, dann wird das eine ganz einseitige Kiste.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E